Boardküchensofaplauderei

15940515_1826350340970251_7483790493322326817_n

Hier findest du eine Einladung dich an den reich gedeckten Tisch der Boardküche zugesellen- Spätsommerausblick. Dich über deine Alltäglichen Erfahrungen in unserem grandiosen Shift auszutauschen, weiterführende Links, kurze Videos (mit bedacht gewählt, denn auch wenn nun größere Raum- Kapazitäten gegeben sind auf das Maß achten) oder einfach nur still die Wärme des Herzensfeuers aufzunehmen.

Aber beachte – Behandle jeden so wie du selbst behandelt werden möchtest – mit Achtsamkeit, Respekt und einem weit geöffnetem Herzen.

 

 

89 Kommentare

    1. Vielleicht sollte man sich spätestens jetzt mit Yins Energiewirbler auseinandersetzen….
      Ein bischen Energie hier und ein bischen da…
      Nicht alles so geballt auf einmal….schwitz!

      Gefällt mir

  1. Guten Morgen, alle miteinander. Ich hoffe, ihr konntet dieses Megawochenende auch in Ruhe verbringen.
    Und ebenfalls wünsche ich uns, dass die s e letzte Woche vor den Raunächten nicht stressig wird. Soweit möglich, natürlich;-) irgendwie ist es ja schon genug damit, zu integrieren….
    Von Herzen ❤ ❤ ❤ Anne

    Gefällt mir

    1. Liebe Anne! und ihr Alle da! ❤
      Zur Erinnerung: im letzten Shift Update schreibt Jada:
      "Ab dem 17/12 bitte anschnallen Gurte zurren – High Speed im Hyperraum…"
      (sogar fettgedruckt….)
      Allen eine gute Fahrt ❤ << ❤ <<< ❤ (angeschnallt!)

      Gefällt mir

    1. Hallo, Ihr Lieben,

      ich hoffe, es geht euch ALLEN gut?
      Gestern, nach spätem Aufwachen, hatte ich sooo’nen Brummschädel!!! Nein, es war nicht der Alkohol. Der Kreislauf war es auch nicht. Und auch nicht die Auswirkungen der letzten drei extrem stressigen Arbeitswochen. Gegen Mittag war dann alles gut und ich spürte einen tiefen Frieden und eine große Klarheit und viel Kraft bzw. innere Stärke in mir. Ich war in meiner Mitte und fühlte mich absolut geborgen.
      Heute las ich bei „Liebe das Ganze“ die Beiträge von Christine Stark und Blossom Goodchild – und es bestätigte sich, was ich schon geahnt hatte. Downloads ohne Ende!!! Und jeder erhält diese zu der Zeit und in der Dosis, die gerade für ihn / sie passend ist. Na dann weiter her damit!!!
      Lasst weiter eure Lichter strahlen an diesem grauen Adventstag!
      Seid lieb umflügelt von Susan

      Gefällt mir

    2. Oh wie schön, du hast ein Advents-Sonntags-Türchen  aufgemacht, liebe Susan. Ich setze mich mal eben zu dir, weil ich einen ähnlich desolaten Start gestern hatte.
      Bei mir waren es allerdings heftigste Erkältungssymptome, die sich mir zeigten. Danach steht mir aber gerade gar nicht der Sinn…..also habe ich mich in meiner Morgen-Medi meinem Lichtkörper gewidmet, der ja bei uns allen bereits in den Zellen angelegt ist. Ich habe mich darauf fokussiert, dass der Ursprung jeder meiner Zellen pures Licht ist und dieses Licht jetzt bitte jegliche „Unvollkommenheit“ ablösen darf. Das war sehr sehr kraftvoll.
      Im Laufe des Tages kam ich immer mehr in meine Kraft und heute fühle ich den ganzen Tag auch schon diesen Frieden,  von dem du sprichst, begleitet von einer Sanftheit, die mich tief berührt – und dann fing es auch noch ganz sachte an zu schneien, was mir immer einen Schauer im Herzen macht.
      Euch allen noch einen rundum friedlichen Abend,
       Birgit

      Gefällt mir

    3. Von mir kann ich berichten, ich hatte kurz einen Schnupfen, doch jetzt liegt es auf den Stimmbändern und ich kann fast nicht sprechen, nur ganz heiser. Termine konnte ich nur per e-mail absagen. Also Stille und Ruhe.

      Gefällt mir

    1. Guten Mittag
      Habe heute morgen einen kleinen roten Kater auf der Straße gefunden.Er sprang mir auf den Arm und schnurrte.
      Das unheimliche ist,genau an der Stelle wurde vor zehn Jahren unser roter Kater überfahren.
      Werd ich jetzt komisch ????
      Der Kerl ist super entspannt und freundlich.(Unser Dackel und der alte Kater leider nicht)
      Befürchte das könnte unser neuer Mitbewohner werden.Die Alternative wäre Tierheim.Besitzer ist keiner zu finden.

      Gefällt mir

    2. Ich glaube daran, das Tierseelen zu Ihren „Besitzern “ zurückkehren, wenn die Zeit reif ist. Hab sowas änliches auch schon erlebt.

      Gefällt mir

    3. Gar nicht komisch, liebe Wolke, das ist „kosmisch“ und ein 12:12 -Portals -Geschenk. Bei mir machten hunderte von Bergfinken Station und die Sträucher und Baumäste sahen aus als würden Mandarinen drin hängen.
      Vielleicht hat auch Sigurd recht und es ist Dein früherer Kater.

      Gefällt mir

    1. Hallo Stephanie,

      ….der Song war echt wiedermal dran….danke Dir sehr.
      Und immer wieder mit Gänsehaut von oben bis unten wenn ich diiiese Stimmen höre .

