Shift update Aktualisierung 23/2

14192695_1063875027000823_5687617636341164732_n

Sind die Gurte stramm gezogen – nein, na dann ist jetzt der passende Moment für alle Sternenwanderer.

Der Flug eures Shuttles führt durch turbulenten Orkan „Nebel der Emotionen“.

Vor langer Zeit, als ihr euch entschlossen hattet, die Saat der Schöpfung auf den Weg durch die Universen zu begleiten, aktiv in verschiedenen Lebensformen mitzugestalten, wusstet ihr um die ineinanderfließenden Dimensionalen Achsen. Auch dieser, nach eurer Zeitrechnung der nächsten 4 Tage.

Kreuzen Achsen, strömen Superluminar kodierte Teilchen in eure Schichten, wandern durch jede Zelle der Körper und verweilen im Herzzentrum, angebunden an das höhere Herz. Große mächtige Umbauten geschehen in den Körperschichten und den Luminalsphären der Wirklichkeit.

Immer wenn ultramächtige Datenmengen auf eure Körper herabsinken, zeigt sich einige Tage im voraus bei den Spezien des Planeten eine Art Erschöpfungszustand. In Wahrheit werden die Systeme einige Momente auf Stand by geschalten um einen gleichmäßigen kurzläufigen elektromagnetischen Wellenwert zu erlangen. Erst wenn das vorbestimmte Niveau erreicht ist, fährt das System hoch.

An dieser Stelle sind Sternewanderer äußerst verletzlich, denn genau hier bereinigen sie toxische Verbindungen des gewählten Stammes  -innerhalb der Inkarnationen dieses Planeten und außerhalb in den tausendfachen Wanderungen der Reise durch die Omniversen- ein selbst gewählter Seelenwachstumsbeschleuniger (was bei Turbulenzen oft vergessen und pessimistisch interpretiert wird).

Aktuell zeigen Knotenpunkte Traumata der Ahnenreihe  an den Oberflächen der Gewässer und führen zu impulsiven Ozeanen der Tränen- Intrinsisch wie Extrinsisch.

Von enormer Wichtigkeit in der Vibrationsverlagerung zur Sonnenfinsternis!!!

Keine diese Ultravioletten Vibrationen dient vorrangig eurer Selbstheilung sondern der Urmutter eures momentanen Sein eurem Planeten Erde um Evolution voranzutreiben.

Wenn der Himmel sich beugt und euch küsst- eine Nanosekunde der Achsenverschmelzung- fließen heilsame Energien hinab, durch euch hindurch, verankern im Zentrum des Erdsterns/Kristall werden kurz angereichert mit dessen mütterlicher Liebe  reflektiert (Reflexion) und fließen in und um euch wieder zurück Richtung Kosmos. So entstehen filigrane kristalline Vernetzungen verbinden euch Miteinander und lassen den Schöpfergedanken der Allumfassenden Liebe, das Christusbewusstsein in Leben transferieren. Zart sprießen ähnliche Synchronitäten und Erfahrungen die euch wiederum verbinden und euch an das EINHEITSBEWUSSTSEIN erinnern.

In diesem großen Zusammenwirken der Kräfte aktiviert dann abermals ein weiteres Beschleunigungsmodul eurer innewohnenden Merkaba. Die Trichter eurer Tetraeder, der obere rechtsdrehend der untere linksdrehend beschleunigen Supraluminal. Im Torso fühlt ihr am 1. Energieorgan/Basischakren die anschwellenden Frequenzspektren der Energie, eurer Kundalini.

Ihre Hauptnadis – Sushumna, Ida, Pingala verbinden sich mit der Epiphyse und der Sutrama euer individueller direkter Kanal zur Schöpfung selbst. Durch die Stärkung der Verbindung werden elektrische Impulse- Schallwellen  von der Urquelle der Schöpfung über die Monade, der Überseele und letztendlich das Sahasrara/Kronenchakra/siebtes Energieorgan in eure Mitochondrien gewebt. Damit beginnt vor allem rechtseitig ein Reinigungsprozess der die seelischen Energien des Unterkörpers ins Ajna Chakra trägt, um diese zu klären.

Von Vollmond zu Neumond navigiert Pilot Pingala das Shuttle.  Die Anzeige der Akkus des elektrischen Energiesystem ist Pingala’s Lieblingsauftrag – Bewegung, Aktivität, Vitalität und Kraft – mit welcher Leistung das Shuttle durch die Galaxien navigiert.

