Shift Update 14- 30/9

 

Der Tanz der Schöpfung im Raum der Veränderung hat am Mittwoch dem 13/9 begonnen. Viele haben seither vermehrt körperliche Korrespondenzen, vor allem im oberen Tetraeder eures Lichtkörpers. Das wird sich, vor allem in dieser Woche, bis zum Ende des Tripple Trinity Monats weiter Superlativ steigern.

Gesprengte Matrixen und damit verbundene Neuformatierungen äußern sich in der Physis vor allem durch dauerhaftes dumpfes schmerzhaftes Druckempfinden beginnend am Hippocampus, zieht seitwärts an den Schädelplatten entlang (Jochbein, Atlas) herab bis zum Hinterkopf zum Reich der Medulla Oblongata. Die meisten erfahren diese dumpfe Schmerzempfindung linksseitig.

Hier werden die 27 fachen Göttinnen Aspekte der 243 potenzierten Schöpfungsenergien neu in die Strukturen der Körperlichkeit eingeflößt.

Die imposante Restrukturierung der Feststofflichkeit- die kleinste Einheit aller Organismen, die Zellen- wird mit Tachyonen geflutet.

Einhergehend mit dem Tachyonenfluss   stellt sich auch eine dramatisch anmutende Übelkeit (ähnlich einer schweren Lebensmittelvergiftung) und Unruhe ein. Das geschieht wenn kosmische Energie in Schwerkraft  zu Tardyonen (auch Bradyonen genannt) und Luxonen (ruhelose Partikel) im und am Körper wandelt.

Damit beginnt die Ära des Superlativen Hochleistungsgeschwindigkeitskurs in der Evolution aller Organismen des Planeten Erde.

Noch seid ihr mittendrin euer wahres SELBST, eure Göttlichkeit zu gebären, unterstützt von allen Reichen des Himmels, seiner Legionen und der Schöpfungsquelle selbst.

In der Tat befindet sich die Materialisierung des göttlichen Saatgutes eures Selbst erst in der 8 Woche der Keimung und sprengt jetzt die Kapsel aller bisher gekannten Gefüge auf. Erinnert euch- Jetzt- ihr seid am Beginn der neuen Ära des Galaktischen Archetypen der Humanoiden.

Alles bisher geschehene war notwendig das Karma der Monaden zu bereinigen – jeder einzeln, jeder Gruppe, jeder Faser der Feststofflichkeit eures Sonnensystems.

Mit der Welle der Durchsetzungskraft, neuer Antriebskraft der femininen Strömungen wird das gesamte Hippocampus System justiert besonders Amygdala (Entstehungsfeld der Emotionen) und entfaltet eine neue Raum/Zeit Einordnung, jene Matrixen die für die Menschheit bisher nicht be – greifbar, vorstellbar, anwendbar waren.

Die Himmelsbühne entsendet hierzu in der zweiten Septemberhälfte/Tripple Trinity gleich zwei Feuerdrachen des exponentiell gesteigerten Einheitsbewusstsein, dessen strategischer Kurs in das Steuerelement Aufmerksamkeit fließt.

Eine Grundvoraussetzung,  damit im PFC (ventromedialen präfrontalen Cortex) und  den SFC (somatische Marker)  für viele Generationen des Galaktischen Humanoiden das  neue Entscheidungsverhalten freigeschalten werden kann.

Den Start hierzu war  mit dem Beginn eines Hochgeschwindigkeitsorkanes (13- 14/9) der alle Datenpartikelchen in die Ionosphäre einwebte und mit jedem Atemzug inhaliert wird.

Dabei sollten wir bei etwaigen Befindlichkeiten beachten, alles gelangt mit jedem Atemzug (täglich 17.280 x) in die Physis und Psyche der feststofflichen Daseinsform und bewegt den aktivierten kristallinen Magmastrom (16/9-8/10) des Feuerdrachens von Merkur, Mars, Athena, Pluto ( Venus gesellt sich ab dem 16/9 zu dem Feuertanz) durch die gesamte Körperlichkeit.

Zwei wundervolle große Trigone – Pluto, Neptun, Mars, Pallas Athena begleiten Tripple Trinity. Fließen parallel in einer Trillionstel Nanosekunde der Vibration in Drehung hinein in die Strukturen des Lichtkörpers Merkaba und  Zellstrukturen der Physis.

Die Langsamläufer Neptun, Pallas Athene und Mars im Haus der Jungfrau sind verantwortlich Tachyonen in Tardyonen zu wandeln.

***Veränderung der physikalischen Struktur ist die letzte Instanz von Geist in Materie zu wandeln und keineswegs bedrohlich zu sehen, sondern als Teil der Natur, des ewiglichen Lebens zu betrachten***

Am 20/9 ist Neumond in 27° Jungfrau die Veränderungen hin zur Liebe öffnen zuerst die Wunden die ihr bis hierhin durchwandert seid. Ist dieser Raum gequert wird die Matrix verschoben und riegelt die bisherigen Speicher der negativen Art in der Amygdala ab. Der Fokus liegt nun auf Aufmerksamkeit/Achtsamkeit um den Heilungs-/ Anpassungsprozess zu forcieren (Chiron und Uranus). Jupiter der Uranus gegenüber steht kann noch vorhandene Mauern der Wirklichkeit des Sein sprengen und – oder gerade deshalb oft als unangenehm empfunden werden, waren die Gewohnheiten wenn auch unbequem ein Teil des Sein’s.

Neuland  – Veränderungen anzunehmen, alte Gewohnheitsfelder des Lebens zu verlassen ist oftmals schwieriger als ihr es annehmen/erkennen möchtet.

Die Rückkehr der Königinnen und Könige in die Unendlichkeit, sie haben ihren Weg zum Höhepunkt des Jahres 1 begonnen.

Der Equinox am 22/9 verstärkt die  Vibration des Gleichgewichts und ebnet alle Pfade für das Königliche Event welches wir zuletzt vor 7000 Jahren beobachten konnten. Es ist auch hier die göttliche Mathematik von Bedeutung – Synchronität. Weht auch der Superlative Kosmische Orkan  mit einer Geschwindigkeit von 700 km/sec in eurem Sonnensystem der Erde seit vergangenen Donnerstag in eure Aufnahmesysteme (Chakren, Linsen und Atmung und Haut). Fundament und Stabilität werden inhaliert um an die spirituellen Prinzipien der Schöpfung angepasst zu werden.

Die Geburt eures  ICH BIN- WIRKLICHKEIT sie läuft auf Hochtouren, bittet euch die Vorzüge der Schöpfung anzunehmen. Emotionen der Schönheit und Verzweiflung sie vibrieren besonders nah beisammen. Eine Meisterschaft der Emotionen wo Polaritäten ausbalancieren und die Leidenschaft für Schöpfung entfachen.

Der  mutige Sprung in ein neues Er-LEBEN ist mit dem 23/9 geschafft und fordert auf die nächsten 7 Tage diese wahrlich anstrengende Geburt einer neuen Ära noch zu hüten, zu pflegen,  aber auch das Zweischneidige Schwert der Antriebskraft des neu erwachten ICH BIN navigieren zu lernen – bewusste Achtsamkeit und Aufmerksamkeit ganz behutsam in jede Faser der Feststofflichkeit an die Ober-/ Außenfläche des Sein zu lenken. Liebe und Handeln – Göttlichkeit in der Wirklichkeit eures ICH BIN.

Korrespondenzen bleiben wie oben erwähnt vorhanden – erinnert euch – die Querung der Antakarana fordert neues Entscheidungsverhalten um Schöpfungsenergien, den Göttinnen Aspekt mit dieser Photonenflut zu entfalten.

Fantastisches Erweitern eurer Wirklichkeit –

J.A.

 

 

 

 

 

90 Kommentare

  1. Noch 1 Wort zur linearen Zeit.wir alle kennen das.einfachstes bsp: jeden Tag um die gleiche Zeit aufstehen und zu Bett gehen.volle 8 Stunden Arbeit.wir alle erleben hier VERÄnderungen.jeder auf seine Weise.deshalb ist es so wichtig, das man im Jetzt mitkommt und sich aus der Linearen Zeit Schablone auch lösen kann….im Vertrauen.

    Diese Entwicklung ist zunächst mit Angst besetzt,weil ungewohnt.wenn man es zulassen kann entsteht daraus ein kreativer Schöpfungsprozess,da man an sich selber sehen kann wie man die gleiche Aufgabe unter anderen Bedingungen erledigt und am Ende sogar etwas Zeit für sich übrig hat.

    Lichtvolle Grüße
    ICH BIN Hannahs Sonne

    Gefällt mir

  2. Der (bevorstehende)Polsprung kann es sein,muss es aber nicht.Erkennbar wäre dies,wenn wieder solche signifikanten Erlebnisse vorkommen würden wie wahrnehmbare Raum/Zeit Krümmungen in der hier linearen Zeitachse,oder Vögel einfach so vom Himmel fallen,weil sie die Orientierung verlieren.diese Phänomen gab es vor nicht allzulanger Zeit bereits schon einmal.keiner weiß genau ob es durch Manipulation entstand oder tatsächlich Anzeichen war für Änderungen.

    Wenn die Schumannfrequenz recht konstant bleibt aber dennoch Energie einströmt auf Planet Erde,ist die Antwort dann doch eher woanders zu suchen.Da könnte 1 Blick in die Astronomie & Astrophysik hilfreich sein.heutzutage weiss man das der Planet Erde in einer bestimmten Zeitspanne den Photonengürtel durchwandert. Wenn ihr im Netz nach dem Wort Photonengürtel sucht,werdet ihr feststellen das die Hochschulen & Univetsitäten und auch unsere Kreise das Thema kennen.es gibt da einiges zu lesen….und auch anzuwenden

    Noch bessere Ergebnisse im Netz lassen sich finden unter dem Begriff: die Erde durchwandert Photonen

    Gefällt mir

    1. Dankeschön Sigurd,
      ah, das wäre eine Erklärung zum baldigen Polsprung -hm……ob das lustig wird? Wenn es jetzt schon schwer zu verkraften ist ? Ich meine, von Broers mal gehört zu haben, dass wir den Polsprung unbeschadet überstehen werden…….anderslautende Meinungen dazu gibt es natürlich genügende.
      Dieter Broers Text zu den Radiowellen habe ich schon gelesen und das ist zumindest eine Erklärung warum es mir zwischendurch mal sehr gut geht, aber eben immer zu kurz. Ich erkenne wenigstens dabei, dass mein Körper ohne „Beschuss“ -aus welcher Richtung auch immer- bestens funktionieren würde und der Kopf auch mal klar und unverschleiert denken kann .
      Heute ist das allerdings ein Kraftakt….

      Gefällt mir

  3. Ich beobachte diese Seite seit vielen Monaten, und solche weißen Durchschläge kommen dort regelmäßig vor. Die Schumanfrequenz hat sich nicht erhöht, aber die Resonanzfrequenzen zeigen immer öfter Spitzenwerte. Das ganze System steht kurz vorm Umkippen. (Polsprung)

    Gefällt mir

    1. Aha, da kommt ein anderes Bild als in dem Link, o.k. wer´s noch nicht gesehen hat, hier der allgemeine Seitenlink….

      http://sosrff.tsu.ru/?page_id=7

      ich habe diese Energien gestern und auch heute als extremen ´Fallout gespürt, irgendwie als ein Loch in der Zeit.

      Gefällt mir

    2. Liebe Tula,

      mich wundert an meinem Zustand überhaupt nichts mehr bei diesen Ausschlägen.
      Aber was mich wundert ist, wieso und wo Du die zwei Varianten gefunden hast.

      Die Darstellung der Ausschläge auf dem Bild kenne ich seit langem, aber seit ein paar Wochen bekomme ich es auch nur so, wie es auf Deinem Link gezeigt wird…eben mit mächtigen geraden Balken.
      Was steckt da wieder dahinter? Hast Du eine Erklärung?

