Shift update 20/7

14067718_1045680745486918_6618422796114877362_n

Damit die Menschheit Werkzeuge des Universums richtig nutzen kann, ist es jetzt wichtig Veränderungen aus der Vogelperspektive zu betrachten.

Vier Wochen vor den mächtigsten Verschiebungen des Jahres 1/2017 nehmen die Vorbereitungen an Intensität schon zu. Beachtet, ihr befindet euch noch bis zum 21/7 im Haus der Schwelle, des Stammes (Krebs) und wandert am 22/7 in das Haus des Mutes(Löwe).

Tag’s darauf der 23/7 ist Neumond. Aber nicht irgendeiner, sondern der wichtigste Verbündete des Jahres 1- er aktiviert den Zyklus der nächsten 3 Jahre. Mit ihm betretet ihr die Pfade der Vorbereitungen, die Ebenen der größten Veränderungen im Zyklus der nächsten 3 Jahre.

Es ist ein besonderer Moment den ihr im Rückzug genießen, in der Stille begegnen solltet.  Seine Ströme fordern Innenschau, überprüfen eure Selbstliebe, euren Selbstwert, Wertschätzung anderen Beziehungen  gegenüber. Er hinterfragt die Wahrheit eures tatsächlichen SEIN im Jetzt.

Bisher hat das Haus der Schwelle frischen Wind aufkommen lassen, das Feuer der Veränderung angefacht, arbeiten in den Beziehungsfeldern intensiviert und in Gemeinschaft mit Kronos Encodierungen aufgefordert hinter die allgegenwärtigen Multidimensionalen Ebenen zu blicken.

Synchron schwappen zum einen Erinnerungen von Verwundungen der gegenwärtigen Inkarnation an  die Oberfläche, zum anderen der lebendige Spiegel des Universums – Monade genannt, die Verwundungen in den kristallinen Waben alles Interstellaren Lebens.

Die allgegenwärtigen Vernetzungen seit Anbeginn eures Sein erscheinen in unterschiedlichster Form an den Oberflächen des Gewässers. Es ist nicht gerade einfach die fehlgeleiteten Programmierungen des Makrokosmos/Makrokollektiv „nur“ durchfließen zu lassen, aber von Wichtigkeit, damit der Mikrokosmos eures SEIN Heilung  erlangen kann.

Das Universum besitzt eine Vielzahl von Mehrdimensionalen Schichten, in jeder dieser Schicht ist auch das kollektive Bewusstsein gespeichert.

Wächter und Hüter des Universums – sie alle –  sind versammelt und prüfen  den gegenwärtigen Status eures ICH BIN ab- seid ihr vorbereitet noch tiefer, noch weiter in zellulären  Strukturen zu arbeiten?

Das unberührte Neuland ist bereits erweitert. Ihr habt euch zum Großteil aus dem zähen Gewässern eurer noch vorherrschenden Geschellschaftsparadigmen freigeschwommen. Mit dem betreten der unberührten Ebenen beschreitet ihr den Pfad der emotionalen, physischen, psychischen und auch materiellen Heilung.

Alles ist Energie und Energie braucht Bewegung.

Sich aus dem Kokon zu schälen ist ein Kraftakt, den ihr vor eurem Schritt hier zu inkarnieren nicht wissend angenommen hattet.

Nun, Angst, Bequemlichkeit und hadern vor Veränderung lassen Energie stagnieren. Wiederholt ihre Vibrationsspirale so lange bis nichts mehr geht und man sich unweigerlich bewegen muss.

Im aktuellen geschehen fühlen einige eine unbeschreibliche Leere, eine Sinnlosigkeit´. Zum einen ein Trigger die Aufgabe der individuellen Monade noch nicht gefunden zu haben, zum anderen zeigt es die unweigerlich bevorstehende Veränderung. Alles was bisher von Bedeutung war, verliert an Wert.

Die bisher tiefste Innere Verschiebung weckt das Potenzial neuer Lebensthemen die dem Wohle aller dienen – dem Einheitsbewusstsein, den Monaden.

So ist es, dass die bevorstehende Verschiebung nicht nur im Mikrokosmos dieser Welt, des individuellen ICH BIN, sondern in der gesamten kristallinen Vernetzung des Universums geschieht.

Energien- elektromagnetische Wellen, sie  sind nicht sichtbar besitzen aber Absicht in jede Richtung. Es ist die Sprache des Lichts.

Unterstützt wird dieser Prozess in eurem System aus planetarischer Sicht durch die massive  Encodierte Datentransfers eurer Sonne – Photonen, Plasmapartikelchen, Ionisierte Energie, Kristallisierte Atemluft, erfüllt eure zellulären Strukturen, verändert den gesamten Metabolismus.