Pingala, der Sonne zugeordnet schafft Balance zwischen Sonne und Mond – Tag und Nacht – männlich und weiblich- zur Diamantklaren Reinheit hin.  Hypophyse (weibliche Prinzipien) und Epiphyse (männliche Prinzipen) lassen das kristalline Wasser zwischen sich zirkulieren und Kristalline Strukturen bilden neue Symmetrieachsen der Unendlichkeit erstrahlen im  Licht brechen an euren inneren Linsen und reflektieren nach außen – Unterstützung durch das Haus des Wassermannes.

Mit diesen Vorgängen lösen die Kristallinen Siegel ihre Membranschichten zwischen den Abmessungen und lassen erste Shuttles an den Landebrücken andocken und reinsten Hauch des blauen Atem der 5. Abmessung einhauchen. Sternenstaub pulsiert in den Zellen  und  zwischen dem dritten und vierten Energieorgan/Chakra  entsteht Fusion. Glückseligkeit (auf der Himmelsbühne durch Jupiter unterstützt) strahlt in euren Schichten aus jeder Pore eures Gefährts. Je nach Fortschritt  der Seelenreise und ihrem Bewusstseinsfeld kommt es hier zu unterschiedlichen Anreisen in der neuen Abmessung in Materie.

Die vollkommene Vibrationsverschiebung findet bis Ende August statt. Ist etwas noch nicht ganz geklärt zeigt sich Implosion (der Außendruck ist wesentlich höher als der Innendruck  und quetscht förmlich Körper).

Ständige Innenschau  und Reflexion öffnet die Siegel der dicht verschlossenen Befleckungsdatenspeicher /Miasma, lassen das Tränenmeer emporsteigen und fluten die verbrannt, vertrockneten  Adern in Ausrichtung zum kosmischen Herzen. welches Sternenwanderer mit klarem Aquamarinblauem Ton ruft ( Aquamarin blassblauer Ring um die Iris erstrahlt bei  jedem Sternwanderer )- Merkur Saturn entsenden ihr Datenpakete.

In der Phase der Verletzlichkeit fühlen sich beinahe alle Wanderer abgetrennt, aber das ist gar nicht der Fall. Was sich hier offenbart ist die Wiedergeburt, Klarheit eures unbeschriebenen kristallinen Geistes – Herzdenken – in der fünften Abmessung. Jetzt ist es an euch die Mythen eures ICH BIN neu zu definieren – wer möchtest du sein, wie kannst du das umsetzen und dient es dem Wohle aller,  Achtsamkeit in der Wortwahl und  Liebevoller Umgang miteinander, jeglicher Lossagung von  Wertung, Achtsamkeit gegenüber Fauna, Flora, Gaia  … aus diesen Übertragungen in den Alltag entstehen neue Verbindungen zu Devas/Schamanen/ Elders den Wächtern und Weisen und Müttern des Planeten….aber auch in die Reiche der Loka/kosmischen Ebenen/Bereiche, zu den einzelnen Systemen und Planeten, welche unterstützend arbeiten ….. der Galaktische Mensch entsteht.

In der Korrespondenz mit eurem Körper verliert sich der Appetit und auch Geschmacksknospen verändern ihre bisher gewohnten Bereich des Sinnesausdruck.  die sogenannten „Schwingenschmerzen “ und auch rückwärtige Lungenspitzen deuten die Vibrationsenergie im Zentrum der Merkaba an.  An der Medulla Oblongata kann es zu leicht verschütteten Kanälen kommen der durch den Strom der Reinigung (Tränenmeer) hochpotente Transformation geschehen lässt.

Strahlende Navigation durch die turbulenten Strömungsschichten zwischen den Abmessungen

J.A.

 

 

 

Shift update 20-26/2

 

Die größte Herausforderung besteht in diesen Tagen darin dem höheren Geist des Herzens zu folgen.

Die Abfolge der Ereignisse des vergangene Wochenendes mit der Abtrennung niederer Bewusstseinsabmessungen und ihrer Möglichkeit der Rückkehr zur Basis der Neuausrichtung ihrer Absichten – der Schöpferquelle selbst – war für viele Humanoiden körperlich fordernde Arbeit.

