Shift Update 1- 15/10

 

Was für ein imposantes Erlebnis dem Magmastrom des Feuerdrachens, der die spirituelle  Wiedergeburt des individuellen ICH BIN seit Beginn des Septembers begleitet, zu folgen.

Das damit initiierte Energielevel  (23/9) entriegelt zu jeder Nanosekunde neue Datenkapseln in euren Körpersystemen und ladet eine große Menge harmonischer Vibrationsoktaven in den Systemen hoch.

Parallel seit dem 27/9 beginnt ihr euch physisch an die Druckverhältnisse des Diamantenen Kristallgitters anzugleichen.

Viele, sehr viele unter euch konnten hier mit dem ersten Augenaufschlag des Morgens in den ersten drei Stunden alle 60 min. das verriegeln der alten Energielevel mit ihrem Gehörsystem direkt mit bestaunen. Nach diesem ersten Ablauf folgte ein dreifaches verriegeln im Abstand von 90 min. Das Große Finale war dann mit einem dreifachen 100 minütigen versiegeln veranschlagt.

Abdocken, Andocken, angleichen,  initiieren, ausführen – ein Akt für jede Physis des Planeten.

Die Ausrichtung, das veränderte Energiefeld des Planeten Gaia/Terra ermöglicht es in diesem 10/1 er Monat den initiierten Elektrischen Fluss der Saat genauer zu betrachten. Schenkt Blitzende Korrekteure wo das Abbild des Gedankengutes, der Handlung (vor allem um den Zeitpunkt Nov. 2008) noch Heilung/Transformation brauchen.

Was geboren wurde ist JETZT bereit seine Erfüllung zu finden. Die Saat hat ihre Kapsel gesprengt, der Keim entfaltet nun rasant seine ersten Triebe.

Ein geschehen, in dem ihr besonders vorsichtig mit den Geschenken der Schöpfung umgehen und nicht in die Falle des Hochmuts über den bereits erreichten Erfolg tappen solltet, wo sich wieder der Überlebensdrang des Ego’s breit machen kann (Prüfung muss wiederholt werden).

So Grandios es auch in der Wirklichkeit ist, der erste Schöpfungsgedanke – Das Allumfassende Prinzip der Liebe – erfordert für Interstellare Einheit Demut, Mitgefühl und Handeln in Liebe.

Der Raum des dreijährigen Energiezyklus beginnt im Oktober die Archetypischen Aspekte des Galaktischen Humanoiden in euren Gefäßen weit auszudehnen.

Dazu wurde im Elektromagnetischen Feld eures Planeten seit dem 27/9 gearbeitet. Nun zeigt sich Dichomatie in dessen.

Zum einen wird der Gesichtspunkt des Elektrischen Flusses neu kalibriert, angehoben – in eurer Physis die Yang Energie. Zum anderen ist der Magnetismus – der Yin Energie der Physis – ab dem 5/10 voll aktiviert.

Physisches (greifbares, sichtbares) verschmilzt mit Nicht Physischem, lässt das Gleichgewicht im Raum entstehen. Wahrheit encodiert im Gewässer und dabei bleibt nichts so wie es bis gerade eben war. Das Leben des gesamten Sonnensystems verändert sich damit grundlegend.

Herausragend ist hier die Schnelligkeit der Abläufe und Vibrationsanhebung.

Während eure Ley Linien des Planeten mit den Physischen Reichen spiralförmig entgegengesetzt des Uhrzeigersinns arbeiten, arbeiten die Lichtgitter mit der Gravitation/Schwerkraft bereits aus der 6. Abmessung mit eurem Höheren Selbst. Verankern das Ereignis der Wiedergeburt des Galaktischen Humanoiden an den Telomere (Enden linearer Chromosome). Somit ist die gespeicherte Schöpfungsgeschichte der Spezien dieses Planeten um ein Datenpaket reicher und neu ausgerichtet.

Es ist daher kein Zufall, das euch in den nächsten Wochen das Ahnaji, das Sternförmige in sich mit Oktaedern gefüllte ( wie jede Lichtstruktur) Erdungschakra der elementaren Energien begleitet. Euch daran ermutigt Verantwortung für die Basis des Lebens auf dem Planeten zu übernehmen, an die Pflicht – LEBEN in LIEBE – zu dienen erinnert.