Bereitet euch schrittweise auf die bevorstehenden Ereignisse der absoluten Umwälzungen durch  die Finsternisse vor, welche mit dem Neumond eingeleitet werden.

Gefolgt von der ersten Gipfelwanderung am 7/8 der MOFI MESZ 17:50h die ihre maximale Verfinsterung um 20:22h erreicht und um 21:18 vorüber ist.  Göttliche Geometrie in Perfektion – 12/4 Gerechtigkeit – 6 Anwesenheit von Licht mit ihren Gaben der Liebe-

(Vorsicht!!! negative Entitäten suchen gerne subtil in den Gewässern der Finsternisse, nutzen das verborgene/heimlich gedimmte Licht. Das Raja und Tama schwillt an – Rastlosigkeit, Ungeduld, Triebe, Lethargie, Schwerfälligkeit)

-11 – Encodierung der individuellen Monaden Datentransfers).

Der höchste und wichtigste Gipfel wird allerdings in dieser 4 wöchigen schrittweisen Erhöhung am 21/8 Neumond MESZ  20:31:34h /4 Gerechtigkeit- Einheitsbewusstsein Kristalline Gitteraktivierung erklommen.

Das Potenzial Umwälzungen in  allem und jedem was bisher angenommen wurde, wird um wahrhaft nicht mehr vorstellbarem übertroffen.

Der  Saphierblauschwarze Perlenpfad beleuchtet die Keimlinge der Saaten, tränkt die Essenz, wo keine Korrespondenz eurer Körper mehr als Krankheit gesehen wird sondern den Weg zu GANZHEIT ebnet.

Anzeigen dieser Vorwärtsbewegung sind vor allem in den Knochen- Knochenmark, Knochenhaut – Kalkhaushalt – Zähnen, Knie, Ohren und Milz zu finden.

Die Membran ist durchbrochen Yin und Yang verschmelzen  – LIEBE und EINHEITSBEWUSSTSEIN wandern an alle Oberflächen der Gewässer – Ein Zyklus der bis Juni/Juli 2020 das Leben völlig neu orientieren lässt und seine Beendigung im Haus der Schwelle, des Stammes finden wird  –  21/6/6 – Sommersonnwende und Neumondspektakel MESZ 7:41:27h/21/3 Trias- Schöpfungs- Christusbewusstsein, bis Neumond 20/7/2020/6 – Tripple Trinity

Wellen/Energien ihre Wirkung ist magnetisch, vervielfacht sich und realisiert in jede Richtung.

Der Mut und die Kraft in der Phase des Löwen richtig genutzt, lässt die Dunklen Vibrations- und Wesensströmungen mit ihren niederen Absichten weichen. Sich vor diese zu stellen diese mit Liebe und Ehren anzunehmen, ihren Weg selbst ins Licht zurück zu wählen, anstreben.

Leidenschaftlicher Magnetismus, Altruistischer Absichten die dem Wohle aller und nicht dem einzelnen dienen, lassen das Einheitsbewusstsein fest einweben und stärken die neuen Archetypen.

Ein Zyklus der ständig herausfordert über viele Monate hinweg, aber mit der Kraft und dem Mut des Löwenherzes strengent tiefe Erkenntnisse und Potenziale offenbart.

Nutzt die Schwingungsraten des Verbündeten Neumondes  dessen Liebe zur Liebe und behandelt in dieser Zeitspanne jedes Wesen wie ihr selbst gerne behandelt werden möchtet…..

J.A.

 

 

 

 

 

 

11 Kommentare

  1. Hallo liebe Jada,
    zuerst möchte ich mich bei dir von Herzen bedanken für diese wieder überaus grandios geschriebene Perfektion. Deine Gabe ist wirklich einzigartig des Lehrens und kannst du in absoluter Perfektion umsetzen… Riesen Anerkennung dafür und von reinstem Herzen gesendeten Dank.

