Boardküchensofaplauderei

Bildquelle Pixabay

Hier findest du eine Einladung dich an den reich gedeckten Tisch der Boardküche zu gesellen ans Lichtermeer der Herzen. Dich über deine Alltäglichen Erfahrungen in unserem grandiosen Shift auszutauschen, weiterführende Links, kurze Videos (mit bedacht gewählt, denn auch wenn nun größere Raum- Kapazitäten gegeben sind auf das Maß achten) oder einfach nur still die Wärme des Herzensfeuers aufzunehmen.

Aber beachte – Behandle jeden so wie du selbst behandelt werden möchtest – mit Achtsamkeit, Respekt und einem weit geöffnetem Herzen.

91 Kommentare

    1. Guten Abend ALLe 🙂 hihihi, dieser und der vorige L´aura Text beziehen sich auf das, was ich seit so 3 Wochen endlich (ab)check.haha!- und für mich war da da Studieren (Recherche im Netz und überprüfung in meine Realität) ds MandelaEFFEKTs. So obergenial und lusig. Der MandelaEFFEKT kann gut nen Massen AHAEFFEKT auslösen. Ich hatte während meiner Beschäftigung mit dem Thema einge Aha-Effekte und so manches anderes erklärte/ergänzte sich damit auch nochmal sehr schön 🙂 v.a. jedoch behzgl den ZEITLINIEN/Parallelrealitäten…hihihi…sehr spannend. Hier am Grundstück ist die Scheune ungefähr um ein Viertel länger (seot irgendwann in den rauhnächten…) und seit irgendwann letztem Herbst ist der Hängemaenplatz viel näher am Weidenkuppelpavillion…hihihi..

      macht seeeehr viel Spaß, bewusst im Avatar durch virtuelle Realität

      Gefällt mir

  1. Guten Morgen in die Runde🌸

    Mal ein kleiner Impuls in die Runde der Schlaflosen😆… mir kam heute morgen ein wohliges Gefühl/ tiefe Kribbelige Freude inklusive dem Bild eines frisch verliebten Paares in Bezug auf die Schlafprobleme der letzten Zeit. Ich für mein Teil habe es bis dato immer als unangenehm und störend empfunden ( es passt ja auch so gar Nichteinhaltung Bild der Norm) und seid heute morgen ist es anders. Meine Sichtweise ist anders. Mittlerweile verbinde ich mit dem nicht schlafen können eine tiefe innere Freude und Euphorie, wie ein frisches neues kennenlernen .. ähnlich eines verliebten Paares .. am Anfang der Beziehung findet das Paar vor lauter Freude und Euphorie auch keinen oder kaum Schlaf.. sie sind so sehr damit beschäftigt sich kennenzulernen, zu spüren, die Liebe auszutauschen.. dass das Schlafen nebensächlich ist… für mich passt es zu meiner jetzigen Schlaflosigkeit. Ich war immer so irritiert, da mein Geist, Seele, Bewusstheit so wach ist, der Körper aber schon die Müdigkeit zeigte.. jetzt mit diesem Bild macht es für mich Sinn… wenn die Essenz vollständig in den Körper eingezogen ist ( passend zur Osterzeit) , dann ist es für mich soooo stimmig, dass ich mich jetzt vollständig auch erfahren möchte.. da ist soviel Neugier, soviel Freude und unbändige Liebe, die sich nun lebbar mitteilen möchte.. es ist wie ein neues Kennenlernen, eine frische Verliebtheit.. ins Leben – in mich ❤️. Vielleicht ist es für die ein oder andere auch stimmig? Wenn nicht, einfach liegen lassen🙃.

    Habt einen wundervollen Tag☺️

    Lg Yvonne

    Gefällt mir

    1. Wow, liebe Yvonne, was für ein wunderschönes Geschenk deine Bild ist. Deine Worte haben mich im Moment sprachlos werden lassen … du beschreibst das Erleben des Nichtschlafens und sich trotzdem wohl fühlen so grandios. Deine inneren Bilder sind so stimmig – einfach ein aus tiefstem Herzen kommendes WOW ❤ . Schöner hättest du die Situation und Stimmung im Moment nicht beschreiben können …
      Soviel Neugier, Freude, unbändige Liebe finde ich in letzter Zeit auch immer mehr in mir. Ich habe das Gefühl, alles entdecken zu möchten. Alles fühlt sich so frisch und neu an, so wie du schreibst, wie beim Kennenlernen und Verlieben. Dieses Mal ein Verlieben in uns Selbst.
      Ach, ich kann gar schreiben, wie ich mich freue, dass du dieses wunderschöne Bild mit uns teilst. Es lässt mich meinen Tag noch fröhlicher und glücklicher fortsetzen….

      Gefällt 1 Person

    2. Danke dir, liebe Heidi und genieße deinen Tag, dein Sein und dieses herrliche Wetter🌸… hier bei uns scheint die Sonne unbeirrt aus jeder Pore des Himmels☀️

      Gefällt mir

  2. Liebe Sabine
    Herzensdank für Deine Gute Besserungswünsche,
    doch die Achterbahn scheint weiter zugehen,mal gespannt wie lange noch,
    Was ich da gerade lese,fühle als würde ich grösser werden und aus mir heraus gehen ins nichts,seid ihr alle nicht allein,bei mir geht das schon mindestens vier Wochen,mal mehr mal weniger,sowie massiver Schwindel beim flach liegen,es ist meiner Ansicht nach und nach den vielen Infos,die ich bekomme,sei es von Klienten oder von meinem privaten Kreis,einfach ein riesiger Teil der Transformation,die da bei uns allen von der geistigen Welt vorgenommen wird.
    Es ist auffällig,das wir Alle in die selbe Richtung mit unseren momentanen Befindlichkeiten und Empfindungen tendieren, ich bitte schon seit geraumer Zeit die geistige Welt,sie mögen uns Alle etwas sanfter in Richtung 6.Dimension führen,da wir ja in der 5. sind,nach all meinen Infos,wie gesagt.
    Zu Wauzu Orakel,stimmt,ich merke das mit den Hunden in meinem Umfeld ganz heftig und da wir ja wissen,das Hunde,sprich Tiere ,lange vor uns energetische Schwingungen aufnehmen,sprich spüren,beobachte ich vermehrt sehr intensiv ihr momentanes Verhalten und manchmal kommt es mir vor,als würden selbst die Vierfüssler schwanken und sie liegen wesentlich mehr auf Mutter Erde.
    So umarme ich Dich und Euch Alle von Herzen bis bald mal wieder😊🌹💐
    Edeltraud
    💕💕💕💕

    Gefällt mir

  3. Ich wünsche allen nach einer energetisch wieder heftigen Nacht einen wunderschönen guten Morgen.
    In der letzten Zeit wird immer öfter vom Januar 2020 gesprochen. Er wird immer nur erwähnt, aber bei niemanden habe ich bis jetzt gelesen, was denn im Januar 2020 sein soll. Weiß jemand von euch etwas mehr über Januar 2020 und hilft mir aus der Ahnungslosigkeit?
    Alles Liebe,
    Heidi

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen Heidi😍

      Oh ja, die letzte Nacht war wieder sehr energetisch.. der Schlaf wollte sich nicht einstellen .. und interessanter Weise bin ich heute trotzdem sehr wach und fühle mich wohl… mal etwas Neues🙃.
      Was es mit 2020 auf sich hat, weiß ich nicht. Ist für mich auch nicht wichtig, da mein Leben hier und Jetzt stattfindet. Das in die Zukunft und in diE Vergangenheit schauen, hat immer nur mein Ego und die Ängste genährt. Das im Jetzt bleiben tut mir einfach nur gut. Vielleicht ist es auch etwas für dich?
      Lg Yvonne

      Gefällt mir

    2. Oh lieben Dank, liebe Yvonne… Danke, dass du mich wieder an das Hier und Jetzt erinnerst. Es gelingt mir immer besser, das Gestern und Morgen loszulassen und angstfrei, ruhig und liebevoll getragen im Jetzt zu leben. Aber mit dem Januar 2020 hat mir mein Ego liebevoll ein kleines „Osterei“ in meinen Gedanken versteckt. Aber dank dir hab ich es schnell finden können. Schön, dass ich das gefundene „Osterei“ mir dir teilen kann…
      Ich wünsch dir einen wundervollen Tag voll wunderschöner Momente.
      Alles Liebe,
      Heidi

      Gefällt 2 Personen

    3. Ja unser liebes Ego🙃.. immer wenn es laut wird… dann zeigt sich wieder die nächste Stufe, die in Heilung gehen mag.. meines macht auch ordentlich Rabatz😆… genieße du auch deinen Tag😍. Lg

      Gefällt mir

    4. P.S. Vor lauter Freude über deine Hilfe hab ich ganz vergessen zu schreiben, dass ich auch nicht einschlafen konnte und wie du mich erstaunlicher wohl und munter und voller Tatendrang fühle. Schön, dass die Nebenwirkungen wohl weniger werden.

