+++ NEWSTICKER 15/3+++

Der Schliff des Rohdiamanten zum hochkarätigen Juwel

Wie fühlst du dich – zweimal durchgekaut und einmal ausgespuckt? Ein am Wasser gebautes Wochenende, die Emotionen waren überbordend, sind aufgebrochen?

Du machst große Sprünge  und überwindest Grenzen eine hochkarätig codierte Tripple Trinity Woche hat begonnen sich zu entfalten.

Mit der Neumondin letzten Samstag schließt sich ein seit 1950 laufender Zyklus, der vor allem der Selbstliebe und dem Gesellschaftlichen miteinander gewidmet war.

Parallel hat sich  ein großes Herzzentriertes  Portal – Crescendo im Steigflug geöffnet, der Shekinah Energie beigemengt und die Äquinoktium Energien gestern 14/3 entriegelt.

Während wir durch den Ozean der Fische mit unbegrenzten Möglichkeiten navigiert sind, ist eine wichtige Erinnerung aktiviert – die Kraft der stillen Pause, dem Moment der Hingabe – der das Hervortreten von Klarheit aus den fließenden Wellen der universellen Einheit ermöglicht.

Dieser Übergang zwischen Fische und Widder dem neuen Häuserjahreskreis ist besonders stark und die einzige Einschränkung unserer wahren  Macht ist die der Glaubensstrukturen, die wir in unseren Köpfen kreiert haben.

Wenn wir uns der magischen  Alchemie der Schöpfung hingeben, bedingungslos vertrauen, werden wir vom interstellaren Raum inspiriert (verlieren wir uns in der menschlichen Hoffnungslosigkeit – ein Mangeldenken- verdichten wir).

Die mächtigste Gnade die ein Erdling erfahren darf ist der freie Wille. Der freie Wille in welche Gedanken-Konstrukte du investierst.

Dir zeigt sich klar, die vielen, vielen Zahnrädchen des universellen Uhrwerkes drehen sich nur durch dich, dein, jedes einzelne individuelle Herz, in das Bewusstsein der fünften Abmessung.

Wenn du die Muttersprache des Universums (Liebe) erlernst, kannst du mit Allem, kommunizieren, zusammenarbeiten, dich als Einheit ausdrücken.

Wenn deine Gedanken aus der Liebe, aus dem Herzen entstehen, nimmst du am universellen Dialog teil, auf den das Universum ohne Verzerrung, Einschränkung oder Störung reagieren kann.

Es erfordert bewusste Disziplin, liebevolle Gedanken zu denken, unseren mentalen Körper und unser Kommunikationsnetzwerk über das Herz umzuleiten.

Der menschliche Ego-Instinkt besteht darin, aus dem niederen Verstand heraus zu denken und unsere kostbare mentale Körperenergie zu nutzen, um Gespräche über Urteilsvermögen, Kritik, Anhaftung und vergangene Wunden aufgrund von Ängsten und Unsicherheiten zu führen.

Ohnmächtig  dreht sich dann der  Geist in diesen alten Mustern und Schleifen weiter, verstärkt das alte Drehbuch und setzt immer wieder dieselben Ergebnisse fort.

Es ist eine Anstrengung ohnegleichen dich in die bereits vorhandene, neue Frequenz einzustimmen mit der du in der Wirklichkeit schon räsonierst. 

Diese Anstrengung ist es wert. Du wirst außerordentlich belohnt, kannst du deinen Punkt der inneren Veränderung erhöhen, wirst du deiner Verkörperung, die ein so viel größeres Energielevel in der 5. Abmessung benötigt, gerecht  werden.

Ihr alle als Kollektiv durchschreitet eine, auf irdischer Ebene, Phase von ungeheuren spirituellen Wachstums und Heilung.

Inklusion ist ein langer, schwieriger und dynamischer Prozess. Wir befinden uns am Anfang des Weges, aber wir haben ihn endlich beschritten.

Es geschehen viele Veränderungen, die sich schon sehr bald in unserer planetarischen Realität widerspiegeln werden.

