Shift update 3/2/11

So jung das neue Erdenjahr noch ist – das 11er/2er Jahr – so Ereignisreich war es bisher.

Nun finden wir uns mittig im ersten Quartal des Jahreskreises und erleben trotz zunehmenden Vibrationsfluss  bis zum  Ende des Februar mehr innere als auch äußere  Harmonie und Balance.

Vorausgeblickt ein vitalisierendes Wechselbad von hohem Energiefluss und Augenblicken harmonischer Glückseligkeit – der Wirklichkeit.

Die übergeordnete Februar Thematik des bewussten SEIN ist vor allem SELBSTREFLEKTION.

Auf mentaler Ebene fließen vor allem die Schöpfungsqualitäten des ursprünglich weiblichen Archetypen in die physischen Strukturen. Wodurch nach wie vor auch in diesem Februar das Drüsensystem alle erforderlichen Umwandlungen/Rekalibrierungen vornimmt um mit dieser Verankerung, den göttlich weiblichen Archetypen, in Materie zu manifestieren.

Dieses Geschehen in der Lumineszenz ist seit Mitte des vorangegangen Jahres bekannt und wird durch den  synchronen 11er Ruf des ALL BEWUSSTSEINS, schnell und stetig intensiver unterstützt.

Im noch jungen Jahr sind so auch alle bisherig bedeutenden Himmelsereignisse auf 11° ausgerichtet. Zeigen so lange vorherbestimmte Weichenstellungen zur Veränderung des Humanoiden Archetypen an. Führen mit den Qualitäten der Mut und Kraft über die Schwelle um das längst universell aufgelöste Patriarchat aus noch fest verankerten Gedankenstrukturen der Menschheit  zu lösen und aus dem Ätherfeld zu löschen.

Eine für die meisten kaum vorstellbare, oder auch kaum erfüllbare Leistung, nehmen hier die jungen Saaten auf, welche durch ihre hohe Schwingung wie Filteranlagen agieren. Sie reinigen mit ihrer hochfrequenten Liebe, Aktion und Interaktion ihres Außenfeldes.

Dabei ist zu berücksichtigen, das sich ihr Wirkungsgrad vertausendfacht hat.

Mit jedem Jahr ihres irdischen Alters verfeinert multiple  die Schöpfung selbst ihre Membran Filter (Seit dem Jahrtausend Wechsel inkarnieren nur noch kristallin Hochschwingende Saaten um den neuen Archetypen Homo Galaktikus zu manifestieren) um noch intensivierter alle Ebenen des physisch/psychischen und feinstofflichen Sphärenebene eures materialisierten Sonnensystems zur ursprünglichen Quelle der Schöpfung, der Schöpfungsabsicht, des Schöpfungsgedanken – ALLUMFASSENDER LIEBE -ALLVERBUNDENHEIT -GÖTTLICHER EINHEIT zurückzuführen.

Ein besonderes Ereignis war hier auch die

Super- Blau – Blutmondfinsternis

welche sich vor 152 Jahren zuletzt ereignet hatte, hier wurde der Zenit überschritten und bringt nun für diese besonderen Saaten( vor allem in den Häusern Krebs, Widder, Löwe und Jungfrau Geborene) etwas Entspannung.

Sichtbare Synchronität des ALL EINS SEIN  – Vibration des Blau und Rot vereinen zu heilendem Perlmutt in sich irisierendem blau, rot, rose, lila – um die Irrtümer der Humanoiden -mit aller anspruchsvoller der Macht- der Filter zu Vergeben.

Somit kann die Fähigkeit der Hingabe aktivieren und die Rückanbindung an das göttliche Selbst in Interaktion mit der göttlichen Intelligenz des gesamten Universums in und durch euch  geschehen.

Reflektieren wir, war es vor 152 Jahren als Nobel, Dynamit erfand- welche grausamen Ereignisse gingen hiermit voraus und wie zerstörerisch benutzt der Mensch noch heute diese Erfindung. Auch Kommunikation erlebte einen Durchbruch, es wurde die erste Transatlantikverbindung für Telegraphie in Betrieb genommen.

Beide Beispiele zeigen wie wir Menschen Aktion und Interaktion in Beziehung zu allem leben. Jetzt haben wir eine herausragende Möglichkeit das Spiel der Macht, des Egos nicht mehr zu füttern.  Keine neuen Felder mehr zu generieren – sind wir dazu bereit??

Es ist daher kein Zufall , sondern  der Gnade der Schöpfung zu verdanken, dass sich aktuell bei vielen  abermals die Spreu vom Weizen trennt, die Scharrade ihre Masken fallen lässt. Ein einzigartiger Weg sich selbst neu zu finden, neu zu definieren mit dem göttlichen Geschenk, dem Werkzeug der Sichtbarwerdung- dem Seelenruf zu folgen und etwaige Beziehungs- und Interaktionsirrfelder dabei zu verlassen.

Er ist voller Termine, der harten Arbeit mit uns Selbst, der Monat zwei, aber dennoch anders fühlbar, fordernd mit vielen herrlich, gleichmäßigeren, Erfahrungs- Wahrnehmungs- und Glücksmomenten.

Sind vorerst die hohen Datenpakete in der kleinsten Einheit unserer Feststofflichkeit angekommen, haben diese erst einmal bis zu Neumond am 15/2 – MESZ 22:06:51- 27°07′ Wassermann – Abschluss der ersten Enfaltungswelle des göttlich weiblichen Archetypus und Humanoiden mit einer bereits starken genetischen Lichtkörper Vibrationsfrequenz fühlen die Präsenz ihres fried- und liebevollen Stammes und dessen vielfach neu gefluteten und auch neu inkarnierten Aspekten der Göttlichkeit während des Wassermannaufenthaltes von 18/1 – 18/2 soviel tiefer als auf der Reise durch die vielen Gezeiten zuvor.

Ein parallel  übergeordneter Einfluss mit der ersten Sonnenfinsternis des Jahres( zum selben Zeitpunkt- 18/2=11/2) in engster Verbindung mit Merkur/Uranus/Jupiter/Venus/Saturn/Mars/Neptun/Juno/Hygeia  sind feinste Vibrationssequenzen entsendet, welche wieder Einfluss auf Kommunikation und daraus be- und entstehende Beziehungen/Verbindungen und Heilung für ein engeres Fenster der nächsten sechs Monate öffnet.

Der Götterbote ist der Mittler zwischen Höherer Wissensintegrierung dessen Initiierung und  noch vorhandenen Denkmuster oder Gedankenstrukturen zu zerlegen, diese nach neuestem kosmisch irdischem Stand wieder ziemlich rasch/schnell zusammen zu fügen. Juno hingegen ist für den neuen göttlich-weiblichen Archetypus zuständig, überwacht dabei den Umbau des Drüsensystems vor allem der noch jungen Saaten welche den Homo Galaktikus durch ihren Körper manifestieren dürfen und leitet über Pulsation der Perlenschnur das goldene Wissen des eigenen Stammes in die gedehnten Herzen, damit Trennung wandelt in das verwebte BEWUSSTSEIN der ALL EINHEIT.

Uranus Freigeist und Jupiters glückseliges Wachstum fordern auf, die Öffnung der Brücke zu ALLEN Lebewesen  zu nutzen, um Denkmuster traditioneller  Strukturen und Dogmen durch intensive Diskussionen zu durchbrechen, um  positive Fortschritte in Ethik und Technik schneller zu manifestieren. ENT – TÄUSCHUNG kommt durch Mars und Neptun entwirrt die Knoten,  zeigt Wahrheiten in allen Beziehungsfeldern (Familie, Freunden, Arbeit,…)wie auch den eigenen Fortschritt der Interaktion von Wirklichkeit und Reflektion mit uns Selbst auf.

Hygeia forciert hier  Heilung auf mentaler/psychischer Ebene – Miasmen und Toxine werden entfernt. Außerdem unterstützt Hygeia auch jede Heilarbeit auf physischer Ebene (zu diesem Zeitpunkt werden mehr OP Termine vergeben werden) und in Verbindung mit Venus und Saturn findet sich der Seelenstamm manifestiert in irdischem Zusammentreffen (technische Kommunikationskanäle nutzen – Uranus).

Zusammengefasst ein Hochenergetisches Februar  Potpourri, welches nur mit Achtsamkeit und Entschleunigung, vor allem Ehrlichkeit sich Selbst gegenüber, einen Siebenmeilenschritt bis zum Ende des Monats in ausgewogene Balance schreiten lässt, bevor der letzte Part des Tripple im März mit großen Uploads, Integrationsphasen, mit dem zweiten Blau-Mond in kurzer Abfolge auf die Erde herabschwebt.

Sinnesschärfung vornehmen – das Füllhorn des Universums lässt besonders am 18 u. 19/2 eine erste Ernte des Saatgutes des 1er Jahres einfahren .

Körperliche Korrespondenzen: veränderte Sinneswahrnehmung – Tastsinn- Hörsinn- Geschmackssinn- Sehsinn, Drüsensystem -Schild- Thymus- Hypophyse- Epiphyse, Scheitelpunkt Kopf, Medulla Oblongata, schwere oder Krämpfe linkes Bein, Lendenwirbel und Wirbelkanal- Hüftknochen- Ausscheidungsorgane Haut, Leber, Niere, , Magen, Darm, Blase – plötzlich auftreten von Übelkeit, Entleerung, Lunge- abhusten klaren Sekrets mit Neigung zur Empfindung eines Kloß im Kehlkopf  – vor allem rechtseitig.

J.A.

In eigener Sache bedanke ich mich bei allen für das beflügelte, liebevolle Miteinander im Monat Januar, für die vielen Mails die ich im Laufe der nächsten Wochen versuche zu beantworten, für die Wertschätzung und ganz generell mal aus tiefstem Herzen für euer SEIN im JETZT.

 

 

 

 

 

 

 

116 Kommentare

  1. Du liebe Sternschnuppe,
    dir von Herzen alles Liebe!
    Und bei dieser Gelegenheit auch dir liebe Yin!
    Und Sabine, was hier in diesem Blog an Liebe Und so-sein-lassen geschieht, ist einfach klasse.
    Bin geflasht und darüber hinaus habe ich reichlich zu tun mit mir selbst, das braucht seinen Raum, wie bei dir *-schnuppin.
    Ganz viele *** für euch

    Gefällt mir

  2. Schrei doch nicht so Liebe YIN💜 :-))) ~*~
    Ich war gerade bei der geschätzten Christine auf dem Blog und sie hat vor einigen Tagen einen Link gesetzt zu Jada’s Kommentaren.. ich habe deinen Ruf aber schon öfter gehört..du kennst ja unsere Ebene wo wir uns austauschen;-) eigentlich wollte ich gar nicht mehr schreiben…aber jetzt wo ich schon mal da..und mich einige vermissen..sage ich doch mal: HALLO alle miteinander!! Na alles im Griff? ..oder schon losgelassen? ..auch das Los lassen müssen, darf losgelassen werden;-)

