Shift Update 1-31/5

Bildquelle Jada Privat

Der Mai 5 ist  ein großer Monat und nach den turbulenten Energien des letzten Monats werden die ersten Wochen im Wonnemonat nochmals ein ziemlich turbulenter Ritt für alle Erdlinge.

Seit den letzten zwei April Tagen  geschieht hierzu schon eine überaus große Aufrüstung der kollektiven Energiezentren des Herzchakra und Kehlkopfchakra und werden durch Beltane und das mächtige 555 Portal noch intensiviert.

Wir sind erst mittig in diesem riesigen Verschiebungsprozess und mit zunehmendem heißen Druckaufbau wird sich diese Energie auch Vulkanartig an der Oberfläche aufbrechen. Eine wichtige Erscheinung um noch die Dinge die nicht bereinigt sind aufzusprengen. Nicht nur bei dir als individuelles Wesen dieser Welt sondern auch deine Biosphäre/Planet und ihre Materie wird dieser Verschiebung profitieren. Intensive Plasma/Gammaflutungen sind Tagesgeschehen

Am Ende  bekommen wir plötzlich alle Freiheiten, denn auf der Himmelsbühne geschehen viele harmonische Kontakte – eine schwer verdiente Verschnaufpause wenn wir aus tiefsten Herzen wissen wie wir mit dieser Freiheit durch Handlung und Haltung in Aktion bringen.

Das kollektive und individuelle Hals/Kehlkopfchakra wird weit aufbrechen und versuchen, verdrängte Ausdrucksformen zu artikulieren. Es gibt ein sehr schicksalhaftes Gefühl für den Monat Mai, in dem wir den Drang verspüren werden, vergangene Begrenzungen zu durchbrechen.

Ein Gefühl des Optimismus und des Glaubens wird nach Monaten schwerer Energie im Kollektiv am Ende für einige Phasen  zurückkehren. Dein Bedürfnis die Stimme zu erheben, wird schwer zu ignorieren sein und wird die notwendige Befreiung für eine Verschiebung der Energien bringen.

Es sind die genauestens austarierten Schichtsprengungen die buchstäblich  frisch Lichtspatensiche punktuell in die zirkulierende Lüfte weben, damit alte Gewohnheiten und Programierungen in den Geist des Erdlings rücken. Unterstützung kommt hierbei von den Galaktischen Lichtteams, Kosmischen Stamm, der Sonne, Hütern der 22 -, 13-, 12- 11- 9-, 6 Abmessung, Shensasei, EE Michael, Muriel.

Es besteht die Chance, dass alle einen kollektiven Aufschwung in der persönlichen Kraft und eine selbstbestimmte Bewegung vorwärts in Richtung wahrer Freiheit und Berufung fühlen werden.

Es wird Zeit die stattfindenden Kleinigkeiten im Mikrogeschehen zur Seite zu legen die den  Pfad für erweiterte Einstellungen und Multiversalere Makro Überzeugungen für das kollektive Mitgefühl und  Idealismus blockieren.

Schon seit Ende des ersten Kapitels unseres 5er Logbuches zirkuliert die Shekinah Energie, präsent in allem was ist und die letzten epischen Verschiebungen zeigen deutlich, die alten ausgetreten Pfade der falschen Vorstellungen und Annahmen, Einbildungen, Zögerlichkeiten, Zweifel, Unschlüssigkeit und wechselhafte Ausrichtungen sind einfach nicht mehr gangbar.  

Von Beltane zum 3/5 fühlst du dich möglicherweise unruhig und bereit dein ursprünglich tieferes Wissen zu erschließen. Schließlich wird dein Gehirn noch immer stimuliert, was dir zu einem sehr nahen Zeitpunkt das  Multitasking zwischen der ursprünglichen Entschlusskraft im Herzen deines Universellen Samens erheblich erleichtert.

Es ist von höchster Bedeutung in dieser Phase einen möglichst reinen Bewusstseinszustand aus den Tiefen des Herzens in Handlung und Haltung um Schwingung in Bewegung zu bringen, die im Resonanzfeld der Schöpfung transformiert und im persönlich individuellen Sein manifest werden kann.

Erinnere dich an den Lehrinhalt im Multiversalen Raum an das Paradigma  in dem du  und jedes Lebewesen ein sich selbst optimierendes fluides Bewusstsein ist. Jeder von uns, das Bewusstsein, benutzt einen Körper (ein Fahrzeug), um zu interagieren.

Zum Beispiel ermöglicht dir deine physische Verkörperung, mit der physischen Dimension zu interagieren, wenn du Wasser aufnimmst. Du besitzt auch hier auf diesem Planeten einen nicht-physischen Körper, wie es bei deinem Energiekörper der Fall ist.