      Gefällt mir

  2. Hallo ihr Lieben,

    ihr seid so klasse!!!
    Habt so lieben Dank für eure guten Worte, Lichtsendungen und ♥️en!
    Es ist wirklich eigenartig, ich bin innerlich und äußerlich extrem zitternd und bebend in die Herzklinik in eine andere Stadt aufgebrochen und musste mir während der Fahrt dorthin pausenlos gut zureden und vor allem den Himmel um Hilfe bitten, um den aufkommenden Panikattacken Einhalt zu gebieten.
    Ich hab’s ob meiner Verfassung nicht für möglich gehalten, aber nach einer Weile, war die Himmelshilfe deutlich spürbar und die Panikwogen ebbten ab.
    Nach einem langen Tag vorhin erst heimgekommen, fühle ich mich zwar extrem erschöpft, aber die Ruheinfusionen haben mich derart in die innere Stille gebracht, dass ich nur noch staunen kann.
    Da habt ihr Lieben dem Himmel aber gut bei seiner Arbeit geholfen!
    Es ist fühlbar angekommen!!! DANKESCHÖN!
    Meine Mama ist durch die intensivmedizinische Betreuung etwas stabilisiert.
    Alles Weitere wird sich zeigen und ich versuche es gleich an den Himmel abzugeben („Dein Wille geschehe“, war heute eh ein inneres Dauermantra).
    Puuuuhhhh, ist das schmerzhaft.

    Heute ist der 12.12. und ich werde mich jetzt in die völlige Stille zurück ziehen.
    Dazu hab ich mir Jadas Affirmation aus dem Dezember-Shift-Update ausgedruckt und schick sie euch zur Erinnerung:

    „Affirmation 12/12:
    Bitte um ein klare Verbindung deiner Sutrama ausgerichtet zur Quelle der Liebe der Barmherzigkeit dem Licht der höchsten Quelle. Bitte um Ausrichtung deiner Seele, hin zur Allumfassenden Liebe , das kristalline Licht deines und anderer Wachstum und Entwicklung der Evolution des Planeten Erde. Bitte um eine klare Verbindung deiner DNA mit ihren Innewohnenden 12 Strängen welche das Licht der Helix gebärt und JETZT in den Energieorganen aktiviert.
    Lade alle Wesen des Lichts, kosmische Stämme, Engel und Meister ein, dich zu begleiten, um das höchste Licht was zu diesem Zeitpunkt transferiert werden kann, hier im Jetzt durch dich hindurch zu verankern. Für deinen, anderer und aller Wachstum aller Universen.“

    Mit viel Liebe ♥️
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabine ich denke sehr an dich. Panikattacken waren jahrelang meine täglichen Begleiter und nach so einer Attacke hat der Körper für Stunden keine Kraft und muss sich erholen.
      Ich hoffe deiner Mama geht es bald besser und sie erholt sich ganz schnell. Ich drücke dich und wünsche dir weiterhin viel Kraft und himmlischen Beistand. Alles liebe auch für deine Mama. 😇🙏🏻
      Yin ….. ja wir können ja fast zusammen schauen …. 😀

      Gefällt mir

  3. puh sabine das mit meiner mutti hatte ich am 21.12.2012 erlebt denn ich selber konnte an diesem tag das haus nie verlassen und es sollte ja geschehen ich glaube damals habe ich mich mit meiner persönlichen engelgruppe und meinem höheren selbst verbunden und gebeten ihr zu sagen dass sie gehen darf wenn sie es will und ich sie von herzen liebe als die kleine tochter – l sabine und jeder dem twas ähnliches passiert liebe bedingungslose liebe ist jetzt und wir alle sind mittendrin- danke jada sabine ich drücke dich wieder und wer von den anderen lieben es will von ganzem herzen auch wir taferen Seelen segen und Herzlichkeit Jutta shorina

    Gefällt mir

    1. Ihr LIEBEn ALLe 🙂

      tatsächlich hatte ich bereits gestern einen Kommentar geschrieben, der zu meiner Überraschung auch relativ lang war. Doch dann hatte sich men Display aufgehängt…

      Ihr habt es nämlich geschafft, mir mal wieder geschriebene Worte zu entlocken! 🙂 Schweigend war ich die letzte Zeit durchaus bei euch und kommunizierte mit…

      Also ich probier gerne BIRGITs ❤ Apfelsuppe, vertrag das Meiste eh gekocht besser und stell ne leckere Gurkensuppe dazu!

      LASMORLAS ❤ ich halte Stellung in Sichtweite vom Weihenstephaner Berg (w) und Domberg (m),mächtige Kraftplätze, die direkt mim Untersberg (HERZchakra GAIAs, eine Info, die ich bisher nur aus meinem Inneren und von JADA ❤ bekommen hab). Damit dürfte ich irgendwo zw dir und INA ❤ SEIN 🙂

      Hey JUDITH ❤ schön,auch von dir wieder zu lesen! Mir kam letztens, dass ich deine mailadd hab. Besuch wird eher nix, doch Kaffeeplausch am Telefon ist ne Möglichkeit 🙂

      SABINE und MAMA ❤ ❤ ❤

      Kürzer als gestern…doch hock ich irgendwo in der Boardküche rum, auf der Fensterbank oder aufm Boden. Und statt zu reden/schreiben summe, singe oder tanze ich zwischendurch und ganz unvermittelt oder spreche in der DAKINIsprache, die mich sofort komplett von ALLem "menschlichem" dissoziiert 😉

      Ansonsten 24/7 ordne ich mit multidimensionales Qigong mit inzwischen ab-artigen Techniken und Bewegungen -im Sinne von definitiv nicht mehr herkömmlich menschlich- die ganzen Fäden fertig. Und das wird immer huh..superbeschleunigter und gleichzeitig sanfter, doch hyperanspruchsvoll und oft noch erschöpfend. Trotz aller Symptomatik FREUE ich mich an meiner Wandlung 🙂

      Uff, inneres Glühen, keuch, muss aufhören…

      DANKE ALLen fürs SICHTBARE Stellunghalten in der Boardküche!

