Shift Update 1-31/4/11

12571166_928921080496219_758880632_n

Ihr alle seid nun durch die mächtigsten und turbulentesten Tripple Ereignisse des 11er Jahres hindurch – die Multiversalen Geschehnisse der  Evolution des Lebens forderten dabei hohen Tribut – nur einem dienlich – den GLANZ der WIRKLICHKEIT zu forcieren.

Nun ist der Monat 4/April (mit seinen Plasmaimpulsen der Balance) zur Ausrichtung der Lichtraster des kosmischen Herzens des individuellen Bewusstsein des Selbst – ICH BIN – gewidmet.

Das kann dazu führen, dass ihr im Übertritt zu den höheren Bewusstseinssphären eine tiefe Leere (Einsamkeit), Unruhe oder Emotionen der Angst bemerkt (Hilfe bieten hier 396 Hz Vertonungen)

Wir aus den Reichen des Himmels bitten, genau in diesen Phasen das Werkzeug Ruhe zu benutzen, sich ausschließlich dem Selbst zu widmen und Entscheidungen des Fortschreiten eures Weges genauestens zu prüfen.

Finden sich noch manche Ereignisse/Spiegelungen der Vergangenheit in eurem aktuellen ICH BIN- JETZT Feldern, oder wandert ihr Zielstrebig auf die Unbekannte –  ohne Erwartung  und Wertung aber voller noch nie empfundener LIEBE zu.

Um diesen Entscheidungsfindungsprozess zu beschleunigen werden sich verkürzte Vibrations Amplituden freischalten , der tägliche Wechsel ist Programm und wird von der Himmelsbühne  durch Asmodel (Engel des April – Tod und Wiedergeburt) eurer Galaxie unterstützt.

Der April ist in mehrere Vibrationsebenen gegliedert und läuft einige male parallel mit mehreren Saiten der Schwingung – erste größere Plasmaimpulse Alcyone’s werden von 5- 7/4 euren Planeten erreichen (ein Impuls zur Encodierung der Datensätze des letzten  Trinity Part -März- und kann bis zur endgültigen Entfaltung  bis zu sechs Wochen andauern).

Weitere große Energieverschiebungen finden 10-16, 18 -23 und einer Übergeordneten von 12 – 28/4 statt. Hier kann es zu massiven elektromagnetischen Schwankungen des Mutterschiffes Selbst aber auch eurer Physischen Körper kommen. 

Besonders zu beachten ist, dass im Monat April kein Planet eurer Himmelsbühne mit dem Element Luft arbeitet und Gaia frequentiert. Pralles Körperempfinden, hoher Druck ist daher nicht unüblich und auch wenn der Geist expandiert dehnt Lethargie (besonders im Körperempfinden), fordert euch intensiv Disziplin walten zu lassen.

Geist und Körper, Handlung und Taten sind die Gewichte der voran liegenden Wochen, encodieren das aktuell angeglichene Gleichgewicht des Schöpfungsstromes von

LICHT – STÄRKE – KLARHEIT – PERFEKTION.

Farbströmung/Frequenzen sind

GOLD – SILBER – GRÜN – FEUER – WASSER –  ERWACHEN –  HEILUNG

Wasser, Natur und sorgfältig gewählte, leichte Nahrung (wenn noch notwendig)  sind dabei nach wie vor (seit Anfang letzten Dezember)  die beste kosmische Medizin um haftende Miasmen der DNA  abzulösen/auszuschwemmen und liquiden kristallinen Informationsfluss vollständig in euren physischen Körpermäandern zu  verweben.

Feuer und Wasser- Transformations – und Informationsträger weilen als Elemente aus den Reichen des Himmels zur Erdung /Manifestation des  Christus – /Einheitsbewusstsein wo der materialisierte Fokus in der Herzensdehnung zu finden ist.

Ein Strom voller erhabener Emotionen, der dem Streben nach Barmherzigkeit und der Gnade, welche der Schöpfung entspringen und erst durch den freien Willen der Erdlinge Erlaubnis erlangen, um die SONNE der WAHRHEIT des WUNDERS in einem jedem SELBST/ICH BIN – JETZT –  GLEICHGEWICHT  zu finden.

Dazu  fügen sich eine Menge Interaktion in den Energieorganen. Drüsen- und Lymphsystem arbeiten ja hierzu schon seit Anfang Dezember des Jahres 1  und setzen sich auch im Masterjahr weiter fort, allerdings (persönliche Anmerkung – Dank Gott) weitaus nicht mehr so Katapult-artig wie in den letzten 4 Monaten, jedoch noch mit einem nachwabern im gesamten  April ( 1. bis 8. Reizüberflutung und Ungeduld).

Die Thymusdrüse im oberen Sternum und die Schilddrüse – sie beide stehen immer noch in intensiver Interaktion um den neuen Stoffwechsel/Anpassung des Galaktischen Humanoiden  in der kristallinen Zellstruktur zu verankern (SD) wie auch parallel Miasmen(Thymus) zu entfernen. Die Epiphyse schließt sich jenen Aktionen langsam rotierend ab dem 7/4 an und erreicht am 15/4 im Widder NM (erstes Zeichen des Jahreskreises) zum Stelldichein  im Haus des Fisch mit Neptun ihren Vibrationszenit.

Die Himmelsbühne schwenkt daher 16h vorab, stimmig zum Ereignis ihren Akteur Merkurs nach vorwärts.

Uranus öffnet die Schranken in die weiten des Multiversums und schenkt wieder ein Stück mehr Erleuchtung und Befreiung des Geistes.

Er hilft die Gemeinschaft zwischen Schwestern und Brüdern  über die linearen Zeiten hinaus zu verstehen und den Archetypen des männlichen Prinzip von Macht und seinen Gefügen aufzuheben .

Dabei regiert  Uranus auch jede elektrische Energie was zu vermehrten Ausfällen von Geräten – Hard und Software führen kann.

Jedoch das größte Geschenk seiner Handlung findet sich im Spiegelsaal- mit der Möglichkeit nebulöses Verstrickungen/Illusionen aufzudecken. 

Positiv erfolgreiche Veränderungen des  JETZT schenken auch Mars und Neptun, während Venus mit Jupiter zum Tanz der Selbstdisziplin auffordert, kokettiert auch diese  mit Pluto, entfacht damit neue Ströme sinnlicher Leidenschaft und Liebe des eben erst im Anfang stehenden Venusjahres.

Gurte anlegen wird ab dem 17/4 empfohlen, die Drehzahl beschleunigt auf Hyperspeed Verschiebung.

Ein Prozess um die individuellen Projekte des vergangenen Dezember von 18. – 24./4 in voller Klarheit zu materialisieren.

Mit andocken an die Sphäre des 25/4 ist es von enormer Bedeutung Unvoreingenommenheit und Objektivität zu üben.

Letzte  Wertung durch Altruismus zu ersetzen.

Scheint  das Chaos in eurer Welt noch vielfach multipler zu sein als bisher, ist es doch notwendig um richtige Dioden, welche den Himmel in Materie manifestieren, anzudocken und freizuschalten, damit Veränderung geschehen kann.

Perfektionieren wird diesen Wimpernschlag des Kosmos aus dem System Wega/Lyra der Lyriden Schauer, welcher auf dem gesamten Planeten bei guten Wetterbedingungen sichtbar sein wird.

Die Wiege aller galaktischen Humanoiden Zivilisationen öffnet in Interaktion mit der Blauen Loge der Schöpfung – Sitz Sirius – das Goldene Portal zur Quelle des Gruppenbewusstsein, dem Zentrum der Einheit, wo Reinstenergie von Weisheit Frieden und Heilung euer Sonnensystem von 14. – Zenit 22. -26/4 fluten werden. 

Das alchemistisch magischste Ereignis allerdings ereignet sich  zum Abschluss des April am 30. zum ROSAMOND (MESZ 02:58h) wie dieser Frühlingsvollmond bei den Ältesten genannt wird.

Im Haus Skorpion wird die gegenwärtige Finsternissperiode (beginnend mit Blaumondfinsterniss 31/1) abgeschlossen und läutet mit der selben Position wie zu Beginn im Januar , den absoluten Wendepunkt in der Lumination des Sonnensystems ein (Thematiken zur Phase der Januarfinsterniss poppen kurzweilig die Oberfläche und werden geschlossen/gelöscht).

In Zusammenarbeit mit dem Chronos der Milchstraßen Galaxie- Saturn- wird Eigenverantwortung und Stabilität/Balance/Gleichgewicht der sozialen Ordnung zwischen den Familien des Universums, der Sternenvölker encodiert.

Seine Sicherheitsfelder/Gitter, Grenzen und Kontrollen, integrieren  feste Prinzipen der Schöpfung um mit nötiger Entschlossenheit und Ausdauer den lang ersehnten  Erfolg zu gewährleisten/garantieren.

Begleitet wird dieses Ereignis vom wieder vorwärts laufenden Ceres (8. Abmessung), der den Nordknoten und Finsternisspunkt der Sonne durchwandert und so in allen (mit einigem Druck) Feldern der weiblichen Beziehung – Aktion, Reaktion – Interaktion –  agiert. Smyrna (in der Schleppe der Jungfrau zu finden)  löst von Doktrinen der Kongregationsgemeinschaften. Erinnert euch, Tod und Widergeburt vergrößert für Heilung das Chaos und damit trägt auch dieser Rosemond das Potenzial, wenn die Energie nicht gehalten werden kann, seine Schattenseiten. Diese sind  Jähzorn, Aggression, Gewalt, Groll, Verrat, Kummer, Verzicht und Einsamkeit Umwelt- Wetterkatastrophen Geoaktivitäten- letztere, im April ohnehin reichlich vorhanden, werden aber zu diesem Zeitpunkt ihre absoluten Extreme zeigen.

Den Monat über aktive Energieorgane 2 -3 -4 – 5  zeigen sich in der Körperkorrespondenz im Verdauungssystem, Harntrakt, Nieren, Nebennieren, Harntrakt, Magen, Leber, Pankreas (bei Überlastung Bauchspeicheldrüse), Kreislauf- Oxigenierungssystemsystem-  Lungen – Asthma, Atemlosigkeit, Sauerstoffsättigung, Herz,Brüsten, untere rückwärtige Rippenbögen, Speiseröhre, Kehle, Mundraum, Nacken, FLU – Infektanfälligkeit – kognitive Funktionen,  Adrenalinsystem, Herz, Fortpflanzungssystem, LW- BW, Lymphsystem, Teile des Höheren Wissens – Hypothalamus.

Saatenglückskinder des Monats – 7/4 – 12/4  – 13/4 – 20/4 – 26/4 – 31/4  (Traumtagebuch führen – *** Aktivierung des Sehens und Heilens- kurzer Ereignishorizont ***).

Portaltage 06. 12. 17. 20.  und 25/4

Schwendtage: 19/4

In eigener Sache:

Nun ist es wieder geschehen – der Raum ist abermals durch die Flut der Beiträge kollabiert.

Um mein tiefstes Herzensprojekt nicht weiter zu gefährden werde ich ab sofort  Konversationen die einen Link enthalten sperren – mit einer einzigen Ausnahme und die gilt für unsere liebgewonnene Kerstin.

Es stimmt mich etwas traurig das die Eigenverantwortung jeder Seele, für diesen offenen- für mich heiligen Raum-  zurück in meinen Reaktionsradius fällt.

Beiträge anderer finden ohnehin den Weg in eure Felder, sei es durch Besuch auf anderen Web- Seiten einzelner oder durch die wunderbaren offenen Blogs wo beinahe ausschließlich unterschiedlichste Beiträge vieler fantastischer Autoren gepostet werden.

BeDANKen möchte ich mich bei ALLEN für ihre HERZENsöffnungen, Beiträge zur Dehnung  und ganz besonderer Dank an dich S.L. und K.S. für die Wertschätzung zugunsten Rechnung IT.

Leuchtend leichtes  Navigieren durch den Frühlingsmonat April

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

304 Kommentare

  1. Liebe Lisa, aufgrund deiner weiteren Ausführungen melde ich mich nochmal zu Wort. In meiner Wahrnehmung bist du ein vollkommen offener Kanal, wobei du sämtliche Informationen zu kanalisieren scheinst. Allerdings gibt es ja auch Quellen, die dienen nicht dem Licht. Du bist wie ein roher Diamant, der, wäre er geschliffen, ein wertvoller Kanal sein kann. Ich will damit sagen und ich wiederhole, das ist nur meine Wahrnehmung (!): es ist wichtig, dass du die KLARE ABSICHT setzt, nur den Quellen als Kanal zu dienen, die licht sind. Das bringt für dich mehr Klarheit und für die Menschen, an die du diese Botschaften weiterleitest.
    Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen.
    Sei gegrüßt,
    Birgit

    Gefällt mir

  2. Hallo 👋… Ich muss hier unbedingt etwas hinter lassen. Hätte ein lieber Bekannter nicht etwas von dieser Seite gepostet, dann hätte ich wahrscheinlich geglaubt das das was ich sehe und fühle Träume nicht real ist. Alles was in diesen sogenannten Updates steht, durchlaufe ich. Habe mir nun auch die älteren angeschaut und kann es nicht fassen. Ich bekomme Informationen in Bildern und Male diese dann. Habe mich damit beschäftigt und diese sind so komplex, das sie michzuMathematischen Berechnungen führten, Ereignisse die sich erfüllen in enger Verbindung mit Magnetismus, Sternenkonstellation, Elementen. Wenn ich mich dann mal davon abwende bekomme ich dies direkt unter die Nase gerieben, so als wenn ich es erfahren MUSS. So habe ich jetzt im April ein Geheimnis wieder lösen dürfen, zwar geht es um eine Umkehr des magnetischen erdpoles und dem zufolge eine Umkehr unseres magnetischen poles. Wer ähnliches erfahren hat, würde mich freuen wenn ich dann hier davon lesen könnte. Lieben Gruß Lisa

    Gefällt mir

    1. Liebe Lisa, ich finde deinen Beitrag super spannend!
      Jada hat heute ein neues Shift Update herausgebracht, vielleicht magst du dort nochmal schreiben.
      Ganz liebe Grüße und herzlich Willkommen!
      Birgit

      Gefällt mir

    2. Danke für dein Feedback liebe Birgit. Es geht jetzt schon über ein Jahrzehnt so. Also die Bilder. Aber die Auflösung dieser Bilder begann vor zwei Jahren und in letzter Zeit ziemlich viel und schnell. Da ich aber Mama bin ist diese Sache nur eine Nebensache, man kann auch mit niemandem darüber reden. Ich bin ein eher oberflächlicher Mensch und konnte damit nichts anfangen. Dann fing es mit Aura sehen an, Licht Atomen, magnetkreuzungen, Gedanken lesen ( also bevor mir jemand was sagt) weiß ich den genauen Wortlaut. Die Bilder sind so komplex das ich mich in Materie von Geometrie, Algebra, hebräische!! Schrift, also zahlschrift etc. Sterne Positionen, goldener Schnitt, Biologie etc. Einlesen musste…. Und das Ergebnis ist immer gleich, also es ist alles eins. Unglaublich!!! Was soll ich damit???? Und die Zeit Punkte die in diesem Blogg hier stehen!!! Die passen!!! Aber wieso!?!? LG Lisa

      Gefällt mir

    3. Ach, dann kommen noch Frequenzen dazu, Elemente, Chemie, Physik, wo Erdbeben stattfinden, politische Ereignisse!! Ich weiß auch welche Planeten Frequenz zu mir gehört. Und das letzte was ich erwähnte, mit dem Magnetismus, wird durch Menschen Gier erfolgen. Noch dieses Jahr. Diese Energie oder was auch immer das ist, zeigte mir eine Gesellschaft, die mawson Ressources und die haben mit Gold und Uran Abbau in Finnland begonnen. Es wird eine Katastrophe für die Menschen auf der ganzen Welt. Ich bin nicht schockiert, weiß aber nicht was ich damit soll? Vg Lisa

      Gefällt mir

    4. Liebe Lisa,
      mir geht es so wie Birgit, ich finde deinen Beitrag sehr spannend.
      Das, was du als „Katastrophe“ kommen siehst, kann ich allerdings ganz und gar nicht nachvollziehen!
      Wir alle werden mit reinstem Quelllicht geflutet! Unser Planet und alles, was darauf ist!
      Wir werden „erhoben“ in ein neues Bewusstsein, in der die Liebe das Maß aller Dinge IST!
      Wir erschaffen den Himmel auf Erden.
      „Katastrophen“ machen in dem Zusammenhang für mich da überhaupt keinen Sinn.
      Deshalb nutze ich meine freie Wahl und wähle genau das Gegenteil von dem du schreibst!
      ALLES IST GUT!
      Die Liebe und das Leben gedeihen auf einer blühenden gesunden Erde.
      Alles Liebe für dich
      Sabine

      Gefällt mir

    5. Liebe Sabine, ich sehe das auch so wie du und kann es auch nicht nachvollziehen. Daher meine Verzweiflung, öffentlich, über meine, keine Ahnung wie ich das nennen soll, Gaben? zu schreiben.
      In der Hoffnung, das es andere gibt, diese kennen zu lernen die ähnliches sehen.
      Lieben Gruß und Gottes Segen

      Gefällt mir

  3. ich bin noch da und möchte etwas mit euch teilen- alles was mir seid 1981 geschah und 1987 nach der harmonischen Konvergenz an schönen und bes. alpträume zu erfahren und leben auferlegt wurde bis vorgestern darf gehen- heute morgen kam der traum wann weiss ich ungenau denke zwischen fünf und sieben- deine schlimmen Erfahrungen mit deiner Familie dürfen sich jetzt wenden und die liebe darf einziehen und und und die worte waren etwas anders aber ich wollte euch sagen verliert nie den mut es ist auf dem weg- die jada und ihr alle danke für euer zarghaftes und starkes sein- ich bin die ich bin ein sternenkind Jutta shorina von herzen im sein

    Gefällt mir

    1. Danke liebe Jutta, dass du deine wundervolle Erfahrung mit uns teilst … Ich freu mich riesig für dich !!

      Sei lieb gegrüßt
      Federchen

      Gefällt mir

  4. kann seit stunden lächelnd nicht schlafen 🙂
    schon umgeben von vielen gezählten Schafen
    ALLes Gleich-gültig im JEEEEETZT
    so Ich die zeit auch völlich verschätz´
    alles IST so wie es sei ….
    sei Präsent… sei FREI
    Fühle die Stille Vibration in DIR
    und das auch nachts um vier 😉
    von herz zu Herzen
    bianCa

    Gefällt mir

  5. Ja, liebe YIN … die ursprüngliche Bedeutung des Wortes „Arbeit“ kommt von „ar beut“ und das heißt „Die Sonne erbeuten“!!!

    Und was Klang und Form betrifft:
    Wie kamen die Megalith-Steine von Stonehenge in ihre Position? Keine der herkömmlich (mechanisch orientierten) wissenschaftlichen Vermutungen konnten bestätigt werden, denn … die Megalithe wurden in ihre Position „gesungen“. Die alten Kelten wußten, wie sie mit ihren Stimmen Frequenzen erzeugen konnten, die Materie bewegten.

    Die Wirkungen der Solfeggio-Frequenzen gehen in eine ähnliche Richtung.

    Ich arbeite seit etlichen Jahren mit Edelsteinen und Kristallen und „weiß“, daß sie tief in der Erde durch Klang entstehen und jeder Stein seinen eigenen Sound hat…

    Gefällt mir

  6. Das Schöne ist doch eigentlich, dass wir jetzt schon fähig sind, mühelos in Höhere Dimensionen reisen zu können und nicht erst nach dem Tod des Körpers. Aber wichtig ist, dass unser Körper bei der Bewusstseinserhöhung gleichermaßen mitkommen muß.

    Gefällt mir

  7. next:

    warum SCHWARMINTELLIGENZ der von den Menschen üblicherweise genutzten wie

    akademische Intelligenz
    soziale Intelligenz
    emotionale Intelligenz

    oder auch dem sog. Intellekt ÜBERLEGEN IST:
    (Frank Schätzing hat´s gecheckt und in seinem Roman „Der Schwarm“ ein Horrorszenario -warum auch immer…- darüber geschrieben. Die Horrorinfo könnt ihr grinsend löschen)

    weil Schwarmintelligenz FREI von begrenzendem Ego
    und FREI von linearer Zeitgebundenheit IST….

    sie agiert im HIER und JETZT, also unmittelbar
    und IST damit SCHNELLER als LICHTGESCHWINDIGKEIT…

    na, was glaubt ihr JETZT, hihihihi?

    FAZIT:

    und schon habt ihr die ANTWORT auf zwei der die Menschen an meisten plagenden (und zum ÜBERFLÜSSIGEN DENKEN führenden…) Fragen, hihihi

    1. „Was soll ich bloß tun/wo fühl ich mich zugehörig und zuhause?“
    -> dein WESEN samt TALENTEN siehe KINDHEIT/im EIGENEN INNEREN (Toptools hierfür STILLE und auch eure SINNE…)

    2. „Woran soll ich mich orientieren?/ Wer zeigt mir, wie ich´s umsetz?“
    -> raus aus den Schachteln die entlang festgelegter Linien lediglich ein unARTGERECHTes LEBEn bieten können…
    …denn ANALOG dazu packt der Verstand alles in Schubladen und denkt in Einbahnstraßen…
    …und schon habt ihr VERGESSEN, wie´s von dort wieder raus geht.
    -> rein in die NATUR, SEId bei BÄUMEN, am WASSER, auf der ERDE, macht Lagerfeuer…
    ….jedoch außer Sichtweite von Häusern und geradlinigen Straßen

    …so far, so easy…

    ~*~ YIN LI

    Gefällt mir

    1. Als Kind hockte ich am liebsten im Wald rum oder lag unter grossen Bäumen und guckte stundenlang in den Himmel. Oder ich drehte Vaters Musikanlage auf und tanzte wild im Wohnzimmer rum. Was ich auch liebte waren Sitzgelage um ein grosses Feuer rum. Vorallem nachts bei Vollmond. Wenn dann noch Jemand Gitarre spielte und gesungen wurde, fühlte ich mich wie im Paradies..einfach frei und glücklich. Leider hatte ich viel zu wenig solche Erlebnisse. Weil ich nur selten Menschen fand,die dafür zu begeistern waren. Je älter ich wurde, umso weniger 😦 Wenn ich daraus jetzt irgend ein Talent erkennen will,wirds schwierig. Tanzen und Singen kann ich nicht wirklich..also nicht so..wie man es hier können müsste, um davon leben zu können. Und vom Rumhocken im Wald oder durch meine Schlender-Wanderungen durch Wiesen und Wälder..kann ich auch nicht existieren..also im materiellen Sinne, meine ich. Sonst bin ich absolut talentfrei 😉

      Gefällt mir

    2. Liebe Marona,
      Das mit dem „talentfrei“ mag ich gar nicht so stehen lassen!!
      Da ist dieses kleine Mädchen, welches gerne im Wald hockt,
      … auch wenn es dafür kein Geld gibt.
      Da ist das Mädchen, das gerne wild zur Gitarrenmusik ums Lagerfeuer tanzt,
      … auch wenn es dafür kein Geld gibt.
      Da ist also eine ganz große Welt in dir, und ich habe das kleine Mädchen wahrlich vor mir gesehen und es hat mich tief angerührt.
      Für mich ist das ein ganz großes Talent, auch wenn es dafür kein Geld gibt….
      Sei herzlich gegrüßt mit dem riesenweiten Schatz in dir,
      Birgit

      Gefällt mir

    3. Danke Birgit S. Das Problem ist,dass dieser „Schatz“,wie Du das nennst, hier auf dieser Welt offenbar nicht gebraucht wird und nicht gefragt ist. Es interessiert einfach Keinen. Denn hier geht’s ums Machen, ums Geldmachen, ums Erfolg haben ums Leistung erbringen und zwar genau gemäss Vorlagen. Ich werde schlicht ignoriert, niedergetrampelt oder wenn mich mal Jemand sieht oder hört..im besten Falle belächelt. Ab und zu ,wie kürzlich mal wieder, gibt es ein spontanes Gespräch, wofür ich dann auch mal ein Danke bekomme. Manchmal höre ich : Schön,dass Sie Zeit haben oder schön,dass sie zuhören können. Das gibt es selten. Ja, schön..aber wovon soll ich bitte leben? Von einem Danke und einem Lächeln? Das beschenkt zwar meine Seele..aber leider habe ich noch einen Körper,der dummerweise nicht nur von Liebe und Luft leben kann.

      Gefällt mir

  8. KLANG/Sprache manifestiert FORM/Realität

    ersetzt das Wort „arbeiten“ mit „schaffen“ =ERSCHAFFEN =KREIEREN.

    und schon SEId ihr DAbei

    und bei euren Talenten.