    Ach Liebe Yin, was soll ich schreiben…du weißt ja eh schon alles…wir wurden so lange vorbereitet und geschult um zur Meisterprüfung anzutreten…um unseren Einsatz nicht zuverpassen..wenn wir dann an der Reihe sind..völlig durchgeknallt das Bewusstsein mit einem Ruck erweitert..du kennst das sicher, wenn du Energie nur mehr in Frequenzen und Schwingungen wahrnimmst, die Codes im Körper werden frei geschalten..ich wusste nicht mal das ich sie alle hatte (die galaktischen Codes natürlich) sonst habe ich sie noch alle …und das ich sie auch noch halten kann..wen das SEIN die MISSION wird…eine transzendentale, multidimensionale Erfahrung.
    …ich habe bestanden…und bin gestanden in meiner Wahrheit..
    Das Schlimmste war eigentlich das ich öffentlich als ‚Verräter der Liebe‘ bezeichnet wurde, das gehörte aber zu meinem persönlichem ENDzeitspiel dazu. Ehrlich gesagt wäre ich im physischen Leben nicht an diese Wunde heran gekommen, der virtuelle Abstand im Blog, war weise gewählt von meiner Seele..auch das Date mit Bruder und Schwester hier brachte meine dreifache Heilung. Sigurd hat einfach nur meisterhaft reagiert..was sollte er auch anderes als Meister. Ich habe mich vorher schon mal gefragt…als er schrieb: sein eigenes Licht wies er zurück weil er dachte er würde darin verbrennen. Das kann eigentlich nicht passieren. Es sei den das Licht ist so groß das es die Schatten der anderen verbrennen kann. An dieser Stelle, lieber SIGURD, dein LICHT war groß genug um meine Schatten darin zu verbrennen, es ist also nicht für dich gedacht, schon, aber nicht das verbrennen..du weißt was ich meine. Das wäre dann offiziell ein Träger des Christusbewußseins, aber meine Erklärung brauchst du nicht..du weißt selber wer du BIST.
    ..ja und für die Irritationen von Sabine habe ich mich nicht zuständig gefühlt..waren ja ihre..da hätte ich viel zu tun…ich hatte meinen Einsatz zu bringen/ zu leisten/ zu tanzen.
    Außerdem war ich selber irritiert das Lichtarbeiter einfach nur auf die andere Seite der Dualität springen und meinen sie dienen der einen LIEBE. Da wurde bewertet wie Liebe zu sein hat, wer Liebe und Mitgefühl ist und wer nicht..also das alte Urteil u. Trennungsspiel, wie und ob Göttlichkeit posaunen darf..ich habe es ihr einfach erlaubt!..auf meine eigene Art mich auszudrücken.
    Der Liebe der ich begegnet bin…forderte alles von mir…meine tiefste Wunde auf ihrem Altar!! Sie umarmte alles in mir und konnte keinen Fehler entdecken…ich auch nicht (mehr):))) Sind vielleicht eure Konzepte, Vorstellungen wie das Leben der neue Erde zu sein hat..loslassen;)

    Oh Yin..eigentlich..was möchtest du von mir..warum hast du mich gerufen?
    Wie kann ich dienen?
    Ich bin wieder nur zu Besuch, den ich habe mein eigenes Schiff..mein Körper ist dazu geworden.
    Ich habe einen Raum entdeckt wo kein brauchen, kein haben, kein heilen, kein schreiben mehr nötig ist.
    Du hast ihn doch auch schon gefunden?
    Meine Aufgabe ist es dort zu bleiben.
    Ich dürfte keinen Müll mitnehmen, sonst bleibt der Zutritt verwährt.
    Als ich mich vollständig umarmt habe mit allem was uns dieser äonenlange Zyklus an Erfahrung gebracht hat..war es still und leicht ihn zu betreten.
    Mein neuer Zyklus auf der neuen Erde hat schon begonnen..in FREIHEIT.
    Nur das teilen fehlt mir gerade merke Ich.

    Ich bin an niemanden gebunden..und plötzlich stand sie vor mir..die neue Schwester der neuen Erde..sie hat mein Licht nicht geleugnet…weil ich es auch nicht mehr tue..sie erkennt keinen Verräter in mir…weil ich mich selbst nicht mehr verrate..und wir begegnen uns auf Augenhöhe und Herzhöhe…andere Beziehungen sind nicht mehr möglich.
    Alles (ist) Liebe!
    Feenstaub💜Hilke💜Yin💜

    …und für alle anderen die mich vermissen❤❤❤ ihr kennt den Weg bereits..und seid selber groß
    Es war mir eine Ehre euch die Tür zu öffnen 11:11
    Sternschnuppe

    Gefällt mir

    1. Mmmmmm, wie schön, LIEBSTE STERNSCHNUPPE und SCHWESTER,

      du bist gekommen :))) ok, war´n bißchen laut 😉 , aber die LIEBE WOLKE und die LIEBE FEENSTAUB haben doch mitgerufen 😉

      Und die LIEBE HILKE kam auch sofort rein, als DU wieder DA warst, was auch sehr schön ist 🙂

      ..und siehe da, der Austausch, genau, auch MIT DIR, gerade weil du von jenseits von Gut/schlecht, falsch/richtig wirkst. Und, ganz wichtig: du sollst dein Schiff ja gar nicht verlassen, denn das eine schließt das andere ja nicht aus, aber das ist dir ja jetzt eh auch wieder eingefallen, grins. Du kannst samt deinem kompletten multidimensionalen Superschiff im Mutterschiff vorbeischaun und wieder abdüsen, wie´s dir passt 🙂

      Nichtsdestotrotz gibt´s auch Dinge, über die ich mich austauschen könnte -hier aber nicht macht, da es vielleicht zu „speziell“ ist. Wir Schwestern jedoch (ihr wisst…) können uns wg mir auch gerne in einem weiteren (im doppelten Sinne des Wortes, haha) Kreis schaffen und uns direkt verbinden. Hey, und außerdem find ich´s super, wenn wir uns aneinander miteinander freuen können, uns ENDLICH wieder GANZ zu sehen…da funkelt´s und leuchtet´s und blitzt´s glei noch bunter 😉

      LIEBE JADA, du darfst gerne meine emailadresse an die, die sie haben möchten weitergeben, danke dir!

      Gefällt mir

    2. Liebe Yin!
      ..den Impuls hatte ich schon vor 4Monaten mich mit dir alleine auszutauschen…geduldig habe ich gewartet bis du ihn auch hast😀
      ..der Raum hier ist eben kein geschützter Raum…für unsere ’spezielle‘ Mission auf der Erde als Wegbereiter…sondern einfach ein 3D Raum wo jeder seine Befindlichkeit, Unsicherheiten, Ängste, Zweifel und sehr viele Nöte hinein schmeisst, nicht jeder der Symtome hat ist eine Sternensaat….nicht jeder der als Zuschauer da ist kennt das Drehbuch, und so ist es wie draußen das die Zuschauer auf der Bühne stehen und nicht wissen was zu tun ist.
      Es war auch für mich ein ‚Lehrstück‘ nicht automatisch anzunehmen das andere lesen, sehen und hören können..Wen man „andere WIRK.lichkeiten“ in einen 3D Raum mit Worten transferiert.
      Aus LIEBE an meinem DIENST hier, werde ich meinen eigenen Kostbarkeiten aus meinem „heiligen Raum“ hüten wie ein Neugeborenes und im dem ‚Raum‘ zur Verfügung stellen wo keine Worte mehr nötig sind…den dort beginnt meine wahre Kraft..dort kann ich WIRK.en.
      ..war vielleicht auch für dich ein Lehrstück…das ist nämlich einer der Gründe warum wir hinterm Schleier agieren müssen…
      ..es gibt sie…die Räume für UNS… 💜👍
      kein Suchen..kein verlieren…kein brauchen…kein geben!…kein nehmen!…den wir haben uns selbst!…kein Retter..kein Helfer..kein Opfer…kein Hilfesuchender…wir helfen uns selbst.
      Ich liebe diesen Raum..voller Fülle. Innere Schätze können geteilt werden…weil der Innere Mängel fort ist..ohne Angst vor der Größe des anderen..den es spiegelt dir die eigene Größe.
      Das ist der ECHTE Austausch!

      Gerne darf Jada deine Email-Adresse an mich weiter geben!!!
      Alles (ist) Liebe
      Sternschnuppe

      Gefällt mir

  3. OHJA, LIEBE KERSTIN,

    yeah! Genau 🙂
    dir und Markus DANKE für´s so schnell in Worte übersetzen! Und deine Wortmalerei : mmmh, so vollkommen und wunderschön 🙂

    Gefällt mir

  4. VerRÜCKTe Tage, verRÜCKTe Nächte,
    verRÜCKTe Emotionen/Gefühle, verRÜCKTe Gedanken,
    verRÜCKTe (Körper-) Zellen ….

    GeSHIFTet, verRÜCKT, entRÜCKT, verZÜCKT, beGLÜCKt,
    entriegelt, entschlossen … vom LICHT getroffen,
    durchLICHTtet, entDICHTet, geDRIFTet, geLIFTet,
    gesprengt, entENGt, geWEITet, geleitet,
    beREINigt, verEINigt,
    getragen, erhoben, gehalten
    von SCHÖPFUNGS-URGEWALTEN,
    alles gewonnen, alles verloren –
    NEUGEBOREN ….
    alles verloren, alles gewonnen,
    NEUE und strahlende, weiß-goldene SONNEN,
    verzagt, gewagt, alles gesagt und dennoch geschwiegen,
    in den Armen des Wandels sich wiegen
    UND FINAL ZU DEN STERNEN FLIEGEN ….

    VerRÜCKT –
    und wie passend ??? … die Narren tanzen wieder –
    und auf vielerlei Ebenen und in vielerlei Hinsicht
    TANZEN auch wir ….

    Schönes WE !

    ⭐ Kerstin Kimama

    P.S.: MARKUS EVERDIKING am 08. Februar 2018

    Unendlich… fühlen…
    So fühle ich und fühle ich… Im Licht und in der Dunkelheit…
    Mein Körper löst sich langsam in mir auf…
    Leere flutet mein müden Gedanken…
    „Frieden“… denkt es in mir…
    Meine Hände ruhen… Meine Augen ruhen… Mein Atem ruht…
    Die Müdigkeit berührt meine Haut… tief und tiefer dringt sie in mich ein…
    Es ist nicht der Schlaf des Vergessens der mich küssen möchte…
    Es ist der Schlaf der Heilung…
    Und ich liebe… und liebe… und… ich liebe… weiter…
    Betäubt…Betäubt… vom intensiven Empfangen… ungefiltert und tief…
    Mein Unruhiger Geist sucht fieberhaft die Narben auf meinem Körper…
    In der Hoffnung das er sie wieder aufreißen kann…
    Der innere Druck sucht seinen Aus-Druck…
    Staudamm der Gefühle…
    Möge der Schlaf mich mit hinfort reißen…
    An den Ort… wo ich mich immer wieder hin sehne…
    An den Ort…wo all das seinen Frieden finden kann…
    In Liebe..

    Gefällt mir

  5. Liebe ALLE
    Liebe Kerstin
    Deine Nachricht an Sabine vom 7. ist erst jetzt bei mir angekommen.
    Du sprichst etwas an, was auch EL SILENCIO DEL ALMA was heisst „Die Stille der Seele“ genannt wird oder eben ein anderer Ausdruck für die Leere oder die Weisse Leinwand. Der Ort, wo das göttliche zu finden ist und die eigene Wahrheit. Ehrfurcht breitet sich aus. Ich liebe diesen Ort. Ich danke dir, liebe Kerstin.
    Seid gegrüsst, Ihr ALLE.

    Gefällt mir

  6. Hallo Judith,dürfen das die Frauen bei euch nicht?????????????

    Und übrigens ,wenn du Inas Kekse haben willst und einen Platz auf ihrem Sofa,musst du lernen den Translokator zu benutzen,dann klappt das mit Lichtgeschwindigkeit…..ich habs noch nicht geschafft!

    Gefällt mir

    1. :-)))))
      Mennnoooo1 Wolke.
      Mit dem Holz hacken…das war anders gemeint, weil Dein Mann wohl eben anders drauf ist (Zwinker, zwinker)

      bah translokator….nööö.:-)
      ich bleib bei chips :-9

      Gefällt mir

  7. KEKSKE?????
    Hab ich Kekse gelesen??
    Ina bringt uns Kekse von Ihren 256 StüCk?
    🙂

    Erstmal Hallo zusammen 🙂
    Hallo auch Dir, liebe Bianca!

    Diese Leere zur Zeit? spüre ich nicht als Leere. Es is jut!!:-)
    Ich spüre mein SEIN in etwas abwechselnden, unterschiedlichen Facetten.