      YIN ~*~

      Gefällt mir

  4. Morgen
    Also das mit deiner Verdauung Birgit wird sich spätestens dann ändern wenn ich den Pferden noch ne Wurmkur angeboten habe….
    Da wird weder Okoubaka ,noch Tuja c30 entgiftungstechnisch unterstützen.(Coco wiegt 600 Kilo)

    Gefällt mir

    1. Na, liebe Judith, du sollst voll den Megadurchblick haben!
      Und zwar mit allen beiden blitzeblauen Augen 😊!
      Wir hatten wirklich ziemlich schwer einen an der Schüppe und du hast es glasklar erkannt!

      Ich sitze hier mit wackeligen Knien und innerlichem Zittern und Beben.
      Die Mutter-Erleichterung währte nur kurz. Sie ist erneut notfallmässig ins Krankenhaus gekommen und ich muss jetzt meinen Tag absagen und herausfinden wie ich in dieses Krankenhaus komme. Mein Zittern hört nicht auf und die Tränen laufen und laufen ….
      Das ist sooooo ungewöhnlich für mich, behalte ich doch eigentlich immer gerade dann die Ruhe, wenn es drunter und drüber geht und ein ruhiger Puls gerade dringend gebraucht wird.
      Weiß gar nicht, wie ich so Auto fahren soll.
      Vielleicht geht’s mit ausgeschüttetem Herzen jetzt besser ….

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine.
      Ich stütze dich dabei und viele andere auch.
      Tritt zurück ins große Feld der Liebe, und beobachte einfach Dein Zittern und Besorgtsein, und laß den Lebensfilm laufen. Es ist alles perfekt so wie es ist, und zur genau richtigen Zeit. ❤

      Gefällt mir

    3. Hallo Sabine
      Ich schick dir jetzt direkt mal ne Ladung.Wenn du die Ruhe aufbringen kannst,öffne dich und lass sie rein!
      Alles ist Gut-so wie es ist!Vertraue!

      Gefällt mir

    4. Liebe Sabine,

      ich halte es mit den Zeilen von Sigurd, Wolke und Juttas und mit den Herzen von Birgit ( die „kann“ ich immer noch nicht, die Herzen) und denke an Euch beide….Dich und Mama

      Ina

      Gefällt mir

    1. Ja, ich merk ´s ganz deutlich!
      Wolke bietet Apfelsuppe in der Schüppe an, Ina schlägt Apfelsuppe im Kübelchen um den Hals getragen vor (mmmhhh, wie fein, ist so schön nah an der Nase) und Birgit setzt noch einen drauf und will uns das Ganze sogar noch als feines Süppchen „verinnerlichen“ lassen!
      Nee, is klar gezz! Na, wenn das nicht verschoben ist, weiß ich auch nicht!
      Judith ist die einzig Unverschobene hier und hat voll den Durchblick 🧐😎, scheint mir!

      Wat sacht eigentlich der Arzt? Oder war es doch zu viel Glühwein, meine Damen!?!
      Ich sach ma, „Hauptsache, ich werde geholfen“ und such jetzt mal nach „Erklärungshilfen für höchst sonderliches Verhalten in der Bordküche“ in deinem Link!

      Gefällt mir

    2. Wir ver-licht-stoffwechseln einfach ALLES….komme da was wolle. Von glücklichen Pferden produzierte glückliche Äpfel bis Glühwein. Und wenn sich alles zuende verschoben hat wissen wir wofür das wichtig war.

      Gefällt mir

    3. Ich fand’s ja immer sooooo schade, dass wir so weit auseinander wohnen, liebe Birgit, schon alleine deshalb weil es damals so wunderschön mit dir auf meiner geliebten Wald-Feld-Himmel-Runde war.
      Doch jetzt merk ich grade wofür es gut ist 😊!
      Mmmmhhhh, möchte ich wirklich Gast in deinem Haus sein 🤔?
      Wer weiß schon, was du sonst noch alles auf dem Küchentisch zum Ver-licht-stoffwechseln kredenzt ……

      Gefällt mir

    4. …und wenn nicht hier, dann treffen wir uns im Mönchgut für eine Fahrradtour und verstoffwechseln die Kräuter, die am Wegesrand für uns wachsen. Besser?

      Gefällt mir

    5. Birgit!!!
      Ich schwelge!!!
      Ist nicht „besser“, ist sogar „phantastisch“!!!
      DU würdest unser Mönchgut lieben, das weiß ich ganz sicher!
      Sogar das Mönchgut nach der Wende ……
      Und den traditionellen Ausflug nach Hiddensee, zur Insel, die Bärbel so liebt, machen wir dann auch noch gemeinsam!
      Wir zwei Beiden hätten es bestimmt wirklich gut miteinander ….. ♥️

      Gefällt mir

  5. Einen wunderschönen, sonnigen Tag zusammen.
    Ich grüße auch alle, die zufällig heute Geburtstag haben. 🙂
    Das galaktische Zentrum, das morgen in einer Linie mit der Sonne und der Erde steht, ist bereits stark spürbar als kraftvolles Lichtbad.