      Liebe „ermattete“ Grüße an alle hier, komme gerade aus eineinhalbstündigem TIEFschlaf, der überhaupt nicht erfrischt hat….

      Ina

      Gefällt mir

    3. Liebe Ina, das Bild dürfte von Anfang September sein, laut Datum….. ich bin mir aber keiner Schuld bewusst 😀 vielleicht ruft diese Seite automatisch das Bild vom Anfang des Monats auf, wenn man direkt das Bild kopieren will, ich weiß es nicht.
      Jedenfalls ist diese dicken weißen Streifen in dieser Menge doch sehr ungewöhnlich und ich finde eben auch die letzten paar Tage sehr ungewöhnlich.
      Ja schlafen und nicht ausgeschlafen, kenn ich auch………..ich mag es ja mehr, wenn ich wenig schlafe und dafür aber fit bin. 🙂

      Gefällt mir

    4. Danke Tula, für die schnelle Antwort, ja, diese Balken sind wirklich ungewöhnlich.

      Ich habe schon an mehreren Stellen nachgeforscht wieso die Schumann -Frequenz überhaupt solche Sprünge macht. Bei Dieter Broers ist viel zu finden, aber nur, dass sie gleichbleibende Werte zeigt, dann erzählen manche, dass sie in letzter Zeit auch schonmal über ihre „normalen“ ca 8Hz hinauswachsen kann…..also keiner weiß was Genaues darüber, vor allem nicht die, die sich wissenschaftlich damit befassen.

      Da werde ich wohl weiter auf eine annehmbare Erklärung warten müssen, …hoffte ja schwer auf Dich 😉 !
      Vielleicht kann mir ja Jada beim nächsten Shift etwas dazu sagen.

      Gefällt mir

    5. also von der wissenschaftlichen Seite hab ich keinen Tau, da muss ich dich enttäuschen.
      von der fühlbaren Seite, sind für mich diese diversen Skalen oft eine, mhh………..ich weiß auch nicht so richtig was sie da für mich sind, irgendwie gehören sie zum Team, vielleicht verstehst du was ich meine.

      Schönen Abend Dir 🙂

      Gefällt mir

  4. puh, ok ihr LIEBEn ALLe,
    es ist viiiel besser, das ganze Gefüge außenrum fühlt sich um einiges leichter und beweglicher an. Meine Transformationssymptome sind seit Neumond auch leichter, nach wie vor intensiv, aber irgendwie beeinträchtigen sie mich nicht mehr und es war fast 3 Jahre ultrakrass was da mit meinem phys. Körper abging…ins Krankenhaus/Klapse will mich auch niemand mehr bringen und die Hexenjagd ist auch vorbei…werd endlich in Frieden gelassen, yeah! Insgesamte absolute Verbesserung!!!

    seit fast 3 Jahren kann ich einfach das Chi bei anderen harmonisieren ins Fließen bringen, was auch immer, jede/r hatte sofortige Erleichterung. Mittlerweile habe ich 3erlei „Behandlungsmethoden“ (bei einer streif ich tatsächlich das ganze abgelagerte angehäufte Zeug egal wie tief drin-von durchsichtig bis schwarz mhm…- aus der Haut)
    ich kann die energetische Ebene anfassen, greifen, das was man nicht sieht, hahaha, ich sehs selbst nicht mal, brauch ich auch gar nicht, spür´s ja, als hätt ich nie was anderes gemacht, ts…könnt euch allen helfen, und dabei sowohl eure als auch gleichzeitig meine TF beschleunigen…
    seit ein paar Wochen vibriert alles, außen und innen und wenn ich nicht denke, flimmerts sichtbar im ganzen Bild, fast wie ne Mischung aus LSD und DMT…und das einfach so, hihihi, seeehr angenehme Optik

    es gibt übrigens einige Musiker und DJ´s die mit Höherdimensionalen zusammenarbeiten: Light Child Project, Merkaba, DJ Dakini, DJ Omer…geht mal auf Soundcloud…auch mit Klang lässt sich weben…

    Raucherstübchen? Bin zwar von Tabak weg, aber ich hock mich mit meiner Purpfeife dazu, dann riecht´s besser 😉

    nun meine Frage: wer kann bitte sonst noch die „Fäden“ direkt in die Hände nehmen und ordnen? Mir ist klar, was das heißt, ich wurde auch schon kontaktiert, ich solle leiser sein bevor mich die Falschen fänden…aber vermittelt wurde mir niemand, der vielleicht ähnliches macht…

    auch mir hast du Jada und viele eurer Kommentare großen Beistand gebracht, danke!!!

    eine weite multidimensionale Umarmung euch allen

    Gefällt mir

  5. @Yvonne Sonne.möglicherweise gibt es da noch was anderes was hilfreich wäre.es ist eine Art Lichtmedizin,aktuell auf irdische Verhältnisse gemünzt kann man zu Recht behaupten eine Mischung aus Akkupunktur (Wissen um die körperlichen Meridiane ist wichtig) und Photolichttherapie.

    Die Zelle bekommt Impulse zum sich generieren und zur Aufhebung der Energieblockade (Schmerz)simpel ausgedrückt. Ich teste das gerade an mir selbst an verschiedenen Stellen.Habe Entspannungseffekte damit erzielt wie man es kennt von Fussreflexzonenmassage,Osteophatie,Akkupunktur oder Thai Massage.

    Gefällt mir

    1. Hallo HS,

      Vielen lieben Dank für den Tipp, davon hab ich noch nie gelesen, hört sich interessant an 🙂

      Ist es so etwas so etwas:

      Dir ein zauberhaftes Wochenende 😇

      Gefällt mir

    2. Sowas ja,es geht sogar noch einfacher.es heisst Biophotonen Pflaster.eine Firma aus den USA bietet es an.in den Kreisen der Heilpraktiker ist es auch hier in Deutschland am bekannter werden.Tante Google kennt das Produkt auch schon und bietet viele Infos an.ich schreib hier etwas verallgemeinert da ich keinesfalls als Produktpromoterin unterwegs bin.

      ich wende es selber an wegen div Schmerzbaustellen.Bin also Betroffene.in Facebook gibt es 1 Gruppe.es werden auch Webinare angeboten um es besser zu verstehen.ich habe die selbst auch in Anspruch genommen.mittlerweile versuche ich mein Wissen um die Meridiane am Körper zu verbessern.Hatte aus Unkenntnis einige Male falsch geklebt und nix an Wirkung der Pflaster erlebt.An den Stellen wo ich richtig klebe,ist es eine erstaunliche Wirkung.

      Es ist ein anderes Wirkungsprinzip als w ir es von der Schulmedizin her kennen würden.anfangs erscheint einem das als unmöglich aber einmal selber erlebt ist das dann schon was anderes.Ich starte jetzt im Selbstversuch mit Anleitung von fachkundiger Hilfe den Wiederaufbau von beschädigter Knorpelmasse.in der Schulmedizin bliebe mir nur teure Spritzen alle paar Monate oder ein künstliches Gelenk.so will ich nicht enden!

      Gefällt mir

  6. Vielen lieben Dank für Eure schnellen Rückmeldungen Ihr Lieben 🙂

    @Sternchen: Das mit den Zehen habe ich auch schon seit ca. 3 Jahren. Anfangs waren dort auch die Oberschenkel betroffen, die haben ihr Gefühl allerdings von allein wieder erhalten. Eigenartiger Weise kommen diese Empfindungen immer zeitgleich mit den Schwingungserhöhungen.

    Du sagtest etwas von Vertrauen… Ich wurde diesbezüglich sehr an meine Grenzen geführt, 3 Jahre musste ich stark sein und daran glauben, dass mein Verlobter entgegen ärztlicher Aussagen wieder gesund wird und jetzt wo es ihm, Gott sei gedankt, wieder gut geht und wir unser Leben richtig genießen wollen knickte ich ein… Zuerst führte mein Arbeitgeber mich bzw. seine Angestellten hinters Licht und überlastete uns seit Monaten / ich habe leider keine gesunde Grenze gezogen. Daraufhin streikte der linke Arm und mein Flügel schmerzte, sodass ich alles mit rechts machte. Als die rechte Hand auch anfing zu kribbeln bin ich zum Arzt und wurde mit HWS-Syndrom für 3 Wochen aus meiner Zwangshaltung im Büro rausgenommen. Zieht man selbst keine Grenzen, so tut es das Universum.

    Anschließend kam ab 01.09. mein 3 wöchiger Urlaub in der Dominikanischen Republik, wo ich auf Entspannung hoffte und alles von den 3 Jahren abfallen lassen wollte, denn mein Physiotherapeut sagte er hat noch nie jemanden bei sich gehabt, der so verspannt war. Fasst eine Woche hatte ich schöne Tage mit Entspannung, allerdings haben mich 2 Hurrikans und 1 Monsun dort wieder rausgeholt. Beim ersten Hurrikan war ich im Urvertrauen und habe ihn fasst verschlafen, aber der zweite hat Ängste in mir angetriggert, die mich noch mehr versteifen ließen. Jada schrieb folgendes „Beginn eines Hochgeschwindigkeitsorkanes (13- 14/9) der alle Datenpartikelchen in die Ionosphäre einwebte und mit jedem Atemzug inhaliert wird“ und zeitgleich haute es mir fasst die Füße weg, sodass ich kaum gerade gehen konnte (aufeinmal Taubheit in den Füßen und Gleichgewichtsprobleme, das rechte Bein knickte aufeinmal weg), ich fühlte mich als sei ich in einem Sturm, obwohl der Hurrikan schon vorbei war. Ich bin sehr feinfühlig und fühlte mich wie in einem energetischen Sturm.

    Nun bekomme ich Mittel für die Muskelentspannung, parallel wird mein Blut untersucht und nächste Woche bin ich bei der Ganzkörperszintigraphie. Parallel bin ich beim Physiotherapeuten, der auch Osteopat ist. Und das obwohl ich Ärzte bisher immer gemieden habe, weil ich gut selbst klar kam und eher mir statt anderen vertraut habe. Vielleicht soll ich mich ja dafür öffnen auch mal anderen zu vertrauen und zu sehen, dass sie es gut mit mir meinen…

    Das mit der Akupunktur ist ein guter Vorschlag 🙂

    Ich wünsche Euch göttlichen Segen auf all Euren Wegen 💖

    Schön, dass es Euch gibt 🙂

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen liebe Yvonne Sonne! Ich möchte gern noch sagen, dass Du da bestimmt eine wichtige Erkenntnis hast, nämlich: `Vielleicht soll ich mich ja dafür öffnen auch mal anderen zu vertrauen und zu sehen, dass sie es gut mit mir meinen…´. Das genau habe ich in diesen Tagen für mich auch erkannt. Daneben arbeite ich an meinem Urvertrauen. Vertrauen, die große Überschrift. Akupunktur mache ich seit kurzem, dem Nierenmeridian soll aufgeholfen werden. Das wird eine Weile dauern, meinte gestern die Ärztin. Ich unterstütze das mit dem Heilströmen. Da gibt es verschiedene Techniken, guck` auch mal in die You Tube Videos. Neben der medizinisch-physiologischen Behandlung ist es sicherlich sinnvoll, die feinstoffliche Ebene mit einzubeziehen. Ich wünsche dir einen möglichst entspannten Tag und sende dir ganz liebe Grüße! Sternchen

      Gefällt mir

    2. Hallo Sternchen,

      ja, Vertrauen in sich selbst und in Andere ist das A und O. Das vermindert viel Angst und Stress. Gerade jetzt in meiner Situation merke ich, dass sobald ich mich selber unter Druck setze oder gestresst fühle beide Arme anfangen zu kribbeln wie tausend Stecknadeln. Hier darf ich mich dann immer wieder selbst beruhigen und in meine Mitte finden.

      Vielen lieben Dank für den Hinweis auf die japanischen Heilströme. Ich habe da was für mich gefunden was ich auch mit meinen Händen ausführen kann und heute angefangen das bei mir in den Alltag einzubauen :-).