Die Erdlinge, menschliche, tierische, pflanzliche und planetare Amygdala erhalten ein Upgrade und neuronale Netzwerke werden neu kalibriert, um Einflüsse von absichtlicher Gedankenkontrolle zu beenden.

Dabei fühlst du dich eventuell erschöpft im hohen Amplitudenniveau im Aufbau und Absenken des Energie-inputs und seiner innerkörperlichen Zirkulation,  auch wenn deine Alltagsaktivitäten  im Augenblick nicht sehr hoch sind.

Die planetarische Amygdala ist der Kristallkern der Erde, der aktiviert sehr ähnlich wie das menschliche Gehirn wirkt.

Es ist nützlich die menschliche Amygdala zu betrachten.

Die menschliche Amygdala- zwei bohnengroßen Verbänden von Nervenzellen auch Mandelkern genannt –  regelt  emotionale Äußerungen.

Vor allem die Entstehung von Angstgefühlen ist im Mandelkern verankert und befindet sich nahe der Spitze des Schläfenlappen/ Lobus temporalis  (der zweitgrößte der vier Lobi) des Großhirns. Ein abwechslungsreicher Hirnteil, sowohl anatomisch als auch funktional. Durch die Verbindung mit anderen Hirnregionen  wird hier die Bedeutung verschiedener Signale bewertet und diese werden dann von der Amygdala – zusammen mit dem Hippocampus- über verzweigte Bahnen auf die Großhirnrinde projiziert.

Die vielleicht bekannteste Funktion des Temporallappens ist das Hören. Das primäre Hörzentrum, die so genannten Heschl’schen Querwindungen, sind in der tiefen Fissura lateralis verborgen. In diesen Windungen endet, nach einigen synaptischen Umschaltungen in Hirnstamm und Thalamus, die Hörbahn, die Signale von den Sinneszellen in der Schnecke des Ohres überträgt.

Das primäre Hörzentrum in den Heschl´schen Querwindungen ist nur etwa briefmarkengroß. Wesentlich größer sind die nachgeschalteten sekundären und tertiären auditorischen Zentren. Sie liegen in der oberen und mittleren Windung des Temporallappens und nehmen fast die ganze kortikale Fläche des Temporallappens ein.  Damit ist das Hören eines der großflächigsten Systeme im Großhirn, Ausdruck /Sprache und Musik erfordern offenbar eine hohe Gangschaltung.

Betrachtet man den Temporallappen, entdeckt man auf seiner Innenfläche, eine kleine Vorwölbung den  man Uncus/Haken nennt.  Dieser Haken ist bedeutend, hier endet die Riechbahn. Gleich unter diesen Riechrinden, ja sogar einen Teil der Riechrinden bildend, liegt die Amygdala.

Sie gehört funktional zum limbischen System und ist für die affektive Einfärbung unseres Erlebens zuständig. Wobei es allerdings überwiegend die dunklen Farben von  Furcht und Schrecken sind mit denen sie unsere Wandteppiche ausmalt.

Die Amygdala ist verantwortlich für emotionale Erfahrungsinhalteinhalte, für Flucht oder Kampf, der emotionalen Reaktionen, der Taktik und des Ergebnisses.

Wenn eine Situation aus der Erfahrung heraus als bedrohlich oder gefährlich eingestuft wird, ändern sich ihre Informationen, die vom Corpus amygdaloidem an andere Hirnbereiche weitergegeben werden.

Dadurch werden zum Beispiel vermehrt die Nervenbotenstoffe (Neurotransmitter) Acetylcholin, Dopamin, Serotonin und Norepinephrin sowie die Stresshormone Adrenalin und Cortisol ausgeschüttet. Das signalisiert deinem Behälter, dass etwas Bedeutungsvolles und potentiell Gefährliches geschieht.

Diese Signale werden dann durch die Amygdala mit Erinnerungen abgeglichen. Wenn dieser Abgleich Gefahr signalisiert, entsteht Angst und der Körper reagiert mit vermehrter Achtsamkeit und vielleicht auch mit Fluchtreaktionen.