EE Gabriel, Uriel (Haus der Waage) und der Engelhelfer Barbiel (Hus des Skorpion) entströmen seit Beginn Barmherzigkeit und Gnade, weisen auf einen Respektvollen Umgang mit Natur und Ihren Bewohnern hin.

Göttliches Gleichgewicht, der vierte Monat im neuen Jahr des Sonnensystems, fordert  dem streben nach Barmherzigkeit und Gnade zu folgen, um den Fluss der Liebe zu befreien. Eine erneut höhere Encodierung der Diamant Lichtmatrix verbindet die Sonnengitter/Netz/Wabenstruktur ( zur Erklärung: direkte Energiecodierung der Zentralsonne über Helios in das Herzfeld der Spezien) macht den Weg für körperliche Manifestation von Avatara (die/den Schöpfergöttin/ Gott in dir) an die Außenwände der Körperhologramme zu befördern frei.

Die Magnetische Energie die dem Yin, der Weiblichkeit zugeordnet ist verstärkt ihre Himmelsoktave in jedem Atemzug  (ca. 17.280/Tag) eurer Luft, dem Element des Monats und steigert die vorhandene Intuition um ein vielfaches, wandert in die Energieorgane und kann durch Bewegung reibungslos verteilt werden. Zur Unterstützung eurer Physis und Kundalini kann hier durch das stimulieren der Meridiane (die mit dem Kristallinen Netzwerken verbunden sind) mit ihren Energiepunkten, durch Akupressur, Akupunktur die Lebenskraft besonders am 18/10 wo Arkturus das kosmische Ärzteteam über den Weg der Sonne entsendet. Heilung im Feld der Emotionen (Erinnerung der Transformationshistorie 2008) des Geistes, und der Beziehungen (ab 2/10) darf geschehen.

Achtung – Werkzeug Luft programmiert Wasser (ein großer Bestandteil eures Sein) Lebendigkeit entspringt.

Planetarische Unterstützung aus den Reichen des Himmels ist seit 29/9 fühlbar wo Pluto im Haus des Steinbock bei 16° wieder direkt wandert (Tod und Wiedergeburt, Ablösen und in Wirklichkeit erstrahlen – 2025, seit 2008 Pluto’s Dienst an der Erde).

Noch beeinflusst der Feuerdrache bis zum 7/10, zeigt sich schon morgen ein weiteres mächtiges Frequenzpaket mit Venus, Saturn, Chiron. Heilungsvibrationen für  Beziehungen aller Art die zum 9/10 ihren Höhepunkt finden dürfen und bis 16/10 wieder abebben.

Weichere Transformation durch Venus und Pluto dürfen am 3/10 stattfinden – ein Geschenk des Himmels für schwierigere Lasten.

Vollmond im Haus des Widders -MESZ: 20:40:08h-5/10 – ebnet mit Mut und Unterstützung den Pfad der schnellen Veränderung.

Sonne, Mond, Merkur im Haus der Waage, Pluto, Vesta öffnen euch für  Höhere Kommunikation, schenken Visionen und Kreativität. Öffnen für feminine  Sinnlichkeit des SEIN, des ICH BIN und schenken positive Manifestationskraft, entledigen Reste von Mangel.

Weitere Begleiter Jupiter und Uranus. Generell schwebt Gaia/Terra seit 28/9 zwischen zwei mächtigen äußeren Planeten. Schwingt zwischen Mars/Neptun und Jupiter/Uranus-welche am 7/10 ihren Vibrationsmotor erstmals erhöhen und am  10/10 nochmals anziehen.

10/10/1 –

111 ein mächtiges Portal-  der Vortex (Wirbel) definiert schnelle Veränderungen. Gedanken werden hier in jede Richtung mit Turbogeschwindigkeit zur Wirklichkeit. Persönliche Macht wird freigesetzt, Achtsamkeit und Demut ist dringlich angeraten. Erbmasse und Natur konfigurieren neu, encodieren Sicherheit, Anbindung und URTRAUEN.
Um 10:10h besteht die Möglichkeit, die  diamantenen Kristalle, aus dem himmlischen Reich der 5. Abmessung, der reinen kosmischen Liebe in unseren Herzen  zu aktivieren und in Materie zu manifestieren- das Spirituelle ALLUMFASSENDE PRINZIP DER LIEBE.