      Dir weiterhin gute, heilsame Fortschritte auf deinem Weg 😇

      Von Herz zu Herz, Yvonne 🌞

      Gefällt mir

  7. Ich schließe mich meiner Vorschreiberin an,liebe Yvonne Sonne. Neurologe,Akkupunktur oder Akkupressur oder Osteophat fällt mir so auf die Schnelle ein.Das mit dem Aufspüren in den Meridianen ist ein guter Anhaltspunkt…könnte Energieblockade sein aber anderes ist möglich

    Gefällt mir

  8. Hallo ihr Lieben,

    ich lese die Updates schon seit Jahren und habe nie etwas dazu geschrieben was ich hiermit aber ändern möchte…

    Es ist mir wichtig mich einmal bei euch allen für eure Offenheit und euer liebevolles Dasein zu bedanken und natürlich auch vielen lieben Dank an Jada für ihren selbstlosen liebevollen Dienst an uns, die diesen wundervollen Austausch überhaupt erst möglich gemacht hat.

    Es tut mir gut von euch zu lesen, so fühle ich mich nicht so alleine und weiß, dass ich noch alle beisammen habe :-). Es ist wundervoll euer Licht leuchten zu sehen, das tut meinem Herzen gut.

    Euch allen das Beste und viel Wohlbefinden auf eurem weiteren Seelenweg 🙂

    Liebe Grüße,

    Yvonne

    P. S. Hat jemand von Euch bereits hilfreiche Erfahrungen sammeln können, die das Gefühl und die Beweglichkeit wieder zurück in den Körper bringen?
    Seit 6 Wochen habe ich Empfindungen wie Steif- und Taubheit in den Gliedmaßen, sodass ich nicht einmal das Rad einer Mouse drehen und relativ eingeschränkt laufen kann.

    Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee wie ich meinen Körper unterstützen kann?!

    Ich freu mich auf den Tag an dem ich wieder das Leben spüren kann…. der Tastsinn und Beweglichkeit sind schon was feines 🙂

    Gefällt mir

    1. Liebe Yvonne Sonne, wie schön, dass Du hier jetzt auch schreibst! Jeder Bericht ist für uns alle wertvoll! Danke dafür! Ich habe mir das Hirn zermartert, was hinter der Steif- und Taubheit deiner Gliedmaßen stecken mag, bin aber auf nichts gestossen, was das erklären könnte. Jada schreibt weiter oben von gefühllosen/eingeschlafenen Gliedmaßen, aber das scheint sich von deinen Mißempfindungen zu unterscheiden. Ich habe seit vier Jahren etwa eine Taubheit an den vorderen Füßen, auch Schmerzen in den Zehen. Vermutete Polyneuropathie und bin zum Neurologen gegangen. Nein, keine P´neuroph. . Und jetzt erst habe ich herausgefunden, dass die Füße am Nierenmeridian liegen, der bei mir geschwächt ist. Vllt. hast Du weitere Beschwerden an Organen, die auf diesem Meridian liegen. Die Aussage der Nieren: `ich erschaffe mich neu!´. Und diesen unruhigen Zeiten kommen wir zeitweise aus dem Vertrauen, das wir in diese Lebenskraft sonst haben. Das kann sie u.U. schwächen. Auch die Hände liegen übrigens auf diesem Meridian. Das nur mal so als Denkansatz, vllt. ist es aber etwas ganz Anderes? Ich hoffe, die anderen haben weitere Ideen dazu. Hast Du deine Mißempfindungen mal beim Neurologen abklären lassen? Nur, damit man nicht auf eine falsche Spur gerät! Ich hoffe, Du erfährst sehr schnell Klärung und Hilfe!
      Einen herzlichen Gruß sende ich dir! Sternchen

      Gefällt mir

  9. Guten Morgen ihr Lieben! Nein, leider geht es mir noch nicht besser. Ich habe seit ca. 4 Wochen ein Krankheitsgefühl. Die Beine tragen mich kaum, bin zittrig und schwach. Außerdem holt mich der Tinnitus jeden Morgen runter (nachts schlafe ich mit Walkman). Er geht manchmal im Laufe des Vormittages weg, manchmal aber auch nicht – das ist dann kaum zu ertragen. Allein diese Ohrgeräusche verhindern schon, dass ich mich wohl in meiner Haut fühle. Sie sind enorm laut. Neuerdings bekomme ich auch Akupunktur. Ich bin selbst drauf gekommen, dass mein Nierenmeridian sehr geschwächt ist, dem soll jetzt aufgeholfen werden . Die Kr´kasse zahlt nur, wenn man Beschwerden im unteren Rücken hat. Meine Angst hat abgenommen – Gott sei es gedankt!
    Soeben las ich bei Jahn Johannes Kassl, der u.a. auch Babaji channelt, dass `die´ uns all´ diese Plagen schicken, weil sie nicht wollen, dass wir aufsteigen?? Sagt Babaji. Ist das wirklich so? Oder sind es die sog. Aufstiegssymptome, durch die wir alle durchmüssen, und wir leider als Sturmtrupp. Jada geht doch auch davon aus, dass es natürlichen Ursprungs ist. Das möchte ich auch glauben. Wenn es von außen, von `denen´ käme, hätte ich noch mehr Angst. Wie denkt ihr darüber?
    Liebe Grüße, Sternchen

    Gefällt mir

    1. Sternchen, ich spüre durchaus eine positive Veränderung in mir. Es sind, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, Aufstiegssymptome! Meine Intuition ist besser geworden, auch wenn ich nicht immer drauf höre (was ich aber dringend muss!), durchschaue negative Menschen schneller…

      Gefällt mir

    2. Es hört sich gut an, was Du sagst, liebes Leseherz! Ja, wir werden immer feinfühliger, das spüre ich auch. Manchmal ist es mir fast schon zu viel, so viel rauscht über meine Antennen herein. Da muss man dann lernen, etwas Abstand zu gewinnen. Ich glaube nicht, dass wir manipuliert werden von `denen´, vllt. versuchen sie es mit ihrem ganzen Technik-Gedöns bzw. den Umweltgiften. Aber wir sind geschützt und gehen unseren Weg. Ich wünsche dir eine weitere Entfaltung deiner natürlichen Kraft!
      Gruß von Herz zu Herz! Sternchen

      Gefällt 1 Person

    3. Hallo sternchen,

      ich las gerade deinen Bericht und musste an diese Übung denken. http://www.tiangongshop.de/epages/63691870.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63691870/Products/DVD-Nieren

      Bei all den Aufstiegs- Lichtkörpersymptomen werden mir stets die Gebiete im Körper gezeigt, die geschwächt/ stagniert/ überhitzt sind und/ oder noch Altlasten ( z.b. Bakterien, Toxine u andere Mikroorganismen) abgelagert sind. Die lichtvolle Energie kann der Körper dann weniger gut aufnehmen.

      Ich mache regelmässig die Magen/ Milz ( meine Schwachstellen seit Geburt an) Übung aus der Tiangong Schule. Lange konnte ich nicht arbeiten, jetzt ist es mir wieder möglich, da ich mich frischer und kräftiger fühle. Ausserdem wenn nötig und möglich Entgiftung und Ausleitung der Organe entsprechend meiner DNA getestet durch eine Homöopathin/ Kinesiologin.

      Alles Liebe,
      Ulrike

      Gefällt mir

    4. Liebe Ulrike, ganz lieben Dank für das, was Du schreibst! Der Link ist hochinteressant für mich! Ich werde da mal tiefer einsteigen. Ich bin seit Mai bei einer Kinesiologin und wir entstressen, was nur zu entstressen ist. Sie testet außerdem auch, was gut ist für mich und was nicht. Dass kaum jemand von der Kinesiologie gehört hat, ist doch unglaublich, oder? Wie wunderbar, dass Du jetzt wieder arbeiten kannst – hoffentlich in einer Arbeit, die dir Freude bringt! Mein Problem ist z.Zt., dass ich gerne auch wieder arbeiten würde (hatte eine kleine Praxis für altern. Heilweisen), aber aufgrund meines Zustandes ist daran jetzt gar nicht zu denken. Mir fehlt der Kontakt mit Menschen sehr und das ist natürlich ein zusätzlicher Stressfaktor – und begünstigt den Tinitus. Aber nach vorne gucken, alles tun, was möglich ist, und die Vision hochhalten, dass wir das Goldene Zeitalter erreichen, und das in Bälde hoffentlich der Fall ist! Ich grüße dich herzlich! Sternchen

      Gefällt mir

    5. Liebes Sternchen,
      mir ist etwas zum Tinnitus eingefallen: Vielleicht heißt das ja garnicht „Tinnitus“ sondern “ Großes Kosmisches Orchestron“ ?????
      Hast Du schon einmal versucht ihm zuzuhören vor dem Einschlafen? Probier das mal, es ist spannend was man da alles heraushören kann. Vielleicht kannst Du damit sogar den „walk-man“ entsorgen und Deinen eigenen „sleep-man“ kreiieren……..das würde ich Dir wünschen. Bei mir klappt das schon.

      Die letzten zwei Tage waren……sehr anstrengend.

      Habt alle eine gute Nacht

      Gefällt mir

  10. Na toll, nun wurde mein Beitrag nicht angenommen. 😦 Also noch mal… 😦
    Ja, es geht mir soweit gut, außer von den Wehwehchen wie Solarplexus, Kopfschmerzen und Müdigkeitsattacken. Das meiste was nagt, ist meine Dualseele – lange und komplizierte Geschichte, aber eine gute, muss ich sagen. Jedenfalls… wir sind befreundet, stehen im Kontakt (ich könnte ihn sogar jederzeit schreiben, anrufen…), er weiß dass ich sein oder er mein zweites Ich ist. Seit längerem sogar, aber mein Inneres streikt derzeit; signalisiert dass mein Inneres ihn vermisst und dann möchte es sich wie ein Kind aufn Boden werfen und strampeln. Manchmal wirklich schlimm, aber ich sage ihm nichts. Es würde, vermutlich, die Situation nicht ändern und außerdem, verheiratet etc… Und ich möchte ihm noch unter die Augen treten können. Dann kommen Momente hoch, dass ich wie er denke oder rede, mich so verhalte. Nervt manchmal, aber ich merke, dass mich diese Momente unverwundbar machen und das ist aktuell gar nicht soooo verkehrt. Das leckt so manche Wunde. Hm, mal sehen wie sich das noch so entwickelt…

    Gefällt mir

  11. Interessanterweise geht es mir seit ein paar Tagen wieder recht gut mit kleinen Ausfällen und ich weiß es kann sich jeden Tag wieder ändern. Was sich geändert hat ist, dass meine Freude wieder da ist und ich nicht mehr so müde bin bzw seit 3 Tagen wieder mehr, es ist aber nicht so quälend. Ich muss nur immer wieder auf mein Köpfchen aufpassen, der gern wieder alte Ärgernisse ausgraben will. Was genau dies bewirkt hat weiß ich nicht gesamt, aber auffällig war, dass ich ein kleines Seminar mitgemacht habe, wo man mit Symbolen arbeitet, z. B. eines für mich, die Seele, Krankheit was auch immer. Ich habe so ein besseres Gefühl für meine Seele bekommen und als ich sie mit meiner Krankheit konfrontiert habe, habe ich gemerkt, dass sie damit gar nichts anfangen kann. Ich habe gefühlt, dass sie total unschuldig ist und war entsetzt wie hart ich und viele Menschen sind. Das hat irgendetwas in mir verändert. Als ich das mit meinem hohen Selbst gemacht habe sind das erste mal seit langem (vielleicht überhaupt das 1. Mal in diesem Leben) die Energien durch mich geflossen ohne irgendwo hängen zu bleiben. Und nun fühle ich mich mehr verbunden. Und das freut mich sehr. Und in Hintergrund schwelt die Angst, dass morgen alles wieder vorbei ist, weil das so lange meine Realität ist/war.
    Ich drücke euch ganz doll, denen es auch besser geht und besonders denen, bei denen es noch nicht de Fall ist.
    Liebe Grüße Beatrice
    P.S. Ich schließe mich auch dem Raucherklub an
    PPS: Ich freue mich auch immer auf den Austausch, geteiltes Leid ist irgendwie halbes Leid. Nicht so allein mit den ganzen eigenartigen Problemen zu sein und so richtig kommunikationsfreudig bin ich auch noch nicht
    PPPS: Ich bekomme gerade Akupunktur und es hilft mir sehr. Das geht ev. auch über die Krankenkasse, man muss dann nur einen guten Arzt finden. Zumindest bei mir ist der Energiefluß sehr wichtig und teilweise merke ich bereit nach setzen der 2. Nadel wie alles anfängt zu fließen.