      Gefällt mir

    5. Ihr lieben Herzen!
      Obwohl ich in dem Fall die Ahnungslosigkeit begrüße, um nicht mit meinen Gedanken etwas zu erzeugen, was dem großen Plan entgegenwirkt, meine ich, dass im Januar 2020 eine wegweisende und bedeutende Sternenkonstellation geschieht. Näheres weiß ich leider auch nicht.
      Ich erlaube, dass das Essentielle Im JETZT geschieht und damit auch das „Zukünftige“, was es ja nicht gibt, beeinflusst – Schöpferkraft.
      Außerdem weiß ich für mich, dass die beschriebene Zeit für jeden anders wahrgenommen werden wird….jeder macht die Erfahrung, die individuell hilfreich ist – begünstigt durch die kosmische Hilfestellung.
      Ihr lieben ALLE, ich danke einem jeden von euch für die fruchtbaren Worte der letzten Tage. Ich habe sie aufgesogen und konnte mein intensives Erleben in euren Worten genauestens wiederfinden….die heilende Beziehung zu mir, gespiegelt durch die Menschen, die über Ostern um mich waren. DANKE VON HERZEN. Das war ein wertvoller Anker für mich.
      Heute muss ich mich regelrecht einmal durchschütteln, um mich wieder neu zu sortieren, ich bin nochmal ein Stück tiefer in mich hineingesunken….

      Ganz liebe Grüße,
      💓 Birgit

      Gefällt mir

    6. Liebste transfowahre Birgit,
      jedes Wort erfüllt mein Herz,so Wahr, so rein.
      Es bleibt nichts
      ausser im JETZT zu lieben.
      Jeden Moment einzuatmen,in Liebe beobachten.
      Dankend wahrhaftig SEIN..
      Die quickselige Liebe fühlen..
      Geflashtes Danke
      Be B.

      Gefällt mir

    7. Hallo ihr Lieben,

      schon gestern wollte ich eigentlich kurz abgleichen, ob ihr auch die seit Sonntag stark einströmenden Energien spürt!
      Der Schlaf wollte sich schon von Sonntag auf Montag so gar nicht einstellen und die gestrige Nacht war ebenso fast schlaflos. Tagsüber gab ˋs dann gestern diverse Übelkeitsattacken – das alles bei heiterer, friedlicher und widerstandsloser Grundstimmung!
      Heute morgen las ich schon von den schlaflosen Eulen Yvonne und Heidi.
      Allerdings habt ihr Beiden erzählt, dass ihr euch wach und wohl fühlt dabei.
      Ich fühle mich den ganzen Tag über sehr wach, doch gleichzeitig brennen die Augen vor Erschöpfung und können sich kaum mehr auf scharfsehen stellen.
      Am stärksten nehme ich heute wahr, dass ich irgendwie schwebe, nicht mehr auf der Welt bin, ach, ich krieg es gerade nicht richtig formuliert. So, als hätte ich meinen Körper verlassen und es zieht mich in ein großes Meer aus Nichts. Mir geht es gut dabei, es macht keinerlei Angst, es fühlt sich lediglich etwas seltsam an.
      Daher bin ich vorhin direkt nach der Arbeit mit dem Hund in den Wald gestapft, da ich mich unbedingt in der Natur erden musste. Dort hab ich gerade immerzu Baumstämme und Rinden berühren müssen und indianische Stampftänze aufgeführt, um mich zurück in den Körper zu holen, grins. Nebenbei bemerkt, sagt das Wauzi-Orakel ebenfalls seit Sonntag, dass die energetische Post abgeht!
      Nun lese ich, dass du dich heute ebenfalls durchschütteln musstest, du liebe Birgit, so dass das besonders gute Erden womöglich für ganz Viele in diesen Tagen wichtig ist!

      In diesem Sinne, passt gut auf euch auf, es scheint mal wieder ein bisschen ruckeliger zu werden. Ah, hier kann ich noch meine bereits geschickten Gute-Besserungs-Wünsche an dich, Edeltraud, platzieren! Alles Liebe für dich!

      Herzensgrüße
      Sabine

      Gefällt mir

    8. Hallo liebe Sabine,
      dein Gefühl irgendwie zu schweben kenne ich auch seit einiger Zeit. Ich hab dabei manchmal auch das Gefühl, auf einmal riesengroß, irgendwie wie auseinandergezogen, nach oben gezogen, zu sein, wenn ich stehe. Ich kann das eigenartige Gefühl wie du kaum beschreiben.
      Ich habe für mich herausgefunden, dass ich mich in diesen Momenten aus 3D am lösen bin, aber noch nicht so weit bin, meinen zweiten Fuß ganz zum anderen Fuß, der schon in 5D steht, rüberzuziehen. Also schwebt er bzw. ich im Moment im Nichts, bis ich mich, wie du auch erzählst, wieder erde. Wie dir machen mir diese Momente auch überhaupt keine Angst, im Gegenteil. Anfangs war es nur überraschend, das zu erleben. Das zeigt mir, dass dies die ersten Anfänge sind, in die neue Welt zu sanft zu wechseln…
      Vielleicht kannst du damit etwas anfangen, liebe Sabine. Wenn nicht …. du weißt ja, ab in die Tonne…
      Ich wünsch dir und euch allen einen erholsamen Schlaf und eine ruhige Nacht.
      Liebe Grüße von der Nachteule Heidi

      Gefällt mir

    9. Guten Abend Sabine😍,

      Mit Übelkeit kann ich auch dienen…es ist viel altbekanntes dabei. Und ja, die Energien empfinde ich als sehr hochschwingend. Die Frequenzen ändern sich wieder einmal und das heißt für mich anpassen. Was den emotional und ätherköper betrifft fühlt es sich wunderbar an … der physische Körper hinkt halt noch nach und das macht uns vielen gerade sehr zu schaffen… sofern man sich in die Dichte wieder reinziehen lässt, was so schnell passieren kann, wenn es einfach etwas schmerzt , drückt und rumort.. das altbekannte Zauberwort ist VERTRAUEN…immer wieder und wieder… bis es sich so sehr in unsere Tzellen gebrannt hat, dass wir das Vertrauen leben. Wie du es schon schreibst… wir erleichtern unseren Körper die Anpassung, wenn wir uns bewusst Erden. Ich schwinge mich die letzten Tage mit samt Kindern auf mein Fahrrad… radeln genussvoll in die Natur und lassen uns von Wind, Bäumen und Fauna verwöhnen… bewusst die Liebe der Natur einzuatmen und sich in die Weiten Arme von Mutter Batur fallen zu lassen, hilft mir und meiner Familie gerade ungemein…. das eins werden mit dem was gerade ist, erleichtert die oft noch zeternden und hilflosen Gedanken meiner Egostruktur, die nun unweigerlich durch die hohen Schwingungen in sich selbstzusammem fällt… und genau hier habe ich Mitgefühl mit meinen alt und ausgedienten Anteilen… es ist wieder einmal ein Sterben im Leben- nur dieses Mal friedvoller , bewusst und in achtsamer Liebe gebetet… ich umarme dich und all die anderen mal von ganzem Herzen… Danke für euer Sein, eure so wundervollen und hilfreichen Worte und die gelebte Liebe, die ich hier in diesem Raum spüren darf😘.