    Irgendwie kuuuuuuhl 🙂

    hach neeee, wat is dat schööön.:-)

    WOOOLKE???
    Weiß Dein Mann, daß Du Holz hackst?? 😉

    Tschüß zusammen

    Saaaaaabine?????
    Wie geht es Dir und Deiner Tochter?

    Gefällt mir

  8. Liebe Wolke, irgendwie klappt das mit dem Link nicht, da ich mich nicht anmelden möchte.
    Aber meine Kekse sind länger haltbar – und dir und deiner Technik vertraue ich nach wie vor. Und falls du Hilfe brauchst ist der dampfwalzende Egomann bestimmt zur Stelle.

    Gefällt mir

    1. Anmelden?????? Sag einfach daß du im Transformationprozess steckst dann gibts den Link gratis.Mich haben die noch richtig beraten.Der Inverter arbeitet noch mal mit ganz anderen Verfahren und ist eigentlich auch für Weltraumterrorristen gedacht.Da ich meine Hausbsetzerzeiten hinter mir habe entschied ich mich für den Translokator…..Da wir für das Licht arbeiten ist das auch besser!!!

      Gefällt mir

  9. W O W – Ina bereite schon mal den Backofen vor, denn ich vertraue Wolkes neuer Technik. Ich bringe noch Ingwerkekse mit Blume-des-Lebens-Muster mit. See you

    Gefällt mir

  10. Hallo Ihr Alle!
    Habe mir gerade nach erstem Holzhacken und Pferdegemauschel einen leckeren Kaffee gekocht und siehe da ein Hundehaar schwimmt in meiner Hafermilch…Beim lesen eurer Kommentare musste ich lächeln,denn die Zeit(ZEIT??????)in der wir uns gerade befinden(oder auch nicht)fordert wahrhaftig eine klare Stellungsnahme zu sich selbst.Habe in all den Jahren meines Lebends noch nie so extrem gespürt welche Aufgaben ich habe und wie ich unterstützt werde ,wenn ich sie annehme.Bin trotzdem im Moment ziemlich geplättet was mir alles so entgegen schnellt.Fange schon an meine Termine zu sortieren weil ich bei einigen Behandlungen weiß daß mein Kanal nicht voll einsatzfähig ist.Mein Nacken und mein Kopf schmerzen sehr unangenehm und geben erst Ruhe wenn man in eine Entspannung kommt.Welche im Moment nur selten eintrifft,da mein Umfeld ziemlich gestresst und of auch egomanisch durch die Gegend läuft.Spiegel hin oder her.Mögen das Programme sein die da noch ticken,aber diesen Egoismus habe ich in mir nicht .Mein Herz ist klar und voller Harmonie und Kraft und auch Verständnis.Fühle mich da manchmal ganz schon platt,wenn die Walzen rollen.
    Bin total gespannt wie das alles so weiter geht,aber auch gewillt weiterhin alle Impulse wahrzunehmen….und das sind so einige!!!
    Also für diesen Text habe ich jetzt ne ganze Stunde gebraucht ,weil ich ständig den Faden verliere.Kein Wunder daß mein Göttergatte(im Moment eher nicht) so merkwürdig drauf ist.Ich sollte das berücksichtigen und ihm noch ein größeres Stück meiner Herzensschokolade schenken.(Fällt manchmal schwer)Ich wünsche euch einen super schönen innigen Tag ,mit Kraft,Lust und Freude.
    Liebe Bianca,ich glaube ungeschriebene Gesetze gibts hier nicht…also wenn es welche gebe, wären sie geschrieben und somit schon wieder anfechtbar.Hinein in den Tag,in die Kälte,in die Leere(ist garnicht so leer,eher voll)und schwungbetont in alle Impulse…die Rutsche ist eröffnet,der Beamer wieder an!…….Moment mal also Leute den tausche ich jetzt gegen einen TRANSLOKATOR,der NYRIANER aus.Soll nämlich besser funktionieren und bringt hier mal etwas Schwung in Richtung Inas Kekse….

    Gefällt mir

  11. Ich gebe Bianca recht. Gestern nach meiner verkorksten Frühschicht (geht bitte nie zu früh zur Arbeit, wenn Ihr irgendwie noch krank seid) saß ich mit meienr Tochter in der Küche und merkte eine tiefe Zufriedenheit, aber auch die altbekannte Leere. Mein drittes Auge tat den ganzen Tag dermaßen weh, dass das nämlich schon ein Grund mit war, dass ich nach Hause ging. Und heute? Portaltag zieht sich heute auch noch hin und fühl mich allein, was jedoch auch der aktuellen und leider anhaltenden Situation zuzuordnen ist…
    Ich brech jetzt hier ab. Mir fehlen gerade die Worte…

    Gefällt mir

  12. Liebste Sabine, danke für deinen verständisvollen Empfang.,denn mir zitterten echt die Hände… den Käfig sprengen.. zu sich stehn….irgendwann ist es ein komisches gefühl, immer nur Anonym zu sein und Ihr hattet schon viele Themen auf dem Schirm, wo z. b. jemand den Ton des anderen Erkannte… ich fand das sehr spannend.. und klar würde mich Erkenntis über mich weiterbringen.
    ….( falls ich mit meinen Fragen etwas verletzt haben sollte,weil ich ein ungeschriebenesGgesetz angekratzt habe, BITTE ich hiermit um Verzeihung…..
    iDie grosse Leere …ch glaube das wohl einige „in Den Seilen“ hängen…Reinigung auf allen Ebenen und Stationen des Körpers ( der Spiegel zeigt „2“ Gesichter ….. Dazwischen (iinerlich) ein himmlischer Frieden Freude Liebe Pur.. in noch nie da gefühlten Welten..schillernde Klänge der Luft. nie enden Wollendes Einatmen….
    bei dem, was man alles in der Leere loslässt,auch wieder seit dem 2.2.2 Ereignis… wusste ich echt nicht, DAS ich So SCHWER war….. das Engelhafte Wesen wird im Staube sichtbar.
    DAAAAAAAAAaanke Euch ALLEN( Jada, Kerstin, Wolke Sabine, Ina, Karin. Feenstaub, leseherz, rosalila und auch sigurd und wolfgang)) für euer SEIN. Bianca

    Gefällt mir

    1. Liebe Bianca,

      mein „herzlicher Empfang“ für Dich stand auch noch aus
      nun etwas verspätet aber nicht weniger liebevoll
      – Schön, dass DU DA BIST –

      Ehrlichgesagt, habe ich das noch nie in dieser schriftlichen Form getan
      sollte wohl nun so sein.

      Auf jeden Fall fand ich Deine ersten Zeilen, Dein sich hier zeigen, ganz wunderbar.

      Du hast es schon damals so ehrlich ausgedrückt, welche Überwindung es Dir gekostet hat.
      Doch Du hast es gewagt !!!

      Deine Art sich auszudrücken, finde ich ebenfalls sehr bemerkenswert!

      „…denn mir zitterten echt die Hände… den Käfig sprengen.. zu sich stehn….irgendwann ist es ein komisches gefühl, immer nur Anonym zu sein …“

      Deine früheren Beiträge, waren auch toll,
      fast so eine Art wie Kerstin hier !

      Trau Dich, zeig Dich,
      Du bist WERT-VOLL, wie JEDER EINZELNE !

      So nun will ich zum Sport……..bis bald 😉

      Herzliche Grüße an Dich
      und Alles hier auf dem Mutterschiff

      (finde ich so eine lustiges Bild )

      und MUTTER ist ja ganz gut !

      Karin

      Gefällt mir

  13. Danke liebe Kerstin, ja, mindestens seit November spürte ich diese neue Art der Wellen schon, nur konnte ich die überhaupt nicht benennen . Sie kamen auch , wenn ich mich recht erinnere, noch in größeren Abständen als jetzt seit drei Tagen. Vor zwei Stunden war es ganz arg und ich atme gerade erleichtert auf….es wird nun auf einmal ganz leicht und hell. Gott sei Dank.

    Habt alle eine gute Nacht

    Ina

    PS: …vielleicht für manche auch noch aufschlussreich dieser Link

    https://esistallesda.wordpress.com/2018/02/07/lisa-t-brown-massive-energie-upgrades/#more-985

    Gefällt mir

    1. Die Wellen branden in atemberaubender Abfolge ans „zelluläre Ufer“ liebe Ina …

      Aber „gezählt“ werden die energetischen Wellen ja auch schon seit laaangem nicht mehr …. wenn überhaupt, dann werden wohl mittlerweile eher die Sturm-beruhigten Momente ohne Welle(n) „gezählt“… da ist man/frau momentan so erfrischend schnell fertig mit dem „Zählen“ 😉 ….

      Einen schönen, friedvollen Tag !

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

    2. Hast recht Kerstin, meine , seit gestern Abend anhaltend, beruhigte Komfort-Zone, hat sich eben verabschiedet und die Englein säuseln ins Ohr: „…hinlegen! aber flott !!“
      Na, dann mach ich das mal ! 😉

      Gefällt mir

  14. Liebe SABINE,
    schön, dass die Worte zu dir gesprochen haben –
    und dass auch das „zeitliche Fragezeichen“ deine Aufmerksamkeit gefunden hat !

    Tatsächlich sind diese LEERE und der immer wieder hörbare „Ruf in die Stille“
    (für mich) schon viel, viel länger spürbar, fühlbar und energetisch-transformativ PRÄSENT ….

    Bereits beginnend und in Wellen wiederkehrend seit ca. November 2017 …
    Lange habe ich mich gefragt, warum das, was so deutlich schwingt und sich zeigt,
    so lange nicht im „allgemeinen Feld“ anzukommen schien
    ( was es normalerweise immer tut – nur eben zeitlich etwas verzögert ) …
    Erst im Januar schien die GROẞE LEERE offensichtlich bei vielen fühl- und spürbar
    und auch FORDERND angekommen zu sein –
    schon allein daran zu erkennen, dass es merklich stiller wurde …. überall …

    Eine LEERE, die unweigerlich zum Ur-Grund, zum Kern, in die Essenz und
    final betrachtet zur „weißen, unberührten, reinen LEINWAND“ führt –
    auch wenn sie streckenweise u.U. nur schwer zu ertragen und auszuhalten ist …

    Eine abschließenden TIEFENREINIGUNG, unweigerlich in die absolute Leere führend,
    wobei diese Leere aber trotzdem quasi schon die ganze Zeit spürbar da ist/war –
    bereit stehend …. eine LEERE bereit für das WAHRE …
    wenn man/frau ebenso bereit ist und stark genug hindurch zu gehen ….

    An dem Tag als Jada den Kommentar bezüglich LEERE eingestellt hat,
    war ich am Morgen tatsächlich mit dem Wort LEER auf meinen Lippen
    und in meinen Gedanken aufgewacht und dieses Wort begleitete mich
    den ganzen Tag über, bis ich am Abend Jadas Kommentar las ….

    Gerade meldet sich noch meine QUELLE zu Wort –
    für alle die sich angesprochen fühlen :

    „Ich liebe die GROẞE LEERE,
    denn ich liebe dich und deine Visionen und deine inneren Bilder …
    Ohne eine vollkommen “ WEIẞE LEINWAND“
    kannst du nicht wirklich anfangen
    NEU zu malen, NEU zu kreieren und aus dem
    unbegrenzten „Ozean der Möglichkeiten und Träume“ zu schöpfen,
    ohne eine völlig „WEIßE, REINE, UNBERÜHRTE LEINWAND“
    kannst du nicht wahrhaftig beginnen
    klar und rein und strahlend NEU ZU ERSCHAFFEN ….“

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

  15. Liebe Sabine,

    jetzt hab ich den Impuls Dir hier kurz zu „sagen“,
    dass ich Dir auf Deinen letzten Kommentar von dieser Nacht,
    oben geantwortet habe.