    Gefällt mir

    1. Hallo Sigurd
      Ich sage danke für deine Worte
      in Wort und Gefühle .
      Herzliche Liebesparodie auf das Glück dieser Erde im JETZT. BianCa

      Gefällt mir

    2. Könnte es sein, lieber Sigurd, dass Du heute „zufällig“ Geburtstag hast? Das klingt so ganz danach, bitte verrate es mir doch, ja ?

      Gefällt mir

    3. Tipp: schau dir mal BianCa’s Namen gaaaanz genau an. Wenn ich mich recht erinnere hatte Sigurd zusammen mit noch einem S Geburtstag.

      Gefällt mir

    4. Zu dieser Jahreszeit könnte man ganz locker theoretisch das zweite S vertiefen!
      Bis zum Sommer hat’s dem Himmel sei Dank nämlich jeder wieder vergessen (außer Birgit, die hat nicht nur eine fabelhafte Verdauung, sondern offensichtlich auch ein fabelhaftes Gedächtnis)!
      Ich weiß ja nicht, was das zweite S genau bewogen hat, sauer auf dich zu sein, aber wenn ich das gewesen wäre, wärst du jetzt einen Kopf kürzer 😉!
      Ich hab ja irgendwann tatsächlich gelernt, hier zu reden, aber das war’s dann auch schon mit Öffentlichkeitstauglichkeit! Es gibt da einen Film, da kippt die Protagonistin schon aus den Latschen, wenn sie in einer Selbsthilfegruppe sagen soll, wie sie heißt ….. das ist meine Welt, da kenn ich mich aus, da ist ja wohl logisch, dass man Riechsalz braucht, wenn man unfreiwillig geoutet wird 😉!

      Gefällt mir

    5. Höhöhö
      Outen kann man mich wohl nicht, da ich es selber schon tue..
      Also nackig aber unverletzbar… Und somit wohl völlig verschroben, auch verschoben..
      Überleben in der transformation die seltsamsten ,,geb(p)äcke“.
      Also,was man schon so alles „Überlebt“ hat und heute die 7×7 erreicht hat und das im höchsten Glück zu sehen/fühlen/wahrnehmen.
      Danke manch einem näher zu sein,als die Kilometer dazwischen… Und da oute ich nun keine Namen…. Aber DU weisst es…
      Herzengrüsse BianCa

      Gefällt mir

  6. Was habe ich nicht schon alles von und durch euch gelernt!
    Ich weiß jetzt, dass es in unserem Land eine Hallertau gibt und wo sie liegt, auch die Herzensheimat Mönchgut kann ich einordnen und dank Wolke weiß ich wo die Karpaten liegen, auch wenn sie da im eigentlichen Sinne letztendlich doch gar nicht wohnt. ich kenn mich also schon ganz gut aus in der Welt.
    Außerdem finde ich es sehr spannend zu entdecken, dass ich ganz vertraut bin mit Menschen, die ich eigentlich gar nicht kenne (auch ich kenne hier niemanden persönlich – außer mir…..und das auch nicht immer!)
    Auch wenn es hier nur virtuelle Bindungen sind, fühlen sie sich doch echt und herz-ausgerichtet an und diese licht- und liebevolle Vernetzung gibt mir ein gutes Gefühl. Danke liebe LASMORLAS für die Inspiration, darüber nachzudenken.
    …..und es ist schön, dass der Beamerdienst wieder aufgenommen wird, eine fast verloren gegangene Tradition in dieser schnell-lebigen Zeit….. kann man (bzw. ihr – es ist ja nicht so meine Zeit zum Plauschen) in der Geborgenheit der stillen Stunden so manch‘ großartige Gedankengänge haben!
    Ich freue mich, liebe BianCa, dass du einen Tee mit uns trinkst und von Wolke gibts Apfelsuppe zum Mittag – was woll’n wir mehr.

    So long, seid gut zu euch ❤ und liebe Grüße

    Birgit

    Gefällt mir

    1. Klar, hatte ich schon verstanden 🙂 wir wandeln die einfach in eine köstlich vegane Variante um und verfeinern mit Zimt und Anis, der Jahreszeit entsprechend und unseren Gaumen zum höchsten Genuss.

      Gefällt mir

    1. Wölkchen weiß es wenigstens, ist ja auch schon was!
      „Kaffee auf zwei Beinen“, ts, ts, ts …… was ist bloß in deinem Tabak?
      Da ich Kaffee liiiiiiiieeeeeeebe, stell ich mir von nun an dampfende fröhlich auf mich zu marschierende Kaffeetassen vor ☕️!

      Judith, dass ich mächtig einen an der Waffel habe, war mir immer schon bewusst, aber einen an der Schüppe 🤔???
      Nee, das geht wirklich zu weit 🤪 ……

      Gefällt mir

  7. Liebste Sabine,
    Deine warmen Worte der Liebe .der Freude und des Miteinanders hätten kein bsseres Herz zum Ausdruck finden können….
    Liebe Judith,
    Und was haben mich deine Zeilen berührt, als Du schriebst, das Du wieder zu Hause bist
    Birgit und Elke auch Ihr herzlichen Empfang in Ihrer Liebe
    bin in der Nähe Düsseldorf.
    Liebe Jada
    Deine Updates immer so nah an der realtät der Reinigung und Helung.
    (kann nur noch mit Humor gekocht werden… also WaschmaschineSchleudergang, schnellkochtopfthemen,garzeiten ruhezeiten ausweiten… beseelt werden in jeder Zeit
    ab und an auch mal ne verzierung des lebens
    danke für diese heilende Küche.
    und danke Sigurd für dein tägliches schüren im kaminfeuer.
    danke… das ich das Gefühl habe, mich in jedem immer wieder zu finden…