Die Qualität (Summe aller Prozesse und Eigenschaften eines Objektes/ Kosmos- Geist – Erde- Körper ) hat ihre Spirale der Abläufe um ein vielfaches beschleunigt. Ineinandergreifende Zahnrädchen verlagern die Vibrationen der Abmessungen tausendfach.

Einfach erklärt geschieht Vibrationsverlagerung durch hochenergetische Protonen die durch Energiereiche Elektronen verstärkt werden und durch diese Teilchendichte ein Schutzschild bilden, was im Fall des Planeten Erde 3000 km im Radius um den Erdball beginnt und bei 25.000km endet.

Außer Kraft gesetzt, aufgelöst, kann dieser durch starke Sonneneruptionen werden.

Hier entsteht Antimaterie. Aber was genau ist das? Zu jedem Elementarteilchen gibt es ein Gegenstück das sogenannte Antiteilchen mit selbigen Eigenschaften des Elementarteilchens. Negativ geladenen Elektronen treffen auf Positronen und vernichten sich gegenseitig solange, bis genau ein Materienteilchen übrigbleibt.

Auch in der Frühgeschichte des Universums gab es etwas mehr Materie(durch Zerfall) als Antimaterie, wodurch mit dem Überschuss die Materie dessen was wir heute als normale Materie kennen- Sonnen, Planeten, Nebel…  entstehen konnte.

Spuren dieses Ereignisses findet man noch heute in Photonen kosmischer Hintergrundstrahlung.

Energie lässt Materie entstehen und ist voll bepackt mit Informationen die Leben in allen Formen entstehen lassen kann.

Für Sternenwanderer sind das keine großartigen Neuigkeiten in ihrer Erfahrungsreise als Erdlinge, sondern tiefes Wissen der Urquelle allen Sein’s- mitgebracht im Gepäck der Körperlichkeit.

Lösen sich hier die Kraftfelder kurzfristig, geschehen Vibrationsverlagerungen.

Alle Erdlinge erfahren so( wenn auch Energie nicht sichtbar, aber dennoch fühlbar) Angleichungen auf allen Ebenen – Quantität (Zahlenwert) entsteht und wird dadurch messbar – in allem und jedem Sein.

Synchronitäten und Erfahrungen – sichtbar und unsichtbar- summieren und beschleunigen.  Wie bei allem was sich im Leben eines Erdlings ereignet, wachsen wir langsam in diese neu zugeordneten Verhältnisse hinein und lernen damit umzugehen.

In Metaphern gesprochen, wir gebären schmerzhaft, lernen zu krabbeln, laufen und trotz allem ist jeder Schmerz einer Geburt mit Abstand aus dem Gedächtnis gelöscht- wir wandern und versuchen andere Höhen zu erklimmen.

Evolution bedeutet fortschreitende Entwicklung- durch Mutation und Selektion- von Lebensformen, Oben wie Unten, Makro- wie Mikrokosmos.

Jetzt gibt es unzählige Lebensformen im Großen wie im Kleinen und jede ist anders, höher Entwickelte aus der Zukunft, wie auch der Vergangenheit und die des dauerhaftem Jetzt. Sie alle unterstützen nach Kräften den Zyklus unseres Sonnensystems. Sind die Spezien dieser Welt jedoch bereit sich weit über den Tellerrand des bisherigen Bewusstsein’s hinauszulehnen?

Persönlich habe ich in letzter Zeit häufig den Eindruck – nicht mit voller Akzeptanz. Lassen wir uns doch viel zu häufig leiten durch Wertung, Vorgaben, Aussagen….verschwenden dadurch  Sekunden des Lebens …. nach der Wahrheit, der Wahrhaftigkeit des Herzens zu leben.

Eine der Ethischen Grundregeln des Sein aller Völker ist es-

Alles und jeden so zu behandeln wie wir selbst gerne behandelt werden möchten –

kann/ darf das jeder zu allen Zeiten des Zyklus von sich behaupten?

Der Mensch, gerade jetzt in spirituellen Kreisen, spricht oft von hohen Idealen, welche sich im königlichen Zeitalter in Materie gestalten.

Und doch ist es ein weiter und steiniger Weg dahin, wo Urteile und Wertungen keine Präsenz mehr haben (durch gewollt vernebelte Prüfungen auf höchster Ebene angeordnet die den Geist der Einheit und des Christusbewusstsein aller erfordern um nicht kurz vor dem ansetzen des Landeanflugs in die Warteschleife zu versetzt werden).