Der physische Körper hat eine begrenzte Existenz und definiert in dieser physischen Dimension „ein Leben“ wie du es kennst. Das Bewusstsein hört jedoch nach dem Tod des biologischen Körpers nicht auf zu existieren. Wir, das Bewusstsein, lebt weiter, aber in einer nicht-physischen Dimension, bis zum nächsten physischen Leben.

Sich zu erinnern, dass dein Bewusstsein viele Leben hatte und dass es noch viel mehr haben wird, bedeutet zu sagen, dass wir multiexistential sind. Sobald wir uns als mehrdimensionales und multiexistentielles Bewusstsein verstehen, können wir Lehrinhalte aufnehmen, wie wir in diesem Kontext  die veränderliche Evolution des fluiden Bewusstseins als Prozess, der über ein Leben hinausgeht und die Komplexität vergangener Lebenserfahrungen und vergangener Lebensbeziehungen in neue aufgerüstete Verkörperungen und Lebensspannen in Schwingung zu bringen.

Selbsterkenntnis und persönliche Erfahrungen mit anderen Dimensionen sind Schlüsselelemente in diesem Prozess.

Als Erdling ist es dir kaum allgegenwärtig bewusst, jeder Satz, jedes Wort, jeder Klang ist wie Musik und hat eine entsprechend starke Wirkung auf uns. Alles im physischen wie im feinstofflichen Universum basiert auf orchestrale Schwingung und das ganz bewusst. Mit jedem Klang mit jedem Gedanken sendest du eine spezifische Frequenz aus, die Resonanz erzeugt.

Ein Beispiel- du brüllst jemanden an, in den meisten Fällen brüllt das Gegenüber zurück – das unmittelbare Resonanzfeld reagiert also mit Rückspiegelung.

Wenn du solche Zusammenhänge konsequent durchdenkst, oder durchfühlst, wirst du erkennen, wie komplex Kommunikation( nicht nur in kosmisch universeller Informationsübertragung sondern auch kollektiv, interkulturell, zwischenmenschlich wirkt –  so wie ein Stein den du in einen See wirfst, Wellen erzeugt, die zu dir selbst und ans andere Ufer schwingen, bewirken also Schwingungen  Rückschwingungen.

Das Konzept der Schwingung ist noch raumgreifender. Auch jeder Gedanke erzeugt Resonanz und ist wie eine feine Energiesignatur die du in deine Welt und auch wenn der Rahmen kaum vorstellbar ist in das Universum sendest – Alles kommt zurück.

Wenn du dir also klar darüber bist, dass alles was du täglich unbewusst in das Universum hinaus sendest, dein Bewusstseinsgrad formuliert , also deine geistige wie auch körperliche Befindlichkeit in jedem Moment entscheidend ist, wie das Multiversum deine ausgesendete Schwingung versteht und für dich alle Brücken baut um in dir zu manifestieren.

Mache dir bewusst , selbst wenn du etwas ganz wundervolles für dich schöpfen/erschaffen möchtest und du dich gerade in einem Zustand des Zweifel, der Sorge, Aufregung, Schmerz oder Aggression befindest, werden diese Emotionen als Trägerfrequenz mit an das Universum entsendet – einem ähnlichen durcheinander wie wenn  Symphoniker vor einem großen Stück einspielen und noch kein klar definierbares Stück erkennbar ist, kann die Schöpfungskraft den Klang deines Herzen nicht erkennen, gehört, gelesen oder verstanden werden. Entsprechend kommen wirre Konsequenzen zurück. Sendest du mit voller wahrhaftiger Entschlusskraft aus deinem tiefen Herzen das mit dem ewigen roten Band der Liebe mit allem was ist verbunden in Einheit verwebt ist wird die enorme Transformationskraft des Universums, der Quelle gestärkt und verstärkt zurück in dein Resonanzfeld gesendet.

Jupiter macht ein kurzes Bad in den Fischen, Saturn wird rückläufig und gegen Ende des Monats beginnt die Eklipse Saison mit einer totalen Mondfinsternis im Sternzeichen Schütze, die kurz vor Merkurs Rückwärtswanderung stattfindet.

Unsere engere Gemeinschaft, Kontakte und nachbarschaftliche Interaktionen bleiben weiterhin von größter Bedeutung, da in unserem Sonnensystem, auf planetarischer Sicht der Nordknoten des Mondes mit mehreren Planeten in Zwillinge zusammenläuft.