Was sich eventuell am 5/10 als mühsamer Weg andeutet wird am 6/10 durch Merkur und Neptun schon um ein vielfaches leichter angenommen werden.

Heute – 7/10, ein kleiner Höhepunkt im  dreijähriger Entfaltungszyklus (seit dem Frühjahr präsent) Transzendenz geschieht ab sofort schneller, höher, weiter – jedes Leben des Planeten wird diese Erfahrungsreise mitwandern.

Jupiter wandert am 10/10 in das Haus des Skorpions und verweilt dort bis zum nächsten Sommer, genauer 11/8/2.

Der 11 Oktober ist mit Mars und Saturn eine Aufforderung, selbst zu prüfen ist der Weg der richtige oder haben sich Fehler im Navigationsgerät eingenistet die behoben werden wollen- Sei dir bewusst DU BIST DER WICHTIGSTE MENSCH AUF ERDEN, OHNE DEN GÄBE ES NIEMAND ANDEREN DER DICH UMGIBT.

Prüfe – erkennst du den Unterschied zwischen Spiritualität und Esoterik -Lebst du im Einklang mit Allem was ist, handelst du wie du selbst behandelt werden möchtest – Prüfe dich und nutze das Werkzeug der Kurskorrektur.

Ceres, Pallas (im Haus des Stier-Haus des Reichtum) und Jupiter (Haus des Skorpion) entriegeln exponentiellen Wohlstand in der Form wie ihr es individuell definiert – überprüft im voraus eure Art und Genauigkeit der Manifestation um Überraschungen zu vermeiden.

Eine große Prüfung der Stabilität eures Schiffes deutet sich am 13/10 durch die Macht der Planeten Mars, Saturn und Chiron an. Vermehrte körperliche und emotionale  Spannungen zeigen ältere schmerzliche beinahe vergessene Disharmonien auf. Bewusst genutzt schenken die mächtigen Drei jedoch auch große Heilung.

Venus in Waage am 14/10 schenkt für diese Erfahrung  schon wieder neue Dynamik und Kraft und lenkt die Strömungsausrichtung über Arkturus (18/10) Heilungsteams um dann für Neumond 19/10 (MESZ: 21:12:38h) neue Skizzen der Erfahrungsreise zu fertigen.

Körperliche Korrespondenzen von Erbmasse und Natur finden vor allem ihren Ausdruck in Füßen, Beinen, und Knochen/Knochenhaut, Muskeln, Kiefer, Zähne (OK 3- 8, UK 3-8), Trigeminus, endokrine System, Dickdarm, Magen, Galle, Niere, Blase, Haut

Erinnerungen aus den Lebensabschnitten 35 -42 Jahre.

Spirituelle Punkte:

13 – Yin, 14 – Yang (beides LW), 17- Harmonie (BW10) und das Allumfassende Prinzip der Liebe (HW1).

Alles in allem ist der Oktober den harmonischen Beziehungsfeldern zwischen Natur und Archetypus gewidmet, wo sich noch Disharmonien befinden wird noch gerückt, aber sehr viel weicher als in den strammen Wehen des Septembers. Achtsame Aufmerksamkeit und Respektvoller Umgang miteinander, der universellen Natur des LEBEN folgend, lässt den Schöpfungsfunken in Materie wandern/inkarnieren und die Meisteressenz in euch gleichmäßig Schwungvoll zirkulieren.

Bunten Start in den Oktober

J.A.

In eigener Sache: Es liegt mir sehr am Herzen euch zu DANKEn für das Respekt- und Liebevolle Händereichen in den vergangenen Tagen hier in diesem Raum.

Auch möchte ich noch allen Erdlingen die ihr Wiegenfest im Monat September feiern durften nachträglich alles Beste, Schönste, Herrlichste für den nächsten irdischen Jahreszyklus wünschen.

…..und für die entgegengebrachten Wertschätzungen Tausendfache Segnung zurück****

 

 

 

 

 

 

 

 

 

24 Kommentare

  1. Ihr GELIEBTEN,
    …in meinem Umfeld sind wir 5 Drachen. 2 momentan wieder in Programmen steckende, eine erwachende, meine luzid superaktive Tochter und ich…Yin Li, der weiße Drache…während ich Kerstins Kommentar lese, wird sofort mein Drachenanteil spürbar..ich reiße meine Kiefer auf -die jetzt wieder ganz weit aufgehen- und brülle meinen intergalaktischen Urschrei – lautlos in der Konsensrealität….einer meiner multidimensionaler Körper ist Drache…ähnlich wie planetares Bewusstsein…doch noch weiter …riesig umfliege ich im Fluß des Tao das/ein Weltenei….oder schick mich schlank geschmeidig wellend durch Chemtrails und löse sie auf.
    Seit Neumond ist die uralte Traurigkeit weg. Ich kann endlich Yin sein, fließend, weiblich, weich, sanft, zeitlos..Hingabe, Aufsein, Weitsein… und ich merke, dass ich es liebe.
    Es IST etwas von der Menschheit abgefallen, es ist leichter und beweglicher!

    mein plejadischer Anteil ist eine kosmische Katze…wie ein Katzen/Elfen/Koboldmix, hihihi..der hilft mir mit Humor, Kunst, Sinnlichkeit das ganze spielerisch und grinsend anzugehen 😉

    körperlich setzen mir die Spannungen, Druck, etc. nicht mehr zu…mir drückts und schiebts zwar immer noch schwarzes und anderes Zeug überall aus der Haut…über Nacht z.B. wie krasse Schürfwunden oder stranger…aber alles gemäßigter jetzt…
    bin insgesamt komplett entschleunigt und gelassen, mmmmh, das tut sooo gut.
    manche sehen das sich mein Gesicht verändert hat oder dass ich komplett andere Haare habe…morphe schließlich schon fast 3 Jahre in Zeitlupe, vielleicht warens ja deshalb so monströse Schmerzen,hahaha…doch den Level hab ich jetzt hinter mir gelassen :))) wenn ich am Spiegel vorbeigeh ist mir meine Silhouette noch neu..extrem auch am Hals, den kann ich nun fast ganz nach hinten drehen…
    …und die Farben!!! alle so intensiv und wunderschön in der Natur und die Himmelsbilder

    bei Tinnitus hilft CBD-Hanf, das ist der ohne THC, dichtet nicht , macht nicht high, sondern körperlich tiefenentspannt. CBD ist das körpereigene Canabinoid, ist auch in Muttermilch. Bein nem Bekannten half´schon nach 3 Tagen. Auch bei Fibromyalgie…worunter einige von uns hier in der Schulmedizin wohl einsortiert würden…entweder die Blüten, am besten vaporizen oder Öl..

    zieht euch bitte mal Björks neues Werk „The Gate“ rein

    und das hier, Björkdrachin

    euch allen Besserung und das Beste, jeden Tag mehr!
    und eine weite multidimemsionale Umarmung

    Gefällt mir

  2. So vieles kehrt in diesen Tagen zu den Einzelnen zurück –
    altes Wissen, Gaben, Talente …..
    und auch –
    wenn es sein soll und die Zeit reif dafür ist –
    ihr(e) DRACHIN/DRACHE oder die Erinnerung an sie/ihn ….

    Für all‘ jene,
    die jetzt oder schon seit langem
    ihre Drachen-Gefährtin/ihren Drachen-Gefährten
    wieder gefunden/ wieder erinnert haben –

    „ D R A C H E N S C H W E S T E R oder
    G E F Ä H R T I N D U R C H D I E Z E I T …“
    von Kerstin/Kimama (Version Oktober 2017) –
    ~ erste Veröffentlichung Januar 2016 ~

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/10/06-10-2017-drachenschwester-oder-gefacc88hrtin-durch-die-zeit-von-kerstin-kimama-version-oktober-2017.pdf

    ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt mir

  3. Hallo zusammen,

    nun der 6.10. und ich kriege mächtig Input, nachdem ich mir selber endlich eingestanden habe, was WIRKLICH Sache ist. Ich bin auf das Wochenende, besonders auf den Sonntag gespannt, weil ich jemanden wiedersehe, der einem seelisch immer Stützbalken verpasst, obwohl man sie nicht benötigt. Ich spreche von meinem Zweiten Ich! Drachenenergien… Tja, das erklärt warum ich mich näher mit der Drachenmagie beschäftige und ohne mein Drachenschwert um Hals fühl ich mich nackig und schutzlos!

    Krank war ich auch, dicke Erkältung gehabt, die ich aber schnell abschütteln konnte – derzeit macht mir meine Neurodermitis (mir geht eh zu viel unter die Haut…) und meine Allergie zu schaffen, aber sonst ist soweit alles in Butter.

    Sternchen, ja eine fühlbare Wende! Das muss ich dick unterstreichen! Es ändert sich vieles und das im Guten!

    Gefällt mir

  4. Liebe Ina, liebe Heidi, ich danke euch sehr für eure Anteilnahme! Ich habe viele Nüsse zu knacken gehabt mit den Menschen, mit denen ich vom Schicksal zusammengestellt wurde (Ursprungsfamilie, 1. Mann). Alles habe ich gemeistert und loslassen können. Nur das Weggehen meines Sohnes – ohne Aussprache – das krieg` ich nicht auf die Reihe. Da auch immer Ausgleich da ist, haben mir meine Engel einen sehr sehr lieben Menschen vor 15 Jahren `vorgestellt`, der heute mein 2. Ehemann ist. Und auch ein absolut treuer und sanfter Wuffi hat zu uns gefunden. Dankbarkeit!
    Liegt heute eigentlich irgendwas wieder in der Luft? In der Nacht sehr stark geschwitzt und heute am Tage wieder dieses heftige Krankheitsgefühl. Fühlt ihr euch heute auch so sehr schwach?
    Zur Klinik möchte ich noch sagen, dass das eine Psychosom. Klinik ist, von der ich viel gehört habe, weil sie sich kompetent und menschlich kümmern. Mal sehen, ob ich dort einen Platz bekomme. Ja auch wegen der leider mich noch immer quälenden Angstattacken.
    Wir haben`s schwer jetzt. Ich denke an euch alle und Wünsche euch und mir Hoffnung – vllt. ist es ja der Oktober, der eine fühlbare Wende bringt!?
    Sternchen

    Gefällt mir

  5. Hallo ihr Lieben,
    Kiefer- und Gaumenprobleme kenn ich zur Genüge, auh Spannungen am Hinterkopf. Habe fast 3 Jahre damit zu tun gehabt und nun ist zumindest dieser unerträgliche Leidensdruck weg. Vor 3 Jahren gab es einen saftigen Sonnensturm und das war der Tag, wo meine Probleme sehr mysteriös und bedrohlich wurden. Ich bekam unerträgliche Befindlichkeitsstörungen im Bein, lag dann 2 Wochen auf der Couch und auf einmal fingen die anderen Probleme an. Ich konnte wochenlang nicht mal 10 sek. sitzen, sobald ich auf dem Rücken lag haben sich sofort Kiefer, Gaumen und Füsse festgefressen. Schlafen kann ich seitdem nur auf der Seite und muss kunstvoll meinen Kopf und Kiefer stützen. Denke Atlas, Hals und Wirbelsäule sind das Problem, eben sehr verspannt, wobei es immer wieder wechselt und ich es jedoch mit einer guten Physiotherapeutin immer wieder lindern kann. Mir wurde das aus der geistigen Welt so erklärt, dass ich mich zu viel auf die Symptome konzentriert habe, was dazu führte, dass meine Seele diese irreführenden Spannungen abgekommen hat, womit sie nichts anfangen konnte und diese dann wiederum als Symptome in meinen Körper brachte. Und es gab Spannungen, weil meine Energie höher schwingt, wenn ich aber zu viele dualistische Gedanken habe, diese auch zu einem Spannungsfeld führen. Ich konnte dies nicht immer nachvollziehen, aber macnhmal dann schon. Wenn ich mich geärgert habe, Sorgen hatte wurde alles schlimmer, dauert aber ein paar Tage, bis es sich wieder beruhigt hat. Sagt sich natürlich schön als Außenstehender, wenn man so im Leiden ist und Niemand einem helfen kann ist das echt hart. Vielleicht kann der ein oder andere mit ähnlichen Problem sich hier wieder finden. Also immer schön gelassen bleiben so gut es eben geht, viel bewusst atmen, dann lösen sich auch Spannungen. Ich kann hier das holotrope Armen empfehlen, kann man aber nicht so gut allein machen. Durch eine Unterversorgung mit Sauerstoff im Gehirn und eine Mehrversorgung im Körper, woraufhin man die Kontrolle loslässt macht der Körper von allein was er machen will. Da hatte ich schon ganz wilde Zuckungen, mitunter stundenlanges klappern mit den Kiefer.
    Liebe Grüße Beatrice

    Gefällt mir

    1. Liebe Bea, diesen Kreislauf, den Du beschreibst, kenne ich auch: Zu viel Konzentration auf die Symptome – der Körper leidet, meldet an die Seele, diese bewegt sich aber auf einem ganz anderen, höheren Level, versucht die Infos irgendwie zu bearbeiten, es geht nicht, da nicht kompatibel, und so gibt sie die Infos in Form von Symptomen in verstärkter Form an den Körper zurück. Der Körper widerum … (sh.oben). Und man dreht sich immer tiefer in das Leiden hinein. Eine Methode in der Psychologie ist es, `Stopp!!!` zu sagen, wenn man spürt, man ist dabei, auf das Karussell mit den depressiven Gedanken zu springen. Es ist möglich, ganz bewußt eine Gedankenschleife zu unterbrechen. Wie leicht wird das vergessen, wenn man mit Schmerzen oder Seelenpein zu tun hat (ich melde mich verschämt, denn ich gehöre immer wieder dazu). Unsere Realität fängt im Kopf, im Denken an, ja. Das Bewußtsein ist der Meister unseres Da-seins! Das Bewußtsein ist doch die direkte Verbindung zu Gott/Göttin.
      Ganz liebe Grüße sende ich dir! Sternchen

      Gefällt mir

    2. Es liegt was in der Luft, Sternchen, …seit gestern so gegen 21 :30 begann das bei mir und setzt sich heute fort. Mit ziemlichem Druck im Kopfbereich, Ohr, Kiefer, Nebenhöhlen und sehr gebremster Aktvitität…. auch das Sehen strengt mich an, da drückt es auch….!

      Gefällt mir

  6. Heyy ihr lieben , das mit den druckschmerzen was steffi beschreibt habe ich auch. Bei mir zeigt sich das aber vorqllem im kiefer, seitlich am gesicht und hinterkopf. Wer hat auch solche erfahrungen ? L.g mila

    Gefällt mir

  7. Liebe Jada, dein neuer Bericht, den ich wieder mehrfach lesen musste, um ihn zu begreifen, gibt mir in vielfacher Weise Hoffnung! Es scheint heller zu werden! Und dieser Satz von dir –`Heilung im Feld der Emotionen (Erinnerung der Transformationshistorie 2008) des Geistes, und der Beziehungen (ab 2/10) darf geschehen.´ — , wenn er sich in meinem Leben umsetzt? Ganz bald? Dass mein Sohn sich meldet?
    Wir alle hier sind unendlich reicher durch deine Durchgaben aus dem kosmischen Reich! Ich kann dir gar nicht genug DANKE sagen!
    Habe einen lichtvollen Tag! Sternchen

    Gefällt mir

  8. Liebsten Dank liebe Jada, und auch euch allen, fühle mich hier sehr verbunden und verstanden, habe die letzten Nächte immer wieder die Kommentare gelesen, das baut auf.
    Bei mir äußern sich unangenehme Druckschmerzen im Gesicht u Kopf, also am Scheitel, Schläfen an der Nasenwurzel/rücken, Oberkiefer, Gaumen oder auch den Ohren…hat jemand von euch ähnliche Symptome?? Gehört das zu den Aufstiegssymptomen? 😞
    Die Umbrüche in meinem Leben sind derzeit auch so drastisch…erst werde ich am Donnerstag völlig ahnungslos gekündigt, dann ist unser geliebter Hund aus heiterem Himmel und voller Lebendigkeit nach 15 Jahren am Samstag gestorben -heul, wein,schrei das ist nach wie vor so krass- und zur selben Zeit taucht nach 9 Jahren Singledasein, ein Mann in meinem Leben auf? Ich war innerhalb eines Tages erst am glücklichsten und dann mit einem Schlag am traurigsten… Was ist da los?

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen Steffi,

      hast Du schon mal überlegt, dass alles was kommt (passiert) auch immer etwas Gutes im Gepäck hat?…ich denke dabei an Dein Glück und die Trauer.
      Der neue Mann hat Dein Hundi „abgelöst“… und er konnte jetzt gehen, -nach 15 Jahren Treue zu Dir. Wäre das denkbar ?
      Aber ich weiß auch wie Dir zumute ist, so ein Abschied ist fürchterlich.

      Zu den Symptomen kann ich nur sagen: auch die sind vorübergehend, aber sehr unangenehm wenn sie sich zeigen.
      Wir sind alle Weltmeister im abwechslungsreichsten „Was nehme ich mir heute für Befindlichkeiten“ -Spiel geworden, denke ich oft….so lang man so einen liebevollen Austausch wie hier haben kann -danke Jada- kann man alles leichter verkraften.

      Gefällt mir

    2. Danke liebe Ina für deine Nachricht! Ohja, mir gehen natürlich viele solcher Zusammenhänge durch den Kopf… Mit dem Seelenpartner sind die Umstände auch nicht die günstigsten, also abgelöst ist es weniger, ich habe neue Herausforderungen, einfach mal nur so unbeschwert genießen geht leider im Moment nicht, nur so phasenweise sag ich mal. Aber mir wird immer bewußter, dass es um unsere Verbindung zu uns selbst und damit dem göttlichen Ursprung geht und wir jetzt vieles heilen dürfen…
      Es fällt mir nur manchmal schwer zu unterscheiden, wann darf ich es laufen lassen, und wann aktiv handeln…
      Wünsche euch einen wunderschönen Resttag🤗

      Gefällt mir

  9. Das ist wieder spannend, Ihr Lieben. In Jada´s Text, den ich immer mehrmals lesen muss, fiel mir ein Satz auf, der folgendermaßen lautete:

    „…Schenkt Blitzende Korrekteure wo das Abbild des Gedankengutes, der Handlung (vor allem um den Zeitpunkt Nov. 2008) noch Heilung/Transformation brauchen.“

    Vor vielen Jahren habe ich mir angewöhnt im Taschenkalender kurze Notizen zu machen und holte mir das Jahr 2008 aus der Versenkung -seltsamer Weise lag es fast oben auf. Damals war es, dass die Unverträglichkeiten bei mir begannen. Aaaaha ! Das heißt ? Vielleicht kann ich dort den Ursprung, oder Auslöser für diese Störung finden? Und das Erkennen bringt Heilung ? Jada, wieso schreibst Du ausgerechnet vom Nov. 2008 ???…das ist doch wirklich ko(s)misch !!!!! Ich bin fasziniert. Womöglich ist dort der „Knackpunkt“ für viel andere auch vergraben ?

    Eine gute Nacht wünsche ich und sucht mal schön und erzählt davon………:)

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen liebe Ina! Gut, dass Du noch mal auf das von Jada angegebene Datum hinweist: `um Nov. 2008`. Etwas später, Anfang Febr. 2009, brach mein Sohn, mein einziges Kind, den Kontakt zu mir ab. Das lag schon ab dem Herbst 2008 irgendwie in der Luft. Seitdem bin ich eine tieftraurige verwaiste Mutter, die es bis heute nicht verwunden hat. Und ein Symptom nach dem anderen stellte sich ein.
      Liebe Grüße zum `Tag der Deutschen Einheit` (tja …), der ab heute auch der `Tag der Moschee´ ist (???). Ich könnte heulen.
      Sternchen
      PS: Der Tinnitus macht mich total raschelig. Werde versuchen, in einer T.-Klinik einen Platz zu finden.

      Gefällt mir

    2. Oh, Sternchen, na, das ist ja eine ganz tiefgreifende Erfahrung in Deinem Leben, an sowas darf ich gar nicht denken, habe auch nur ein Kind (Sohn).
      Aber damit hast Du den besten Ansatz um etwas zu lösen, das Ohr pfeift ja deshalb immer dringlicher. Überleg Dir das mit „Klinik“ gut!
      Einen wirklichen RAT kann ich Dir nicht geben, denn ich bin ja selber in meinem „2008“ noch nicht wirklich fündig geworden………der einzig markante Punkt war der Tod meiner Mutter im Jahr 07.
      Was war damals der Auslöser ? Was hat meine innere Ordnung so ins Ungleichgewicht gebracht?
      Und noch mehr Fragen, aber keine Lösung………..

      Gefällt mir

    3. Liebes Sternchen,
      hast Du schon einmal über das Familienstellen nachgedacht? Da findest Du ggf. die Antwort, warum Dein Sohn gegangen ist. Das kam mir sofort als Impuls, als ich Deine Zeilen las.
      Alles Liebe
      Heidi

      Gefällt mir

  10. DANKE liebe Jada !

    „Orkane“ im Innen und im Außen,
    individuell und kollektiv,
    tiefste/höchste Prozesse,
    welche – nach wie vor – ein hohes Maß an
    Hingabe, Glaube, Mut und Vertrauen ein-,erfordern …

    Ein immer wieder genau zu erfühlender
    und sehr filigraner Wechsel,
    zwischen Stille, Ruhe, Innehalten
    und dann wieder – die so wichtige –
    B E W E G U N G, Aktion, Handlung, Tat, Umsetzung ….

    Auch wenn sich die Zeit im altbekannten Sinne
    längst aufgelöst hat,
    ist es für viele dennoch eine – zumindest gefühlt –
    recht lange und fordernde, finale Geburts-Phase …

    Fokus auf den Jetzt-Moment, auf das SEIN im Wandel,
    auf die Liebe,
    Fokus auf das „Licht am Ende des Tunnels“ ….

    „ D E R S T U R M ….“ von Kerstin/Kimama (Version Oktober 2017)

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/10/01-10-2017-der-sturm-von-kerstin-kimama-version-oktober-2017.pdf

    Guten Start in diesen Oktober (10.Monat : 1+0=1) 2017 !

    ⭐ Kerstin/Kimama

    Gefällt 1 Person

  11. Liebe Jada,

    wieder sehnsüchtig erwartet lese ich Deinen neuesten Eintrag und bedanke mich aller, aller herzlichst dafür.
    Besonders gut zu lesen ist, dass die septemberliche Wehen-Tortur etwas „weicher“ wird….hahaa…bin ja inzwischen für die kleinsten Erleichterungen sowas von glücklich.

    Ganz liebe Grüße , auch an die anderen achtsamen und liebevollen „Händereicher“ hier

    Ina

    Gefällt mir

  12. Guten Morgen an alle!
    Nach dem kräftezehrenden Wochenende schaue ich heute morgen aus dem Fenster und sehe einen wunderschönen vollständigen Regenbogen – ganz deutlich im Licht der aufgehenden Sonne! (ohne Regen oder erhöhter Luftfeuchtigkeit)
    Leider hat sich der Regenbogen nach ein paar Minuten vor meinen Augen wieder aufgelöst. Allerdings hab ich ihn noch im Bewusstsein und nehme ihn mit in den Tag!
    Ich wünsche euch allen solch ein Leuchtfeuer!
    Herzliche Grüße

    Gefällt mir

    1. Liebe Sunshine

      Wahrscheinlich war er auch 🌈 nur für dich gedacht (gemacht) und ist verschwunden als er seinen Zweck erfüllt hatte, nämlich dir eine Freude zu machen.

      Ich liebe solche Botschaften und Zeichen.

      Liebe grüße Yvonne

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s