    Gefällt mir

  12. Geht es heute jemandem plötzlich guuuuut ????????????????….weils so still ist hier….?

    Mir nicht….seufz, die Nacht war in Ordnung, auch schnelles Einschlafen gab es, aber im Laufe des Tages….da pfiff es wieder gewaltig hernieder.

    Gefällt mir

  13. Für Caro /Gefühlderliebe. Wir nehmen nicht nur ab.Ich hatte vor einiger Zeit auch zugenommen..schnell sogar. Ich hatte noch ein paar andere Wehwechen … für die Schulmedizin sind wir kein Fall.Eher für die alternative Medizin.durch das Lesen zum Thema „Lichtkörpersymptome“ wurde mir da einiges klar.im Internet findest Du dazu reichlich Infos.auch die Randthemen sind es wert,zu lesen.

    klar ist,das jeder den Prozess auf seine ganz eigene Weise erlebt. Mir war wichtig zu wissen was da jetzt gerade mit mir innen drin und außen abgeht.ich hab viel dazu gelesen und entsprechend gehandelt.

    Alles Gute für Dich

    Gefällt mir

  14. An alle Lieben hier,

    was ist eigentlich seit der vergangenen Nacht auf uns losgelassen worden? Welche Spezialität war das denn ? Der Sonntag ging ja noch, aber dann nachts und heute ? An ein Geradeausgehen ist nicht zu denken, …eine Herausforderung war´s über ein Stück Wiese zu gehen ohne Geländer dran…ich muss jetzt selber lachen, aber es ist kein Witz. Konzentration, wo bist du ?? …die fehlt heute auch.
    Mein Kater war nachts schon in großer Unruhe und förderte damit auch meine……..ist es der Endspurt zum Ziel???? Wer es weiß, bitte melden.

    Ansonsten könnte ich bei fast allen Kommentaren von Euch „hier“ rufen.Prima, dass sich neuerdings noch ein Raucher-Stübchen eröffnet hat, dort finde ich mich auch mit ein ;).

    Habt Ihr schon Kerstins Kimama-Report von 2015 gelesen? Er ist großartig, liebe Kerstin. Und es lohnt sich ihn zu lesen, denn er ist wie „frisch gemacht“ für dieses Jahr. Unglaublich.

    Gefällt mir

    1. Liebe Ina,
      es MUSS der Endspurt zum Ziel sein, falls nicht, kündige ich ;-)!
      Auch wenn wir vermutlich alle dachten, dass eine Steigerung schon lange nicht mehr möglich ist, werden wir wieder einmal eines besseren belehrt!
      Um mit Sternchen zu sprechen, waren die letzten Nächte tatsächlich ein einziger „Alptraum“ und ich bin ja nun wirklich seit Wochen bzw. Monaten schlaflos.
      Aber selbst „schlaflos“, scheint offenbar steigerungsfähig zu sein 😉 !
      Heute morgen jedenfalls hatte nicht nur ich, sondern auch meine Tochter nach gruseliger Nacht, „Generalstreiktendenzen“! Wir waren beide kaum in der Lage, aufzustehen und uns zu orientieren.
      Für mich fühlen sich die Energien aber nicht „nur“ einfach gesteigert an, sondern tatsächlich völlig „anders“, „neuartig“, ohne das nun näher in Worte fassen zu können ….
      Auch wenn ich springe: ein tröstendes Wort zum Thema „Gewicht“:
      Während meine sehr zarte Tochter und ich von Haus aus Mühe haben, unser Gewicht zu halten, wird mein Mann immer „mehr“! Egal, was er tut oder isst!
      Ich verbuche das ebenso unter Transformation und bin gewiss, dass sich dies automatisch verändert, wenn die Zeit reif ist.
      Ehrlich gesagt, schaue ich nicht mit großer Zuversicht auf die kommende Nacht und den morgigen Arbeitstag und daher darf ich mich jetzt noch ein bisschen ausrichten.
      Dass hier immer wieder von euch an vielfältige bewährte „Erste-Hilfe-Mittel“ erinnert wird, ist großartig und so werde ich vermutlich gleich atmend, klopfend (im Raucherstübchen sitzend) den Kimama-Report von Kerstin lesen, Zeolith einnehmen und mich in einer vielleicht schlaflosen Nacht daran erinnern, dass ich nicht alleine mit all dem bin! Und dieses Gefühl ist wahrlich ein Segen in diesen Zeiten!
      Dafür danke ich euch allen von Herzen!
      Eine behütete Nacht wünscht euch
      Sabine

      Gefällt mir

    2. PS: @Sternchen
      Nun bin ich es, die sich über deine Worte freut! Dankeschön!
      Dass du deinem Körper manchmal zu wenig zutraust, ist mir sehr vertraut.
      Mich mit meinem Körper zu befreunden und wahrhaftig daran zu glauben und darauf zu vertrauen, dass er mich sicher durch diese Zeiten bringt, ist -seit ich denken kann- eine wahrlich herausfordernde Aufgabe für mich!
      Neben vielen „Rückfällen“ in alte Muster, nehme ich aber auch positive Veränderungen wahr. Neben dem Bearbeiten diesbezüglicher destruktiver Glaubenssätze mit der Klopfakkupessur (nach Gallo; das kennst du ja), rede ich seit einer ganzen Weile eigentlich ständig mit ihm. Zur Erheiterung meiner Familie, die es gewohnt ist, dass ich laut mit meinen Pflanzen spreche, werde ich oft dabei „ertappt“, dass ich zum Beispiel während der Hausarbeit lobend mit meinem Körper spreche und ihm sage, wie toll er das alles hinkriegt, obwohl es doch gerade so megaanstrengend ist.
      Wenn ich neben meinem Beruf und der Familienarbeit Zeit finde, in den Wald zu gehen, quassele ich eigentlich die ganze Zeit!
      Laut aussprechen, ist meiner Erfahrung nach, um ein Vielfaches wirkungsvoller, als es nur zu denken!
      Und außerdem, wenn dir „viel zu viel spüren“ vertraut ist, dann kannst du eh sicher sein, dass dein Körper echt zäh ist, das ist mal klar ;-)!
      Jetzt freue ich bin erst mal sehr darüber, dass sich deine Angst zurück gezogen hat!
      Ich wünsche dir und allen anderen sehr, dass es auch so bleibt und mehr als nur eine kurze Verschnaufpause ist!
      Mit lieber Umarmung
      Sabine

      Gefällt mir

  15. Der 12/16-Repost
    des 4. KIMAMA-REPORTS vom Dezember 2015

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2016/12/13-12-2016-kimama-report-4-von-kerstin-kimama-dezember20152016.pdf

    Vielleicht für den ein oder anderen – je nach Meilenstein –
    wieder oder immer noch eine Unterstützung,
    in diesen nahezu pausenlosen, energetischen Wellen und Wehen
    der momentanen Phase …..

    Zumal sich auf höchster Ebene ja fast alles,
    oder zumindest sehr vieles, FINAL noch einmal zeigt ….

    LICHT-vollen Flug !

    ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

  16. Hier ein wenig Hoffnung auf Veränderung.
    Ein neuer Termin um Durchzuhalten.

    WICHTIGE BOTSCHAFT AN DIE MENSCHHEIT 2. TEIL
    Hallo meine Lieben! Ich bin es, Ashtar.
    Ich spreche heute aus wichtigem Anlass wieder zu euch.
    Der Sturm ist bald vorüber! Ab dem 23. September wird so etwas wie ein
    Nieselregen auf euch herabgelassen. Für manche unter euch wird sich dieser
    Nieselregen angenehm, kitzelig, fein, spielerisch und lustig anfühlen.
    Für die anderen unter euch wird dieser sich eher mit dem Gefühl, feucht, nass und
    kalt und unangenehm äussern und manifestieren.
    Dieser Energiefluss, der ab dem 23. September auf euch niederfällt, ist so
    konzipiert, dass dieser genau das in euch entfacht, um anzusteigen und
    Entwicklung hervorzurufen, was ihr braucht.
    Um dann dementsprechend in eure Grösse zu kommen. Für manche wird dies ein
    riesiger Prozess sein und es wird sich alles andere als angenehm anfühlen. Es wird
    einige an einen Punkt bringen, dass sie sagen werden: Ich kann nicht mehr.
    Und ein Gefühl in ihnen wird aufkommen, dass sie glauben, alles zu verlieren.
    Für die anderen hingegen wird es so sein, dass sie das Gefühl haben zu fliegen.
    Ja, dass sie das Gefühl haben noch nie so nah am Ganzen, am Göttlichen gewesen
    zu sein.
    Für manche wird es so sein, dass sie die Leichtigkeit des Ganzen fühlen und in sich
    fühlen, dass das Licht gesiegt hat. Es wird für diejenigen eine Beruhigung
    einkehren, ein Gefühl des Wohlbefindens, so dass es in ihnen keine Ängste mehr
    geben wird. Die Sicherheit die diese fühlen werden, wird überragend sein.
    Dieser Prozess dauert an bis zum 11. November! In dieser Zeit, wird das
    Fundament, auf dem das Ganze mit Dunkelheit im Zusammenspiel mit Licht
    aufgebaut wurde, in Einklang gebracht.
    Die, die es als unangenehm empfinden, die bauen das ganze Dunkle dieses
    Fundamentes ab und diejenigen, die Leichtigkeit verspüren, bauen mit ihrem Licht
    auf dem neuen Fundament auf!
    Dann, wenn der 11. November erreicht ist, werden alle fühlen und feststellen, dass
    sie nicht mehr die sind, die sie mal waren, sondern dass sie jetzt die sind, die sie
    sein sollen.
    Dies sind keine leeren Worte oder Versprechungen die keine Grundlage haben,
    sondern dies was ich euch hier übermittle ist die REINE WAHRHEIT!
    Stellt euch darauf ein, meine Lieben und freut euch auf die Zukunft.
    Dies für heute von mir an euch.
    In Liebe Ashtar
    Maria-Inana@gmx.ch

    Gefällt mir

  17. Hallo Ihr Lieben,
    erstmal auch von mir vielen herzlichen Dank an Jada es ist immer so sehr hilfreich diese Informationen zu erhalten… Und auch ganz lieben Dank an alle anderen für eure Ehrlichkeit….
    Ich könnte nur mittlerweile hilfe schreien so viele schreiben das sie abnehmen aber bei mir trifft das seit Beginn des Shifts nicht zu ich nehme ständig zu bzw quelle regelrecht auf obwohl ich nicht mehr oder anders Esse… so gar keine Spur von weniger und vor allem nur an den Beinen und etwas Bauch/Hüfte… So langsam wäre es echt gut wenn das wieder aufhören könnte…
    Haarausfall und schuppige Kopfhaut ebenso womit ich auch nie Probleme hatte… und noch einiges mehr…
    Habt ihr einen Tipp ich weiss leider kein Werkzeug womit ich dieses aufschwemmen beheben kann?
    Ganz lieben Dank und herzliche Grüße an alle
    Caro

    Gefällt mir

    1. Liebe Caro, wie könnte man das aufschwemmen beheben … was wir tun ist z.B. den Raffinadezucker meiden. Statt dessen nehmen wir Birkenzucker und seit Neuestem Kokoksblütenzucker (einen Kuchen backen ohne Reue ;-)). Keine süßen Säfte, aber die wirst Du ohnehin nicht trinken. Entgiften mit Zeolith, nichts Blähendes essen. Vllt. das Ganze noch mit einem neuen Glaubenssatz befestigen? Ich wünsche dir ganz bald purzelnde Pfunde!
      Liebe Grüße, Sternchen

      Gefällt mir

    2. Hallo Gefühlderliebe,

      ENDLICH jemand, der mir aus der Seele spricht !! Ich kann machen was ich will, ich nehme
      nur zu !! Vor allem der Bauch und Beine. Und dann dieses Gefühl manchmal von jetzt auf
      gleich 10 kg mehr zu wiegen bzw. 10 kg zugenommen zu haben innerhalb ein paar Minuten –
      schrecklich. Das könnte echt langsam aufhören :-(.
      @ Sternchen
      habe gerade die Antwort gelesen, Birkenzucker ? Kokosblütenzucker ? Wo gibt es das ?
      Blähendes esse ich schon lange nicht mehr. Wollte mal Stevia probieren ?!