      Lg Yvonne

      ( ich hoffe das geht jetzt durch, oder es ist dann doppelt😆)

      Gefällt mir

    10. Dankeschön!
      Ich bade in euren Worten 😊!
      Und die Umarmung fühlt sich auch seeeehhhr gut an!
      Ich bin gestern von der holländischen Nordsee heimgekommen, da ist das Fahrrad, neben den Füßen, das natürlichste Fortbewegungsmittel überhaupt ….. herrlich!!!
      Sigurd, wir halten einfach weiter Ausschau, immer den Blick fein schön zum Horizont, bis sie auftaucht unsere neue Erde!
      Den Nachtsegen schick ich schon jetzt und lass den Beamer für etwaige spätere Küchenbesucher vorsichtshalber an! Ich zieh mich jetzt wieder in die Stille zurück ….
      💜 Sabine

      Gefällt mir

  4. Liebe Jada,
    Sehr gerne darfst du meinen Text auf die Shiftseite kopieren. Es wäre schön, wenn sich noch viele Menschen inspirieren lassen würden, karmische Verbindungen in die Heilung zu bitten und heilige Beziehungen auf allen Ebenen des Seins einzuladen.(natürlich beginnend bei sich jeweils Selbst-aber auch zu ALLEN anderen Menschen und Seelenformen) Deshalb war es mir ja auch ein Bedürfnis, dazu etwas bei dir zu schreiben.
    Für mich gehören diese Bitten mehrfach täglich mittlerweile zu meinem Alltag.
    Ich danke Dir von Herzen für die Möglichkeit der Vervielfältigung.
    ❤ ❤ <3. Anne

    Gefällt 1 Person

  5. Guten Morgen alle und einen sonnigen Ostermontag ☀️.

    Es wird immer von heiligen Beziehungen geredete ( zumindest lese ich es hier verstärkt) .. vielleicht nehme ich es auch nur durch meine persönliche Brille auf: meint ihr die Beziehung zu einem anderen?
    Wenn ja, ist die heilige Beziehung nicht erstmal in uns Selbst zu vollziehen? Die Be-Reinigung und liebevolle Vereinigung in mir SELBST? Ich für mein tiefes Empfinden spüre es so… alles beginnt in mir.. nicht in den äußeren Erlebnisgefilden. Sich Hilferufen an das außen zu wenden ist ok.. aber ist es nicht im Grunde genommen erstmal meine innere Heilung, die ganz automatisch die Heilung im Außen vollzieht? Es fühlt sich für mich eng an ( schwer es zu beschreiben)… die Heilung im außen altiv zu vollziehen, ohne in meinem Selbst Heilung zu finden. Das heißt: lebe ich die Einheit, die Liebe zu mir, ist die heilige Beziehung mit jeder anderen Seele automatisch gegeben.. wie kann es auch anders sein. Wir sind ja eins, wie innen so aussen.
    Vielleicht habe ich es auch nur völlig anders aufgefasst. Dann vergesst meine Äußerungenen😆.

    Lg Yvonne

    Gefällt mir

    1. Liebe Yvonne,
      mir geht es wie dir.
      Deine Frage ist auf der inhaltlichen Ebene sicher so zu beantworten, dass natürlich die Heilung der Beziehung zu sich selbst inkludiert ist.
      Ich spüre für mich aber ebenfalls etwas, das sich für mich, genau wie für dich, schlecht in Worten ausdrücken lässt, sondern eher auf der Ebene des reinen Empfinden schwingt. Auf einer inhaltlichen Ebene kann man die Begründung für dieses Empfinden, so glaube ich, nicht finden.
      Im Nachspüren übersetze ich meine etwas geringere Resonanz zu dieser Form des Zugangs zu dem Thema damit, dass ich fühle, dass ich -ebenso wie viele Andere- in der finalen Phase zur Verkörperung meiner Seele bin.
      Anders ausgedrückt, dass ich in einer solchen Radikalität in dem physisch-psychischen Prozess des Verschmelzens mit meiner Seele und der Quelle, dem Quellselbst bin, dass dies derjenige Zugang und Fokus ist, der Priorität hat in dieser Zeit. Eine heilige und geheiligte Beziehung zu sich selbst zu erfahren, das ist MEINE Aufgabe JETZT.
      Dachte ich bereits, dass ich die Übernahme von radikaler Selbstverantwortung gelernt hatte, lehrten mich die letzten (brutalen) Wochen, dass da immer noch viel Luft nach oben ist.
      Die eigene Schöpferkraft und -Macht hieß es einmal mehr auf einer wieder einmal neuen Ebene anzunehmen und es ist noch nicht vorbei.
      Du hast in deinen Beiträgen der letzten Tage so wunderbar wortgewaltig und berührend diese deine Sehnsucht nach der EINHEIT mit deinem GEHEILTEN SELBST und der daraus folgenden Heilung auf allen Ebenen auch im Außen beschrieben, dass dein oben geschildertes Empfinden vielleicht auch aus diesem Prozess, in dem du dich so intensiv befindest, heraus zu verstehen ist!?
      Vielleicht kannst du etwas mit meinen Gedanken anfangen, sonst lass sie einfach liegen.
      So oder so, es ist ja kein „entweder oder“, sondern ein „sowohl als auch“ möglich!
      Wir sind in unserem Verkörperungsprozess und versuchen zugleich so viel Liebe und Heilung in die Welt zu senden, wie nur möglich.
      Das Wunderbare ist, dass wir alle unterschiedliche Wege gehen, auch unterschiedliche Aufgaben haben, aber alle gemeinsam unseren Dienst verrichten und unseren Beitrag leisten!
      Segen, Liebe und Heil-Gebete für alles, was ist, schicken wir alle weiter in die Welt hinaus, uns zunehmend bewusst, wie unendlich machtvoll wir in unserer Verbundenheit sind!
      Alles Liebe für dich
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine,
      du sprichst mir wieder einmal vollkommen aus meiner Seele🙏.. ich Danke dir sehr, besser hätte ich es nicht ausdrücken können… die Verschmelzung mit meiner Seele, die nun jeden Millimeter meines materiellen Körpers einnimmt ( und ja, ein sehr unangenehmer Prozess).. aber gleichsam in den Tiefen so unglaublich fried- und liebevoll.. wie du schon schreibst – es ist nur schwer in Worte zu kleiden.. ein individuelles Erlebnis, dass jeder für sich machen darf. Von Herzen Danke, für deine Antwort. Dein gelebtes Verständnis berührt mich sehr🙏.

      Gefällt mir

    3. Danke euch ALLen,für diese Herzerfüllten Worte,die schwebend in die Stille Liebe bringt.
      Ringe um Worte..
      Es bleibt nur fühlen.
      Regenbogenlichtumarmung
      B.

      Gefällt mir

    4. Liebe Yvonne, liebe Sabine

      ganz ganz sicher haben wir alle unterschiedliche Aufgaben, unterschiedliche Wege und auch Zugänge zu Themen. Wie du, Sabine, es vermutest, ist selbstverständlich die Heilung der Beziehung zu mir SELBST inkludiert, und wie du es siehst, Yvonne, die Voraussetzung, auch um Heilung für andere zu bitten.
      Da ich ja nicht getrennt vom Ganzen bin, reicht eine wirklich erlöste Seele ja für die ganze Welt. Doch bis es soweit ist, dass irgendjemand diesen Weg auch Zuende gegangen ist, gibt es noch viel zu tun.
      Was uns oft zu schaffen macht in unserem Alltag, ist die Tatsache, das wir schnell nochmal aus unserer Liebe rutschen können, bis wir so sehr bei uns angekommen sind, dass wir in einem stabilen Feld leben. Das kann ich so für mich sagen., und ich bin bis vor kurzem (nicht oft aber es kam vor) immer mal aus meiner Liebe gerutscht. Ein bischen nur, aber das reichte schon für die Schwingungen im Feld.
      Für mich bitte ich schon lange um heilige Beziehungen, bisher eher auf Partnerschaft bezogen. In besagtem Gespräch ist nun einfach deutlich aus der geistigen Welt eine Ansage gekommen: nämlich das das Einladen von Heiligen Beziehungen in das gesamt Feld ( so wie ich es in meinem langen Post beschrieben habe) eine große Freude dort ausgelöst hat. Quasi ein großes JA zu diesem tun. Mehr Aufforderung werden wir nicht bekommen, um einen bestimmten Weg zu beschreiten.
      Und in diesem Fall ist das, was du für andere tust, auch das, was direkt bei dir wirkt.
      Die Wirkung bei mir Selbst war dann auch sehr erstaunlich. Und ich spreche jetzt vor allem Menschen an, die sich auch auf dem Weg zum Geistheiler befinden, denn WIR haben in der Tat eine bestimmte Aufgabe. Die wird sich individuell unterschieden, genauso wie unsere jeweiligen Gaben, aber WIR sind in dem Moment, in dem wir unsere Aufgabe als Geistheiler annehmen, auch nicht mehr nur für uns selbst hier.