    Ich würde gerne eine Erfahrung mit euch teilen die ich gestern Morgen erleben durfte…
    Nach dem Austehen hatte ich noch etwas Ruhe bevor meine Familie wach wurde und schloss meine Augen und verbindete mich es war da auch so ein Gefühl das mich etwas erwartet… Ich verbindete mich diesmal bewusst mit meinem Herzen… Ich versuche es zu öffnen, wurde still und wartete ab und dann kam auf einmal aus meinem tiefsten Herzen eine, ich dachte erst Flüssigkeit, die aber dann schnell sich zu einer Humanoiden Form formte. Es fühlte sich alles noch sehr schwer und verknautscht an, doch dann verhalf ich dem Wesen sich zu entfalten, denn immerhin kam es ja aus mir und mein Instinkt leitete mich… und es gelang mir, die Form wurde schnell leichter und erhielt das weisse fast durchsichtige leicht schweifende Kleid/Gewand der Reinheit… dann kappte ich die Verbindung aber nahm das Wesen wieder in meinem Herzen auf, das es mir auch schwer viel es zu halten und zu visualisieren…
    ich nahm gleich darauf einen zweiten Anlauf verband mich aufs neue wieder über mein Herz diesmal ging alles Leichter und schneller es kam sofort wieder aus meinem Herzen und wurde immer schöner, es nahm Gestalt an, hebte sofort ab und schwebte hatte lange Haare sehr energetisch alles vor allem die Haare und Hände… ich wolllte es Liebe schenken da es ja irgendwie mit mir verbunden war aber irgendwie fühlte es sich auch sehr fremd an auch irgendwie nach einer anderen Form der Liebe…
    Es schwebte auf sehr schnell ich versuchte es wieder zu mir zu holen und noch nicht zu folgen, es war mir alles noch zu ungewiss.. Es schoss/schwebte/flog geradeaus von mir weg und wie in einem Kreis auf einmal um einen Planeten welcher aber noch unklar und ich weiss auch nicht ob von Bedeutung war… Es ging alles blitzschnell… Dann blieb das Wesen vor mir stehen und ging geradeaus da begenete es jemanden es war wie ein Wächter… aber mein Wesen lehnte es ab und sagte zu dem Wächter nein noch nicht es ist noch nicht soweit (vom Zeitpunkt her)… dann nahm ich das Wesen wieder in mir auf (ich wollte es nicht alleine zurück lassen) und kam wieder zu mir…

    Also gut dadrauf spürte ich, es ist noch nicht fertig es heißt nochmal verbinden für mich….
    Gleicher Weg wieder Über mein Herz… doch diesmal geschah etwas anderes. Aus meinem Herzen wollte wie aus einer Geburt sich jemand raus quetschen ich konnte nur (es sah aus wie Stoffe) raushängen sehen und immer wieder spürte ich wie einen Atem aus meinem Herzen ein hächeln wie schwer es dem Wesen gerade fällt… Ich war wie aktiviert und versuchte meine ganze Konzentration darauf zu richten, sprach gut zu aber wartete auch ab… Dann half ich mit zu visionieren, wie es sich für das WEsen anfühlen kann, wenn sie es schafft… ich schob mit und blieb ganz ruhig, dann stand es vor meinem Herzen und in diesem Moment war mir klar, dass das erlebte vorher was ich schon zu dem Wesen gesehen hatte nur eine Vision der Zukunft war…

    Es stand jetzt und hier vor mir. Es war allerdings nicht so sehr verknautscht wie in meiner Vision… Es war wunderschön und mit einem mal rollten die Gewänder runter an dem Wesen. Es war sehr gross und schlank und auch die Haare rollten sich aus und waren auch pure Energie… Sie hatte wie Diamanten/Sternenstaub und einzelne Federn im Haar die alle sehr strahlend und energetisch waren… Das Gewand war rein und klar teilweise durchsichtig und anmutend… Das Gesicht viel mir schwer zu sehen und war noch nicht ganz klar im Detail zu sehen aber es wirkte trotzdem sehr schön auf mich… Das Gesicht bestand/sah aus wie aus Sternenstaub glitzernd blau/weiss und zart… Das Wesen bekam wieder Flügel aber überaus mächtig, goss und weiss und leuchtend. Diesmal aber geschah wieder das sie sich in den Körper von dem Wesen rein verschwanden und hinterließen auf dem Körperrücken die Spuren wie eingebrannt worunter sie jetzt verborgen liegen und gefühlt jederzeit wieder hervor treten können…
    Es fühlte sich alles heilig, stark und liebevoll mächtig an aber auf der anderen Seite noch sehr fremd und schwer verständlich/alles richtig zu begreifen…
    Als die Flügel da waren, geschah auch wieder etwas seltsames. Es wurde über die Flügel wieder wie in ein Wurmloch (was ich auch sehr inheimlich und ungewiss empfinde) angesaugt, doch ich haltete das Wesen… Ich konnte auch das Wesen nicht Fragen wie es heisst , das beherrsche ich nicht so gut, da eine Antwort und auch für mich verständlich klar zu bekommen. Was ich allerdings auch sehr schade finde. Vielleicht fehlt es mir da an Konzentration…
    Ich versuchte einzuschätzen ob es eine alte oder junge Seele ist (Jung da gerade erst geboren und frisch da) aber (Alt da bestückt mit so viel Vorwissen/Fähigkeiten usw.).. Also kam ich nicht richtig zu einer Entscheidung udn Antwort.. . Wahrscheinlich ist aber genau auch dies die Antwort was es ist… Es fing vor mir an aufzuschweben und es lief vor und zurück und es schoss/flog/schwebte bitzschnell um den Planeten, wie in meienr Vision…
    Doch dann begeneten wir nicht dem Wächter wie in meiner Vision, sondern es ging an wie einen Pult, der in der gleichen Richtung wie der Wächter von der Vision stand. Auf dem Pult lag ein schon geöffnetes Buch und es fing an mit einer absoluten Sicherheit und Selbstverständlichkeit, das das WEsen sofort wusste was zu tun ist, zu dem erhöhten Pult zu gehen und die magischen Schriften zu lesen… Was da stand und auch mehr konnte mein menschlicher Verstand nicht lesen/begreifen bzw vielleicht war es auch noch zu früh irgendwann erfahre ich was es liest.. ich schnappte nur einen Blick auf das heilige Buch, da leuchteten vereinzelt Zeichen/Sterne raus zwischen Schriftzeilen… Ich wandte mich ab da ich in diesem Moment das Gefühl bekam das hier erstmal nichts mehr zu tun ist… Nahm diesmal das Wesen nicht wieder zurück in mein Herz auf da mir mein Gefühl sagte es ist geschafft und lies es an der Säule mit dem Buch stehen und dort las es in dem Buch…#

    Wieder im hier und jetzt angekommen musste ich alles erstmal begreifen was da geschah… Jedoch war ich dann über den gestrigen Tag stark geprägt von Traurigkeit ständig den Tränen nah und fühlte mich sehr einsam und verletzt… Auch irgendwie eine leichte Gereitztheit… War wieder etwas verwirrt und konnte schwer fühlen und klare Gedanken fassen der Sinn war nur schwer zu halten und alles war geschwächt und es fühlte sich verblasst an…

    Ihr lieben ich wollte euch fragen, ob es von euch ähnliche Erfahrungen gab? Und wie ihr euch danach verhalten habt, einfach wie immer weiter gemacht? Auch Veränderungen/Einstellungen zum Leben? Ich wäre euch echt vom Herzen Dankbar… Ich kann es noch nicht so einordnen… War das die Geburt für das was angekündigt wurde? Aber wo sind die Anderen? Habt ihr auch si viele ‚FRagen?

    Ganz lieben Dank euch allen und viel Kraft und Liebe für all die Dinge die uns noch besuchen…
    Eure Caro
    gefühlederliebe

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Caro,

      hab ganz herzlichen DANK, dass Du uns an Deinem wundervollen Erleben hast teilhaben lassen !

      Auf Deine Frage, ob wir ähnliche Erfahrungen gemacht haben, möchte ich sagen, dass ich der Meinung bin, da wir ja alle zwar EINS SIND, doch auch sehr individuell und damit auch sehr individuelle Erfahrungen machen werden.

      So viel kann ich von mir berichten, dass ich bei verschiedenen Situationen (in der Natur, mti Raubvögel, Bäumen, in der Meditation oder energetischen Arbeiten) schon ab und zu ebenfalls sehr berührende Momente erleben durfte.
      Ich glaube schon, dass ich danch jeweils ein bisschen „anders“ war.

      LIebe Caro, nochmals lieben Dank für Deine Offenheit und ich wünsche Dir weitere solch berührende Momente !

      Herzliche Grüße
      Karin

      Gefällt mir

    2. http://www.gott.ws/?page_id=20

      Bitte sehr liebe Caro…………..in dem Link stehen sehr viele Erfahrungsberichte und ich selbst mache viele solcher „Reisen“ wie du sie beschrieben hast, ich mache täglich Meditation und reise somit täglich in die geistige Welt.
      Ob dein Erleben eine Geburt war oder nicht, kann man nicht sagen, da alles in Wellen stattfinden und es viele Geburten und Tode gibt und es trotzdem immer weiter geht und noch eine Welle und noch eine Welle.
      Es wird oft in Kommentaren geschrieben, das sie das Gefühl haben das wir vor einen großen Ereignis stehen, es ist das Gefühl vor dem Gipfel dieser einen Welle zu sein aber die Spirale dreht sich weiter.
      Ob und wann ein Cut kommt ist schwierig zu sagen. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s