      LG

      Gefällt mir

  18. Beruhigend,das ich bei Jada nachlesen konnte,was gerade los ist.

    Hab mich am in der Zeit zwischen dem 20.9 bis 24.9. Stimmungsmäßig so durchgeschüttelt gefühlt…Wechseljahresbeschwerden gehn da aber anders….Schön ist,das es so langsam wieder besser wird.

    Das mit dem Gewichtsverlust kenn ich auch,esse seit einiger Zeit wieder ganz normale Butter.Bei der Milch bin ich weg von 1,5 und hin zu 3,8 %Fettgehalt. Ich war da in Sorge, das ich bei der Fettstufe zunehmen würde,war aber nicht so.

    Diesen Sommer hab ich mein stilles Wasser zumeist mit Eiswürfeln und Zitrone getrunken.werd ich wohl so beibehalten.

    Auch war mein Schlafbedürfnis bis Anfang September anders als sonst und scheinbar dreht es sich auch gerade nochmals.

    Ist schon eine spannende Zeit gerade…aber auch kraftvoll und schön.

    ICH BIN Hannahs Sonne

    Gefällt mir

  19. Lieber sigurd du sagst es nicht soviel aufmerksamkeit in die Symptome geben ja wenn das so einfach waere anscheinend hängt das wirklich mit alten traumas zusammen jetzt auf mich bezogen hatte immer schon Angst vor ersticken, aber seit dieses Luft hunger Symptom Anfang des Jahres begann habe ich vermehrt Ängste und pa und leider nehme ich beruhigungstabletten weil es anfangs so schlimm war aber auch ich hab das Gefühl das zur Zeit chemisches zeug nicht mehr wirklich wirkt. Ich hoffe für uns alle auf eine erleichterung …..alles liebe

    Gefällt mir

  20. Das mit dem Lufthunger kann ich auch bestätigen. Viel gefühltes Licht im Inneren und wenig Sauerstoff im System. Muß aufpassen, dass ich nicht zuviel Asthmaspray inhaliere. Das wirkt irgendwie nicht mehr, wie es soll. Irgendetwas drückt mir den Hals zu. Alte Traumata könnten sich da bemerkbar machen. Aber wir sind ja Schöpfergötter. Also nicht so sehr viel Aufmerksamkeit in diese Unpässlichkeiten geben.

    Gefällt mir

  21. Hallo all Ihr lieben…

    ja, nur nicht nachgeben…. raus aus der Hütte, egal wie schwach man sich fühlt…. auch nur kurz raus… die Energie verändert sich sofort… und der Körper fühlt sich wohler an… die Länge der strecke ist nicht sooo wichtig, aber der „Kontrast“.. und wenns geht – in ruhiges Grün oder Natur, Wald, oder nur die Straße runter…
    ist erstaunlich, klappt bei mir immer wieder, auch wenn ich mich jedes mal zwinge, entgegen jeder Ausreden und Befindlichkeiten… es ist immer besser, wenn Luft und Sonne auf mein Gesicht scheinen, sei es auch nur ganz kurz… und: Bewegung lässt die Energien im Körper leichter durchfließen, (durchleiten) dadurch fühlen wir weniger Druck und können entspannen…. welche Art von Bewegung ist egal…
    Danke für Eure Mitteilungen, durch den Austausch können wir uns auf die Anforderungen einstellen….
    wir alle sind nicht alleine…..wir sind viele….
    und
    wir schaffen das
    Danke, Jada,
    kannst Du bitte die körperlichen Symptome für uns (wie oben) jedes Mal ausführlich benennen?
    Es hilft mir jedes Mal sooo viel, mich da zu er-kennen, und ich komme in Frieden und Vertrauen, sowie zu meiner Kraft.
    Den Kommentaren der anderen kann ich auch jedes Mal Erleichterung wahrnehmen. Und bei Gott- die Erleichterung tut soo gut.:)))))
    Umarme Dich und Euch
    Andrea

    Gefällt mir

  22. Ich grüße euch ihr lieben Mitreisenden auf dieser anstrengenden Reise! Ich bin so froh, Bestätigung zu bekommen, was das enorme Abnehmen angeht. Wie gesagt, wenn ich nicht kürzlich beim Doc erfahren hätte, dass meine Blutwerte in Ordnung sind und auch Ultraschall nichts Negatives ergeben hat, würde ich denken, ich hätte eine bestimmte unaussprechliche Krankheit! Ich habe mein Schilddr.-Hormon von 100 azf 75 gesenkt, auch das bringt keine Gew.-zunahme. Das macht schon Angst = Stress = Abnahme. Ja, die Angst, die im Solarplexus sitzt, das verstärkt sich selbst! Und ich mache mir nun Gedanken, ob ich überhaupt mitkann an das Ziel dieser Reise, da ich seit ca. 4 Wochen diese Angst spüre, mich abspaddel, um da rauszukommen, also das Vertrauen nicht oder nur kurz herstellen kann, dass das `die´ Symptome sind, und dass es so läuft, wie es laufen soll. Obwohl ich mich körperlich sehr geschwächt fühle, sehe ich jetzt zu, dass ich mich bewege und eine Strecke laufe, nicht weit, aber immerhin gehe ich raus. Bloß nicht den ganzen Tag drin sein und den Körper übersehen, der verlangt auch sein Recht! Heute, am 23.9. haben wir die Geburt hinter uns, wenn ich Jada richtig verstehe. Und wie Erzengel Gabriel in einem Channeling auf Nebadonia durchgibt, `rieselt´ seit heute bis zum 11.11. etwas Gutes auf uns runter, das erreicht Jeden! Jada ist in ihren Aussagen sehr viel umfangreicher, sagt punktgenau an, was Sache ist, aber im Kern erzählen die Botschaften uns dasselbe! Was für eine wichtige Hilfe!
    Ich umarme euch alle und sende euch Mut! Durchhalten! Sternchen

    Gefällt mir

    1. Liebes Sternchen,

      Herzensdank für deine Umarmung und den gesendeten Mut!
      Diese ausgesendete Liebe und Kraft wird tausendfach zu dir zurück kommen und die Ängste, „das Ziel dieser Reise“ nicht zu erreichen, schmelzen, da bin ich mir ganz sicher!
      Ich kenne diese Angst nur zu gut, kenne ich doch meinen Körper mein Leben lang als zu „fragil“, um die seit Jahren (Jahrzehnten) stattfindende Transformation zu „überleben“!
      Zudem rauche ich immer noch was das Zeug hält – leider!
      Aber die Fähigkeit „viel zu viel zu spüren“, ist für mich ohne das Benebeln (durch Zigaretten) leider immer noch nicht anders lebbar.
      Ich habe dieses Geburtswochenende als äußerst heftig erlebt, wenngleich ich momentan erstaunlicherweise keine Ängste auf psychischer Ebene verspüre.
      Die Energien sind jetzt so ungefiltert stark, dass ich sie mit den Händen greifen kann und hätte ich die Chance, von früh bis spät in meinem Wald zu sein, wäre ich im Frieden.
      Dass jetzt die Arbeitswoche ruft, führt mich allerdings unter anderem durch meine seit Anfang August bestehende extreme Schlaflosigkeit, regelmäßig an den Rand.

      Ihr Lieben alle, eure Kommentare sind mir so wertvoll und eure Unterstützung ist einfach nur großartig!

      Jada, wie immer, gibt es keine Worte für den Dank, der in meinem Herzen für dich ist!
      Du bist ein Engel!

      Herzensgrüße an euch alle
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine, ich freue mich so über deine Worte an mich! Was Du sagst, trifft für mich zu! Schlüsselwörter: viel zu viel spüren, ein zu fragiler Körper (dem ich manchmal vllt. zu wenig zutraue?), extreme Schlaflosigkei t… . Ja, die Energien sind mit den Händen zu greifen! Und die letzten Tage, vor allem der gestige Sonntag – und sowohl die vorausgegangene als auch die darauf folgende – Nacht, war ein einziger Alptraum! Heute konnte ich bisher einigermaßen friedliche Gedanken fassen und die brennende Angst hat sich zurückgezogen *seufz!*. Ich denke viel an Menschen, die jetzt, wo wir diese Dinge unter Schmerzen transformieren, zur Arbeit gehen müssen. Du gehörst dazu! Danke für deinen großartigen und anstrengenden Dienst zum Wohle des Ganzen!
      Fühl` dich umarmt!
      Sternchen

      Gefällt mir

  23. ihr lieben…
    meine hauptnahrungsquellen sind momentan chips, vanillesauc, schokolade, fleisch oder wurst und zigaretten…
    klapperé trotzdem vor mich hin…und meine augen haben ränder, könnte doch glatt als gespenst in der geisterbahn durchgehen… mir ist das sehr unangenehm blicke voller mitleid aufzufangen, was solls… es ist wie es ist… liebevolle umarmung für euch alle… gruß kati

    Gefällt mir

  24. Hallo ihr lieben ich kann das mit der Gewichtsabnahme nur bestätigen mache so wie du Sigurd liege auch nur herum muss mich zwingen zum essen und nachhelfen mit ungesunden Sachen obwohl ich eigentlich überhaupt nichts mehr essen mag aber da ware ich dann auch nur haut und Knochen. Und die letzten Tage sind meine Angstzustände wieder enorm angestiegen leider heute noch eine Steigerung das macht mich depressiv hab schon das ganze Jahr das Gefühl von zuwenig Sauerstoff im August bis Mitte September war es dann ganz OK seitdem wird es wieder immer schlimmer gehört ja leider auch zu den Aufstiegs Symptomen aber schaffe da nicht ins vertrauen zu gehen. Es ist so mühsam ❤

    Gefällt mir

  25. Wenn ich nicht mit Zwischenmahlzeiten und ungesunden Schokoladenkeksen nachhelfen würde, wäre ich nur noch Haut und Knochen. Obwohl ich die meiste Zeit untätig auf dem Sofa liege.