Am Muttertag tritt in vielen Teilen der Welt der Große Mutter-Asteroid Ceres – den alten Griechen als Demeter, Göttin des Getreides und der Ernte, bekannt – in den Stier ein.

In den kommenden Monaten können wir Nährstoffe finden, indem wir uns dem Boden nähern, unsere innere Speisekammer auffüllen und sinnliche Erfahrungen suchen.

Der Neumond ein paar Tage später, ebenfalls im Stier, ist eine Gelegenheit Großzügigkeit und Wertschätzend durch Handlung und Haltung zum Ausdruck zu bringen was damit eine Codierung für eigenes körperliches und materielles Wohlbefinden freischaltet.  

Die Kirsche auf der Torte, die dem Mai noch eins draufsetzt ist, dass eine Planetenrekordzahl -Merkur, Venus, Mars und der Mond alle außer Rand und Band, sind., wobei Merkur und Mars fast den ganzen Monat über außer Rand und Band sind.

Wenn du das  Konzept der „out of bounds“ Planeten nicht kennst, das ist dies ein besonderer Zustand, in dem sich ein Planet befindet, wenn seine Deklination mehr als 23⁰26’22“ entweder nördlich oder südlich des Äquators liegt.

Deklination klingt komplizierter als es ist, befindet sich ein Planet außerhalb der Grenzen der Sonne ist er außerhalb der Regeln der Sonne. Das wiederum bedeutet er macht was er will.  Ähnlich wie Uranus  – frei, kreativ und unberechenbar.

Planeten wandern selten aus ihren Bahnen und es gibt  Monate mit null Ausreißern – im Mai haben wir 4 die Wahrscheinlichkeit, 3 oder 4 ungebundene Planeten zu haben, liegt bei etwa 1%.

Also du folgst im Maien/Maria Magdalenen-Monat  einem ganz besonderen Pfad.

Im Grunde genommen hört diesen Monat niemand mehr auf den Chefkonstrukteur unseres Sonnensystems Merkur, Venus, Mars, der Mond – sie alle machen so ziemlich, was sie wollen.

3/5 – Merkur tritt in Zwillinge ein -wenn Merkur im Stier weilt, wird er langsamer, wenn er im Krebs weilt emotional, wenn er in Zwillinge ist, kann Merkur sich selbst verkörpern- wortgewandt, sachlich und logisch. Unsere Kommunikation, unsere Denkprozesse und unser Bewusstsein im Allgemeinen werden mit optimalen Parametern funktionieren.

Am 8/5 tritt Venus in die Zwillinge ein – Emotionen/Gefühle können leichter transformiert werden. Venus Verbindung mit dem Nordknoten auf dem gleichen Grad der Zwillinge  zeigt das Aufregende Gefühl der Richtigkeit von Ereignissen die erst kürzlich stattgefunden haben – fühle und wisse.  

Der Nordknoten verbringt ziemlich viel Zeit im 10. Grad der Zwillinge, und wenn das passiert, wissen wir, dass wir uns in der Eklipse-Saison befinden.

 20/5 – Sonne tritt in Zwillinge ein

Wo Merkur, Venus und der Nordknoten bereits in den Zwillingen stehen, erlebst du eventuell, dass die Zwillingssaison schon längst begonnen hat und die Zeit vollständig in die Erfahrungswelt abzutauchen.

 Zwillinge ist das Universalgenie im Tierkreiszeichen,  neugierig, witzig, ausdrucksstark, verbale und intellektuelle Energie – Lösungen für alte Probleme die sich in in deiner Vergangenheit als unlösbar erwiesen haben, tanzen an die Oberfläche.

23/5 Saturn dreht rückläufig

Wenn der am langsamsten sichtbare Planet rückläufig wird bleibt das selten unbemerkt .

Wenn einige Dinge in deinemLeben durch Trägheit irgendwie enorm verlangsamt waren, werden sie jetzt ganz aufhören zu funktionieren. Aber die Tatsache, dass es nicht mehr funktioniert, wird dich dahin schieben, etwas dagegen zu unternehmen.

Das Problem ist offensichtlich (Pro= für) es ist eine greifbare Realität.

Rückläufiger  Saturn lädt zum  Innehalten zur Neubewertung/Neuausrichtung deines Lebens ein.

26/5 – Mondinnenfinsternis in Schütze

Einer der Höhepunkte des Monats ist natürlich die Vollmondin und die totale Mondfinsternis in Schütze.

Die Finsternis ist auf 5° Schütze – eine Südknotenfinsternis – ein Höhepunkt dessen, was du bis jetzt geschöpft, kreieren konntest, wie weit du bereits gewandert bist.