      Im eigenen Leben um heilige Beziehung zu bitten, reicht für viele sicher aus. Aber alle Heiler unter uns sind wirklich gebeten, die Liebe durch diese Bitten an die geistige Welt insgesamt zu steigern. Dass sie dabei auch noch richtig viel für sich selber tun, ist eine schöe Draufgabe.
      Und letztendlich schließt ja, wie Sabine es schrieb, das eine das andere überhaupt nicht aus. Warum kann ich in meine Bitte – bzw. in mein Schöpfertum nicht auch die Welt mit einschließen, neben dem eigenen Erwachen und in die Selbstliebe kommen?

      mit herzlichen Grüßen ❤ ❤ ❤
      Anne

      Gefällt mir

    5. Danke liebe Anne für deine Antwort. 🙏.. ich persönlich schließe hier auch nichts aus.. jeder darf seinen Weg gehen, wie er es für richtig erspürt. Mein ganz individueller Ansatz ist halt schlichtweg erstmal bei mir selbst zu beginnen ( etliche Jahre zuvor war es anders.. der „ Dualseelenweg hat mein Ego recht geläutert, so dass ich vollständig auf mich selbst zurückgeworfen wurde.. Gott sei es gedankt🙏). Wenn ich in mir vollständig die Liebe , meine Essenz, meine Wahrhaftigkeit verankert habe und dieses lebe, so ergibt sich ( zumindest für mein momentanes erspüren) alles andere von selbst. Alleine der Wunsch die geheiligte Beziehung mit mir zu führen impliziert ja schon das äußere Resonanzfeld – die Einladung an jede Seele, die ich berühre. Aber wie gesagt, dass ist mein persönlich, individueller Ansatz.. welche Wege und Optionen du für dich wählst, darf und sollte unbedingt frei sein… es ist ja auch deine Erfahrung, die du für dich machen möchtest. Ich wollte nur fragen, ob ich dich und andere richtig verstanden habe … liebe Grüße 😃

      Gefällt mir

    6. Liebe Yvonne, und ihr Lieben alle

      danke für deine Rückmeldung, und danke auch für die Rückmeldung, die mich privat erreicht hat. Es lag keineswegs in meiner Absicht, irgendjemanden auszuschließen, oder gering zu schätzen. Jeder hat seinen eigenen, indivieduellen Weg und ich stimme euch zu, wenn jeder in die Selbstliebe kommt, ist die Welt auch erllöst.
      So viele Menschen (ob nun Heiler oder nicht) gestalten durch ihren liebevolen Umgang mit sich und der Welt in erheblichen Maße den Neuanfang mit. Und ich will niemandem unterstellen, er oder sie würde sich nicht um das Wohl der Welt kümmern, weil er kein „Heiler“ sei.
      Das wäre ja Quatsch. Auf die eine oder andere Weise ist jeder einzelne von uns ein Heiler sobald er in Liebe handelt.
      Heute habe ich mich dabei ertappt, dass ich mit nicht so schönen Energien geschwungen bin. Anscheinend war da was im Feld, so ab nachmittags. Wenn etwas von diesen Energien mit in meine letzte Antwort geflossen ist, so bitte ich um Verzeihung.

      nun mache ich möglicherweise den Beamer aus
      und wünsche euch allen eine gute Nacht
      ❤ ❤ ❤ Anne

      Gefällt mir

    7. Guten Morgen liebe Anne😘

      es ist doch alles in Ordnung und kein Verzeihen in meine Richtung von Nöten.
      Jeder geht seinen Weg, wie du es auch schon geschrieben hast. Und wenn dann auf unser Erfahrungsreise das Ego wieder unbemerkt am Ruder sitzt, so ist auch das ok, dann nehmen wir uns einfach noch mehr in den Arm und lieben genau das : Missverständnis, Mangel , Unterschiede, anders sein, usw…. das ist für mich Heilung… und so wird ein jeder sein in seiner Eigenmächtig sein eigener Heiler sein❤️.

      Liebe Umarmung für dich😘

      Gefällt mir

  6. Liebe Jada,ihr Lieben Alle,
    Seid zuerst in tiefer Liebe umarmt,
    Jada ,Dir ein segensreiches Dankeschön,für Deine laufenden Informationen.
    Meistens habe ich die Befindlichkeiten unseres erdgebundenen Daseins schon eine Woche vorher,bevor Du uns unsere weiteren Transformation Wege beschreibst.
    Und ja,es wird sich noch mehr an Verkrustungen lösen wollen und ja,es ist mitunter ziemlich wild,was sich da in und an unserem materiellen Dasein alles so zeigt.
    Mache bitte weiter so,lasse auch Du nicht nach,ich weiss,das es momentan eine grosse ,energetische Herausforderung ist,alle geliebten Seelen zu begleiten und zu unterstützen…, was ich selbst gerade auf erdgebundener Ebene erfahren darf,Erbrechen,Magenschleimhaut entzündung,Oberschenkelhalsbruch,bis hin zu einer Ohnmacht,alles nie gehabt,aber,die Transformation findet eben nich nur in der geistigen Welt statt,denkt Alle daran,wir sind erdgebunden und es ist nicht nur ein Teil der transformiert,die Energien ,die wir für unseren weiteren Aufstieg benötigen,werden sich noch weiter erhöhen,also durchhalten ist angesagt.
    Vielleicht kann ich einigen von Euch weiterhelfen,indem ich Euch anbiete,bei sofengo.de,spirituelle Seminare,vorbei zu schauen.
    Ihr findet mich unter Akademie Edeltraud Henrich.
    Zur Tauschbörse:
    Mit tieferer Freude und Dankbarkeit,sehe ich,das sich auch in Bezug des Energieflusses Geld so einiges ändert und nun an die Oberfläche darf ,gesehen,vor allem aber, auch gehandelt wird.
    Ich selbst bin nun seit bald 12 Jahren als Energetikerin,Geistheilung unterwegs immer mit dem Gedanken,wie kann ich jedem Menschen zur Seite stehen ohne das die Hilfesuchenden in den Stress ,kann ich mir das leisten kommen,ganz einfach,WERTSCHÄTZUNGSSPENDE,auch da ,liebste Jada ,bin ich mit Dir tief verbunden…
    Zum Thema Existensnöte..
    So schlimm es sich für uns anfühlt,ihr Lieben von mir wieder umarmten,auch ich musste durch diese Transformation überhaupt nicht wissend,was geschieht den da mit mir,ihr wisst aber schon,das da auch Fremdbesetzungen dabei sind? auch die kann man lösen, mitgebracht aus vorherigen Inkarnationen..Also sehet..Ihr seid nicht allein…
    Thema Einsamkeit..
    Gehört in dieser unserer Inkarnation bei vielen von uns dazu,spiritueller Auftrag zu finden und zu leben,egal was das Umfeld darüber spricht,ihr seid alle nicht verpflichtet auf das Umfeld zu hören,ich Rede,sprich schreibe das aus Jahrzehnte länger Erfahrung,immer schön anpassen,ja nicht auffallen,hört damit auf,das ist Euer erster Schritt in die spirituelle Freiheit ,zu leben,was Euch Eure Seele und die geistige Welt zu flüstert.
    Glaubt mir,diese Flüstern wird immer lauter,bis es sich schließlich im erdgebundenen Dasein zeigt,sei es durch Krankheiten,Existensnöten Unsw., das sollte dann der Punkt sein,an dem ihr Euren Seelenplan aufgreift und lebt.
    Österliche Segenswünsche und Grüsse an Dich liebe Jada und an Euch Alle
    Edeltraud
    Noch eine Info für Euch
    Meine Seminare stehen,nur eben im Moment ohne Termine,durch meine o.g. Befindlichkeiten,die ich erst ins Gleichgewicht bringen darf…
    Lässt nicht nach und haltet Eure Energien weiter hin hoch und im Gleichgewicht,ich schicke Euch Allen Heilenergie

    Gefällt mir

  7. Hallo ihr Lieben ALLE,

    DANKE Jada für deine Rüttelbotschaft.
    Was mir seitdem durch den Kopf geht und schon mehrfach geschrieben wurde ist ein JAAA wir sind VIELE und aber auch ein WIE?
    Franziska hat von ihren Steuerungen das Licht und die Liebe zu aktivieren berichtet. Wäre das vielleicht ein Ansatz unter Anleitung mitzuwirken? Denn je mehr daran mitwirken um so kraftvoller wird es ja.
    Dann habe ich eine Seite gefunden in der sich diejenigen im Heilberufsektor eintragen können, um dann leichter mit Klienten versorgt werden zu können: http://www.heilnetz.de Vielleicht passt das ja für den einen oder anderen.
    Die Idee der Tauschringe ist mir noch eingefallen, meines Wissens sind diese überwiegend in den Städten zu finden. Wer hierüber näheres weiß möchte es doch bitte bekannt geben.
    Diejenigen mit weiteren Ideen möchten sich doch bitte auch melden.

    Allen herzliche Grüße mit Licht und Liebe und bitte gebt nicht auf!!!

    Gefällt mir

    1. Liebe Heidi, Deine Worte und Geschichte haben mich ganz tief berührt und auch mich vieles erkennen lassen. Wir mußten die Kälte und Lieblosigkeit erfahren um zu erkennen, warum wir eigentlich hier auf der Erde sind und zu fühlen, das wir im Inneren nie die Liebe verlieren können, sie ist in uns verankert um sie in die Lieblosigkeit und Kälte zu tragen. Das macht oft einsam und dann erleben wir auch mit Staunen, das wir vielen Menschen begegnen, die diese Aufgabe ebenfalls auf sich genommen haben und sich Mut machen.
      Danke Dir und Euch allen
      Liebe Grüße von Elke

      Gefällt mir

    2. Liebe Heidi,
      ich danke dir von ganzem Herzen für deinen offenen, mutigen Erfahrungsbericht. Es sind genau dieses Sammlungen die viele für sich behalten, aus Angst und Scham von all den anders, Konform Denkern noch weiter verletzt und geächtet zu werden. Es freut mich außerordentlich, dass du dir deiner starken innewohnenden Liebe bewusst bist und halten kannst. DANKE

      Liebe Elke, dein Bild…. welch fantastische Resonanz des Kosmos…. DANKE auch dir

      Liebe Sabine, auch dir vielen Dank für das weit hinaustragende Wellenflüstern…….und noch was ….bitte gratuliere nachträglich deinem Tochterherz zum Geburtstag, wir wünschen eine Menge Segen, ein Füllhorn voller Liebe, fantastische Begegnungen, Flügel die hoch hinaus tragen, Humor, Gelassenheit, Gesundheit und Frieden von mir und den meinen…..auch Danke an dich

      Liebe Jessika…..sehr, sehr schön dein Projekt….und ansprechend…..möge auch dein Traum auf großen glücklichen Himmelserfolgsflügeln schwingen…..und ja wir haben dich schon vermisst…….kann gut sein das ich einfach mal so bei dir reinschneie wenn ich wieder mal in der Gegend bin…..auch an dich und all deine Helfer ein großes Danke

      Gefällt mir

    3. Liebe Jada,
      mit Tränen in den Augen ein Danke für deine Worte…
      Auch für dich, liebe Jada, ein DANKE für deine so unendlich große und allumfassende Liebe für uns und für alles, mit dem du uns alle so unendlich reich beschenkst. DANKE.
      Liebe Sabine, auch von mir alles, alles erdenklich Liebe für deine Tochter zum Geburtstag. Sie ist wahrlich ein funkelnder Stern hier auf Erden.
      Euch alles wünsche ich noch einen wunderbaren Ostermontag.
      Alles Liebe, Heidi

      Gefällt mir

    4. Wie lieb ist das denn!!!
      Von Herzen Danke, du wunderbare Jada, eure Segenswünsche sind schon ausgerichtet bzw. vom Tochterherz mit Freude gelesen worden!
      Dank auch an dich, liebe Heidi!
      Ich hab gestern Abend viel an dich gedacht. Vielleicht hab ich noch irgendwann später den Impuls meine Gedanken und Wünsche für dich zu verschriftlichen! Durch den Äther sind sie bereits geschickt worden!

      Gefällt mir

  8. Ich komm nur ganz leise um den Beamer auszumachen und etwas Holz nachzulegen, damit die Frühaufsteher es schön warm haben in unserer Bordküche!
    Deinen Herzensaufruf, liebe Jada, hab ich heute bei einer langen Strandwanderung beständig dem Meer zugeflüstert, das ihn weitertragen wird, Welle für Welle, Woge für Woge.
    Nachdem ich nach dem Lesen deiner Worte zunächst auch bekümmert war, hab ich heute draußen in der Natur eine solch unbändige Kraft und Freude in mir gefühlt, eine so tiefe Liebe zu dieser großartigen Schöpfung und allem, was ist, dass ich voller Zuversicht und Vertrauen auf die Kraft unser aller Herzen in diese Nacht gehe!
    Wie schön, dass sich die Bordküche heute sichtbar gefüllt hat und ihr Lieben eure Gaben beigesteuert habt! Ich hab mich gefreut, euch zu lesen!
    Deine Zeichnung rührt mich besonders, Elke, deine Führung hat dir wohl am Morgen hellwach den absolut stimmigen Impuls gegeben – wie großartig solche Synchronizitäten immer sind!
    Ich schicke einen Nachtsegen hinaus zu euch allen und übermittele salzige Be-FREI-ungsgrüße vom Meer!
    Mit viel Liebe
    Sabine

    Gefällt mir

  9. Auch von mir ein liebevolles Hallo an alle….
    Danke liebe Jada, du sprichst mir so sehr aus der Seele. Den Weltenschmerz aller zu heilen ist nicht alleine zu bewältigen, das können wir nur miteinander schaffen. Die Last ist für einen viel zu schwer, doch alle zusammen sind wir kräftig und kraftvoll, alles zu tragen.
    Was mir beim Lesen durch den Kopf ging, war: Gemeinsam, statt einsam, wobei bei mir leider das zweite vorherrscht.
    Ich reiche euch allen meine Hände…
    Alles Liebe,
    Heidi

    Gefällt mir

    1. Und ich habe heute morgen intuitiv für unsere liebevolle und starke Gemeinschaft eine Zeichnung gemacht, in der 12 Menschen um ein Feuer stehen und dafür sorgen, das dieses nicht ausgeht.
      Liebe von Elke

      Gefällt mir

    2. Danke liebe Elke für deine so liebevollen Worte. Du hast mir und uns allen ganz viel Liebe und Wärme mit deinem Bild geschenkt. Du bist ein sehr liebevoller Mensch.
      Heute habe ich erkannt, woher meine Wehmut der letzten Tage kommt. Es ist eine Wehmut des Abschiednehmens. Des Abschiednehmens von 3D. Ich bin mit der Schwingung von 5D hier geboren worden, was ein extrem herausfordernder und schwerer Weg für mich war. Heute weiß ich nun, dass meine Aufgabe, die Liebe hier in einer oft extrem lieblosen Welt zu verankern, nun wohl langsam beendet ist. Mein ganzer Lebensweg bestand nur aus Erfahrungen von Lieblosigkeit (sanft ausgedrückt), aber ich bin so unglaublich stolz und glücklich, niemals meine mir innewohnende tiefe Liebe verloren zu haben, egal, wie hart es mich traf.
      Ich habe meine Eltern, von denen ich nie Liebe erfahren habe, mit ganz viel Liebe und Sanftmut gepflegt. Meinen Vater bis zu seiner letzten Stunde, meine Mutter betritt nun langsam die Regenbogenbrücke. Ich kann gar nicht anders, als Liebe zu schenken. So lange ich denken kann, ist nur Liebe in mir. Deshalb kann ich Jadas Worte so gut verstehen. Sie sind ein aufrüttelnder Hilferuf an uns alle. Ich habe das Gefühl, dass wir als Menschheit einen Punkt stehen, wo wir uns entscheiden, wohin unsere Reise geht. Jetzt scheint sich wohl die wohlbekannte Spreu vom Weizen zu trennen. Es kann nichts mehr versteckt werden. Worte werden gleich als leere Hülsen oder innewohnende Liebe erkannt. Nichts kann mehr vorgegauckelt und hinter schönen Worten versteckt werden, und das ist wunderbar.
      Als ich vor kurzem wegen meines ganzen einsamen Lebensweges so verzweifelt war, habe ich einen Moment lang unseren Schöpfer in mir spüren dürfen. Ich habe einen Moment, der gleichzeitig eine Ewigkeit war, erfahren dürfen, wie unbeschreiblich machtvoll, kraftvoll und liebevoll wir sind. Alles war in diesem Moment möglich. Alles war Liebe. Unser Schöpfer und ich waren eins. Nicht ein einziges Wort kann diese Erfahrung beschreiben, wohin unser Weg uns führt, wie unser Leben aussehen wird.
      Heute verspüre ich eine tiefe stille Freude in mir, nun langsam nach Hause heimkehren zu dürfen. In die mir so wohlvertraute und so unendlich lange und schmerzlich vermisste Liebe.
      Neben dem friedlichen Übergang für meine Mutter ist nur noch ein Wunsch in mir übriggeblieben. Menschen zu finden, die mich liebhaben. So wie es unser Schöpfer eigentlich vorgesehen hat…
      Ich wünsche euch allen von ganzen Herzen, euch ganz tief und sanft von dieser wundervollen Liebe berühren und sie in eurem Herzen wirken zu lassen.
      Alles Liebe,
      Heidi

      Gefällt 1 Person

    3. P.S. Meine Engel haben ich gerade gebeten, kurz zu schreiben, dass mit „hier“ die 3D Erde und nicht die Bordküche gemeint ist…
      (Bitte entschuldigt, wenn es zweimal erscheinen sollte, aber irgendwie hat es beim ersten Mal nicht geklappt)

      Gefällt mir

  10. Hallo Ihr Lieben, Hallo Jada,
    du sprichst mir aus der Seele! Es braucht noch mehr Liebe für alles und jeden.
    Ich habe bestimmt seit einem Jahr nicht mehr geschrieben, weil ich so beschäftigt war einen Ort zu erschaffen in dem das gelebt werden darf. Aber ich verfolge die Bordküche jeden Morgen zu meinem Kaffee mit viel Freude und nach Jada`s Nachricht heute, musste ich mich einfach mal wieder melden.
    Ich habe im Q3 letztes Jahr eine gGmbH gegründet, die sich ausschließlich mit Liebe, Nächstenliebe, Heilen und Bewusstsein befasst. Uns ist klar das wir gemeinsam etwas bewegen können und das es gerade jetzt wichtig ist in die richtige Frequenz von Liebe und Zusammenhalt zu kommen.
    Deshalb planen wir gerade einen Familienlauf am 15.06.19 ab 14:00 in Bonn unter dem Motto: “ Wir sind Liebe“- Wir wollen eine Welt wie sie uns gefällt!
    Genauere Info`s zum Lauf findet ihr auf unserer Homepage, http://www.bewusstseinsmedizin.de /Projekte oder über Facebook. Es geht mir hier nicht darum das ihr unsere Homepage besucht, sondern wirklich und ausschließlich um dieses Projekt. Viele Menschen mit einer liebevollen Energie, alle an einem Ort, mit liebevoller Absicht….das kann etwas verändern…..deshalb lade ich euch von Herzen ein!!
    Falls einer von euch Interesse hat zu kommen, wir freuen uns über jeden.
    Es ist wichtig das wir die Welt zu einem besseren Verändern und jeder einzelne zählt.

    In diesem Sinne ein paar wundervolle Feiertage

    Jessika

    Gefällt 1 Person

  11. Ihr Lieben alle hier,
    schon seit ein paar Tagen will ich hier etwas schreiben, hatte aber noch nicht den Impuls dazu. Den hat mir nun (danke Liebe Jada) unsere hochgeschätze Übermittlerin hochgeistiger Inhalte gegeben.

    Seit einiger Zeit bin ich im Austausch mit einer andern Geistheilerin, es ist eine schöne und wichtige Begleitung für mich in einigen herausfordernden Prozessen. Dabei sind wir in einem letzten Gespräch auf folgendes WISSEN gestoßen.
    Das, was es jetzt zur Zeit braucht, sind heilige Beziehungen. Wir fanden heraus, das schon die Bitte um Bereinigung und Heilung der karmischen Verbindungen und die Bitte um heilige Beziehungen das Energiefeld stabilisiert und sogar unser persönliches Feld nach oben verschoben hat. Je mehr Menschen, die sich ihrer Kraft bewusst sind, darum bitten, das überall auf dieser Welt heilige Beziehungen einziehen können – natürlich immer unter Berücksichtigung des göttlichen Ganzen (und den persönlichen Seelenplänen), desto schneller und nachhaltier wird das Energiefeld in den Bereich Liebe verschoben.

    Das kann nun jeder von uns tun.
    Hier sind ja doch viele Menschen, die hier lesen, die der geistigen Welt und ihrem Seelenauftrag schon sehr verbunden sind. Spürt hin, lasst es in euch schwingen, und wenn ihr der Meinung seid, es ist reell, dann schließt euch an mit den Bitten um heilige Beziehungen zwischen allen Lebensformen und allen Seelenformen in und auf dieser Welt, zwischen allen Völkern und Rassen, und natürlich beginnend bei euch SELBST. Alle Beziehungen in euren Leben, und die Heilung sämtlicher karmischer Verbindungen bis hinunter zum Ursprung, auf allen Ebenen eures Seins – immer zum höchsten Wohle aller und in Übereinstimmung mit eurem und sämtlichen Seelenplänen. Ladet die heiligen Beziehungen ehrlich ein, und ihr werdet spüren, was sich verändert.

    Und wir alle zusammen können auf diese Weise dazu beitragen, dass sich das Zünglein an der Waage auf die Seite der Liebe verschiebt. (Nach David Hawkins auf über 500 / 540 Hawkins).

    Für jeden persönlich kann das noch viel mehr bedeuten. Die Anhebung des persönlichen Energieniveaus, die Steigerug der durch euch durchlaufenden Heilenergie …..

    Erinnert euch: wir sind VIELE – und viele Einzelne können zusammen Unglaubliches erreichen. Im Moment werden auf vielen Ebenen für sehr viele Menschen ohnehin die karmischen Verbindungen geheilt, das kann beschleunigt werden. Wie ich gerade lernen durfte sind die Heilungen nicht mit Unwohlsein verbunden, wohl aber die Belastungen, die aus alten Leben nach oben „ploppen“.
    Bei mir persönlich haben sich in den letzen acht Tagen ungefähr 10 alte Leben in Form von sehr starkem Sodbrennen und Erbrechen gezeigt. Es kann also sehr gut sein, dass auch eure Beschwerden auf die Belastung aus alten Leben herrühren, die gerade in die Heilung wollen. o.g. Bitten können diesen Prozess beschleunigen.

    Das schließt nicht aus, dass ihr die einen oder anderen Kügelchen nehmt, um Beschwerden zu lindern, oder auch irgendwas anders, was euch gut tut. Multidimensionalität ist auch hier angesagt. Das die Belastungen aus den alten (ungeheilten) Leben so auftauchen, lässt sich offenbar nicht verhindern, da müssen wir also tatsächlich durch, auf genau die Weise, die wir uns ausgesucht haben.
    Das bedeutet: der eine oder die andere wird davon kaum bis gar nichts groß merken, andere das eine oder andere und einige von euch die ganze Packung. Und wir können wohl auch daran was verändern. Ich habe bis vor kurzem unter der seligen Glocke des Nicht-spürens gelebt …..man war das geil. Das weiß ich jetzt, wo ich eingeladen habe, dass sich alle meine alten Fähigkeiten wieder zeigen dürfen, und ich jetzt manchmal sowas von angesprungen werde von Energien und Seelen etc. das ich kaum weiß, wie es auszuhalten ist.

    Die Geister die ich rief…..;-)

    Nun, ich wünsche mir, dass wir (ganz viele von uns) nun die heiligen Beziehungen in unsere Leben einladen und in die Welt – und wir damit ganz wunderbare Geister herbeirugen.

    in Liebe ❤ ❤ ❤ ❤ ❤
    Anne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Ann,

      vielen lieben Dank für deine wundervollen und weisen Worte🙏. Ich bin da ganz bei dir. Heilige Beziehungen ist das, was wahrlich die neue Erde zum Leben erweckt. Für mich beginnt diese vornehmlich in mir. Ich möchte mit ganzem Herzen und tiefer Liebe zu dem wahren Wesen, dass ich bin eine ge-heilte Beziehung getragen und gehalten im puren Sein leben. Dazu gehört für mich auch, die liebevolle Umarmung all meiner Anteile ( Schatten , wie Licht) zu liebend zu integrieren. Ich will mich endlich vollständig GANZ fühlen und dieses nach außen leben. Mit wem ich dann mein Sein teile, spielt erstmal keine Rolle… ob Seelenpartner, Dualseele etc… es sind ja alles letztendlich Konzepte und im Prinzip sind wir ( egal welche karmische oder anders geartete Verbindung) EINS.
      Und genau darauf freue ich mich… diese EIN-HEIT erstmal in mir zu vollziehen, diese dann wahrhaftig zu leben und mit all jenen zu teilen, die ich berühre… von Herz zu Herz😍

      Liebe Grüße
      Yvonne

      Gefällt mir

    2. Liebe schwingende Anne
      Danke
      Deine Worte MEHR als ein Weckruf.
      Und meine Frage an dich, weil ich eine geidtheilerin suche,ob du vermitteln kannst…
      Mit herzlicher Umarmung für jeden der mag.
      Im Herzen bianCa

      Gefällt mir

    3. Liebe Anna R ,

      Zitat :Das, was es jetzt zur Zeit braucht, sind heilige Beziehungen. Wir fanden heraus, das schon die Bitte um Bereinigung und Heilung der karmischen Verbindungen und die Bitte um heilige Beziehungen das Energiefeld stabilisiert und sogar unser persönliches Feld nach oben verschoben hat. Je mehr Menschen, die sich ihrer Kraft bewusst sind, darum bitten, das überall auf dieser Welt heilige Beziehungen einziehen können – natürlich immer unter Berücksichtigung des göttlichen Ganzen (und den persönlichen Seelenplänen), desto schneller und nachhaltiger wird das Energiefeld in den Bereich Liebe verschoben. Zitat Ende

      Danke an Dich und deine Geistheilerin….WAS FÜR EINE FANTASTISCHE ERKENNTNIS

      WAS FÜR EIN FANTASTISCHER AUFRUF AN ALLE
      P.S. Wenn du erlaubst würde ich gerne deine gesamte Konversation auf die Shift Seite kopieren.
      Jada

      Gefällt mir

  12. Guten Morgen an die Crew der Boardküchensofaplauderei 🌞..
    ich habe da mal eine Frage an euch alle, vielleicht geht es dem einen oder dem anderen ähnlich. Seid Anfang April finde ich kaum noch Schlaf.. manchmal sind es nur 2-3 Std die Nacht. Ich weiß, dass es durchaus auch mit dem Aufstieg zusammenhängt… aber mittlerweile zermürbt es ( zumindest meine Egostruktur, aber mittlerweile auch meinen lieben Körper).. wie geht ihr damit um? Hat das auch jemand über einen längeren Zeitraum erlebt, oder erlebt es zur Zeit? Dauernde Müdigkeit und rundum schlafen können war letztes Jahr dran.. diese Phase war aber empfundener Maßen doch etwas angenehmer😆. Ich Danke euch schonmal von Herzen 💕

    Lg Yvonne

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Yvonne,

      Schlafstörungen kenne ich seit vielen vielen vielen Jahren.
      Aktuell geht es mir schon seit dem ganzen März so.
      Manche körperlichen Aufstiegs-Symptome sind gut aushaltbar, manche -und da gehören neben starken Dauerschmerzen auch Schlafstörungen dazu- sind spätestens nach einer Weile folternd.
      Extreme körperliche Symptome habe ich seit mehr als zwanzig Jahren.
      Meine „normale“ Umwelt verdreht die Augen und verharrt im Unverständnis und denkt irgendetwas in Richtung „meine Güte, was läuft denn mit der wohl verkehrt“.
      Daher kommuniziere ich meine Befindlichkeiten so wenig wie möglich.
      Aus „spirituellen Kreisen“ kommen häufig -entweder explizit oder auch „nur“ implizit- Ideen wie, ts ts, mangelnde Ausrichtung, zu wenig nutzen der spirituellen Werkzeuge wie Meditation, verbleiben im Opferstatus und Unfähigkeit zu schöpfen etc. – auch dort sind also Verständnis und Mitgefühl manchmal nicht zu finden.
      Der „größte Feind“ aber bin natürlich ich selbst.
      Im Bewusstsein, dass meine normale Umwelt als auch selbst die Gruppe von Gleichgesinnten meine „Symptome“ wie oben skizziert bewertet, bin ich jahrelang genauso streng und verurteilend mit mir umgegangen (und arbeite immer noch daran, dies zu verändern).
      Annehmen, was ist. Das ist das Einzige, was nötig ist für mein Empfinden.
      Schlafstörungen sind zumindest auf Dauer reinste Folter. So ist es. Punkt.
      Und weder die eigene Schöpferkraft, noch die Engel, noch sonstwas oder -wer, ist manchmal in der Lage, bestimmte „Symptome“ zu verändern, da gerade sie Ausdruck der Transformation sind. Sich also dafür noch zusätzlich selbst zu verurteilen ist brutal.
      Bedenkt man, dass wir seit Jahrzehnten auch noch quasi nebenbei einen ganz normalen Alltag mit Familie, Beruf etc. zu stemmen haben, sollten wir uns eigentlich den Spiri-Orden 1. Klasse verleihen!

      Daher versuche ich bei allen quälenden Zuständen mir selbst nunmehr wirklich so viel Mitgefühl und Liebe zu geben, wie nur möglich. Ein harter Kampf zugegebenermaßen.
      Das ist sozusagen das „Pflichtprogramm“.
      Die Kür wäre, wenigstens einen Menschen zu haben, der einfach aus seinem Herzen heraus sagt „ich kann dich sooooo gut verstehen, es macht einfach mürbe“!

      In diesem Sinne, ich jedenfalls kann dich sooooooooo gut verstehen, liebe Yvonne!
      Halt gut durch! Die Frucht dieses Zustandes ist herrliche TRANSFORMATION!

      Alles Liebe an ALLE 💜
      Sabine

      Gefällt 1 Person

    2. Vielen Dank, liebe Sabine… und es tut wahrlich gut, wenn da jemand ist, der nachfühlen und wirklich verstehen kann. So fühlt man sich nicht so alleine mit all dem vielen Transformatorischen, Heilungsebenen, Mutationen, Sterbeprozessen im Leben, usw… mir ist klar, dass es nur die Egostruktur ist, die genau jetzt ( wie passend zum Osterfest) wieder mal ein Stückweit stirbt, um noch mehr von dem freizugeben die ich wirklich bin: Licht und unermessliche Liebe. Ich war noch nie so stabil, so sicher und so felsenfest bei mir, noch nie so sicher getragen von meiner heiligen Essenz und gleichsam zeigt sich das Ego in seiner zerstörerischsten Ausführung.. nicht um mich zu ärgern oder zu quälen.. nein.. es hat so große Angst vor der heilenden Kraft der eigenen Größe , dass es nun richtig aufdreht… Schlafstörung ist für mich auch immer gleichzusetzen mit einem flehenden Versuch festzuhalten , die Kontrolle zu behalten… und wird über schon so wundervoll beschreibst: annehmen, sich selber in seiner Ganzheit noch mehr lieben ist wahrlich das einzige, was in dieser Zeit hilft..und ja, eine Herausforderung sondergleichen. Ich Danke dir sehr für deine Worte🙏

      Gefällt mir

    3. Liebe Yvonne, liebe Sabine,

      gerade will ich den PC ausmachen um mich draußen in der Sonne aufzuwärmen..
      Vorher aber schnell zu Euch noch ein paar Zeilen senden, auch wenn ich nicht unter extremem Schlafmangel stehe, aber trotzdem unter fast ständigen Müdigkeitsanfällen.
      Im Stillen rief ich schon nach Sabine, da sie sich mit diesem Thema besonders gut auskennt. Und jetzt sehe ich, dass sie schon reagiert hat. Wie wunderbar das doch wieder klappt. Ich freue mich sehr.

      Ihren Aussagen ist fast nichts hinzuzufügen , nur bei diesem Absatz möchte ich etwas beisteuern :

      *****Daher versuche ich bei allen quälenden Zuständen mir selbst nunmehr wirklich so viel Mitgefühl und Liebe zu geben, wie nur möglich. Ein harter Kampf zugegebenermaßen.
      Das ist sozusagen das „Pflichtprogramm“.
      Die Kür wäre, wenigstens einen Menschen zu haben, der einfach aus seinem Herzen heraus sagt „ich kann dich sooooo gut verstehen, es macht einfach mürbe“!******

      Das angesprochene „Pflichtprogramm“ ist meiner Meinung nach überhaupt DER Knackpunkt, und, das will auch erstmal ´begriffen´ werden .
      Dazu HAT man dann aber die mitfühlenden Gleichgesinnten,…liebe Bine, es klingt als hättest Du keine??? ….die NICHT einfach nur immer wieder bedauernd bestätigen wie gut man diese Zustände verstehen kann, sondern als liebevolle Unterstützung irgendwann dann auch mal auf den Tisch kloppen und unbequem werden können. Manchmal ist das dann erst ein Augenöffner.

      Alles Liebe

      Ina

      Gefällt 1 Person

    4. Liebe Yvonne und Sabine, auch ich bedanke mich für diesen, Euren Austausch, der so viel Wärme in diesen Raum möglich macht und uns immer wieder einmal bewußt macht, dass manches angenommen werden muß, aber wir einander die Hände reichen und verstehen können. Alle passen auf, dass das Feuer nicht aus geht.
      LG von Elke

      Gefällt mir

    5. Liebe Elke und Ina,

      ich danke euch sehr für euer Migefühl und die Erinnerung, worum es geht: Selbstliebe, Vertrauen und mitfließen… dem Verstand hinreichend bekannt, in der Umsetzung dann oftmals nicht geben.. es fließt alles raus, sagt meine weise, gute Freundin, ja das tut es.. wenn da nicht die inneren Widerstände wären, die erst das Leiden möglich machen.. aber genau das fließt raus. Und hier weiter zu lieben, mich zu lieben in der gefühlten Funktionslosigkeit ist meine persönliche Herausforderung. Ihr macht es mir mit eurem Mitgefühl und Herzensverständnis leichter.. Danke sehr dafür🙏

      Gefällt mir

    6. So, ich komm jetzt kurz zum Beamer ausmachen und hab nicht mehr viele Worte, da die Nacht ruft!
      Ich schließe mich dem Dank an euch an, es war ein schöner Austausch aus dem Herzen heraus!
      Was du schreibst, kenne ich gut, liebe Anina, aber meistens aus einer anderen Perspektive!
      Ich „praktiziere“ liebevolles Rütteln Anderer tatsächlich auch selbst, falls ich den Impuls dazu habe und der Kontext mir stimmig erscheint – auch wenn die Rückmeldung von „gerüttelten“ Freunden ist, dass dies -wenn ich selbst glaube, volle Lotte gerüttelt zu haben- von ihnen als immer noch äußerst sanft und „unrüttelig“ empfunden wurde 😉!
      Nach einer Weile des Nachspürens deiner Worte, hab ich erst einmal für mich konstatiert, dass ich tatsächlich kaum jemanden oder positiv ausgedrückt, nur wenige Menschen kenne, die mir Verstehen meiner körperlichen (und sonstigen) Herausforderungen vermitteln, schon gar kein „dauerndes“, ich freu mich aufrichtig, dass das bei dir anders ist!
      Zudem und das ist, so fühle ich es, der wichtigere Punkt , habe ich mich mein Leben lang chronisch selber gerüttelt!
      Ergo ersehnt ein chronisch „Sich-selbst-Rütteler“ eher Unterstützung in Form von sanftem „nicht rüttelndem“ Verständnis und schlichtem Mitgefühl!
      Und schon sind wir wieder beim „Pflichtprogramm“ 😉!
      Anstatt sich zu grämen, dass das Mitgefühl aus dem Außen nicht oder manchmal zu wenig kommt, zu rüttelnd oder zu sanft, wählen wir seit geraumer Zeit uns all den Halt und die Liebe, die wir brauchen selber zu geben! Und das fühlt sich wunderbar an ……
      Alles andere ist eine herzerwärmende Zuuuuuugabe ……
      Jede Seele braucht etwas Anderes, um zu wachsen und frei zu sein, aber alle brauchen Liebe!
      Danke für diesen liebevollen Raum!
      Sabine

      Gefällt 1 Person

    7. Und das …..
      „Ich war noch nie so stabil, so sicher und so felsenfest bei mir, noch nie so sicher getragen von meiner heiligen Essenz und gleichsam zeigt sich das Ego in seiner zerstörerischsten Ausführung.. nicht um mich zu ärgern oder zu quälen.. nein.. es hat so große Angst vor der heilenden Kraft der eigenen Größe , dass es nun richtig aufdreht…“
      ist wunderschön ausgedrückt, liebe Yvonne!

      Gefällt 2 Personen

  13. Guten Morgen ihr lieben Transformierenden Liebenden.
    Möchte einen Denkanstoß geben um die Schatten zu entlarven und auch deren Handlanger die uns weiterhin durch falsche Meditation im Dunkeln halten wollen.
    Es gilt der Wahrheit des Herzens zuzuhören.
    Die Stille laut im Herzen fühlen
    Dann ist die Wahrheit im Sein.
    https://emmyxblog.wordpress.com/2019/04/16/was-hat-notre-dame-mit-der-matrix-zu-tun/
    Ich beginne keinen Krieg.
    Ich beende Ihn nur.
    Mit herzlicher 🤗 Umarmung durch Liebeswellen des Göttlichen vertrauens
    BI

    Gefällt mir

    1. Auch dir eine herzliche Umarmung, liebe bianCa.
      Ich bin noch ein wenig am Sortieren, ob ich mich tangiert fühle oder auch nicht. Eine Ebene in mir trauert um ein Kunstwerk, die andere weiß aber: das Alte ist am Sterben und damit hat das Ganze eine enorme Symbolkraft, besonders in dieser Woche. Wer dieses Bauwerk auch immer für sich beansprucht, ob Isis, Freimaurer, Kirche, … keine Ahnung.
      Das wo wir hinwollen und sogar schon sind (wenn auch nicht mit allen tagesbewussten Anteilen) ist JENSEITS VON ALL DIESEN KONSTRUKTEN.
      Ich habe schließlich aufgehört, all die Theorien zu lesen, die sofort zur Verfügung gestellt wurden – mir schwirrt der Kopf, ein untrügliches Zeichen, mich dort schnellstens raus zu bewegen, wieder zurück zu mir, „der Wahrheit meines Herzens zuhören“ und mich auszurichten.
      Danke dir auch für die schönen Worte, die aus deinem Herzen geflossen sind.

      Liebste Grüße,
      Birgit

      Gefällt mir

    2. Das zuerst Paris brennen muß, steht schon in alten Prophezeiungen. Passt also genau in den Plan der alten Mächte. Aber wir gehören nicht mehr zu dieser Dimension. Wir beobachten sie nur noch.
      Und zur gleichen Zeit ist in unserem Dorf ebenfalls ein Haus nieder gebrannt.
      Es wird also brenzlich. 🙂

      Gefällt mir

    3. Es ist schon sehr unterhaltsam welche Geschichten jetzt so über Notre Dame erzählt werden….
      Obwohl wir ja beschlossen haben zu transformieren und die Wertung aufzulösen,gibt auch dies wieder MÄCHTIG Stoff für Dramen,das liebende Gute und das schadende Böse (ich glaub wir Menschen können nicht ohne…)
      Meiner Meinung nach ist Notre Dame ist eins der beeindruckensten Bauwerke welches ich je in Natura gesehen habe.
      Nicht zu vergessen das GERÜST welches immer noch steht!!!!!!!!!!!
      Was schliessen wir daraus….der Gerüstbauer wird sich vor Aufträgen nicht retten können.
      Euch allen ein schönes JETZT…

      Gefällt mir

    4. Und der Brandschaden ist nicht so schlimm, wie es zuerst aussah. Nur ein neues Dach und ein kleiner Turm, und die können leicht ersetzt werden. War ja sowieso renovierungsbedürftig, und das Gerüst dafür steht auch schon.
      Aber das einen Monat zuvor eine andere große Kirche in Paris in Brand stand,
      läßt doch aufhorchen. Dort fing die große Eingangsholztüre plötzlich Feuer.
      Und ja, es macht schon Spaß, darüber zu spekulieren. 🙂

      Gefällt mir

    5. Für mich könnte die Meldung auch so aussehen:
      Am Montag kam es zu einem Dachstuhlbrand in einem Vereinsheim eines patriarchalisch geführten Vereines. Zum Glück kamen keine Personen zu Schaden. Es entstand ein hoher Sachschaden.

      Gefällt mir

    1. Ich finde den Mann einfach klasse! Und ich gehe das jetzt endlich mit der Schwefel-Geschichte mal an….
      Danke ans Erinnern, Sigurd.

      Gefällt mir

  14. Guten stürmischen Morgen
    Lieber Sigurd
    Als ich heute morgen deinen Kommentar las,mußte ich lachen!!!
    Du glaubst ja garnicht WIE RECHT DU HAST!
    Das Motto lautet : GANZ oder GARNICHT!Danke für die Erinnerung!
    An alle Anderen liebe Grüße und Powergewieher an Sabine!

    Gefällt mir

  15. danke für das Dasein von herzen Judith und ihr alle und ja sabine ähnliches bei mir i wellentakt tiefes mit Überschwemmungen und erinnern heute ein paar mal und der Körper schwemmt auf und dann geht es wieder habe gebadet kurz mit salz aber bin im kopf klarer bin froh seid alle von herzen gedrückt alle auch jada und und und………… Jutta shorina bin ich froh hier sein zu dürfen segen segen

    Gefällt mir

  16. ihr lieben danke für eure antworten und wünsche habe eben erst gesehen und gelesen bei mir löst sich gerade ein dicker brocken wieder und Freude ist immer hilfreich seid gesegnet seid in der liebe ich bin Jutta shorina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s