    Gefällt mir

  26. Hey leute, also das mit den panikschüben kann ich bestätigen. Hatte am sonntag morgen soetwas … mein puls raste, mein herz raste und ich fühlte eine starke Anspannubg im solarplexus. Und das mit der Gewichtsabnahme ist auch Thema bei mir. Man liest ja oft , dass man durch den Shift an Gewicht zunimmt , ich nehme aber eher ab. Momentan halte ich mein Gewicht aber wenn ich versuche zu zunehmen klappt das nicht. Hat da jmd. noch Erfahrungen damit oder weiss an was das liegen könnte. L.g mila :)))

    Gefällt mir

  27. Danke, liebsten Dank Jada,
    meinen Körper zu ver-stehen, sowie die Abläufe der geistigen Welt wahr-zu-nehmen………….
    die Harte Arbeit dies anzunehmen und zu leben ist Durch-Dich-Möglich… und trägt uns… bin sooooooo froh, wenn Du Dich meldest…..
    Dicke Umarmung
    Andrea

    Gefällt mir

  28. Ich ziehe mich auch massiv zurück und bin nur noch in der Beobachtungsphase. Ich lasse ganz wenige an mich heran, wenn überhaupt. Die Menschen in meiner Umgebung tun das auch… Aber so wie meine Katze drauf ist, kommt spätestens in zwei Tagen der nächste Krawall… Ich merks auch…

    Gefällt mir

    1. Ich könnte ganz wunderbar bei vielen von Euch im Chor mitsingen….vor allem beim “ geboren um für Andre dazusein“, beim „Klappehalten, weil die Harmonie und der Frieden wichtiger sind“………Heidi sagte so schön zu sunshine: jetzt bist du authentisch. Genau so ist das. Auch wenn dann alle anderen aus den Wolken fallen !! So habe ich das auch erlebt, -auch plötzliche Angriffe von unerwarteten Seiten gehören dazu. Dadurch habe ich mich erstmal ausgegrenzt gefühlt, aber im Nachhinein bin ich dankbar für dieses“ Zumirfinden“ und wer das (noch) nicht versteht, kommt irgendwann dahinter.
      Leseherz, Mein Kater sendet auch dieses Signal, aber ich denke wir sind seit gestern schon mitten drin, denn Jada schrieb doch, dass damit bis 26. zu rechnen ist und ich war gestern schon platt, heute kein bisschen besser……

      Gefällt 1 Person

    2. Lieben Dank an Heidi, Sille, Bea, Leseherz und Ina! Ich fühle mich dadurch etwas aufgefangen. Im wahrsten Sinne des Wortes wird mir beim Lesen „warm ums Herz“.

      Gefällt mir

  29. Da, das kenne ich auch, aber schon seit Jahren. Ich bin auf die Welt gekommen und war der Meinung für andere da zu sein, typisch Lichtarbeiter, aber auch erziehungsbedingt, meine Mutter wollte nur vor anderen gut da stehen und hatte dann an uns Kinder auch eine entsprechende Erwartunghaltung. Was erwarten andere von mir, entsprechend auch die Antennen geschaltet, dann keine Fehler machen dürfen, dementsprechend habe ich mir immer viel Mühe gegeben, mich angestrengt. Das mögen andere erst mal gar nicht gern, stimmt. Und es ist nicht einfach dies zu erkennen, v. a. wenn man dann noch hochsensibel ist, ich merke leider jede Disharmonie und lasse mich unbewusst davon beeinflussen.
    Also läuft schon ganz gut, aber noch fehlt und ich meine da passt da rein zumindest für mich, ist zu tun was ich tun möchte, also selbt verwirklichen und zu erkennen, was ich möchte. Da scheine ich Defizite zu haben, schwer zu erklären, es ist leichter für mich eine eine Struktur reinzugeben und dort meine fest Aufgabe zu haben als selbst etwas zu kreieren.
    LG Beatrice

    Gefällt mir

  30. Hallo sunshine, du bist endlich authentisch.
    Ich kann das alles nur zu gut verstehen.
    Du bist für alle anderen nicht mehr berechenbar.
    Bleib bei dir, wer an dir wirklich interessiert ist, wird mit der neuen Sunshine sehr gut umleben können.
    Alles Liebe
    Heidi

    Gefällt mir

  31. Ein sonniges Hallo an Alle!

    Mal abgesehen von den körperlichen Be-/Empfindlichkeiten macht mir in den letzten zwei Wochen noch etwas ganz anderes zu schaffen. Heute erst habe ich wahrgenommen, dass sich bei mir heftig etwas tut! Ich kann es kaum in Worte fassen, es hat mit Beziehungen, Lebensveränderung, Selbstliebe (?), Abtrennung, … wahrscheinlich mit allem zu tun.

    Ich bin ein sehr harmoniesüchtiger Mensch und habe immer alles getan, dass eine gute Stimmung herrscht. Auf der Arbeit habe ich viel von der Kollegin übernommen, der Harmonie willen. Zu Hause habe ich gekocht, was ich dachte, die Familie mag das. Habe jedem Fragen über mein Leben bereitwillig beantwortet (weil man ja höflich sein sollte). In den letzten Wochen habe ich, ohne vorher über die Konsequenzen nachzudenken auf der Arbeit mal „auf den Tisch gehauen“, einen Ausgleich verlangt (mache die Arbeit von der Kollegin nicht mehr mit und habe sogar noch einen kleinen Teil abgegeben). Die Ausreden meiner Kollegin habe ich zurückgewiesen. Und wisst ihr was passiert ist? Ich werde plötzlich gemieden! Es ist ganz komisch, ich fühle mich schuldig, aber auch zufrieden. Total verwirrend.
    Heute habe ich auf eine Frage, die mein Leben (und niemanden sonst) etwas angeht, keine Antwort gegeben. (Das ist privat, das gehört mir!) Es wird mittlerweile getuschelt, dass mit mir was nicht stimmt und ich wäre unverschämt. Das tut schon ein bischen weh. Aber ich kann gar nicht anders.

    Auch zu Hause schaue ich, dass es mir gut geht. Ich strahle wohl etwas aus, denn auch hier gehen mir alle aus dem Weg.

    Und es stört mich nicht einmal, dass diese Leute nichts mehr von mir wissen wollen (ok, außer Familie). Aber das mit MIR sein, tut gut.

    Kennt ihr das auch? Zeitweise kommen Zweifel auf, weil ich mich immer stärker zurückziehe. Von Freundschaften habe ich mich schon vor Jahren getrennt. Und jetzt auch noch das….

    Würde mich freuen, wenn mir jemand von seinen Erfahrungen berichtet.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  32. „Ihr seid am Beginn der neuen Ära des Galaktischen Archetypen der Humanoiden!“
    Danke für Deine Beiträge die ich gerne laut meiner Frau vorlese. Es ist so außerirdisch irdisch kraftvoll, dass ich immer zu Tränen gerührt bin. Sei umarmt!

    Gefällt mir

  33. Guten Morgen an Alle! Nun kann ich es nicht länger übersehen: Es findet tatsächlich eine starke und schnell voranschreitende Gewichtsreduzierung statt. Wenn ich nicht gerade erfahren hätte, dass meine Werte alle in Ordnung sind …. oha! Nach meinem Wissen lösen sich beim Abnehmen Schwermetalle aus dem schwindenden Fettgewebe und das macht ein Unwohlsein und Schwäche. Ich nehme seit längerem Zeolith, vllt. reicht das bei jetzt auszuschwemmenden Mengen nicht aus? Ich vertraue darauf, dass alles seinen Gang geht und wir ganz bald wieder Land unter die Füße kriegen!
    Habt einen nicht allzu stressigen Tag!
    Ganz liebe Grüße! Sternchen

    Gefällt mir

    1. Liebes Sternchen,
      da sprichst Du etwas an mit dem Fettgewebe und dem Abmagern. Jada hat es schon einmal kurz erwähnt und ich vergaß immer darauf einzugehen. Ich will dem auch nicht mehr viel Energie schenken, denn es ist DER Punkt, der mich sehr erschreckt. In den letzten ca 5 – 6 Jahren habe ich sämtliche Garderobe runderneuert. -aber auch wirklich alles musste weg. Seit Weihnachten ( da fühlte ich mich endlich stabil ) ist wieder eine Phase, in der es nochmal wie ein Rückfall erscheint.
      Allerdings überrascht mich dabei immer wieder, dass trotzdem noch Kraft aufzutreiben ist zum Rasenmähen, Staubsaugen ect………aber im Großen und Ganzen ist das psychisch sehr belastend, man sieht so ausgemergelt und elend.
      Noch kann ich auch vertrauen, dass das so seine Richtigkeit hat und nötig ist…….denke aber auch an meine eigene Prophezeiung aus jungen Jahren : ich werde mal eine dürre Alte !!!!! …sollte das Manifestieren damals schon geklappt haben??????????

      Liebe Grüße
      Ina

      Gefällt mir

    2. Liebe Ina, du weisst ja, wie das mit den Glaubenssätzen ist! Ich glaube dieser hier gehört dringend korrigiert! Kannst Du ihn korrigieren, indem Du ab sofort davon ausgehst, dass Du auch im Alter rank und schlank sein wirst und dadurch mehr Lebensqualität zu erwarten hast!? Wenn es dich sehr bedrückt, dann versuche doch mal, einen neuen Glaubenssatz mit der NAEM-Methode (Klopf-Methode nach Dr. Gallo) zu befestigen! Ich drück´ dir die Daumen und sende dir einen Abendgruß!

      Gefällt mir

    3. Ach, liebes Sternchen, ich danke Dir für´s Erinnern. Ich habe alle alten Glaubenssätze -so auch diesen, den ich geschildert habe, schon mehrmals gelöscht und umgeschrieben. Die Klopfmethode war auch lange in meinen Programmen dabei. Inzwischen denke ich: alles was kommt, darf sein, es wird schon seine Gründe haben.
      Lass Dich drücken und lieb grüßen…..Ina

      Gefällt mir

  34. Guten Morgen, ja die Dunkelmondin (so nennen wir sie) ist zu spüren. Vor zwei Tagen war meine Katze ganz komisch, futterte kaum, zog sich zurück und heute hab ich ne Reinigung. Nicht soo schlimm wie das eine Mal, aber mit dem Frauenproblem zusammen ist das doch körperlich belastend. Also Schüßler 3 (Intuition halt), Rescue und halt noch Mittel um den Magen etwas zu beruhigen. Kloß im Hals und sobald ich gleich alleine bin, lass ich die Tränen laufen… Meine Tochter hat schon genug zu wuppen (Schule). Reicht, dass sie mich so in einem Zustand sieht und auch echt lieb zu mir ist…

    Also weiter gehts….

    Gefällt mir

  35. Liebe Jada, innigsten Dank wieder für diesen kosmischen Bericht! Ich habe ihn drei Mal gelesen und habe mit Gänsehaut realisiert, dass wir jetzt, wirklich jetzt, in das Neue starten! Und keine Geburt verläuft ohne Schmerzen, so dass auch in diesem Prozess wieder mit Einigem umzugehen ist (stöhn!). Was Du uns zusätzlich erklärst, ist äußerst hilfreich! Heute Mittag begannen plötzlich starke Schmerzen im unteren Kopf bis in die HWS hinein. Ich musste mich hinlegen. Leichte Übelkeit (hoffe, es verstärkt sich nicht) jetzt. Und da ist noch so viel von dem, was Du gesondert aufführst. Bin erleichtert, dass der morgendliche Husten, den ich seit einiger Zeit schon habe, auch in die Kategorie `Neugeburt mit Hubbeln´ gehört. Scheußlich ist, dass ich seit ca. drei Wochen immer wieder Angstschübe erlebe. Sie sitzen natürlich im Solarplexus und brennen wie Feuer. Ich muss dann mich dann vom Schreibtisch mit dem PC entfernen, denn hier an diesem Platz ist es am stärksten spürbar. Hab` schon überlegt, ob da irgendeine Verstärkung durch die Computerstrahlung entsteht oder über diese Schiene erst entfacht wird? Es ist so enorm hilfreich, dass es dich gibt! Und dass ihr alle hier in diesem Forum eine wunderbare Gemeinschaft bildet, in der ich mich verstanden fühle. Danke euch Allen!
    Ein Gruß von Herzen!
    Sternchen

    Gefällt mir

    1. Mit Angstschüben habe ich auch zu tun und mein Solarplexus ist auch mächtig am arbeiten. Gefühlt gegen mich, aber dem ist ja nicht so. Aber um Deine Frage zu beantworten: Es kann sein, dass die Computerstrahlen es verstärken könnten. Mein Bauchgefühl sagt, leg einen Bergkristall hin, wenn die Arbeit am PC nicht umgehen werden kann…

      Gefällt mir

  36. 2017-09-18
    Jenny Schiltz: Eine temporäre 5D-Zeitlinie ist jetzt verfügbar – 10.September 2017

    [grob übersetzt von max]

    In der Meditation wurde mir gezeigt, dass Seelen in vorübergehende Zeitlinien verschoben werden. Es war ein erstaunlicher Anblick, jede Seele erhielt einen energetischen Schub und eine Reinigung.
    Ich fragte, was geschehen ist, und sie sagten mir, dass jeder daran erinnert wird, wer er wirklich ist, und an die Absicht, aufzusteigen. Ich sah jede Seele ein wenig leichter, heller und dann wurden sie auf die entsprechende kollektive Zeitlinie gesetzt.