Neben Angst sind auch andere emotionale Äußerungen wie Wut und Freude, der Sexualtrieb und die Fortpflanzung sowie vegetative Funktionen im Corpus amygdaloideum festgelegt.

Basierend auf emotionalen Erfahrungsinhalten,  treiben alle Aktionen das kollektive Bewusstsein.

Zur aktuellen Zeit sind wir dabei den Schaden die durch  Manipulationen, die die Erdlinge mit ihrem Überlebensinstinkt gefesselt hatte, umzukehren.

Jetzt stehen die Erdlinge als Ganzes vor einem Quantensprung des Bewusstseins, da wir uns von der unbewussten Unterwerfung unter die Manipulation der Gehirnfunktionen durch die negative Agenda gelöst haben.

Diese Unterwerfungen/Unterdrückungen sind nichts Neues und gehen weit in Linie der Vorfahren zurück.

Unsere aller Vorfahren haben  gelernt mit Widrigkeiten umzugehen um sie zu überleben und diese Überlebensmuster wurden durch das Zellgedächtnis in jedem einzelnen von euch weitergegeben.

Der einzigartige aktuelle Prozess ist, salopp ausgedrückt, die Rückgewinnung unserer wahrsten Seelenessenz, unserer göttlichen Seelen -Blaupause.

Während sich dieser Prozess in beschleunigtem Tempo zwischen jetzt und Mai 5/2021 entfaltet, wirst du in deinem Alltag wiederkehrende Gedankenformen und Ereignisse erleben, die dich durch den Wandteppich von Raum und Zeit führen und deine Aufmerksamkeit sanft darauf lenken, die Muster, Strukturen aus vergangenen Leben und deiner Abstammung für immer loszulassen.

Wenn du autonome, impulsive Reaktionen verspürst, besteht die Anforderung an dich darin, dein Zentrum zu halten und Unterstützung einzuladen, damit  alle angstbasierten, reaktionären Programmierungen, die dabei ablaufen, umzukehren.

Die Rückgewinnung der kristallinen Netzwerke der Erde ist essentiell, um das Zurücksetzen der planetaren Amygdala zu unterstützen.

Wenn du deinem Seelenweg als Gitterarbeiter dienst, wirst du eventuell angeleitet, dich für diese Arbeit mit dem Erdkern zu verbinden, um bei der Übertragung von Frequenzen zu helfen damit das kollektive Bewusstsein vom überlebensbasierten Funktionieren verschoben werden kann.

Du wirst dabei  von der göttlichen Mutter geführt und  beschützt – sie fordert dich auf mit der Energie Mutterwunden zu heilen, die  aus deinen früheren prägenden Jahren in der Amygdala gespeichert ist.

Viele von euch werden in euren Seelenzweck und eure Mission eingeweiht werden und wenn ihr bereits euren Zweck lebt, werdet ihr ein Up-Leveling erleben, das die Tür zur Verankerung höherer Frequenzen öffnet, seid offen für die Veränderungen, die dieses großartige Portal in eure Richtung entsendet.

Am Punkt des 17/3 Mittwoch,  eine Wurmlochöffnung zur direkt Übertragung des Galaktischen Zentrums, bist du eingeladen eine höhere Oktave der Quellkaskade zu In-fusionieren.

Es offenbart sich eine neue Linse des Sehens. Alte Wunden und Einschränkungen beginnen sich in eine neue zelluläre Struktur erhöhter Weisheit innerhalb unserer eigenen Haut zu verwandeln.

Dieser neue Zyklus ist bedeutsam und schließt die dreiteilige Reihe von Kommunionen ab, die eine erwachte Linse der Weisheit durch unser inneres Betriebssystem aktivieren.

Weisheit ist der Schlüssel, um die Konversation in sich zu verschieben, was deine Reiseroute komplett verändert und neue Türen des Potenzials öffnet.