    In Tiefer Verbundenheit im Herzen der Liebe, die WIR SIND…
    Sonnenlichtige Herzgrüsse an ALLe
    BianCa

    Gefällt mir

  8. ihr lieben alle ich drücke euch alle ganz doll an diesem besonderen Kaminfeuer aber nur wer wirklich will was für ein tag und verwöhnt euch und alle die es wollen mensch und Tiere und pflanzen und und und gesegnete zeit jetzt Jutta shorina

    Gefällt mir

    1. Na, und ob ich will, liebe Jutta!
      Danke für die liebe Umarmung, ich freu mich dich hier in der Kachelofenecke gemütlich sitzend vorzufinden – die zweite Kerze wurde ja schon von der Morgenschicht angezündet!
      Danke auch dafür!
      Liebe Lasmorlas, ich habe euch über Ewigkeiten an meinen Darmkapriolen teilhaben lassen!
      Du meine Güte, was hab ich schon freimütig von in die Hose gegangenen Situationen berichtet. Diese Symptome begleiten mich beständig in den Jahren der Transformation, sie tauchen ab und ebenso tauchen sie scheinbar aus dem Nichts wieder auf. Auf meinen Darm ist halt (nie) Verlass!
      Was also deine Frage angeht: Jap, ich bin auch seit zwei, drei Wochen wieder im Club und trage keine selbstgestrickten Dreieckstücher momentan 😉 (ist so ein running gag zwischen Ina und mir 🙈). Hab’s diesmal nur nicht berichtet, da die anderen Baustellen im Außen (sprich mit meiner Mutter) so gewaltig waren! Siehst du, du bist nicht allein! Für mich heißt das jedesmal, dass Uraltes hochkommt, freigesetzt und gereinigt wird!
      Also letztlich geben diese Symptome einen guten Grund zur Freude!
      Übrigens hab ich gerade noch darüber nachgedacht, was dein Gefühl angeht, dass sich Viele hier persönlich kennen! Ich empfinde diesen Gedanken als wunderschönes Kompliment für die Atmosphäre hier untereinander!
      Meines Wissens nach kennt sich nämlich hier so gut wie niemand persönlich.
      Anne und ich sind, glaube ich, die Einzigen, die sich in dieser Küche (schon viele viele Jahre) persönlich real kennen.
      Wir haben einander geerbt. Annes verstorbene kleine Schwester hat ihre verwaiste beste Freundin Sabine ihrer großen Schwester „vererbt“ und ich habe die verwaiste Schwester Anne von meiner verstorbenen besten Freundin, „geerbt“! Es ist ein Segen, dass dies so ist!
      Und nur Dank dieser wunderbaren Bordküche durfte ich vor einer Weile Judith persönlich real kennenlernen, das war echt unfassbar berührend und schön!
      Wieder einmal DANKE ich dir, liebe Jada, für diesen kostbaren Raum!
      Was mir beim Lesen deines Satzes, Lasmorlas, aber wie so oft, überdeutlich bewusst wurde, ist, dass ich so viel mehr der hier Anwesenden „PERSÖNLICH“ zu kennen glaube – wenn ich Ihnen auch real-physisch noch nie zuvor begegnet bin.
      In meinem Inneren stehe ich hier nichts desto trotz in treuer liebevoller persönlicher freundschaftlicher Verbindung zu dem einen oder anderen – was noch nicht einmal explizit kommuniziert wurde und dennoch ist es für mein Herz zumindest klar wie Kloßbrühe 😊!
      Was ich eigentlich sagen will: Ihr seid großartig, ihr seid für mich wichtig und ihr gehört auf die eine oder andere Art zu meinem Leben dazu! Ist doch unglaublich!!! Danke!!!

      Habt alle einen guten Start in eine neue magische Woche!
      Herzlichst ♥️
      Sabine

      PS: Wolke, mir ist danach den Beamer auszumachen! Ich weiß, ich weiß, du hast ihn ausgemustert, aber mir tun grade alte legendäre Rituale in dieser stürmischen Zeit in unserer guten alten Küche gut! Also bitte nicht mit Mistgabeln oder gefrorenen Pferdeäpfeln nach mir werfen!

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine
      Vielen lieben Dank für deine wunderschönen Worte. Es ist wirklich sehr spannend…. das ihr euch nicht alle real kennt … und doch kennt. Es ist ein riesiges Glück das auch ich ein Teil dieser Gemeinschaft sein darf. Vielen lieben Dank dafür.
      Euch allen einen wunderschönen Start in die neue Woche 🐞

      Gefällt mir

    3. Nur zu Sabine!
      Wohlwissend daß wir noch immer nicht in die Pötte gekommen sind,hab ich ihn nicht verschenkt.Oder bekommst du schon auf Fingerschnippen deinen Kaffee ans Bett?
      Ich halt mich da an Judiths Worte …verändere sie allerdings in strangolieren und TUSSI.Das passt grad besser zu mir.
      Was meine Klogänge angeht,könnte ich euch gerne Konsistenz,Menge und Häufigkeit angeben.Denke aber das wollt ihr nicht wirklich wissen!
      Übelkeit ist mein Dauerbrenner.Dazu Schleudertrauma und Farbsichtstörungen,gepaart mit stoischer Ruhe.
      Was gefrohrene Pferdeäppel angeht kann dir bei dem Regen im Moment nichts passieren.
      Was ich dir allerdings anbieten könnte wäre Apfelsuppe in der Schüppe.Bringt es im Ernstfall noch viel besser.
      Seid alle gegrüßt