    Temporäre Zeitlinien

    Sie erklärten, dass eine temporäre 5D-Zeitlinie für jene Seelen gemacht worden ist, die bereit sind, die 4D-Frequenzen hinter sich zu lassen, aber nicht in der Lage sind, die 5D Frequenzen für lange Zeit aufrecht zu halten. Die vorübergehende Zeitlinie ermöglicht es jedem, weiter an seiner Seele zu arbeiten, aber fern von Dualität, Opferrollen und Glaubenssystemen, die ihnen nicht mehr dienen.

    Diese temporäre Zeitlinie steht in Verbindung mit 5D und befindet sich jenseits der Zeitachse und da jede Seele die höheren Frequenzen in ihrer Form so für längere Zeit halten kann, können sie dann auf die dedizierte Aufstiegszeitlinie wechseln.

    Gleichzeitig können diejenigen, die auf Seelenebene dem Aufstieg zugestimmt haben, aber noch nicht erwacht sind, aus den kollabierenden 3D-Frequenzen in die temporäre 4D Zeitlinie wechseln.

    Dies ist eine sehr große Gruppe von Seelen und es wird ein Massenerwachen bewirken, das wie ein Massenchaos aussehen kann, weil viele mit Wut und Verschwörungsbewusstsein erwachen werden. Diese Zeitlinie wird parallel zu den beiden anderen Zeitlinien existent sein, aber für eine kürzere Zeitdauer. Es wird wichtig sein, dass diese Gruppe nicht mit New Age Dogmen und Glaubensmustern, sondern mit bedingungsloser Liebe und Verständnis erfüllt ist.

    Es wird immer deutlicher, dass es gar nicht so sehr um Wissen geht, um dabei zu sein. Alles, was erforderlich ist, ist der ehrliche Wunsch, sich wieder mit dem Herzzentrum und der Seele zu verbinden. Wie das aussieht, wird für jeden anders sein. Es wird wichtig sein, dass wir ihnen raten, nach innen zu gehen, wenn sie Antworten suchen, anstatt nach außen fokussiert zu sein.

    Die Aufstiegs-Zeitlinie, der 5D-Frequenz und höher, ist voll funktionsfähig und bereit für alle, die dort die niedrigste 5D Frequenz konsequent in ihrer Form beibehalten können. Jede der temporären Zeitlinien ist so konzipiert, dass sie in der nächsthöheren mündet, bis alle, die bereit sind, die innere Arbeit zu machen, sich auf der gleichen kollektiven Zeitlinie befinden. Dies ist keine einmalige Angelegenheit, da wir uns bereit erklärt haben, als Kollektiv aufzusteigen. Diese Vereinbarung bedeutet auch, dass die Arbeit an uns nicht aufhört, sondern diejenigen, die bereits vorwärts gegangen sind, werden gebeten, der beruhigende Leuchtturm für die anderen nachfolgenden zu sein.

    Was hat diese Zeitlinienverschiebung zu bedeuten?

    Diejenigen, die diese Zeitlinien-Verschiebungen erleben, können eine breite Palette von Emotionen erleben. Für einige wird es leichter. Für andere kann es alles an die Oberfläche bringen, was nicht zu dieser Zeitlinie passt. Es kann zu eine Zunahme von Depression (sowohl physisch als auch geistig) führen, da Körper und Geist sich auf die höheren Frequenzen einstellen müssen. Der Körper muss sich in der Zeit sehr abmühen und kämpfen, um mit dem höheren Licht Schritt zu halten. Symptome können sich verstärken. Schlaf ist während dieser Kalibrierungsphase sehr wichtig.

    Psychisch stellt man fest, dass Ängste ausgeprägter als sonst sind. Es ist jedoch eine tolle Zeit, sich mit den eigenen Schatten in Verbindung zu setzen und diese ins Licht zu bringen. Selbst diejenigen, die bereits umfangreiche Schattenarbeit gemacht haben, finden eine neue Schicht, die aufgedeckt und geheilt werden will. Es ist eine gute Zeit, zu erkennen, auf welche Art und Weise wir immer noch versucht haben die Ergebnisse zu kontrollieren, was im wesentlichen dazu geführt hat, dass wir die Tür zu unserem wirklichen Potential verschlossen haben. Wir müssen auch erkennen, wo wir uns in Dualitäten verloren haben und noch antriggern lassen. Wenn dies passiert, fühlen wir oft große Unannehmlichkeiten im Körper, weil unsere Urteile und unser Denken, was das Beste für andere ist unser Herz verschliessen lässt. Wir alle müssen uns und anderen erlauben, genau die Erfahrung machen zu können, die sie für ihr Seelenwachstum wünschen.

    Aufrechterhaltung unserer Fokussierung

    Mit der Zeitlinien-Verschiebungen ist es möglich, dass zwei Personen im gleichen Einkaufszentrum zur gleichen Zeit sind und zwei völlig andere Erfahrungen aufgrund der individuellen Schwingungsfrequenz machen. Das kann verrückt klingen, bis man es selber in Aktion erlebt hat.
    Was es bewirkt, beruht auf der Tatsache, dass wir lernen müssen, unseren eigenen Erfahrung zu vertrauen und es nicht erlauben dürfen es jemand anderem zu überlassen, was wir selbst erfahren und bewältigen müssen. Dazu gehört auch, was wir über soziale Medien oder durch Freunde erfahren. Achtet bewusst darauf, wie sich Euer Körper beim Hören, Lesen oder Sprechen mit einem anderen anfühlt. Wenn der Körper sich zu verengen beginnt, dann ist diese besondere Realität nichts für Euch. Sagt dann einfach zu Euch selbst – „Das ist nicht meine Realität.“

    Wir sind hier um uns zu erweitern und genau das ist es, was in den höheren Frequenzen erforderlich ist.

    Um diesen Punkt zu beweisen, hat sich ein Klient von Clarissa Coyoca entschieden, ein Experiment mit Reis und den Auswirkungen zu machen, die unsere Energien auf ihn haben. Sie hatte 3 Behälter, einer beschriftet mit Liebe, der andere mit Hass und der dritte Behälter ohne jegliche Beschriftung. Dem dritten Glas hat sie überhaupt keine Energie gegeben. Den beiden anderen gab sie je nach Beschriftung Liebe und dem anderen Hass durch Energie, Gedanken und Worte.

    Viele von uns würden davon ausgehen, dass der Zustand des Reis, zuerst verschlechterte, der die hasserfüllten bzw. negativen Frequenzen erhielt. Was sie allerdings tatsächlich vorgefunden hat, war dass sich der Reis in dem Glas, welches überhaupt keine Energien bekam, zuerst verschlechterte. Dem Reis war egal, ob die Energien voller Liebe oder voller Hass waren, er hat einfach die Energie aufgenommen und konnte seine Form länger aufrecht erhalten.Während der eine, der Hass erhielt nicht so lange überlebte, wie der, der Liebe bekommen hatte, dauerte es bei beiden deutlich länger als bei dem Glas mit Reis, das vernachlässigt wurde und überhaupt keine Energien erhielt.

    Dieses Experiment zeigt uns dass, auch wenn wir gegen etwas sind, wir es immer noch energetisch füttern. Daher ist es am besten, wenn wir etwas keine Macht mehr geben wollen, auch keine Energie dort hinein zu geben. Wir können es dennoch wahrnehmen als eine Art Bewusstsein, welches es „dort draussen“ durchaus gibt, aber wir müssen es nicht weiter füttern. Das ist eine Lektion, die wir alle beauftragt sind, zu lernen, wie wir Verantwortung für unsere Kreationen übernehmen können.

    Zeitlinien kollabieren

    Zeitlinien, die uns nicht mehr dienen, brechen immer noch zusammen. Dies scheint besonders regelmäßig zu geschehen, während wir in andere Zeitlinien und Frequenzen umziehen. Dies kann sehr interessante Anomalien in unserer Welt hervorbringen, aber es kann auch Traurigkeit erzeugen.

    Eine gute Freundin und talentierte Schamanin, kontaktierte mich und sagte, dass sie die schlimmste Depression hatte, die sie je erlebt hat und diese buchstäblich über Nacht kam. Sie versuchte, es durch die vielen Werkzeuge, die sie hatte, zu erleichtern, aber der Griff der Traurigkeit und das Gefühl von „Ich sterbe“ hörte nicht auf. Als ich in ihr Energiefeld ging, wurde mir gezeigt, dass das was sie hatte, von ihrem Team als „Zeitlinien Durchblutung“ beschrieben wurde. Sie zeigten mir, dass sie in einer anderen Zeitlinie gerade ein katastrophales Ereignis erlebt hatte, das zu ihrem Tod führte. Und wegen ihrer sensiblen Natur fühlte sie das alles jetzt auch. Ich entfernte den energetischen Sog dieser Zeitlinie, da es sie buchstäblich aussaugte und reinigte ihr Energiefeld. Es brauchte noch einige Wiederholungen von „Ich möchte leben“, von ihr, um die Verbindung zu beenden.

    Es wurde mir erklärt, dass, während eine „Zeitlinie durchblutet“ was in dieser Art selten vorkommt, es nicht ungewöhnlich für Menschen ist, diese Effekte zu spüren. Da verschiedene Aspekte des Selbst freigegeben werden, wenn eine Zeitlinie zusammenbricht, können wir eine ganze Liste von Emotionen fühlen.

    Es ist wichtig, dass wir damit verbunden bleiben und so alles freigeben, was uns nicht mehr dient. Unser Ziel ist es, aus den Aspekten des Selbst der anderen Zeitlinien zu lernen, ohne dabei die ganzen Emotion zu übernehmen.

    Wenn Sie starke Emotionen fühlen ohne zu verstehen, woher sie kommen, nehmen Sie sich einen Moment Zeit und fokussieren sie Ihre Absicht, dass es ihr Ziel ist, in der höchsten Zeitlinie zu sein und dass alles, was Freisetzung braucht, mit Leichtigkeit und Gnade gehen wird.

    In der Hoffnung, dass alle von Euch wunderschön verschoben werden.
    Sende ich Euch Allen viel Liebe.

    Jenny

    Quelle: http://jennyschiltz.com/temporary-5d-timeline-now-available/

    Gefällt mir

  37. Hallo all Ihr Lieben…..Heidi, Ina, Bea, Helene, Leseherz, Sternchen und all jene die Ad hoc namentlich nicht erwähnt wurden….

    @ Ina und Heidi und Bea ,JA in den Energiewehen liegend ist ebenso das Ausscheidungssystem betroffen und die Grippesymptome – FLU/Frequenz Light Upgrade.