Eine  aktuell präsente Wirklichkeit- die Warteschleife- durch aufkeimende Saaten des Egobewusstsein.

Seid ihr der Wahrhaftigkeit des Weges der Evolutionsspirale gefolgt um unweigerlich an den Start zurück katapultiert zu werden?

Ich wünsche mir sehnlichst für alle ein lautes großes „Niemals“  mit dem Wissen und wahrscheinlich auch minimalen Einblick in das WUNDERVOLLE Ziel auf der Reise in die Heimat der SCHÖPFUNG- was ALLE erwartet.

Energie ist Leben – Leben ist ein ständiger Prozess des Wachstum- Wachstum ist Lernen, daraus entstehen Konstrukte/Strukturen/Blaupausen für neues Leben voller Energie -ein prosperierender(gedeihender) Kreislauf.

Vibrationsverlagerungen wie vergangenes WE sind deshalb- in Masse gesehen- mit Erschöpfung und Müdigkeit geladen- Umbauten der Zellebenen, die noch einige von euch überraschen werden, welche Veränderungen sichtbar werden, wenn der Körper an Dichte/Masse verliert und zur kristallinen Form wandelt -auch hier erfreut es mein Herz trotz mancher Unannehmlichkeiten Nachweise in Form von Bildern eines MRT erbringen zu können.

Es ist auch nicht überraschend, das so großartige Ergebnisse in der Woche es 142.-148 Tages der Geburtsphase , der fünften Abmessung in Materie geschehen, die letzte volle Woche des Monats Februars.

Ein zeitlich begrenzter Zyklus der Verlagerung des Vibrationsfeldes des vorherrschenden 2. Energieorganes zum dritten Energieorgan – Manipura – Zentrum der persönlichen Macht unseres Sein in dieser Form der Körperlichkeit.

Die einfließenden kosmischen Frequenzströme  formieren in höhere kurzwelliger schwingende Einheiten und dürfen somit viel leichter als die vergangenen Wochen in der Basis der Eigenvibrationsenergie integrieren.

Kurzum Gewöhnung an die Angleichung durch Liebe und daraus geborenen Handlungen im kleinsten Raum unseres ICH BIN ( uns selbst gegenüber als auch dem Nächsten) lassen Gnade der Schöpfung materialisieren. Die menschlichen Dramen werden gemeistert und beenden  gewaltsame Zyklen der Egofelder.

So hat die Menschheit die Möglichkeit Ziele durch das Feuer der Lebensenergie um das beinahe doppelte genauer 93 fache  zu erhöhen.

Aufbruch in die weiten der Welt – auf der kosmischen Bühne durch das Bankett des Hauses RAM/Widder unterstützt und  bisherige vorherrschende Denkweisen durch höhere ersetzt. Innere Widersacher des Selbst werden erkannt und wandeln mit jeder Menge Mut in  höheren Verstand, setzt damit kosmische und individuelle Lebensenergie frei – Gewinnbringend auf allen Ebenen.

Aus den Reichen des Himmels wird Haniel durch Machidiel , der den Samen der Hoffnung sät und bis zu Sommerbeginn 91 Tage in den Himmelsbühnen verweilt, nachhaltig unterstützt.

Das Juwel Manipura, präsentiert sich in körperlicher Korrespondenz vor allem im Verdauungssystem – Pankreassystem, Pankreas (Bauchspeicheldrüse) Magen, Darm, Leber, Milz, Gallenblase, Nierensystem und Lendenwirbel.

In psychischer Korrespondenz ist Individuation, Eigenständigkeit (durch eigenes Herzdenken) Mut und Macht der Unendlichkeit im Vordergrund.

Negative Aspekte zeigen an wo Handlungsbedarf besteht, äußern sich durch Stolz, Sorge, Ego, Opfermentalität, Scham, extreme langanhaltende Magen Darmstörungen, Energie Mangel.

Erinnerungen aus den frühkindlichen Erfahrungsfeldern der Abschnitte  6 Monate bis 4,5 Jahre  wandern an die Oberfläche und spiegeln so manch Verhalten im Jetzt an, damit Löschung geschehen darf.

Spirituelle Punkte: 31 – Glaube, 32 – Gnade und Bewusstsein der göttlichen Quelle entspringend, 26 – Ausrichtung, 24 Schöpfung, 13 – Yin (weibliche Ausrichtung) und das  übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe.

Fantastischen Flug, grandiose Reise in den Sphären der Göttlichen Matrix in unserem Kosmos.

J.A.

P.s. durch die Auflösung der Dichte meiner Körperlichkeit kam es zu einigen Turbulenzen. Damit einiges leichter zu verkraften ist wurden unter anderem Verbandslinsen eingesetzt an die ich mich noch gewöhnen muss, weshalb ich vorerst angepasst an den Rhythmus meines Körpergefährts hier anwesend sein werde…danke für das Verständnis..Jada

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Shift update 16 – 19/2

28e4fbe7162aaa9c79e80c8625c74248

Was ihr bisher als Superlumination erfahren hattet, wird nun sofort zu Hyperlumination.

Die Originale eurer Genetik die in der Blaupause im Jahr 9 vorbereitet wurden sind bereit.

Es beginnt- ihr schwingt bereits ein, in die vollständige Verlagerung des Energetischen Ton aus dem Kosmos- was jetzt in schnellen Abfolgen offenbart, wird nun geklärt.

Anschnallen  dringend erforderlich – ab heute dem 138. Tag in Geburtswehen der 5. Abmessung in Materie.

Eine 10 tägige Vorbereitungsphase zur Vibrationsverlagerung welche mit der Sonnenfinsternis bei 8° 12′ in Fische am 26/2 (und Neumond) vollständig aktiviert und die darauffolgenden Wochen bis zum Frühjahrsäquinoktium  20/3 die völlig neue Energie in die Systeme des Planeten und seiner Bewohner in den Speichern hochfährt und verankert, beginnt.

Neptun der Herrscher dieses Ereignis flutet den Planeten mit der Lichtvollen Sphäre des Melchizedek’s und seinem zur Verfügung gestelltem Datenpaket positivster  kosmischer Alchemie, Intuition, Mitgefühl und Empathie. Der Schattenseite zugeneigt zeigen sich Chaos, Täuschung und Sucht -Turbulenzen im Shuttle.

Parallel wenn Venus in diesem Zyklus rückwärts wandert, werden- entsendet EE Haniel – alle an die feminine weiblichen Energien angeglichen. Esprit das Pendant zum männlichen Genius entfaltet sich aus dem Kokon.

Die ersten unter euch sammeln seit Wochenbeginn völlig neue Erfahrungen ihres Individuellen ICH BIN und seiner Strahlkraft ein und nun die nächsten Tage bietet sich diese bisher einmalige Chance auch für alle anderen.

OBEN wie UNTEN – SONNENSYSTEM und ERDE  der Scheinwerfer ist auf die Wahrheit gerichtet. Alle Schattenseiten/ Dunkelmächte werden in den Tagen 17/18/19/2 (der intensivste hier der 18/2) in ihr Licht zurückkehren können. Alle   Wächter öffnen die Portale in euer Sonnensystem und alle Interstellaren Vereinigungen stehen mit ihren Bataillons bereits an den Außengrenzen um die göttliche Ordnung des Lichts wieder herzustellen.

16 und 17/2 wenn der Mond im Haus des Skorpions wandert fühlt ihr schon die große Anziehungskraft der Geheimnisse und ihre Komplexität welche Melchizedek sendet, sucht ihren Zugang und entdeckt Verständnis. Grundlegende tiefe  dauerhafte Veränderungen werden in die kristallinen Gitter eingewebt. Wodurch Emotionen nie gekannter Größe  an die Oberfläche eures ICH BIN schwappen. Wiedergeburt der neuen Abmessung geschieht zu jeder Nanosekunde ab dem 18/2 wenn die Sonne von Wassermann in das Haus der Fische eintritt.

Intuition und  Instinkt durch  das spontan einberufene Treffen von EE Haniel – durch Venus- und EE Uriel – durch Uranus – zeigen alle Tendenzen der Zukunft im Sein an. Juno, Ceres und Merkur, mit den Entsendeten Strömungen EE Raphaels  lassen in die tiefen Schichten der Seelenkomunikation einkehren und Verbindungen in die Reiche um ein vielfaches ansteigen- die Lichtnabelschnur an die Schöpfung ist gestrafft und gestärkt, klar und strahlend.

Scheinbar aus dem nichts heraus kommt es dadurch von Mai bis August  zu Umwälzungen die mit der Mondfinsternis im August vorerst ein Ende haben.  Individuell werden hier große Ernten dessen was gesät worden war – auf dem Flug der Evolutionsreise – eingefahren.

Besonders weit entwickelte Sternensaaten werden auf der Himmelsbühne von Mond im Schützen (18/2) mit höchster kosmischer Energie gestärkt um Multidimensional in allen Zeitlinien  stellare und interstellare Wesen den Weg ihrer bisher verkannten  Rückführung  zum Licht aufzuzeigen , in Zusammenarbeit mit den Bataillon der Himmlischen Reiche- ein lang ersehntes Ende einer Ära, der neue Weg, der die nächsten 30 Tage die Pfade der bevorstehenden Geburt/Neuanfang ebnet.

Beginnend mit heute sind Datensätze höheren Wissens freigegeben – Lösungen Ideen die Zukunftsorientiert dem höchsten Wohle aller dienend.

Eine Aufforderung über das Saatgut der Zukunft nachzudenken was wir säen und pflegen wollen. Das eigene Tempo anzunehmen und zu akzeptieren, sich nicht drängeln zu lassen. Damit entpacken wir in der Lunchbox des Shuttles Heilung und Selbstheilung, unterstützt von EE Raphael und Planet Merkur. Qual und Gift, Opferhaltung- die Blasen an den Fersen auf den Treppen des Aufstiegsprozesses- tragen alle in ihren Wunden die großartige Chance der Erlösung. Unterstützung im Feld des Mangels bietet hier Chiron (seit14/2) die zugeordneten planetaren Engel tragen euch in die neue Energie.

Persönlich durfte ich Montag’s schon Erfahrungen sammeln und vorgestern schon erste Ausdehnung in Richtung zum Wohle aller in Form eines außergewöhnlichen Dokumentarfilmes für die Menschheit der mein Herz unglaublich berührt und ich unbedingt weiter empfehle – der Name des Filmes  „Chasing Ice“

gewidmet allen Kindern und ihrer Zukunft auf dieser Erde

Körperlichen Korrespondenzen: Geschlechtsorgane, Ausscheidungsfunktionen – Nieren Nebennieren, Rektum, Harntrakt, Menstruationsbeschwerden, Hodenbeschwerden,  Haut, (linke Gesichtshälfte), Muskeln, Bindegewebe, Füße (Fersen), Beine, Adrenalinsystem, Steißbein, Kreuzbein (Übermittlung, Neurotransmitter – Antworten auf äußere Reize, Spannung, Aggression), Cortex, Neokortex, Corpus callosum, Epiphyse, Hypophyse, Zwerchfell und Gleichgewichtsstörungen (stolpern, stürzen, kurzes umfallen)

Psychologische Korrespondenzen: Sicherheit, Nahrung, Schutz, Macht, Leidenschaft, Selbstwert, Gier, Inzest, Kontrolle, Angst.

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 21 – 57 Jahre

Spirituelle Punkte: 16 – Gleichgewicht der Gemeinsamkeiten (Kosmos /Erde und ihre Bewohner), 17 – Harmonie, 18 – Freier Wille und Freiheit, 19 – Kundalini, 27 – Frieden, 20 – Meisterschaft, 13 – Yin und 14 Yang und das übergeordnete Allumfassende Prinzip der Liebe.

Persönlicher Shift -Dienstag auf Facebook veröffentlicht -Energie Begegnung

gestern hatte ich mit meinem Sohn Gideon Spätnachmittags einige Besorgungen zu machen. Unter anderem wollte er seine Haare kürzen lassen. Gesagt getan, nach den Hausaufgaben und nach kurzer Arbeit im Garten machten wir uns auf den Weg. Wir fuhren zuerst zum Haarstudio und fragten ob wir kurzfristig noch in den Genuss eines Haarschnittes kommen dürfen. Dieses wurde bejaht und mit einer 45 min Wartezeit bestätigt. Da wir ja noch einiges für die Schule zu besorgen hatten war das auch in Ordnung und ich fragte höflich ob sich die Dame am Pult den Namen notieren möchte damit es zu späterem Zeitpunkt keine Terminlichen Überschneidungen oder Verwechslungen geben würde. Dieses wurde verneint, man könne sich erinnern. Soweit so gut- wir machten uns auf den Weg, um die Erledigungen zu machen. Überpünktlich zurück allerdings hieß es weitere 40 min warten. Natürlich erwähnte ich das es nicht korrekt sei Informationen an Kundschaft weiter zu geben die nicht gehalten werde könne (eine Bemerkung die ohne den Nullpunkt zu verlassen in eine Neigung der positiven oder negativen Art war völlig in Ruhe) aber da mein Sohn heute Photos machen soll warteten wir abermals 40 min. bis sich jemand ihm widmete. Die ganze Zeit über hatte ich den Drang in der Nähe des Eingangs zu sein und beäugte die Arbeit an meinem Sohn. Da huschte an mir eine völlig fremde-eine mir bisher niemals begegnende Person vorbei. In einer Nanosekunde begannen meine Zellen, mein Blut zu rauschen katapultierten sich von 0 auf 500. Ich fühlte ein enormes innerliches Feuer und wie es als Licht aus jeder Pore meines Körpers nach außen schoss. Es bildete sich eine stark ausgeprägt leuchtende Sphäre um mich und auch um meinen Sohn, während meine weiß war, leuchtete die meines Sohnes Hellblau, wir beide glühten plötzlich und hatten sichtbar die Farbe einer überreifen Tomate (das glühen hält auch heute noch an) Der Dame entglitten viermal hintereinander die Werkzeuge als sie der Sphäre um meinem Sohn zu nahe kam – alles viel zu Boden und in einem hauch der Sekunde verwandelten sich alle Gesichter im Haarstudio zu verzerrten Fratzen. Ich wusste, das personifizierte Böse hatte den Raum betreten ohne auch nur einen Ton von sich zu geben. Wenig später war die Begebenheit ebenso schnell wieder verschwunden wie sie zuvor gekommen war. Es dauerte noch sieben Minuten bis wir den Raum verließen und sprachlos überwältigt im Auto saßen.
Nach einigen Minuten berichtete wir uns gegenseitig die Erlebnisse und fuhren den Weg nach Hause als auch schon das nächste Ereignis auf uns zukam. Wie ein paarmal zuvor hatte es mit dem Gefährt zu tun. Wir standen an vorderster Reihe an einer Kreuzung, warteten bis die Ampel umschaltete als der Wagen neben mir plötzlich in meine Seite zu fahren drohte, da der gegenüberliegende Verkehrsteilnehmer – ein Bus- die Straße in meine Richtung querte und dann das Auto der neben mir wartenden Person ebenso bis in die Hälfte seiner Abmessungen reichte. Jetzt wusste ich aus den vergangen zwei Wochen Abmessungen sind für Menschen gerade jetzt eine große Herausforderung so wie auch gestern und setzte mein Signalhorn/Hupe ein zweimal gaaaanz lange, das funktionierte und es hätte nur noch ein Blatt Papier zwischen den zwei Gefährte Platz gefunden. Als wir dann zu hause waren viel mir auf eigentlich wurde ich genau auf diese Augenblicke vorbereitet….Nachmittags war schon einer unserer Stubentiger besonders lange trillernd auf meinem Körper anwesend. Was ansonsten nur vorkommt wenn arg dunkle Energiemächte herumschweifen und das ist im persönlichen Umfeld extrem selten. Nach dieser ausgiebigen Reinigung, war ich es ja der 20 min später einige Zeit im Bad mit Entleerung verbrachte, aber nicht sofort zuordnen konnte.
Eine Vorbereitung, für die spätere Zeitlinie um mit reinstem Licht der Wirklichkeit zur Nanosekunde Erfahrungen unserer wahren Körperlichkeit sammeln zu können.
Bisher waren mir schon etliche Menschen begegnet, welche  Entitäten, oder auch verstärkte Prägungen in sich wuchern ließen. Man erkennt diese Schwingung sofort und wir alle können mittlerweile seit einigen Jahren extrem gut, ohne sich dabei selber zu verstricken, damit umgehen. Das was ich allerdings gestern an Intensität vor allem in der Wahrnehmung Körperlich und auch sichtbar erfahren durfte übersteigt jegliche bisherige Form von Erfahrung.

Immer noch überwältigt über die Kraft/Macht unseres Seelelicht’s ihrem sofortigem spontanem eingreifen und reagieren.
Und es torpediert immer noch unser Licht…dieser Post wurde dreimal verfasst bevor jetzt Teilung geschehen darf.

Dem Herzen folgend der Wirklichkeit wieder einige Schritte näher allen ein fantastisch grandioses Entdeckungserlebnis

J.A.