Präsenz und Stille sorgen für Klarheit durch die Linse des erwachten Herzens. Schaffst du  bis 19/3 neutral, unverbunden und gleichmütig  zu bleiben, kannst du in den leeren Raum des Herzens atmen und die Möglichkeiten nähren, die in diesem innersten Feuer der Hingabe lodern. Ein wichtiger Tag, an dem wir uns daran erinnern müssen, dass wir das Drehbuch mit jedem noch so geduldigen Punkt der Geduld verfassen. Reagieren wir impulsiv kreieren wir häufig vergangene Erfahrungen auf die leere Leinwand des neuen Potenzial.

Geduld hält den Raum offen damit Neues entstehen kann wie die Geburt eines erwachten Potentials durch den leeren Raum.

Frühlings Äquinoktium 20/3  ein starker Yin / Yang-Neustart, der unser System neu kalibriert, um Balance und Beherrschung zu gewährleisten.

Wenn die Sonne in den Widder eintritt und damit der neue Häuser Jahreskreis aktiviert, können wir eine dynamische Aktivierung der Energie spüren. Widder ist ein Feuerzeichen, das bewusste Disziplin und mentale Körperkraft darstellt.

Wenn du deine persönliche Kraft benutzt, um den Geist zu stärken und zu disziplinieren, um aus dem Herzen heraus zu denken, setzt du kreatives Potenzial frei, das deine Wahrnehmung der Wahrheit  dessen, was möglich ist verschiebt.

Die Wahrheit ist, Erdlinge sind unbegrenzt und die Kraft des Geistes ist die am meisten unterschätzte Kraft der Energie im Omniversum.

Das Herz in den Widder bewegt erfährst du den feurigen Funken der Schöpfung, der deinen höheren Zweck, unsere Blaupause, unsere Wahrheit und unsere Hingabe aktiviert.

Das Herz wird zum Initiator der neue Gedankenstrukturen, das aus einer erwachten Linse dein Bewusstseins inspiriert. Eine Fähigkeit, dich von innen heraus zu erheben und zu erwachen, kann dich  über historische Ängste oder Grenzen, den Abspeicherungen der Amygdala  hinaus auf neues frisches reines pures hochkarätiges Terrain führen.

Körperkorrespondenz der Aufwärtsspirale  – Schmerzen und Unbehagen an der Rückseite des Schädels, Schwere im Scheitel, Herzrhythmusstörungen, erhöhter Blutdruck, Augenflimmern, Augendruck (Chakren 4 – 7), Hals- Rachen Schmerzen (Klos im Rachenraum) kurzzeitige Lungenspitzenschmerzen (meist rechtsseitig) Schwindel, Haptik, oberer Bauchraum, Blähbauch, Luftansammlungen(Chakren 1 -3), vermehrt intensivierte Allergien, Hautausschläge vor allem unterer Gesichtsbereich (Abschluss von Wiederholungen der Unterwürfigkeit, des verbotenen Wortes/Hals Chakra) trockene, Papierartige Haut, Veränderungen in der Wahrnehmung, räumliche Störungen, Zeitreisen, Zugang zu den Akasha-Aufzeichnungen (Visionen von vergangenen, veränderten, parallelen Zeitlinien, die wie ein Film im Kopf ablaufen, Empfindung der eins zu eins Direktheit – Chakra 8 und 33).

Intuitive Kristall –  (Rosenquarz, Bergkristall, Amethyst) und Wasserarbeit unterstützt um gespeicherte alte Glaubenssysteme und Erzählungen loszulassen und deine  Anatomie mit bedingungsloser Liebe neu zu programmieren.

Im Fluss des Panta Rhei besonders auf Hydration achten.

Strahle im Schliff  all deiner Facetten  du wunderbares hochkarätiges Juwelwesen

J.A.

12 Kommentare

  1. Vielen Dank für all Deine Newsletter. Vom Flow bis zum Fall ist in diesen Tagen alles dabei. Auf körperlicher sowie auf emotionaler Ebene. Durch wiederholtes Lesen gehe ich so stark in Resonanz mit Deinen Inhalten, dass ich schnell in meine Mitte komme. Vielen Dank für Dein Sein.