29/5 – Merkur wird rückläufig, Merkur steht in Konjunktion zur Venus

Am 29/5  Merkur dreht bei 24° Zwillinge rückläufig, und kurz bevor er seine Richtung ändert, konjunktioniert Merkur die Venus gleichwohl bei 24° Zwillinge. Meistens ist Merkur schneller als Venus, aber dieses Mal ist es umgekehrt – erst fühlen, dann erleben – unvorhersehbares, länger zu verarbeitendes erwarten.

31/5 Sonne in Konjunktion zum Nordknoten

Am Ende des Monats tanzt  das Herz für Leben in unserem Sonnensystem das es den Monat über mit den Ausreißern schwer hatte, die Sonne als letzte mit Nordknoten des Mondes.

Die Sonne ist es die dieses Leben in Form erst möglich macht und wenn sich nun die Sonne mit dem Nordknoten der Bestimmung trifft, wird diese Gesamtrichtung unseres Lebens aktualisiert und aufgewertet.

So wie wenn ein neues Software Paket  installiert wird, kann  diese  Konjunktion mit dem Nordknoten zu Beginn Anlaufschwierigkeiten haben bis alle Dinge wieder leichtläufig verstanden sind.

Im Juni, wenn wir eine totale Sonnenfinsternis in Zwillinge haben werden wird diese neue Ausrichtung noch deutlichere Form annehmen.  

Körperkorrespondenz – migräneartige Kopfschmerzen, schwere Übelkeit mit Entleerung, flammender, juckender  Haut (Wie Sonnenbrand oder Verbrennungen), Bläschen, Pusteln, Schwindel, Müdigkeit, Knockout, Erschöpfung, verlangsamter Bewegungsablauf, Ohrenklingeln, Anlaufschwierigkeiten mit versteiften Körper nach Nachtruhe,  Schlaflosigkeit, FLU (Grippe-Symptome ohne krank zu sein), verschwommene Sicht, heiß/kalt Schübe, Appetitlosigkeit oder Lust nach ganz bestimmten Lebensmitteln,

Emotionale/Psychische Korrespondenz – lebhafte Träume, Alpträume, Irritation, Wut, Aggression, Schmerz, Anspannung, Verzweiflung, Traurigkeit, Einsamkeit Zweifel – Kollektive Energie , falsche Glaubenssätze und Regeln der Gesellschaft – Ausdruck Weinen, Auflösung Verlust, Frieden, Liebe, Balance, Visionen, Verbindung zur individuellen Höheren Führung – der Ton der Klarstellung wofür du gekommen bist

Hilfsmittel – Yoga Nidra / dein Ton der Wirklichkeit/Wahrheit Sankalpa , Wasser in jeglicher Form, trinken, schwimmen, duschen, baden…3 fach erhöhen,

Schwendtage – 3 -10 -22- 25/5

Portaltage – 9 bis einschließlich 18 /10 am Stück , 28 und 31/5

Chakren 1 – 2- 3- 4- 5- 8- 13- 22

Spanne deine prächtigen Flügel und flieg so hoch du kannst in die Welt des neuen harmonischen klangvollen bunt…. alles Neu hinein in den Mai

Danke an alle Wertschätzungen im Monat April und hat jemand den Impuls diesen Raum weiterhin zu unterstützen findet er oben Links im Menü die Möglichkeit.

J.A.

3 Kommentare

  1. Danke liebe Jada für die Vorschau des Mai.
    Mit Liebe, Vertrauen und Demut, nehme ich an, was auf mich zukommt.

    Ich wünsche euch Allen einen erfolgreichen Aufstieg in der Spirale eures Daseins.

    Herzensgrüsse von Ursula.

    Gefällt mir

  2. Danke liebe Jada, es ist wunderbar in dieser Zeit hier auf der Erde zu sein und gleichzeitig multidimensional sein.zu können.
    Ich fühle den Drang, vergangene Begrenzungen zu durchbrechen und die Stimme zu erheben. In meinen Träumen geschieht es bereits.

    Gefällt mir

  3. Liebe Jada Alexandra,

    ich danke Dir von Herzen. Manchmal komme ich mir vor wie in einem Bob der den Windkanal hinunter saust und dann sehe ich mich in Zeitlupe – und höre das auch beim sprechen – durch Deinen Text habe ich diese Irritationen besser erkannt. In mir höre ich immer wieder „schau genau hin und lerne“ was für eine intensive Zeit.
    Jetzt werden wir unsere Flügel weit spannen und den Flug in Liebe meistern.
    Sei gesegnet

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: