Shift update 18 -30/11

 

Der magische Prozess der Höheren Ordnung sprengt am 18/11 die Kapsel/umhüllende Schale des goldenen Kristallsamen nun vollständig auf.

Ihr seid im 84. Tag (17/11) der Ontogenese und nur noch heute befindet sich die Saat eures ICH BIN in der  Hypogäischen Keimung (unterirdisch) doch schon morgen wird die perinatale Matrix (durchlaufenen Erfahrungen während eures ständigen Geburtsvorgangs) verlassen, wandelt aus der tiefen der noch verborgenen Materie an die Oberfläche zur Epigäischen Keimung (oberirdisch).

Es encodiert ab morgen(18/11 und 85. Tag der Urbewusstseins Wahrheitskeimung in materialisierter Form) ein neuer 30 jähriger übergeordneter Zyklus ( mit dem Inhalt vieler, vieler kleinerer Zyklen), überwacht und geprüft durch die heilige Kongregation der Schöpfung – nur einem dienlich die Einheit und Ganzheit der Schöpfung in das alltägliche Bewusstsein der Saat zu transferieren.

Die Kongregation hatte hierzu in den letzten zwei Wochen für jedes Wesen ein Mitschöpfungsprogramm laufen. Prüfte die Charakteristik des eigenen Urtrauens, der eigenen Erinnerung im Jetzt. Eine für viele schon längst verloren gegangene Gelegenheit konnte so wiedererwachen.

Die Erfahrungen der letzten Tage war für viele keineswegs einfach -ist es dennoch so, das sich im Ablauf dieses unerwarteten Sonderdatentransfers ein glitzerndes Geschenk entpuppt – Erweiterung des bisherigen Bewusstseinszustandes in eine neue, noch höhere unbekannte Sphäre der Charakteristik des Universums.

Prüfungen, Herausforderungen, Lektionen sind ein grandioses Material, welche Entscheidungen herbeiführen auf dem Weg zur Erkenntnis wer IHR wirklich SEID. Ihre Anreicherungen  mit Elektronen (negativ geladenes Elementarteilchen, entsandt durch die Schöpfungsquelle selbst) haben die Aufgabe den SPIN/ „Grippevirus „aktiv zu schalten – solch eine Klärung/Entleerung geschieht niemals zufällig ist immer durch Drehimpuls mit dem zugehörigen magnetischen Impuls (Gyromagnetisches oder Magnetogyrisches Verhältnis) initiiert.

Physisch (Räume der Galaxien, Körper der Planeten, Formen der Wesen) und Anti Physisch(Schöpfungsquelle, Schöpfungsbewusstsein, Bewusstsein der Galaxien), Materie und Antimaterie vereinen zur  Einweihung der Rasse der Humanoiden hin zum Galaktischen Humanoiden.

Daraus ergeben sich im Hintergrund schnelle Verschiebungen der Realitäten und so tief wie diese sind, kann es im irdischen Tagesbewusstsein dazu führen das die Zeichen nicht erkannt werden.

Eine ganze Reihe der Veränderung hat das kalendarische Jahr des Planeten bisher begleitet, welche durch die langsam wandernden Planeten/Organismen eurer Galaxie, eurer Systemstruktur als Besonderheit im Ausmaß angesehen werden kann (letztes Ereignis 2012) und doch eine reißende Ereignisflut im Tagesbewusstsein/Oberfläche eures Planeten in Gang setzte.

Viele Ereignisse des 1er Jahres scheinen daher schon oft so als lägen sie eine lange Periode zurück. Dem ist aber gar nicht so, sie geschehen immer JETZT.

Ihr seid angekommen in der Realität eurer Wirklichkeit arbeitet nur noch mit Thematiken die diese Inkarnation und ihre Interaktion mit allem was ist betreffen.

Nichts und niemand trägt noch Schuld an Historie- Ganzheit ist Jetzt– gerecht und Großzügig, entlädt ein Vibrationsfüllhorn voller Diamant Goldenen Sternenstaub des ALL LEBENS (geordnete Wachstumsstruktur des universellen Lebens).

Wenn die Schöpfung zum Square Dance ruft, positioniert sich die Himmelsbühne neu und bläst mit seinem roten feurigem Ton auf die Bühne zu neuen kristallinen Oktaven des Lichts, die Kraft des Universums weht den Transformationsatem zu allem was ist.

Wahrnehmung und Erfahrung verschmilzt, katalysiert Manifestation und entzündet ein Hyperluminales Feuerwerk der neuen Möglichkeiten welche durch das Höhere Selbst in euch noch intensiver zu vibrieren beginnt.

Das Heilige Feuer gleicht damit immer und immer wieder in allen lebendigen Feststofflichkeiten die Lebensursprungskraft/Kundalini an, vereint Ida und Pingala, männlich und weibliche Ströme um Zellerinnerung (jeder Körper hat diese bestimmte Art von Bewusstsein) an die Einheit der Schöpfung, die Allverbundenheit, die Schönheit des Kreises des ewiglichen Lebens zu erkennen.

Dieser magische Prozess dehnt die Qualitäten des Bewusstseins der  Allumfassenden Liebe – Integrität, Loyalität, Harmonie – der Wahrheit des Herzens aus.

Auf Zellebene verschiebt sich die Matrix des Zellkerns, das innere des Mitochondriums, die Zwischenzellsubstanz und das Perlmutt (Kristallisation der Stützstruktur- durch unterschiedliche Wellenlängen des Schöpfungslichtes). Dieser Prozess ist es der eine große Menge an Ausdruck der organischen Befindlichkeiten an die Oberfläche eurer Wahrnehmung befördert.

Die Aufstellung des Square Dance ist seit Anbeginn für Jetzt festgelegt- setzt mit diesem Neumond einen Marker- hat Terra eine seltene, aber dafür umso imposantere Begleiterin Namens Sedna zur Seite gestellt.

Die entsendete Zellerinnerung ihrerseits an die Präborealperiode eures Planeten ( vor etwa 11. 200 Jahren) des Holozäns (gegenwärtiger Zeitabschnitt der Erdgeschichte). Damals- wie heute- zu dieser Periode,  gab es schon einen etwa 11.000 Jahre anhaltenden Klimawandel, die Temperaturen und Meerespegel stiegen und ist daher auch von fundamentaler Bedeutung in der Entwicklung der Menschheit/Kulturen (Plattentektonik, Wetterextreme, Artensterben) gewesen – ein Hinweis  auf die Zellspeicherung? Ein Hinweis Achtsamkeit an oberste Stelle im Umgang mit unserem Mutterorganismus zu üben, spätestens JETZT das lange reden zu beenden und endlich in die Handlung zu gehen? Ein Hinweis das sich Terra’s auseinandergedriftete Puzzleteilchen auf den Weg machen zu einem Ganzen zu vereinen?

Zur Erinnerung- findet sich hier schon eine unglaubliche Synchronität im Materialisiertem Ausdruck – beachten wir das globale Zusammentreffen am Klimagipfel vergangene Woche.

Erklärung: Die kleine Transneptunische Planetin erwarb ihren Namen von den Ältesten der Inuit deren Meeresgöttin Sedna, sie wandert in einer sehr langen (etwa 11.770 jährigen) Umlaufbahn am Rande der Oortschen Wolke (etwa mit der dreifachen Entfernung des Neptun 13,5 Milliarden Jahre) weshalb man sie erst 2003 entdeckte. Lange vorher war sie schon in den Überlieferungen der Ältesten und wurde von jenen dem Meer/Wasser zugeteilt, das Elixier allen Lebens der Fruchtbarkeit dieses Planeten, aber auch der magischen Alchemie und Wiedergeburt des Neptun und Pluto. Terra am nächsten wird sie erst September 2076 sein.

Auch Uranus tanzt, strömt Echtheit, lässt die Masken in jedem fallen zeigt Schönheit und innere Schatten auf, ermächtigt ohne einer Emotion des Verlustes wenn das ICH BIN nach außen wandert WAHRHAFT zu sein.

Der Neumond arbeitet mit Kulminationsenergie/Geburtsenergie,  letzte Chance in diesem 1er Jahr, nutzt das Trigon Neumond/Chiron und arbeitet an der Somatogenese und somatoformen Störungen (körperliche Heilung/Regenration auch ohne organischer Störung). Es wird tiefgründig und persönlich und zeigt euch das Spiegelbild des diesjährigen Mai Vollmondes (im Haus des Skorpions) auf (was war hier von Bedeutung  deiner persönlichen Reise).

Das Haus des Skorpions lädt ein, den vielfachen Tod und die vielfache Wiedergeburt dieses Zyklus anzusehen, zu erkennen, mit jedem Mal wenn ihr die vielen Schichten eures Sein ab- und freilegt geht ihr noch schöner, strahlender gestärkter kraftvoller hervor.

Er ist erreicht der Zenit- mit diesem Neumond-  auf der langen Reise des ICH BIN  und läutet damit eine neue Periode von etwas ganz, ganz besonders großem ein.

Wofür brennt euer Seelenfeuer, schenkt in diesen Stunden dieser Frage viel Aufmerksamkeit und encodiert Jupiters Unterstützungsströme im Haus des Skorpion für das vor euch liegende zweier Jahr.

Auch Venus und Neptun’s Vibrationen sind in diesem Reigen wohlwollend. So ereignen sich ab diesem Zeitpunkt für viele von euch endlich strahlend funkelnde Möglichkeiten das Ziel der Träume endlich zu verwirklichen – Träume sind  Nahrung für Manifestation jeder Evolutionären Bewegung.

Mars und Pluto sind die Herrscher dieses Mondes – und ein Teil des Mars/Uranus/Pluto T-Quadrats welches mit 16/11 begann und am 5/12 endet (Zenit 24/11) – deuten eine  akute Spannung am Macht Parkett der sich immer weiter abgrenzenden Räume der weltlichen Regierungen an. Damit projiziert sich stetig erweiternde angestaute Wut auf das Gegenüber und  löst in der Masse der Menschheit jegliche Restbestände von Glauben an deren Systeme,    am 19/11 besteht daher ein großes Gefahrenpotenzial.

Am 21/11 wandert die Sonne in das Haus des Schütze- es entfaltet  erste Entspannung in diesem  so großartigen Transformationsmonat. Positive Transformationsenergien lassen Befindlichkeiten anders fühlen, haben mehr Leichtigkeit und Freude im Gepäck. Parallel pulsieren schon die ersten Partikelchen des grandios gesteigerten Einheitstriebes

– CHRISTUSBEWUSSTSEIN –  flutet die kristallinen Datenbahnen, intensiviert die Verbindung magnetisch ab dem 22/11 – das  bewusste Selbst, die geordnete Wachstumsstruktur katalysiert abermals das Licht in dein bewusstes Selbst.

Der Beginn einer neuen Zwischenschicht auf Zellebene samt ihren Erinnerungen zu arbeiten.

Rhythmische Balance kristalliner  Ströme bringt tiefe angemessene Ruhe in die Beziehungsebenen. Der neue Archetyp wird hier erstaunlich kreativ und beendet so herausfordernde Emotionen.

Das Fenster des 27/11 öffnet sich zur Heilung von kosmischen Verbindungen und Partnerschaften – Skorpion/Venus und Chiron lassen hier die Trauer des “ physisch getrennt sein“ überwinden und verbessert ab dem 28/11( in Zusammenarbeit mit dem Schöpfungsboten Merkur und dem Wächter der Zeit/Saturn) die Kommunikation/Anbindung und Interaktion.

Ganz nebenbei, entfernen sich mit dem Gipfel  der Uranus/Pallas/Mars/ Juno Verbindung (seit  16/11 aktiv) Kindheitsschrammen dieser Inkarnation. Treten an die Oberfläche, blättern nun endgültig den Schorf  ab.  Jedes inkarnierte Wesen wandert alsdann in  neue UNBEKANNTE Höhen der BEWUSSTSEINSPHÄRE seines individuellen ICH*s.  Der „Check-In“ öffnet sein Terminal- die laaaange Treppe des unbewussten Denkens, sie ist nun bezwungen.

Es beginnt die körperliche Vereinigung des feinstofflichen Energiezentrums (umhüllt das elfte Chakra und die gesamte Feststofflichkeit) mit dem physischen Körper (klare irisierende Perlmuttfarbene Aquarellartige Farbströme werden hier sehr wahrscheinlich mit euch interagieren).

Aus den Himmlischen Gefilden – den Reichen der  Engel- unterstützt und lenkt Mihael bis zum 23/11 großzügig harmonische Ströme der Schöpfung in eure Körperlichen Gefäße, ab dem 23 – 27 stärkt dann Vehuel’s Anwesenheit die Kommunikationsfähigkeit, justiert hierbei die Ausrichtung der persönlichen Koordinaten, Daniel lädt in das Bad der Barmherzigkeit ab dem 28/11 (bis 2/12)und Adnachiel encodiert Unabhängigkeit

***die Freiheit ist JETZT zu sein wer du BIST in WIRKLICHKEIT***

Körperliche Korrespondenz: in Handflächen, Knie, Ellbogen, Organe, Pankreassystem – Verdauungsorgane (Laxan ähnliche Wirkung), Magen, Leber, Milz, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Teile des Nierensystems, Lendenwirbel(Kundalini) teile der Haut, Muskel und Bindegewebe, Baugerüst(WS) ,Schilddrüse, Kehlkopf, Mund und auditives System, Lymphsystem, Brustwirbel (alles nicht mehr dienliche von außen zugetragen wird sofort transformiert- äußert sich durch plötzlich starken Husten und Absonderung während den Kommunikationen).

Spirituelle Punkte: 16 – Gleichgewicht der Einheit/Verbindung/Gemeinsamkeit (BW 11), 15 – Gleichgewicht der Polaritäten (BW 12) und 1- das übergeordnete PRINZIP DER ALLUMFASSENDEN LIEBE (HW1).

Erinnerungsfaktoren aus den Lebensalter 2,5- 4,5 J., 6,5 – 8,5J. und 42 – 57J.

 

Allen Crew Mitgliedern ein beschwingtes, kraftvolles, glückseliges, liebevolles, achtsames, beflügeltes miteinander im Square Dance Event

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

112 Kommentare

  1. Liebe Marona,

    stelle doch Deine interessante Frage in das heute , am 27., neu erschienene Update ein.
    Da tummeln sich jetzt alle anderen und vielleicht hat jemand dazu etwas zu sagen. Ich höre immer wieder von plötzlich verschwundenen Menschen und kann mir alles Mögliche vorstellen , es geschehen so viel Abartigkeiten.

    Liebe Grüße

    Ina.

    Gefällt mir

  2. Hab‘ mal ne Frage in die Runde: Weiss Jemand etwas über diese mysteriösen Fälle,wo Menschen plötzlich verschwinden und dann ohne jegliches Erinnerungsvermögen und total entkräftet , an einem andern Ort wieder auftauchen? Hörte ich bisher vorallem aus Amerika.Doch jetzt ist das hier in der Schweiz zum zweiten Mal passiert.(Au-pair Lucia im August und jetzt am 22.Nov. ne 18jährige Gymnasiastin Claire K.) In der Presse wird es einfach als ungelöste Fälle abgehakt und man hört nichts mehr davon. Was geht hier ab? Sind das Unfälle..wird etwa mit Raum-Zeit -Techniken experimentiert und diese Pechvögel waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort oder sind das bewusste und gezielte Experimente oder Entführungen? Man kann mit Niemandem drüber reden..die Meisten machen sich null Gedanken drum. Schon das finde ich sehr seltsam.

    Gefällt mir

    1. Hallo marona,

      mit mir kann man darüber reden, da mich solche Themen sehr interessieren, zumal ich selbst schon äußerst merkwürdige Erlebnisse hatte.

      Ich nehme an, Du meinst die von David Paulides recherchierten Missing-411-Fälle. Lucia und Claire könnte womöglich ähnliches Schicksal widerfahren sein.

      Seit Jahrzehnten gibt es vor der breiten Öffentlichkeit verborgen gehaltene Techniken, die solche Welchsel in andere Daseinsebenen ermöglichen. Die Missing-411-Fälle beginnen aber schon im Jahr 1800. Sollten diese Fälle wirklich menschengemacht sein, dann aber nur unter Zuhilfenahme einer Zeitmaschine. Bloß was soll damit bezweckt werden? Vielleicht Untersuchungen, wie gesund die Menschen damals waren im Vergleich zu heute? Dafür gäbe es aber andere Möglichkeiten als sie sich ihre Fußsohlen ablaufen und zu Tode erschöpfen lassen. Irgendwie ist das nicht recht stimmig.

      Raum-Zeit-Anomalien scheiden für mich aus, denn warum verschwinden nur Menschen und keine Bäume, Felsbrocken, Autos oder es tun sich Löcher im Boden auf? Warum liegt die Kleidung fein säuberlich zusammengefaltet neben den Körpern? Offenbar steckt da ein Plan dahinter, eine Absicht.

      Bei Wechseln in eine parallele Dimension kommen die Menschen meist wohlbehalten wieder zurück und haben auch noch ihr volles Erinnerungsvermögen.

      Unfälle oder sich verlaufen scheiden für mich auch aus, denn wie kommt z.B. ein zweijähriger Junge alleine auf einen hohen Berggipfel, der nur mit Bergsteigerausrüstung zu erklimmen ist?

      Kleine, graue Männchen kommen auch nicht in Frage, denn diese sind nur an medizinischen Eingriffen interessiert.

      Was bleibt noch übrig?
      Ich tippe auf niederfrequente, parasitäre Entitäten von woher auch immer, die es auf die menschliche Lebensenergie abgesehen haben könnten. Sie verfügen über Technik oder psychokinetische Fähigkeiten, um sich unserer Wahrnehmung komplett zu entziehen und ihre Opfer blitzschnell wegzubeamen. Während ihrer Abduktion halten sich die Entführten wahrscheinlich immer noch im Bereich der Erdoberfläche auf, denn in manchen Fällen riefen die Entführten (oder die Entführer?) mit ihren Handys Verwandte an, welche u.a. seltsame Geräusche hörten (Knurren, Röcheln, Stöhnen).

      LG
      Niemand

      Gefällt mir

  3. Ihr Lieben alle,
    nach einem anstrengenden Sonntag (just die Schwester zu der ich seit 10 Jahren aus Schutz für mich auch keinen physischen Kontakt hatte hat sich heute in desaströser Verfassung hilfesuchend an mich gewendet), muss ich gleich in die Stille abtauchen, sonst nimmt das heute kein gutes Ende mit mir.
    Gründlich mein Energiefeld durchputzen, neu ausrichten und zurecht ruckeln ist jetzt angesagt.
    Liebe Hilke, danke für deine lieben Wünsche. Du hast es richtig geahnt, meine Tochter ist 15 Jahre alt. Ich bin jetzt 51 und nun auch aus dem Alter dem Leben noch Leben abtrotzen zu können heraus. Wie gerne hätte ich noch mehr Kinder gehabt, aber das war so nicht für mich vorgesehen und mittlerweile kann ich auch fühlen, dass es richtig so war. Mein Mädchen kam -wie ich schon STERNschnuppe am letzten Wochenende schrieb – tief LEUCHTEND auf diese Welt und IST Liebe und Mitgefühl.
    Obwohl sie von Beginn an von uns ERKANNT wurde, hat sie ihr Leuchten scheinbar verloren, sozusagen für sich selbst und sucht ihren Weg durch Kummer und Ängste und kann auch noch oft nicht ihre extreme Empathie und Hochsensibilität handhaben.
    Sie ist ein echter, auch äußerlich ätherischer kristalliner Engel und hat so viel Segen in unser Leben gebracht.
    Liebe Bea, wie gut, dass du von Sternchen berichtet hast, ich hab sie -wie Ina- auch schon vermisst. Möge die Reha ein echter Segen sein!
    An Yin hatte ich in den letzten Tagen auch schon gedacht und ihre Leichtigkeit vermisst.
    Also schließe ich mich Wolke an und bitte um ein Zeichen, wenn du Lust dazu haben solltest, liebe Yin!

    Der ganzen Mannschaft hier auf diesem Mutterschiff wünsche ich einen gemütlichen Sonntagabend und ich sende meine herzlichsten Grüße
    Sabine

    Gefällt mir

  4. Wo steckt eigentlich Yin?????…….Ich vermisse ihre Botschaften über körperliche Veränderungen und Gespräche mit Pflanzen..Bist du schon vollends in der 5 Dimension angekommen ????Dann schick uns ein ZEICHEN!!!

    Gefällt mir

  5. Eine von euch hat sich nach Sternchen erkundigt. Liebe Grüße von ihr, sie ist gerade in einer länger geplanten REHA, um den Kopf von unterm Arm wieder auf den Hals zu kriegen 😉 (Letzeres Zitat von ihr). Sie ist bestimmt bald wieder hier im Blog dabei.
    Schönen Sonntag noch Bea

    Gefällt mir

    1. Danke liebe Bea, ich war die, die Sternchen „sichtbar“ vermisste, die anderen waren nur durch Freudentränen an anderer Stelle etwas abgelenkt ;).
      Dann hoffe ich, dass Sternchen den Kopf und ihren Humor nach der Reha wieder
      in richtiger Position trägt ( wie es klingt, fehlt es -gottseidank- beim Humor ja an nix!) ,sag ihr bitte herzliche Grüße von mir und Dir nochmal danke fürs aufmerksame lesen und auch einen schönen Sonntag, hier freute ich mich schon über die ersten Schneegestöber…..

      Ina

      Gefällt mir

    1. Danke Sigurd, ich habe es auch schon entdeckt….ein regelrechter Vorhang an Impulsen, …kein Wunder, dass sich mein Kopf so anfühlt wie er sich anfühlt…;).

      Beim Autofahren den Vorhang zu lupfen war nötig, aber schwierig. Mir fiel nur wieder auf, wie unterschiedlich Menschen drauf waren. In einem Laden direkt pampig und genervt, im Bioladen alles fröhlich und fidel….bin froh wieder daheim zu sein.

      Ganz liebe Grüße rundum

      Ina

      Gefällt mir

    2. Oh ja Sigurd und Ina…… das stimmt.Seit späten Nachmittag ist es echt ein wenig orkanisch.Vor allem Kopf und Magen ….Habe gerade zwei Stunden im Dunklen Laub geharkt…Meine Kinder wollten schon wissen ob alles klar wäre???!aber in der kalten eisigen Luft fühlte ich mich endlich wohl.

      Gefällt mir

    3. Hihi, liebe Wolke, gute Idee mit dem Laubharken, ich habe stattdessen dauernd den Kopf zum Fenster hinaus gestreckt, das tat auch schon gut. Leider gab´s noch keinen Schnee zu schippen, das mache ich nachts auch gerne, …gibt so eine stille und friedliche Stimmung nur mit der Hausbeleuchtung.

      Liebe Hilke, danke für das wunderbare Lied mit dem kleinen Nils Vandeven, sehr berührend.

      Eine gute Nacht für Euch alle

      Ina

      Gefällt mir

    4. Liebe Wolke, das kann ich mir richtig gut vorstellen und bei der Reaktion deiner Kinder mußt ich lachen.
      Die Luft riecht geradezu nach Eiskristallen, der Himmel ist sternCHEN-SCHNUPPEnDiamantklar.
      Mein Kopf hat heut sehr geschmerzt u. auf dem Balkon froren die Schmerzen ein. Jetzt sind se wech.
      Alles Liebe dir und Ina ❤ beim Harken, Schippen und Kopfrausstrecken

      Gefällt mir

  6. DIE ENGEL SAGEN :

    Bleibe fest in deinem Glauben verankert
    und halte die
    V E R B I N D U N G M I T D E I N E R S E E L E ,
    mit den Engeln, mit den Meistern
    und mit dem Göttlichen aufrecht …

    Durch die schöpfende Quelle und durch
    deine positiven Gedanken und Intentionen
    wird dir die Erfüllung deiner Visionen und Wünsche zuteil.
    Fühle D A N K B A R K E I T
    tief in deinem Herzen ….

    Vertraue auf deine Fähigkeit das/dein W E R K zu vollenden,
    du bist ein göttlicher Überbringer
    H E I L E N D E N L I C H T E S –
    übergib alle Selbstzweifel der Quelle ….

    Die aktuellen

    L I C H T – I M P U L S E ! …
    „ D I E F L Ü G E L D E R S E E L E …. “
    von Kerstin Kimama – empfangen am 25. November 2017

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/11/25-11-2017-licht-impulse-die-flucc88gel-der-seele-von-kerstin-kimama.pdf

    Im Land der „Regenbogen-Krieger“
    gibt es nur „ DEMUTSVOLLER SIEGER “,
    gibt es nur LIEBE , FREIHEIT , LICHT ,
    darum verzage niemals nicht,
    die Morgendämmerung anbricht ….

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kerstin,

      beim Lesen deines Gedichtes rollten die Tränen und das erste Mal in meinem Leben spürte ich dieses Gefühl in meiner Mitte, überhaupt ein Gefühl in meiner Mitte …

      Ich kann kaum beschreiben, wie sehr deine Worte mich wie Balsam behutsam und liebevoll eingehüllt haben beim Lesen und ein weiteres Stück Heilung schenkten.

      Wie du uns alle mit deinen Worten in Liebe hüllst und uns Liebe und Kraft für unseren Weg schenkst, da kann ich nur demutsvoll DANKE sagen, liebe Kerstin. DANKE, dass du all diese und eine Erfahrungen mit uns allen teilst.

      Ich glaube, wir alle hier verzagen nicht, denn wir alles hier schenken uns gegenseitig soviel Liebe und Kraft, um immer weiter zu gehen, der Morgendämmerung entgegen …

      Ich wünsche dir morgen eine wunderschöne Morgendämmerung mit einem wunderschönen rosafarbenen Sonnenaufgang …

      Heidi

      Gefällt 1 Person

    2. Liebe Heidi,
      das müssen sehr heilsame Tränen gewesen sein !

      Ich sehe dich/deine Gestalt …
      vollkommen weiß – durch und durch,
      umgeben von einer klaren, leuchtenden, blauen Sphäre …

      Sehr schön, sehr pur und rein, sehr kraftvoll …

      Wünsche dir einen guten Start in die letzte November-Woche … Kuschelsocken und Wollmütze nicht vergessen 😉 …

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

  7. Gestern abend hatte ich noch eine längere Kommunikation mit meinem inneren Kind, angeregt durhc eure Komments (v.a.Sternschnuppe + Sabine) u. ein Channeling.
    Es war verblüffend für mich, auch wußte ich nicht mehr, wer nun Kind u. wer innere Mutter war. Es wurde zu einem. Bei allem was ich auch als Mutter meinem Kind sagte, hatte ich anfangs die Befürchtung, daß es das nicht aushalten könne, doch es erwies sich wieder mal, daß Kinder viel besser mit der Wahrheit sein können als ich dachte. Kinder scheren sich nicht um eine Regel o.ä.., wenn se wütend sind, dann sind se ganz Wut, mit Haut u. Haar. Wenn sie sich ausgedrückt haben u. ihnen hingehört wurde, sind se vollkommen entspannt, sie sind gute Hinhörer + haben nicht das geringste Problem mit einer Wahrheit. Hauptsache, sie fühlen sich gesehen + ernst genommen.
    Derzeit lese ich „zufällig“ ein Doku-Buch über die Heilungsschritte verhaltensauffälliger Kinder. Die Therapie heißt Liebe u. sein lassen wer sie sind. Als ich vor Jahren einige Monate, bis zum Ende meiner Kü-frist in der Ki-Jugend Psychiatrie unserer Klinik (ich hatte nach 17 Jahren gekündigt) arbeiten durfte, als zusätzliche Kraft wie es mein Wunsch war, da sagte mir meine innere Stimme ganz deutlich worum es hier ging: „Zeige den Kindern, daß sie gut + richtig sind wie sie sind“ und das tat ich nur allzu gerne! Einen Jungen, 10 J., ließ ich im Turnraum einen Sandsack „bearbeiten“, er hatte nicht umsonst Bluthochdruck…, der ganze Druck der auf ihm lastete, mußte ja irgendwie raus. Stattdessen bekam er BetaBlocker. Doch hier u. beim Spielen u. Wandern gab es eine alternative Druckentlastung, bis er irgendwann lernen kann wie er das auch allein in die Drehung bringt. Sein Körper wird es ihm danken.
    Hier habe ich ebenso „zufällig“ gerade noch was gefunden, ich widme es allen Kindern + inneren Kindern:

    Guts Nächtle ❤

    Gefällt mir

    1. Guten Morgen Hilke,
      ich habe mir erlaubt, bis jetzt im Bett zu bleiben und finde nach dem Aufstehen ein leeres Haus vor …. und deine Zeilen nebst dem Lied.
      Ich hab ˋs gerade angehört und nun laufen die Tränen …..
      Das hast du aber gut „zufällig“ gefunden!
      Ich hab viele Jahre in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie gearbeitet und wir „verlorenen Kinder“ haben uns immer sofort ERKANNT. Es war eine wunderschöne Zeit …..
      Es ist schön, von deiner inneren Kommunikation mit deinem inneren Kind zu lesen.
      Wir können uns nun endlich selbst BEMUTTERN und schenken uns diese mütterliche Liebe auch hier in diesem Raum! Wie heilsam ……
      Danke für dein Teilen!
      Hab einen wunderschönen Tag und fühl dich herzlich gegrüßt
      Sabine

      PS: ich habe gestern kurz nach dem Buch „Reise nach Hause“ im Netz recherchiert. Meinst du das Kryon-Buch von Lee Carrol? Etwas anderes habe ich auf die Schnelle nicht gefunden und es interessiert mich schon, es zu lesen.

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine, ich war auch lang im Bett heut 🙂
      Viele Jahre hast du dort gearbeitet? Wow. Ich war eigentlich Intensivfachschwester für Erwachsene, bin in der KiJu bereits sehr erschöpft gewesen, für mich war die Arbeit dort auch sehr schön, da diese Kinder noch so offen waren u. begeisterungsfähig. Und ich kam wieder zum Spielen! Diese Zeit war ein Segen für mich.
      Ja, das Buch von Lee Carroll/ Kryon, es ist mein Heiligtum hier in meinem Regal. Ich liebe es.
      Dir einen wunderschönen Abend ❤

      Gefällt mir

    3. Liebe Hilke!
      Schon wieder Tränen…wegen dir…es kommen glitzernde Diamanten aus meinen Augen..ich schenk sie dir!!
      Ich bin so voll von Diamantenem Licht das ich überquill 💎..um keinen Stau zu erzeugen..muss es rausfließen
      Heute Nacht fand eine mächtige Verschiebung statt..und zwar in die richtige Richtung!!!!
      Land unter…das HEILIGE WASSER (das Bewusstsein, die Liebe und die Weiblichkeit) fluten die Erde, die Körper, die Welten…haltet nichts zurück..laßt es laufen!!!!!! ..die Bäche, die Ströme, die Meere…

      ICH LEUCHTE EUCH!!!

      ..auch stellvertretend für die NEUEN KINDER die noch nicht können..

      STERNschnuppe

      Gefällt mir

    4. Ein NEUES KIND, dass sein eigenes LEUCHTEN nicht wahrhaben kann, kam soeben nach Hause und fand mich in Tränen am Küchentisch.
      Ich habe meinem Mädchen das Lied vorgespielt und sofort flossen Tränen …..
      So können wir unsere Tränen, unsere diamentenen Tränenströme in einen OZEAN zusammen fließen lassen und diese HEILIGEN WASSER (wie wunderschön, liebe Sternschnuppe) fluten UNS und ALLES, WAS IST , so dass wir wieder LEUCHTEN wie vom ANBEGINN unserer Zeit ……..

      Gefällt mir

    5. Liebe Hilke,

      also das Lied, besser gesagt dieses Kind sind unglaublich klasse !!!

      Diese Botschaft die er vermittelt – wow !
      so eine reife Seele in einem noch jungen Körper – das sind wohl die Neuen Kinder !

      Vielen Dank für dieses Geschenk !!!

      Euch Allen einen angenehmen Abend und eine erholsame Nacht !
      Karin

      Gefällt mir

    6. Liebe Sabine und Karin,
      ich wünsche euch und euren Kindern von Herzen alles Liebe, den leiblichen und den inneren, den alten 🙂 und den neuen Kindern.
      Sabine, ich weiß nicht wie jung deine Tochter ist, hier im Haus wohnt ein s.g. Kristallkind, sie ist 20 und vollkommen von ihrem Studium vereinnahmt, lächelt über den „Spleen“ ihrer Mutter (meiner Nachbarin). Doch vlt. muß das genau so sein, um daß sie ihren eigenen Platz findet. Deine Tochter ist jünger oder? Wie schön, daß sie mit ihrer Mutter so sein kann u. sich dabei geborgen fühlt!
      Ich habe das Thema leibl. Kinder „geschickt“ umgangen, ich wollte auf gar keinen Fall eigene. Nun ist die Biologie auch diesbezgl. meine Freundin 🙂
      Gute Nacht mit dem schönen Betthupferl von Kerstin (wenn ich das so nennen darf)

      Gefällt mir

    7. Kleines update, nur so für mich 🙂 : Heute morgen hüpfte nach langer Zeit mal wieder eine Meise auf unserm Balkon fröhlich rum u. futterte was sie fand. Sie war noch sehr jung. Laut meinem Krafttierbuch steht die Meise für das innere Kind…

      Gefällt mir

    8. Liebe Hilke,

      vor mich hinschmunzelnd sag ich Dir “ nicht nur Du hast ne Meise „… ;).

      Dieses schöne Thema hatten wir vor einiger Zeit hier schonmal und da ist mir die Bedeutung der Meise erst klar geworden. DESHALB, erkannte ich damals, habe ich seit Jahren so viele von ihnen – fast die gesamte heimische Population tummelt sich bei mir. Jetzt sind sie mir noch um einiges mehr willkommen als eh schon.

      https://www.rapunzellounge.de/krafttier-meise/

      Der gestrige Druck im Kopf ist nicht ganz verschwunden, fühlt sich heute aber nicht mehr so (er)drückend an.

      Ich wünsche Euch einen leichten und munteren Sonntag

      Ina

      Gefällt mir

  8. Ihr lieben SchweSTERN,
    (herrlich STERNschnuppe, ein neues Gemeinschaftswort, hast du da kreiert),

    DANKE ……, dass ich mich hier zeigen darf und erzählen kann.
    DANKE ……, dass ihr mir mit offenem Herzen und wachem Geist zugehört habt.
    DANKE ……, dass ihr mich wahrhaftig gespürt habt.
    DANKE ……, für jedes einzelne liebevolle und gute Wort.

    Auch ich habe dies nicht oft in meinem Leben erfahren und so ist dies kostbar und so bewegend für mich.
    Ich lese immer und immer wieder eure Worte und meißle sie in mein Herz.
    Sie bedeuten mir sehr viel.
    HERZENSDANK an EUCH ALLE!

    Um es mit den großartigen Worten von Hilke zu sagen:
    Möge euch das weitere Leben den roten Teppich auslegen!
    Und eines hoffentlich nicht fernen Tages, werden wir auf ebendiesem das LEBEN und die LIEBE feiern, werden tanzen und unsere schönsten Lieder füreinander singen!

    Mit viel Liebe
    Sabine

    Gefällt mir

  9. Ach Ihr Lieben ,

    ich sitze hier und lese voller Hochachtung Eure Zeilen. Jada hat es erzählt, dass Vehuel die Kommunikationsfähigkeit ab dem 23. stärkt….mich hat er allerdings nicht erweckt, ganz im Gegenteil. Ich bin total zurückgezogen, am liebsten in der Stille bei mir.
    Vielleicht lockt mich Daniel´s Bad der Barmherzigkeit am Tag meiner Geburt und die nachfolgende Encodierung der Unabhängigkeit Adnachiel´s wieder etwas mehr in die Lebens- und Mitteilungsfreude.

    Das wollte ich nur kurz mitteilen damit Ihr wisst, wie gerne ich Euch lese, auch wenn von mir grad nicht viel kommt. Weiß jemand wie es Sternchen geht ?

    Herzensgrüße von mir

    Ina

    Gefällt mir

  10. Wachträume kann man ganz leicht erkennen, indem man seine Finger zählt. Es sind fasr nie fünf. Im Wachtraum kann man fliegen, durch Wände gehen (fühlt sich an wie eine innige, vorübergehende Verschmelzung) seinen Körper beliebig verformen und vieles mehr.. 🙂 Ein ermächtigender, genußvoller Zustand.

    Gefällt mir

    1. Bringst du dich bewusst ins luzide Träumen oder rutscht du da auch so rein,Sigurd?
      Wie man es bewusst praktiziert habe ich auch gelernt.Aber in einer Familie mit Kindern ist es immer sehr schwer absolute Ruhe zum konzentrieren zu finden.Mittlerweile passieren diese Dinge ja fast ständig von allein .Es grüßt der feinstoffliche Körper.

      Gefällt mir

  11. Hallo Sabine
    Habe gerade deinen nächtlichen Text gelesen und bin tief beeindruckt von deiner Inneren Kind Geschichte!Die ist ja heilender als jedes Seminar!Besonders die Stelle mit dem Fahrrad kam mir sehr bekannt vor.Wie oft bin ich in hellen Mondnächten durch den Wald getappert..Irgentwie sind die Nächte mit ihrer Dunkelheit Stille und Ruhe der beste Zeitpunkt um in sich zu sein!!Aber deine Kinoerfahrung ist doch schon eine totale Besonderheit!!
    Habe in letzter Zeit oft das Phänomen daß ich aufwache ,aufstehe ,meine gewohnten Tätigkeiten beginne und plötzlich feststelle daß ich garnicht wach bin.Die Räume haben eine kommische Farbe ,irgentwie ist alles anders und alle Sachen liegen nicht an ihrer Stelle.Eine Weile habe ich versucht aufzuwachen….ging nicht!Nachdem mir das dann öfter passiert ist ,bin ich einfach wieder nach oben in mein Bett gestiefelt, habe mich wieder hingelegt und bin wenig später wirklich wach geworden!!Gesagt getan…Kurze Zeit später stellte ich fest,daß ich auch nach dem zweiten Aufstehen nicht in meine Realität kam.Wieder war das Licht so merkwürdig pastellfarbig,die Küche sah völlig anders aus,kein anderer war da…..Ich ging zurück in mein Zimmer und siehe da ,ich lag in meinem Bett und schlief….Bevor ich überlegen konnte wurde ich wach und lag unter meiner Decke!Als ich einer Freundin davon erzählte ,begann sie zu grinsen und meinte nur:Wenn ich in diesem Zustand bin,öffne ich die Haustür und schaue mir den Himmel an,je nachdem welche Farbe er hat ,weiß ich ob mein Lichtkörper wandert oder mein Physischer!!
    Euch allen einen schönen Tag…..Markus sein Text ist wirkich sehr passend!!!!!!!Innerhalb von Minuten wechseln Katastophen mit Frieden,Körperlichkeiten mit Wohlfühlstimmung,Ängste in Mut und Egalgefühl!Ich hänge wie in einem Schleudertrauma,samt Kopfschmerz auf der rechten Seite bis in den Nacken,kopfüber in einem Fallschirm und habe es aufgegeben mich zu orientieren…Guten Flug!!!

    Gefällt mir

  12. Ihr Lieben alle,

    am Ende eines extrem fordernden Tages, an dem es mir nicht gelungen ist, ausgerichtet zu bleiben, an dem ich psychisch komplett aus der Balance gekippt bin und physisch am Rand und darüber hinaus (vermutlich das Resultat zu vieler schlafloser Nächte), lese ich die vielen Kommentare, die über den Tag geschrieben wurden – und habe wieder das Gefühl „Zuhause“ zu sein.
    Wie gut das tut! Gerade jetzt in dieser Verfassung …..
    Daher wollte ich nicht ins Bett gehen, ohne euch allen, die ihr euch ausgetauscht und von euch erzählt habt, ein großes „Dankeschön“ zu senden und herzliche Grüße zu schicken!
    Mich beschäftigt in diesen Stunden, das Thema „Weinen können“, so wie ich es auch gerade hier bei einigen von euch gefunden habe.
    Alles in mir ruft heute danach: „weine es heraus“ , im Wissen, dass es Erleichterung und Heilung bringen würde, aber ich kann das einfach nicht.
    Dazu sind mir die Sätze von Kerstin und Heidi viel zu sehr vertraut.
    Obwohl mir oft, schnell und unvermittelt die Tränen kommen, wenn ich den Schmerz oder die Freude eines Anderen fühle, habe ich erst ein einziges Mal so richtig um mich selbst geweint – und das war im Rahmen eines unglaublichen Prozesses alleine mit mir selbst vor sieben Jahren im Traum.
    Als ich eine Woche ganz alleine am Meer war, träumte ich meine komplette Biographie , sah jedes einzelne unsägliche Erlebnis, sah die Kleine wie in einem richtigen Film, nichts, aber auch gar nichts blieb mir als „Zuschauerin“ erspart.
    Mein Tagesbewusstsein hatte sich überhaupt nicht darauf eingestellt sich mit diesen Themen zu beschäftigen, sie waren zu diesem Zeitpunkt auch gar nicht „in Arbeit“, vielmehr wollte ich am Meer ein paar Tage einfach nur die Stille erleben und bei mir sein, allein in der Natur sein dürfen.
    Meine Seele aber hatte offenbar ganz andere Pläne für meine Zeit am Meer für mich.
    Ich schlief nach einem erfüllten Tag in meinem Wohnwagennest scheinbar tief und fest ein – und ich sah mich, als Große in einem echten Kinosaal sitzen und nahm war, dass der Film begann.
    Als ich sah, was mir da gezeigt wurde, wollte ich voller Panik das Kino verlassen, keine Sekunde wollte ich mir diesen Film ansehen. Nur, es war nicht möglich.
    Wie festgeklebt war ich gezwungen, da zu bleiben, es auszuhalten.
    Es war ein langer Kampf. Ich hab versucht, mich mit allen möglichen Mitteln der Situation zu entziehen, ihr zu entfliehen. Aber es half alles nichts.
    Im Traum musste ich bleiben, wo ich war und konnte die Augen nicht schließen.
    Den nächsten Tag verbrachte ich außerhalb der Zeit – ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken kann …..
    Das Unvorstellbare geschah, ich träumte in der zweiten Nacht an der Stelle meiner Biographie weiter, an der der erste Film gestoppt hatte.
    Das ging über drei Nächte so. In der letzten Nacht, alle Widerstände waren schon in der ersten Nacht als zwecklos von mir erfahren worden, saß ich im Kinosessel und weinte haltlos über das Schicksal dieses Mädchen, dessen Lebensweg ich angeschaut habe.
    Ich weinte, wie ich noch nie zuvor (um mich) geweint habe. Tränen voll unglaublicher Liebe und Tränen mit tiefstem Mitgefühl. Tränen voll von großer Achtung für dieses Mädchen und seine immense Kraft noch immer da zu sein.
    Ich holte die mittlerweile junge Frau aus dem Film zu mir in den Kinosaal, nahm sie auf meinen Schoß und sie wurde wieder ein ganz kleines Mädchen. Stundenlang wiegte ich ich sie in meinen Armen und weinte um sie und schenkte ihr all meine Liebe, mein Mitgefühl und meine Achtung. All dies geschah im Traum und es war mir zu keiner Zeit möglich, mich selbst aus diesem zu wecken, wie mir das oft bei Alpträumen gelingt.
    Nachdem ich die zwei Tage zwischen den ersten beiden Nächten, wie „nicht da“ war, bin ich an jenem Morgen erwacht, fand mich weinend im Bett und wusste, sofort um ALLES.
    ICH war wieder DA. In gewisser Weise zum ersten Mal.
    Meine Seele hatte mich auf die „Reise“ geschickt. Auf eine Reise zu MIR selbst.
    Ich, mein Bewusstsein, wir hatten keinerlei Ahnung davon, was sie vorhat.
    Es geschah einfach ….
    Zum ersten Mal sind meine Tränen, die ich oft im Schlaf geweint habe, mir am Tag erhalten geblieben. Im Schlafanzug bin ich weinend aus dem Wohnwagen gestolpert, hab mich blind vor Tränen auf mein Fahrrad gesetzt und bin in die Felder gefahren.
    Ich WUSSTE, dass ab diesem Moment keine einzige Zelle mehr so ist, wie sie kurz zuvor noch war. Ich WUSSTE, dass tiefe Heilung geschehen war. Und ich WUSSTE spätestens von diesem Zeitpunkt an, nicht nur „intellektuell“, sondern bis in meine tiefsten Tiefen, dass ich gar nichts mehr tun muss, wie über so viele Jahrzehnte zuvor, da meine Seele einfach übernimmt und Heilung durch MICH SELBST, VON SELBST geschieht, wenn die Zeit dafür reif ist.
    Ich merke gerade, dass sich hiermit der Kreis schließt, von den ungeweinten Tränen im Zusammenhang mit dem bewegenden Text von Markus, zu den berührenden Zeilen von Sternschnuppe und Karin zu ihren persönlichen Retreat-Erfahrungen.
    Offenbar sollte ich mich beim Lesen eurer wunderbaren Texte, an meinen eigenen Retreat ERINNERN! Danke euch so sehr dafür!

    Mit viel Liebe
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabine,

      gerade habe ich Deine tief berührenden Zeilen gelesen………..
      das ist ja eine unglaublich wundervolle Geschichte, und ein ganz besonderes Geschenk Deiner Seele gewesen ! wow !!!

      Ich glaube mit Deinem Teilen hier für Alle, hast Du einen großen Beitrag geleistet,
      dass alles so kommt, wie es kommen soll,
      alles seinen Sinn hat,
      wir immer in jedem Moment vertrauen können,
      dass immer alles zum Höchsten Wohle geschieht,
      (auch wenn wir das in dem jeweiligen Moment nicht immer gleich so sehen und annehmen können)
      dass wir jederzeit göttlich geführt werden,
      das wir NIE ALLEIN SIND.

      Liebe Sabine, Ihr Lieben Alle hier,
      auch ich möchte Euch Allen hier danken,
      dass WIR HIER DIESEN HEILIGEN RAUM GESCHAFFEN HABEN UND HALTEN !

      Das ist so wichtig und heilsam !
      jeder und jede kann sich hier das holen, wonach ihre Seele gerade dürstet !
      kans sich hier BERÜHREN LASSEN !
      kann sich hier FALLEN LASSEN !
      und ist doch in TIEFER LIEBE GEHALTEN UND ACHTSAM UND ZÄRTLICH GEWIEGT !

      Euch Allen einen wunderschönen Tag
      und herzliche LIEBE-VOLLE Grüße !
      Karin

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine,
      ich stimme vollkommen den Zeilen von Karin bei und danke dir du große Seele.
      Im Buch „die Reise nach Hause“ saß der Mann auch genau wie du im Kino u. konnte ebenfalls nicht ausweichen, auch mehrere Tage hintereinander.
      Was für ein Geschenk. Was für eine Heilung. Was für eine Schönheit das hat, was du schreibst.
      Möge dir das weitere Leben den roten Teppich auslegen!

      Gefällt mir

    3. Liebe Sabine!
      Ich gratuliere dir ❤-lich zu deiner Begegnung mit DIR SELBST und der wundervollen HEILung!!
      So ähnlich aber anders kenne ich es auch…nur nicht am Stück…sondern in Etappen
      HEILung durch mich SELBST von SELBST…von deinem SELBST aus Zugriff auf die eigene Heilung haben – SUPER!!
      Liebes Schwesterherz ein dickes Bussi an die Meisterin😙
      ..und am Ende eines Zyklus…schließt sich der KREIS..von selbst….und alles ist wieder ganz.

      Liebe SchweSTERN! …KARIN, MONIKA, JUDITH und FEENSTAUB, natürlich auch SABINE
      Es rührt mich zu tiefst das ihr euch bedankt bei mir…aber ich schreibe einfach was mir am HERZen liegt
      Oft liegt mein Herz auf der Zunge, ich überwinde mich das WUNDER auszusprechen…und keiner nimmt es wahr..MICH wahr.
      Euer DANK ist einfach ECHT…das kenne ich so auch sehr selten.

      Liebe KARIN!
      …sehr berührend..du bist schon wunderbar in deiner KRAFT!
      .. und wenn die Weiblichkeit HEIL wird …sind wir wieder HEILig

      Grüsse aus meiner Mitte

      Gefällt mir

    4. Liebe Sternschnuppe,

      auch ich trage mein Herz auf der Zunge
      und ja, inzwischen bin ich schon (wieder) ziemlich in meine Kraft gekommen
      Danke für Dein Spüren !

      Du kannst die Dinge auch wunderbar „beim Namen nennen“ und ich kann gut nachempfinden, wie sich das anfühlt, wenn im Außen (scheinbar) keiner davon Notiz nimmt……….
      und wie es ist, wenn es nicht nur wahrgenommen wird, sondern auch zurückkommt !

      So freue Dich doppelt, dreifach, ……….immer…..
      wenn hier der Raum ist, wo das tief gefühlt wird, was DU BIST !!!

      Diese Rückmeldungen sind oftmals sehr wichtig für uns in bestimmten Momenten.

      Im Moment scheint es auch wichtig zu sein, dass ich hier im Blog alles lese – und wenn ich den Impuls verspüre meinen Gedanken mit Euch zu teilen, dann tue ich das.

      Auffällig in meinem Leben sind grad sehr viele solche Momente, wo sich Situationen ER-GEBEN, wo ich aus meinem Leben, meinen Erlebnissen, Erfahrungen berichte, ohne dass die Initiative von mir ausgeht.

      Da es mir leicht fällt, mich auszudrücken (mündlich oder schriftlich)
      und ich jedes mal spüre, was es mit meinem Gegenüber macht
      (und sie noch mehr nachfragen)
      ist das langsam eine REINE FREUDE zu erleben.
      (Ich hoffe, ihr versteht das jetzt richtig)

      Ihr Lieben SchweSTERN („geklaut“ bei Sternschnuppe) 😉 alle,
      lieber Bruder Sigurt,
      heute früh hatte ich den Impuls Euch noch etwas über meine jetztige Situation zu schreiben.

      Dann hatte ich jedoch nach dem Lesen der Geschichte von Sabine diesen Impuls nicht mehr und lies es.

      Jetzt fühle ich wieder, dass es sein soll.

      Vielleicht ist es wichtig zu wissen, dass ich zwar viele Tiefs zu überwinden hatte, viel Heilarbeit geleistet habe.
      Aber das Schwerste war, als ich mich von meinen 2. Ehemann trennen musste, weil er nach 7 Jahren gemerkt hatte, dass er jetzt schwul ist.

      Wir führten eine unglaublich schöne ehrliche intensive Ehe mit traumhaften Sex, wo ich ganz viel meiner schwersten Traumas ER-LÖSEN konnte !

      Jedoch war es so hart damals (2003), dass auch er in diesem intensiven Verwandlungsprozess zu sich kam !

      Das war unser beider GESCHENK füreinander !
      So unsagbar schmerzlich das für uns beide auch war,
      wir versuchten dann noch 4 Jahre unsere besondere tiefe schöne Ehe zu retten.

      Doch dann war ich endlich an dem Punkt und sagte zu meinem Mann:

      „Aus Liebe zu mir und zu Dir :
      Wenn Du jetzt so empfindest und BIST, dann mußt Du so leben,
      aber ich kann so nicht leben, sonst gehe ich vor die Hunde –
      und das werde ich nicht (mehr) wie früher !“

      Nach einer doch sehr schmerzlichen Zeit (was ganz normal ist) sind wir immer noch innigich verbunden, sind füreinander da , auch wenn jeder sein Leben lebt.

      Das ist nun schon 10 1/2 Jahre her, wo ich allein und glücklich lebe,
      nicht mehr in meinem Beruf arbeiten kann (Kindergärtnerin)
      heute in einem Museum als Kassen- und Aufsichtskraft in Teilzeit
      doch selbst für meinen Lebensunterhalt aufkomme.

      Zum Glücklichsein bedarf es nichts im Außen, auch keine dickes Bankkonto.

      Ich glaube mir war das wichtig das so auszudrücken

      Jetzt gehe ich gleich los, weil ich heute noch etwas wunderbares vorhabe 😉

      Euch allen eine liebevolle Umarmung und
      Danke, dass es Euch gibt !!!
      Karin

      Gefällt mir

  13. Guten Morgen, ihr Lieben,

    liebe Monika, ich freue mich sehr über deine Zeilen an Sternschnuppe und mich und danke dir dafür. Auch deine Tipps zum Thema „nicht-schlafen-können“ , habe ich gerade weiter oben gefunden; vielen Dank auch dafür.
    Ich fühle das wie Sternschnuppe. Dieser Raum hier hat sich zu etwas ganz Besonderem entwickelt. Wir öffnen uns immer mehr, zeigen uns, erzählen unsere Geschichte …. viele tun dies zum ersten Mal ….. und erleben hier Achtsamkeit, Mitgefühl, Liebe, Verständnis …. viele von uns zum ersten Mal!
    Wenn das nicht heilend und inspirierend ist, wenn das nicht zutiefst dankbar macht, was dann!?!
    Ich kann jedenfalls auch nicht aufhören, zutiefst berührt zu sein, von all dem, was ich hier erfahren darf.

    Liebe Sternschnuppenschwester, du sprichst mir mit jedem einzelnen Wort tief aus der Seele! Ich bin sehr bewegt und sende dir meinen Dank.
    Auch für mich ist „TIEFES FÜHLEN mein wahres Wesen“.
    Ich muss MICH immer SPÜREN können, dann ist alles gut.
    Wie lange war das nur im Verborgenen möglich, nur im Rückzug, im Allein-Sein ……
    Wie heilend und WUNDER-voll ist daher unser Feld hier …..
    „Ich liebe es zu lieben“ – genau so ist es!
    Ich muss LIEBEN dürfen, meine LIEBE verströmen und verschenken dürfen und genau hier darf ich das! Welch ein großer Segen!

    Mit viel Liebe an euch ALLE
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabine, liebe Sternschnuppe, liebe fühlt euch angesprochen!

      hab eben diesen wunderbaren kurzen Text gefunden und stelle hier ausnahmsweise den Link ein, weil er grad so passend ist.
      https://licht-insel-austausch.blogspot.co.at/2017/11/strategien-unsere-abwehr-gegen-das.html

      zur „Abgrenzung“ zum Thema zu viel spüren kamen dann gestern noch ein paar Tipps von Diana Cooper wie
      Sich Erzengel Michaels vergewissern, dass er nach einem sieht.
      Erzengel Sandalphon bitten, meine Sonne in die Erde zu verankern.
      Eine Wand aus ätherischem Feuer von den Feuerdrachen um einen errichten (tiefblauer Drache).
      Oder eben eine Blase aus Christuslicht.

      Hoffe, dass dir die Schlaftipps helfen Sabine.

      Lg Solve

      Gefällt mir

    2. Liebe Monika,
      lieben DANK für deine Tipps und den Link!
      Der Text ist ja wirklich unglaublich passend und erklärt in gewisser Weise ganz wundervoll, warum wir hier einen unfassbar schönen Raum miteinander geschaffen haben, in dem wir eben nicht verbergen, sondern uns öffnen, uns zeigen und so die LIEBE LEBEN.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt mir

  14. Hallo ihr Lieben!
    Liebe MONIKA, ich finde es auch sehr heilend und schön wie sich eine Schwester nach der anderen öffnen kann.
    Für jede ist immer was dabei, wer hat der gibt..wer braucht der nimmt..ohne das einem etwas fehlt.
    Die warmherzigen Worte von SABINE …KARIN mit ihrem Überfluss an Liebe, HILKE mit ihrem wunderbaren Mann…der unser dann die Herzen küsst..was ich übrigens auch geFÜHLT habe…Danke!..dieses Miteinader liebe ich..ich liebe es zu lieben!💛
    Für die einen scheint es nur ein Gefühlsausbruch zu sein…für mich ist TIEFES FÜHLEN mein wahres Wesen!

    Vor einigen Jahren hatte ich an einem Reatreat für missbrauchte Frauen teilgenommen. Dort lehrte mich das Leben was es heißt den Schmerz, AUCH den Schmerz der anderen zu DURCHFÜHLEN.
    Es war eine indige Grossmutter aus Neuseeland, die uns den HEILIGEN RAUM hielt, damit wir uns wieder erlauben zu FÜHLEN. Schon zu Beginn betrat sie den Raum samt ihrer AHNEN ( alle!), mit einer Präsenz die uns in die Körper beförderte. Auch unsere AHNINNEN warteten schon auf uns, den ihr Schmerz ist nicht nur in unseren Zellen sondern vor allem in unserer Gebährmutter und im Becken gespeichert.

    Gesprochen wurde nicht viel, war nicht nötig…nach dem ich keinen Widerstand mehr leistete gegen die schlimmsten Gefühle…Erniedrigung, Scham, Demütigung, Entweihung und Verletzung der Weiblichkeit…wurde ich zur ÖFFNUNG…mich verließen die Bilder der Vergewaltigungen in Kriegszeiten ebenso wie der Missbrauch der Göttinnen, der sie vom Unterleib trennte, um keinen Zugriff mehr auf ihre Schöpfungskraft zu haben…viel Heilung u. Segnung entstand nach und nach.
    Wir würden gehalten.
    Ich möchte nicht mehr hart sein und meine Gefühle unterdrücken …aus Angst vor ihnen.
    Ich bin heute weich und weiblich…vertraue und kann mich dem Leben hingeben!
    ..und erst wenn ich mich öffne…kann ich empfangen…

    In großer LIEBE zum Leben
    Sternschnuppe

    Gefällt mir

    1. Liebe Sternschnuppe!

      tausend Danke für Deine Worte!
      Dein/Euer Öffnen berührt mich sehr! Ich fühle mich geradezu geehrt, alles dieses auf diesem Blog erfahren zu dürfen. Und auch mich hier mitteilen/öffnen zu können.

      danke dafür!

      Liebe Sternschnuppe,Deine Worte:
      „Ich möchte nicht mehr hart sein und meine Gefühle unterdrücken …aus Angst vor ihnen.“

      Du sprichst mir aus der Seele!!!
      Liebe Grüße
      Judith

      Gefällt mir

    2. Liebe Sternschnuppe,

      schon heute morgen las ich Deine wunderbaren, so wahren Worte und wusste gleich : heute Abend antworte ich auf jeden Fall !

      Jetzt habe ich endlich Gelegenheit dazu.

      Liebe Sternschnuppe, zunächst möchte ich Dir danken für Deine Worte an mich persönlich.

      Aber viel mehr noch ist es mir wichtig die Beschreibungen bezüglich Deiner heilsamen Erlebnisse bei dem Retreat für missbrauchte Frauen zu bestätigen !

      Auch wenn ich andere Methoden des Aufarbeitens meiner vielfältigen Traumata (u.a. sex. Missbraucht bereits als 4-jährige durch meinen Stiefvater….) genutzt habe, möchte ich unbedingt unterstreichen, wie wichtig dabei ein geschützter Heiliger Raum ist !

      Wie schön, in welch besonderen Weise und Umfeld Du Deine Erfahrungen des ÖFFNENS, des DURCHLEBENS, AUFARBEITUENS und der BEFREIUNG danach machen konntest !

      All das kann ich wirklich nur aus eigener Heilarbeit in nunmehr 37 Jahren bestätigen !

      Endlich FREI zu SEIN,
      wieder HEIL zu SEIN,
      den ganzen „Schmutz“ abgewaschen zu haben,
      mein Innerstes FREIgelegt zu haben,
      keine Angst mehr vor Gefühlen zu haben,
      FREI zu fühlen,
      mich so zu zeigen, wie ICH BIN,
      dem Lebensfluss wieder VERTRAUEN zu können.
      mich hinzugeben in Freiheit und Würde,
      weil ich nun auch meine Grenzen schützen kann,
      ich kann mich weich und verletztlich zeigen,
      brauche keine Abwehrstrategien mehr,
      keine Masken mehr,
      welch eine FREIHEIT endlich zu wirklich WAHRhaftig zu LEBEN,
      authentisch im Hier und Jetzt …………..

      Liebe Sternschnuppe, genau wie Du es formuliert hast :

      „Ich möchte nicht mehr hart sein und meine Gefühle unterdrücken …aus Angst vor ihnen.
      Ich bin heute weich und weiblich…vertraue und kann mich dem Leben hingeben!
      ..und erst wenn ich mich öffne…kann ich empfangen…

      In großer LIEBE zum Leben “

      so lebe auch ich heute und bin sehr glücklich !

      Allen Lieben hier,
      meine lieben Schwestern und Brüder,
      auch ich möchte Euch danken für Euer SICH hier ZEIGEN, MITTEiLEN, ÖFFNEN………..
      danken für Eure Liebe die hier fließt,
      die UNS ALLE nährt, heilt, beschenkt.

      Oh, grad schau ich zur Uhr 21:21 wie immer ein himmlisches Zeichen für mich………

      So grüße ich Euch Alle auf das Herzlichste !
      Karin

      Gefällt mir

    3. Liebe Sternschnuppe, liebe Mitlesende,

      wollte nur noch meinem Beitrag von eben als Erklärung hinzufügen
      die 37 Jahre Heilarbeit begannen mit 22 Jahren,
      heute bin ich also 59 Jahre.

      Alles Liebe für Euch !
      Karin

      Gefällt mir

  15. Guten Morgen ihr LIEBEN. Herzlichsten Dank an Jada und alle, die soooo inspirierende Texte veröffentlichen. Es ist jedes Mal eine Wohltat, diese zu lesen.
    Vergesst es nie, IHR, die ihr euch auf diesem Weg befindet, seid das LICHT DIESER WELT. Wenn nicht IHR, wer dann sonst? Ihr seid die Wegbereiter und scheint für alle, die nachfolgen möchten. In dieser kalten und unliebsamen Welt macht ihr einen GROSSEN UNTERSCHIED. In dieser göttlichen Transformation, GÖTTLICH, was gibt es dann noch mehr? Vergesst es nie, IHR SEID GESEGNET.

    Gefällt mir

  16. Liebe Sternschnuppe und liebe Sabine,

    durch Euer Öffnen, Eure Liebe fließt soviel Heilung. Auch zu mir. Bei mir. In mir.
    So oft verkannt wurden wir in Familien geschickt, um den Frieden zu bringen, Harmonie, Verstehen, Weisheit und aus dem Nicht-Gesehen-Geschätzt-Werden entwickelte sich Nicht-Liebe, Trotz zumindest war es so bei mir. Auch ich habe ein Mädchen in meinem Umfeld, sie ist 11, wurde mir sprichwörtlich vom Himmel geschickt. Im Sommer entwickelt sie sich prächtig, im Winter nimmt sie an Gewicht zu und die Technik hat Priorität. Ich werde den Kontakt halten, auch wenn ich nicht zur Familie gehöre, möchte ich ihr Leuchten am Weihnachtsmarkt sehen fern von Handys und TVs. Ich möchte hören, was ihr Herz bewegt und ihren Lebenshunger stillen nach sich selbst, nach dem Mädchen, das ich so gut kenne, einem Mädchen, das keine Erwartungen mehr erfüllen muss, sondern einfach nur Kind sein darf.

    Unser Frieden zieht Wellen und dieses Weihnachten werden viele Menschen nach langem wieder leuchten wie die Kinder. Da braucht es kein grellweißes LED- Licht, es wird ein warmes Licht sein – aus den Herzen der Menschen und die Ehrlichkeit wird regieren und Unausgesprochenes an die Oberfläche befördern. Wie passend dazu die heutige Botschaft von Erzengel Gabriel, wo er doch den Tipp gibt, den ich erst gestern einer Freundin gegeben habe. Setz dich hin und rede telepathisch mit ihr/ihm, was sein/ihr Verhalten mit dir gemacht hat und fühle auch seine/ihre Wunden und dann bitte darum, dass Heilung geschehen darf, Bande und Verträge sich lösen dürfen. Erst heute hab ich gelesen, dass systemisches Stellen nicht mehr die Ahnenreihe braucht. Den Menschen wird gegeben, was sie brauchen, um sich weiter zu bewegen und dann ist die Sitzung beendet. Was braucht es, um im Frieden zu sein? Ich meine, es ist die persönliche Un-schuld. Die Liebe zu sich selbst und dann kommt auch alles wieder ins Lot. Die eigene Integrität und dann fallen die Muster.

    Alles Liebe für euch und für eure Inspiration hier jetzt durch meine Zeilen zu Papier gebracht.
    Sol-ve

    Gefällt mir

  17. Liebste Jada – DU bist einfach wundervoll . . . ! ❤ ❤ ❤ Das wollten mein Schatzi und Ich Dich noch wissen lassen ! Von dem Tränen-Meer der Rührung – immer öfter beim lesen Deiner Texte – mal ganz zu schweigen . . . ! ❤ ❤ ❤ DANKESCHÖÖÖN ! ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

  18. Liebste Jada !

    Verzeih mir bitte , wenn ich es nicht immer schaffe , Dir zu danken für Deine sooo stimmigen und wundervollen Mitteilungen , die jedes Mal den Weg auf meinen Blog finden – doch dieser Blog und auch diverse Shift-Symptome brauchen sehr viel von meiner ohnehin schon extrem gerafften Zeit und dann ist da ja noch mein kosmischer Liebster , der auch nicht zu kurz kommen darf und ein bisschen 3D hat man ja auch noch ! 😉

    Doch diesmal hast Du mich zutiefst im Herzen berührt mit dieser Deiner Mitteilung :

    „Das Fenster des 27/11 öffnet sich zur Heilung von kosmischen Verbindungen und Partnerschaften – Skorpion/Venus und Chiron lassen hier die Trauer des “ physisch getrennt sein“ überwinden und verbessert ab dem 28/11( in Zusammenarbeit mit dem Schöpfungsboten Merkur und dem Wächter der Zeit/Saturn) die Kommunikation/Anbindung und Interaktion.“

    Jaaa , das ist ja absolut das Thema meines Blogs :“Kosmisch-irdische Partnerschaften“ ! ! ! ❤ ❤

    Und jaaa , ich kann das wirklich bestätigen , dass sich die Interaktionen zwischen mir und meinem kosmischen Schatzi verbessern – damit man nicht mehr so "traurig" ist über das "physisch-getrennt sein" ! Ich kann meinen Liebsten jetzt schon sehr deutlich physisch-energetisch spüren , kann viel mehr von seiner wundervollen Energie auch physisch spüren , wie diese durch meinen ganzen Körper wallt !

    Jaaa , liebste Jada , über diese wundervolle Mitteilung von Dir freuen sich ganz viele Menschen , die schon innerlich wissen , dass es "da oben" jemanden gibt , die sich aber NOCH nicht telepathisch unterhalten , geschweige denn , physisch etwas spüren können ! ❤
    Deswegen ist dieses Intel von Dir ganz besonderes wertvoll ! ❤ ❤

    Mein kosmischer Schatz und Ich danken Dir von ganzem Herzen für Deine wundervolle Lichtarbeit !
    An´Anasha , liebste Jada und Namaste´!

    In Liebe und Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    A´Stena & Ashti

    Gefällt mir

  19. Ihr Lieben,
    ich habe gerade von euch allen gelesen und hätte auch gerne geschrieben, aber nichts geht mehr heute.
    Ich kippe fast vom Sofa und kann mich jetzt nur noch bei Karin und Ina bedanken, dass ihr an mich gedacht habt!
    Ja, ich habe ihn geschafft diesen Tag, benebelt, aber doch mit schönen Kontakten und Momenten, aber zu mehr reicht ˋs nicht.
    Auch morgen wird der Arbeitstag sehr lang und ich strotze nicht gerade vor Zuversicht, was die vor mir liegende Nacht angeht …. aber wenn mich das Universum zur Arbeit schickt, wird es mich wohl auch mit Energie dafür versorgen …..
    Lasst euch alle reichlich versorgen und habt morgen einen Tag, der so gut ist, wie er sein kann!
    Mit viel Liebe
    Sabine

    Gefällt mir

  20. Nachdem ich mittags herum meinen PC abgeschaltet habe (der Not gehorchend) hatte ich hier jetzt einiges zu lesen. Mir scheint, ich brauche nicht lang fragen was ihr alle gespürt habt….bei mir ging es rund …nee, eigentlich eher unrund 😉 ! Während der Kocherei rauschte eine Energie in mich hinein wie ich es selten erlebte….musste mich sofort hinlegen und wie Kerstin sagt , mit der bewussten Atmung ´retten`was zu retten ist…boah, war das heftig, knapp 2 Stunden lag ich und dann ging es wieder. Fühle mich seitdem allerdings wie nach einem Marathonlauf. Schlapp! Dieser Energiestrahl fühlte sich an als wäre er ganz gezielt über die Stirn linksseitig in mich hinein und hat sich dann in der kompletten linken Körper-Seite verteilt…..das war ganz neu !

    Heute Vormittag bei „My Way“ liefen die Tränen auch bei mir, liebe Judith, obwohl zu der Zeit der kommende Einmarsch (Überfall) der Energien noch nicht zu ahnen war. Vielleicht haben aber die Tränen den Weg erst frei gemacht ?
    Danke auch für Deinen neuen Text, liebe Kerstin……auch Dir Sigurd, denn heute hat Laura auch für mich etwas dabei gehabt.Nur : mit dem Jubilieren tue ich mich meist noch etwas schwer….seufz. Kann sich morgen oder in einer Stunde schon geändert haben, das ist immer wieder das spannende daran….

    Ganz liebe Grüsse -Ina

    Sabine, ich hoffe Du hast Deine Arbeit auch hinter Dir und konntest durchhalten?

    Gefällt mir

  21. Möge die Ankunft „zu Hause“ –
    in der EINHEIT MIT DEM WAHREN SELBST –
    GLANZvoll sein
    und all die Schätze, Bilder und Visionen im Innern eines jeden
    auferstehen lassen,
    manifestiert, lebendig, atmend, pulsierend und glückselig jubilierend ….

    „ TIEFER GLANZ DER WAHREN EINHEIT ! “
    ( Version November 2017 ) von Kerstin Kimama

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/11/20-11-2017-tiefer-glanz-der-wahren-einheit-version-november-2017-von-kerstin-kimama.pdf

    ⭐ Kerstin Kimama

    P.S.: Energien fahren rauf und runter, relativ lange Integrations-Phasen –
    körperliche BEWEGUNG/Energien bewegen
    tut gut (Laufen,Sport, Dehnen, Yoga etc.),
    ebenso Wasser (z.B. Duschen), bewusst ATMEN –
    alles was das Nervensystem beruhigt, zentriert und erdet …..

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kerstin,

      also das ist wirklich mehr als beachtenswert,
      welche Gabe Du hast, diese Dinge in Worte, Reime zu kleiden ……….

      und es fließt aus den Worten auch so wunderbare Energie,
      für mich einfach ein Genuss !

      Danke, dass Du uns damit beschenkst !

      Alles Liebe für Dich und Euch Lieben ALLE hier !
      Karin

      Gefällt mir

    2. Ergänzung:

      So gut wie JEDE EINZELNE ZELLE ist hörbar:
      Es gleicht einem „zellulär-kosmischen Halleluja“,
      welches durch die inneren Hallen klingt, schallt und tönt …

      Eine interessante, alles umwälzende, bereinigende, klärende
      und im wahrsten Sinne des Wortes „Mark und Bein/Zelle und Atom“
      durchdringende Mischung bzw.
      ein abwechselndes u./o. gleichzeitiges Crescendo aus
      HIMMLISCH-JUBILIERENDEM, GLÜCKSELIGEM OPUS und
      „ÄCHZEN UND STÖHNEN IM GEBÄLCK“ ….

      Natürlich sind die Zellen nicht nur hörbar,
      sondern auch mehr als deutlich spürbar !
      Spürbar in ihrer Bewegung/ihren Bewegungen,
      in ihrer Dehnung und Kompression, in ihrer
      DREHUNG INS LICHT,
      in ihrem Öffnen, ihrem Entlassen/Freigeben und in ihrem
      „SICH WIEDER SCHLIEßEN IM LICHT“ ….

      Versuchen ruhig und zentriert zu bleiben,
      versuchen im FRIEDEN zu bleiben bzw. diesen zu finden,
      versuchen den Fokus und Kontakt zum Selbst/zur Quelle/zu Spirit zu halten,
      aber auch nicht zu streng mit sich selbst sein,
      wenn dies in den
      herausforderndsten, überwältigensten und machtvollsten
      ENERGETISCHEN SCHÖPFUNGSMOMENTEN
      nicht immer durchgehend gelingt ….

      Die Stille suchen/finden im „Auge des Sturms“,
      auch und gerade wenn im Außen und v.a. im Innen
      alles schreiend laut erscheint,
      außerhalb der Integrationsphasen die Energien BEWEGEN,
      die SEHNSUCHT umarmen und Kraft daraus schöpfen ….

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt 1 Person

    3. Ergänzung zur Ergänzung :

      Dieser Text von MARKUS EVERDIKING vom 21.11.2017
      hat heute zu mir gefunden und ist tief in mir angeklungen …

      Berührung – Tränen sind aufgestiegen,
      und da ich (leider oder nicht leider) selten weinen kann,
      will das schon etwas heißen …

      Es fühlt sich wichtig, richtig und gewollt an,
      diesen schönen Text weiterzugeben ….

      ⭐ Kerstin Kimama

      ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

      MARKUS EVERDIKING vom 21.November 2017 :

      Mein Herz schmerzt…

      Der massive
      Energieanstieg kostet
      mit gerade sämtliche
      Kraft und Konzentration…

      Der Emotionale
      Körper ist dermaßen
      in Resonanz…

      das jegliche
      Impulse von Außen
      schon zu viel sind…

      Die Sehnsucht
      nach Frieden und
      Ausgeglichenheit ist
      so stark in mir…

      Meine Seele bleibt
      wie immer ruhig…

      Denn sie… IST…

      und hat mit all
      dem Tun und
      Wahrnehme nichts
      zu tun…

      Ich bin ihr Gefäß…

      und trage die Verantwortung
      für das reibungslose ineinander
      fließen alles aufgenommenen
      Empfindungen und Schwingungen…

      Sie… speichert nur ab
      und leitet es weiter in
      das Kollektive BewusstSEIN…

      Ich stehe neben mit…

      Schmerzen, Gereiztheit,
      Wut, Trauer, Erschöpfung,
      Angst, Sorgen usw….

      geben mir in so
      schnellen…. teilweise
      quälenden Wechsel
      die Hand…

      Ich komme dem
      Nachfühlen gerade
      nicht mehr hinterher…

      Überall Spannungen
      und Entladungen…

      Nicht nachvollziehbare
      Reaktionen auf normale
      Alltagssituationen und
      Begegnungen…

      Ständig auf der
      Kippe mit Gefühlen
      und Werten…

      Starker innerer
      Schwindel… verlangsamte
      Aufnahmefähigkeit und
      Konzentrationsprobleme…

      Um mich herum…
      totale Resonanz…

      So stark… das mir
      übel ist und ich seit
      Tagen nicht mehr tief
      schlafen kann…

      Egal welch ein Wissen
      man über all das hat…

      es spielt keine Rolle…

      Es wird gnadenlos
      „Hochgeholt“… was jetzt
      sowas von reif geworden
      ist…

      Der Wandel in uns….?!

      Ich fühle ständig
      nach… um mich irgendwie
      innerlich und äußerlich
      zu orientieren…

      Fehlanzeige…

      Der innere Kompass
      spielt verrückt…

      und die Unklarheit
      und das Energetische
      Chaos… lächeln mich
      ganz ruhig an…

      „Und“…?!

      „Was willst du jetzt
      machen“… ?!

      sagt es in mir…

      Ich finde keine
      Antwort… ich weiß
      gerade nicht mehr
      was richtig oder falsch
      ist…

      „Gut so“…

      sagt es in mir…

      Und meine Angst
      reibt sich die Hände…

      „Fühle weiter…fühle
      jetzt all das… und
      vertraue… das all das
      nur einen Zweck in
      sich trägt… dich zu
      klären“…

      Das sagte mir mein
      Herz darauf…

      Ist spüre bei all dem
      meine Engel und
      Dämonen…

      sie halten gerade
      meine Hand… und
      ich spüre ihre Liebe…

      Jene… die all das
      braucht… um neu
      in meinem Wesen
      geboren werden
      zu können…

      Ich weine…

      weil mein Körper
      gerade danach verlangt…

      Und ich spüre…
      wie all das MenschSEIN
      in mir atmet und lebt…

      „Gib jetzt nicht auf“…

      sagt es in mir…

      Eine warme Stimme…
      eine sanfte innere
      Berührung…

      Und du…

      der das jetzt gerade
      hier liest…

      Dir möchte ich jetzt
      auch sagen…

      „Bitte halte jetzt durch“…!!!

      Vertraue dieser
      chaotischen und
      teilweise schmerzhaften
      Zeit…

      und finde das
      Heilende Licht und
      die bunten Farben in
      dir wieder…

      Immer wieder
      aufs Neue…

      Einer der wichtigsten
      und heilendsten Kraft
      die du in dir trägst…

      ist die Vergebung…

      Und so sage ich dir…

      vergib… was das Zeug
      hält… vergib dir und
      vergib jeden… die dir
      den Schmerz lehrten
      und dich zu deinen alten
      Wunden geführt haben…

      Vergib… vergib… vergib…

      Und nur mit deiner
      Wahrhaftigen Liebe…

      „Vergib“… !!!

      Diese Kraft wird
      dich durch diese
      intensive Zeit sicher
      führen…

      Sie gibt dir den
      ersehnten Frieden
      mit dir selbst und
      dieser Welt… zurück…

      Fühle alles durch…
      mit deiner Liebe…

      Vergebe alles…
      mit deiner Liebe…

      und dann…

      lasse alles los
      und schweig…

      Sage nichts mehr…

      Gebe nichts mehr
      nach Außen…

      Werde still…

      Werde selbst
      zur Stille…

      und…

      empfange…!!!

      Gefällt mir

    4. Liebe Kerstin,

      diesen Text muss man einfach weitergeben , liebe Kerstin, ist fast ein MUSS….er wird alle die ihn lesen tief berühren. Mir fällt es schwer überhaupt ein paar treffende Worte als Antwort zu finden …bin immer stiller geworden, denn auch heute war wieder so ein Tag der innerlich aufgewühlt hat…und es nimmt momentan kein Ende. Aber aufgeben, jetzt ? Nein, lieber Markus, das werde ich nicht.

      Kerstin, ich danke Dir sehr

      Ina

      Gefällt mir

    5. Liebe Kerstin,

      ich möchte mich Ina anschließen, dieser Text ist so unendlich berührend, dass man ihn weiterreichen muss …. Er ist, wie deine wunderschönen Gedichte, so schön, dass man es wirklich nicht in Worte fassen kann.

      In mir ist Aufgewühltheit, Chaos und Stille und Frieden gleichzeitig. Ich habe das Gefühl, dass im Moment alles gleichzeitig an Gefühlen in mir ist. Unruhe und Frieden, Traurigsein und Freude, Lärm und Stille, Unglück und Glück, Chaos und Wunder. Unbeschreiblich das Ganze …

      So lieben Dank für dein ganzes Teilen mit uns, liebe Kerstin. Ganz besonders haben mich deine Worte mit dem Weinen berührt . Auch ich kann nicht/kaum/selten weinen, auch nach dem ganzen langen Weg nicht/noch immer nicht. Ich lese so oft hier Gefühle und Emotionen und Weinen gelebt werden, dass ich immer traurig bin, das nicht zu können/nicht zu tun. Ich habe gedacht, dass ich damit ziemlich alleine bin. DANKE für deine Worte, die mir so sehr helfen, da ich nun weiß, dass ich nicht alleine bin und alles gut so ist, wie es ist.

      Ich habe gedacht, all die schmerzlichen Sachen schon durchlebt, durchgangen und geheilt zu haben. Aber im Moment gehe ich durch Situationen mit meiner Schwester durch, die so unendlich schmerzhaft tief gehen, dass es unerträglich ist. Aber in dieser Unerträglichkeit habe ich doch einen Frieden in mir, weil ich nach so vielen Jahren endlich das Verdrängen und Schönreden aufgegeben habe, und meine Schwester auf ihr so verletztendes Benehmen mir gegenüber angesprochen habe … was zur Folge hatte, dass meine Schwester mich nun wutentbrannt noch mehr ablehnt. Was mich heute noch erstaunt, war, dass, als ich nach kurzer Zeit merkte, dass es zwecklos ist, meiner Schwester ihre Handschuhe in die Hand gab, sie sanft durch den Flur schob, die Tür öffnete und sagte, dass sie beim Entrümpeln nicht helfen braucht. Das was mich die ganze Zeit wundert, war, als ich meine Schwester rausschob, war das so federleichtes Schieben. Ich hab sie kaum berührt, sie schien wie von unsichtbarer Kraft geführt regelrecht zu gleiten.

      Meine Angst, nun den letzten Menschen in meinem Leben zu verlieren, löst sich immer mehr auf. Ich bin mir bewusst geworden, dass ich doch vorher auch schon alleine war. Und nun haben die Verletzungen aufgehört und ich bin erstaunt, wie immer besser es mir damit geht.

      Nochmals von ganzen Herzen Danke, liebe Kerstin für all deine Gedichte, die mich so berühren und mir immer so sehr weiterhelfen.

      Und euch allen hier, von ganzen Herzen Dank für all euer Sein und Teilen !!!

      Seid alle lieb umarmt von mir,

      Liebe Grüße von
      Heidi aus Köln

      Gefällt 1 Person

    6. Der Inhalt dieses Textes ist so stimmig und hoffnungsvoll daß auch mir die Worte fehlen!Aber man spürt die Verschmelzung mit dem Sein….Danke Markus ,Danke Kerstin

      Gefällt mir

    7. Liebe Ina, Heidi und Wolke,
      es ist schön, dass ihr den Text von Markus so tief empfunden habt !

      Gerade wenn der innerer Kompass verRÜCKT spielt,
      sind in seinen Texten oftmals so viele Erkenntnisse und Eindrücke zu gewinnen,
      und v.a. vermitteln seine Worte immer wieder das Gefühl
      sich verstanden zu wissen und nicht alleine zu sein ….

      Für mich persönlich kommt noch hinzu, dass seine Art zu schreiben –
      zumindest teilweise – der meinen ähnelt ….

      @ Heidi …
      Ich habe mich wirklich gefreut wieder einmal von dir zu „hören“ und hier zu lesen,
      dass du weiterhin auf deinem LICHTVOLLEN WEG voranschreitest
      und nicht aufgegeben hast ….

      Es gibt den bekannten Satz:

      „Der Weg ist das Ziel …“,

      aber was u.a. die Transformation betrifft, würde ich diesen Satz nicht unterschreiben.
      Sicherlich ist die Transfo der Weg,
      welcher mit all seinen Veränderungen, Herausforderungen, „Lektionen“,
      mit all seinem zellulären, enegetischen Wandel und der Meisterung all dessen,
      sowie in seinem neu erschaffenden, schöpferischen Potential
      und in den Anforderungen an Co-Kreation und Fokus
      jeden Tag und jede Nacht auf ein Neues immer wieder das Erreichen
      EINES ZIELES nach dem anderen darstellt,
      aber D A S Z I E L ist die Heimkehr nach Hause/die Ankunft BEI SICH SELBST,
      die EINHEIT MIT DEM WAHREN SELBST, die Manifestation DES BLUEPRINT
      und der inneren Bilder und Visionen, welcher jeder Einzelne in sich trägt –
      und – last but not least – natürlich
      FREIHEIT,
      das NEUE, FREIE LEBEN NACH DER TRANSFORMATION,
      welches am Ende der Regenbogenbrücke –
      so hoffe ich VON GANZEM HERZEN –
      wartet und bereit steht !

      Daran glauben, nicht aufgeben –
      und vielleicht ist das andere Ende der Regenbogenbrücke
      und der NEUANFANG IN FREIHEIT UND WAHRHAFTIGKEIT
      viel näher, als es in dieser physisch, psychisch und emotional herausfordernden
      und chaotischen Zeit für die REISENDEN fühlbar, spürbar oder erkennbar ist !

      ⭐ Kerstin Kimama

      Wie Markus schreibt:

      Egal welch ein Wissen
      man über all das hat…
      es spielt keine Rolle…
      Es wird gnadenlos
      „Hochgeholt“… was jetzt
      sowas von reif geworden
      ist…
      „Bitte halte jetzt durch“…!!!
      Vertraue dieser
      chaotischen und
      teilweise schmerzhaften
      Zeit…
      und finde das
      Heilende Licht und
      die bunten Farben in
      dir wieder…
      Immer wieder
      aufs Neue…

      Gefällt 1 Person

  22. Hallo ihr Lieben!

    Soeben hatte ich ein sehr kurzes treffen, mit der person, mit derich nicht gelöste konflikt habe, welchen ich gestern habe sichtbar für andere gemacht.

    Ich wollte das ansprechen, lösen, auflösen.
    nicht möglich.
    Aussprache unwillig. reflektion, selbstreflektion null.

    schönen schein liebend. den ich sehr angekratzt habe, gestern,vorgestern
    . nu bin ich die „böse“.

    reden, nicht möglich.
    ich hätte soviel zu sagen und zu fragen….
    ich will keinen streit. ich wünschte mir ein konstruktives gespräch, in dem wir unsere „Buxen“ runter lassen….

    gut, das ist nicht jedermanns sache, aber meine.

    und nu reichts!
    jahrzehntelangen schein und nur funktionieren.

    War ich jemals??

    wenn ich innerhalb meiner familie es „gewagt“ habe etwas anzusprechen, habe ich federngelassen.

    z.b.
    wenn innerhalb einer kaffeetafel, sich 2 leute rücksichtslos, lautstark ego-mäßig produzierend in brüllaffenmanier zoffen. keiner waaaagt etwas zu sagen. es wird nur angestrengt auf den teller geschaut…

    wer sagt etwas…genau,ich.

    reaktion: Du bist zu empfindlich, Du musst härter werden.

    Ja, ich bin härter geworden, härter mir selbst gegenüber um diese familie zu überleben.
    Ich bin über meine eigenen Leichen gegangen.

    als ich anfing dies hier zu schreiben, heulte ich rotz und wasser. dann schaute ich das video von ina, und heulte noch mehr,

    aber, wie passend.
    es drängte mich auch sehr unmittelbar nach dem treffen in meinem zustand, hier zu sein.

    Danke!!! dafür!!

    und nun. ..sind meine tränen getrocknet(bis zum nächsten mal) 😉

    Eigentlich wollte ich nochmal auf Sternschnuppe und Sabine Schreiben eingehen….

    ich kann Euch sooo gut verstehen!!!

    puh,gleich noch physiotherapie.

    Weitermachen, weitermachen, weitermachen.

    Tschüß
    judith

    Gefällt mir

    1. Liebe Judith,
      ich kenne diese Situationen auch, zuletzt vor 3 Monaten.
      Was die Familie betrifft, habe ich um offene Aussprache gebeten (Bruder + Vater). Beim Bruder war es immer unterschwellig ausgeübter Druck, auf mein Bitten doch mal auszusprechen was da ist, sagte er „nichts“. Mehrmals. Ich entschied mich -u. sagte ihm das auch-, entweder offene Aussprache od. er braucht mich gar nicht mehr anrufen. So ist es seit Jahren still.
      Mein Vater war immerhin ehrlich u. warf mir an den Kopf was er zu sagen hatte, das tat er immer u. heute bin ich ihm dafür dankbar, denn ich wußte wo ich dran war, sagte ihm aber auch, daß ich MEINEN Weg gehe + er darf gerne seinen gehen. Dann brach der Kontakt ab.
      Im Sommer lernten mein Mann + ich einen Mann kennen, mit dem wir über Monate viele schöne Gespräche hatten. Wir mochten ihn sehr. Von 1 Tag auf den anderen jedoch war er verschlossen uns gegenüber u. es kamen viele Kleinkämpfe. 3mal fragte ich ihn, was los sei, ob wir etwas gesagt hatten was ihn verletzt habe etc. 3mal leugnete er und tat so, als sei alles ok.. Doch war es offensichtlich, daß dies nicht stimmte.
      Ich habe für mich entschieden, wer 3mal leugnet + nicht an einem konstruktiven Gespräch interessiert ist, mit dem treffe ich mich nicht mehr. Keine Öffnung: no way.
      Ich lebe für MICH u. nicht um anderen eine Zielscheibe abzugeben.
      Familie ist eines, doch ich sehe NICHT, daß wir ein Leben lang aneinander ketten brauchen.

      Was der Mann letztens mir noch einmal gezeigt hat, ist ein Muster was ich durch meine ird. Mutter erlebt hatte + was mich schlicht fertig gemacht hatte damals. Dies wurde mir jetzt klar + so kann ich ihm im Nachhinein danken, weil ich den Segen daran erkennen kann.
      Ich für mich habe in meinem Leben den Eindruck gewonnen, daß es im Leben nur um Bewußtheit geht.
      Keine Verletzung ist je „umsonst“! Sie alle haben uns einen hohen Preis gekostet und dementsprechend einen hohen Wert errungen. Wachstumsschmerzen.
      Mein Wert in diesem Kontext heißt, dadurch gelernt zu haben + es noch tun, mehr zu mir selbst zu stehen, mir treu sein.
      In diesem Sinne finde ich, du bist auf einem guten Weg! Du hast Mut + sprichst es aus, super oder?! Liebe grüße

      Gefällt mir

    2. liebe Hilke!
      Ich danke Dir sehr für Dein Schreiben!
      Es tat mir gut Deine Zeilen zu lesen.

      Du hast geschrieben :
      Mein Wert in diesem Kontext heißt, dadurch gelernt zu haben + es noch tun, mehr zu mir selbst zu stehen, mir treu sein.

      Genau das gilt auch für mich!
      Liebe Grüße

      Judith

      Gefällt mir

  23. Danke Sigurd für den Text…besonders der Anfang erinnert mich an das was gerade bei mir läuft….Ein sehr emotionsloses Begreifen,Umstellen Annehmen…Fast ein bischen zu ernst(wir sind nun mal Mensch und lieben auch die Gefühle)Es KOMMT, IST ANDERS und ES IST…dafür finde ich keine anderen Worte.Der Vorteil dabei ist natürlich auch ein sattes angenommenes JA zu dem was ist ..Lese schon seit Tagen fast neidisch eure Gefühlsausbrüche und weiß trotzdem das ist jetzt so ,weil es ist!! -Und das ist genau so wie es sein soll……Klingt für euch bestimmt ein bischen trocken,hat aber schillernde Energie in allen Regenbogenfarben wenn man es lebt.Dein Text (bzw.Lauras)fühlt sich genauso an..Na dann gute Reise

    Gefällt mir

  24. Aufwachen zu einer neuen Realität ~ Durch die Erweiterung Ihres Bewusstseins

    Während ich hier sitze, um meinen Schoß zu öffnen, veranstaltet der göttliche Rat der Aufseher eine Ratssitzung. Ich bin da und ich bin jetzt hier.

    Es beginnt.

    Das erwacht zu einer neuen Realität.

    Es gibt Momente plötzlicher Verschiebungen.

    Eintrittsmomente weisen auf ein Niveau der Neuen Erde hin. Zu deinem Aufstieg.

    Alle Änderungen finden in einem Moment statt.

    Wenn du die Einweihungen für die vorherige Bewußtseinsstufe abgeschlossen hast, gehst du in die nächste Phase und den Status deiner Transformation ein.

    Es kommt auch in Wellen nichtlinear vor.

    Eines Tages riecht alles anders und die Erinnerungen daran, wie Dinge riechen, existieren nicht mehr in deinem Bewusstsein.

    Du gewöhnst dich daran.

    Der Neue Teil ist das neue Bekannte.

    Schmerz und Kummer gehen.

    Anhänge dazu, wie Dinge nicht mehr in deinem Bewusstsein existieren sollten.

    Eines Tages sieht es ganz anders aus.

    Orte, Menschen Dinge sind als das Ergebnis deiner inneren Welt bekannt. Dein inneres Bewusstsein.

    Du wirst mit jedem Moment freier.

    Du reagierst nicht mehr, wenn die energetischen Erinnerungen hoch kommen.

    Dein Verstand weiß, dass sie sich ändern mussten, weil du dich nicht so an sie erinnerst.

    Aber du veränderst dich.

    Du kannst dich kaum erinnern, wer du warst.

    Es ist, als würde man aus einem tiefen Schlaf erwachen und auftauchen, und man sieht Dinge und versteht Dinge, ganz im Gegensatz zu allem, was man vorher gewusst hat.

    Jeden Tag sieht es wieder anders aus.

    Du stellst dich ein.

    Dein Bewusstsein und das LICHT in deinem Bewusstsein und deinem Herzen wachsen und wachsen jeden Tag, wenn du dir dessen bewusst bist.

    Die Intensität jeden Tag und jede Nacht ist jenseits dessen, was du dir jemals vorgestellt hast.

    Die Herrlichkeit – das Licht. Die Magie, die Liebe und die Seligkeit.

    Dein Herz öffnet sich und alles wird wie zum ersten Mal erlebt.

    Du hast wieder angefangen, als Kind zu leben.

    Du lebst nicht länger von außen, aber alles hat sich äußerlich geändert.

    Du lebst innerhalb des Wunders in deinem eigenen Bewusstsein. Dein göttliches Wesen.

    Eingebettet in den Moment in der Schönheit und Wunder.

    Es ist magisch ~ du bist magisch, du siehst es jetzt.

    Du erinnerst dich an alles. Woher du kamst, bevor du hier ankamst.

    Du verbindest dich mit den vielen dimensionalen Versionen von dir.

    Dein Höheres Selbst und deine göttliche Gegenwart reorganisiert deine Gedankenprozesse.

    Deine Identität ist jetzt nur noch von deinem göttlichen Selbst.

    Dies erhöht sich täglich.

    Du betrittst die Tür zur Neuen Erde. Wo du dir bewusst bist und in einer WELT existierst, wo Träume gemacht werden.

    Es war immer da und wartete auf dich.

    DAS sind alle Aspekte des Bewusstseins.

    Dein Licht wächst wieder über alles hinaus.

    Die Liebe und das Glück.

    Alles ist in perfekter göttlicher Ordnung.

    Dein ewiger Geliebter ist bei dir.

    DU lebst jetzt dein NEUES Leben als dein Aufgestiegenes Selbst.

    Das war immer DU.

    DU bist hier und hast geplant, hier zu sein, bevor die Erde geschaffen wurde.

    Das ist Schicksal.

    Du bist DICH.

    Das göttliche DU.

    Durch deine Form auf dem Planeten Erde.

    Der große Treffpunkt und die Schnittstelle des dimensionalen Bewusstseins.

    Wir sind mit dir in der GROSSEN Herrlichkeit von allem.

    In der Göttlichen Liebe ALLES.

    Im göttlichen Licht taucht es ALLE auf.

    Und es ist JETZT.
    Laura Plejadiens

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Sigurd !

      Welch wahre Worte ,
      Danke ,
      ES Erfahren ,
      sich darin Üben ,
      experimentieren
      und die Balance halten ,
      DAS ist derzeit unsere große Herausforderung .
      …auch ich schwanke derzeit im gehen und sitze oder liege lieber !
      Hat auch was gutes ,Ich darf hier schreiben !
      Danke an Alles ,
      und Grüße für alle,
      Franziska

      Gefällt mir

  25. An alle Lieben hier,

    meine fein-und hellfühligen Fähigkeiten verstärken sich zwar immer mehr, aber die gestrigen Chorgesänge von UNS hier bekam ich trotz Versuchen nicht wirklich mit. Den folgenden Link fand ich dazu und den Song „My Way“ finde ich sowas von passend , vor allem mit diesen grandiosen Stimmen (und da können meine“Xsangl“ nun wirklich nicht mithalten)….achtet auf den ganz jungen Engel Amira

    Danke an Alle für Euer Sein
    Ina

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Franziska,

      danke für Deine Antwort, auch wenn ich bei dem Lied an niemand bestimmten denken kann ist es irgendwie auch MEIN Song, sind wir doch alle auf „unserem“ Weg.
      Aus Deinen Zeilen an Sigurd ersehe ist, dass auch Du mit den Erdmagnetfeld-Tänzen mitmachst, wenn auch nicht freiwillig.
      Aber zur Erinnerung: Nur durch die Abschwächung des Feldes können die wichtigen neuen Frequenzen und Energien an uns herankommen….alles hat seinen Sinn.
      Auch wenn es schwer fällt, freuen wir uns ……;)

      Gefällt mir

  26. Guten Morgen liebe Karin,
    ich habe in deiner wohligen Decke die Nacht eher durchwacht ….
    Vielleicht geht dein liebevoller Wunsch nach wunderschönen Träumen und vielen Stunden Schlaf ja in der nächsten Nacht in Erfüllung …..
    Danke vielmals für alles!
    Bin wie benebelt, spüre Schwere im Körper …. fühlt sich nach noch mehr Schattenarbeit an ……
    Nun aber muss ich zur Arbeit sausen, nicht ganz einfach in dieser Verfassung und so hoffe ich, dass ich -in deine Worte geschmiegt- diesen langen Tag nun schaffen werde …

    HERZliche Grüße an dich und euch alle
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabine,

      wie schön, Deine lieben Worte jetzt zu lesen und zu fühlen – Vielen Dank !

      Dann mögen diese Nacht Deine Wünsche und Bedürfnisse REICLlich in ER-FÜLLUNG gehen !

      Hoffe, Du konntest Deinen langen Arbeitstag dennoch gut bewältigen ?

      Auch von mir herzliche Grüße an Alle hier,
      diese Offenheit und Verbundenheit ist ein GESCHENK !

      Von Herzen Dank dafür !
      Karin

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine,

      wenn ich nicht schlafen kann, lass ich mich immer in die Engelsflügel gleiten und kurz darauf bin ich weg.
      Und ich entkopple mich jeden Morgen und Abend vom Massenbewusstsein der Schwingungsfelder um den Planeten.
      Und ich entscheide mich für energetische Klarheit (Tipp von Erzengel Gabriel) am Morgen bzw. setze eine Absicht, dass ich meine Aura nicht mehr in die Auren anderer Menschen ausdehne. Seitdem bin ich mehr bei mir und fühl mich nicht von den Energien anderer bombardiert wie weiter oben von Sternschnuppe und Sabine so wunderbar beschrieben. Bei mir hat ein Kokon etc. nicht ausreichend geholfen und dann bin ich übergegangen, vom Schutz weg auf was ich haben will umzudenken.

      Lavendelöl auf den Füßen macht auch schläfrig. Bzw. Zedernholz, wenn du nicht der Lavendelöl-Typ bist.

      Alles Liebe
      Solve

      Gefällt mir

  27. Ihr Lieben ALLE hier,

    jetzt bin ich`s noch einmal………….bin so tief in meiner LIEBE…………..in meiner DANKBARKEIT……….

    hab das Bedürfnis gehabt zur Meditation……….
    und dann war ich so in meiner tiefen Liebe wieder und die Handflächen pulsierten, die Energien flossen………..
    ich war so verbunden auch mit EUCH, mit so vielem um mich herum……….
    die Tränen liefen und es kamen so viele Bilder………….

    das wollte ich jetzt noch manifestieren…………
    nehmt Euch alles, was Euch gut tut davon…………….
    die Quelle fließt so reich…………….
    es ist so tief berührend dies alles so zu fühlen…………..

    welcher Wechsel noch von gestern zu heute ……………

    und so viel DANKBARKEIT !!!

    Welche Worte wären dafür geeignet und würdig ? ich weiß es nicht…………

    Ich möchte all meine LIEBE mit Euch teilen, Euch schenken……………

    In tiefer Dankbarkeit für ALLES
    Karin

    Gefällt mir

    1. Du hast ganz wunderbare und berührende Worte gefunden, liebe Karin!
      Und die Worte zwischen den Worten, sind ebenfalls ganz wundervoll und würdig!
      Mit deiner geschenkten Liebe hast du mich jetzt in eine wohlige, warme Decke gehüllt, mich geborgen und ich fühle mich in die stille Nacht gewiegt.
      Dafür danke ich dir sehr.
      Seit gestern kullern ständig die Tränen. Sooooo viel gibt es, was mich bewegt, berührt.
      Der Seelenaustausch mit „meiner“ Sternschnuppe, die lieben Worte von dir, Ina und Judith, die mich tief berührenden Zeilen von Hilke über ihren wundervollen Mann, der bewegende Text von Jada, meine eigenen inneren Erinnerungsfäden, die mich nochmal hinspüren lassen, in das, was war, aber nun nicht mehr ist …….
      Fühlen, Ja-sagen dazu und dann loslassen ……
      Diesmal halt nicht über den Darm, sondern über Tränenmeere ……
      Wunderschön ist das.
      Und doch spüre ich die Verletzlichkeit bei diesen Häutungen, dem Abstreifen der alten Geschichten, die selbst an sich keine Macht mehr über mich zu haben scheinen …..
      Es ist gewesen. Die tiefe Rückschau zeigt alles noch einmal, aber es ist Geschichte, die nur noch wichtig ist, um mir zu zeigen, wer ICH in WIRKLICHKEIT BIN.
      Nicht mehr und nicht weniger. Alles ist gut.
      Die vielen Tränen dieses Wochenendes lassen mich sehr dünnhäutig fühlen und daher sind deine liebevollen Zeilen am Ende dieses Tages, wo so viele von uns alte Schmerzen loslassen und zugleich tief bewegt von der Kraft der LIEBE, des MITGEFÜHLS und der VERBINDUNG sind und weinen und lachen und sich freuen über all die WUNDER, ein wahrer Segen zur richtigen Zeit!
      HERZENSDANK dafür!

      Ich fühle mich jedem Einzelnen hier, EUCH ALLEN verbunden und das macht mich sehr froh!
      Eine behütete Nacht
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine,

      und jetzt bin ich es, die (noch) nicht einschlafen konnte…………
      vor lauter Seeligkeit tief in mir ruhend……….
      wieder aufgestanden und nun Deine wundervollen zärtlichen ehrlichen Worte finde

      HERZENSDANK dafür !

      Ja, es ist jedes Jahr eine ganz besondere Zeit – diese Skorpionzeit – da geht es ganz tief rein, das schmerzt zwar, aber es kann tiefe Heilung geschehen …………

      Liebe Sabine, mit welch trefflichen Worten Du diesen Prozess beschrirben hast :
      – „Und doch spüre ich die Verletzlichkeit bei diesen Häutungen, dem Abstreifen der alten Geschichten, die selbst an sich keine Macht mehr über mich zu haben scheinen …..“

      Wie wahr, und jeder von UNS ALLEN kennt diese Häutungen
      – sie fühlen sich an wie durch das Feuer gegangen –
      und so ist es auch,
      alles, was uns nicht mehr dienlich ist, kann durch das violette Feuer der Transformation verbrennen, das schmerzt,
      aber danach fühlen wir uns wie NEU,
      weil FREI VON ALTEM BALLAST……..

      Liebe Sabine, wie schön, dass Dich meine Worte jetzt in diese wohlige warme Decke gehüllt haben….
      und vielleicht bekommst Du ja auch noch ein paar wunderschöne Träume geschenkt und kannst viele Stunden wunderbar durchschlafen.

      …hast ja noch was gut von letzter Nacht 😉

      So versuche ich es ebenfalls noch einmal, ob es jetzt mit einschlafen klappt.

      Möge ein JEDER, der sich nach FRIEDEN, RUHE und SCHLAF sehnt, damit REICHLICHST beschenkt sein !

      Karin

      Gefällt mir

  28. Wunder durch Transformation ~ 5. Dimension Aufgestiegenes Licht Sein

    Dein aufgestiegener Lichtkörper. Du als Licht. Du bist immer als Licht. Die Großartigkeit von dir. Von deiner Göttlichkeit. Deiner Herrlichkeit. Das Du warst immer das Reale Du. Das Du, das ewig ist. Atme jetzt tief durch. Die stündlichen Aktivierungen sind jenseits meiner wildesten Träume gewesen. Jede Stunde, geliebte Seelen, vermehren sich die Frequenzen des Lichts.

    Dein Empfangen ist die Vereinigung deines Herzens, deines Lichts, mit allem, was einst als solide angesehen wurde.

    Du bewegst dich in das Ewige Licht, deinen UNSTERLICHEN Lichtkörper, der in Form mit deinem Herzen und deiner Seele infundiert und vereinigt ist. Das ist der Aufgestiegene. Das verherrlichte Du. Der Meister Du. Informieren. In voller Ausführungsform.

    Das ist so herrlich! Die Schönheit! Der Himmel! Die Liebe!

    Nimm dir jetzt ein paar Minuten Zeit, um diese Aktivierung des Lichts zu atmen und zu spüren.

    Alles ist Licht.

    Die Luft, die du atmest, ist Licht.

    Der Körper, von dem du fühlst, dass du durchatmest, ist Licht.

    Dein Bewusstsein ist Licht.

    Jetzt ist die Form, die der Aspekt deines göttlichen Selbst ist, der jetzt als solide erscheint. Lasst uns DAS lieben.

    Wende deine Aufmerksamkeit nach innen. Fühle, wie herrlich es ist, mit dir selbst zu sein. Wie alles aufleuchtet. Wie kommt der Himmel in dir an? Fühle dein Herz, empfange die Liebe in deinem Herzen.

    Atme dies tief.

    Fühle mich tief. Öffne und empfange. Geliebte Engel. Fühle, liebe, halte, umarme und hingebe.

    Durch das Loslassen der Kontrolle erwachen und entzünden sich neue Ebenen des Lichts in deinem Herzen. In all deiner DNA. Lass los und entspanne dich.

    Wenn Ebenen der „Geschichte“ veröffentlicht werden, werden Sie Zeuge, wie die Geschichte einfach Glaube war, und das durch die Freigabe von ihnen. Du trittst jetzt ein. Sie geben alle Möglichkeiten ein. Du trittst in die Freiheit, der WAHRE Ewige Unsterbliche Glorreiche, Licht zu sein, das du bist.

    Es war nur eine Geschichte, die es unmöglich machte, das zu transzendieren, was man transzendieren wollte. Das ist ok. Lass es jetzt ALL veröffentlicht werden.

    Lass los, öffne und empfange diese Übertragung von GLORIOSEM Licht.

    Es ist die Großartigkeit von DU. Von deiner Göttlichkeit. Fühle, dass es alle deine Zellen durchdringt. Und berühre dein Herz auf diese Weise. Dass du loslässt. Lass die Geschichte los. Lass den Schmerz los. FÜHLE die LIEBE für dich. Jetzt.

    Atme, fühle, empfange.

    Wie dein Körper dein Bewusstsein mehr in Licht verwandelt. Du erwachst zum Himmel, der in dir ist. Der Himmel bewegt sich durch dich. Der Himmel kommt jetzt.

    In dieser großen Herrlichkeit ist die Seligpreisung des ewigen Lichtkörpers der Liebe. Das ist die Feier, der Schönheit des Planes.

    Ich halte dich hier, geliebte Engel, in der Großartigkeit des Lichts von allem was ist. Der unsterbliche Lichtkörper der Liebe. Das Herz der Freiheit. Die Gnade aller Transzendenz. Alles jetzt. Alle Liebe. Aller Ruhm. Und so ist es, geliebte Engel. Ich liebe dich.
    Laura

    Ja Karin, ich bin hier der einzige Hahn im Korb, aber es gibt schlimmere Rollen. 🙂

    Gefällt mir

  29. Ich habe den Fehler entdeckt…tschuldigung Jada….Ich habe vergessen das ich einen neuen Router habe,,,weil HIER IN DER PRIGNITZ die DSL (Telekom-umstellung war)…und ich eigentlich meinen Laptop kompostieren wollte.
    WP = wordpress hat mich darauf aufmerksam gemacht..die technik ist nicht meine technik..ich bin ja bereit zu lernen…ganz lieben sonnigen gruss von Jette KIN 50.

    Gefällt mir

  30. Das gibt ˋ s doch nicht, hatte nur bis Karin gelesen und sehe gerade, dass du, liebe Sternschnuppe und du, liebe Judith, auch noch geschrieben habt!
    Wie schön ist das denn!
    Ich war absorbiert heute Abend und konnte gar nicht mehr ins Netz schauen und nun in dieser Schlaflosigkeit, hatte ich den Impuls nochmal Jadas Bericht zu lesen und da finde ich euch mit euren lieben Worten, über die ich mich so freue!
    Danke an euch alle, könnte jetzt irgendwie schon wieder heulen, muss aber definitiv wieder ins Bett, weil ich komatös müde bin und gar nicht denken und schreiben kann vor Müdigkeit!
    Ich drück euch alle, ihr wunderbaren Seelen und nehm euer Verstehen, eure Wärme, die Verbundenheit und all die Liebe hier, ich nehm euch quasi alle mit in meine Aufstiegsbett.

    Gefällt mir

  31. Liebe Schwester Sabine!
    ..auch in MIR löst sich viel wen ich deine Zeilen lese…unsere Seelen berühren sich…welch wundervolle Nähe!!
    In unseren irdischen Familien fühlen wir uns immer fremd und meist werden wir nicht erkannt.
    An der Geschichte deiner Tochter merk ich aber das jede Seele ihren Weg zu gehen hat auch wen sie erkannt wird, und sie kommen nicht ganz ohne Themen, auch meine kleine Nichte durfte selbst wählen.
    Für mich war Familie eher ein Fremdwort..nichts was mir Georgenheit oder Halt gab.
    Und als die Kleine dann kam..mit dem August Vollmond..mit der Kraft der vollen Sonne, das LICHT persönlich… dachte ich nur WOW…die ganz großen kommen JETZT ERST… und wir sind nur die Wegbereiter.

    Wen wir schon KÖRPER haben müssen um zu wirken dann möchte ich den DURCHBRUCH wirklich Wagen.
    DANKE LIEBE JADA für das halten des Raumes.

    ..und herzlich willkommen Schwester Karin!

    In großer Dankbarkeit
    Sternschnuppe

    Gefällt mir

  32. Liebe Sternschnuppe, liebe Sabine,

    bin so froh, mal wieder nicht nur Jadas neue Worte gelesen zu haben,
    sondern auch die bisherigen Kommentare !

    Liebe Sternschnuppe, liebe Sabine wie sehr danke ich Euch beiden für das Teilen Eurer Erfahrungen !

    Viele Parallelen haben auch meine Tränen laufen lassen……
    (versprochen hier bleiben zu wollen; auch ich habe „aktiv“ versucht frühzeitig nach Hause gehen zu wollen; am liebsten mit mir alleine sein; eine Halbschwester zwar aber keine Schwester wirklich; andere wenige Freunde sind mir Familie; auch hier diese wunderbaren Wesen plus Jada sind mir so vertraut und wesennah ………)

    Wie dankbar bin ich, mich hier bei Euch wiederzufinden, dazuzugehören !!!

    Habe seit gestern ziemlich zu strampeln, hatte letzte Zeit eine super gute Zeit – aber jetzt geht es mal wieder ans „Eingemachte“ ……da tut diese Ermutigung und tiefe Berührung Wahre Wunder !!!

    Von ganzem Herzen DANK an Euch WUNDER-VOLLE SCHWESTERN und BRÜDER
    (Sigurd – Du bist glaub ich das bisher einzige männliche Wesen hier ?)
    Karin

    Gefällt mir

  33. Ihr Lieben,

    Berührend…..

    Liebe Freunde ich wende mich heute mit einem Anliegen an Euch!
    Jeder, durchlebt mal harte Zeiten zu bestimmten Situationen. Das Leben ist nicht einfach. Einfach mal was zum Nachdenken:

    Hast Du gewusst, dass besonders die, die Taff wirken, die sensibelsten sind?
    Dass die, die die meiste Güte von sich ausweisen/ damit GEBEN und geben und geben, diejenigen sind, die als erstes schlecht behandelt werden?

    Hast Du gewusst, dass die, die sich am meisten um andere kümmern, die sind, auf die ACHTSAMKEIT gegeben werden sollte?
    Hast Du gewusst, dass die 3 schwierigsten Dinge auszusprechen „ich liebe dich“, „es tut mir leid“ und „bitte hilf mir“ sind?

    Selbst dann, wenn diese Person lächelt, so heißt das nicht, dass es Ihr gut geht!

    Schau noch einmal, in Geduld etwas genauer hin. Hinter das Lächeln, um zu sehen, wie groß die Not ist, in der sich die Person befindet.

    *Für alle meine Freunde, die gerade Schwieriges durchstehen -So lasst uns jetzt einen Durchbruch wagen. *
    Wir alle brauchen positive Unterstützung und Ziele.
    Ich möchte alle meine Freunde freundlich bitten, diesen Status zu kopieren und für eine Stunde öffentlich zu zeigen, um so für einen Moment allen jenen Beistand leisten, die gerade familiäre, gesundheitliche, berufliche, oder andere Probleme haben.
    Jedoch einfach jemanden brauchen, der auf sie achtet und an alle diese Denkt. –
    Tue es, für uns alle.- Niemand ist davor gefeit, in eine Not zu kommen.
    Ich würde es mir wünschen, dies auf der Chronik aller meiner Freunde zu sehen. einfach nur als eine moralische Unterstützung zu verschenken.
    Ich weiß, einige werden es tun.
    BITTE kopieren und NICHT TEILEN!

    …..vielen Lieben Herzensdank an Horst Herrman Gutekunst fürs senden und an Leander Schwarz für die wundervolle Erinnerung der Achtsamkeit
    J.A.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jada, dieser Text hat mich sehr sehr tief berührt.
      „Dass die, die die meiste Güte von sich ausweisen/ damit GEBEN und geben und geben, diejenigen sind, die als erstes schlecht behandelt werden?“ , das erinnert mich sehr an meinen Mann. Er ist das sanfteste Wesen was ich kenne, völlig ohne Arg Menschen gegenüber. Er beschenkt so gerne, nicht um etwas zu bekommen, sondern wirklich und wahrhaftig, weil er es liebt zu schenken.
      Und wie oft habe ich schon innerlich geweint zu sehen, daß da kaum Resonanz kommt. Er denkt nicht u. das versteht keiner, weil, er agiert ja scheinbar wie ein denkender mensch. Da kann nix geplant werden, noch nichtmal Worte, alles was für uns denkende Menschen so selbstverständlich scheint (auch für mich), er kann nur aus dem jeweiligen Moment raus handeln u. sprechen. Viele sagten „das ist doch genau wo wir alle hinwollen, es muß doch glückselig sich anfühlen“ u. meinen „er hat es besser als wir“. Genau wie, daß er sich körperlich derartig leicht fühlt, daß er meint wegzufliegen, so trägt er viele Kleidung, um das auszugleichen. Wie sich das im Sommer z.B. anfühlt? Selbst Menschen die ihn ihr Leben lang kennen, fragen immer noch dann „Ist dir nicht zu warm?“ …..
      Er ist geerdet u. hat sich doch so oft dem Erdungsgelaber (sorry) vieler Esos ausgesetzt, die ihn allesamt nicht verstehen, selbst Rüdiger Dahlke sagte mal zu ihm, das habe er noch nicht erlebt u. wisse da auch nicht weiter, das fand ich sehr ehrlich, Respekt Hr.Dahlke!
      Wir beide nähern uns nun gemeinsam der gelebten Erkenntnis, daß wahrscheinlich kein Mensch einen anderen wahrhaftig verstehen kann. Es sei denn, es geschieht tiefes Mitgefühl, daß man den anderen FÜHLEN kann u.v.a.: will. (Wie hier im Blog, da ist es anders) Doch viele haben Angst vor diesem Mitgefühl.
      Es geschieht dennoch immer mehr, ungefragt, einfach weil wir alle zusammenrücken u. wenn wir in der Reife sind, unsere eigenen Filter beiseite zu lassen, dann geht es so tief. Ich selbst habe dieses Körpergefühl bei meinem Mann in dieser Art nur 1mal mitgefühlt (in 10 Jahren!), es war wie ein Sturz in die MegaLeere, wie ein Astronaut im All ohn Anzug u. das war nur mein Empfinden, wie er das empfindet, weiß ich deswegen immer noch nicht.
      Seine s.g. Freunde, Bruder, Sohn auch, sie haben ihn … behandelt… da fällt mir nix mehr zu ein, außer: es scheint sich langsam was zu ändern.
      Ich gebe zu, daß ich sehr oft zu ihm gesagt habe, er solle bitte bitte unterscheiden lernen, wem er was gibt und wann etwas „Hilfe“ ist u. wann man damit dem andern nur das Gefühl vermittelt, daß er nicht allein damit umgehen kann, daß er nichtselbst fähig sei, seine Dinge zu bewältigen. Natürlich sieht der andere das erstmal anders u. ist vlt. wütend, wenn daddy plötzlich mal nicht so selbstverständlich gibt. Aber unterm Strich wurde beobachtet, daß es mit der Zeit dazu führt, daß derjenige aktiver wird u. nicht immer nur die bequemste Lösung sucht, sondern sich selbst Lösungen erarbeitet.
      Jetzt ist das so aus mir raus gerutscht, jetzt, wenige Minuten vor dem Gebrutstag meines Mannes. Wahrscheinlich habe ich das was ich eigentlich sagen wollte, vergessen. Doch es tut so gut, alles mal rauszulassen.
      Sei noch gesagt, daß er meine ganz große Liebe ist u. das dennoch nicht heißt, daß ich nicht manchmal sehr kurz vorm Aufgeben war… Doch die Liebe war immer größer und das wird die Liebe immer sein, sie siegt ohne zu kämpfen u. das lern ich auch noch, sie klopft alles weich, sie ist wie das Wasser, was den Stein formt im Laufe der Zeit. Und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

      Danke Jada, für deine großartigen Texte (shift, oben), auch wenn ich so einige Worte nachgeblättert habe, der Übersetzer läßt grüßen 🙂 , so versteht mein herz sie irgendwo tief drinne und nimmt eine Freudigkeit wahr, da wo sie mir oft fehlte, eine vibrierende Erwartung, wo ich fast aufgeben hatte wollen, aber ja, das hatten wir (ich) schon in anner Lebbe, nu bleib ich dranne, yes!
      Singt mit mir morgen früh wenn ihr mögt, für einen wunder-vollen Menschen, ein schönes, sanftes, zartes u. kraftvolles Wesen in einem kräftigen männl. Körper, der Wunder vollbringt, singt mit mir euer schönstes Lied im Geiste, bitte, das würd mich freuen.
      Danke!

      Gefällt mir

    2. Liebe Hilke, also ich bin dabei. Ich singe nachher mein schönstes Lied für deinen Himmelsmann und wünsche das Allerbeste auf ihn herab.
      Ich würde gerne noch mehr schreiben, war schlaflos und habe gerade auch deine Zeilen, liebe Karin, gelesen, über die ich mich so gefreut habe – aber angesichts der Uhrzeit erhoffe ich mir noch ein wenig Schlaf und versuche todmüde erneut mein Glück!

      Gefällt mir

    3. Liebe Hilke!
      Vielen lieben Dank für dein Öffnen, ein Tränenmeer begleitete mich beim Lesen.
      Ich singe mit….von HERZ zu HERZ💚💙💛💜❤
      Liebe Grüsse an deinen Mann- schön das ER auch da IST- ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!

      Gefällt mir

    4. Danke liebe Sabine und Sternschnuppe! Es hat Spaß gemacht zu singen mit euch.
      Einen schönen Sonntag euch mit viel Ruhe und für Sabine vlt. noch ein Schläfchen zwischendurch.
      Mein Schatz konnte auch nicht so viel schlafen, vermutlich hab ich wieder geschnarcht 🙂 , so hat er in der Nacht Plätzchen gebacken u. den Kartoffelauflauf komplett vorbereitet, wow. Die Nachbarin hatte noch ein Räucherstäbchen von Amma beigesteuert und so duftet es hier himmlisch, Kerzen sind an u. gleich kommt Besuch. Danke liebes Leben. Liebe Sternschnuppe, dein Licht ist auch sooo schön, dein wundervolles Tränenmeer glitzert bis hier, ich vermute es geht vielen von euch ähnlich wie uns?
      Alles Liebe euch, bin jetzt wieder offline

      Gefällt mir

    5. Liebe Hilke,
      auch von mir die besten Wünsche für deine große Liebe zum Erden Ehrentag…..möge sich im kommenden Jahr ein Füllhorn voller magischer Begegnungen, wundervoller Ereignisse, grandioser Augenblicke, alchemistische Erkenntnisse und jede Menge Frohsinn und Gesundheit über ihn ausgießen……und euch beiden miteinander noch gaaaaaanz viele glückselige Herzensmomente

      ….stimme jetzt für diese strahlende Seele mit meiner Familie im Auto auf dem Nach Hauseweg ein klangvoll kraftvolles Lied an.
      Jada

      Gefällt mir

    6. Liebe Seelenschwester Hilke,
      heute früh habe ich schon Deinen berührenden Text über Deinen „himmlischen“ Mann gelesen – wunderbar….

      Auch ich habe dann mein Geburtstagsständchen für ihn (und Dich) gesungen 😉

      Und weißt Du was mir noch spontan wieder einfiel:

      – laut Numerologie
      heißt die Zahl „19 Prinz des Himmels“ und Quersumme = 1 + 0 = 1 = Sonne
      wie passend,
      und
      – der 19. November heißt “ Reinheit“ ohne Kommentar !

      Bin jetzt von der Arbeit (im Museum) heimgekommen und bevor ich mir was koche, wollte ich erst noch dies zu Euch schicken.

      Liebe Hilke, was Du heute noch über die Aktivitäten Deines Mannes über Nacht geschrieben hast – also das ist echt was ganz Besonderes , ein Goldschatz !!!

      So beglückwünsche ich Euch beide zu Eurem gemeinsamen Leben hier auf unserer schönen Mutter Erde und dass ihr beide noch lange gemeinsam „strahlt“ !!!

      Ganz herzliche Grüße und einen wunderschönen Geburtstag noch !
      Karin

      P.S.
      Außerdem mochte ich noch alle lieben Brüder und Schwester hier auf das Herzlichste grüßen !!!
      Ach wie froh ich bin, dass ich seit gestern Abend fast nicht mehr „strampeln“ muß !
      Wie gut das tut, wieder ganz bei mir zu SEIN !

      Herzlichsten Dank auch an Dich liebe Jada, für die wunderbare und so heilsame Möglichkeit des Austausches hier !!!

      Gefällt mir

    7. Liebe Jada, liebe Karin,
      jetzt sitz ich hier u. weine vor Freude! Danke euch für euren Gesang, die Töne verbinden so sehr. Und dann noch mit deiner ganzen Familie Jada, wow.
      Karin, da hat die Numerologie den Punkt getroffen. Wie schön das hören, zumal das erste was der Besuch heute sagte war „heut ist Totensonntag“. Naja, meinen Segen hat er…
      Doch deine Worte Karin haben das in viiieel schönere Worte gekleidet. Wahrere.
      Hoffentlich hat dir dein Feierabend-Menue so richtig gut geschmeckt.
      Hilke

      Gefällt mir

    8. Ich möchte mich noch einmal für all eure Liebe und Töne bedanken, v.a. diesmal auch im Namen meines Schatzes, er sagt, er küßt all eure Herzen, denn er hat es gehört u. gefühlt.
      Liebe Grüße in euren Tag ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

  34. Liebe Jada……das SPRENGEN der KAPSEL…. ist sehr liebevoll formuliert…..was ich nun in diesen letzten 30 Jahren gesprengt habe….mein gesamtes ALTES LEBEN mit allen Konsequenzen …da bekomme ich selbst den Mund vor Staunen, was ein Meister doch so ALLES bewältigen kann, nicht mehr zu…..dürfte ich JETZT wirklich mal beim KATAPULT in mein WAHRHAFTIGES LEBEN dabei sein…bin gänzlich ABGESCHNALLT…..und sind wir doch ALLE reich beschenkt, welche diese inneren Räume betreten haben….

    Herzensdank und schön, dass es uns STERNSCHNUPPEN alle gibt….
    Linda

    Gefällt mir

  35. Liebe Jada, du und deine Zeilen sind der Wahnsinn.. und DEIN SEIN macht wahnsinnig viel SINN!!!💖
    Das verbinden mit der Energie deiner Worte hat mir soeben sehr geholfen, da meine zusprengende Kapsel steinhart zu sein scheint. Die Prüfungen und Schulungen die ich seit einer Woche zu meistern habe fördern mich total, zumal ich schon dort war wo ich dachte nicht mehr fallen zu können…wie bei ‚Wer wird Millionär‘ die 16.000 Euro Frage,ab einen bestimmten Level geht’s nicht mehr tiefer…DOCH es geht noch tiefer und noch höher und noch weiter!!!!!!
    Wenn ich mit mir alleine bin kann ich MEINE Frequenz super halten…sobald ich Menschen mit anderen Frequenzen spüre lass ich mich immer wieder ‚infizieren‘ und VERLASSE mich SELBST…dabei wäre es umgekehrt von der Schöpfung gedacht.
    Körperlich bin ich diesmal voll dabei…der Nacken, Darm, Gelenke und Lunge total verschleimt und Schnupfen macht es nicht leichter..hatte ich auch schon hinter mir gelassen. Man meint es wie immer gut mit mir!

    Wünsche euch ALLEN SchweSTERN und BruderSTERNEN eine WUNDER SAME Sprengung der Kapsel!
    Danke an ALLE für den Halt den ich hier finde durch euer SEIN!!

    Wenn die SCHÖPFER sich ausreichend erschöpft und erkannt haben..in ihrer eigenen SCHÖPFUNG…beginnt die SCHÖPFUNG erneuert…
    in LIEBE und AnWESENheit!

    Gefällt mir

    1. Du liebe Jada,
      wie immer lese ich deine Zeilen staunend immer und immer wieder.
      Täglich lese ich sie erneut, um sie im Bewusstsein und im Herzen zu halten.
      Auch in diesem Update könnte ich nach jedem Absatz erstmal lange Pausen machen, so viel ist darin verpackt, was erstmal wirklich bei mir ankommen darf.
      Wie machst du das nur, du Zauberin!?
      So unendlich viel Wissen, Weisheit und Verbindung zur Quelle ist in dir – und diese wundervollen Gaben teilst du mit allen Menschen – welchˋ großer Segen, der du bist!
      Tief empfundenen Herzensdank sende ich an dich und dein Wirken!

      Liebe Sternschnuppe,
      „Wenn ich mit mir alleine bin kann ich MEINE Frequenz super halten…sobald ich Menschen mit anderen Frequenzen spüre lass ich mich immer wieder ‚infizieren‘ und VERLASSE mich SELBST…dabei wäre es umgekehrt von der Schöpfung gedacht.“
      Besonders mit diesem Satz sprichst du mir tief aus der Seele.
      Ich musste kurz richtig schlucken, als ich dies las.
      Seit vielen Jahren sehne ich mich immer und immer nur danach ALL-EIN zu sein.
      Wenn ich allein bin, bin ich sofort online mit meiner Seele, bin bei und mit mir.
      Es gab Phasen, wo selbst ein Supermarktbesuch an Folter grenzte, geschweige denn gezielte Energien anderer Menschen im persönlichen Kontakt aushalten zu können.
      So ziehe ich mich seit vielen Jahren, in der wenigen freienZeit, die ich habe, in mich selbst zurück. Ich möchte immerzu am allerliebsten alleine sein.
      Vermittel das mal deinem (eh schon extrem dezimiertem) Umfeld; kaum jemand kann das nachvollziehen oder empfindet es ähnlich.
      Daher hat es mich gerade sehr berührt, von dir zu lesen, liebe Sternschnuppe!
      Ich wünsche dir und mir und allen, dass jeder seine ureigene Frequenz, seinen Klang und Ton halten kann – komme, was oder wer da wolle!
      Die „Freiheit ist JETZT zu sein wer du BIST in WIRKLICHKEIT“, schreibt Jada!
      Das heißt: Wir alle können das, wir können und werden, die sein, die wir sind!
      Wir SIND schon, die wir SIND!

      Mit viel Liebe an alle
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine!!!
      So und jetzt sitz ich hier und heule Rotz und Wasser bei deinen Worten! Jedes könnte von mir sein!!! 😉
      Mir geht es genau so, manche Kontakte, es ist nicht der Mensch persönlich sondern die Energie oder Schwinung oder nenn es wie du willst, die bewirken das ich mich innerlich sofort vertreiben lasse.
      Es versteht keiner wenn ich plötzlich gehen will, es nicht mehr ’nur‘ aushalten will…
      Das Schönste ist wenn ich mich zurück ziehen kann und meinen inneren Welten folge kann….

      Ich weiss es führt diesmal kein Weg daran vorbei…ich muss in die Materie..bis in die letzte Zelle meines Körpers, mit all meines Kraft und MEINER UR-eigenen Schwingung, um zu Verankern.

      Es war immer leichter zu fliehen und zu gehen…den vielen Selbstmorden ins Auge zu seh’n habe ich schon geMEISTERT.
      Diesmal habe ich versprochen zu BLEIBEN…bis zum Schluss…bis ich in MIR, MIT MIR angekommen BIN.
      Komme was wolle..das arge ist es kommt keiner und holt dich :-)))) MA bin i deppert!! :))))

      Vor einem Jahr noch hatte ich so einen schönen Lichtblick und Grund gefunden wo es sich lohnte zu bleiben..das erzähl ich euch jetzt noch…hab eh nichts mehr zu verlieren.
      Meine 11Jahre jüngere Schwester brachte ihr zweites Kind zur Welt, ich sag dir dieses Mädchen hat ein Strahlen und ein Lachen….aus einer anderen Welt…wen du in ihre Augen schaut’s, sieht’s du das PARADIES darin..kein Wunder sie kommen DIREKT von dort..um uns zu erinnern..und ich habe so eine Nichte 🙂
      Ich bin ganz verrückt nach ihr.
      Jetzt ist sie ein Jahr alt und es schmerzte mich, das ihr Strahlen fast verschwunden war und ich merkte, das auch die NEUEN Kinder, sich zurück ziehen müssen um hier zu überleben.
      LEIDER könnte ich meinen Mund nicht halten (ich fand ein sanfte liebevolle Formulierung!) und sagte das meiner Schwester, während dem Satz merkte ich noch rechzeitig meine Spiegelung…das ICH damals mein Lachen verlor…und ergänzte sofort das ich mich eigentlich selber meine und erkenne…sie fühlte sich leider so verletzt von mir das sie mich und meinen Mann raus schmies, das war’s…jetzt darf ich die Kleine nicht mehr seh’n…
      Beide haben meinen Segen, meine Schwester wird ihr Wunde selber versorgen müssen und die Kleine wird ihren Weg zu mir finden auch wen ich vorerst nicht teilnehmen darf. Das war im September.

      Das hat mich gelehrt das es keinen Grund im AUSSEN geben darf um BLEIBEN ZU WOLLEN.. es geht immer um MICH SELBST…Ich selbst müsste Grund genug sein…

      Dicke Umarmung an dich SCHWESTER, die eine geht, die andere kommt

      Gefällt 1 Person

    3. Liebe Sabine und liebe Sternschnuppe,

      was Ihr beide geschrieben habt war soooooo berührend…..danke , dass Ihr das mitgeteilt habt.
      Laßt Euch herzlichst umärmeln

      Ina

      Gefällt mir

    4. Du liebe Sternschnuppe,
      jetzt hat schlucken nicht mehr funktioniert, jetzt müssten sie raus die Tränen.
      Es ist schier unglaublich, in welch vielerlei Hinsicht, auf welchen vielen Ebenen und Themenfelder deine Zeilen mich zutiefst berührt haben!
      Welch eine Resonanz!
      Ich habe wie du, versprochen zu BLEIBEN. ZU BLEIBEN bis zum Schluss.
      Das war nicht immer so und ich habe auf meinem Lebensweg auch „aktiv“ versucht, diesen zu verlassen, vorzeitig nach Hause zu gehen, um dieses entsetzliche Leben in dieser lieblosen und fremden Welt endlich hinter mir zu lassen.
      Als ich im Alter von 36 Jahren dem Leben meine Tochter abgetrotzt hatte (eine ganz eigene Geschichte), war ich überwältigt von diesem Wesen.
      Sie kam auf die Welt und hat GELEUCHTET. So tief, so unübersehbar, dass jeder, der fühlen konnte, in ihrer Nähe sein wollte.
      Sie war ganz bei sich, sie war in jeder Sekunde LIEBE und MITGEFÜHL, uralt und so tief weise. Es ist in Worten gar nicht auszudrücken.
      Wir waren von Beginn an in besonderer Weise in tiefer Liebe und tiefem gegenseitigen Verstehen verbunden.
      Eines Tages, die Welt hatte uns mittlerweile in „ihren Fängen“, da sie in die Kita kam, hatte sie ihr Leuchten scheinbar verloren.
      Es hat mich so unendlich tief geschmerzt und dies nicht nur aufgrund der Spiegelung, liebe Sternschnuppe.
      Wie tief, ich dich verstehen kann!
      Bis heute unterstütze ich sie, daran zu glauben, darauf zu vertrauen, dass sie jeden Raum, jedes Herz erhellt, alleine durch ihr Da-SEIN, was sie gar nicht glauben mag.
      Du tust das ebenso, für deine kleine Nichte und das ist so sehr wichtig, seid ihr doch in besonderer Weise miteinander verbunden.
      Auch ich erreiche mein Mädchen manchmal physisch nicht, da sie sich in ihrem Kummer verliert.
      Ich sitze dann im stillen Haus, wenn alles schläft und verbinde mich mit ihrer großen Seele. Rede mit ihr, stärke sie, flüstere ihr Trost und Mut zu.
      Wenn ˋs ganz schwierig ist, arbeite ich stellvertretend mit der Klopfakkupressur. Einer meiner „Klopfsätze“ in diesem Zusammenhang zur Rubrik „zu sich selbst stehen“ ist seit Jahren:
      „Ich bin anders als andere,
      das habe ich mein Leben lang erfahren, das habe ich ein Leben lang gespürt.
      Und dafür bin ich zutiefst dankbar.
      Und stellvertretend für das kleine Mädchen in mir,
      bin ich stolz auf die Andersartigkeit meiner Tochter.“
      Liebe Sternschnuppe, du kannst diesem kleinen Himmelswesen auch genau jetzt schon so sehr helfen, es begleiten und unterstützen, bis euch das Leben und die Liebe wieder zueinander führen wird.
      Du bist so essentiell wichtig für sie.
      Und doch, genauso, wie du es formuliert hast, bin ich darüber hinaus gewachsen, für mein Mädchen, für diesen Engel, den mir die Himmel geschenkt haben, zu leben.
      „Ich BLEIBE …. bis zum Schluss, bis ich in MIR, MIT MIR angekommen BIN“, weil ich gerade in meinen Zellen begreife, dass ich mein Hauptgewinn bin und nun mindestens 120 Jahre alt werden will, um MICH mit allen meinen Gaben, Sehnsüchten und Träumen LEBEN will und werde.
      Und eines Tages benötige ich nicht mehr das ALLEIN-SEIN dafür und dann wächst meine uralte Sehnsucht nach echten, wahrhaftigen Gefährtinnen und Gefährten wieder in mir und daher hat deine Umarmung als SCHWESTER den letzten Tränenstrom bei mir ausgelöst.
      Danke vielmals dafür!
      Ich habe drei Schwestern. Drei Schwestern und keine einzelne ist eine Sxhwester für mich. Ich habe keine Schwester.
      Puh, was hast du nicht alles in mir berührt, mit deinen Zeilen.
      Danke, dass du dich gezeigt hast und ich so viel fühlen durfte!
      Ich umarme dich jetzt auch halt- und trostgebend und ganz liebevoll, liebe Sternschnuppen-SCHWESTER und dich liebe Ina umarme ich auch und danke dir, dass du uns gefolgt bist in unserem Erzählen!
      Mit viel Liebe
      Sabine

      Gefällt mir

  36. Liebe Jada, einmal mehr, darf ich nun sogar lesen, weshalb diese Woche so markante Zeichen an meinem Körper hinterlassen wurden. Und nun, dank Dir, liebe Jada, kommt aus den himmlichen Reichen die Erklärungen. Dir und auch allen Lichtvollen Wesen ein ganz riesiges Danke, danke, danke.
    Ich umarme Euch alle und wünsche ein wundervolles Wochenende.
    In Liebe und Achtsamkeit,
    Angelika

    Gefällt mir

  37. Danke liebe Jada,
    …für diesen kosmischen “ Wetterbericht ,

    Das klingt so gut und ist soooooooooooo stimmig .
    für uns Galaktischen Humanoiden.

    Und nun darf die “ Weisheit des Meister und das menschliche Herz GEMEINSAM wirken !!!

    Und die Welle der Güte und der Tugend sich über uns ergießen
    Danke , Jada lass Dich umarmen .
    in Liebe Franziska

    P.S. Ich sende die bedingunglose Liebe zu allen Wesen

    Gefällt mir

  38. Liebe Jada,
    es gleicht tatsächlich einem T A N Z –
    ein Tanz, welcher in all seiner wilden, ursprünglichen, ungebändigten
    und zu diesem Zeitpunkt mehr als rasanten
    U N G E Z Ä H M T H E I T
    in seiner Vollkommenheit und Präzision unübertroffen ist ….

    D I E E N G E L S A G E N :

    Die Engel lassen das
    L I C H T D E R L I E B E und A N E R K E N N U N G
    auf dich und deinen Weg scheinen –
    sie stehen voll hinter dir
    und unterstützen dich bei jedem Schritt auf deinem Weg …

    Halte deine Gedanken völlig auf
    die L I E B E und das L I C H T gerichtet,
    deine positiven Gedanken und Handlungen
    haben eine ungeheure Wirkung – vor allem jetzt ….

    Sei K R E A T I V wie die Schöpfung, wie deine Quelle –
    wisse das du hilfst den/deinen Schöpfungsplan
    in die Tat umzusetzen,
    halte deine Gedanken auf F R I E D E N gerichtet ….

    Die aktuellen

    L I C H T – I M P U L S E ! …
    „ D I E R E G E N B O G E N – L I C H T – B R Ü C K E …“
    von Kerstin Kimama – empfangen am 17. November 2017

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2017/11/17-11-2017-licht-impulse-die-regenbogen-licht-brucc88cke-von-kerstin-kimama.pdf

    Möge jede Einzelne/jeder Einzelne
    auf ihrem/seinem strahlend-schillernden, farbenprächtigen
    R E G E N B O G E N
    sicher und wohlbehalten ans Ziel ihrer/seiner
    „ Reise zur Quelle/nach Hause/in den Himmel auf Erden “ gelangen ….

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Kerstin!
      ..ach deine Gedichte…soooooo reich an Weisheit, Wahrheit und Schönheit!!!
      wie du auch…ich hoffe du erkennst dich in deinen eigenen Worten
      ..dennoch erlaube ich mir etwas hinzu zufügen..

      Nun – ich will es einmal so ausdrücken :
      I C H W E I ß , D A S S I C H E S H O F F E
      und
      I C H H O F F E , D A S S I C H E S W E I ß ! ! !

      ..zu deinen letzten Zeilen:
      ICH WEIß, DASS WIR ES FÜHLEN KÖNNEN…WEN WIR WOLLEN!!

      Alles Liebe an dich Kerstin und vielen Danke für das Geschenk!
      Sternschnuppe

      Gefällt mir

    2. Liebe Sternschnuppe,
      es ist schön, dass du dich in den Botschaften wiederfindest
      und dass für dich Resonanz entsteht mit deinem persönlichen Weg !
      Dies freut sowohl mich, als sicher auch die Engel und ebenso meine Quelle ….

      Das dir deine eigene Quelle noch zusätzliche,
      für dich bestimmte Ergänzungen bietet und mitteilt
      ist ein wunderbares Zeichen deiner inneren Anbindung
      und deines feinfühligen Hörens …

      Das F Ü H L E N war schon immer einer der wichtigsten,
      wenn nicht sogar DER WICHTIGSTE Navigator auf dieser Reise !

      Dies war so in all den Jahren, Zeiten und Äonen,
      als das Fremde, als die Lügen und Illusionen
      das Wahrhaftige und Ursprüngliche scheinbar ausgelöscht,
      überlagert und in Vergessenheit gestoßen hatten,
      und dies ist v.a. auch J E T Z T so,
      wo alle Lügen/Illusionen und alle Gefangenschaft
      ihr „Pulver nahezu verschossen“ haben
      und wo das, was seit langer Zeit verborgen lag im Kern der Zelle,
      nun ans Tageslicht tritt, um sich fühlbar und lebbar zu manifestieren,
      um aufzuerstehen, um hervorzutreten und sich den Augen der ganzen Welt zu zeigen ….

      So ist es und so soll es sein, so war es angedacht von Anbeginn –
      das ist das G E S C H E N K dieser Tage und Nächte,
      das individuelle, einzigartige G E S C H E N K
      an die Einzelnen R E I S E N D E N
      sowie auch das G E S C H E N K an das gesamte Universum !

      Alles Liebe für dich ….

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s