    Ein weiteres häufiges äußern ist (wenn sich doch etwas Schlaf finden kann) das abrupte aufwachen mit einem scheinbar explodierenden Solarplexus, Herzstolpern/klopfen bis ins Hals Chakra, gehen wie auf Wolken/Wackelpudding, gefühllose/eingeschlafene Gliedmaßen, enorm erhöhte Geruchsempfindung, Nahrungsmittel Unverträglichkeit, Hautausschlag- schuppende Kopfhaut, Haarausfall und schnelle Fettung, Veränderung der Haarstruktur und Farbe, Atemproblematiken -empfinden von zu wenig Sauerstoffaufnahme, morgendlicher Husten (Lungenhäutchen Kalibrierung) vermehrte Schleimabsonderung, starke, wiedereinsetzend, oder außer Plan Blutungen (seit vergangenen Mittwoch), Verschlechterung von Wundheilung, empfinden als würde der Torso mittig zerbrechen, Sichtverschlechterung, Hitzegefühl, Frequenz/Geräuschwahrnehmung im Ohr, Geräuschempfindlichkeit, schwerste Übelkeit wie im Frühstadion einer Schwangerschaft oder wer es kennt einer Fischvergiftung, Wehen Schmerz -Gebärmutterbereich, schwere kurzfristige Erschöpfung, Müdigkeit, Vergesslichkeit Unkonzentriertheit…. ihr seht die Liste ist lang und wahrscheinlich habe ich in der kürze auch einiges vergessen….
    Psychisch…. Anspannung, Überforderung, Aggression (hierfür ist bei Energiestau der Blähbauch ein Indiz)

    ***Erinnert euch Feminine Frequenzen, gänzliche Portalöffnung zu Neumond (morgen)***
    Zudem suchen Energien der negativen Art sehr subtil in jedem der offen aber sich noch nicht der Wirklichkeit bewusst ist wie z.B. durch Kinder zu wandern, durch Bekannte, Freunde die( noch) nicht für Spiritualität geöffnet sind.
    Wir sind verletzlich wie ein Neugeborenes, dass die bisherige gewohnte Behausung verlassen hat, sich noch unsicher in der Umgebung zurecht finden muss….gönnt euch in dieser Phase Aufmerksamkeit/Behutsamkeit nur für euch selbst, schenkt euch Liebe- ihr seid das wichtigste Teilchen damit das ganze funktionieren kann….
    Aber was besonders auffällig ist , man kann die Uhrzeit danach richten wenn eine oder mehrere Befindlichkeiten auftauchen, dass sich diese täglich ab einem bestimmten Punkt wiederholen (notieren hilft hier die Struktur zu erkennen, erleichtert vor allem wenn das Ende wieder sichtbar wird).

    In meiner persönlichen Zahlenreihe beginnt alles immer mit Morgenübelkeit um dann einen Tag um 10:00h bis etwa 20:00h, am nächsten um 11:00 die Nacht durch….es hat etwas gedauert bis ich mein persönliches Werkzeug gefunden und einzusetzen wusste, aber nicht unbedingt für jeden eine Empfehlung ist….lange Duschen in eiskaltem Wasser, aber zur Not gelingt es auch wenn man das Wasser über die Oberarme abwärts fließen lässt 😉 Mineralsalz 24 für die Lunge und 26 für die Augen (Makularegeneration) 22 für Erschöpfung ( Alterserscheinungen des Gefäßes/Physis und Psyche – Inkarnationsrenovierungsarbeiten 😉 ), Bewegung, Bewegung, Bewegung in der Natur am besten, doch auch Kreativität ist Bewegung.

    Fühlt euch alle fest gedrückt und weiter so…. es ist perfekt wie es ist und das seid Ihr….. Göttliche Perfektion die JETZT (in der aktuellen reellen Welt) LEBENDIG gelebt werden will
    Jada

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank, sehr informativ!!
      Liebe Jada, wie kann man denn den Energiestau lösen? Ich weiß nämlich seit zwei Tagen vor lauter Wut nicht mehr wohin! Und tatsächlich habe ich auch (stundenweise) einen Blähbauch – ballonartig….. 🙂
      Liebe Grüße

      Gefällt mir

    2. Liebste Jada,

      solltest Du in der Kürze auf Deiner Liste etwas vergessen haben, dann kann ich das sicher auch noch abhaken ;)…manches als „erledigt“, manches als „in Arbeit“ oder auch manches als “ oh,mir graut vor Dir“.

      Die Übelkeit kam zum Beispiel seit einer Woche ca. pünktlich mittags gegen 12, dann war sie weg. Spannend! Werde wirklich mal genau aufpassen was wann kommt,…. lenkt ja auch ein bissl ab.

      Was ich aber nach wie vor nicht begreife ist, warum es für viele von uns zur „Göttlichen Perfektion“ ein solcher Leidens-Weg sein muss. Ich denke, es sollte unser Geburtsrecht sein es zu LEBEN, ohne uns dafür dermaßen quälen zu müssen….irgendwie passt da etwas nicht zusammen.

      Aber diese Spekulationen können wir, glaube ich, hinter uns lassen, die bringen nichts, gehören in die alten Zeitlinien in denen man alles durchgekaut hat und dann auch nicht mehr wusste.

      Fühl Dich herzlich umärmelt, liebe Jada, für Deine großartige und so hilfreiche Unterstützung,
      liebste Grüße von

      Ina

      Gefällt mir

    3. Ich bin zwar nicht Jada, antworte dir dennoch kurz. Die Vorreiter habens natürlich am schwersten, weil sie etwas tun, was andere noch nicht könnten nd somit ebnen sie die Wege, sind Pfadfinder. Im Grunde wurde das ja so auch noch nie getan.. und es ist zwar unser Geburtsrecht, dennoch.. es muss ja jeder Widerstand in uns durchstoßen.. aufgelöst, transformiert etc. werden und das ist nie leicht und schmerzlos. Herzlichen Gruß!

      Gefällt mir

    4. Ja, Viola, so mag´s wohl sein. Es klingt , als hättest Du auch Deinen Erfahrungschatz damit ? Erzähle doch bitte davon…..Liebe Grüße und danke für die Antwort.
      Ina

      Gefällt mir

    5. Liebe Jada, recht lieben Dank für Deine Erklärungen..Es ist für mich gerade wie eine Offenbarung. Mir ist durchaus bewußt das wir uns in einem langwierigen, ereignisreichen, erlösenden, aber verdammt anstrengenden Prozeß befinden. Deine Zusammenfassung der Begleiterscheinungen haben mich gerade richtig beruhigt. Gelegentlich kommt es einem schon komisch vor, wenn plötzlich nicht einzuordenene Symptome auftauchen…… Es tut so gut Deine Berichte und die Kommentare zu lesen.
      DANKE

      Gefällt mir

  38. Lichtvolles Danke, liebe Jada!
    Wenn Geburt des Göttlichen auch beinhaltet, dass mein Puls auf 180 steigt, ohne den Grund zu erkennen, dabei aber einen niedrigen Blutdruck zu haben…dann muss ich wohl solche Wehen geschehen lassen. Wie bin ich dankbar über deine Ausführungen , die ich auch nur intuitiv verstehe und nicht mehr missen möchte.

    Gefällt mir

    1. Liebe Claudia
      Genau das hatte ich auch mal. Ich habe Panik geschoben und konnte überhaupt nicht damit umgehen. Erst ein Anruf an meine Kollegin hat mich beruhigt. Ich hoffe inständig, dass dies das einzige Mal war…. Wie konntest du dies „geschehen lassen“?

      Gefällt mir

    2. Liebe Christine
      Ja da spielen mehrere Faktoren eine Rolle.Ich bin eigentlich ganz gesund, (Yoga, Bewegung, gesunde Ernährung, etc) Aus diesem Grund verfalle ich nicht in Panik, was mir auch meine Intuition sagt.Allerdings habe ich schon versucht, hinter die Botschaft zu schauen, da ich denke auch so ein Vorfall hat seine Gründe. Hilfe leistet mir da aus dem Lichtweltverlag das Buch:30 Tore zur Erleuchtung, das ich wie ein Orakel(einfach aufschlagen) benütze. Das Thema war da: die Heilung des physischen Herzens, also nicht ohne Grund !Es gibt schon Dinge in meinem Umfeld, auf die ich genauer hinschauen sollte, und das ist wohl auch meine Aufgabe zur Zeit, zusätzlich merke ich auch, dass ich in meinem Alter(57) nicht immer Vollgas geben kann. So hoffe ich, dass sich diese Situation nicht so extrem wiederholt, kleine Pulserhöhungen sind schon noch da, aber minimal. Da mein Mann schon seit 2 Jahren an Burnout laboriert, weiß ich wie schnell man in die Pharmaschiene gefahren wird, und das möchte ich auf jeden Fall vermeiden. Sende dir ganz liebe Grüße und hoffe dir damit geholfen zu haben.

      Gefällt mir

  39. Liebe Jada.
    Vom Herzen DANKE für deine Postings.
    Mein Empfinden ist, als ob ein Kind einen sehr hohen Turm aus Legosteinen gebaut, mit einer Handbewegung zerstört .
    Alles liegt zerstört am Boden und das Kind sucht sich alle Bausteine welche wichtig und richtig zueinander passen zusammen und baut einen stabile Turm, welcher durch nichts u. niemanden mehr zerstört weeden kann.
    Fröhliches Bauen wünscht euch mit Herzensgrüssen Ursula.

    Gefällt 1 Person

  40. Liebe Jada,

    habe gaaaanz lieben Dank, aber ……puuh, dass für Manche noch kein Erleichterungsseufzer losgelassen werden kann ist deutlich. Ich gehöre auch dazu. Immerhin spüre ich endlich auch positive Neuerungen mit klitzekleinen Momenten des totalen Wohlfühlens…….
    Mein Sohn hatte gestern Geburtstag und bekam über Nacht einen sehr starken Schnupfen, alles im Kopf ist dicht, Fieber kam dazu….also Totalausfall erst einmal. Passt sowas denn auch ins Programm ? Der Arzt, der ihn „krank“ schrieb gab natürlich gleich wieder Antibiotikum -seufz.

    Na denn, dann sind wir mal weiter sehr tapfer….und halten uns gegenseitig die kalten oder heißen Händchen ;)…

    Liebe Grüße an alle

    Ina

    Gefällt mir

  41. Ein von Herzen liebes Dankeschön an Jada.
    Das Update erreicht mich sogar in Schottland und ich bin sehr dankbar dafür.
    Gehört das viele Ausscheiden auch dazu oder Verträge ich das schottische Essen nicht?
    Liebe Grüße an euch alle
    Heidi

    Gefällt mir

  42. Na immerhin, aber vielleicht erklärt es auch, warum die Kinder in der Klasse meiner Tochter gerade so dermaßen rebellieren, dass die mit den ganzen Veränderungen nicht zurecht kommen. Leider muss meine massiv darunter leiden und langsam schwinden dafür meine Kräfte. Mal sehen, was die kommenden Gespräche bringen, aber antiautoritäre Erziehung liegt an oberster Stelle!!!
    Ich muss gestehen und vielleicht hilft es ja auch den anderen: ich spüre kaum noch was. Nur wenn es wirklich echt extrem ist, drückt es mich zu Boden, aber nicht mehr so schlimm wie vor wenigen Jahren. Einfach tief einatmen und ausatmen – auf, ab, auf, ab, auf! Meine Devise.

    Gefällt mir

  43. Liebe Jada,
    so vieles neu zu entdecken in diesen Tagen und Nächten,
    so vieles neu und final loszulassen, wieder zu finden, zu integrieren,
    ins Licht zu „drehen“, zu wandeln,
    neu zu verstehen, neu zu erschaffen/zu manifestieren,
    so vieles ganz neu kennen zu lernen bzw.
    wieder/auf ein Neues kennen zu lernen,
    was eigentlich ur-alt und vom Ursprung her/von Anbeginn an,
    als wahrhaftig angedacht war/ist ….

    Die H E I M K E H R –
    f i n a l und unausweichlich-machtvoll L I E B E N D …

    So vieles neu/auf neue Art und Weise
    und in neuer Klarheit und Tiefe zu S E H E N ,
    WAHR zu nehmen und (wieder-) zu erkennen …

    Die aktuellen

    L I C H T – I M P U L S E ! ….
    HIMMEL UND ERDE ~
    SCHÖPFUNG UND GESCHÖPF WERDEN/SIND E I N S …
    von Kerstin/Kimama – empfangen am 14. September 2017

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/09/14-09-2017-licht-impulse-himmel-und-erde-schocc88pfung-und-geschocc88pf-werden-sind-eins-von-kerstin-kimama.pdf

    ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s