      Gefällt mir

    4. Hahahaaachch…..endlich mal wieder was zum Lachen in der vorweihnachtlichen Bordküche, das ist schön.
      „…..lasst uns froho uhund lustig sein, “ so ganz nach dem Motto : kotze es was es wolle ! -grins. Wolke hat´s ja gut und die Apfelsuppenschüppe immer unterm Arm, gell Bine, aber wir müssen uns das Kübelchen um den Hals hängen.
      Einen gemürlichen Abend wünsch ich Euch rundherum

      Ina

      Gefällt mir

    5. Woher wusste ich nur, dass „Apfelsuppe in der Schüppe“ ganz sicher im Angebot ist 😂!?
      Hab mich schon bei der lebhaft-bildlichen Vorstellung hinter nen Strohballen geduckt ….
      Der Beamer wurde gestern wieder aus der Mottenkiste gepackt!
      Ich hatte mir schon gedacht, dass der noch da ist, wobei ich hin und wieder tatsächlich Kaffee ans Bett bekomme, wenn ich „Schnipp“ mache 😉!
      Sei lieb gegrüßt, du stoisch ruhige wolkige Wolke!

      Gefällt mir

    6. Ne,ne mogeln gibts hier nicht.
      Dann hatte der Kaffee aber zwei Beine und kam nicht über deine transformative Fähigkeit.
      Er war dann eher eine suggestive Manipulation.

      Während man glaubt alles fängt wieder von vorne an,spürt man jedoch den Hauch der Veränderung.Bleibt jetzt bloß nicht stehen!!!!
      Allen einen schönen vertrauensvollen Tag!

      Gefällt mir

  9. Eben habe ich die zweite Kerze angezündet – in Gedanken an Euch Alle, dass das LICHT erstrahle in allen Herzen + die FREUDE subito zurückkommt……
    Mit einer ❤ lichen UMARMUNG ❤

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen ihr lieben,
      Auch meine zweite Kerze brennt schon seit Stunden und ich lese alleine für mich wieder eure herzlichen Beiträge bevor bei mir zuhause das Leben erwacht. Ich bin ja ein sehr stiller Mitleser und besuche jeden Tag die Küche. Ich möchte euch allen für die wunderbaren Beiträge danken und ich weiß immer wieder ich bin mit meinen Befindlichkeiten nicht allein.
      Ich habe das Gefühl hier keinen sich viele auch persönlich und das finde ich sehr schön. Vielleicht kommt ja auch jemand aus meiner Gegend (Nähe München).
      Die körperlichen Befindlichkeiten machen mir die letzten Wochen sehr zu schaffen .. mein Darm rebelliert – mit kommt es so vor als wolle er alles alte loslassen …. doch die Schmerzen lassen mich nur schwer vertrauen.
      Kennt das vielleicht auch jemand von euch.?
      Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen 2.Advent

      Gefällt mir

    2. Guuuuten Morgen alle miteinander,

      vor allem aber ihr zwei „morgendämmerungsaktiven“ Velar und Lasmorlas.
      Das ist ja schön noch jemanden aus dem Raum München hier zu finden, außer Yin und mir kenne ich sonst niemanden in Jadas Küchen-Crew. Zu den Frühaufstehern gehöre ich allerdings eher nicht.
      Yin kommt aus nördlichen Regionen und ich aus südwestlichen….und Du ?

      Gefällt mir

    3. Guten Morgen Ina ich komme aus der Hallertau …. find es schön das hier noch zwei Bayern vertreten sind ….
      ich wünsch dir einen wunderschönen 2. Advent

      Gefällt mir

    4. Ihr Lieben alle, die Kerzen leuchten wunderschön hier in diesem Raum. Liebe Lasmorias, ich wohne leider in Schleswig-Holstein. Doch wie Du kenne ich es, dass der Darm rebelliert, wenn er viel Emotionales zu verdauen gibt und sich dann auf diese Weise davon reinigen muß. Auch auf Ängste oder wenn etwas auf mich zukommt, was mich überfordert reagiert mein Darm.Oder ich bekomme einen Schnupfen, d.h. nun habe ich die Nase voll und brauche Rückzug und Ruhe. Auch denke ich, wir alle erleben jetzt auf die eine oder andere Weise Reinigung und Erneuerung, auch unseres Körpers.

      Gefällt mir

    5. ICH WÜNSCHE UNS ALLEN EINEN ZAUBERSCHÖNEN ZWEITEN ADVENT…

      MIT GROSSER HOCHACHTUNG UND DANKBARKEIT DEM LEBEN GEGENÜBER.

      ICH UMARME JEDEN IN GEDANKEN AUS TIEFSTER LIEBE

      EURE STEPHANIE ✌️⭐

      Gefällt mir

  10. Ihr Lieben alle,

    zwei Tage nachdem ich das letzte Mal schreibend in der Küche anwesend war, es war der 29. November, also ein 11:11:11 Portaltag hat sich meine Anfang Oktober bei mir untergemietete Freundin, die innere Dauer-Freude, komme, was da wolle, vollkommen verabschiedet.
    Dein Beitrag neulich, liebe Elke, hat mir so tief aus der Seele gesprochen.
    Du schriebst von alten Verlusten, Abschieden und viel Traurigkeit, die plötzlich heftig auftauchen und so ging es mir auch.
    Ausgelöst durch die neue Verdachtsdiagnose „Hirntumor“ meiner seit vielen Wochen schwer erkrankten Mutter, sind extreme, uralte und schwer zu beschreibende Ängste in mir hochgeflammt. In den Wochen ihrer plötzlichen Erkrankung konnte ich zuvor – bei allem Mitgefühl und aller Fürsorge- tief in mir drinnen stabil und unangetastet bleiben, dies gelang mir in den letzten eineinhalb Wochen überhaupt nicht mehr!
    So war ich ein Totalausfall was Trösten und Kommunizieren in der Küche angeht und konnte nicht mehr, als diese Wiedervorlage des längst abgeschlossen Geglaubtem aushalten, auch wenn ich mich damit seeeehhhhhr schwer tat/tue!
    Diese Ängste u. a. kombiniert mit täglichen Wellen extremer Übelkeit, der Eimer ist mein neuer Kumpel – puuuuhhhhh, das ging an die Grenzen und war nur über totalen Rückzug aushaltbar …..
    Heute Nachmittag dann endlich kam die erlösende Nachricht, es ist kein Tumor, der die Beschwerden meiner Ma verursacht – die Chancen, dass sie richtig gesund werden kann sind nun viiiiiieeeeel besser, auch wenn es noch ein Weg dahin ist!
    Meine Erleichterung ist grenzenlos, alle Spannung weicht und nun spüre ich meine Erschöpfung!
    Aber ich habe endlich wieder Worte und so kann ich euch ALLE die herzlichsten Grüße schicken, bevor ich mir jetzt einfach das Hinlegen erlaube.
    Velars Guten-Morgen-Gruß neulich fühlte sich wie eine willkommene Umarmung an, dass sich bei dir, liebe Jutta, etwas zum Guten gelöst hat, hab ich auch mit Freude wahrgenommen und dass du, Elke, überhaupt die Idee hattest, jedem Nachbarn eine Nikolaus-Überraschung an die Tür zu hängen, hat meine Augen feucht werden lassen! Ebenso wie die Tatsache, dass diese „hingehangene“ Liebe einfach gestohlen wurde! Unglaublich!
    Mensch und Sigurd, wenn man dich zum Freund hat, kann einem echt nichts mehr geschehen!!! Mir kommen gerade schon wieder die Tränen, wenn ich an deine treue, beständige und so liebevolle Präsenz denke!
    Hast du eigentlich ne Ahnung, wie großartig du bist!!!?!!!
    Birgit, ich muss dich auch noch eben fest umflügeln, danke, dass du du bist!
    Judith, du Liebe, dir hab ich schon geschrieben!
    Mich wirst du so schnell nicht wieder los! Es ist oberhammerdoofbescheuert, dass meine Mutter in dem Moment so plötzlich so schwer erkrankt ist, als ich gerade aus den Herbstferien Ende Oktober kam, aber sie braucht hoffentlich nicht mehr so lange Unterstützung durch mich und so kann ich dir bestimmt bald ordentlich auf die Nerven fallen! Halte durch! Aufgeben ist keine Option!!!
    Die letzten Meter vor dem Ziel, schaffst du, schaffen wir alle noch gemeinsam!
    Ich habe Jadas Zeilen als tägliche Erinnerungshilfe ausgedruckt!
    HERZENSDANK an dich, liebe Jada dafür! Zigmal gelesen, nehme ich immer wieder wahr, dass fast jeder einzelne Satz uns Wunder verkündet!
    Daran halte ich mich fest, darauf versuche ich mich jeden Tag aufs Neue auszurichten.

    Fühlt euch alle soooooo lieb umflügelt ♥️
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Hört ihr die Engel frohlocken? Die freuen sich riesig, dass hier so viele Erdenengel in Aktion sind, dass sie Sabine und ihre Mutter warm umfangen dürfen, und dass es Leckereien bei Judith im aus den Nähten platzenden Wohnzimmer gibt……ein Fest für Engel eben! ❤

      Gefällt mir

    2. Hallo ihr Lieben!!!!

      Ihr seid sooooo wunderbar, großartig. Ich danke Euch von ganzem Herzen für Eure Schreiben!!!!
      Ihr .helft mir sehr!
      Was für .eine tolle Crew!
      Ich danke Euch für Euer sein!!!!

      Ich serviere uns am Boardküchen Feuer Stollen (von Mama gebacken) und heißen Kaffee,Tee und Kakao.
      Kommt alle,es ist genug da.
      Ina spendiert bestimmt Vanillekipferl,gell?😉
      Dann laßt uns gemütlich schnabolieren.🙂

      Tüssi 😗

      Gefällt mir

  11. Hallo ihr lieben

    Ich bin seit vorgestern aus der 5 monatigen Reha zurück zu Hause und bin völlig am Ende. Ich bekomme Weinkrämpfe und spüre sehr,sehr hart meine extreme Einsamkeit.
    Das macht mich völlig fertig. Dazu kommt meine körperliche Symptome.

    Ich weiß,die Umstellung braucht Zeit
    Dann die Themen Zeit wer bin ich usw.was hier unter uns Themen sind.
    Damit kann ich jetzt nix anfangen.

    Und nie darf sich was nettes zwischen mir und n’em anderen Menschen ergeben.
    Allein sein, Einsam seinwinen,leiden…
    Wie lange noch?
    Mir schwinden die Kräfte.

    Was ich in diesem Leben erlebt und gelitten habe. Es reicht jetzt.

    Gefällt mir

    1. Hallo Judith. Dann sind wir doch schon mal zwei, die einsam sich fühlen, also bist Du nicht alleine. Und mit dem Leidensmarathon kenn ich mich auch in diesem Leben bestens aus. Halte einfach nur diesen einen Tag noch durch, und morgen schon ist es viel besser als heute. Und plötzlich kommen ungeahnte Überraschungen. Das Durchhalten ist die Arbeit , weswegen Du Dich freiwillig aus dem Engelreich hierhin gemeldest hast. Die bist also ein geistiger Schwerstarbeiter. Einfach kann schließlich jeder.
      Fühl Dich mal gedrückt von einem Mitreisenden. ❤
      https://esistallesda.wordpress.com/2018/12/06/diane-canfield-aufstiegsprognose-energieaktualisierung-fuer-dezember-im-wachzustand-fliegen-vom-6-12-2018/

      Gefällt mir

    2. Wurdest du schon so fein von Sigurd aufgefangen, schicke ich dir jetzt auch noch eine von Herzen kommende Umarmung, liebe JUDITH.
      Und ich hatte mich so für dich gefreut, dass du wieder in deinen vier Wänden bist……die Tatsache, dass dort nur die Einsamkeit auf dich wartet, hatte ich nicht bedacht, geschweige denn gewusst. Die Umstellung von – immer von Menschen umgeben zu sein, die evtl. auch noch ein ähnliches Schicksal teilen, zu – ich bin jetzt wieder nur auf mich gestellt – ohne ein Gegenüber, fühlt sich ich sehr hart an. Ich kann das sehr gut nachempfinden und wage trotzdem ein leises
      ‚bitte verzage nicht!‘ 
      Tief in dir drin weißt du bestimmt, dass es Sinn macht, sich wieder auf sich besinnen zu können, nur in den eigenen Energien zu sein und sich wieder zu begegnen. Gib dir bitte Zeit.
      In der Hoffnung, dass dort bei dir wenigstens ein Mensch ist, der dich manchmal in den Arm nimmt und dir sagt, was für ein liebenswerter Mensch DU BIST- und da muss ich gerade wieder an SABINEs Worte denken und bekomme feuchte Augen – schicke ich dir jetzt mal kleine Hoffnungs- und ZuversichtsEngel vorbei, die dir genau das bescheren, was du JETZT brauchst ❤
      Alles, alles Liebe,

      Birgit

      Gefällt mir

    3. Liebe Judith,
      das klingt so, so sehr traurig! Glaub‘ mir, wenn ich näher dran wohnen würde, dann käme ich mit Lebkuchen und Kaffee bei Dir vorbei. Geht aber leider nicht, der Weg aus dem hohen Norden ist zu weit. Schade.
      Ich wünsche dir eine liebe Seele in deiner Nähe, die dir Wärme und Liebe schenkt und dich umsorgt.
      Aber sieh, du bist niemals ganz allein sondern immer mit Allem-Was-Ist verbunden. Allein – all-eins. Und glaub‘ mir, irgendeinen Sinn wird diese Erfahrung schon haben, auch wenn sich dieser vielleicht erst viel, viel später erschließt.

      Sei lieb umflügelt von Susan
      Und allen Lieben hier wünsche ich ein schönes Advent-Wochenende!

      Gefällt mir

    4. …da haben wir zwei doch tatsächlich zeit-gleich unser Herz hier hereinfließen lassen, liebe SUSAN….auch noch mit einem ähnliches Kontext und auch du kommst aus dem Norden (dann sind wir schon zu fünftt – von denen ich weiß)
      Das ist gelebte Synchronizität und geballte Power aus dem Norden!

      Gefällt mir

    5. Liebe Judith, ich kenne diese Gefühle wie Du sehr gut, gerade jetzt. Ich erlebe auch, dass sich zur Zeit viele Menschen in sich zurückgezogen haben und dieses Gefühl der Einsamkeit, nicht richtig irgendwo dazu zu gehören, ist bestimmt ein Teil dieser Transformation und sehr hohen Frequenzen. Es zeigt eigentlich auch, dass wir uns aus vielem heraus entwickelt haben, es gehört nicht mehr zu uns. Unsere Seele kennt bereits andere Räume und Dimensionen.

      Gefällt mir

    6. Liebe Judith, da du ja hier im Ruhrgebiet in der Reha warst,….wohnst du dann auch hier in der Gegend? Wenn ja, dann bin ich vielleicht nahe dran – zumindest weit näher als die Lieben im Norden oder Süden des Landes.
      Wenn du genau hinspürst, dann wirst du die vielen Bänder der Liebe spüren, die gerade in Richtung deiner Person unterwegs sind. Und in diesem sich bildenden Netz ist niemand alleine. (aber All-Ein) Doch Einsamkeit scheint, wie schon von Sigurd gesagt, auch ein Prozess der Transformation sein. Da kann man sogar mitten in einer Familie leben und sich einsam und getrennt von allen fühlen.
      Wenn du aber im östlichen Ruhrgebiet wohnen solltest, dann gib mir durch Sabine ein Zeichen, dass du Besuch empfängst. (und natürlich deine Adresse:-)
      Und jetzt in diesem Moment kannst du den ganzen mentalen Besuch, der gerade bei dir eintrudelt, vielleicht in deinem Wohnzimmer unterbringen und eine Runde Kekse schmeissen? Du weist ja, hier sind lauter Leckermäulchen.
      Und wenn du noch genauer hinspürst, dann wirst du wahrscheinlich auch die Engelscharen spüren, die bei dir sind, um dich in dieser wichtigen Zeit zu unterstützen.
      Bitte – sag Ja zu allem was ist. Ich weiß, das ist schwer. Aber es kann vieles verändern.
      von ❤ ❤ ❤ in Verbundenheit
      Anne

      Gefällt mir

    7. Ach, wie wunderbar!!!
      Ich hatte die Seite noch nicht aktualisiert und irgendwie die Hälfte nicht mitbekommen.
      Susan hat ja neben Trost schon virtuelle Lebkuchen und Kaffee geschickt und nun durch deine Worte, liebe Anne, befinde ich mich gerade bei Judith im Wohnzimmer und da ist wirklich richtig Trubel! Meine Güte, und schon wieder heule ich, weil mich die Worte so berühren!
      Danke, dass es euch gibt ♥️!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s