    (Mein Ego wollte wohl sicher gehen, dass Du ihn findest ? ) 😉

    Liebste Grüße
    Karin

    Gefällt mir

    1. Liebe Karin,
      ich habe dich gefunden -nach einem Tag, der doch ganz anders war, als erhofft, musste ich wenigstens kurz hierhin aufs Mutterschiff, um von euch zu lesen.
      Über deine liebe Rückmeldung, bin ich ganz besonders froh, liebe Karin!
      Du entlastest und erleichterst mich nämlich sehr, da meine momentan eh sehr reduzierten Beiträge mir nicht nur rein kognitiv gerade schwer fallen, sondern ich zudem -vor dem Hintergrund meiner „schwierigen“ Verfassung, ständig in Sorge bin, euch in diesem lichtvollem Raum zu beschweren, statt zu ermutigen!
      Und das tät mir so sehr leid! Auch deshalb bleibe ich nun öfter mal stumm ….
      Daher tut es so sehr gut, von dir zu lesen, dass -zumindest du grenzenlos positive und liebevolle Seele- meine Ehrlichkeit nicht als „belastend“, sondern sogar als ermutigend für Andere empfindest! Und ich dachte, ich wäre gerade ein Totalausfall auf allen Ebenen ….
      Nix, mit stark, lieber Sigurd! Oder meintest du mich etwa gar nicht 😉 ……
      Für diese DEINE Ermutigung und Entlastung, liebe Karin, schick ich dir ein großes Dankeschön und eine liebe Umarmung!

      Ihr anderen ALLE, Inas heutigem Beitrag kann ich mich wieder einmal vollumfänglich anschließen (Siehste Ina, das geht mir immer so bei dir, deshalb hab ich dich ja auch so fürchterlich gerne).
      Ich lese euch, bin mal sehr berührt, muss auch oft herrlich lachen, liebe eure Geschichten, denke und fühle viel über das Gelesene nach – fühle mich rundum hier inspiriert und oftmals zutiefst beschenkt und würde dies sooooo gerne unmittelbarer zum Ausdruck bringen, nur, es geht halt gerade nicht!
      Hab’s ja noch nicht mal geschafft, Bianca herzlich zu begrüßen, wo ich doch nur zu gut aus eigener Erfahrung weiß, welch unglaubliche Überwindung es mich gekostet hat, hier das erste mal in meinem Leben „öffentlich“ zu schreiben!
      Der Blick auf die Uhr zeigt, dass ich fast pünktlich zum Beamerdienst erschienen bin, immerhin krieg ich das wenigstens hin 😉
      Meine Quelle hat Kerstins Quell-Worte als so stimmig empfunden, dass ich sie nun in meine Nacht mitnehme, vielleicht kann ich gleich im Traum schon reingewaschen, im neuen Kleid, neu erstrahlend, völlig verbunden und in Einheit mit meiner Seele und allem, was ist, die „WEIßE, REINE, UNBERÜHRTE LEINWAND“ sehen!
      Wenigstens im Traum …..
      Vielen, vielen Dank an euch ALLE und eine behütete Nacht!
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine,

      die Entlastung war jetzt gut zu spüren…………
      es freut mich, wenn Dich meine Worte bestätigt haben,
      dass alles sein darf, was ist.

      Ich bedanke mich sehr für Deine Worte und die liebe Umarumung.

      Alles Liebe !
      Karin

      Gefällt mir

    3. Liebe Sabine,

      Deine Mitternachtszeilen hatte ich gestern/heute gerade noch lesen können und mich so gefreut vor dem Schlafengehen auch noch mich darin zu finden. Wie Du es nur immer machst für jeden sooo liebe Worte zu finden, ist schon eine große Begabung. Und ich schmelze nur so dahin….:).

      Bitte höre bloß nie auf auch Deine „Schwere“ von mir (uns) finden zu lassen. Die gehört doch dazu und es erleichtert auch sie mal rauszulassen. Außerdem sind viele so hochsensibel, dass Du es gar nicht verhindern könntest…die nicht ausgesprochenen Emotionen finden alle ganz alleine zu uns. ( Zu mir auf jeden Fall .)

      Da Kerstin empfahl ab jetzt nur die lichten Momente zu zählen, kann ich heute von zweien berichten….könnte ja sein, dass sie sich dadurch vermehren. Und weil es grad so licht in mir ist, nutze ich das und mache Katzenwäsche und Katerle wird ausgiebig noch fein gekämmt. Wenigstens einer der richtig sauber ins Bett geht .

      Nach dem was heute hier noch so im Gespräch war, habe ich den Eindruck als „Keksi-Ina“ in die Annalen einzugehen 😉 . Ihr Lieben, gut, dass Judith lieber bei ihren Chips bleibt, denn von den 256 Platzernl sind nur noch gute 30 übrig. Ich hatte vor ein paar Tagen mal Besuch und der hatte sie zum Fressen gerne. Und ich öffne die Dose auch täglich…..völlig verrückt : früher hat mich das überhaupt nicht gereizt, habe nur für andere Gebacken.

      …eine wunderbar geruhsame Nacht für Dich und Euch alle

      Ina

      Gefällt mir

    4. Liebe Ina,
      ich wollte nur eben noch dieses neue Dingsbums von Wolke ausmachen und nun sehe ich dich nebst Katerchen in dein Nest eingerollt vor mir!
      Es ist mir ein Bedürfnis, dir noch eben einen lieben Gute-Nacht-Gruß in deine Träume zu flüstern!
      Ja, deine Plätzchen sind reizvoll, zugegeben, aber als „Keksi-Ina“ wirst du für mich nicht in die Annalen eingehen!
      Auch nicht als „InaDA“, wenngleich ich damals so gelacht hab …..
      Du bist INA, „meine“ großartige INA noch dazu und ich musste dich jetzt mal dringend in Großbuchstaben schreiben, weil es mir gut tut!

      Mehr kann ich heute leider auch als Reaktion auf all die anderen lieben Crewmitglieder nicht mehr von mir geben!
      Schlaft schön weiter und habt einen guten Start in einen NEUEN MORGEN!
      Sabine

      Gefällt mir

  16. Liebe Ina,
    ich danke dir für deine Worte und freue mich darüber. Damit kann ich gut leben und weiter transformieren.
    ♡liche Grüße von der rosalila Murmel

    Gefällt mir

  17. Hallo all Ihr Lieben hier,

    jedem Einzelnen zu antworten ist für mich grad nicht möglich, obwohl jeder wieder einen wertvollen Beitrag geleistet hat. Liebe Yin und Rosalila -grins, meine Haare können sich , auch mit Osho gar nicht meeehr sträuben, denn sie sind so elektrisch geladen und stehen von ganz alleine, sowie ich die Hand in die Nähe bringe.
    Yin, bestimmt liegst Du richtig mit Deiner Annahme über mich und ihn. Klingt ja auch ganz gut was seine Karte sagt.
    Trotzdem 😉 : mir sind die Aussagen in Jada´s „Aufstiegsclub“ hier näher und lieber. Gestern nahm ich mir aus den Kommentaren von Kerstin, Sabine und Karin jeweils etwas mit in meine Leere und das hat gut getan…ich hoffe nur, dass mein Stibitzen in dem Fall erlaubt war und keine der Angesprochenen dadurch zu kurz kam.

    So, das war jetzt das was ich sagen wollte…alle namentlich zu benennen schaffe ich nicht, aber ich freue mich über dieses liebevolle Bemurmeln hier immer wieder. 🙂

    Seid alle herzlich gedrückt
    Ina

    Gefällt mir

    1. BEMURMELN…find ich gut,hört sich an wie heilige Sprechgesänge…..fühlt sich auch so an.Man bemurmelt die anderen und nimmt sich aus dem Gemurmel der anderen was mit!
      Ich möchte jetzt noch arbeiten und hoffe daß mein völlig steifer Nacken trotzdem im Fluss ist….Vielleicht hilft mir euer Gemurmel-

      Gefällt mir

  18. Liebe Yin,
    das hast du sehr schön rübergebracht. Ich habe die Karten gratis in einer Zeitschrift bekommen, die ich mir in der Vorweihnachtszeit mal gegönnt habe und finde sie manchmal inspirierend und hilfreich.

    Gefällt mir

  19. LIEBE ROSALILA 🙂
    Danke für den Kartentext (lustigerweise sind mir die Oshokarten auch erst in letzter Zeit bei zweierlei Freundinnen begegnet). Er hat´s einfach so drauf, die Dinge zu beschreiben, da kann ich mich der LIEBEn WOLKE nur anschließen. Ja, genau so empfinde ich die GROßE LEERE auch -so nenn ich sie- sie vibriert vor Möglichkeiten und enthält einfach ALLES. Und dieses Vibrieren fühlt sich gleichzeitig an wie eine Art Wind, der diese genial weite Unendlichkeit spürbar macht – wie der Hauch oder Atem des unfassbaren Ursprungs, der Quelle selbst.
    Das Hammerbuch von ihm ist eh „Das Buch der Geheimnisse“, die alten die Freundin die´ s mir geschenkt hat, nennt es „ihre Bibel“ und obwohl sie seine Worte genial findet, ist sie gleichzeitig davon überzeugt, dass sie Osho im selben Raum und als Typ nicht packen würde, hihihi, ich weiß was sie meint, ich nehme diese Nuanca auch wahr und LIEBE INA, vielleicht ist es auch das, was du an ihm wahrnimmst? ich hatte erst jahrelang nicht in das Buch geschaut, und dann einfach mal irgendwo aufgeschlagen und wow, ich musste mich innerlich vor ihm verneigen, seine Worte sind ein geschenk an die Menschen. Und nirgends hab ich alte Sutren, das Tantra, den Zustand jenseits von Dualität, die Liebe eines Buddhas so schön und klar erklärt gesehn.
    Freut mich LIEBE WOLKE, dass dir der sound taugt 🙂 übrigens fühlt sich´s für mich auch voll vertraut an, wie du wohnst und lebst, so wie bei der erwähnten sehr guten Freundin, die auch weiter weg lebt.

    Gefällt mir

    1. Genauso ging es mir auch.Ich bekam das :Buch über die Frau und dachte:Ne Alter ,bleib bei deinen Jüngern,aber erzähl mir nichts über Frauen-als Mann!..Jahre später habe ich das Buch dann wiedergefunden und war zutiefst berührt über seine Worte.Man hatte das Gefühl ,man spräche mit sich selbst.Aber nicht alles ist für jeden und es gibt ja genug für alle!
      Die Erklärung der Karte ,ist kommischerweise genau das was ich ausdrücken wollte.Befüllte Leere, man muss ja nicht alles auspacken…was so drin ist!
      Ein Sommer in Orange ist die Parodie auf ihn,aber meine Freundin die lange mit ihm zusammen gelebt hat,lacht sich immer kaputt .Sie meint es wäre schon ganz gut dagestellt,aber jeder hat die freihe Entscheidung.Keiner musste ihn vergöttern.

      Gefällt mir

  20. Es kamen, als ich Deine Worte las, liebe Kerstin sooo erlösende Tränen! DANKE , Ich hatte vorhin einen Text von Christine Stark gelesen und bin durch sie auf diese Seite von Jada gekommen. Ich fühlte Erstaunen, dass soviele Kommentare hier sind. Ich fühle heute, dass wieder einmal vieles „anders“ in mir sich anfühlt. „TUN“ „WOLLEN“ geht fast gar nicht. SCHÖN, dass ihr da seid! Von ganzem Herzen wünsche ich Euch allen eine gute Nacht!

    Gefällt mir

  21. Hallo an alle,
    vielleicht hilft die Erklärung des Osho-Zen-Tarots der Karte LEERE uns ein bisschen weiter, auch auf die Gefahr hin, dass Ina sich wieder die Haare sträuben – ich bitte jetzt schon um Milde 😉

    Beschreibung der Karte LEERE

    Wer vor dem Nichts steht kann sich ziemlich orientierungslos oder auch ängstlich fühlen. Man kann sich an nichts mehr festhalten, weiß nicht wie es weitergeht, hat nicht die geringste Ahnung welche Möglichkeiten vor einem hegen. Aber genau dieser reine Raum der unbegrenzten Möglichkeiten war da, bevor das Universum entstanden ist. Du kannst jetzt nur eines tun. Entspanne dich in dieses Nichts, falle in die Stille zwischen den Worten, beobachte den leeren Raum zwischen dem Einatmen und Ausatmen. Und wisse jeden leeren Augenblick dieser Erfahrung zu schätzen. Ewas Heiliges wird daraus geboren.

    Bedeutung

    Buddha hat wirklich ein sehr aussagestarkes Wort benutzt: Shunyata. Das englische Wort, das englische Äquivalent dazu ist ’nothingness‘ („Nichts“, Leere) – es ist nicht so ein gutes Wort. Deshalb möchte ich es zu ’no thingness‘ („Kein Ding“) machen – denn die Leere ist nicht einfach nur ein Nichts, sie ist alles. Sie vibriert vor Möglichkeiten. Sie enthält ein Potential, das absolute Potential. Sie ist nicht manifest, enthält jedoch alles. Am Anfang ist die Natur, und am Ende ist die Natur, warum macht man es sich dazwischen so schwer? Warum macht man sich mitten drin so viele Sorgen, hat Angst, wird so ehrgeizig? Warum gerät man so in Verzweiflung? Aus der Leere in die Leere – das ist die ganze Reise.

    Gefällt mir

  22. Guten Morgen
    Habe gerade Sabines Text gelesen und gedacht ja ,das empfinde ich auch!Leere ,ist nicht immer Leere.
    Die Leere die sich da seit zwei Tagen ausbreitet ,durch uns hindurchwabert,ist nicht die Leere,die ich eigentlich total mag.Die,welche seit zwei Tagen durch den Raum wandert,bringt irgentwie auch eine undifinierbare Belastung mit.Soll heißen daß ich mich dabei erwische daß ich ständig Probleme spüre, die es eigentlich nicht geben kann wenn ich einfach in meinem Herzen bleiben würde.Da ich das gestern irgentwann erkannt habe,konnte ich üben diese Dinge garnicht erst geschehen zu lassen.Jeder klar transformierende Mensch, hätte sich warscheintlich garnicht auf diese Gedanken eingelassen(siehe Yin…kicher)Oder wie Sabine und Kerstin ihr Herz erkannt und ihm den Fluss gelassen.Da ich im Moment aber jeden Morgen das Geühl habe:Leben zu wollen,fühlen zu wollen, ERFAHREN zu wollen,Kreativ meine Arbeit zu begreifen ,ging diese Leere diesen Weg.Dadurch war (oder ist…?)sie zumindest für mich überaus wichtig!!!!Alleine deswegen weil hinterall den Geühlsschwankungen ein riesiges Potenial an Liebe steckt was man teilweise kaum zu kanalisieren weiß….
    Und nun höre ich mir Yins Musik an

    Gefällt mir

  23. die nächste geniale Musikerin, Zitat aus dem Song : for all my people who are suffering

    hhihi, genau wie auch Björk ( et moi) auch fast immer barfuß = in contact with Gaia and own body

    Gefällt mir

  24. Hallo Liebe kerstin…. deine EKenntnis, wie wir uns erkennen ist… WOW….einzig allein mit den Worten…….KOSMISCHEN LANDKARTE“ auf ihren Körpern und an den
    „PLANETEN-MARKERN“ auf ihren Händen ……… konnte ich nix anfangen, gibs ne Erklärung dazu ?
    Danke für die Beamer erklärung von Wolke…. ist das euer visueller Beamer (EUER) inneres Licht, was Ihr zum Strahlen bringt ?? Deswegen fand ich es wichtig , zu schreiben, wo wir in Deutschland wohnen (strahlen). damit so einigermassen die „Richtung“ stimmt zur Fokussierung… oder es geht ganz anders?
    und konnte von uns in jemand anders den Ton erkennen,?, Erkennt jemand meinen?…. oder hat überhaupt etwas „“Gelesen“““ (meine Aura,Nummerologie, Freund)..bin für jede Antwort sehr dankbar…

    Liebste Kerstin,..Deine Poesien sind so Himmlische Erklärungen…… Deinen Hauch an Wind der Liebe als erhebung unter unseren Flügeln war „leicht“ tragend zu fühlen…danke

    Liebste YIn, Deine Zeilen brachten freudentränen,(du nimmst mich wahr) Das ich es geschafft habe ins internet zu treten….meine ersten Schritte in Kommentaren….bin schon erstaunt, was da alles raus will….
    sooooviele Umarmungen und Danksagungen an euch ALLe.
    ich kann eure energien soooooo fühlen beim lesen… Wenn man meine Zeilen liest, fühlt man auch diese Berührung…. ist also alles seeehr überwältigend. Dieser riiiiiesige RAum….
    gestern war diese grosse Leere selbst hier zu spüren und es war wie ein appell… alles ins Bett, aber schnell…huch dachte ich…. dann schnell die Taschenlampe wieder aus…..
    heute hat sich die rote Reinigung für 5 Tage angemeldet…das ganze Becken hat seit Monaten Druck (vielleicht weil ich metall L5/ S1 hab…. weiss ja nicht ob dies mehr oder weniger blockiert, ich denke immer Antenne extra 😉 )
    Diese leere ist für mich nur noch LIEBE (manchmal weiss ich echt nicht,ob die persönliche zu mir Anbindung fehlt,,,mangels Antworten und der Verstand dann spielt) drehen die gedanken durch… gibs ein „STOPP“…… alles ist so wie es sein soll…. und dann ist Ruhe und dann watteweichewarme Liebe

    Sternschnuppe wird vermisst… und ich vermisse aiuinger alias Elisabeth…. auch Bixron … oder wie gerne würde ich mit einigen telefonieren……. Danke das ihr Alle da seid… Heile genesung Bianca

    Gefällt mir

  25. Was für eine schöne Geschichte….Klar …fließend Wasser ist toll ,geht aber auch anders.Plumsklo ,mehr als OK.Waschmaschine :die beste Erfindung seit je her(wenn man mal mit Hand gewaschen hat,weiß man das zu schätzen)Trockner brauch ich nicht,schluckt nur Strom!Hört sich gut an.Ich glaub hier sieht es ähnlich aus,bis auf Luxus fließendes kaltes Wasser aus der Leitung,bzw.Brunnen(im Winter super eisig)
    Ja daß du gut transformierst wundert mich nicht!!!

    Gefällt mir

    1. (Stelle mich gerade mit in den Kreis……)…….Hhhhhaaaaallllooooo Ssssttteeeerrrnnschnupppppeeee!!!!!!!!
      Wir warten!!!…Wäre suuuuppperrrrr!!!

      Gefällt mir

  26. und JETZT bitte ALLE nen KREIS machen und ganz laut:

    STERNSCHNUUUUUPPPPPPPEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    hopp JETZT, ~*~ jump in, SEI auch hier mit deiner so unmittelbar spürbaren SCHÖNHEIT und KRAFT, in LIEBE, YIN

    Gefällt mir

  27. hab jtzt erst ab JADAs Kurzmeldung weiter gelesen. Ich mag die große Leere ja sehe gerne und nehm mit FREUDE wahr, wie imme mhr Raum inmir Leer ist. und ja, ich spürte sie auch, sie war sehr present außenrum …mmmh ich LIEBE es…und dann übers Grundstück gehen, mittendrin und unter Sonne oder Sterne 🙂

    btw DANKE LIEBE JADA für alle Februarnews. LIEBE KERSTIN , auch dir und wow, dein Text an SABINE, so genial schön wieder 🙂 gnau wie deine, LIEBE KARIN 🙂

    LIEBE BIRGIT : alles Gute zum Geburtstag und viel KRAFT und SEGEN auf all deinen Wegen 🙂

    LIEBE FEENSTAUB, LIEBE HILKE, schön euch zu sehn :)))

    Gefällt mir

  28. Einen wunderschönen guten Tag ihr LIEBEn ALLE,

    ein Musikstück für euch, voller ANMUT, SCHÖNHEIT, SANFTHEIT 🙂

    ich hab´s gestern entdexkjt und grad als 1. Lied des Tages angehört und wie gestern fließen Tränen und wißt ihr was? Die Tränen fühlen sich JETZT nach wirklich angekommen an :)))

    hey LIEBE SABINE, weiß nicht, ob du´s bei deiner Rückkehr aufs Mutterschiff gelesen hast: wie für dei LIEBE JUDITH warst du auch für mich nie weg und ich find´s schön und rund, dass du wieder da bist – und es eh nicht allzu lange ohne uns ALLE hier ausgehalten hast 😉

    Hey LIEBE BIANCA: na, da hamma aber GLÜCK, dass du dir den Ruck gegeben hast, hier auch mitzuschreiben! Dein style die Dinge in Worte zu kleiden ist auch voller ENERGIE, FRISCHE, OFFENHEIT, danke dass du nun aktiv im Sinne von PRESENT mit aufm Schiff bist 🙂 das Bild unseres Aufstiegsmutterschiff kam mir im Oktober, als ich mich begann, regelmäßiger Presenz hier zu zeigen -DA ZU SEIN für UNS ALLE, unseren Platz einzunehmen und gemeinsam dieses wunderschöne Paradies zu schaffen, ein göttliches Mandala, gewirkt aus unseren so verschieden schön strahlenden Energien, an den Pforten ins goldene Zeitalter zu sein, das GAIA ja bereits IST-, und da ich´s zu der Zeit endlich raushatte, mich konstant nicht mehr mim Schmerz zu identifizieren, und auch emotional und mental in HARMONIE und des Lebens froh blieb und regelmäßig Lach- und Kicheranfälle hatte, hier im Kreis braucht´s noch HUMOR, und zwar verankert als eine Basicenergie an Bord. Und zu meiner großen FREUDE wurde der Ball, die WUNDERKUGEL;) sogleich aufgefangen und weiter befüllt, erfüllt 🙂

    so, Quigong und Musik in den Sonnenstrahlen, die Fenter und die 11 verschieden großen Spiegel meinen luftigen Tempelwagen durchfluten ( an v.a. WOLKE. Das Gelände incl. kl. Wäldchen der kommt gleich im Anschluß an meinen Wagen und die Feuerstelle :)) war mal ein Schafhof. Deshalb gibt´s ne große Scheune (Top Stauraum) und ein kl. 2-Raumhäuschen, wo ne Küche (ohne Wasser, nur das ist doof) und ein Wohnzimmer mit Holzofen ist. Dann noch Plumpsklo mit Holzbrille un automatischem Licht und ne hammergeile Dusche mit Grundwasser, nebst Waschmaschine/Trockner. Strom überall. Keine Klingel, keine Adresse, dafür ein großes Tor, hehehe. Und eine Art Hausmeister/ Nachbar mit am Gelände: der Vater meines Erstgeborenen, auf seine Art schon immer out of system (Altpunk, haha, der mir wie ne Art Verwandter „geblieben“ ist, schon 2 davor hatte er in den WG´s im Gästezimmer gewohnt, bis ich ihn erst reingebracht und dann wieder rausgeworfen hatte), der prompt einen Monat, nachdem ich hier war den Container vorne neben dem Häusl bezog….passte mir erst gar nicht, ein Mensch, wollte erst allein hier mitten im Moos ohne Nachbarn sein. Passt aber JETZT doch, denn er will nix von mir, kann mich voll lassen, Sohn ist 26, und er macht eben die „Hausmeistersachen“ und die allgemeinen Räume. Dafür gestaltet er sie voll und ganz nach seinem Geschmack, der gut ist, überall Pflanzen dazu, incl. seiner Eigenart, alle paar Wochen alles umzustellen/-gestalten. Ist alles gut so, jeder hat genug Raum, Abstand reicht( ca. 50m) und ich wär eh nicht in der Lage, die Pumpe warten, etc…z.T. bleib ich auch den ganzen Tag im Bauwagen (außer ich muss mal..), Wasserkocher und Toaster hab ich ihm Bauwagen, Kühlung ist eh vor der Tür 🙂

    Strahlend RA angrinsend und reflektierend, YIN LI ~*~

    Gefällt mir

  29. Liebe SABINE,
    da ich nicht weiß, ob du weiter oben noch einmal „rein lesen“ wirst
    antworte ich dir an dieser Stelle auf deine Rückmeldung !

    Ich kann sehr, sehr gut verstehen, nachempfinden und fühlen,
    was du ausdrücken möchtest !

    Es ist oft schwer, manchmal einfach auch unmöglich,
    mit menschlichen Worten zu beschreiben, was es bedeutet,
    auf diesen höchsten Ebenen
    zellulär, physisch, psychisch und emotional „hindurchzugehen“ …..

    Die Kraft hierfür entspringt im Grunde auch nicht aus dem MenschSEIN,
    sondern kommt und sprudelt direkt aus der QUELLE !
    Sie richtet das „wunde, wehe, erschöpfte Wesen“ wieder zu seiner vollen Größe auf,
    um eben dies zu tun: HINDURCHZUGEHEN ….

    Eine andere Option gibt es ohnehin nicht – gab es nie …
    die einzige Alternative wäre, im „Geburtskanal“ stecken zu bleiben
    und jämmerlich zu ersticken …

    Und darum gehst du hindurch, darum gehe ich hindurch und
    darum gehen all‘ jene hindurch, welche sich irgendwann, irgendwo und auf höchster Ebene
    hierfür entschieden haben …

    Du kannst sie an ihren AUGEN erkennen,
    durch welche dich –
    völlig rein und klar und Masken-los, vollkommen pur und unverschleiert, rückhaltlos –
    die SEELE anblickt:
    Wie eine neugierige, fröhliche, zarte Elfe oder wie ein feuriger Drache,
    wie ein stolzer Phönix oder wie ein verspieltes, lustiges Kapuzineräffchen,
    wie eine weise Ur-Alte oder wie eine junge, wilde Ungezähmte …

    Du erkennst sie an ihren WORTEN,
    in denen du dich vielleicht wieder findest und auch an ihrem
    SCHWEIGEN, weil ihre Stille und ihre „Wortlosigkeit“ der deinen gleichen ….

    Du erkennst sie an der
    „KOSMISCHEN LANDKARTE“ auf ihren Körpern und an den
    „PLANETEN-MARKERN“ auf ihren Händen …

    Du erkennst sie sowohl an ihrer STÄRKE, als auch an dem
    DEMUTSVOLLEN RIESEN,
    welcher in ihnen lebt und atmet, weil dieser die selben Züge trägt,
    wie der Riese in dir …

    Du erkennst sie an ihrer GÖTTLICHKEIT im MenschSEIN
    und an ihrem MENSCHSEIN in der Göttlichkeit ….

    Du erkennst sie an ihrer STAUNENDEN FRÖHLICHKEIT,
    aber auch an ihrem NAMENLOSEN SCHMERZ und an ihrer
    alles überwindenden SEHNSUCHT …

    Du erkennst sie an ihrem uralten, unerklärbaren, ewigen WISSEN,
    aber auch an ihrer unzerstörbaren KINDLICHEN UNSCHULD …

    Du erkennst sie an den „TRÄNEN ihres Lachens“ und am
    „LÄCHELN ihrer Tränen“ …

    Vor allem aber erkennst du sie am SCHLAG IHRES HERZENS,
    weil es im „Rhythmus der Quelle“ atmet, schlägt, pulsiert und lebt ….
    so, wie es auch das deine tut …

    Ich wünsche dir und mir und allen „auf diesem Weg“ von Herzen
    all die Kraft und Stärke die es braucht, um ans Ziel der Reise zu gelangen –
    alle zusammen und doch auch jeder für sich allein,
    gemäß des eigenen, individuellen Schöpfungsplanes ….

    Ich wünsche uns, dass Glaube, Vertrauen und Hoffnung ausreichen mögen,
    um auf den höchsten Ebenen „hindurch zu gehen“,
    und um das „Ende“, um den „GOLDENEN NEUANFANG IN FREIHEIT“ zu manifestieren,
    zu sehen, zu spüren, zu umarmen und wahrhaftig-glückselig zu (ER-)LEBEN …
    und dass es nicht mehr allzu lange dauern möge 😉 ….

    der Weg – er/sie war lang ….

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

    1. Liebe Kerstin,

      Tränen………….

      Ich verneige mich vor Dir,
      vor Deiner so unglaublich wunderbaren Gabe die Dinge „beim Namen zu nennen“ !!!

      Das fühlte sich für mich grad wie der Schlussstein auf einer Pyramide an.
      Alles ist genau an seinem Platz,
      einfach perfekt.

      So eine REINHEIT, KLARHEIT,
      kein Wort zu viel, keines zu wenig,
      treffend mitten ins Herz.

      Das ist für mich PURE SCHÖNHEIT !

      Aus tiefstem Herzen DANK,
      dass Du uns immer wieder in völliger Bedingungslosigkeit
      mit ALL dem BESCHENKST !!!

      Herzlichste Grüße an Dich
      liebe Kerstin

      und an ALLE IHR WUNDER-BAREN MENSCHEN,
      die WIR UNS GEMEINSAM
      FÜR DIESEN WEG ENTSCHIEDEN HABEN

      In Liebe und Dankbarkeit, mit Euch diesen Weg gehen zu können.
      Karin

      Gefällt mir

    2. Liebe Karin,
      vielleicht ist die GROßE LEERE der abschließende, finale „Schliff des Diamanten“ …

      Die LEERE – (erst seit gestern ?)
      weiß und neblig-verhangen, fremd-vertraut, unbekannt-bekannt,
      feucht vom Tau des Morgens – wie eine avalonische Landschaft,
      wie eine unbefleckte, reine, weiße Leinwand –
      im ewigen Jetzt „auferstanden“ … unbegrenzt und bereit … LEER …

      Vielleicht Empfindungen und Gefühle von Einsamkeit, Verlassen- und/oder Verloren-Sein,
      Suchen, Tasten, Ersehnen, wissendes Nicht-Wissen, nicht-wissendes KLARFÜHLEN …

      Erstaunlich ? dass es möglich ist,
      sich in der unbeirrt liebenden, finalen, sehnsuchtsvoll-starken,
      und manchmal auch etwas unsanften „Umarmung der Schöpfung“
      verloren und einsam fühlen zu können/zu sollen ….

      GeSHIFTet, verRÜCKT, freier Fall, Ankunft, Heimkehr, (Wieder-)Erinnern …

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

    3. Liebe, liebe Kerstin,
      ich hab jetzt nur Tränen für dich.
      Während ich dich am Abend gelesen habe, flossen sie augenblicklich und danach war es so still in mir, dass keine Worte sich den Weg durch diese Stille bahnen konnten.
      Gerade eben, beim erneuten Lesen und Nachspüren deiner Worte – kamen sie schon wieder diese stillen, leisen Tränen.
      Dabei hatte ich darauf gehofft, jetzt Worte für dich zu finden, die ich dir zum Dank schenken kann.
      Nicht nur unsere unglaublichen Transformationsprozesse sind in menschlichen Worten, wie du richtig schreibst, oftmals gar nicht auszudrücken.
      Mir fehlen oft auch („neue“) Worte, die stimmiger mein Empfinden der Dankbarkeit und Liebe, der Berührtheit und der tiefen Freude auszudrücken vermögen.
      Daher gebe ich jetzt die Suche nach eigenen Worten auf und schließe mich Karins wunderbaren Worten an!
      Wie freu ich mich darauf, wenn wir irgendwann Telepathie im Meisterbereich beherrschen werden – dann halte ich dir ganz einfach nur mein offenes Herz hin und du liest selbst, was ich in ihm beim Lesen deiner Worte empfinde!
      Danke, Kerstin, vielen, vielen Dank!

      Ihr Lieben alle, heute war ich zu lange auf der Arbeit und danach zu tief in Kerstins Text versunken, um euch noch alle in Ruhe lesen und schon alleine mental überhaupt aufnehmen zu können – geschweige denn irgendetwas selbst beizutragen!
      Das hole ich (hoffentlich) morgen nach!
      Deshalb mach ich jetzt nur noch schnell den Beamer aus und schick euch all die tiefe Wärme, die gerade mein Herz durchströmt und flutet in eure Aufstiegsbetten, -Nester, -Kojen und -Sofas!

      Sabine

      PS: Kerstin, „die LEERE, (erst seit gestern?)? Mir wird für mich klar, dass die Leere, den urgrundtiefen Herzschmerz, den ich im Dezember fühlte, bereits im Januar abgelöst hat.
      Die Leere hat zuerst zu einem Ausfall sämtlicher kognitiver Funktionen geführt, der sich leicht gebessert hat, um mich dann mit dem Feld des Verlorenseins und der „es ist alles egal, es ist egal, ob ich lebe oder sterbe“-Empfindung zu verbinden.
      Die LEERE, die das Feld schafft, um LIEBE PUR zu sein, ja, die kenne ich auch.
      Vielleicht erlebe ich sie ja jetzt bald, aber bislang war das eine resignative Leere in den letzten Wochen und mein Inneres Wissen sagt mir dazu, dass ich – wenn auch längst nicht so ausgestattet und begabt, wie meine 11er Tochter und die anderen grandiosen Wesen des neuen Jahrtausends- immer schon gewählt habe, die kollektiven Felder des Schmerzes, der Hoffnungslosigkeit, der Verwundung etc. durch mich zu fühlen!
      Puh, total verkürzt dargestellt, warum versuche ich es überhaupt, wenn ich doch weiß, dass Worte jetzt gar nicht gefunden werden können 😉 …..

      Gefällt mir

    4. Liebe Sabine,

      jetzt war es bei mir „übervoll“,
      dass ich Dir ENDLICH mal auf Deine immer so absolut authentischen
      -eben grundehrlichen-
      Kommentare und Beiträge DANKE !!!

      Es ist so wunderschön zu fühlen, wie ehrlich Du Dich hier zeigst !

      Ich fühle, dass Du dadurch einen großen LIEBES-INPUT hier in diesen, UNSEREN RAUM gibst !

      Das finde ich sehr WERT-VOLL und WICHTIG !
      weil ich das Gefühl habe, dass Du dadurch dem Einen oder Anderen,
      der sich (bisher noch ) nicht traut
      SEINE UREIGENE,
      GENAUSO WERT-VOLLE,
      ENERGIESIGNATUR in den Raum fließen zu lassen !

      Somit fungierst Du auch als eine MUTMACHERIN, ein VORBILD
      und stärkst damit das Feld.

      Leider finde ich jetzt nicht so ganz die passenden Worte, um das gebührend auszudrücken.
      Da geht es mir vielen anderen hier auch 😦

      Doch ich kann auch das in Liebe annehmen, 😉
      weil ICH EINFACH SO BIN WIE ICH BIN.
      Und JEDER MOMENT IST EINZIGARTIG
      und JEDER IST VOLLKOMMEN
      und damit trägt JEDER zu ALLEM SEINEN BEITRAG bei.

      Das macht mir ein gutes Gefühl, macht mich glücklich und dankbar.

      So grüße ich Dich,
      liebe Sabine,
      ganz besonders
      und ALLE EUCH LIEBEN genauso !
      Karin

      Gefällt mir

    1. Hahaa, Sigurd, genau so hatte ich es gelesen -grins. ansonsten halt ich mich auch weitgehendst heraus…bin so wirr im Kopf und sogar die Sonne läßt mich heut´ kalt.

      Gefällt mir

  30. liebe jada,
    a propos leere : hatte gestern-abend einen zeitverlust von
    ca. 15 minuten ! ist mir schon lange nicht mehr passiert !
    keine ahnung was da vorgegangen ist !
    vielleicht hat jemand dies auch erlebt ????
    lg an alle , käfer

    Gefällt mir

  31. Liebe Wolke,
    die Putzfrau kann ja im leeren Haus mit Wasser sprich Tränen ganz gut sauber machen.
    Aber was machen wir mit Opfer und schlechtem Gewissen?

    Ich drück dich liebevoll.

    Gefällt mir

    1. Stimmt,Rosalila
      Aber Putzfrau putzt nicht gern allein…Hatte ne gute Idee- Schlechtes Gewissen kann mit putzen und ich geh mit Gute Laune und Totale Fülle nach draussen!Opfer hatte keine Zeit und keine Lust..
      Muss gestehen mir gehts super gut!

      Gefällt mir

  32. Danke liebe Jada. Das war so wichtig, damit diese Leere Sinnlosigkeit, die sich da ausgebreitet hat, verstanden werden kann. Ich hab mich schon gefragt, was denn das schon wieder sein soll¨?! Jetzt versteh ich.
    Danke liebe Kerstin für deine so stimmigen Wort.
    Und danke liebe YIN für deine Antwort. Der „Telefondienst“ funktioniert ja so schön 🙂
    Seid alle umarmt und getragen und ganz speziell du YIN.

    Gefällt mir

  33. PS ….und wisst ihr wer da gerade noch geklopft hat…ja genau,..die innere Putzfrau.!!!!War doch klar ,daß die ihr Haus jetzt auch noch verlässt.Kaum sieht sie Leere vor meiner Tür stehen, nimmt sie schlechtes Gewissen an die Hand und kommt rüber.Ich glaub ich mach einfach nicht auf.

    Gefällt mir

  34. Da ich gestern nicht mehr anwesend war ,konnte ich nur meine gestrige Nacht wahrnehmen und die war schon recht emotional.Dennoch habe ich das Bett mit hoffnungsvollen Gedanken verlassen um in diesen eisigen Tag zu schreiten….und siehe da ,er sieht gut aus!Da man mit der Leere ja schon ziemlich gut befreundet ist,weiß man ja auch wie sie tickt…..Also fest gedrückt,einmal geküsst und schon passt sie ins Programm…..auf in einen Tag mit unserer Freundin Leere….und ihrer Schwester Träne.Und mit ein Bischen Glück treffen wir auch das Opfer und es lohnt sich einen Kuchen zu backen und Kaffee zu kochen!!Euch allen ein wunderbares Beisammensein mit euren Gefühlsfreunden

    Gefällt mir

  35. *** NEWS TICKER ***
    Seit ca. 18:00 h sinkt ein großer Raum der LEERE herab. Dehnt sich aus und schwappt sich aufschaukelnd in euch hin und her. Dabei kommt die Emotion der Einsamkeit auf und mit vielen, vielen Tränen – übergeordnetes Bewusstsein befasst sich mit Sinnlosigkeit von Dogmen, Doktrinen der Menschheit – schreiten jene Betroffenen ohne um ihren GROßARTIGEN MUT zu wissen- in den Raum des Nichts – Entdecke hier deine WIRKLICHKEIT des ICH BIN – LIEBE PUR

    Gefällt mir

    1. Danke liebe Jada,

      mir scheint so, als wären die wenigen Einträge hier von heute schon Ausdruck dessen, was Du beschreibst.
      Die neuen Sinneseindrücke sind enorm und jeder braucht momentan nur sich allein. Seine eigene Wirklichkeit entdecken und endlich auch spüren.

      Gefällt mir

    2. Ich habe mich noch gar nicht bei dir bedankt, du liebe Jada!
      Gestern war für mich der erste Tag, der sich ein wenig leichter anfühlte – ab Mitte Dezember und erst recht im ganzen Januar, waren die Energien für mich extrem herausfordernd. So habe ich immer noch Mühe mit Worten – aber ich bin sicher, du weißt um meinen beständigen Dank an dich!
      Mit Blick auf mein Mädchen haben mich besonders die Zeilen deines Beitrags erleichtert, die von einer Entspannung berichten. Die Zeit vor und nach der Mondfinsternis war ja so heftig, dass jede noch so kleine Aussicht auf Erleichterung von mir aufgesogen wird, wie ein Schwamm!
      Dank deines aktuellen „News Tickers“ bin ich vorbereitet- und bete doch, dass wir diesmal einfach mal „aussetzen“ und nicht ins Tal der Tränen gleiten …..
      Ich weiß, dass ich hinterher wie immer wissen werde, dass alles so war, wie es sein
      sollte und doch, hab ich jetzt das Gefühl, mehr an Kraft nicht mehr aufbringen zu können, um uns beide aufzufangen ….
      Und genau jetzt wird mir wieder bewusst, welch Netz wir hier in deinem Raum miteinander füreinander geschaffen haben, dass hier die Kraft und die Liebe immer präsent sind und zu allen Seelen fließen, die es gebrauchen können!
      HERZENSDANK an dich und an alle Anderen hier!
      Mit viel Liebe
      Sabine

      Gefällt mir

    3. Liebe Sabine,

      gerade las ich Deine wunderbaren Zeilen:

      „welch Netz wir hier in deinem Raum miteinander füreinander geschaffen haben, dass hier die Kraft und die Liebe immer präsent sind und zu allen Seelen fließen, die es gebrauchen können!“

      und möchte Dir danken, weil es warhlich so klar und so LIEBE-VOLL ausdrückt, was IST !

      Wie ich schon mal erwähnte, schreibe ich nur, wenn ein Impuls dazu da ist
      – jedoch lese ich in aller Regel alles, wenn auch manchmal einen Tag versetzt.

      In Gedanken BIN ICH MIT UNS ALLEN VERBUNDEN
      – wie könnte es anders sein –
      ALLES IST JA MIT ALLEM VERBUNDEN .

      So schicke ich meine Liebe auf die Reise zu JEDEM !
      und eine Extroportion an Euch Mütter mit den Sternensaaten-Kindern,
      die gerade ganz besonders viel Zuwendung, Unterstützung, Verständnis und Angenommensein brauchen !

      Für Dich liebe Birgit noch eine ExtraExtraportion Sternenstaub – Du liebes Geburtstagskind 😉
      auch Deine Worte haben mich wunderbar beschenkt !

      Bin ich froh, dass ich gerade eine Woche alten Urlaub nehme
      und mir und meinem Körper eine 9-tägige Reinigungskur gönne
      ganz mit mir in Liebe zu Hause BIN.

      Wie wunderbar wiedereinmal, ohne bei der Planung gewusst zu haben, dass gerade jetzt eine 8-tägige Portaltagewoche ist.

      Von wenigen Ausnahmen, des „komisch Seins“
      (wie bei Christine Stark so treffend beschrieben)
      bin ich mehr als dankbar, wie gut es mir geht.

      Von Herzen ALLES LIEBE für EUCH ALLE !!!
      Karin

      und

      Gefällt mir

    4. Liebe Jada,

      ganz vielen lieben Dank! Gegen 18 Uhr hat es mein Töchterchen erwischt mit vielen Tränen…. Die Schwere der Welt lastet auf ihr… So, wie Du es auch schon im Update beschrieben hast für die jungen Sternensaaten…..

      Liebste Grüße an alle und schön weitermachen!
      Bärbel

      Gefällt mir

    5. Liebe Jada, DANKE für die Erklärung dafür, dass ich gestern abend über die Bedeutungslosigkeit meines heutigen Geburtstags nachdachte. Ich hatte so gar kein Gefühl dafür und dachte mir, eigentlich mach ich es nur für die Familie, diesem Tag eine Bedeutung zu geben, weil sich gerade alles in das Eine aufzulösen scheint.
      Uns allen ein großartiges Ausdehnen in die Leere.
      Birgit

      Gefällt mir

    6. Danke, liebe Wolke und liebe Karin, eure lieben Wünsche sind direkt in meinem Herzen angekommen und die Sonne allein, die heute hier im Norden uneingeschränkt vom Himmel scheint, macht den Tag schon zu
      etwas ganz Besonderem.
      Herzlichst, Birgit

      Gefällt mir

    7. Danke Jada. Das passt. Ja, ich spüre die Leere und die kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt… Kind krank, meinem Mann gehts aktuell auch nicht so prickelnd und ist bei sich in der Wohnung…

      Gefällt mir

    8. Danke Jada,
      das passt. Seit gestern so leer, interesselos an fast allem. Eigentlich ist so vieles zum lachen, ich saß im Cafè und konnte mich beommeln über was-ich-alles-so-wichtig-fand. Ich seh die Menschen und seh mich darin und könnte nur noch lachen…und doch ist es gleichzeitig so still, Erinnerungen schwappen durch den Sinn und was ich so alles gelebt habe. Könnte stundenlang dasitzen und nur vor mich hin gucken.
      Alles Liebe dir und deiner familie und euch allen hier ❤

      Gefällt mir

  36. Powerfrauen
    werden nicht versauen
    denn sonnenlichter TAg
    der alle erleuchten mag
    wir in Erkenntnis sitzen
    3D nun abschwitzen
    die Nase trieft
    der Körper mieft
    aber wir sind bereit
    in Liebe die Flügel machen breit
    Fliegen in Gottes Schein
    lassen uns einfach in Liebe SO SEIN
    Alles ist okay, wie es ist
    denn nur im inneren der Friede ist.

    danke für soviel inspierenden Raum
    Bianca

    Gefällt mir

  37. Guten Morgen!
    Einen ganz wunderbaren herzlichen Gruß an euch Alle!Bin heute morgen mit dem Gedanken aufgestanden weitere Programe in mir zu löschen.Hatte das totale Bedürfnis euch allen zu sagen daß das Leben total schön ist!!Alles was da kommt rüttelt und schüttelt einen liebevoll wach und der Schritt vor die Tür zeigte einen kalten,sonnigen Wintermorgen,voller Vögel und Tatendrang.Ich öffne jetzt mein Herz für alle Dinge die da sind und noch kommen mögen und begrüße sie überwältigt von der Lust auf das JETZT!

    Gefällt mir

    1. Liebe Wolke, jetzt könnte ich dich knutschen ……
      Dankeschön für deinen wunderbaren Morgengruß inklusive „Botschaft“!
      Beim Lesen gerade ging mir das Herz auf ……
      Ina, das Lied passt großartig!
      So von euch beiden Klasse-Frauen gestärkt, werde ich gut durch den Tag kommen!
      DANKESCHÖN! Ich umarme euch Beide und sende allen ganz herzliche Grüße
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine,

      das freut mich , dass wir etwas gefunden haben um auch Dich wiedermal hervorzulocken. Du fehlst immer. Aber Rückzug ist wichtig, ich merke es seit Tagen stark.
      Und wenn das Kommando dazu kommt, halte ich mich daran.
      Tatendrang ist da….aber es flutscht noch nicht, obwohl ich auch feste am Löschen bin. Gestern Abend im Bett gab ich meinem GOLDENEN Engel alles zu treuen „Flügeln“ mit, was mir nicht mehr dienlich ist.

      Danke für die Umarmung, Sabine, so schaffe ich die nötige Fahrt in den Ort bestens gestärkt.

      Liebe Grüße -Ina

      Gefällt mir

  38. Liebe Jada,
    vielen Dank für das neue Update !
    Das Bild ist wirklich wunderschön – es erinnert mich …

    Der Baum,
    die Wurzeln in Gaia „verankert“,
    die Krone, das Blätterdach zum Himmel gestreckt und ausgerichtet,
    und die Sonne im und aus dem tiefsten, innersten Kern heraus,
    von dort aus alles durchdringend und durchleuchtend,
    bricht das Licht sich Bahn von Innen nach Außen ….

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    Angesichts der derzeitigen, intensivsten, tiefsten und höchsten
    Energien und „energetischen Wandlungs-Wellen“
    und des – zumindest vordergründig betrachtet –
    immer wieder auftauchenden vermeintlichen „Chaos“
    im Außen und u.U. auch im Innen,
    erscheint es nach wie vor oder immer noch oder mehr denn je angeraten,
    zu versuchen alles was sich zeigt
    MIT DEN AUGEN DES GOLDENEN ENGELS zu betrachten …

    REPOST der Quell-Botschaft:

    LICHT-IMPULSE ! …
    MIT DEN AUGEN DES GOLDENEN ENGELS …
    von Kerstin Kimama – empfangen am 30. März 2017
    REPOST 04. Februar 2018

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2018/02/04-02-2018-repost-licht-impulse-mit-den-augen-des-goldenen-engels-von-kerstin-kimama-30-03-2017.pdf

    Manchmal erscheint es wie ein
    Abgrund – freier Fall – Angst – Verzweiflung –
    dann sich ausbreitende Schwingen – der Wind unter den Flügeln –
    und am Horizont die weiß-goldenen Sonnen ….

    Weiterhin „guten Flug“ !

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

    1. Liebe Kerstin,
      vermutlich liest du mich gar nicht mehr, da diese Rückmeldung so spät kommt, aber meinen Dank muss ich trotzdem noch schicken!
      Was mich immer in meiner Tiefe berührt, ist, dass du die Eingebung, aber auch die Stärke hast, die Dinge immer klar zu benennen!
      Da ist „Abgrund“, „freier Fall“, „Hoffnungslosigkeit“ in meinem Feld.
      So als sei „alles verloren, alles umsonst gewesen“.
      Auch und gerade, weil der letzte Spätsommer und Herbst mir so viel Lebensfreude, Verspieltheit, Leichtigkeit und Verbindung zu meiner Seele geschenkt haben, so viel Wachstum – ist meine Verfassung der Dezember- und Januarwochen besonders schwer auszuhalten!
      Deine Zeilen, wie zum Beispiel diese hier,
      „Jede „Kontaktaufnahme“ mit diesen
      alles verwandelnden Energien
      erfordert Mut, Kraft, Hingabe und Vertrauen und löst immer wieder auch
      Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit aus,
      als sei alles verloren, alles umsonst gewesen – obwohl das
      WUNDERVOLLSTE GEGENTEIL der Fall ist ….“, wirken wie eine NOTFALL-MEDIZIN, eine Rettungsboje und dafür bin ich dir zutiefst dankbar!
      Für mich ist das LIEBE und MITGEFÜHL PUR, liebe Kerstin!
      Verzweiflung war nicht in mir, zumindest nicht auf mich persönlich bezogen.
      Es fühlt(e) sich eher an wie resignatives Sterben und auch Sterben wollen und erst seit wenigen Tagen und vor allem gestern, dämmert endlich die Erinnerung in mir, dass die Häutung immer dann, wenn es ums „Sterben“ ging, besonders tiefgehend und dimensionsverändernd war – der Diamant also besonders geschliffen wurde und ganz neu erstrahlen wird!
      Wenn ich aber mitten im „Sterbeprozess“ bin, OHNE Mut, Hingabe und Vertrauen, weil genau das „OHNE“ sein, zu diesem jeweiligen besonders tiefen Prozess gehört, dann sind deine Zeilen, so wie die von Jada, TROST und „RETTUNG“!
      Besser kann ich es gerade leider nicht ausdrücken; ich glaube, du fühlst, was ich versuche zu sagen …..
      Mit ganz herzlichen Grüßen
      Sabine

      Gefällt mir

  39. https://www.lichtkreis.at/wissenswelten/welt-der-farben/die-farbe-gr%C3%BCn/
    eine ausführliche Erklärung über die Farbe grün. ich wusste nur ,der Grüne Lichtstrahl ist Heilung und hoffnung.
    (hatte mir diese farbe ja nicht ausgesucht. sondern es ist wohl als Erkenntnis für mich gemeint) mich endlich in mir selbst zu finden. ( mich in meiner „Grösse“ annehemen… positive Affirmation… das klappt immer besser ;-)… puuuh )
    vor 15 Jahren vertraute ich den Ärzen. habe mir dann wohl einen echt hypersensiblen Körper durch die ganzen Medis angebaut und erkannte, das ich meine Verantwortung nicht mehr an der Rezeption abgeben will (wenn ich Überleben will) setzte alle Medis ab ( Stichwort Schmerztherapie) und lernte verschiedene Krankheiten neu zu meistern durch Hömöopathie , So war und bin ich selbst das Versuchskaninchen, stelle eine Genesung des Körpers fest, die ich nun gerne teilen möchte, wenn erwünscht, weil die Reinigung auch den Geist beflügelt und die Seele einziehen lässt…
    Liebste Wolke.. Vielleicht sind unsere Männer auch gleichzeitig unsere Zwillingssele. soll ja nicht immer gut sein in der Vergangenheit sie kennen gelernt zu haben, sind sie doch dafür da, uns täglich anzutriggern um uns zu wecken. meine Jugendliebe vor 35 Jahren, trat vor über 7 Jahre plötzlich in meine Leben. Er selbst „arbeitet“ schonseit 25 Jahren in den Oberen Stuben der Chakren und der Blick,ob ich „richtig“ wach werde. Deswegen nehme ich mich so unscheinbar war…. dank eurer Liebe ist vieles gelöscht..

    dank euch bin ich echt mutig heute….. danke für soviel Raum

    Gefällt mir

  40. PS2 Nicht zu vergessen daß es hier noch viele andere gibt zu denen sich das Beamen lohnt.Nicht daß sich noch jemand vernachlässigt fühlt.Grün ist gut….War das nicht die Farbe der Hoffnung?!

    Gefällt mir

  41. Liebe Jada, vielen Dank für deine Ausführungen. Die Energie, die da sind helfen mir meine Umgebung besser wahrzunehmen. Kommunikation findet bewusster statt. Auch mein Kraftfeld ist physisch so stark,es ist jemand da ,der mir hilft. (Ich bereite mich auf meinen Umzug vor ) Die Verbindung zu meinen Kindern ist so liebevoll und intensiv, doch frei und unabhängig von einander. Ich lerne alles losgelassen in Dankbarkeit und Liebe. Ich fühle mich frei,so richtig und auch Freude auf mein Leben, jeden Tag aufs neue. Ich bin froh, daß es Menschen wie Dich gibt,die mir erklären was es heißt in Liebe eins zu sein.
    Vielen Dank dafür.

    Eine Frage hab ich da aber doch,erkläre mir bitte das mit den Saaten. Wer ist wann jung und wann alt? Danke, Lg

    Gefällt mir

  42. ich glaube mit dem tiefen grün meines avatars müssen WIR nur noch zur Erkenntnis bringen.
    Wir schaffen es nur gemeinsam, die Unsicherheit in uns weg zu wischen
    Danke

    Gefällt mir

  43. Liebe Bianca1112
    Wir befinden uns auf dem Mutterschiff und sollten eigentlich schon in der Lage sein uns von A zu B zu beamen.Leider machen wir ihn jeden Tag nur an und aus .In der Hoffnung uns irgentwann bei Ina im Wohnzimmer wieder zu finden wo es Vanillekipferl gibt.Oder vielleicht bei Judith,falls wir Bock auf Pizza haben.Bei mir gibts nur Arbeit im Stall und Gemüse.Sollten wir es schaffen zu Sabine durch zukommen ,gibt es jede Menge Liebe!!!

    Gefällt mir

    1. Hahaaahaaaaa, liebe Wolke,

      Deine Einführung für Bianca, bezw. andere Neuankömmlinge hat mich gerade richtig zum Lachen gebracht…bin nämlich , trotz Apple-Crumble in der Röhre, wieder ganz verzagt wegen meines Zustandes. Hat mich eine heiße Energie-Welle überollt, wo man´s nicht brauchen kann. Mei!!! Kein Wunder, dass ich mich kaum zum Einkauf traue, denn falls sowas unterwegs passiert….naja, jedenfalls unangenehm.

      Ich geh mal wieder, auch dass der Crumble nicht verkrumbelt…;)

      Gefällt mir

  44. Herzliche Sonnrags grüsse ,..
    Danke Wolke das ich direkt in eurer ( nun unserer) Familie aufgenommen wurde, (lese schon llänger hier mit und Jadas Text schubste mich nun an, die Klinke zum Internet endlich zu öffnen und meine ersten Tippfehler zu machen) , worauf ich direkt lachen musste und an dich dachte, prompt schickst du eine herzliche Umarmung. WOW, echt wie eine Schwester. Überwältigend….diese Verbindung, die ich das erste mal SSSOOOOO fühlte
    Danke fürs so SEIN, wie ICHBIN.
    Bin ein Düsseldorfer Mädchen, wohne nun 33 km westlich der Heimatstadt, halte geringes Schnapszahlgewicht (bis aufs gramm ;-)) und ansonsten treffen Jadas Texte immer genau das „Zwacken“. Grosse Dankbarkeit für Dein SEIN Liebste Jada.
    EIns will noch raus, weil der Körper wohl echt „stress“ hat und er dann schnell in die Übersäuerung geht ( dank Histamin). und die Drüsen noch mehr Miasmen ausscheidet… Kaiser Natron…. hilft auch gegen Sodbrennen und heftige Migräne, auch vorbeugend gegen Herzinfarkt und Schlaganfall.. ( jetzt die harten worte in Liebe einlüllen).
    für mich also ein Wundermittel, auch für den Abfluss mit Essig.

    manche Texte berühren mich sehr, vielleicht auch euch https://k7848.wordpress.com/2018/02/03/maria-magdalena-durch-pamela-kribbe-die-buddha-energie-leben/
    Und darf ich die Frage stellen, was es mit dem Beamer auf sich hat ?
    Ein superknuddellschwesterndrücker ( auch an euch liebste Brüder)
    Bianca

    Gefällt mir

  45. Liebe Jada, ….und wieder bin ich ergriffen über die Großartigkeit dessen in was wir uns hier eingewebt haben. Deine all umfassende Sicht hilft mir wieder, meinen Blick zu weiten, obwohl ich sagen muss, dass der Vollmondshift mich mitten in mein heiligstes Zentrum katapultiert hat und ich seitdem herausblinzel und mir das alles mal aus meinem Sein aus anschaue und ich muss sagen, hier gefällt es mir ganz gut…
    Herzensgrüße, Birgit

    Gefällt mir

  46. Guten Morgen,

    einige schrieben vor wenigen Tagen, dass sie denken sie seien auf einem Schiff. Danke, das Gefühl hab ich seit gestern nun auch. Oder ob das von der Erkältung kommt? Seitdem brodelt es in mir und denke immer, ich verliere den Boden unter den Füßen. Schweres Bein? Eher beide. Veränderte Wahrnehmung ebenfalls, Urängste… Eben nach dem duschen wurde mir kurz speiübel und man könnte meinen, ich steh unter Hochspannung… Darm, Bronchien arbeiten wie verrückt… Liegt aber wohl mit an den Medikamenten, die ich jetzt auch nicht mehr wirklich nehmen werde… Mir sind die Nebenwirkungen manches mal einfach zu krass….

    Ich versuche in der Mitte zu bleiben, aber alles andere als einfach… *seufz*

    Gefällt mir

  47. ….habe vergessen auf „Benachrichtigung per Mail“ zu drücken, das mach ich jetzt noch schnell.
    Und eine gute Nacht möchte ich auch noch wünschen, schlaft gut.

    Gefällt mir

  48. Liebe Jada,

    auch von mir heute wieder mein ganz besonders großes Herzensdankeschön für Deine neuesten kosmischen Aussichten. Bei den körperlichen Korrespondenzen bin ich schon mittendrin und sehr beruhigt, dass ich da völlig richtig liege….mit linkem „Augenzwinkerzwinker“ allerdings, weil es wirklich scheint, als würde ich vorher ahnen was dran kommt !!! Die Übelkeit, die so plötzlich hereinbricht ist zwar nicht witzig, aber mit Humor besser zu ertragen.
    Auf diese besondere Farbstimmung hatte ich mich gestern schon einstimmen dürfen.

    Noch einmal ein besonders liebes Danke für Deine wunderbare Tätigkeit für uns alle

    Ina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s