    Gefällt 1 Person

  2. Einfach nur Danke, liebe Jada, jetzt dürfen wir voller Vertrauen wieder unsere wahre Seelenessenz, unsere göttliche Seelen-Blaupause zurückgewinnen. Jetzt geschiehr so vieles und wir verlassen die alten Drehbücher der Wiederholungen.

    Herzliche Grüße an alle

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen Welt !
    Liebe Jada ,
    , und ALL IHR hier Lesenden !
    …es ist so schön wenn ich das Postfach öffne und sehe Posteingang : Kosmisches Geflüster.
    .Freude ,denn da zieht sich mein Frühstück bis in den Mittag im Schlafgewand ! ..lächeln .!
    und in meiner mir selbst erlaubten Souveränität ,erlaube ich mir das Genießen !
    In stimmiger “ Bestätigung nehme ich die Achterbahnfahrt der Emotionen in Kauf achte darauf das die Gedanken die ich in das morphogenetische Feld zu unserem ALLER Wohle sind und somit gehe ich alles viel langsamer an !
    in Freude winke ich mal in die Runde.
    Danke

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Jada.
    Herzensdank für diese wunderbaren Erklärungen.
    Ich breite meine Arme aus und empfange die wunderbare, heilende Christusenergie.
    Möge diese Liebe alle Menschen erreichen und von alten Wunden heilen.

    Licht und Liebe . In Dankbarkeit, Ursula.

    Gefällt 1 Person

  5. Ich verneige mich vor Deinem intensiven Erklären und Deinem immerwährenden Wirken. Es erleichtert mir das Verstehen der Abläufe enorm und bestätigt mein Empfinden.
    Liebe Jada es ist so erleichternd mit Dir zu reisen. Danke von Herz zu Herz Du wunderbares Wesen

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Jada, auch ich kann deine Ausführungen am eigenen Erleben nur bestätigen und auf das, was dem folgt freue ich mich sehr:) Das es tatsächlich passiert…und ich bin mir mittlerweile so sicher…voll abgefahren…
    Vielen Dank für deine wundervolle Arbeit!

    Gefällt mir

  7. Tausend Dank für die wundervolle Nachricht 💖💖💎💎Strahle im Schliff all deiner Facetten du wunderbares hochkarätiges Juwelwesen💎💎💖💖magische Worte 🌟🌟💎💎danke danke

    Gefällt mir

  8. Oh, liebe Jada, es war in der Tat genauso wie du es gezeichnet hat!
    Am letzten Wochenende (genauer gesagt am Neumondsamstag) habe ich völlig aus dem Ruder gelaufene Emotionen erlebt und habe zudem auch völlig die „Contenance“ verloren 🙈!

    Deine Ausführungen sind erneut in der Tat absolut wundervoll!
    Da geschieht etwas derart Heiliges und Außergewöhnliches (nach 26.000 Jahren!) und naturgemäß gibt es keine Worte für das, was dieses Wissen in mir auslöst!
    Mir deine Worte jeden Tag zu vergegenwärtigen und damit zu arbeiten, hilft mir gerade sehr durch alle Schleifschmerzen hindurch!

    Ich bin tief dankbar!

    Sabine

    Gefällt 1 Person

  9. Vielen lieben Dank für Deinen Beitrag heute, liebe Jada!
    Ich warte schon seit vielen Jahren auf diese uns ermöglichten Entwicklungen und Veränderungen.
    In den letzten Tagen erlebte ich fast alles, was Du oben beschrieben hast, sogar meistens sorgar in der von Dir beschriebenen Reihenfolge. Nur eine kleine Frage:
    Ist es richtig, daß die Resonanzfrequenz der Amygdala etwa 40 Hz ist und daß eine Erhöhung dieser Eigenschwingung auf 45 Hz oder gar höher (50 Hz) ansteht?

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: