Shift Update 14- 30/9

 

Der Tanz der Schöpfung im Raum der Veränderung hat am Mittwoch dem 13/9 begonnen. Viele haben seither vermehrt körperliche Korrespondenzen, vor allem im oberen Tetraeder eures Lichtkörpers. Das wird sich, vor allem in dieser Woche, bis zum Ende des Tripple Trinity Monats weiter Superlativ steigern.

Gesprengte Matrixen und damit verbundene Neuformatierungen äußern sich in der Physis vor allem durch dauerhaftes dumpfes schmerzhaftes Druckempfinden beginnend am Hippocampus, zieht seitwärts an den Schädelplatten entlang (Jochbein, Atlas) herab bis zum Hinterkopf zum Reich der Medulla Oblongata. Die meisten erfahren diese dumpfe Schmerzempfindung linksseitig.

Hier werden die 27 fachen Göttinnen Aspekte der 243 potenzierten Schöpfungsenergien neu in die Strukturen der Körperlichkeit eingeflößt.

Die imposante Restrukturierung der Feststofflichkeit- die kleinste Einheit aller Organismen, die Zellen- wird mit Tachyonen geflutet.

Einhergehend mit dem Tachyonenfluss   stellt sich auch eine dramatisch anmutende Übelkeit (ähnlich einer schweren Lebensmittelvergiftung) und Unruhe ein. Das geschieht wenn kosmische Energie in Schwerkraft  zu Tardyonen (auch Bradyonen genannt) und Luxonen (ruhelose Partikel) im und am Körper wandelt.

Damit beginnt die Ära des Superlativen Hochleistungsgeschwindigkeitskurs in der Evolution aller Organismen des Planeten Erde.

Noch seid ihr mittendrin euer wahres SELBST, eure Göttlichkeit zu gebären, unterstützt von allen Reichen des Himmels, seiner Legionen und der Schöpfungsquelle selbst.

In der Tat befindet sich die Materialisierung des göttlichen Saatgutes eures Selbst erst in der 8 Woche der Keimung und sprengt jetzt die Kapsel aller bisher gekannten Gefüge auf. Erinnert euch- Jetzt- ihr seid am Beginn der neuen Ära des Galaktischen Archetypen der Humanoiden.

Alles bisher geschehene war notwendig das Karma der Monaden zu bereinigen – jeder einzeln, jeder Gruppe, jeder Faser der Feststofflichkeit eures Sonnensystems.

Mit der Welle der Durchsetzungskraft, neuer Antriebskraft der femininen Strömungen wird das gesamte Hippocampus System justiert besonders Amygdala (Entstehungsfeld der Emotionen) und entfaltet eine neue Raum/Zeit Einordnung, jene Matrixen die für die Menschheit bisher nicht be – greifbar, vorstellbar, anwendbar waren.

Die Himmelsbühne entsendet hierzu in der zweiten Septemberhälfte/Tripple Trinity gleich zwei Feuerdrachen des exponentiell gesteigerten Einheitsbewusstsein, dessen strategischer Kurs in das Steuerelement Aufmerksamkeit fließt.

Eine Grundvoraussetzung,  damit im PFC (ventromedialen präfrontalen Cortex) und  den SFC (somatische Marker)  für viele Generationen des Galaktischen Humanoiden das  neue Entscheidungsverhalten freigeschalten werden kann.

Den Start hierzu war  mit dem Beginn eines Hochgeschwindigkeitsorkanes (13- 14/9) der alle Datenpartikelchen in die Ionosphäre einwebte und mit jedem Atemzug inhaliert wird.

Dabei sollten wir bei etwaigen Befindlichkeiten beachten, alles gelangt mit jedem Atemzug (täglich 17.280 x) in die Physis und Psyche der feststofflichen Daseinsform und bewegt den aktivierten kristallinen Magmastrom (16/9-8/10) des Feuerdrachens von Merkur, Mars, Athena, Pluto ( Venus gesellt sich ab dem 16/9 zu dem Feuertanz) durch die gesamte Körperlichkeit.

Zwei wundervolle große Trigone – Pluto, Neptun, Mars, Pallas Athena begleiten Tripple Trinity. Fließen parallel in einer Trillionstel Nanosekunde der Vibration in Drehung hinein in die Strukturen des Lichtkörpers Merkaba und  Zellstrukturen der Physis.

Die Langsamläufer Neptun, Pallas Athene und Mars im Haus der Jungfrau sind verantwortlich Tachyonen in Tardyonen zu wandeln.

***Veränderung der physikalischen Struktur ist die letzte Instanz von Geist in Materie zu wandeln und keineswegs bedrohlich zu sehen, sondern als Teil der Natur, des ewiglichen Lebens zu betrachten***

Am 20/9 ist Neumond in 27° Jungfrau die Veränderungen hin zur Liebe öffnen zuerst die Wunden die ihr bis hierhin durchwandert seid. Ist dieser Raum gequert wird die Matrix verschoben und riegelt die bisherigen Speicher der negativen Art in der Amygdala ab. Der Fokus liegt nun auf Aufmerksamkeit/Achtsamkeit um den Heilungs-/ Anpassungsprozess zu forcieren (Chiron und Uranus). Jupiter der Uranus gegenüber steht kann noch vorhandene Mauern der Wirklichkeit des Sein sprengen und – oder gerade deshalb oft als unangenehm empfunden werden, waren die Gewohnheiten wenn auch unbequem ein Teil des Sein’s.

Neuland  – Veränderungen anzunehmen, alte Gewohnheitsfelder des Lebens zu verlassen ist oftmals schwieriger als ihr es annehmen/erkennen möchtet.

Die Rückkehr der Königinnen und Könige in die Unendlichkeit, sie haben ihren Weg zum Höhepunkt des Jahres 1 begonnen.

Der Equinox am 22/9 verstärkt die  Vibration des Gleichgewichts und ebnet alle Pfade für das Königliche Event welches wir zuletzt vor 7000 Jahren beobachten konnten. Es ist auch hier die göttliche Mathematik von Bedeutung – Synchronität. Weht auch der Superlative Kosmische Orkan  mit einer Geschwindigkeit von 700 km/sec in eurem Sonnensystem der Erde seit vergangenen Donnerstag in eure Aufnahmesysteme (Chakren, Linsen und Atmung und Haut). Fundament und Stabilität werden inhaliert um an die spirituellen Prinzipien der Schöpfung angepasst zu werden.

Die Geburt eures  ICH BIN- WIRKLICHKEIT sie läuft auf Hochtouren, bittet euch die Vorzüge der Schöpfung anzunehmen. Emotionen der Schönheit und Verzweiflung sie vibrieren besonders nah beisammen. Eine Meisterschaft der Emotionen wo Polaritäten ausbalancieren und die Leidenschaft für Schöpfung entfachen.

Der  mutige Sprung in ein neues Er-LEBEN ist mit dem 23/9 geschafft und fordert auf die nächsten 7 Tage diese wahrlich anstrengende Geburt einer neuen Ära noch zu hüten, zu pflegen,  aber auch das Zweischneidige Schwert der Antriebskraft des neu erwachten ICH BIN navigieren zu lernen – bewusste Achtsamkeit und Aufmerksamkeit ganz behutsam in jede Faser der Feststofflichkeit an die Ober-/ Außenfläche des Sein zu lenken. Liebe und Handeln – Göttlichkeit in der Wirklichkeit eures ICH BIN.

Korrespondenzen bleiben wie oben erwähnt vorhanden – erinnert euch – die Querung der Antakarana fordert neues Entscheidungsverhalten um Schöpfungsenergien, den Göttinnen Aspekt mit dieser Photonenflut zu entfalten.

Fantastisches Erweitern eurer Wirklichkeit –

J.A.

 

 

 

 

 

Tripple Trinity update /2

In Zyklen wie diesen, welchen wir jetzt gerade durchreisen, wenn das gesamte Sonnensystem ein Vibrationsupgrade ( im Mikrokosmos durch die einströmenden Kräfte Implosion geschieht) veranlasst mit einem Wimpernschlag der Mathematik der Schöpfung,  Matrixen völlig neu erschaffen, ist nur eines wichtig – wieviel Hingabe in Liebe seid ihr bereit- für Alle, für Euch- zu geben.

Beobachtet ihr die Ereignisse auf eures Planeten bemerkt ihr sofort eine Aneinanderreihung großer Sturmspiralen die nun schon seit 25/8 entlang der Erdkristallgitter ihren Reinigungsweg nehmen und auch noch zwei drei mittlere weitere Spiralen auf den Weg bringt. Spiralförmige Oberflächenreinigung trifft diesen Vorgang am ehesten, denn der innere Kristall des Planeten ist gerade jetzt sehr stabil, navigiert hervorragend durch die neuen Ebenen der Abmessungen.

Es ist ein besonders Lobenswertes Ergebnis der Zusammenarbeit aller Planetenhüter und Wächter.

Ihre Aufgabe in den letzten Monaten war es (wie schon öfter erwähnt), kosmische Einstrahlungen zu verankern, dort zu bereinigen wo es notwendig war – Wüste Gobi, entlang der Chinesischen Mauer, Südamerika, Pazifik und Wälder (die generell den heiligen Informationsfluss speichern und weiterflüstern – hier ist es auch wo Erdlinge im Moment am meisten geschützt sind vor all den dunklen Energien die umtriebig, unkontrolliert herumschnellen (bevor sie ihre Heimreise ins Licht antreten können).

Gerade JETZT verändert sich das gesamte Universum und euer Sonnensystem erfährt durch Intergalaktische und Interstellare  Energieladungen um dessen Grenzen herum, eine enorme Anhebung der Vibration im innen der Milchstraße.

Diese ausdehnenden Massen werden von Helios aufgenommen und in das gesamte Sonnensystem abgestrahlt. Strahlungsemission (Ausbreitung von Teilchen/Wellen) und Protonenzerfall, Radioaktive Teilchen energetische Protonen füllen den Raum, erhöhen auch die Schwingungsraten der Planeten. Eine grandiose Veränderung  die Leitfähigkeit der vorherigen Energie  exponentiell  steigert und faktisch sichtbares Plasma (elektrisch geladenes Gas ohne Elektronen- Elektronen werden in thermonuklearen Vorgängen oder elektrischen Stürmen vom Atomkern abgesteift) immer heller erscheinen lässt (Plasmabälle sind die Träger des Lebens reproduktiv und verständigen sich untereinander).

Zur Erklärung: Plasma kann nur in einem magnetischen Feld gehalten werden, so ist es durch die Schwankungen des EMF wirklich einfach zu verstehen das die einfließenden Plasmaströme über die Linsen eure Epiphyse erreichen, sich vermehren und durch das vorhandene Körpereigene Magnetfeld des Humanoiden sofort gespeichert werden. Jetzt findet Spaltung statt in dieser wird die DNA bei allen Spezien gewandelt und dehnt sich nach allen Seiten in alle Zellen der Feststofflichkeit aus.

Zurück zum Sonnensystem. Hier wiederum verändern sich die Magnetfelder der Planeten und werden stärker, strahlen noch weiter als bisher in den Raum hinein verbinden und entsenden ihre Vibrationsraten weiter in das Sonnensystem auch hier zur Erde.

Aktuell ist besonders eines interessant das des Jupiters. Sein Feld strahlt auf der Sonnen abgewandten Seite etwa 700 Mill. km in den Raum (beinahe bis zur Saturnbahn) auf der zugewandten Seite etwa 7 Mill.km.

Damit ist die magnetische Wechselwirkung des Königsplaneten besonders hoch. Jupiter, gerade auf dem Weg ein göttliches Event das vor etwa 7000 Jahren das letzte mal stattfand zu zelebrieren. Der Beginn diesen unglaublichen Tanzes war bereits am 20 November des Jahres 9 und erreicht seinen Höhepunkt am 23/9 diesen Jahres.

Wer sich der göttlichen Geometrie bewusst ist erkennt hier sofort 11:11 die Magie der Schöpfung der Weckruf aller Saaten (2+0+2+0+1+6=11 November Monat 11) Der Himmel der wahren Wunder öffnet seine Portale, das Zentrum des Lebens schenkt die Sonne der Wahrheit in der Geburt der innersten Wirklichkeit. Schöpfung emittiert in Liebe geerdetes Licht, die Epiphyse absorbiert uns schenkt harmonisch göttliche Balance.

Das Fundament der Stabilität des neuen Archetypen des Galaktischen Humanoiden( 2+0+1+1+2+0+1+6/4) befreit den Fluss der Liebe (einen Strom der erhabenen Emotionen zu erlauben um altruistisch den Bedürfnissen zum Wohle aller zu dienen).   Die Fließgeschwindigkeit der Wasser (kosmische Ströme, Oberflächenwasser Unterflächenwasser, Adern und Blutgefäße) nimmt zu und das streben nach Barmherzigkeit und Gnade festigt das initiierte Christus – Einheitsbewusstsein.

Alles durch das wandern des Jupiters nach 42 Wochen des Verweilens im  Schoß der Jungfrau. Der energetische Kuss von Helios am Haupt der Jungfrau welche die Kronjuwelen Venus, Mars, Merkur aus dem Königshause Löwe zieren und durch den  zu den Füßen  Hebamme Mond  Jupiter aus ihrem Schoß gebärt.

Auf jeden Fall hat diese Woche Helios die ersten heilenden Akkupunkturnadeln in Richtung Erde entsendet und auch wenn im Moment noch keiner so wirklich mit absoluter Hingabe an dieser Sitzung teilnehmen möchte, ist es doch so , dass am 10/9/10/1 ein Zyklus beendet wird  und  in eine neue grandiose Ereignis Etappe  der Milchstraßengalaxie als auch eures Planeten bevorsteht.

Erwähnenswert ist eventuell noch das zu den üblichen Korrespondenzen die Matrixverschiebung der Zeit schon stattgefunden hat. Ihr erkennt es an den umgekehrten Rhythmen eurer Physis (Tag/Nachtkehrung oder gar kein Schlaf mehr notwendig ist, Nahrungsaufnahme Nullpunkt, rasante Gewichtsreduktion, sehr fahle faltiger Haut die Tags darauf zu neuer Jugendlichkeit erblüht).

Nutzt eurer Werkzeug Intuition, hört auf euer Herz hier findet ihr die Wahrheit des SEIN.

Mit ganz viel Liebe in jede Zelle eurer Körper auf all euren Wegen

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tripple Trinity Update – Priority


Heute 7/9 bis einschließlich Samstag den 9/9 befindet sich der Planet Erde in einem Strahlungssturm.
Am 6/9 verließ ein X9.3 Beta Gamma Delta Ereignis aus der Region 2673 die Sonne und braust mit einer Geschwindigkeit von 1969 km/sec auf den Planeten Erde zu. Es ergibt sich für heute ein Wert von Kp 6 und ab morgen ein Wert von Kp 7
Es ist in diesem Jahr der bisher größte Plasmastrom der erste X Event seit 2015 das den Organismus Erde erreicht. Dadurch entstehen auch Störungen der Magnetosphäre.
Korrespondenzen sind extreme Müdigkeit, innere Unruhe, Kopfschmerzen (meist linksseitig/Hippocampus) empfinden von Eiseskälte, Depression, Leere, Trostlosigkeit, Weinerlichkeit…..
Jene die all das fühlen- jetzt ist es wichtig sich zu zentrieren, dem Triggern des Prüfungsmonsters Flanke zu zeigen, den auftauchenden Schweinehund vor der ersten Ziellinie zu überwinden und mutig voran zu
sprinten.
Was ihr fühlt ist eine Illusion die euch hindern möchte Antakarana zu queren die sehr hohen Datenpakete der neuen Energieebene für den neuen Archetypus zu entpacken.
Gönnt diese aktuelle Phase euch selbst, hört die Stimme eures ICH BIN und folgt dem Herzen
********* Jada *********

 

Bildquelle SDO/AIA