    Wenn ihr euren Beruf (kommt ja von Berufung) bzw. eure „Arbeit“ liebt IST ALLes gut

    ansonsten packt aus, was ihr WIRKlich richtig gut könnt, eure Talente (gespeichert in Kindheitserinnerungen),
    denn die führen euch zu eurer Berufung mit der ihr so „arbeiten“/WIRKen/schaffen könnt, dass ihr es GERNE tut

    Gefällt mir

  9. einen WUNDERVOLLen schönen Tag ihr GELIEBTEN ALLe 🙂

    …und weiter geht´s, hihihi:

    an ALLE, die bis dato nicht selbstbestimmt frei leben können: ihr könnt JETZT einfach aufhören euch zu plagen und sinnlos arbeiten zu gehen.

    Es ist alles da.

    Geld ist überflüssig geworden, cybercoins genauso.

    Dem WorldWideWeb SEI Dank, hehehe.

    Oh ja, Wassermannzeitalter:
    schnelle leichte Kommunikation mit FREIer Wahl der Infos…die Wissen TEILt und vermehrt (statt registriert/zensiert)

    JETZT wissen ALLe, wie urban gardening geht, wie mobiles nachhaltiges Wohnen funktioniert, was Permakultur ist,…
    es wurde genug Pionierarbeit geleistet.

    die Stämme haben sich bereits organisiert. In perfekter Koordination und Kalibrierung mit den Pflanzen, den Insekten

    (an ALLE IMKER: es haben hierfür grad noch genug Bienen überlebt, hehe…doch bitte noch mehr Bienen, die Stöcke im 7-STERN angeordnet und mit Königinnen, die nicht von außen angeregt enstehen, denn diese Bienenköniginnen fliegen bei der Begattung bis zur REGENBOGENGRENZE oben, wohin nur die stärksten Drohnen kommen. Bienenstöcke mit gezüchteten Königinnen summen in einer Frequenz von 450Hz(wie jede einzelne Biene auch), ein Volk mit einer Schwarmkönigin jedoch 566HZ undnun kommts: nur ein einziger auf einer Spitze eines 7-Sterns plazierten Bienensock summt mit einer Frequenz von 999,99 kHz! UND bei 5 mi Bienen besetzten Spitzen 1,321 kHz!!!! DANKE HEINRICH SANNEMANN „Der Bien und sein wahre Aufgabe auf der Erde“ fürs Herausfinden und DANKE KESS fürs wiederfinden!)

    und dem Hyperraum….
    weit weit jenseits von menschlichem, intellektuellen, politischen oder staatlichen Zugriff

    SCHWARMINTELLIGENZ ist einfach schneller

    Gefällt mir

  10. hallo Liebe Yin,
    danke das Du mich aus Deinem herzen
    mit deinen geflügelten 5D Visionen so schön durchfegst,
    und habe in mir das yin
    und venus gibt mir den Sinn
    mich die wahrheit fühlen lässt an den narben
    so klar und rein die klänge der farben
    bringst ALLe Heilung in mein herz hinein
    SO kann es nur vollkommen SEIN
    du verstehst, wenn ich sage,….
    DANKE für Dein nicht SEIN… im SEIN
    BianCa

    Gefällt mir

  11. Liebe dakiniyin

    Schon sehr lange lese ich hier einfach mit.
    Doch jetzt, dieser, dein Beitrag hat mich fasziniert, dass ich das dir einfach kurz mitteilen wollte.
    Ich kann kaum Worte finden dazu, einfach genial.

    Alles Liebe
    ielya

    Gefällt mir

  12. An euch ALLe ihr GELIEBTEN:

    Aufstieg/Transformation ist UNTHERAPIERBAR.

    Ihr könnt eure Sympome lediglich lindern. Wie? Die Antwort findet ihr AUSSCHLIEßLICH in euch SELBST. Lasst ALLES los, macht AUF und hört eurem Körper zu. Folgt dem Schmerz, nehmt ihn an als Führer, der euch die Stellen zeigt, an denen ihr loslassen müsst, weil dort irgendwas festhängt (gespeichert von z.B, emotionalen Traumen, Familie,m Unfäölle, pipapo, ist völlig egak was, weil die Vergangenheit in ihrer negativen Form endlich transformiert wird. Also: Schmerz mit Aufmerksamkeit/Bewusstsein folgen und überall wo Spannng ist loslassen. Wie? Die Antwort findet ihr AUSSCHLIEßlich in euch SELBST. kann mit Atmen, Licht visualisieren, Tönen, da gibts für uns ALLe genug sofort verfügbare LÖSUNGSMITTEL, da sie euer Körper samt seinen Sinnen kennt.

    Auf Updates von der so viel GEBENDEN JADA zu warten bremst euren individuellen Aufstieg, da ihr in diesem Moment auf „!Hilfe“ „Antwort“ „Erklärung“ vom Außen wartet(!)…somit tretet ihr aus der Eigenverantwortung und SELBSTERMÄCHTIGUNG heraus und in die Konsummatrix hinein. Gilt ANALOG fürs zum Arzt oder Heilpraktiker rennen/ im Netz suchen…
    Unsere LIEBE JADA ist eine der wenigen die 100% die Infos aus dem Hyperraum und der Quelle selbst wiedergibt, sie IST GROßARTIG!
    Die meisten Medien und ähnliches (außer sie sind in Volltrance, das ist etwas ganz anderes!) geben inhaltlich manches, einiges oder gar viel ihrer eigenen unerlösten Prägung dazu, auf Kosten der zursprünglich durchgegebenen Infos bzw. diese verzerrend.

    Auch ich/WIR agierten im Alter von so 28-35 durch diesen AVATAR/menschliche Inkarnation als 100%ger Kanal, ich channelte von GAIA über Baumdevas, Naturwesen, die Aufgestiegenen, Engel, alles kam durch…vielen Menschen durften WIR so helfen/sie coachen, ihrer SEELENSPUR (was ein Medium irgendwann fälschlicherweise als Seelen“plan“ übersetzt hat) – und blöderweise verankert wurde im Kollektiv…) die immer vielfältig und auch veränderbar ist- zu folgen…

    ….bis zu meiner Verweigerungsphase, die ich folgendermaßen verkündete: „ok, das dauert mir zu lang, hab die Schnauze voll nach all den Äonen, immer wieder s gleiche -ohne mich!“ Ich verkündete desweiteren, dass ich bis zum kollektiven Aufstieg passiver Schläfer bleiben würde….was ich in meinem Menschenleben tat, indem ich den Hedonismus ausrief und lebte (Sex&Drugs&Rock´nRoll) und gleichzeitig misanthrope Anwandlungen hatte…

    Naja, seit 1.1.15 BIN ich wieder GANZ HIER. Channeln hat sich erledigt. Klar. Ich bin FREI von einer individuellen Seelenspur.
    Ich BIN ein KOSMISCHER JOKER und dieser AVATAR wurde von UNS die wir ALLes SIND geschaffen als unser GEFÄß/multidimensional nutzbarer VORTEX für was auch immer…
    deshalb durfte ich auch gemeinsam mit ein paar anderen woanders Inkarnierten Black Goo&Morgellons fürs Kollektiv transformieren…und die schwarze schleimige Suppe, die Nanoverdrahtungen/-verhakungen, die schwarzglänzenden harten Chitinpanzerfetzen 3 Jahre lang durch mein System -ich bin ein Vortex, hipphipphurra…- und aus meiner Haut wider rausreißen und verbrachte Phasen von Wochen bis Monaten wie eine Aussätzige…
    so und trotz dieser grausigenGeschichte könnt ihr fröhlich pfeifen, denn: der „große Job“ ist erledigt, IST VOLLBRACHT 🙂 vorbei der ganze Dreck ist weg 🙂 zerfallen in die Bestandteile.
    Black Goo und ich haben gleichzeitig anhand meines Körpers erfahren, dass undwarum die LIEBE IMMER stärker ist, warum LIEBE in BEWUSST-SEIN ALLES heilt und transformiert. Gleichzeitig erkannten die anderen Avatare mim selben „Job“ das gleiche. Und die Strukturen samt allem was dieses Zeug ausmachte zerfiel in ALLes und NICHTS 🙂 KOLLEKTIV, bei ALLen!!!
    …dafür halt Stigmatae, was soll´s. JETZT sind wir ALLe FREI.

    genug zu „mir“, die´s eh nicht gibt, hihihi.

    Jedoch: HEY an die SCHLÄFER, die bis jetzt verschlafen haben: WACHT AUF! 5D IST DA! im HIER&JETZT! IHR KÖNNT LOSLEGEN/DURCHSTARTEN! ALLes IST bereit 🙂

    Logik bindet an die Manipulatiosmatrix, an Zeit, an linear causale Denkweisen/Erfahrungsbegrenzung.
    Das MULTIVERSUM ist ANALOG. Es sind Analogien von Mustern, Schablonen also, die übereinander passen, uralt und allbekannt:

    wie oben so unten
    wie innen so außen
    im Großen wie im Kleinen.

    Die SONNE: RA ist was anderes als sie euch erzählten….

    Hier die Entmystifizierung, komisch, dass das den ganzen supererleuchteten Astrologen der letzten Jahrhunderte seit Galileo nie auffiel:
    wie soll denn das gehen: GAIA dreht sich angeblich um sich selbst, relativ schnell sogar: 1x rum in 24h…während weder unser Gleichgewichtssystem noch die Gewässer der Erde irgendwie davon tangiert werden…..zusätzlich dreht sie sich angeblich um unsre Sonne, auch nicht grad langsam übrigens…und jetzt wirds interessant: unsere Sonne schießt angeblich mit einer irrsinnigen Lichtgeschwindigkeit durch die anderen Sternensysteme….
    also 3 verschiedene Geschwindigkeiten UND 3 verschiedene Bewegungsmuster, denen diese Himmelskörper folgen sollen…

    und TROTZDEM bleibt der Sternenhimmel mit all die vielen Sternbilder da oben seit Jahrtausenden am selben Platz über GAIA ?????

    wie soll das denn gehen, hihihihi…Huhuu, es IST ALLES programmiert, designt, entworfen durch Projektion von Bewusstsein.

    und die Sonne ist euer Fenster in den HYPERRAUM und gleichzeitig der äußere Spiegel/die Entsprechung eurer ZIRBELDRÜSE.
    Deshalb hat jede/jeder eine EIGENE SONNE.

    do schauts, aber so schauts aus.

    soweit derweil,
    fühlt euch ALLe multidimensional umarmt

    YIN LI ~*~

    Gefällt mir

  13. Ihr lieben Herzerwärmer, eigentlich könnte doch alles ganz einfach sein: wenn jeder sich SELBST mit jeder Faser seines Seins wertschätzt, jede Unebenheit und Ungereimtheit anerkennt als das was es ist, nämlich kostbar und liebenswert, dann wäre doch eigentlich alles gut.
    Was hindert uns noch daran, EINFACH NUR ZU SEIN?
    Manchmal gelingt es mir in diesem Lebensfluss zu fließen, im flow zu sein , manchmal scheine ich gegen meinen eigenen Strom anschwimmen zu wollen aber immer öfter erkenne ich:
    je weniger ICH WILL umso mehr BIN ICH.
    Euch allen alles Gute auf der Reise zu euch selbst.
    Birgit ❤

    Gefällt 1 Person

  14. Liebes federchen , es ist auch sehr schlimm ich war auch bei Ärzten Heilpraktiker dazu fehlt das Geld ausserdem wohn ich am Land da gibt es niemand den ich Vertrauen könnte aber da ich weiss das das alles zum transformationsprozess dazugehört hab ich mein Vertrauen noch nicht ganz verloren das alles gut wird. ❤

    Gefällt mir

  15. Liebe elke ich bin 57 Jahre habe das alles schon seit meiner Kindheit auch Therapien gemacht aber jetzt ist die Zeit wo durch diese hohen Energien alles raufgedruckt wird und nochmals angeschaut werden will anscheinend ist das wirklich meine dunkle Nacht der seele. Aber nach jeder Nacht kommt ja auch wieder ein Tag und der wird für mich hoffentlich auch bald kommen ❤

    Gefällt mir

    1. Liebe Karin2, ich habe viele Jahre als Sekretärin in einer Psychologischen Beratungsstelle gearbeitet und es waren dort unzählige Menschen, auch sehr junge, die unter Panikattacken litten und sich dort Hilfe geholt haben. Auch ich selber habe mir da oft Rat und Hilfe geholt nach einer schweren Lebenskrise, wo ich in jeder Situation, die eine zusätzliche Belastung war, oft ohnmächtig wurde. Mir hat es schon geholfen, dass ich wußte, es geht vielen Menschen so und dann gibt es Hilfe.

      Gefällt mir

  16. Liebe elke, auch dir ein Liebes Danke ❤ ich kenne solche Phasen die letzten Jahre sehr intensiv immer wieder aber so lange wie das jetzt bei mir geht hat vor mehr als einem Jahr angefangen gegen Ende des Vorjahres dann bis Februar etwas besser und seitdem wird es immer schlimmer mit den angs tzuständen, Druck beklemmung kann auch fast nix essen bin nur mehr Haut Knochen …na ja will hier nicht herumjammern es wird schon alles seinen Sinn haben mit letzter Kraft durchhalten.
    Karin

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Karin,

      du jammerst nicht herum … bitte denke nicht so. Hier darf jeder so sein, wie er sich im Moment fühlt. Manchmal hilft es ja auch schon, wenn man es sich von der Seele schreibt.

      Was du erzählst, hört sich aber recht schlimm an. Falls du es nicht schon getan hast, hast du schon einmal daran gedacht, dir auch Hilfe von außen, von einem Heilpraktiker, Doktor oder Psychologen zu holen? Manchmal braucht man einfach Rat und Hilfe und heutzutage ist das ja gottseidank auch kein Tabu mehr.

      Ich wünsche dir, liebe Karin, von ganzen Herzen, dass es dir ganz schnell besser geht und dein Appetit auch wieder kommt ❤

      Gefällt mir

    2. Liebe karin2 deine Zustände kenne ich nur zu gut ….ich hatte nur noch 45 Kilo ….. auch ich rate dir Hilfe in einer Psychotherapie zu holen …. und wenn du weißt eine Panikattacke geht nur bis zu einem bestimmten Punkt und flacht danach wieder ab (der Tag ist zwar dann im Eimer) hilft schon viel …. du hast ja sicherlich ärztlich alles abklären lassen und das ist wichtig damit du weißt organisch alles gut…. mir geht es oft heute noch so wieder in Panik zu verfallen aber ich habe gelernt damit besser umzugehen …. mit hilft auch die Natur …. ich weiß man hat oft keine Luft und Kraft um rauszugehen ….aber es hilft und vor allem sollst du dich über kleine Erfolge freuen …. auch kleine Schritte kommen ans Ziel …. alles liebe und du schaffst das

      Gefällt mir

  17. Liebes federchen,
    Ich danke dir für deine mutmachenden sehr liebevollen Worte man braucht halt sehr viel Geduld und Hingabe und es wunderschön zu hören dass es dir besser geht.
    Ich schicke auch dir eine liebevolle Umarmung von ganzem ❤
    Karin

    Gefällt mir

    1. Liebe Karin2, auch ich kenne solche Phasen, in denen auch viele alte Ängste aufsteigen und man denkt, es bleibt immer so. Mystiker sprechen ja auch von der dunklen Nacht der Seele. Dahinter steht aber immer auch das Licht und viel neue Kraft. In der Leere liegt bereits die Fülle, zur Geburt bereit.
      Viel Liebe von Elke

      Gefällt mir

    2. Danke liebe Karin für deine lieben Worte und deine liebe Umarmung.

      Elke hat wunderschöne Worte gefunden, die mich auch sehr berührt haben.

      Beim Lesen deiner und Elkes Antwort kam mir spontan folgender Satz in den Sinn… Die Stunde vor dem Hellwerden ist die dunkelste …

      Gefällt mir

    1. Hallo Karin, und auch liebes Federchen die auch danach fragte wem es wie ging,
      genau so ging es mir, ebenfalls die letzten Wochen. Vorgestern war es so unerträglich, daß ich dachte, ich würde jetzt wahnsinnig. Es war doch alles schon so schön…und dann das… Genau an diesem Tag habe ich -eben dadurch daß es auftauchte- einen alten Glaubenssatz aufgespürt, der besagte daß alles schwierig/ langwieirg/ schmerzvoll etc. sein müsse, um effektiv zu sein.
      Mir haben dabei genau 2Chans geholfen, die Akasha neu zu programmieren (innere Ausrichtung) und die alte Energie endgültig wegzuschicken. Es ist zwar erst 2 Tage her, doch das morgendliche Aufwachen war ohne Vergleich, soviel besser. Besser als die ganzen letzten Wochen.
      Manchmal ist es einfacher als je gedacht und viele sind ja auch daran interessiert, daß wir die Einfachheit nicht sehen, sie verdienen sich daran goldene Nasen. Aber in Wirklichkeit sind die Dinge einfach, Gott ist einfach.
      Ich wünsche euch und allen so sehr, daß es euch gut geht,
      alles ❤ allen
      singende Feder

      (Ich schreibe ab jetzt unter einem Nick, den ich schon länger anderswo verwende)

      Gefällt mir

  18. Hallo ihr lieben….
    Ich schreibe hier nicht sehr oft lese meistens mit, jetzt setz ich mich mal für einen kurzen Besuch in die Küche….ihr strahlt so viel Lebenslust aus, leider kann ich das von mir gar nicht sagen meine Ängste und beklemm ungen sind seit den letzten Wochen so unerträglich wie schon länger nicht mehr. Ich fühle nur leere und lustlosigkeit in mir gut sp ürt sich das nicht an ….geht es wem anderen vielleicht auch so. Vielleicht stehe ich mir selber i m weg hab momentan aber keine Kraft es zu ändern so bleibt mir nichts anderes

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Karin,

      wunderschön, dass du dich für einen Besuch zu uns setzt …

      Vielleicht kann ich dir ein wenig Mut machen, dass es mir bis vor ein paar Tagen in manchen Dingen vielleicht ähnlich wie dir ging. In der letzten Zeit nahm die Leere in mir immer mehr zu, seit Jahren war eh schon alles beschwerlich, von Ängsten gar nicht zu reden, es fiel mir immer schwerer, mich zu irgendwas zu motivieren, zumal mich alles viel Kraft gekostet hat. Dazu kam ein leises Gefühl des Versagens, weil ich es scheinbar seit Ewigkeiten nicht vorwärts kam. Scheinbar. Denn seit ein paar Tagen hat sich meine Leere in eine wunderbarere, glückliche, friedliche Leere gewandelt. Anscheinend hat mein Ego/Verstand eine Weile gebraucht, die (für mich unbewußte) Abwehr aufzugeben, alles Alte loszulassen, das zu akzeptieren und die Leere willkommen zu heißen. Vor ein paar Tagen merkte ich auch, dass auf einmal alles traurige, schmerzvolle nur noch eine Erinnerung war, auf die ich nun neutral schauen kann. Und in mir ist nun eine tiefe, stille Freude, dass in diese Leere nun all das wundervolle Neue einziehen kann. Und meine Kraft und Freude kehrt jeden Tag mehr zu mir zurück …

      Wenn du magst, fühl dich ganz behutsam und sanft von mir umarmt …

      Ich schicke dir von Herzen ganz viel Kraft und Liebe
      Federchen

      Gefällt mir

  19. …und das MANDALA aus Naturmaterialen sieht seit heute (gemacht am Sa in der letzten Std TagesLICHT un d nach Regen diese Nacht) aus wie ein wunderschönes riesiges AUGE und der uralte chinesische Bambus dahinter-der nur alle 100 Jahre Samen streut, verteilt seit gestern Myriaden von Samen im ganzen Moos…während die anderen das ca. 2,5 x 5 m große Mandala gestalteten stand ich auf dem großen „Podest“Stein dahinter und hinter mir unser ca. 50qm Bambuswäldchen und begann zu TANZEN…und wurde umschmeichelt von vielen geschmeidigen Bambuszweigen und wir tanzten zusammen …eine ganze Weile…und zwar AUGE IN AUGE mit RA…

    hihihihihihi

    Gefällt mir

    1. Wie schön, deine Lebendigkeit hier zu fühlen liebe Yin und ich bin begeistert, wie du deine innere Zauberwelt im Außen manifestierst. Wie du schon sagst: NICHTS IST UNMÖGLICH.
      Alles Liebe für deine Herzensprojekte ❤

      Gefällt mir

  20. Ich denke, in letzter Zeit konnten wir und viele Menschen alte uns umgebende Muster und Strukturen auflösen, und somit auch in der ganzen Familie. Manches kam auch noch einmal zur Auflösung aus vergangenen Inkarnationen um in der Jetzt-Zeit des Aufstiegs und Erneuerung in der 5. Dimension zu leben. Die Botschaften von Jada sind wunderbare Geschenke, Wegweiser der Erneuerung innerhalb der jeweiligen Energien, die wir fühlen, aber nicht so ausdeuten können.

    Gefällt mir

    1. LIEBE ELKE und ihr LIEBEn ALLe, das Wort FAMILIE gebrauche ich stets auch im Sinne von WAHLFAMILIE, also waren da sowohl meine erwachsenen Kinder (meine Ma kommt zum nächsten, sie war auch dabei, als wir in der damaligen WAHL-und WIRKFAMILIE meine Kinder selbst „tauften“/ viele liebevolle SEGEN gaben für diese Inkarnation) doch im AuftaktsParadiesFest waren überwiegend Freunde mit ihren Kids

      Gefällt mir

  21. Ihr GELIEBTEN ALLE,

    ein Schritt reicht. Es IST ALLes da. Im Hier und JETZT. Für Jede/n.

    Mein ParadiesgartenFamilienSinnesFest am Samstag war der Auftakt hier, im Energiefeld des YIN und des YANGberges, die direkt mit dem HERZzentrum GAIAs im UNTERSBERG resonieren.
    Auftakt, den PARADIESMODUS auf/mit GAIA zu etablieren…

    …und ich habe laut ausgerufen, verteilte die Sätze auf Momente: dies IST meine SCHÖPFUNG und sie IST DAS PARADIES
    ich BIN ein ALIEN und nur dafür HIER
    ich schaffe und erweitere RÄUME, HIER und im HYPERRAUM
    -schon immer
    wie auch GAIA,
    Räume die der göttlichen Ordnung folgen
    also meine LIEBEn: MITGESTALTEN SELBSTVERWALTEN!!!
    GENERATIONSvereinend statt trennend
    Räume bieten zum SEIN und KREIEREN
    FREIwillig von Plan oder Ziel
    ein DÜRFEN statt müssen
    immer dynamisch und im Wandel
    ein unendliches NEUKREIEREN und INSPIRIEREN

    es hat geklappt. ein durchschlagender ERFOLG, dem nun plopp plopp plopp der ganze Rest folgt.

    Die Kids sind voll dabei (ne sich selbst sozial regulierende Horde zw. 3 und 11 Jahren, wie´s früher auch war.,erinnert ihr euch? ..unobserviert und nicht nach Alter separiert), die meisten sind/waren im Waldkindergarten, also artgerecht großgeworden, in der Lage, den Körper ohne Ergotherapie zu koordinieren, lebendig wach, ohne Angst vor Würmern, barfuß und geländegängig 🙂

    und auch die Eltern kamen aus der Reserve und neue WIRKPORTALE sind nun im Entstehen…kommenden Samsag sind wir im nächsten Naturschutzgebiet im LK, wo eine Paradieskeimzelle gesät wurde und nun aufblüht.

    so schauts aus, IT´s JUST A CHOICE!!!! JUST BE YOURSELF & YOU WILL BE WE

    YIN LI ~*~

    Gefällt mir

  22. All ihr lieben leuchtenden Herzen ❤ in individuellen Prozessen.
    Still ist es hier geworden in diesem Raum. Da ich viel in der Aufstiegsküche für und über mich gelernt habe und somit nur Dankbarkeit gegenüber Jada's heiligem Raum empfinde, nehme ich jetzt einfach mal einen Holzscheit und lege ihn behutsam in die Glut, die dank Jada's immerwährender Präsenz durchgehend glüht.
    Vielleicht entfacht sich ja ein wärmendes Feuer und vermag all diejenigen hervorzulocken, die hier teilhaben möchten….vielleicht ist es aber auch zu früh dafür und Jada's neuer Shift, wann er auch immer kommen mag, je nach dem natürlich auch wie es ihr geht, vermag dies zu tun.
    Ich schicke Herzensgrüße an ALLE, die dies möchten
    ❤ Birgit ❤

    Gefällt mir

    1. Liebe Birgit, alle ihr Lieben hier,

      das muss Gedankenübertragung gewesen sein … 😉 Heute morgen habe ich wehmütig überlegt, wie wir Jadas wunderbaren heiligen Raum wieder mit Liebe und Leben füllen können …Nun hast du liebevoll und behutsam einen Holzscheit in die niemals ausgehende Glut gelegt … langsam beginnt der Scheit zu lodern und langsam macht sich gemütliche Wärme breit … In der Zwischenzeit decke ich unseren wundervollen großen Tisch mit ganz viel Kaffee, Tee und selbstgebackenen Kuchen …

      Es liegt nun an uns allen, hier wieder ganz viel Liebe, Leben, Lachen, Leichtigkeit und Lebendigkeit hier bei Jada einkehren zu lassen … uns gegenseitig auszutauschen, helfen, unterstützen, lachen und füreinander da sein. Ich habe wie Birgit hier viel lernen und erfahren dürfen und vermisse das sehr.

      Also frage ich einfach in die Runde …. Wie seid ihr denn durch die letzten Wellen gekommen? Habt ihr auch neue Erfahrungen machen dürfen? Oder was bewegt euch ….?

      Ich hoffe sehr, liebe Jada, dass es dir wieder besser geht. Es ist immer zu spüren, wie du liebevoll mit am Tisch sitzt …

      Auch von mir viele Herzensgrüße an alle
      Federchen

      Gefällt mir

  23. Ich denke, wir befinden uns alle in einem sehr intensiven Heilungs- und Erneuerungsprozess, wobei unser Körper viel Ruhe und Schlaf braucht um alle hohen Energien verarbeiten und integrieren zu können.

    Gefällt mir

  24. Seid liebevoll mit eueren Worten. 
    Worte sollen »Licht« sein, 
    Worte sollen versöhnen, 
    einander näherbringen, 
    Frieden stiften.

    Phil Bosmans (1922 – 2012)
    belgischer Ordenspriester, Telefonseelsorger und Schriftsteller (›der moderne Franziskus‹)

    So sei es.

    Gefällt 1 Person

  25. Ein liebes Hallo an alle!
    Ich hoffe, euch geht es einigermaßen gut? Liebe Jada, ich wünsche dir weiterhin eine gute Genesung.
    Und liebe Kerstin, ich kann verstehen, dass du dich etwas zurückgezogen hast. Ich habe das Gefühl, dass da noch einige an dich gerichtete entschuldigende Worte hier im Blog fehlen. Aber, liebe Kerstin, du wirst gebraucht und du fehlst hier sehr. ❤

    Habt ihr gestern die roten Balken bei NOAA gesehen? Wie ging es euch gestern? Also ich konnte zufälligerweise spontan frei nehmen und war froh darüber. Ich fühlte mich den ganzen Tag über eher "matschig" . Ich besuchte nachmittags Freunde auf dem Dorf, auch die beiden hingen "matschig" in der Kante rum. 🙂 Die Tiere im Dorf drehten dagegen voll auf: Hahn Caruso krähte aus Leibeskräften, und das am Nachmittag zur schönsten Kaffeezeit (ihr erinnert euch vielleicht an mein Gleichnis, in dem er eine Rolle spielte 🙂 ) und auch die Hunde, denen wir bei unserem Spaziergang begegneten, hatten voll aufgedreht und waren voller Bewegungsdrang und sehr kontaktfreudig. Unser Spaziergang wurde allerdings viel kürzer als geplant, da wir einfach alle drei irgendwie schlapp waren. Vielleicht war es ja auch die ungewohnte Hitze.
    ein fröhliches und gesundes Weitersurfen wünscht Susan

    Gefällt 1 Person

    1. Entschuldigungen verlangen von anderen für Andere??? Entschuldigt mich, ich verstehe nicht, wie das funktionieren soll.
      Ich persönlich wünsche mir keine Fortsetzungen dieser Geschichte.
      Wichtig ist allein dass es Jada besser geht.

      Gefällt mir

  26. Liebe Kerstin,
    es wäre schön, wenn dich diese Worte finden….
    Es hat große Verwirbelungen gegeben….einiges suchte einen neuen Platz….anderes musste neu definiert werden ….Klarheit wurde geschaffen…….jetzt würde ich mich sehr freuen, deine Wort-Klang-Geschöpfe in diesem Raum wieder zu erfühlen.
    Solltest das auch in deiner Wahrheit sein, von mir bist du aufs herzlichste Willkommen!
    Viele liebe ❤ Grüße,
    Birgit

    Gefällt 1 Person

    1. Wir werden sicher bis 31. warten müssen. Der letzte Shift ist vom 1. – 31.4. angezeigt, schaut mal selber bitte, nicht dass ich mich vertan habe.

      Liebe Grüße
      Ina.

      Gefällt mir

    2. @Velar
      zugegebenermaßen nicht nur für andere …
      Auch ich wünschte keine Fortsetzung der unschönen Diskussion, deshalb hatte ich mich in der akuten Phase wieder als stille Beobachterin zurückgehalten, obwohl das, was Kerstin und, nebenbei bemerkt, auch mir selbst, da „an den Kopf geknallt“ wurde und an niederen Beweggründen unterstellt wurde, schon ziemlich krass war. Ich habe es um des lieben Friedens willen geschluckt und wollte auch die allgemeine Geburtstags-Freude nicht stören, fand es aber schon sehr komisch, dass auf einmal einige meinten, Kerstin müsse sich nicht nur bei Jada, sondern auch bei Sabine entschuldigen. Das hat die liebe Kerstin in ihrer unendlichen Güte um des lieben Friedens willen auch getan, hat sich aber genau ab diesem Zeitpunkt total zurückgezogen. Ich hätte weiter geschwiegen, aber da jetzt alle so vehement nach Kerstin rufen, sage ich es jetzt mal ganz direkt und mit Namen und Adresse: Es wären zumindest einige nette, vermittelnde Worte von Sabine direkt an Kerstin fällig gewesen. Vielleicht hat das ja auch stattgefunden, per Mail, im Chat oder im Nebenzimmer, ich schaffe es ja nicht, immer alles zu verfolgen. Wenn ja, dann betrachtet diese Zeilen als gegenstandslos. Eigentlich wäre auch eine Entschuldigung bei Jada fällig gewesen, denn Jada wurde ja auch einiges unterstellt, und sie hat ja auch darum gebeten, in Zukunft solche Unterstellungen zu unterlassen. Vielleicht ist ja auch das schon erfolgt und ich habe es nur nicht gelesen, kann ja sein. Dass mir selbst, soweit ich mich noch erinnere, Neid und Missgunst unterstellt wurde, würde ich mal als Kommunikation auf einem ganz niedrigen Level betrachten, auf das ich mich nicht mehr einschwingen möchte, erst recht nicht in Jadas schönem Blog . Ich will wirklich keine alten Disharmonien aufwärmen, aber für mich war diese Sache einfach noch irgendwie offen und ich vermute einfach, dass Kerstin aus diesem Grund sich hier seitdem zurückgezogen hat.

      Aber ich gebe natürlich dir insofern Recht, Velar: am wichtigsten ist, dass Jada wieder gesund und schmerzfrei wird und ihre Flügel wieder ausbreiten kann.

      Gefällt mir

  27. Liebe Jada! Alles ist schon gesagt. Ich schliesse mich den vorherigen Schreiber an und hoffe + wünsche von Herzen dass es Dir
    besser geht und Du uns bald eine Nachricht zukommen lassen kannst.
    Alles Liebe von
    velar

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Jada,

      ich schließe mich Velars Worten und allen anderen an. Ich hoffe von ganzen Herzen, dass ein großes himmlisches „Ärzteteam“ dich heilend umgibt und dir hilft …

      Wir alle vermissen dich hier und senden dir ganz viel Liebe ❤

      Sei ganz lieb umflügelt, du lieber Erdenengel …
      Federchen

      Gefällt 1 Person

  28. LIEBE WUNDERVOLLE JADA
    Nun verfasse ich dann doch mal wieder einen Kommentar,der mir heute morgen im Wald so in den Sinn kam.
    Das Bedürfnis dich zu erreichen um ein paar, mir wichtigen Worte hier zu lassen.
    Ich bin nicht gänzlich weg,lese hin und wieder durch die Kommentare.und wiederhole deine Botschaften in meinem Herz.
    Da Sigurd diese Herzensangelegenheit so wunderbar lösen konnte ,ist ein totales Geschenk.Auf seiner Plattform kann man sich nach wie vor austauschen,rumblödeln und auch über persönliche Themen schwankeln. Du bist natürlich herzlichst eingeladen. uns zu besuchen und dich auszutauschen(wenn die Zeit es erlaubt,aber die wird ja immer relativer…..)
    Und HIER …… ist nach wie vor ein Feuer am brennen und viele der Stillen kommen zu Wort.Die Kommentare quellen nicht völlig über und der Raum öffnet sich ganz besonders für die Menschen die in einfacher ,ruhigen Weise,die Transformation erleben möchten.
    Perfekt!Alles klärt sich.
    Mir aber war es wichtig,daß Du weißt ,das die Wilde Meute(die wilde Wolke,kann ja eigentlich nur von mir sprechen)dich trotzdem noch in Achtung und Aufmerksamkeit trägt,begleitet und sich auf jeden neuen Shift freut.
    Die Zeit ist das wunderbarste was ich je erlebt habe.Ich fühle mein ganzes Sein,mein Licht ,meine kollektive Kraft in einem riesengroßen pulsierenden Herzen,in dem ALLE und damit meine ich restlos Alle miteinbezogen sind.Um so mehr sich verbinden um so kraftvoller sein Pulsieren.Fühle dich umarmt und geehrt und geliebt …..die wilde Wolke

    Gefällt mir

    1. Ach, wie wunderbar Deine Worte, liebe Wolke

      ich schließe mich ihnen von Herzen an, für Jada und für alle anderen auch.

      Danke:

      Ina

      Gefällt mir

    2. Liebe herzerweiternde Wolke
      Danke für deine Worte, die aus dem Herzen sprudeln und die Wahrheit lichtet
      die freude ausdrücken, das lebendige Wirken in 5D. EINFACH im SEIN
      und wie sollte man einen Wunsch äussern? so als ob es schon da ist… also Jada ist hat den durchgang Leuchtend errreicht….
      ❤ en Bianca

      Gefällt mir

    3. Du liebe wilde Wolke!
      Mit deinem Beitrag an Jada sprichst du mir mit jedem Wort aus dem Herzen!
      Dankeschön dafür!
      Meine Gedanken sind ständig bei Jada und ich schicke Dauersegen und Erleichterung in die so schmerzhafte Situation!
      Wir nutzen nun halt eine Zweiraumwohnung im Mutterschiff!
      In Sigurds Raum finde ich zwar auch oft Zeilen, die ich allen Lieben, still und schreibend, wünsche, aber das wird sich schon alles finden.
      Das alltägliche, oft „blödelnde“ Miteinander scheint jedoch besser im „Nebenzimmer“ aufgehoben zu sein und dass du, liebste Jada, mit deinem wundervollen SEIN in jedem Raum anwesend bist, ist für mich essentiell und auch deutlich spürbar!

      Genießt diesen wundervollen sonnigen Tag – be-FREI-t von allem Schweren!

      Mit viel Liebe
      Sabine 💜

      Gefällt mir

    4. Du liebe Wilde Wolke, wie freue ich mich, dass du hereinschwebst und soviel Freude und grenzenlose Energien mitbringst!
      Ich möchte mich gerne all euren Herzenswünschen für die liebe Jada anschließen. Ich weiß, du bist in besten „Lichthänden“ während dieses Körperprozesses, diese Wünsche mögen dich außerdem auf bestmögliche Weise begleiten.
      Mein Befinden ist heute am besten mit einer Öl in Wasser-Emulsion zu vergleichen – nur dass der Emulgator vergessen wurde und ich als Öltröpfchen im Wasser herumschwimme, ohne Bezug.
      Hat was, ohne Frage, ist nur nicht so alltagstauglich….
      Ich hoffe, alle können diese wunderbare, wärmende Kraft unserer Sonne genießen und auftanken,
      ❤ – Grüße, Birgit

      Gefällt mir

  29. Schon länger verfolge ich die die Posts von dir, liebe Jada. Herzensdank dafür!
    Heute habe ich mir die Zeit genommen und bin der Konversation gefolgt. Wunderbar, dass ihr alle da seid!!! Es ist eine gigantisch Zeit und ein solcher Segen, gerade JETZT hier sein zu können. Was auch immer in den vergangen Jahren an Schmerz und Leid sich gezeigt hat, war immer getragen von Liebe. Damals noch gebunde,n sind wir heute dabei unsere Flügel zu bewegen. Pole verschwimmen. Gegensätze verfließen. Trennungen lösen sich auf. Besonders heute ist eine ungeheure Kraft da. Eine Kraft, die erhebend wirkt. Und ja, liebe Jada, danke an EE Michael, der uns erdet. Alle Befindlichkeiten,Herausforderung oder Unsicherheiten welche jetzt sich noch zeigen, werden sowas von getragen und umsorgt und behütet. Alles fühlt sich anders an und doch nicht fremd.

    Ich schicke euch allen lichtvolle Umarmungen aus meinem Herzen und freue mich auf alles Kommende.

    Ana Maria

    Gefällt mir

    1. Liebe Ana Maria,

      ich freue mich gerade über deinen Beitrag, da er so wunderbar das ausdrückt, was ich heute -seit dem frühen Nachmittag- empfinde.
      Ohne ins Detail zu gehen, waren die letzten Tage gerade physisch für mich nochmal besonders herausfordernd.
      Neben zig „Symptomen“ fühlte ich in den Zellen einen solch gewaltigen Druck, so viel Überspannung wie kurz vorm Bersten, ich schrieb das schon vor kurzem und auch heute bin ich mit diesem Empfinden erwacht!
      Extreme Schmerzen, starker Druck in der Brust, atmen kaum möglich, laufen vor Schmerzen auch kaum machbar.
      Und dann irgendwann im Laufe des Tages – Erlösung von allen Missempfindungen und ja, „eine ungeheure Kraft“, „eine Kraft, die erhebend wirkt“!
      In mir hat sich wieder (für den Moment jedenfalls) eine heitere Gelassenheit ausgebreitet, die Luft strömt befreit in mein System, alles gelingt, alles ist leicht! Einfach WUNDERBAR!
      Ich wünsche mir sehr, dass alle Geplagten diese Er-leicht-erung und Befreiung heute auch verspüren!

      Vielen Dank für deine Worte, die mir aus dem Herzen sprechen!
      Mit lieben Grüßen
      Sabine

      Gefällt mir

  30. Mein Kommentar ist leider an 5. Stelle gelandet, sollte eigentlich hier oben stehen.

    Mir fiel gerade auf, dass wir uns der kritischen 300 bei den Kommentaren nähern. Denkt bitte dran, wie bald wir wieder ein „AUS“ gezeigt bekommen, falls Jada nicht in der Lage sein sollte ein neues Shift einzustellen.

    Liebe Jada wie geht es Dir inzwischen ? Ich hoffe sehr, du fühlst Dich auch besser, so gut ,wie es einige schon von sich berichtet haben wünsche ich es Dir.

    Liebe Grüße
    Ina

    Gefällt mir

    1. Hallo Ina,
      zu den Tieren: gerade haben wir einen Bekannten, Dieter, mit Hund „Mascha“ getroffen. Mascha benahm sich eigenartig, leckte sich immer wieder die Schnüss, als sei ihr übel, sie wollte auch nix essen sagte Dieter. Sie winselte u. wollte unbedingt Streicheleinheiten von uns, stellte sich sogar auf unsere Beine u. forderte das Kuscheln regelrecht ein. Dieter sagte, sie hätte daheim verwirrt und torkelig gewirkt. Als sie weitergingen, guckte sie sich ständig zu uns um u. schaute uns beiden lange in die Augen. Ich bekam eine Gänsehaut, dachte an Abschied… Sie schaute auch öfter über uns, als sei da etwas u. winselte wieder.
      Als wir Dieter später nochmal trafen, meinte er, Mascha wäre wieder völlig „normal“.
      Vlt. ist es die Magnetfeldverschiebung, auch die Bienen auf unserem Balkon fliegen teils z.zt. etwas verwirrt herum. Ihre Löcher die sie bewohnen, bleiben „zugekittet“, was ungewöhnlich ist bei dem Wetter, es scheint, sie suchten sich gerade neue, vlt. nehmen sie endlich mein Insektenhotel an, was da schon so lange hängt.
      Geht es deinem Kater inzw. leichter?

      Kurz zu dem, daß deine Beiträge manchmal „unten“ landen, du schriebst es ja schon mal: es liegt dran, daß du dann jeweils auf ein „Antwort“-feld gegangen bist zum schreiben, anstatt auf „neue Kommentare“. Ist mir auch schon xmal passiert.

      Alles Liebe, Hilke, (der es gestern auch ziemlich mies ging)

      Gefällt mir

    2. Hallo Hilke.
      Wenn du auf meinen Namen klickst, findest du in der Kommentarleiste unter dem letzten Beitrag Einen Link, der das derzeitige Verhalten der Tiere sehr gut beschreibt. Hier dürfen keine Links mehr rein. Deshalb so umständlich.

      Gefällt mir

    3. Liebe Hilke,

      danke für Deine interessante Nachricht, da bekomme ich gleich wieder Gänsehaut, denn mein Kater maunzt und tut als würde er vor etwas warnen und findet den zweiten Vormittag kaum seine Ruhe. Soooo auffällig anders !
      Auch Sabine berichtet von ihrem Hund ungewöhnliches Verhalten., ähnlich wie Du es von Mascha schilderst.

      Da können wir nur abwarten was da noch kommt, mein Zustand deutet jedensfalls auch auf etwas sehr Markantes hin.Magnetfeld, Schumannfrequenz, Polverschiebung ???? Oder einfach NUR der „Event“, was immer das sein wird….

      Liebe Grüße

      Ina

      Gefällt mir

    4. Liebe Ina, liebe Hilke,

      ich hatte gestern schon den Impuls, dass das Katerle vielleicht heftigere Geoaktivitäten spürt!
      Wisst ihr was???
      Leni, mein Hundemädchen heult und jault immer wieder und verhält sich äußerst merkwürdig, aber schon seit vorgestern oder ein paar Tagen, wenn ich’s mir recht überlege!!!
      Dachte zunächst, sie müsse dringend mal raus, aber das war gar nicht die Ursache!
      Ich war dann selbst so durch den Wind, dass ich nicht weiter darüber nachgedacht habe!
      Meine frühere Hündin hat, daran erinnere ich mich gerade, mal Anfang der 90er Jahre, glaube ich, ein Erdbeben Stunden vorher angezeigt, nur dass ich es nicht gecheckt habe, bis dann in meiner Heimatstadt die Erde für JEDEN tatsächlich spürbar gewackelt hat!
      Gestern jedenfalls kam dieser Impuls und ich erinnerte, dass Jada ja auch im aktuellen Shift auf verstärkte Geoaktivitäten hingewiesen hatte!
      Dies fand ich heute morgen in einem Artikel bestätigt, der bei Goldquelle verlinkt ist von Sophia Love!
      Danke Hilke, dass du von Mascha erzählt hast!
      Unsere hellführigen Tiere geben uns nun phantastische Hinweise! Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht!

      Liebste (und ganz eilige) Grüße an euch alle!
      Sabine

      Gefällt mir

    5. Ach, liebste Ina,

      da schreiben wir synchron! Na, das ist ja toll!
      Bei Sigurd hatte ich das ja schon kurz geschrieben, wusste aber nicht, ob dies jeder findet, daher hier nochmal die Wiederholung, weil ich Hilkes mittlerweile eingegangen Beitrag so spannend finde!
      Ihr Lieben alle, achtet (so vorhanden) auf eure Tiere, sie scheinen uns gerade besonders spannende Infos zu geben! Ist besser als jedes Channeling 😉!

      Genießt den ☀️-Tag!

      Gefällt mir

  31. Auch ich möchte Euch berichten, dass ich letzte Woche eine Zahnwurzelbehandlung hatte und Antibiotika bekam, danach war mein Körper von Kopf bis Fuss rot und juckte. Ich fühle mich noch schlapp und müde. Es sieht so aus, als ob die hohen Energien unsere Körper intensiv reinigen zur Erneuerung, denke ich.
    Liebe Grüße von Elke

    Gefällt mir

  32. Hallo Ihr Lieben Lichtzellenpolierer,
    Körperchen mich bat nochmal Jadas Text für heute durchzuforsten, waren die gestrigen Abendstunden schon sehr ermüdend,
    aber einschlafen ( tippel,tippel,tippel)… scheinen echt heftig reinigend zu sein…Drüsen geschwollen, Kiefergelenk schmerzte das erste mal und fühlte sich im Gelenk ganz schwammig an, Vor Jahren erkannte ein Zaharzt bei mir, das im Oberkiefer alle die Spitzen der Wurzel in Eiter standen, sodass das ich meine gesunden Zähne verlor. für die Knochen fehlt mir der Ausdruck, Kopfdruck, benommenheit aber klare Aufmerksamkeit nach innen… lethargie für den ruhend wollenden Körper….verschwommen sehen, auch bei mir sitzungen im Bad, möchte fast schon annehmen, das es heute am Portaltag wirklich besondere Energien integriert werden möchten.. die „Schwangerschaft“ macht mehr Druck im Becken
    ,irgendwie fühlt man doch auch die Freude des Körpers mittlerweile, das der Dreck den Körper verlässt,heilung…
    und somit habe ich wieder 2 Welten… …….. nur die Extreme, meine Periode ist nach 17 Tagen schon wieder da…
    und da war ich happy die Anschnallwarnung gefunden zu haben
    und wir reichen uns „teilend“ die Herzen und Hände. Danke das es euch gibt

    Liebe Sabine ich habe nur ein bild unbeabsichtigt entstehen lassen,(ich hab kein tablet) bei der plötzlichen Frage,
    was machst Du mit dem Dreieckstuch?
    hatte dann ein Bild 😉
    was für neue Energien 😉

    Liebe Bea, danke für diesen helfenden Tipp, sehr lösend, erlösend nach jahrelangen Qualen…und so einfach 😉

    Die Liebe Wolke hat mir eine Frage beantwortet, die ich noch nicht mal gestellt habe…und danke für die Anregungen

    Liebe Federchen, danke für eine berührenden Worte

    Liebe Birgit, hast Du auch für dich das tauchen im Meeer oder See , als in eine andere Welt eintauchen erkannt?
    so schwebend im Stillen Raum der zeitlosigkeit, präsenz der bunten Natur
    EINS.. in dieser Stille,da vergisst man das Atmen.. 😉

    Wünsche uns ALLEN leichtigkeit im JETZT des Lebens
    von ❤ zu ❤ en Bianca

    Gefällt mir

    1. Du liebe Bianca du. Das Bild der tiefen See hast du schön „gemalt“. Und genauso ist es für mich, die Stille, das ist mein wahres DAHEIM. Dorthin ziehe ich mich zurück und nehme alles mit, was mich in der Trennung hält – nach und nach, wie es sich mir zeigt.
      Und während ich das schreibe, bin ich ganz still geworden und ich danke dir, dass du mich kurz aus meinem ALLtag geholt hast und ich gleich frisch wieder starten kann mit Mama-Taxi….
      Ganz liebe Grüße an dich und alle, die ihr hier teilhabt.
      Birgit

      Gefällt mir

    2. Liebes Birgit ❤
      Tauchen ist wirklich ….unbeschreiblich
      … ich Danke Dir,
      um genau zu richtigen zeit,
      genau mit den richtigen Worten
      die Erkenntnis der ❤ en erweiterst
      BiAnCa ❤

      Gefällt mir

    3. Hallo Ihr Lieben,

      für heute melde ich mich kurz an und gleich wieder ab.
      Es war ein eigenartiger Tag.
      Den ganzen Vormittag war mein Kater völlig verändert, klebte mir ständig an den Fersen, bettelte regelrecht um Zuwendung. Normalerweise schläft er . Es war, als wollte er mir unbedingt etwas mitteilen, aber ich fand nicht heraus was es war. Er muss etwas außergewöhnliches wahrgenommen haben. Ich dachte schon an eine Warnung vor etwas Ungewöhnlichem und überlegt sogar meine Fahrt in den Ort. noch einmal zu verschieben. Gegen 14 Uhr wurde er ruhiger und suchte sich einen Schlafplatz…ich fuhr dann aber doch mit ziemlich gemischten Gefühlen los.

      Hat einer von Euch Ähnliches erlebt? , -bei den Tieren oder bei sich? War es wieder eine Portalöffnung ? Beim Schumann war , als ich schaute, keine blaue Farbe zu sehen, alles Grün und rot, was auch ungewöhnlich war.

      Jetzt wünsche ich Euch auch eine friedliche Nacht und ein frohes Morgen

      Ina

      Gefällt mir

  33. Ach ihr Lieben, die ihr mir alle so sehr ans Herz gewachsen seid …

    Nach drei Tagen tiefsten Elends, in denen gar nichts mehr ging, bin ich heute wie neugeboren aufgetaucht. Ich weiß nicht, wo ich aufgetaucht bin, alles sieht neu aus und wunderbar aus. Meine Sinne, mein Wahrnehmungen, einfach alles fühlt sich neu an. Ich erlebe und fühle Wahrheit in Menschen und Situationen. Die ganze Welt ist ein Wunder für mich …

    Schmerzvolle Erfahrungen, Ängste und Sorgen sind auf einmal Erinnerungen, auf die ich neutral schauen kann, die mich nicht mehr einschränken und behindern. Ich bin einfach. In mir ist ein stilles Glück, Ruhe, Frieden. Vergangenheit schmerzt nicht mehr, Zukunft macht mir keine Sorgen mehr. Ich freue mich über das, was ich jetzt im Augenblick habe und erlebe. Die Umbauten in mir sind noch im Gange, aber ich freue mich auf sie und auf die Wunder, die sie bringen werden.

    Ich möchte allen liebgewonnenen, die sich angesprochen fühlen, Mut machen, durchzuhalten und weiterzugehen. So unendlich viele Jahre war alles schwer und mühsam, und ich war in den letzten Tagen trotz positiven Denkens nur eine Winzigkeit davon entfernt, aufzugeben …

    Liebe Velar, ich möchte dir von ganzen Herzen für dein liebevolles Auffangen und Umarmen danken, es hat soviel Heilung in mir bewirkt … ❤

    Lasst euch alle von ganzen Herzen liebevoll umarmen
    Federchen

    Gefällt mir

    1. Das ist ja wunderbar! Zum Glück wechseln wir immer ab mit Wellenhochs und Wellentiefs! Dann können wir einander abwechselnd beistehen! ❤ So schön dass Du aufgetaucht bist!
      Ich wünsche allen einen Tag voll Wunder + umarme wer will ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

    2. Liebes Federchen,
      ich fragte mich schon, wo du geblieben bist und rätselte, ob du die ganze „Zeit“ noch den Tisch von unserem köstlichen Brunch abräumst….Da lag ich ja mit Ab- und UmRAUM – Arbeiten gar nicht so verkehrt.
      Ich erfreue mich an deinem astrahlenden Wiederauftauchen und schicke dir eine herzliche <3Umarmung,
      Birgit

      Gefällt mir

    3. Du WUNDER-VOLLES federleichtes Federchen,

      ja ist das eine Botschaft !!! – wow, Deine Energie hab ich richtig gespürt –

      Danke, dass Du uns mit Deiner Energie, Deinen Erfahrungen beschenkst !!!

      Ganz wunderbar !
      und ja, es fühlt sich auch bei mir heute immer noch so leicht,
      (mal wieder eine Durststrecke hinter mir gelassen)
      an, dass ich nur einfach glücklich und dankbar bin.

      Diese dann wieder für mich so wichtige KLARHEIT, REINHEIT und LEICHTIGKEIT ist das schönste Geschenk.

      Heute beim Aufwachen und meiner Verbindung mit Allem Was Ist,
      hatte ich die Gedanken „ich möchte Euch hier und Alle überhaupt damit beschenken !“

      Liebes Federchen, wie schön, dass ich grad am PC was schauen wollte und vorher hier noch kurz vorbeischaute
      nun Deine wundervolle Energie wahrnehmen konnte !

      Und Sigurd
      – Du wunderbare Goldquelle –
      also bei fast jedem Kommentar von Dir entpringt mir ein ❤ hafter Lospruster wegen Deinem umhauenden Humor !!!
      Damit beschenkst Du mich jedes mal – DANKE !

      Manno, jetzt ist meine Mail schon wieder so lang…………

      Also ich grüße von ganzem ❤ EUCH ALLE !!!
      Karin

      Gefällt mir

  34. Och, Ihr Lieben alle,

    ich reihe mich mal unter die noch Gebeutelten ein und freu mich trotzdem für dich, liebe Karin, dass du wieder im Aufwind bist! Übrigens danke ich dir bei der Gelegenheit sehr für deine lieben Zeilen an mich/uns vom 13. April!
    Mein Körper hat seit dem Wochenende 7./8. April erneut extremste Mühe und zeigt dies mit Wiederauflagen aller möglicher Symptome an.
    Aktuell kann ich diesem munteren Austausch, ihr ahnt es vermutlich schon ;-), Entleerung „beisteuern“.
    Den ganzen langen Arbeitstag hatte ich Nervenschmerzen im Kiefer/den Zähnen, seit letztem Juni schon meine persönliche „russische Anzeige“ bzw. NOOA :-)!
    Vor ein paar Minuten kamen dann die altvertrauten Durchfälle hinzu.
    Seitdem sitze ich, ohne Dreieckstuch liebe Ina, dumm rum, das Tablet auf dem Schoß und nehme diese Situation, als unverhofften Freiraum, euch allen einen lieben Gruß zu schicken!
    Bitte lasst keine Bilder im Kopf entstehen, versprochen!?!

    💜 Sabine

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabine,

      ach Dein köstlicher Humor ist so klasse – danke –
      Bilder sind aber doch im Kopf entstanden 😉

      schön auch, das Dich meine Zeilen damals erfreut haben – wie geht es denn Deiner Tochter mit den Zähnen eigentlich ?

      Was ich jetzt grad sehr interessant finde ist, dass Du von Nervenschmerzen im Kiefer / den Zähnen schreibst.
      Das hatte ich nämlich auch manchmal (besonders voriges Jahr) und „wusste“ irgendwie, dass es eigentlich eine andere Ursache hat.

      Da ich dennoch beim Zahnarzt war – dort nichts gefunden wurde – legte ich es unter „bin mal wieder zu empfindlich“ ab.

      Außerdem sind bei mir oft Auffälligkeiten in dieser Hinsicht deulich geworden, wenn Saturn mal wieder ziemlich „am Ruder ist“ und das mit meinem Radix eine Auslösung gab.
      (Saturn steht ja auch für die Zähne, die Knochen allgemein)

      Liebe Sabine, wünsch Dir, dass Du wenigstens die Nacht über Deine Ruhe hast und gut und tief schlafen kannst !!!

      Herzliche Grüße nochmals an ALLE HIER !!!
      Karn

      Gefällt mir

    2. :))))))))))))))))))))))))))))))))))..liiiebe Sabine,

      Dein wichtiger Nachsatz mir NICHTS vorzustellen hat wärglisch un äährlisch geholfn .

      .:))))))))))))))))))))))))))))))))..

      Gefällt mir

    3. Da können wir ja froh sein, dass wir so nette Toiletten haben, auf denen man relativ bequem sitzen kann. Stehend in ein kleines Loch zielen wäre ja dann nicht so erquickend und vor allem wohin mit dem Tablet? Ab morgen dann nur noch angeschnallt, da wird der Turbo angeschaltet.
      Bei Kiefer- und Nervenschmerzen kann ich mitreden, mit dabei noch Nasenneben- und Kieferhöhlenschwellung/-entzündung. war heute eigentlich wieder recht ok und fängt nun wieder an.
      Alles Gute für dich.

      Gefällt mir

    4. Liebe Karin,

      an der Tatsache, dass ich heute nochmals zum Schreiben komme, kannst du vielleicht erkennen, wo ich mich noch immer befinde 😉!
      Um auf deine Frage zu antworten: Momentan hat das Mädel Ruhe, aber die üblichen zwei Wochen Pause zwischen den Kieferknochenentzündungen (nicht Zahn) sind ja auch noch nicht herum, so dass in meinem Inneren noch längst keine Entwarnung vorhanden ist! Wenn sie im üblichen Rhythmus seit Anfang Januar bleibt, wäre es bald wieder so weit! Okay, war jetzt schwarzer Humor! Ich revidiere jeglichen diesbezüglichen Gedanken auf der Stelle und fokussiere mich auf einen positiven Ausgang 😉!
      Dank Chat, würde ich auch diesbezügliche Meldungen nicht mehr hier platzieren, meine Schatzkiste mit all euren Tipps ist aber eh dankenswerterweise hervorragend gefüllt!

      Meine eigenen Nervenschmerzen IN den Zähnen, puh, extrem seltsam und schmerzhaft, habe ich, wie gesagt seit Juni letzten Jahres. Da waren sie extrem und betrafen viele Zähne, essen ging lange zum Beispiel kaum noch (nur „mümmelnd“ halt). Seitdem kommen diese Schmerzen und gehen, wie sie gerade wollen. Auffällig war/ist für mich halt, dass sie aufwallen, wenn im Magnetfeld mächtig Bewegung ist!
      Immer wieder, ich bin sicher, auch hier in Jadas Beiträgen, habe ich gelesen, dass die „harten Strukturen“, wie Knochen und Zähne transformieren. Wenn ˋs nach meinem Zahnarzt ginge, wäre schon zig Nerven „getötet“ worden. Aber es geht ja nach mir 😉 und so leben noch alle!

      Schmunzeln musste ich gerade, als ich dein „damals“ las! Ich hab mich sogar sehr sehr sehr über deine Zeilen gefreut, aber nicht „damals“, sondern vor 3 Tagen! Für mich fühlt sich das aber total stimmig an!
      Heute morgen ist gefühlt drei Monate her, was vorgestern war, kriege ich nur unter größter Anstrengung überhaupt erinnert.
      Klingt nach Dauerstrubbelkopf plus völliger Auflösung der Zeit …..
      und dies ist doch wahrlich verheißungsvoll finde ich (also zumindest der Teil hinter dem Plus, mein ich natürlich)!

      Deinen Nachtwunsch kann ich gebrauchen! Das nicht schlafen können, quält mich fast am meisten, vor allem wenn am nächsten Morgen die Arbeit ruft!

      @Ina Habe mich gerade weggeschmissen!

      Seid tapfer und haltet die Stellung, wo auch immer ihr seid!
      Sabine

      Gefällt mir

    5. Liebe Bea,
      ich erzähl dir jetzt besser nicht, wo ich überall schon in den letzten Jahren mit und ohne Tablet „hinzielen“ musste! Das willst du gar nicht so genau wissen 😉! „Abenteuerlich“ ist maßlos untertrieben!
      Danke für die Anschnallerinnerung! Hatte ich auch erst gestern (?) nochmals im aktuellen Jada-Beitrag gelesen!
      Ach Mensch, dir auch alles Liebe und dass es nicht wieder so heftig mit deinen Symptomen werden wird!

      Gefällt mir

    6. Liebe Sabine,
      bezüglich der Nervenschmerzen könntest du probieren dich auf deine Dura Mater des Gehirns zu konzentrieren/verbinden und diese zu entspannen. Das ist die harte Hirnhaut, die auch um die Nerven geht. Bei meiner ersten Attacke, die richtig schlimm war bin ich zu einer Osteopathin und sie stellte fest, dass das Problem der Sympathikus war. Schmerzen waren dann am nächten Tag weg (und sie war nicht 1 Sek. am Kiefer) und seitdem arbeite ich so selbst. Hände können noch unterstützend auf den Kopf in Höhe des Gehirns gelegt werden

      Gefällt mir

    7. Liebe Bea,

      herzlichen Dank für DIESEN Hinweis! Da können bestimmt Viele hier von profitieren!
      Was ich gerade megaspannend finde, ist folgendes:
      Als ich am Abend nach Hause kam, habe ich mich für wenige Minuten hingesetzt, um nachzuspüren:
      Ich nahm eine extreme innere Anspannung wahr und ein Empfinden wahnsinnigen DRUCKS in mir.
      Wie kurz vorm Bersten.
      Die furchtbaren Nervenschmerzen hatte ich ja den ganzen Tag schon wahrnehmen MÜSSEN, diesen Druck und die Überspannung hatte ich noch gar nicht richtig identifiziert.
      Sofort stieg das Wort „Sympathikotonie“ in mir auf, also eben genau das, was du gerade geschrieben hast!
      Nur, ich hatte das vorhin gar nicht auf die Nervenschmerzen bezogen.
      Ich nahm das also wahr und klopfte vielleicht 5 bis 10 Minuten (Klopfakupressur), während der „Selbstbehandlung“ konnte ich erstmalig seit gefühlten Ewigkeiten endlich wieder ATMEN.
      Nach einem langen und tiefen Ausatmen, war ich plötzlich ganz ruhig. Als hätte man in einen prall gefüllten Ballon gestochen. Aller Druck war plötzlich aufgelöst.
      Das tat soooooo gut. Bis kurz danach der Durchfall kam!
      Jetzt ist mir natürlich auch dieser verständlich und folgerichtig!
      Während ich dann deinen spannenden Hinweis las, viel mir plötzlich auf (Na, dreimal darfst du raten ;-)):
      Die Nervenschmerzen sind gar nicht mehr da. Als ich Klopfsequenzen zur Beruhigung des Sympathikus gemacht habe, habe ich sie unbeabsichtigt mit aufgelöst!
      Hach, ist das interessant!!!
      DANKESCHÖN für deinen tollen Hinweis! Mit deiner Übung werde ich es auch probieren und wenn ˋ nicht klappen sollte, na, dann klopfe ich einfach wieder!

      Gefällt mir

    8. …das ist echt spannend was Du schreibst Biene . Ich hatte die Übung von Bea , nachdem sie schrieb, gleich ausprobiert und empfand das als ausgesprochen enspannend. Danke liebe Bea, das werde ich beibehalten.
      Beim Kater mache ich genau das oft intuitiv und jedesmal hält er total still und genießt….ha ! Schau mal an, wir haben doch wirklich alles in uns – eigentlich ! Großartig .
      Gute Nacht zusammen, schlaft gut …….mich treibt es ins Bett.

      Ina

      Gefällt mir

    9. Liebe Sabine!
      Schön wieder von Dir zu lesen! Wo klopfst Du Du genau um den Sympathikus zu entspannen? Und wie ist das mit der harten Hirnhaut?
      Davon habe ich noch nie gehört.
      Also ausser dem Nebel im Gehirn + den häufigen Wortfindungsschwierigikeiten gehts bei mir. Kann ich WO klopfen, wenn ein ganz gebräuchliches Wort sich irgendwo versteckt und sich einfach nicht meldet? Das kann ja im Gespräch sehr peinlich sein.
      (da verkrampfen sich dann bei mir weiche + harte Hirnhäute und -windungen…)
      Die Auflösung der Zeit ist auch ein Phänomen das ich häufig beobachten kann.
      Lasst es Euch Alle gut gehen und…..es ist so gut, sich hier austauschen zu können!
      DANKE und alles Liebe!
      Velar

      Gefällt mir

    10. Liebe Sabine und all ihr lieben anderen hier …. ich schreib ja nicht so oft lese aber immer mit.
      Das mit den Zähnen und Kieferschmerzen kann momentan wieder schmerzhaft nachempfinden. Bei mir geht das nun schon seit 2-3 Jahren so … und mein Zahnarzt verdreht schon die Augen wenn ich wieder damit komme. Wir könnten trotz intensiver Suche auch nie was feststellen … und erschwerend kommt bei mir dazu das ich schon richtig Angst vor dem Zahnarzt habe. Dieses Phänomen hat sich bei mir eingeschlichen nach meinen Panikattacken (die ich mittlerweile sehr gut einordnen kann). Das mit der Richtung des Saturns und den Zähnen finde ich sehr interessant…. da werde ich mich ja auch mal schlau machen …. wie ging’s euch den gestern mit dem Neumond….ich war sehr unruhig und sehr gereizt und mein Geist war wieder mal schneller als der Körper und das führte wieder zu vielen Zusammenstößen…. ich wünsche euch gutes durchhalten und bin froh das es euch gibt und ich mich nicht unter den Hypochondern einordnen muss…..

      Gefällt mir

    11. Das mit den Kieferschmerzen hatte ich auch oft, bis ich herrausfand, das es sich nur um gestaute Energie handelt. Mit einer einfachen Übung kann ich diese nun auflösen. Vorm Zahnarzt hab ich auch Angst, aber nicht vor der Behandlung, sondern vor der Rechnung die ich voll bezahlen darf, ohne Versicherung.

      Gefällt mir

  35. Hallo Ihr Lieben, besonders Judith, Ina, Bea, Birgit S.

    da konnte ich ja gleich wieder weiter lachen über Eure wunderbaren lustigen aufMUNTERnden Vorschläge 😉
    Herrlich, es stimmt ja – wer Humor hat, hat noch Reserven –

    Ich danke Euch sehr für Eure Zeilen.

    Natürlich weiß ich auch nicht, ob es wirklich im Moment grad wieder überstanden ist – die nächste Welle kommt sicher.
    Doch was hilft in solchen Momenten immer… – klar, im Jetzt sein, das wissen wir alle.

    So stärken wir uns gegenseitig Jeder auf seine Weise – das ist doch WUNDER-BAR !

    Ganz ganz ❤ liche Grüße auch an Dich liebe Kerstin !
    und nun seid alle ❤ lich gegrüßt
    Karin

    Gefällt mir

  36. Hallo, jetzt bin ichs noch mal………

    jetzt staune ich grad , weil ich auf der russischen Seite nach den Energien schaute ….
    wow, trotz weiteren dicken weißen Balken, scheint mir das (heute) nichts auszumachen………..
    ist vielleicht auch ein gutes Zeichen………..

    wünsche Allen hier einen besonders schönen Tag mit der besonderen Energie des Neumondes !!!
    Karin

    Gefällt mir

  37. Hallo Ihr Lieben Alle hier,

    mir ist heute zum Lachen zu mute aus verschiedenen Gründen 😉 😉 😉
    (obwohl es derer ja gar nicht benötigt )

    ich freue mich weil ich auch das Gefühl habe, die Turbulenzen hier waren da, jetzt sind sie abgeebbt,
    mein Motto – ein neuer Tag ein neues Leben –
    ein ganz ganz LIEBE-VOLLES Hallo für Euch Alle hier !!!

    und außerdem freue ich mich, dass ich heute den ersten Tag seit,
    wohl bestimmt 2 Wochen,
    ich endlich wieder das Gefühl habe, mal ohne Beeinträchtigungen der massiven Energien – einfach nur ICH BIN – wie vorher !!!

    heute hatte ich sogar die Lust und Kraft und Zeit zum Training zu gehen
    (das war vorher jetzt einfach nicht möglich – das war heftig – fühlte mich regelrecht eingeschränkt von den Energiebombardements)

    Ja und gestern hatte ich noch mal eine Strähne leichte Sinnlosigkeit, so wie depressiver Verstimmeung 😦
    und heute – wohl dank des Neumondes – neuer Anfang – ganz anders in den Tag gestartet !!!

    wow, endlich wieder Kraft da, kein „Nebel mehr im Kopf“ und so grüße ich Euch von ❤
    Karin

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Karin

      Es freut mich, daß es Dir gut geht!
      Schön zu hören 🙂

      Die Energien können Dir heute nix…. die sind nämlich alle bei mir(gefühlt).;-)
      Selten sooooo eine Kraftlosigkeit gefühlt. Sitzen schaffe ich grad so, tippen am laptop,ufff, das braucht Kraft.

      Bei Dir hat´s 2 Wochen gedauert…..und Du bist jetzt wohl auf 😉
      Beruhigend 🙂

      Guuut. dann halten wir alle tapfer den Kopp über Wasser 😉

      Liebe Grüße an Karin und alle anderen.

      Judith

      Gefällt mir

    2. Hallo liebe Karin und Judith,

      freu mich auch, dass es Dir Karin gut geht. Das macht Hoffnung für uns „Nachzügler“ , die wir hoffentlich in diesem Fall bald sind.

      Boa, ich schwächle so vor mich hin und und im Kopf schwirrt es unentwegt…….gar nicht lustig finde ich das.

      Liebe Judith, ich leide mit Dir ;(………vielleicht holen wir morgen schon Karin ein.
      Kopf über Wasser halten ist auch nicht leicht, der ist heute so schwer auf dem Hals. -seufz

      Liebe Grüße

      Ina

      Gefällt mir

  38. Liebe Ina! Ich habe immer noch keine Ahnung zu was Du Dich da bekennst…und was den dieser Fehler war…null Ahnung!
    Das kann ja nichts sein, für das Du Dich grämen müsstest….herzliche Grüsse Velar ❤ ❤ ❤

    Gefällt mir

    1. Liebe Velar,

      wunderbar, dass wir inzwischen alles klären konnten und alles wieder in Frieden und Harmonie schwingen darf. Das mitzuteilen ist für mich jetzt Herzenswunsch.
      Nach den Wirrnissen der letzten Woche haben scheinbar auch die Neumondenergien kurz und heftig angeklopft und für Unruhe gesorgt. Aber: siehe oben, alles wieder gut 🙂 !

      Wer möchte :“…es darf auch wieder gelacht werden in der Mutterschiffaufstiegsküche, natürlich nur, wenn hier jemand Lust dazu hat ;)“

      Liebe Grüße an Alle
      Ina

      Gefällt mir

    2. Ich weiß zwar nicht um was es ging, kann aber bestätigen, dass nach harten Tagen mit körperlichen Problemen und einer dicken Existenzkrise heute der ein oder andere Knoten geplatzt ist und ich wieder Licht im Tunnel sehe. Und ja, esdarf ganz viel Freude da sein.
      Schönen Tag euch allen Bea

      Gefällt mir

    1. Frag Heidi, sie hat die Adresse, sie erzählte mir, dass ihr Kontakt habt, zur Not hab ich die Adresse auch.
      Gute Nacht Velar

      Gefällt mir

    2. Liebe Velar, liebe Heidi,

      der dümmste Fehler den es gibt ist mir gestern unterlaufen und ich bitte Euch von ganzem Herzen um Vergebung. Wie konnte mir das passieren? Ich weiß es nicht. Ist es im Moment so, dass auch ich meine bittere Lektion zu lernen habe ? Wahrscheinlich JA. Anders kann ich es mir nicht erklären und fühle mich völlig untröstlich.
      Bitte verzeiht mir diese fürchterliche Unachtsamkeit.

      Ina

      Gefällt mir

    3. Liebe Ina, ich weiß ja nicht, was dich plagt, aber da hier niemand über dich hergefallen ist, gräm‘ dich nicht und genieß‘ den Sonntag!
      Herzliche Umarmung ❤ von Birgit

      Gefällt mir

    4. Liebe Birgit,

      so lieb Deine Reaktion für mich ist ; ich stehe zu einem Fehler den ich gemacht habe. Mein „Bekennerschreiben“ kam sehr spontan zu Stande und hätte auch etwas weniger dramatisch ausfallen können.( jetzt, so im Nachhinein betrachtet. Aber so wollte es eben raus und nun steht es so da)
      Es ist jedenfalls keinem sehr großen Schaden geschuldet ( das Bekennerschreiben), aber immerhin habe ich mit einer Unaufmerksamkeit verletzt und das wollte ich bereuend zur Kenntnis bringen.
      Wäre sehr froh, wenn daraus kein großes Drama entsteht.

      Sei lieb gegrüßt, …begrüßt vielleicht auch wiedermal im Chat ?

      Ina

      Gefällt mir

  39. Leider sind meine Willkommensgrüße an unsere neue Erdenbürgerin und Mama Sabine im Nirwana verschwunden.Darum probiers ichs jetzt noch mal und hoffe sie erreichen Euch.

    Gefällt mir

  40. Wunderschönen guten Morgen!!
    Schließe mich der Gratulation für unseren neuen Erdenbürger mit Mama Sabine an.Willkommen auf der neuen Erde !!!

    Gefällt mir

    1. Hallo. Hab ich da was nicht mitbekommen. Ich dachte Sabine und ihre Tochter (die mit den Zahnschmerzen) hätten zusammen Geburtstag. Nun hör ich von einer Neugeburt. Wen dem so ist, dann aber schnell auch von mir ein herzliches Willkommen und Glückwunsch zur Geburt zu diesem neuen Kristallwesen. Mann halt. 🙂

      Gefällt mir

    2. 🙂 Lieber Sigurd,

      lasse dich von anonymen Angaben nicht beirren. Sowas kommt davon, wenn man Texte nicht richtig liest.

      DUUUU bist schon am rechten Weg und hast alles richtig gemacht.

      Lieben Morgengruß rundum

      Ina

      Gefällt mir

    3. Wie lieb ist das denn!
      Ich hab mich gerade sehr über die noch nachträglich zugestellten Glückwünsche gefreut!
      Dankeschön dafür!

      Allerdings muss ich gerade richtig stellen, dass du lieber Sigurd nichts verpasst hast!
      Hallo? Wie soll ich das denn mit knapp 52 Jahren hinbekommen haben 🙉!? Mann halt 😉!
      Beim Geburtstagskind handelt es sich tatsächlich um mein 16 Jahre alt gewordenes Mädel und Mütter gratulieren immer auch anderen Müttern zum Ehrentag ihrer Kinder, wissen sie doch darum, dass sie es waren, die das neue wunderbare Leben auf die Welt geschaukelt haben!

      Herzliche Grüße an ALLE 💜

      Gefällt mir

  41. Liebe Yin !
    Danke für Deine Nachricht.Hast wahrscheinlich gespürt,daß eine meiner letzten Gedanken vorm Einschlafen Dir galten.
    Sorry,habs leider nicht mitbekommen daß Du jetzt Beiträge mit anderem Namen verfasst.
    Wünsch Dir wunderschönes sonniges Wochenende.E.

    Gefällt mir

  42. Einen STRAHLEND SCHÖNEN GUTEN Tag ihr LIEBEn GELIEBTEN ALLe ❤

    seit Tagen -oder sind´s Wochen- geh ich mal wieder damit "schwanger", meinen Senf am Küchentisch mit dazu zu geben…
    naja, ging vom Körperlichen her ned bzw. wenn ich was machen konnte war ich draußen in meim Wäldchen, das grad so schön licht ist und ging in GAIA auf…nochmal ultraturbobeschleunigt mein morphen…LIEBE AUINGER, ich BIN DA, DANKE 🙂
    ich kenns sehr gut, dieses "schwanger mit was gehen" und trotzden völlg in der RUHE und in FRIEDEN sein, und so wars mit einem Kommentar zu den babylonischen Küchengesprächenm hihihi…und ich blieb im geliebten WU WEI , chinesisch natürlich 😉 eins der DAOISTISCHEN basics, heißt etwa "DAS HANDELN IM NICHT-HANDELN"….

    so, und nun schreib ich an diesem so WUNDERSCHÖN von der LIEBEn FEDERCHEN gedeckten Küchentisch 🙂

    die LIEBE BÄRBEL hats eh schon gesagt: lasst uns EINFACH in 5D SEIn.
    Das heißt schon mal: JENSEITS von WORTEN/der Mentalebene!!! tja, ohne Worte wirds hier in unsrer Cyberküche, wohl recht still…also:
    Nehmt Worte am besten gar nimmer persönlich, es sind nur Worte, sonst nix. Denn: DAS TAO DAS MAN MIT WORTEN BESCHREIBEN KANN IST NICHT DAS WAHRE TAO…eiso, oder, habt´s mi? 😉
    Ein und dieselben Worte haben oftmals sehr verschiedene Bedeutung, je nach Bewusstseinsweite und persönlichem Bezug…
    ist man irgendwann auf einem "überpersönlichen" Bewusstseinslevel, spielen Worte eher untergeordnete Rolle…man braucht Sätze kaum noch vollständig zu formulieren, weil man sich wechselseitig erkennt/spürt und weiß, was gemeint ist…weil beide diese Dinge aus eigener Erfahrung kennen, die man eh nicht wirklich mit Worten beschreiben kann. Man weiß ja, dass man eins ist, hihihi, ich wird wir….
    Also lasst uns doch die Wortklaubereien und -zerpflückungen, -wiederholungen und Hin.und Herschiebereien einfach lassen… es trennt eher als zu klären/verbinden…und ist außerdem "verschüttetes Wasser einsammeln wollen" und wird unnötig lange im JETZT gehalten…und durch x-maliges Erklären oder wenden werden sie nicht verständlicher…
    WORTE sind ein ÜBERFLÜSSIGER Trigger..nehmt den Menschen nur 2 Wochen kollektiv die Sprachen…na, was poassiert wohl dann, hihihi? Na, da wird plötzlich ALLes sehr schnell und unmittelbar klar und verstäöndlich, hihihi…

    so, jetzt ists ca 12 std später, mittags kam spontaner Besuch, abends einer meiner z. Z. zum Glück selteneren künstlerischer Aufträge und nu schick ichs aber glei los

    thx LIEBE JADA, dir viiiel Kraft und ultimative Erleichterung… ❤
    Grüß euch ihr LIEBEn Neumitschreiberlinge 🙂
    und LIEBE WOLKE – jaaa ich möchte deine emailaddresse bitte und
    LIEBE SABINE schön dass du auch wieder reinkamst ❤

    derweil, GEHABT EUCH WOHL MEINE GELIEBTEN …
    YIN LI ~*~

    Gefällt mir

    1. liebe Yin, hallo
      erstmal schön dich zu lesen,wird doch prompt der Ruf erhört… wunderbar
      Deinen Lieb beflügelten Worten kann ich ansonsten nur zustimmen.

      und ich vermisse Wolkes Golfballturnierkommentare aus den karpaten.. ;-), mit wilden Pferden und grünsten Gras..

      und versuche nun für ein paar Stunden den Völlig Aufmerksamen Körper in den schlaf zu atmen….
      liebevolle Welle der ❤ en BiAnCa

      Gefällt mir

  43. Ihr Lieben, welch ein wunderbarer Tagesbeginn in der wohligen Küche, der mich da empfing. Auf Arbeit kann ich leider immer nur mitlesen und mich nicht selbst zu Wort melden, so hab ich mich aber still mit meinem Kaffee dazu gesetzt, hab Euch im Stillen gedankt für so viel Fantasie und Freude und versucht Euch aus meinem Herzen Sonnenstrahlen und Licht zu senden. Und jetzt kann ich die mich tief berührenden Worte von Sabine noch lesen. Danke für Deine Offenheit und den Mut diese so persönliche Erfahrung mit uns (wieder) zu teilen. Kathrin.

    Gefällt mir

    1. Danke liebe Kathrin, dass du uns soviel Liebe und Sonnenstrahlen geschickt hast. Du warst die ganze Zeit am Tisch …

      Sei lieb umflügelt
      Federchen

      Gefällt mir

  44. Guten Morgen ihr Lieben ALLE,

    ich geselle mich jetzt für einen Moment an diesen von Federchen so liebevoll einberufenen einladenden Tisch, um euch aus ganzem tief bewegten Herzen für eure Glückwünsche und alles darum herum, zu danken!
    Am späten Abend erst konnte ich sie gestern dem Geburtstagskind zunächst nur „zurufen“ und nun am heutigen Nachmittag wird es dann auch möglich sein, eure Herzerwärmenden Zeilen auch wahrhaftig einzeln vorzulesen!
    Ich bin gewiss, dass jedes gute Wort mit tiefer Freude und großer Dankbarkeit im Herzen meines Mädchens ankommen wird, so wie jedes einzelne liebevolle Wort ja auch in meinem Herzen angekommen ist!
    Was Liebe doch zu verwandeln vermag. Ich werde ganz still, wenn ich dieses Wunder erleben darf.
    Ja, sie geschehen tatsächlich die WUNDER!
    Immer wieder und für jeden EINZELNEN von uns!
    Für alles, was ist!
    Und manchmal eben gerade erst dann, wenn man die Hoffnung darauf schon aufgegeben hat.

    Gestern am frühen Morgen, kamen Bonhoeffer-Worte plötzlich in mein Herz, vermutlich auch, weil sie es waren, die mich vor über 16 Jahren durch eine, fast untertrieben formuliert, entsetzlich schmerzliche Schwangerschaft, geleitet hatten und halfen, das Wunder tatsächlich zu vollbringen.
    Nein, mein Kind starb nicht im Mutterleib oder kam totgeboren viel zu früh auf diese Erde, wie von den Ärzten prognostiziert, es wurde vielmehr zutiefst leuchtend und heil in diese Welt geboren, um als Segen für alles, was ist, zu wirken!
    Nur die Liebe und das Vertrauen hatten dieses Wunder zu vollbringen vermocht – UND die Kraft von VERBUNDENEN HERZEN!
    „Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag“, sang es in mir also gestern in der Früh und die Tränen liefen und liefen und liefen.

    Und irgendwann dann viel später an diesem, aus vielerlei Gründen, so denkwürdigen Tag, erreichten mich eure Worte.
    Sie ließen mich berührt spüren, dass ich die Liebe und Geborgenheit, das Behütet- und Beschütztsein nicht immer nur ganz alleine in meinem eigenen Herzen jedesmal aufs Neue in echter Not suchen und finden muss – sondern, dass sich „die guten, mich bergenden Mächte“ diesmal sogar so sehr segensreich und in wundersamer Weise auch durch andere liebevolle Menschenherzen ausdrücken und den Weg zu mir finden.

    Mit Herzensdank und in der Gewissheit, dass wir ALLE behütet und beschützt sind, sende ich euch meine Liebe
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Liebe Sabine,

      ich bin sicher, Du weißt , wie sehr Du bei mir willkommen bist und, das nicht nur für einen Moment 😉 ( liebe Birgit, ich konnt´s nicht lassen, darfst mir auch auf die Finger kloppen -sanft bitte).

      Ich freue mich sehr Dich zu lesen.
      Ina

      Gefällt mir

    2. Liebste Ina ❤
      nichts liegt mir ferner, als dir lieben Seele auf die Finger klopfen zu wollen…ich entnahm "für einen Moment" lediglich den Worten, die Sabine an uns geschrieben hat. Und da mir diese 3kleinen Worte schon aufgefallen sind, habe ich sie einfach mal so -ganz neutral- übernommen.
      Herzlichst und mit einem kleinen Zwinkern,
      Birgit 😉

      Gefällt mir

    3. Liebe Sabine, Ihr Lieben Alle hier,

      jetzt las ich Deine Mail und war schon sehr berührt von den Energien, die Du in Deine Worte gewebt hast …………
      wäre gern Mäuschen gewesen, wenn Du die lieben Worte Deiner Tochter vorgelesen hast……….
      doch als ich bei den Bonhoeffer-Worten angelangst war ………….
      da liefen nur noch die Tränen………….

      Liebe Sabine, nun möchte ich,
      obwohl Dein / Euer heiliger Tag schon gestern war,
      Dir noch nachträglich auf das <3lichste zu Eurem Ehrentag gratulieren !!!

      Zur Zeit beuteln mich die Energien auch grad mal wieder mit übergroßer Müdigkeit,
      dpch erinnere ich mich grad, dass Deine Tochter doch diese schmerzhaften Kieferprobleme hatte
      und hoffe, dass das inzwischen alles restlos ausgeheilt ist.

      (Bitte verzeih, wenn ich nicht auf dem Laufenden bin – nicht daheim gewesen und teilweise Kapitualation bei den vielen Kommentaren haben mich den Überblick verlieren lassen)

      Liebe Sabine, so wünsche ich Euch beiden von ❤ das Allerbeste, Gesundheit, Wohlergehen und mögen die Guten Mächte allezeit Ihre schützende Hand über Euch halten !

      Auch für mich sind die oben genannten Worte etwas ganz ganz Wichtiges tief Berührendes, Hoffnung Gebendes, Stärkendes in meinem Leben oft gewesen und sind es noch.

      Danke, dass Du mich heute wieder daran errinnert hast.

      Ihr Lieben Alle, besonders liebes Federchen,
      Deine Einladung an diesen Frühstückstisch das ist ja so was von lieb !!!

      Ein ganz ganz <3liches ALLES LIEBE für EUCH ALLE !
      Karin

      Gefällt mir

  45. danke für eine antwort die ich nicht öffnen kann von ganzem herzen und wenn das so weiter geht mit der kuschelichen küche habt ihr alle hier den bann gebrochen ich bin Jutta shorina und sage ersteinmal huhu danke aufrichtiges danke

    Gefällt mir

  46. hallo Liebe Jada,
    habe ein neues Email konto eingerichtet, weil das alte mir immer noch den Zugriff verweigert…
    ok, soll man/frau die vergangenheit loslassen…okay
    nun bin ich wenigstens wieder erreichbar.
    ❤ BiAnCa

    Gefällt mir

  47. Ich wünsche euch allen einen wunderschönen guten Morgen …

    Auf dem großen Tisch steht ein wundervolles Frühstück bereit … der frisch gebrühte Kaffee und der Tee dampfen … die Croissants und Brötchen sind noch warm … der Obstsalat liebevoll von allen geschnibbelt … die Sonnenstrahlen fallen durchs Fenster und kitzeln auf der Nase …

    Lasst uns alle gemeinsam an Jadas wundervoll gedeckten Tisch setzen, einander die Hände reichen und Jadas wahrhaft himmlischen und herzerwärmenden Raum mit ganz viel Liebe füllen … und fröhlich miteinander frühstücken … für jeden ist etwas auf dem Tisch … und wer später kommen mag … wir rücken gerne zusammen … und wer etwas selbstgemachtes mitbringen möchte … wir freuen uns über alles …

    Gefällt mir

    1. Federchen, du bist großartig, verbindend, herzerweiternd.
      Ich komme gerne an den reich gedeckten Tisch und bringe noch die Tischdeko mit: ein freies Lächeln, ein offenes Ohr, Mitgefühl, Toleranz, und gaaaanz viel Freude.
      Auf ein liebevolles Zusammensein.
      Birgit

      Gefällt mir

    2. Ach, du liebes Federchen,

      was für ein wohliges Gefühl mich an den so liebevoll bereiteten Frühstücks-Tisch setzen zu dürfen. Das muss fast dreißig Jahre her sein, das erlebt zu haben. So eine schöne Idee von Dir, daaaaanke. Mich wärmen dabei, am Schreibtisch sitzend, die Sonnenstrahlen von oben bis unten, durch und durch.. Und Dankbarkeit durchfließt mich nach den überstandenen letzten Tagen.

      Schmunzeln macht sich aber auch breit, denn die Sonne, die durchs Fenster strahlt, mahnt an, dass ursprünglich keine Milchglasscheiben hier eingesetzt wurden, sondern klares Glas, wenn auch Antikes …mit kleinen Bläschen und Schlieren……..jede gute Hausfrau weiß jetzt wo noch was im Argen liegt -grins. Und erkennt sofort….Ina geht nach dem köstlichen Mahl in Aktion, diesmal mit Lappen im Putzwasserkübel.

      Also dann, ihr Lieben, auf ein Neues….gestern , ganz plötzlich hat es mich „dahingerafft“ …eine Welle, die mir echt den Boden unter den Füßen wegzog, jagte mich schon um 21:30 ins Nest. Nichts ging mehr !

      Birgit, schön, dich auch schon zu lesen und Dir, liebe Jada, alles Liebe und großen Dank für Deinen so wichtigen Liebes- Einsatz zu unser aller Wohl.

      Fühlt euch alle herzlich gegrüßt

      Ina

      Gefällt mir

    3. Liebes Federchen!
      Wunderbar!!!! Eine tolle Idee!
      Ich bin dabei! Lasst uns alle miteinander versammeln, quatschen, klönen. Über 5d,über raus aus 3d, usw.

      Liebe Ina
      Uff, die Energien hauen mich auch um. Gott sei Dank, ist dies mein derzeitiges einziges Symptom.

      Liebe Jada, ich danke Dir sehr!! für Deine Arbeit, Deine Hilfen. Auf dass es Dir baldigst besser gehen wird!!!

      Liebe Grüße an ALLE!!!

      Judith

      Gefällt mir

  48. Hallo liebe Jada und ein hallo an alle anderen zusammen. ❤️
    Ach ,ich dachte ich schreibe auch mal wieder was schönes ..
    Jada ich wünsche dir eine schnelle Genesung denn ich kann mir nicht mal annähernd vorstellen was das für schmerzen sein müssen für dich. Ich hoffe es geht schnell vorüber. Dein Text war sehr schön 😍 und ich musste mal wieder schmunzeln weil ich seit zwei Tagen auf arbeit im unterem Rücken einen ziehen habe und dachte vorher kommt das denn ? Aber jetzt kenne ich ja die Antwort 🙃 sonst kenne ich das Gott sei dank nur aus den Schwangerschaften. Ich habe noch keine Gelüste eher im Gegenteil kaum Hunger aber dafür die ganzen Wintermonate das reicht für ein Jahr .
    So ihr lieben dann wollte ich euch noch sagen macht euch nicht soviele Gedanken alles ist gut 😊 jede Energie hat ihren Reiz. Einen schönen Abend zusammen und Kerstin deine Gedichte sind einfach toll. Danke

    Gefällt mir

  49. So Ihr Lieben,
    ich habe nun jeden einzelnen Wunsch an Sabine und Johanna (deren Namen ich aus Diskretion nicht nennen wollte, aber wie ich sehe kein Geheimnis war) geschnürt und per Mail entsendet. Etwaige Nachzügler kann ich mir vorstellen, wird sie selbst – wenn ihre Gäste das Haus verlassen und Ruhe einkehrt – frisch ermutigt selber nachlesen können.

    Noch etwas zur Klarheit:
    In den letzten Tagen scheint es Verunsicherungen was gepostet werden darf gegeben zu haben.
    Nun, natürlich alles was mit dem Wahnsinns- Evolutionsprozess unseres Wesens in der Verkörperung Mensch als auch als Sternenwanderer gehört. Das schließt jegliche Wahrnehmung, Befindlichkeit, Erfahrung und auch Fragen wie auch Hilfestellung ein. Da sollen/dürfen auch kleine Alltägliche Thematiken in angemessener Länge nicht fehlen
    Ausgeschlossen sind davon beigefügte Links -Bilder Videos oder kopierte Beiträge anderer.
    Können wir uns darauf einigen, dass diese (wenn ich richtig verstanden habe und diese Erlaubnis gilt ?? Antwort bitte)) bei Goldquelle hinterlegt werden.
    Es ist kein Geheimnis das dieser Raum mitsamt seiner Größe eine Einzigartigkeit in einer Kürze (2 3/4Jahre – knapp 2.388.000 Leser) erreicht hat die ich/ wir uns niemals hätten vorstellen können.
    Ebenso ist es kein Geheimnis, dass viel von euch meine Mailbox (die ich vor langer Zeit mitteilte) nutzen. Integrität ist mir besonders wichtig um meine Authentizität zu leben. An diesem Ort finden sich die persönlichen Angelegenheiten eurer Herzen ein und haben wie scheinbar angenommen nichts mit anderen Kommentatoren zu tun, daher bitte ich hier Respekt einziehen zu lassen.

    Wie ihr wisst beginnt heute ein übergeordneter Prozess der die feinstoffliche Ausdehnung, die kristalline Ausschüttung/Hochladen/Dehnen in der Physis forciert.
    Ein ähnlicher Prozess wie im Januar als das Portal zur Ermächtigung des neuen Archetypen geöffnet wurde. Viele haben hier besondere körperliche Erfahrungen gemacht und eventuell erinnert ihr euch noch als ich euch von meiner ganz persönlichen Erfahrung der Wirbelkanalentzündung berichtet hatte. Als sich das Bild der schwebenden Körper zeigte, die auseinander und wieder zur Einheit zusammendrifteten. Es wäre eine maßlose Untertreibung, dass dieses Ereignis der vollständigen und sehr schmerzhaften Bewegungslosigkeit mich nicht beeindruckt hätten (eventuell wäre der ärztlich angeratene Tiefschlaf die bessere Option gewesen).

    Nun zum Finale ergibt sich diese Erfahrung genau so wieder, deshalb bitte ich im voraus schon um Geduld für etwaige Fehler bin ich gerade im Griff von Opiaten (unter ärztlicher Aufsicht).

    Es ist, dass sich seit vorgestern bereits einige sehr schmerzhafte Erscheinungen dieser Wirbelentzündung wieder zeigen und von der feinstofflichen Base wird mitgeteilt die Physis befindet sich im Finale der Formation. Eventuell fühlt ihr im Wirbelkanal auch die Kundalini die sich an jedem noch so kleinen Knorpel im Kanal mit dem Ausdruck eines Hämatoms zeigt, oder aber auch bemerkt ihr ziehende Schmerzen in den Armen (besonders den Unterarmen) den Gelenken der Hände oder dem Hand Tellern, auch am Solarplexus Point in der Fußsohle aktiviert die Verschmelzung des Galaktischen Erbgutes mit dem Menschlichen, was häufig dazu führt den Boden der Materie nicht mehr fühlen zu können, übt hier Vorsicht Verletzungsgefahr. Prickelnde Haut und die visuelle Wahrnehmung vieler strahlender Lichtperlen sind hier gegeben gemischt mit den blauen Ankerblitzpunkten unseres Schutzbefohlenen EE Michael. Diese Blue Points halten uns geerdet Ankern unser Wesen an diesen Planeten bis zur Vollständigen Integrierung der neuen Schwerkraft (Gravitation= Anziehungskraft der Maßen). Megastarke Übelkeit durch die enormen Angleichung an vollständig neue Druckverhältnisse sind dabei keine Ungewöhnlichkeit und lassen dabei die Bauchspeicheldrüse in der Verkabelung zwischen Bauchhirn und Verstandeshirn als Filter fungieren, weshalb diese besonders stark reagiert ohne großartig an den Gewohnheiten etwas verändert zu haben. Auch die extreme der Gelüste werden seit etwa 48h auf das jeweilige Energiefeuer eingestellt. so haben die einen Appetit der keine Grenzen kennt, die anderen ernähren sich beinahe ausschließlich von Schokolade oder Süßen wiederum andere haben enorme Lust auf Salz/Essighaltiger Substanzen. Alle gleichermaßen sind aufgefordert – um keine Stau’s zu programmieren – Wasser in jeder Form und großer Menge zu genießen (trinken, baden, schwimmen, lauschen,…), damit leichte Ausrichtung gewährt werden kann. Haut- Augenverfärbungen/Veränderungen Haarstrukturwechsel werden durch die Magnetischen Kräfte der Elemente erscheinen. Seid Beobachter eures Selbst im Großen Change dieser Tage.
    Jada

    @Bianca, meld mich in den nächsten Tagen
    alle die eine Mail geschrieben haben bitte ich um ein wenig Raum bevor Rückantwort entsendet wird.

    Jada

    Gefällt mir

    1. Bitte Jada zeitlos sein. schaffe für Dich Ruhe raum,
      hilft Dir auch vielleicht CBD Öl ?
      und im Moment komme ich an mein email konto nicht rein…
      die Email Adresse von Dir habe ich wohl übersehen
      Danke BianCa
      … von ❤ zu ❤

      Gefällt mir

    2. ….und dann widmest du dich auch noch den Anpassungs- und Tranformationsgegebenheiten in diesem Raum!
      D A N K E ❤
      Liebe Jada, alles Liebe für dich und eine herzliche Umflügelung. Und danke an deine Lichtbegleiter, dass sie mit dir sind.
      Birgit

      Gefällt mir

    3. TAUSEND DANK, liebe Jada!!! Mögen alle Heilungsengel immer an deiner Seite sein!
      Jetzt wundere ich mich nicht mehr darüber, dass meine bis dahin unangetasteten süßen Osterkörbchen jetzt immer leerer werden. 🙂
      Ich wünsche dir eine baldige Genesung und eine schmerzfreie Nacht und himmlische Träüme. Und mach dir keine Sorgen mehr um den Blog. Du hast wirklich alles getan, was du konntest, um diesen wunderbaren Platz der Begegnung und Transformation zu schützen, zu erhalten und zu heilen. Auch dafür wünsche ich dir, dass die Engel weiterhin immer an deiner Seite sind.
      Alles wird gut.

      Gefällt mir

    4. Ich drücke dir beide Daumen, dass hoffentlich in Kürze alles wieder in Ordnung ist.
      Und danke für deine Berichte, so brauche ich mich nicht zu wundern, dass meine Gelenkentzündungen gerade eskalieren, mein Unterarm verspannt ist und gestern stark geschwitzt hat.

      Gefällt mir

    5. Liebe Jada,
      will mich jetzt nur auf eines konzentrieren im Komment:
      Ich sende dir ganz liebevolle zarte Umflügelungen und das von ganzem ❤ . Ich werd mich jetzt gleich hinsetzen.
      Alles alles ❤ und einlen weiten heiligen Raum für dich und zur Genesung

      Gefällt mir

  50. hallo Ihr Lieben Sonnigen Herzen
    möchte auf Goldquelle Seite Aufmerksam machen,
    er erklärt gerade „diese“ energien des April und fand ihn stimmig
    von ❤ zu ❤ en BiAnCa

    Gefällt mir

  51. Ihr Lieben,

    nach einem mächtig durcheinander gewirbelten, durchgefegten Emotionsfeld ist es mir eine Herzensangelegenheit daran zu erinnern, der von allen geschätzten Sabine ein Glückwunschpaket zum Erdenehrentag ihres Tochterherz als auch ihr als Mutter zu schnüren – ***Liebe zu streuen***

    Ausnahmen bestätigen Regel – (exceptio probat regulam in casibus non exceptis -Erwähnung einer expliziten Ausnahme lässt auf das Vorhandensein einer Regel in den nicht von der Ausnahme betroffenen Fällen schließen)- in diesem Sinne, wer Lust hat kann sich hier anschließen

    HAPPY BIRTHDAY euch beiden

    Jada

    Gefällt mir

    1. Liebe Jada, von ganzen Herzen Danke für deine wundervollen und tief berührenden Worte … Ich schließe mich gerne an …

      Liebe Sabine, ich wünsche deinem wundervollen Lichtkind an ihrem Geburtstag, dass das Füllhorn der Liebe und der Wunder über sie in nie endender Weise ausgeschüttet wird … Happy Birthday, liebevolles Lichtwesen !!

      Und dir liebe Sabine, sende ich auch ein Paket mit unendlich viel Liebe und Wundern, so riesengroß, wie du es tragen kannst !! Ich umarme dich und dein Lichtkind und wünsche euch beiden und deiner Familie einen wunderschönen Geburtstags-Tag !!!

      Seid ganz lieb umflügelt ihr beiden
      Federchen

      Gefällt mir

    2. Liebe Jada, schön, das Du Hände reichst,
      wo Liebe doch stark gebraucht wird
      möchte mich diesen tiefen Herzlichen Glückwünschen für Sabine und Ihrer gesunden Tochter beteiligen
      und Gott danken, das er diese Funken zur Erde brachte…
      Leicht und voller liebe trete ein
      in dein neues Erdenjahr voller glücklichkeit im sein.
      von ❤ zu ❤ en
      BiAnCa

      Gefällt mir

    3. Danke Jada, dass du uns diese Gelegenheit gibst.

      Liebe Sabine, liebes Sonnenkind. Es machen sich 1000ende Schmetterlinge auf den Weg, euch einen wunderschönen, liebeserfüllten Tag zu bescheren. ❤
      Alles Gute euch beiden. Schön, dass ihr euch gefunden habt.

      Birgit

      Gefällt 1 Person

    4. Liebes Sonnenkind von Sabine,
      Sonnenstrahlen pur für Dich und alle Liebe, die Du benötigst, als Geschenk zum Geburtstag
      – ein Kind ist für mich immer wieder ein Wunder –
      und Dir, liebe Sabine, einen ❤ ensdank hinterher.
      ❤ Heidi ❤

      Gefällt mir

    5. Liebe Sabine,
      Verletzung war NIE meine Intention, da ich dies jedoch extra betonen muss, scheine ich in den letzten Tagen und Kommentaren alles falsch gemacht zu haben …

      Es tut mir leid, dass scheinbar alles was ich in den letzten Tagen geschrieben habe, als persönlicher Angriff gewertet wurde oder so angekommen ist …

      Die Verletzungen, Worte und Anschuldigungen, die nun an mich zurück gegeben wurden, sind nicht weniger groß und schmerzvoll, das „Messer“ hat tief geschnitten, aber da der allgemeine Tenor eindeutig ist, wird es seine Richtigkeit und die Lektion darin ihren Sinn haben ….

      Ich kann an dieser Stelle nur die Hoffnung aussprechen, dass die Zeit die Wunden heilen möge, jene welche ich dir offensichtlich zugefügt habe, genauso wie jene, die mir nun zurück gegeben wurden …

      Auch ich wünsche Johanna natürlich das Allerbeste zu ihrem heutigen „Tag der Geburt“ und euch beiden einen schönen, harmonischen Frühlings-Tag !

      Kerstin Kimama

      Gefällt mir

    6. Liebe Sabine! Das habe ich immer so empfunden: Geburtstage der Kinder sind immer auch Festtage der Mutter!
      Ich vermisse Dich echt + ganz fest, und will Dir hiermit sagen : bitte gib so bald Du kannst ein Lebenszeichen von Dir!
      Ganz viele warten darauf…auch ich.
      Mit allen guten Gedanken und Wünschen
      Velar

      Gefällt mir

  52. meine Hochachtung und zuerst danke denn ich hatte geglaubt ihr macht wirklich weiter im wischi waschi- freue ich mich ihr lieben steht zu euch und macht durch lichtvolle Kommentare weiter ja gerade die lichtvollen sollten ihr licht egal wie weh es getan hat auch hier wieder leuchten lassen wir alle hier brauchen euch auch jada glaube ich und ich auch als fast stille mitleserin- und jada es gibt keinen 31 April welchen tag meinst du? in grosser Dankbarkeit das es euch gibt bitte kein Schneckenhaus mehr wir brauchen uns als wir wenn es jetzt rummst!!!!! ich bin Jutta in diesem leben und shorina seit Ewigkeiten ———–

    Gefällt 1 Person

    1. habe mich getäuscht ihr lieben wischi waschi ist in höchstform- und Geburtstagswünsche mit grosser Herzlichkeit sende ich an die Johanna und alle anderen Geburtstagskinder weit und fern von ganzem herzen- nun wird sich alles alles fügen danke jada und und und …………………… Jutta shorina segen und frieden in allen herzen von ganzem herzen

      Gefällt 1 Person

  53. Ihr Lieben,

    lasst uns mal 5D oder auch 5D+ in schriftlicher, sprich geerdeter bzw. irdischer Form üben!
    Alles darf sein. Alles ist Eins. Fühlt jemand einen Schmerz, dann deshalb, weil er an dieser Stelle noch etwas für sich lösen darf…. Ansonsten darf man sich selbst vergeben, sich in Situationen gebracht zu haben, die für einen selbst oder auch andere unbequem waren – unsere Seelen lernen und wachsen daran! Ohne solche Situationen gibt es keine Entwicklung oder jedenfalls geht es schneller, wenn es ungemütlich ist…..
    Alles ist Liebe!
    Auch wir alle!

    In diesem Sinne! Genießt den herrlichen Frühling!

    Liebst Bärbel

    Gefällt mir

  54. Ihr lieben Alle!
    Auch ich vermisse Sabine. Ihre Beiträge waren mir immer wertvoll und hilfreich. Ich fühle, etwas unglaublich Wertvolles ist angetastet worden. Es ist nicht leicht mit diesen Chaos- Energien zu leben. Grosse Worte und zu viele Texte helfen oft nicht, liebevolle Empathie und Anteilnahme jedoch immer. Sabine ist darin eine Meisterin.
    Dies wollte ich noch beitragen; und meinen grossen Wunsch dazu, dass wir die Bodenhaftung nicht verlieren und die Liebe erden.

    Gefällt mir

  55. Ihr Lieben alle, hallo Kerstin
    bevor der Friede-Freude-Eierkuchen hier wieder einzieht, möchte ich doch noch ein paar Worte sagen. Und es schert mich nicht, wenn ich damit jetzt irgend jemand auf die Füße trete.
    Ist eigentlich schon jemand aufgefallen, dass sich Sabine nicht mehr gemeldet hat?
    Und falls ja, fragt sich jemand warum das wohl so sein könnte?
    Ich bin etwas beschämt, dass ich mich nicht dirket nach Kerstins erstem Text entsprechend geäußert habe, aber jetzt, nach dem zweiten Text kann ich nicht schweigen. Was ich in meinem letzten Text nicht expliziet geschrieben habe, tue ich jetzt.

    Es waren ausschließlich Sabines Texte, die mich bewogen haben, mich hier in diesem virtuellen Raum zu zeigen, mich zu Wort zu melden. Und wenn ich die vielen Resonanzen Revue passieren lasse, dann hat sie mit ihrer absolut authentischen, immer liebevollen Weise viele Menschen berührt. Für mich war sie die lichtvollste Person, die sich hier gezeigt hat. (Und ich hoffe sehr, dass sie sich auch wieder zeigen wird, denn wenn nicht, bin ich auch weg).

    Wie kann es geschehen, das einer solchen integren, sich selbst so sehr reflektierenden Person unterstellt wird, sie würde keine Brücken bauen?
    ……………..
    Ich zitiere:
    @ Jada – Liebe Jada, bitte entschuldige, dass ich mich nochmals an
    dieser gänzlich unnötigen Diskussion beteiligt habe,
    einzig und allein entstanden aus dem Impuls zu klären und Frieden zu stiften,
    wobei ich weitestgehend kläglich gescheitert bin …

    @Sabine: Es ist immer leicht etwas, was ein anderer geschrieben hat,
    im nach hinein so auszulegen/umzuinterpretieren,
    so dass es die eigenen Argumentationen oder die eigenen Ziele unterstützt,
    oder um sich selbst als Opfer darzustellen …
    Der Inhalt meines Kommentars wurde von dir –
    bewusst oder unbewusst/gewollt oder ungewollt – nicht verstanden und nach gutdünken umgedeutet,
    Brücken wurden nicht überquert …

    Völlig aus dem Zusammenhang gerissene Worte meines Kommentars,
    wollte ich nicht so stehen lassen – ich denke das ist verständlich und nachvollziehbar …
    Weitere von dir eingefügte Teile aus meinen Kommentaren könnten –
    gewollt oder ungewollt – eine Verbindung herstellen, zwischen dem – wie du es nennst –
    „heimliche Informanten von Jada“ und mir …

    ……………
    Was haben solche Unterstellungen mit Liebe zu tun? Oder mit dem Wunsch nach Frieden?
    Und wann soll Sabine dich eine heimliche Informantin genannt haben?
    Welche unlichte Energie hat dich denn da geritten?

    Das sind keine Worte der Klarheit, das sind verletzte und verletzende Worte. Und wer Sabine in den vergangenen Monaten gelesen hat, weiß, dass sie so etwas niemals tun würde.
    Du entschuldigst dich bei Jada für den Unfrieden, den du gestiftet hast, und dann setzt du noch einen oben drauf.

    Ich weiß ja, dass zur Zeit viel Chaos- Energie unterwegs ist ( Jada nennt es die Zwietracht von Eris) andere nennen es unlichte Energien, die versuchen das Licht-Volle zu stören oder gar zu zerstören. Und es liegt an jedem einzelnen, sich dessen bewußt zu werden und auch bei sich selbst zu schauen, wo ihn solche unlichten Gedanken und Gefühle gerade gestreift haben, um ihnen Einhalt zu gebieten.
    Manchmal reicht es aber nicht, einfach wieder zur Tagesordnung zurück zu gehen, und so zu tun, als sei nichts geschehen. Hier ist in diesem Fall der Ruf eines wunderbaren Menschen in Mitleidenschaft gezogen worden, und das ist keine Kleinigkeit.

    Und ich rede jetzt nicht von deinem Ruf, Kerstin – auch wenn du dich aus irgendeinem Grund offenbar falsch verstanden fühlst und Angst zu haben scheinst, Schaden zu nehmen. Was schade ist, aber die Heftigkeit und Lieblosigkeit deiner Worte nicht entschuldigt.
    Ich werde jetzt für mich auch nicht in Anspruch nehmen, in Liebe zu sein – denn jetzt gerade fühle ich davon nicht viel. Ich bin empört und entsetzt, denn du hast so oft wirklich liebevolle Worte. Und es ist einfach traurig, so wie es auch Jada schreibt.
    Aber es ist aus der Welt zu schaffen….
    doch nicht durch Ignoranz.

    Und doch bleibe ich mit euch verbunden, mit jedem von euch, einfach weil es so ist. Das wird auch durch ungute Gefühle nicht geändert.

    Und aus dem Einsein grüße ich euch und wünsche uns Licht , Klarheit, Vergebung und last but not least Liebe

    Anne

    Gefällt mir

    1. Liebe Anne,

      dazu braucht es keine weiteren Worte von mir, ich unterzeichne Deine wertvollen Zeilen während mir vor Rührung die Tränen kullern.

      Und auch ich bin beschämt mich nicht sofort gemeldet zu haben. Ich habe meinen Weggang von hier, aus diesem so liebgewonnenen Raum, heute morgen Jada bekanntgegeben und mit wenigen aber einigen fast identischen Worte begründet.
      Ich danke Dir von ganzem Herzen, dass Du als Einzige jetzt offen und laut für Sabine eingetreten bist. Sie hat es verdient.

      Es war ein wunderbarer Abschluss dieses, immer noch im Nachklang auf das Geschehene, bedrückenden Tages.

      Alles Liebe und wir bleiben verbunden, weil es so ist, sagtest Du gerade so schön

      Ina

      Gefällt mir

    2. Danke liebe Anne für deine Worte.

      Jedes deiner Worte, besonders die, mit denen du Sabine beschrieben hast, kann ich nur bekräftigen.. Ich bin sehr beschämt, nicht auch den Mut zu solch notwendigen klaren Worten gefunden zu haben. Sabine ist ein wundervoller, liebevoller und rücksichtsvoller Mensch. Sie hat es nicht verdient, so behandelt zu werden, nur weil sie es gewagt hat, ihre Meinung zu äußern. Bitte liebe Sabine, verzeih, dass ich mich jetzt erst den Mut habe, mich zu melden.

      Was ist ist nur aus der herzerwärmenden, bunten, turbulenten, lebhaften, fröhlichen, helfenden, unterstützenden, auffangenden, einander akzeptierenden, liebevollen und mit ganz vielen wundervollen Seelen bevölkerten Küche geworden? Hat ihr der frische Wind wirklich gut getan?

      Von ganzen Herzen danke liebe Sabine und danke liebe Anne für eure Worte !!

      Ich schließe mich Ina an und mache Platz am still gewordenen Tisch.

      Ich wünsche euch allen alles nur erdenklich Liebe auf eurem Weg.

      Federchen

      Gefällt mir

  56. „Die Sehnsucht nach und die Heimkehr ins LICHT“ , wie Du, liebe Kerstin es so wundervoll ausdrücken kannst ist es wohl, die uns alle hier verbindet. Danke, liebe Federchen, BirgitS. , Bianca1112 und Ina für Eure persönlichen Worte an mich, die mich noch einmal tief berührt und mir gezeigt haben, dass es richtig war, sich endlich zu zeigen! Jetzt kann ich auch über die seit 2 Tagen mächtigen „Flügelschmerzen“ lächeln, wie ein Schmetterling, der endlich seine Flügel ausbreiten und fliegen möchte. Ja und Hitzewellen durchströmen mich eine ganze Weile schon, vor allem im Kopf- und Gesichtsbereich. Danke Euch ALLEN für das Teilen von Erfahrungen auf diesem Blog. Kathrin

    Gefällt mir

  57. Liebe Heidi
    Danke für Deine frage,
    bitte den Namen von Goldquelle anklicken letzter Beitrag am 10.04 9.55,
    dann öffnet sich sein Blog, und immer im neuesten Eintrag der oben steht, auf die überschrift klicken
    dann öffnen sich der Eintrag und unterm Text sind die Kommentare zu finden
    ❤ zu ❤ en BianCa

    Gefällt mir

  58. Ihr lieben strahlenden LICHTER,
    eine liebe Weggefährtin hat mich gestern noch auf einen Ausschnitt
    aus dem aktuellen Arkturianer-Text aufmerksam gemacht,
    den die liebe Shana gestern übersetzt hat,
    dieser kurze Abschnitt erschien mir im weitesten Sinne
    sehr stimmig und in vielerlei Hinsicht auch erLEICHTernd, FRIEDvoll weil erinnernd,
    vielleicht auch in Bezug auf die Geschehnisse der letzten Tage hier auf dem Blog:

    „Glaubt niemals,
    dass ihr euch selbst in einer schwierigen dreidimensionalen Situation befindet,
    wenn ihr spirituell „versagt“, denn es ist oft ein Abschluss, genau die Erfahrung,
    die notwendig ist, um ein altes Konzept oder eine alte Überzeugung zu klären.
    Wenn ein Individuum ernsthaft mit seiner inneren Arbeit beginnt,
    gibt es sehr wenige „Zufälle“.“

    Oder wie es die liebe Christine kürzlich ausgedrückt hat:

    ALLES WAS JETZT NOCH GESCHIEHT, DIENT NUR NOCH DER HEILUNG !

    Und manchmal, wenn der neue Tag erwacht ist,
    fragt man/frau sich “ verdutzt „, was eigentlich passiert ist/war …..
    und geht erleichtert und mit einem Lächeln auf dem Gesicht weiter,
    in der Erkenntnis, dass
    alles immer genauso ist, wie es sein soll und sich genauso (weiter) entwickelt
    und (weiter) entwickeln wird, wie es sich entwickeln soll – zur Freude ALLER ….

    Und das WUNDERvoll Verbindende ist immer wieder
    die Sehnsucht nach und die Heimkehr ins LICHT –
    oder anders ausgedrückt und wie ich selbst in der
    „KLEINEN GESCHICHTE VON DER HEIMKEHR INS LICHT“
    Ende März geschrieben hatte:

    *** Die/der „kleine Mensch“ erwiderte,
    mit Tränen in den Augen und
    einem hoffnungsvollen und von tiefem Glauben getragenen
    Lächeln auf den Lippen:
    “ Oh, ich hätte gerne eine Fahrkarte in
    MEIN/DAS PARADIES,
    im Land des
    “ HIMMELS AUF ERDEN “
    auf dem „Blauen Planeten“ Namens
    GAIA …! ***

    V.a. aber die immer wiederkehrende Erinnerung daran,
    dass jeder auf seine Weise ein WUNDERvolles,
    einzigartiges, strahlendes und WERTvolles LICHT ist,
    macht das HERZ wieder ganz leicht, die Schritte beschwingt,
    die „Flügel“ im Rücken zuckeln und ruckeln abenteuerlustig 😉 und
    alle Zellen dehnen und strecken sich den wärmenden Strahlen der Sonne entgegen …

    In diesem Sinne wünsche ich allen heute einen beschwingten,
    sonnigen, HERZENsleichten und v.a. blütenreinen, NEUEN Tag !!!

    ⭐ Kerstin Kimama

    P.S.: LIEBE JADA,
    einen HERZENSdank, dass du dir gestern nochmal die Zeit
    für einen erklärenden und erhellenden Kommentar genommen hast !!!
    So ein Blog kann manchmal schon wirklich WUNDERvoll „anstrengend“ sein 😉 ….
    aber auch WUNDERvoll beFLÜGELnd …

    P.P.S: Es berührt mich sehr,
    wie wir immer wieder irgendwie „zusammen finden“,
    weil wir vereint sind, in einer gemeinsamen SEHNSUCHT ….

    Gefällt mir

    1. Liebe Kerstin
      deine AURA löscht sofort jede Lieblosigkeit auf, und hebt das Herz ❤
      vor allem
      P.P.S: Es berührt mich sehr,
      wie wir immer wieder irgendwie „zusammen finden“,
      weil wir vereint sind, in einer gemeinsamen SEHNSUCHT ….

      Sehnsucht nach zusammenhalt in der Schwesterlichen Liebe
      um Hand in Hand das Licht auf dieser Erde zu verankern.
      EINS in GOTT. SO IST ES. DANKE

      habe Deinen berührenden Ausschnitt als kompletten text bei Golquelle hinterlegt, wer also den ganzen tollen bericht lesen möchte..
      ❤ zu ❤ en BianCa

      Gefällt mir

    2. Die Arkturianer sind zur Zeit, die es nicht gibt, sehr aktiv.
      Auf inneren Ebenen sind wir ja diese selbst.
      Im JETZTMOMENT. 🙂
      Ich lasse all diese Links auf meiner Seite nur max. 3 Tage stehen.
      Dann mach ich Platz für Neues. 🙂

      Gefällt mir

  59. Hallo Ihr Lieben Mitwerklerinnen der SeelenHerzen

    möchte darauf hinweisen, ein paar Links bei Goldquell eingestellt habe
    mancherText hat wieder viele aha effekte ud deswegen immer wieder wichtig für mich,
    sich auszutauschen, denn neue gedanken inspirieren zu neuen Wegen, neuer Wind, Lösung, Heilung
    auch nur mal zum Liebe „tanken“
    also somit Jadas Blog für mich unbezahlbar ,
    weil ich hier viele richtig Schwesterlich Lieb gewonnen habe…
    sind es doch die „nacktheiten“ die das Forum irgendwie persönlicher machen,
    wie auch die Liebe Kathrin die richtigen Worte fand.
    und das Bewusstsein reflektiert dann Deine Arbeitszonen in dir selbst
    ich habe hier täglich erkenntnisse…DANKE
    vielleicht war sich auch mancher der hohen stillen Leserschaft nicht bewusst.

    Letzte Nacht konnte ich tief schlafen,aber „verkatert“ fühl ich mich trotzdem..
    . im moment kann ich mich kaum Körperlich betätigen,
    weil das Herz so schnell ausm Rythmus kommt und dann direkt Luftverknappung… also alles im slowmotion…. 😉
    seit Tagen diese innere Hitze besonders kopf, Hals, Brust, Rücken bis ins becken…also echte chakrenarbeit anscheinend… schweisstreibend wie im hoch Sommer als Sportprofi…… auch nur im liegen …. aber da machen wir Marathon Sport der anderen Art Transformationsliegen 😉

    BiAnCa

    Gefällt mir

    1. @ Bianca
      Dieses Hitzegefühl habe ich auch seit Tagen, und es sind nicht die Wechseljahre …

      an alle:
      Als ich gestern Abend die Kommentare des Tages las, hatte ich den Impuls, zu antworten. Aber ich fand Martinas letzten Kommentar des Tages so schön, dass ich ihn als heilenden Abschluss nach vielen Missverständnissen stehen lassen wollte. Außerdem hatte ich in der gestrigen Stimmung das blöde Gefühl: „Alles, was Sie sagen, kann gegen Sie verwendet werden …“

      Ihr Lieben: Ich wollte nie irgendjemanden aus Jadas Blog „vergraulen“. Woran ich wirklich erinnern wollte, ist im letzten Satz meiner Antwort an Sabine in einem Satz zusammengefasst: den schon beschrittenen Weg der Achtsamkeit weiter gehen. Aber das „Wollen“ und das „wohlgesetzte Formulieren“ sind zweierlei Dinge … Auch ich werde mich weiter darin befleißigen müssen, Achtsamkeit zu üben. Ich fühlte mich als stille Leserin unter einen Generalverdacht gestellt und habe mit ähnlich verletzenden Worten „zurückgehauen“. Und das auch noch im Namen aller stiller Leser. Das war natürlich sehr anmaßend. Das tut mir Leid. Da bin ich tatsächlich wieder im alten Film gelandet: angepiekst werden, zurückpieksen, wieder angepiekst werden … Okay, ich habe verstanden und das Hilfsmittel genutzt, von dem ich nie wieß, mit wie vielen „O’s“ 🙂 man das richtig schreibt: „Ich verzeihe mir, ich verzeihe dir … “

      Wie es so ist im Leben: alles hat seinen Sinn. Erstens haben wir erfahren, wie zerbrechlich das Konstrukt „Blog“ sein rein technisch kann, wenn man es überflutet. Und zweitens wissen wir nun durch Jada und Kerstin, dass wirklich Tausende stiller Leser auf der ganzen Welt mitlesen und dass diese Seite 400 Mal bei Facebook geteilt wird. Velar hat das in einem Kommentar schon gut angesprochen: Möge das ein Signal für uns alle (mich eingeschlossen) sein, die Worte auf Jadas Blog immer bewusst zu wählen. Und allen hier wünsche ich weiterhin viel Freude beim Lesen und Schreiben. Und ich bedanke mich ❤ lich bei Jada und Kerstin für die letzten Updates.
      Susan

      Gefällt mir

  60. Jeder Einzelne von uns ist ein kleiner Leuchtturm und möchte leuchten mit seinem einzigartigen Licht, darum fehlt jeder Leuchtturm, der es vermag weit und kraftvoll zu leuchten.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  61. Guten Morgen !!!!
    Leider hab ich nicht immer Zeit alle Kommentare zu lesen.Meine Arbeit schlaucht mich nämlich körperlich noch immer ziemlich massiv,jedoch mach ich sie sehr sehr gerne und drum schaff ich sie auch immer wieder.
    YIN`S Einträge hab ich jedoch immer rausgesucht und mit Schmunzeln im Gesicht gelesen.
    YIN wo bist Du HIN ? Du fehlst mir !!!!!!

    Liebe Kerstin Kimana!!!
    Bitte,bitte erleuchte uns weiterhin mit Deinen sinnigen Gedanken den Alltag.Ich denke mit diesem Gefühl bin ich nicht allein.Sehr viele würden Dich auf diesem Blog vermissen.Dein Fehlen würde ein großes Loch hinterlassen.

    Liebe Jada !
    Bist echt ein inkanierter Erdenengel.DANKE,daß Du uns in dieser schwierigen Zeit begleitest.Deine wertvolle Arbeit macht mich sprachlos.Aber ich denke Du spürst ohnehin meine riesengroße Dankbarkeit.Mehr Worte bedarfs demnach nicht.

    An ALLE !!!!
    Wie im Kleinen so im Großen !
    Bitte bemühn wir uns ALLE um gegenseitige Akzeptanz.Wenn wir bedenken wie viele Bewohner die Erde hat sind wir auf Jadas Blog nur ein kleines Grüppchen und wenn nicht wir,wer solls dann schafften FRIEDEN in diese Welt zu bringen.WIR alle sind doch göttlich!!!! Danke!!E.

    Gefällt mir

  62. Ich nehme an was mich umgibt und wandle es um in reiner liebe durch meine bedingungslose Zuwendung findet Heilung statt.

    Alles Liebe und einen gesegneten Abend euch allen 😘

    Gefällt mir

  63. Liebe Jada, Ihr Lieben alle,

    das was gerade hier auf diesem Blog geschieht macht mich unendlich traurig, bringt mich aber auch dazu mich als stille Mitleserin zu erkennen zu geben. Danke, liebe Jada für Deine unermüdliche Arbeit und die Liebe in Deinem Herzen für diesen Raum. Ich frage mich, warum, warum geschieht immer wieder das Gleiche durch Misstrauen und Missverständnisse? Sind wir Menschen nicht mal dazu in der Lage selbst in einem virtuellen Raum einander bedingungslos anzunehmen? Das ist mein Traum seit ich denken kann und in diesem Blog habe ich eine solche Liebe untereinander gespürt. Einen Chat kann man überall eröffnen, aber diese „Aufstiegs-Küche“ (war) ist etwas ganz Besonderes! Gerade Du, liebe „Rumpel“-Wolke, liebe „Großmutter-Ina“ seid etwas Besonderes. Ihr habt diesen Raum so sehr erfrischt und natürlich auch Goldquelle, Sabine, Kerstin und all Ihr anderen habt mit Eurem So-Sein den Raum erfüllt und ich fand mich in so manchem Kommentar wieder, hab mit gelacht, geweint mit einem Glas Rotwein oder Kaffee in der Hand und, ja, gerade „Pferdemist“, „Henna“ und „Badeofen“-Gespräche waren so echt, so autentisch wie der Austausch über Euer Alter und wo Ihr zu Hause seid, ganz zu Schweigen von Transformations-Liegen, wo man all die Prozesse, die durch den ganzen Körper gehen nicht mehr allein durchleben und tragen muss, zumal wenn die eigene Familie dafür nur ein abfälliges Grinsen bereit hat. Sollte vom wärmenden Feuer nur ein Häuflein Asche übrig bleiben. Bitte, bitte nicht. Mit diesen Zeilen möche ich etwas ins noch glühende Feuer legen, danke. Kathrin.

    Gefällt mir

    1. Danke, liebe Kathrin. Du zauberst gerade ein Lächeln in mein Gesicht und in mein Herz.
      Wahrscheinlich ist es das, was die liebe Kerstin meinte mit „frischem Wind“ in der Küche. Nämlich, dass all die tollen Seelenträger, die bisher still ihr Licht hereingebracht haben, jetzt sich zeigen und das Feuer mit hüten.
      Ich finde, du hast es gerade ein Stück wieder entfacht.
      Liebe Grüße,
      Birgit ❤

      Gefällt mir

    2. Liebe Kathrin,

      beim Öffnen dieser Seite hier strömt mir jetzt wieder eine viel lichtere Energie als am Vormittag entgegen und Du trägst da gerade ganz besonders bei. Ich möchte Dir herzlich für Deine Zeilen danken.

      Eigentlich wollte ich es nach meinem letzten Kommentar gutsein lassen. Nun bin ich aber froh und möchte auch Bianca1112 und Birgit noch ein Dankeschön aussprechen für ihre Kommentare.

      Alles Liebe Kathrin

      Ina

      Gefällt mir

    3. Also habe ich das wieder falsch verstanden? Waren es nicht die vielen Links und Videos die den Raum überstrapaziert haben???
      Ich nehme nicht an, dass jetzt „zensuriert“ wird…ich meine die Selbstverantwortung ist angesagt. d.h. es muss auch nicht alles sofort mitgeteilt werden . Dass uns jetzt ganz klar ist, dass da Tausende den Blog besuchen, ändert wohl bei vielen das Mitteilungsbedürfnis…
      Einen schönen Abend…und dass über Nacht alle Wunden mit himmlischem Balsam gepflegt werden, das wünsche ich….

      Gefällt mir

    4. Liebe Kathrin,

      von ganzen Herzen Danke für deine wundervollen und liebevollen Worte.

      Das hatte mir alles arg zu schaffen gemachat und ich wollte mich schon ganz traurig zurückziehen, aber deine lieben Worte haben das Feuer hier wieder wärmend entfacht …

      Gefällt mir

  64. Sorry,kenn mich mit neuen Bedingungen noch nicht so aus.Will mich nicht fremden Federn schmücken.
    Verfasser Anonymus stimmt nicht.Dieser Name ist komischerweise reingerutscht.
    Auinger E.

    Gefällt mir

  65. Wenn Vibrationscocktail und Transformationstanz ineinander verschmelzen- wie aktuell- explodieren Emotionsfelder einfach nur- dehnen damit die Neuen Datenimporte aus.
    Es erinnert mich seit gestern ganz stark an mein persönliches Gespräch mit dem Bewusstsein der Liebe und löst abermals eine so tiefe Trauer über die vielen Missverständnisse des irdischen Ausdrucks und dessen untereinander stattfindenden Wahrnehmungen aus.
    In mir keimt ständig die Frage ob wir als Menschheit, vernetzt/verbunden unsere Lehren über Toxine verstanden haben oder wenn man diese genauer beleuchtet noch einmal wiederholen müssen.

    Wir alle waren in den letzten Monaten durch den Umbau der Physis des Archetypen extrem gebeutelt. jetzt wo diese Phase abgeschlossen ist und das erweiterte Kosmische Multidimensionale Bewusstsein seinen Raum in unseren irdischen Körpern nach und nach einnimmt, müssen wir nochmals zurück zum Anfang dieser Periode die vor drei Monaten begann.
    Betrachtet man die Universellen Einflüsse zeigt sich hier schon Klarheit – haben wir die Prüfung der Allumfassenden Liebe bestanden den Prüfungsbogen verstanden?
    Gestern auf den Punkt genau war finden wir eine Sonne Pluto Aspekt Einwirkung die in unserem Emotional Feld besonders das des weichenden Ego füttern.
    Frustrationen die sich hier zeigen sind noch kleine Mengen an Bauschutt des neuen Körper und seines Bewusstseins. Dazu kommt das Eris die Planetin der Zwietracht schon ihre Freuquentale Wirkung zeigt – ihr Zenit ist Freitags Morgens ein Marker der gegenwärtige Entwicklung der Menschheit aufzeigt Ich hatte es schon in einigen Postings vorher erwähnt und auch im letzten, die Spreu trennt sich vom Weizen es gibt seit Wochen eigentlich keine schwere dichte Form der Energie mehr es kommt lediglich darauf an wie wir mit ihr arbeiten – je mehr dieses erlernen umso leichter wird der gefühlte Schmerz. Es ist mir ein Anliegen das unbedingt ernst zu nehmen, die Filter zu prüfen, denn alle die schon seit Jahren Wege für alle Freiräumen ertragen in ihren materialisierten Filteranlagen stärkstes Körperempfinden. Der große Big Point der Sphärenwechsel findet dann am 14/4 statt wenn Jupiter und Pluto zum zweiten mal (1. mal 9/1 – 3. mal 12/9) die große Vibrationsverschiebung einleiten.
    Verletzungen der Herzen, werden aktuell mit erhöhtem Puls, stolpern bis hin zu Kammerflimmern wahrgenommen – eine Splitterentfernung zu Heilung aus den transformativen violetten Kammern der kosmischen OP Stationen und seiner Mannschaften. Kurzatmigkeit Atemnot und Druck sind der Ausdruck des 5. Energieorgans, des Kehlkopfchakra’s es ist die übergeordnete Kalibrierung des Multiversalen Sprachmoduls, das nicht mit Worten sondern Kreativität durch Klänge, Geometrie und Wahrnehmung und auch Veränderung/Verlagerung (nicht bei allen) des Wohnortes formiert.

    Zum Finale der letzten drei Monate, bevor wir in die neue Phase rücken, versucht durch Neutralität, die Großherzigkeit des Schöpfungsfrieden Frieden zu dehnen, wandert hinaus in die Weite Woge der Liebe die Gnade walten lässt.

    Auf diesem Weg wünsche ich allen einen strahlenden lichtvollen Trip durch die Big Wave des Lebens egal wo sich die befindet.
    Jada

    Gefällt 2 Personen

  66. Meine Erfahrung ist, wenn eine Energiewelle, so wie jetzt sehr hoch ist, wird vieles aus dem Unbewussten nach oben gespült, damit es noch einmal gefühlt und angesehen werden kann, um es dann loszulassen.zu können. Im Grunde reinigen wir uns alle auf ganz individuelle Weise, um in den tief in uns verborgenen Bereichen Heilung zu erfahren.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  67. Ihr Lieben, die ihr hier noch verweilt – ich durchschaue zwar nicht alles, was hier gerade geschieht, aber es fühlt sich an, als ob das Innerste gerade nach außen gedreht und jetzt sichtbar wird – bereit zu heilen. Wahrscheinlich ist Rückzug dabei ein guter Weg – für den Moment. Einiges muss dabei neu gesichtet und ausgerichtet werden. Wie oben – so unten. Wie in uns – so im Blog.
    Jeder von uns ist in Prozessen, so können manche wahr ausgesprochene Worte im nächsten Moment schon vollkommen entgegengerichtet wirken.
    Ich habe die eine große Bitte: überbewertet das hier Geschehene nicht. Es ist eine Welle. Und dieser Blog hat schon soviele Wellen überstanden und ist an ihnen sogar gewachsen.
    Ich hoffe darauf, dass alle, die sich erstmal zurückziehen, dies nicht als endgültigen Abschied sehen. Wenn doch so wünsche ich euch von Herzen alles Gute auf eurem Weg – es war grandios mit euch, so wie ich es gar nicht angemessen in Worte fassen kann.
    Es grüßt euch alle, immernoch leicht irritiert,
    Birgit

    Gefällt mir

  68. Allen hier Lesenden und Schreibenden,
    mittlerweile bereue ich es zutiefst, dass ich mich durch Sabines Kommentar
    habe dazu verleiten lassen, noch einmal etwas zu diesem Thema zu sagen !
    Aber nun ist es zu spät …

    @ Jada – Liebe Jada, bitte entschuldige, dass ich mich nochmals an
    dieser gänzlich unnötigen Diskussion beteiligt habe,
    einzig und allein entstanden aus dem Impuls zu klären und Frieden zu stiften,
    wobei ich weitestgehend kläglich gescheitert bin …

    @Sabine: Es ist immer leicht etwas, was ein anderer geschrieben hat,
    im nach hinein so auszulegen/umzuinterpretieren,
    so dass es die eigenen Argumentationen oder die eigenen Ziele unterstützt,
    oder um sich selbst als Opfer darzustellen …
    Der Inhalt meines Kommentars wurde von dir –
    bewusst oder unbewusst/gewollt oder ungewollt – nicht verstanden und nach gutdünken umgedeutet,
    Brücken wurden nicht überquert …

    Völlig aus dem Zusammenhang gerissene Worte meines Kommentars,
    wollte ich nicht so stehen lassen – ich denke das ist verständlich und nachvollziehbar …
    Weitere von dir eingefügte Teile aus meinen Kommentaren könnten –
    gewollt oder ungewollt – eine Verbindung herstellen, zwischen dem – wie du es nennst –
    „heimliche Informanten von Jada“ und mir …

    Aus diesem Grund an dieser Stelle ganz klar und deutlich:
    Ich bin NICHT dieser Informant und ich habe niemals mit Jada im privaten Austausch
    über die Blog-Geschehnisse oder irgend jemanden auf diesem Blog gesprochen oder mich ausgetauscht !!!
    WENN ich etwas zu sagen habe, dann sage ich es direkt und nicht im Verborgenen …

    Es ist mir unbegreiflich,
    wie alles, was sich gerade neu im Erblühen befand und sich neu ausrichten wollte ,
    quasi zunichte gemacht werden konnte und
    entschuldige mich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei allen dafür,
    dass ich so dumm und unbewusst sein konnte, mich DARAN auch noch zu beteiligen …
    ich bin zutiefst traurig und entsetzt …

    Auch ich ziehe mich an dieser Stelle erst einmal zurück –
    die Sonne scheint, die Vögel singen und in der Luft liegen Neubeginn und Liebe –
    allen hier Lesenden und Schreibenden
    weiterhin alles Glück der Welt „auf ihrem Weg nach Hause ins Licht“ !!!

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt 1 Person

  69. Beim ersten Blick auf die neuen Kommentare kam mir ein herzhaft bayrischer Stoßseufzer über die Lippen: „Ja, pfui deifi …sacklzementhalelujah sog i! “
    Was geht denn hier ab, eine Lehrstudie in Vollendung über die altbekannten 3D Muster ??? Das kann ja nur ein Zeichen sein endlich dort herauszukommen. JETZT ists so weit. Alles bäumt sich nochmal auf, die Eifersucht sucht ihren Weg, der Neid, auf was auch immer, leuchtet mir entgegen, usw….das alles brauche ich nicht mehr und der Abschied fällt mir trotzdem schwer. Habe ich mich doch als „Küchencrew“-Mitglied so „sauwohl“ wie schon lang nicht mehr gefühlt.So liebevoll eingebettet unter den Fittichen aller Anwesenden mit ihrer tiefen und feinfühligen Achtsamkeit ALLEM gegenüber was IST. Henna ,Vanillekipferl und Co eingeschlossen.Und die Badeöfen nicht zu vergessen.

    Dankbar bin ich für diesen letzten mächtigen Hinweisen aus den nächtlichen und morgendlichen Kommentaren, wie man es NICHT machen sollte, sehr. Nur schade, dass die viel gepriesene Achtsamkeit bei einigen dabei außer Acht gelassen scheint, denn diese gefühlte Hetzkampagne geht manchem auch sehr zu Herzen. Mir auch und mir bleibt ein sehr trauriger Nachgeschmack haften.Es wird eine Weile dauern das zu verarbeiten.

    —–ui, ich sehe eben, dass inzwischen eine lichte Wolke über mir schwebt und dieses Licht macht es mir gerade leicht für den neuen Weg .
    Liebe Jada, bei Dir möchte ich mich besonders für die bisherige Gastfreundschaft und Deine kosmischen Eingebungen herzlich bedanken. Passe gut auf Dich auf und sei beschützt.

    Ina

    Gefällt mir

    1. Liebe Ina,
      ich hatte wohl auch eine schlaflose Nacht und schaute hier rein….
      mir fehlen die Worte.. seit Stunden…du sprichst mir auf jeden Fall tief aus meinem Herzen….
      wie sich hier einige vom sterbenden ego mitreissen lassen…
      . wo ist Achtsamkeit und respektvoller Umgang, vor allem Jada gegenüber.( fühlt Ihr, was Sie bewegt ???)
      … wo ist Wahrnehmung ohne urteil ?
      L I E B E ??? Nächstenliebe, Eigenliebe die dich am einfachsten durch die Welle bringt ?

      Biite fragt euch, ob es ein troll schafft,diesen Blog, also die Küche, auseinander zu reissen ?? ihr verabschiedet euch ??
      ich dachte immer, negative Energie wird einfach IGNORIERT, keine Aufmerksamkeit geschenkt…
      habe eher das gefühl, die welle ist gerade sehr hart , wohl der ganze April noch, also sagt das hohe Selbst jetzt Pause, bevor noch mehr gesagt wird,was man dann in entspannter Phase mächtig bereut…..
      und dann sehen wir uns „sauber“ wieder….

      herzensgute Jada, was ich in Dir fühle, möchte ich in grösster Liebeswelle, dich innigst lieb wärmend umflügelt, leichter werden lassen.
      und wenn du möchtest, schreiben wir privat…
      und muss mich entschuldigen, für die letzten tage meiner Kommentare, klingen sie auch nach chat,… aber ich hatte die chat kommunikation abends nicht mit erlebt, nun fehlt anscheinend einige info, was besser wo gepostet wird…..

      von ❤ zu ❤ en BiAnCa

      Gefällt mir

  70. Ihr Lieben alle, liebe Jada
    In der Hoffnung, dass dies kein überflüssiger Kommentar wird, mag ich auch noch etwas zum Thema schreiben. Erst mal herzlichen Dank. Vor allem an Jada.
    Was du für “uns“ , deine Leserschaft ( und natürlich auch für dich- denn wir sind ja nicht getrennt) getan hast, ist einfach auuserhalb des Gewöhn-lichen.
    Als du den Chat eingerichtest hast, dachte ich erst- wie soll das gehen. Doch nach d e m zweiten Absturz zeigte sich, wie. Und ich hatte einmal das Vergnügen, zufällig zur rechten Zeit dort zu sein, um mich (zum ersten mal in meinem Leben -wie einige andere auch) in einen Chataustausch zu stürzen. Und das hat überraschend viel Freude gemacht. Die Kombination der Möglichkeiten: wichtige Gedanken, Überlegungen und Herzensregungen im Blog zu verewigen und der locker, lei c hte Austausch, der auch mal völlig albern sein kann und dann gleich wieder ver s chwindet, ist prima.
    Da ich selbst sehr lange als stille Leserin dabei war, weiss ich auch, dass die Kommentare für einige gar nicht so wichtig sind. Ich habe damals nur mal überflogen, und das au c h er s t, nachdem ich irgendwie mitgekriegt habe, dass Jada manchmal noch was schreibt.
    Ich interessiere mich nicht grundsätzlich für die Gedankenkonstrukte anderer (mir fremder ) Menschen und damit auch nicht zwangsläufig für einen Kommentaraustausch.
    So hat es auch eine Weile gedauert, bis ich erkannt habe, wie wertvoll so ein Austausch auch sein kann.
    Jetzt mag ich ihn ungern missen, so sehr hat es sich verändert.
    Aus meiner (zeitlich eingeschränkten) Sicht war dieser Blog in den vergangenen Monaten für viele Beteiligten ein Lehrraum. Und das mag er hoffentlich auch weiterhin noch sein, zumindest aber ein Seminar/Übungsraum.
    Innen wie Aussen, oben wie unten, im Großen wie im Kleinen – so hat ALLES immer auch mit uns Selbst zu tun.
    Wenn es uns nicht berührt, bzw. in Bewegung versetzt, dann ist es gerade nicht unser persönliches Thema, dann sind wir vielleicht Beobachter. Oder es bewegt etwas in uns und damit wird es SOFORT zu einem Lehrstück. Was wir damit jeweils machen, obliegt unserer jeweiligen Entscheidung.
    Und all das quasi nebenbei, denn die Updates sind ja das Eigentliche.
    Danke, danke, danke
    So viele wunderbare Gelegenheiten zum wachsen 🙂

    Jetzt würde ich mich auch noch freuen, wenn ich eine Idee hätte, wann ihr euch zum schnacken im Chat trefft, damit ich nicht immer zu spät komme….

    In Liebe <3. <3. <3. Anne

    Gefällt mir

    1. Liebe AnneR!
      Wenn Du nach ❤ einen Leerschlag machst statt Punkt, gibts dann ein ❤ !
      Auch ich bin froh zu vernehmen, wann ungefähr sich Menschen im Chat aufhalten…
      Liebe Grüsse an Alle ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

  71. Guten Morgen Ihr Alle, stille Mitleser und geliebte Küchencrew,guten Morgen wunderbare Jada!
    Schon heute in der Früh, auf der Pferdewiese konnte ich spüren ,wie die Energie enorm in die Höhe ging.Die Pferde sind wild und frisch….(und auch nicht unbedingt freundlich)
    Bei einem kurzen Blick hier herein,musste ich grinsen….WIR SIND ALLE MÄCHTIG IN ARBEIT…wie wunderbar…
    Jeder einzelne Kommentar war körperlich zu spüren!Achterbahn noch vor dem Kaffee……Gut daß Wolke gestern nicht mehr online war,sie wäre höchstwarscheintlich an ihren alten Mustern gescheitert!!
    Die Zeit ist reif,ich bin gewappnet und flügge.Fühle mich reich beschenkt und befüllt .Ich danke euch für all die super Gespräche und den Austausch und daß ich hier einfach mal Wolke sein durfte( Inkognito)……. Oder auch nicht,das ist dann auch OK. Wie Jada schon erwähnte ,haben wir viel geschafft.Ich verlasse nun das Nest,glücklich und mehr als bereit meinen Weg auch ohne Küche zu gehen.Wie sagte Velar,eins:“Melde dich ab“…..dies sei hiermit geschehen.Für alle ,die mich mal kontakten möchten,Jada darf gerne meine email Adresse rausgeben.

    Bleibt nett zueinander und achtet Inas Badeofen.Wenns mal so richtig abgeht im Cosmos,wird sie die einzige sein, die heiß baden kann!
    Ich bitte ,statt Blumen ,Kränze und Aufmerksamkeit ,um eine große Spende LIEBE ans UNIVERSUM und seine SCHÖPFER

    DANKE

    Gefällt mir

    1. Liebe Jada!

      ich drücke hier meinen tief empfundenen Dank aus für Deine grosse Arbeit und Dein letztes Shift Update! Es ist mir sehr wichtig, hier zu lesen und ich danke ❤ lichst für das Einrichten vom Chat. DANKE DANKE DANKE!

      Gerne möchte ich die e-mail Adresse von Wolke erhalten. Ich werde sicher noch Fragen haben (Okoubaka usw.).

      Mit Liebe + guten Gedanken
      ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

      Gefällt mir

    2. Liebe Wolke,
      als ich deinen Kommentar gelesen habe, konnte ich das feuchte Gras auf der Koppel riechen, konnte die wilden Pferde über die Wiese galoppieren sehen und über die sich „dampfend“ erwärmende Erde in die Morgensonne blicken … das war ein mehr als schönes Bild – vielen Dank dafür !

      Falls dies tatsächlich dein letzter Kommentar gewesen sein sollte, wünsche ich dir an dieser Stelle weiterhin einen sanft-wilden Ritt ins lebendige, atmende Paradies auf Erden und v.a. in deinen persönlichen, visionären HIMMEL AUF ERDEN …

      Meine Kontakt-E-Mail-Adresse ist ja schon seit Längerem kein Geheimnis mehr, also wenn du dich mal melden möchtest … und nicht gerade auf dem Misthaufen in die Unendlichkeit blickst 😉 oder wilde Pferde einfängst …. ganz wie du magst oder auch nicht …. alles schwingt im „Reich der Möglichkeiten“ 😉 …

      So oder so: All the best for you !

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

    3. Ich freue mich sehr, wenn Dir Jada meine e-mail mitteilt…….:)

      ….und bin schon dabei einige Karren mit LIEBE zu füllen und abzuschicken, obwohl ich vom Gartenmist karren ein lahmes Kreuz habe und die Liebe viel größeres Gewicht hat :)…. schaffe ich das ganz beflügelt.

      Gefällt mir

  72. Liebe Sabine,
    erst einmal: Danke, dass du uns an deinen Empfindungen teil haben lässt !
    Es ist schön, dass du im Grunde deinen „Frieden gemacht“ hast
    mit den neuen Gegebenheiten und das durchweg Positive darin siehst …

    Ich persönlich hatte das Gefühl, alle hätten sich mittlerweile beruhigt,
    hätten das Schöne, Positive und die Vorteile der neuen Situation erkannt
    und wären bereit diese auch zu nutzen, in dem sicheren Gefühl,
    dass für alle eine gute Lösung gefunden wurde …

    Denn bei genauerer Betrachtung wäre es doch auch verrückt, auf einem Blog wie diesem,
    auf dem Tausende von Seelen lesen (allein dieses Update ist auf 400 FB-Seiten verlinkt),
    so etwas wie einen festen Kern oder eine Stamm-Crew etablieren zu wollen –
    WARUM sollte irgend jemand so etwas überhaupt wollen ?
    Wohl niemand kann allen Ernstes glauben, dass dieser Blog nicht weiterhin erblühen und gedeihen würde, ob nun bestimmte Einzelne ( ob nun du, ich oder sonst wer )
    hier regelmäßig schreiben oder nicht … das Feuer dieses Blogs brennt hell,
    unabhängig von Einzelnen und/oder irgendwelchen Gruppen/Grüppchen
    (welche eh nicht sonderlich erstrebenswert sind) …..

    WENN DU ALLERDINGS schon unbedingt Worte aus meinem Kommentar anführen willst,
    dann kannst du dir nicht nur „die Rosinen herauspicken“,
    soll heißen das, was gerade in deine Argumentation hineinpasst !

    Ich habe auch geschrieben:
    “ Ein KOSMISCHER RAUM wie dieser, nicht zu erobern oder „in Besitz zu nehmen“,
    sich selbst regulierend durch Rücksichtnahme, Verständnis, Akzeptanz,
    sich selbst Platz/Raum nehmen UND anderen Platz/Raum GEBEN/LASSEN … “

    Und GENAU diese Lösung haben wir jetzt
    ( hoffentlich dauerhaft, denn sonst kann von „frischem Wind“ keine Rede sein ) gefunden :
    Niemand muss sich mehr durch „tausende“ von Kommentaren
    (die eher Chat-Charakter haben/hatten) arbeiten, bis er/sie FINDET
    und auf der anderen Seite kann trotzdem alles zeitnah besprochen werden –
    eben auch das Alltägliche und scheinbar Banale – und zwar im CHAT-ROOM ….

    Und der CHAT-ROOM ist – so haben ja auch die letzten Tage gezeigt –
    ein wunderbarer Weg, ALLES zu kommunizieren, auch Frustrationen oder Unzufriedenheiten, ohne dass das Geschriebene allzu lange oder eben dauerhaft stehen bleibt wie im Blog,
    was im Austausch und je nach vorherrschender Energie
    manches mal ja auch besser sein kann 😉 …

    Was die stillen Leser betrifft kann ich deine Sichtweise nicht teilen …
    Manche lesen nun mal nur, andere schreiben auch, trotzdem haben die „stillen Leser“
    das selbe Recht sich hier wohl zu fühlen; wie die Schreibenden –
    und zwar OHNE dass sie vorher jemanden um Erlaubnis bitten müssten
    und OHNE, dass sie sich das Recht dafür durch Beiträge „erarbeiten“ müssten ….

    ! Niemand erkauft sich Rechte an oder einen Stammplatz in diesem Blog
    durch das Schreiben von Kommentaren … !

    Wenn es überhaupt einen Boss auf diesem Blog gibt, dann ist es Jada ….

    ***Ein KOSMISCHER BLOG,
    welcher kosmo-genetische Zusammenhänge erklärt und beleuchtet:
    BESTELLT WURDE IM RESTAURANT JADA UND KOSMISCHES GEFLÜSTER –
    und thematischer Austausch zwischen Weggefährten – KEIN KÜCHEN-CHAT …***

    Darum gibt es ja jetzt auch den Chat-Room,
    der darüber hinaus ja auch noch wirklich Spaß macht !

    Das Thema der übermäßigen Kommentar-Flut
    war im Übrigen schon des Öfteren hier Thema, auch von Jada angesprochen,
    wurde aber jedes mal nur KURZ registriert, um dann weiter zu machen wie zuvor …

    D.h., dass das Thema jetzt abschließend „auf’s Tablett“ kam, liegt nicht an den „stillen Lesern“, sondern schlicht und ergreifend daran, dass das Maß voll war, die Zeit reif und v.a. nicht zu erwarten war, dass die Sache sich von alleine regeln würde ….

    „Aus dem Hinterhalt geschossen“ hat –
    so glaube und fühle ich es zumindest – NIEMAND,
    das allerdings, was ich in den letzten Tagen teilweise hier im Chat
    oder in Kommentaren auf einem anderen Blog gelesen habe, war auch nicht gerade
    ein Ruhmesblatt und kam einem „hinter Jadas Rücken schießen“ bei weitem näher ….

    Gut möglich, dass ich mich mit diesen Worten bei einigen hier nicht unbedingt beliebt mache,
    aber da ich – so wie du – kein Problem damit habe meine Wahrheit deutlich auszusprechen,
    kann ich damit gut leben ….

    Ich denke es ist unnötig zu erwähnen, dass ich
    ALLE, AUSNAHMSLOS ALLE der hier Schreibenden, über die Monate/über die Zeit
    schätzen gelernt und teilweise lieb gewonnen habe – manche mehr, manche weniger,
    aber das ändert nichts an meiner Meinung und meinen Worten zu diesem Thema ….

    Bewusstes, sinnvolles und wahrhaftiges Kommentieren auf dem Blog,
    fröhlich, spontanes, wahrhaftiges Austauschen im Chat-Room …
    ja was braucht es denn noch ?

    Ich hoffe wir alle werden uns hier weiterhin
    liebevoll, wertschätzend und wahrhaftig „begegnen“, auch und gerade,
    um das Positive und die Möglichkeiten der neuen Regelung/Situation
    freudig zu nutzen – zum Wohle aller !!!

    * Friedvolle Reise durch diese Nacht * ….

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt 1 Person

  73. Ihr Sternenwanderer

    heute wurde ich aufgefordert einmal in Ruhe all eure Beiträge zu lesen. Nun vorab, ausschlaggebend für die Danksagung am Ende des Beitrages waren die beigefügten herzlichen Worte jener zwei Personen in ihrer Aufmerksamkeit zu dem schon wieder weit entfernten Trubel um das Kaminsofa. Ihre Achtsamkeit um den Trubel der Küche und meiner Person gegenüber hatte mich einfach nur tief im Herzen berührt, es war eines der seltenen geschehen und musste mit Würdigung des Dankes zum Ausdruck kommen. Wir alle miteinander sind noch mitten im Studium der Wirklichkeit, weshalb sich in diesen damaligen Worten niemand beschämt fühlen sollte, war es aus meiner Sicht positiv erledigt. Aus irgendeinem Grund ist es meine Pflicht Herzblut für diesen Raum zu geben, Erwartungen sind dabei ausgeschlossen.

    Liebe Sabine, ehrlich gesagt kann ich auf deine Frage nur eine sehr wage Antwort zurückgeben. Der Zenit liegt hier irgendwo zwischen 650/700 bis 970 Kommentaren. Was ich allerdings genauer definieren kann ist, dass Bilder, Videos, Links den Raum verlangsamen – oder in der Sprache der höheren Ordnung – den Druck verdichten.

    Ich weiß auch aus sicherer Quelle, das die Aufforderung ins erweiterte Wohnzimmer umzusiedeln in den Raum gestellt oder auch angenommen wurde. Ehrlich gesagt habe ich hier kurz innegehalten/gestutzt und mich gefragt ob den die Mühe einen Chatraum einzurichten vergebens war, bevor ich mich wieder auf das wesentliche fokussierte.

    Aus meiner Sicht ist alles im Fluss des Lebens. Da trifft man sich mal, zieht weiter und trifft sich später wieder einmal -ewiglich verwebt -Ganzheit.

    Mit genauer Betrachtung ist das Geschehen ein hervorragendes Meisterstück der Oktave des Bewusstseins. Es zeigt uns wo sich unsere Aufmerksamkeit befindet. Ob wir Eigenverantwortung übernehmen, in unser Ich einkehren und die richtigen Kontakte/Anschlüsse der Quantenoktaven andocken und die sich entfaltenden Plasmaströme richtig zur Entscheidungsfindung navigieren können.

    Schwere, Dichte (auch Trubel) deutet an in der bereits geerdeten Energie der5. Abmessung zu taumeln – was nicht schlimm ist, erst Übung macht den Meister der eigenen Symphonie.

    Turbulenzen sind die Wegbereiter/Weichensteller zur Vollkommenheit der Wirklichkeit.

    Gerade vor kurzem haben wir ausnahmslos alle erst einmal die großen Umbau-Arbeiten in unseren Körpern abgeschlossen- zumindest für dieses Jahr -signalisiert meine Leitstelle.. Daher ist es nicht verwunderlich das Reizüberflutung durch die Anstrengungen der letzten Wochen und Monate zum Ausdruck kommen. Parallel läuft schon das Erholungstool in den Zelldateien. Ich selbst reise seit etwa zweieinhalb Wochen Nächtens immer wieder an einem sehr ruhigen sonnigen mit Palmen eingefassten Strand ein wo als einziger Klang das Wasser mit einem in Kontakt steht, allerdings hat der Himmel trockenen Humor (denn ich nicht immer folgen kann 😉 ) und katapultiert mich jede Nacht um in zwei in sich verschmolzenen Sphären zurück in das nächtliche Tagesbewusstsein. Seither werden zwar die Wahrnehmungen der Plasmaströme nicht milder absorbiert, aber wesentlich leichter ins Gleichgewicht verschoben, klingt genauso anstrengend wie bisher, ist aber tatsächlich in der Dichte unserer aktuellen Homebase ein sehr luftiges leichtes Empfinden – genau wie Energien der 5 -7 Abmessungen sein sollen.
    Annehmen dessen was wir fühlen, wahrnehmen, empfinden sind die Werkzeuge der Dichte, sie zeigen wo noch nachgebessert werden soll und führen zu den Siegel. Annahme, Hingabe öffnen diese und Leichtigkeit im Fluss des Lebens, der Energie und Glückseligkeit, dehnt dabei um und in uns allen aus. Der freie Wille lässt das Bewusstsein unserer Wirklichkeit diese strahlenden glänzenden frischen Räume betreten, um dann immer ein wenig mehr nach unseren Bedürfnissen neue Einrichtung und Dekoration in diese lichtvolle Homebase zu transferieren.

    Feste Umflügelung
    Jada

    Gefällt mir

    1. …zur Ergänzung – beinahe wäre es mir durchgeflutscht – Dank ***einunbekannteswesen*** erinnert – wir haben täglich eine 4 stellige Zahl an stillen Lesern. Manchmal treten welche hervor und plaudern mit, das ist großartig – andere lieben die Stille und auch das ist gut so. Wieder andere – besonders Internationale Kommentare- prüfe ich regelmäßig selbst (da diese meist erst im Spam Ordner landen) hier sind es meist Zielgerichtete Fragen die ich dann auch persönlich soweit es geht beantworte- Alles hat Berechtigung.
      Und ja, die meisten Blogbetreiber haben keine Kommentarfunktion, weder einen Chatraum oder wählen die Kommentare die gemacht werden gezielt aus, eine Aussage die ihr selbst überprüfen könnt/dürft.

      Für mich sind das ALTE Normen/Begrenzungen die nicht meinem Herzen entsprechen und bitte noch einmal inständig Wertung Urteil abzustreifen und mit Achtsamkeit jedem hier gegenüber zu ersetzen.

      nun Gute N8
      Jada

      Gefällt mir

    2. Liebe Jada,

      eines möchte ich dich wissen lassen, das ist für mein Herz sehr wichtig!

      Du schreibst:
      „Ich weiß auch aus sicherer Quelle, das die Aufforderung ins erweiterte Wohnzimmer umzusiedeln in den Raum gestellt oder auch angenommen wurde. Ehrlich gesagt habe ich hier kurz innegehalten/gestutzt und mich gefragt ob den die Mühe einen Chatraum einzurichten vergebens war, bevor ich mich wieder auf das wesentliche fokussierte.“

      Dies entspricht NICHT den Tatsachen.

      Weder gab es die Aufforderung „umzusiedeln“, noch die Annahme davon.
      Da verständliche Irritation bei vielen Schreibenden vorhanden war, bezogen darauf, WAS denn noch auf diesen Blog gehört und was nicht erwünscht ist, gab es die Idee, EINEN TEIL des Austauschs in Sigurds Raum zu verlegen.
      Und zwar genau den Teil, der sich mit „Badeöfen“ und „Herzen“, mit „Milchkaffee“ und „Henna“ befasst und vielem anderen mehr, was die Menschen hinter den Worten so wunderbar spürbar macht.
      Ich habe mich riesig über diese Idee gefreut und wollte gerne DEN Teil des Austauschs dort leben, da ich mittlerweile völlig verunsichert bin, was hier sein darf und was nicht.
      Um das zu erklären: Ich war zwar nur zweimal im Chat, aber ich fand es prima, wenn auch megaaufregend. Puh, ist das schnell! Aber es macht auch große Freude, dort informeller als hier ein Schwätzchen zu halten.
      Und DAFÜR ist der Chat in der Tat ganz hervorragend geeignet und ich danke dir so sehr für diese Möglichkeit.
      Allerdings -und das ist der Grund- warum ich so froh über Sigurds Angebot war, ist es zum einen reiner Zufall, ob überhaupt im Chat jemand zugegen ist, wenn ich dort mal hineinschaue! Zum anderen ist der Gesprächsverlauf ja völlig unmittelbar wieder gelöscht!
      Das heißt, dass ich zum Beispiel fast nie etwas von den Gesprächen dort mitbekomme.
      Weißt du, wie unendlich kostbar war es doch, beispielsweise am späten Abend (vorher habe ich selten Zeit) oftmals tief Bewegendes, Berührendes gerade in den sehr persönlichen und scheinbar „banalen“ Kommentaren zu lesen. Etwas, was mich leuchten lässt, etwas, was mich mitfühlen lässt, etwas, was mich verändert.
      Diese Möglichkeit des Wachstums/der Erfahrung wird durch den Chat logischerweise nicht ermöglicht.

      Um ehrlich zu sein, bin ich nun völlig fassungslos und tief traurig, dass deine „sichere Quelle“ dies so verzerrt an dich weitergegeben hat. Für mich jedenfalls hat sie nicht gesprochen.
      Keiner will von diesem heiligen Raum „umsiedeln“, das sollte doch nach allem, was wir hier gemeinsam erlebt, erliebt und geteilt haben, selbstverständlich wahrnehmbar sein.
      Und Hilfe, NATÜRLICH hat jeder das Recht sich hier wohlzufühlen, völlig egal, ob still oder nicht.
      Wer hat denn davon gesprochen, dass die Stillen „um Erlaubnis bitten“ müssen!?!
      Also ich war es sicher nicht. Wie grotesk und verletzend.
      Sich durch das Schreiben von Kommentaren nicht „Rechte auf einen Stammplatz zu erkaufen“ können, ist ebenso ein Satz, der mir die Tränen in die Augen treibt.
      Wie ist das möglich, so etwas zu schreiben, wie ist das möglich, anzunehmen, dass hier in Jadas Raum Seelen anwesend sind, die sich Stammplatzrechte durch Kommentare ERKAUFEN (!) wollen.
      Die Wellen haben mir nicht den Boden unter den Füßen weg gerissen, solchen Worten gelingt dies schon.

      Liebe Jada, noch einmal: Transparenz ist hilfreich. Ich dachte aufrichtig, dass auch du -manchmal wenn du den Impuls hast, dich dazu zu gesellen- durchaus auch froh über den Humor, die kleinen liebenswerten Schwätzchen zwischendurch bist, da auch sie, in der Tat den Rahmen geben, dazu beitragen, sich hier vertrauensvoller auch mit Schwerem und Essentiellen hinzuhalten. Nun weiß ich gerade gar nicht mehr, ob dieses Empfinden überhaupt „richtig“ war und du dies tatsächlich so fühltest.

      Mit so lieben Grüßen
      Sabine

      Von meinem iPad gesendet

      Gefällt mir

    3. Viele Dimensionen sind nun durch die erneuten Frequenzanhebungen dabei zu verschmelzen. Durch das dadurch entstehende heilsame Chaos hindurch, wird sich eine neue Ordnung einfinden. Auch hier in diesem Raum. Zurüchtreten und geschehen lassen. Und dann langsam wieder behutsam hervortreten und sehen was geht. So geh ich damit um. 🙂

      Gefällt mir

  74. Vorab: Es wird lang. Dass „sorry dafür“, verkneife ich mir jetzt und gestatte mir den eigenen Gedanken- Raum nun einfach! Ihr dürft gerne überspringen, zumal dies nun eher eine reine Nachlese wird. Bei den sich überschlagenden Energien ist es eh fast schon „Schnee von vorgestern“.

    Liebe Küche,

    nicht, dass ich am letzten Wochenende wirklich die Muße hatte, nachzufühlen, welch Stimmung ich hier genau wahrgenommen habe!
    Bei uns geschah nämlich so viel „Spannendes“, das nichts Anderes Raum hatte, aber dazu vielleicht ein anderes Mal mehr!
    Trotzdem versuche ich jetzt mal, zu beschreiben, was ich dazu empfinde -wissend, dass es so viele „Realitäten“ wie Menschen gibt!

    Ich stimme Kerstin zu, dass manche Küchenwesen mit den drei oder vier genannten Themen in Resonanz waren – und meine Wahrnehmung war, dass dies -als es nicht mehr versteckt war, sondern vielmehr offen kommuniziert- durch aufeinander bezogene, unterstützende, auch „korrigierende“ und liebevolle Kommunikation phantastisch aufgefangen wurde!
    Direkt danach kam die erneute „Küchensperrung“ wegen Überlastung und im neuen Shift dann kamen Beiträge stiller LeserInnen, die ihren Unmut über den Küchenaustausch ausgedrückt haben.

    Dieser Satz aus dem Beitrag von Kerstin drückt aus, was ich genau so auch empfinde:
    „ALLES – groß/wesentlich o. scheinbar banal/alltäglich, soll/kann/darf besprochen werden, (…..) – entscheidend allein der maßvolle Umgang..“

    Ergänzend möchte ich versuchen, mitzuteilen, was FÜR MICH auch noch -sowohl in mir, als auch -da bin ich mir sicher- im Feld- geschwungen hat!
    Gerne tue ich dies nun sehr deutlich und biete mich ebenso gerne als Beispiel dafür an:
    In meinem Feld schwappte Verärgerung hoch.
    Nein, ich fühlte mich überhaupt nicht angegriffen und ebenso empfinde ich in keinster Weise die Notwendigkeit mich zu verteidigen.
    Ich möchte lediglich meine Verärgerung urteilsfrei wahrnehmen, sie anerkennen und in dem Fall nun auch -sonst hätte ich ja nicht den Impuls jetzt zu schreiben- rückmelden.
    Ob das jetzt mit Begrifflichkeiten be-Urteil-t wird, im Sinne von „Ego-getriggert“, ist mir vergleichsweise schnuppe. Ich pfeife darauf und zwar ganz fröhlich gemeint!
    Wenn ICH MEINE Verärgerung annehme und mich trotzdem leiden kann, dann ist das ein hochtransformatives Geschehen!
    Ich ehre mich und meinen Prozess damit. Und meine Transfo-Themen mögen sich von denen anderer unterscheiden. Jeder ist einzigartig und mitten in individuellen Entwicklungsaufgaben.
    Wenn ich anerkenne und ehre, was in mir ist, in dem Fall zum Beispiel die „Verärgerung“ habe ich verschiedene Möglichkeiten, mich selbst zu unterstützen und damit auch diese Empfindung loszulassen, sie aufzulösen.
    Eine der Optionen, ist, dass entsprechende Feld erstmal zu verlassen, das geht hervorragend auch völlig „unbeleidigt“ und sich selbst Gutes zu tun.
    Eine andere ist -und die wähle ich in diesem Moment- eine Rückmeldung an die Adressaten zu geben.
    Daher noch ein paar Worte zu dem Grund meiner Verärgerung zum (vielleicht) dann besseren Verständnis:
    Ich nehme wahr, dass sich stille LeserInnen, erst zu Wort melden, nachdem die Hausherrin ein paar „kritische“ Worte an die Küche gerichtet hat.
    Sie melden sich also -quasi in/mit Rückendeckung- zu Wort und zwar erst dann, wenn der Prozess -aus ihrer Sicht- schon „schief gelaufen“ ist.
    Na, da kann ich mir nur verwundert die Augen reiben!
    Wenn ich mich dazu entscheide, meine Stimme eben nicht zu gebrauchen, nicht aktiv mitzugestalten, dann empfinde ich persönlich es als unangemessen, mich im Nachhinein zu beklagen.
    Übertragt das doch mal bitte auf alltägliche Situationen eures Lebens – da brauche ich doch nicht mehr viel erklären (oder bekommt ihr im Restaurant immer genau das Richtige OHNE eine Bestellung aufgegeben zu haben?)
    Stille LeserInnen möchten mitlesen und offensichtlich die für sie genau richtigen und stimmigen Inhalte „serviert“ bekommen. Der Eine mag es ernst, der Nächste möchte auch mal lachen, der übernächste will etwas völlig anderes.
    Das alles sollte unbedingt in der richtigen „Dosierung“ sein, bitte nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig.
    „Geht´s noch?“ ruft es da in mir!
    Was für eine Konsumhaltung! Entschuldigt bitte Leute, aber das musste jetzt mal raus!
    Irgendwer schrieb beispielsweise, dass er eigentlich in der Regel nur „kurz, was loswerden“ möchte.
    Was hat das bitte mit einem „heiligen Herzensraum“ zu tun, den auch Jada sich wünscht!?!
    Ja, man darf selbstverständlich auch mal kurz was loswerden dürfen, aber das macht doch wohl nur wirklich Sinn, wenn man zuvor (Herzens-) Verbindungen zu den Küchengefährten aufgebaut hat oder ruft ihr irgendwo sonst einfach so unbezogen eure Befindlichkeiten rein? Ich schreibe dies, ohne Vorwurf, ohne inneren Angriff, schon gar nicht auf persönlicher Ebene gemeint, ich schreibe dies, weil dies mein Empfinden ist!

    WIR SIND DIE K Ü C H E!
    WIR ALLE!
    Sowohl schreibende als auch stille Wesen!
    Dies ist eine heilige Lehrküche, in der wir einen achtsamen Umgang miteinander üben!
    Die Kommentare der Stillen, die erst im Nachhinein kritisieren, werde ich zukünftig komplett ignorieren.
    Bringt euch ein, wenn ihr etwas verändern wollt.
    Beklagt euch weiter im Nachgang, wenn ihr das für euch gut findet.

    Ich danke euch jedenfalls sehr für diese persönliche Lektion – das meine ich zutiefst aufrichtig! Vielen Dank auch dafür, dass auch ich mich ab jetzt selbst noch mehr ermächtige, vielleicht in der einen oder anderen Situation eher transparent und direkt eine Rückmeldung an Einzelne zu geben!
    Wenn wir hier nicht authentisch sein und das, was wir fühlen, aussprechen können – wo dann!?!

    Zu guter letzt:
    Auch ich habe mich oftmals von der Flut der Beiträge erschlagen gefühlt, gerade wenn ich erst am späten Abend dazu kam, dass Tagesgeschehen in der Küche wahrzunehmen. Das ist die eine Seite der Medaille und sie fühlt sich manchmal sehr mühsam und schlicht reizüberflutend an.
    Die andere Seite der Medaille ist, dass dies meiner Wahrnehmung nach ja eben gerade eine Folge davon ist, dass sich ja immer mehr Wesen trauen, sich zu zeigen und sich einen Stuhl in die Küche zu stellen. Noch um den Jahreswechsel herum haben nur ungefähr drei Küchenbewohner das heilige Feuer regelmäßig und täglich geschürt – wie viele Seelen sind doch dazu gekommen und vertraute, sich verlässlich einbringende Weggefährten geworden. Wie viele rufen auch einfach nur hin und wieder etwas zu und erhalten trotzdem in der Regel eine wahrnehmende und liebevolle Reaktion!
    Für mich gibt es so gesehen keinen „kleinen Zirkel“ mehr.
    Der frische Wind ist doch längst da! Und ich freue mich letztlich über die Größe, Vielfalt und die Buntheit der Küche und ihrer Besucher -und nehme deshalb sehr gerne in Kauf, dass es manchmal für mein System zu viel ist!
    Keiner zwingt mich schließlich die Küche zu betreten, wenn es mir mehr nach einem ruhigen „kleinen“ Austausch ist.
    Was für mich jedoch durchaus sein darf, ist, mich an meiner besonderen Resonanz mit für mich besonderen Küchengefährten zu erfreuen.
    Und dies beabsichtige ich „unbekümmert(er)“ zu leben.
    Ich bin dankbar um jeden Einzelnen, ich empfinde Liebe für jeden Einzelnen ebenso wie eine tiefe Verbundenheit mit der Gesamtheit der Küchenbesucher.
    Oftmals lerne ich enorm viel gerade von den Menschen, die mir so spannend „fremd“ sind. Das ist großartig und das schätze ich zutiefst.
    Aber auf persönlicher Ebene gehe ich nicht mit jedem Wesen in besondere Resonanz, nicht bei jedem Wesen fühle ich eine besonders tiefe Seelenverwandtschaft, fühle mich besonders verstanden und geborgen, nicht jedes Wesen hat meine Art von Humor etc. – und das ist völlig selbst-verständlich, „natürlich“ und in Ordnung so.

    Liebe Jada, eine Bitte richte ich noch an dich:
    Damit wir auch wahrhaftig in Selbstverantwortung die Küchengeschicke gemeinsam gestalten können, wäre für mich Transparenz wichtig!
    Bei wie vielen Kommentaren pro Update wird es kritisch?
    Informationen darüber würden wirklich hilfreich sein, denn sonst wissen wir doch gar nicht, worauf wir achten müssen!
    Ich selbst verlinke zwar nichts, aber doch wusste ich beispielsweise nicht, dass auch die Kommentare mit Links (ohne dazugehöriges Bild) problematisch sind.

    Ach, fast hätte ich es vergessen, herzlichen Dank, liebe Lyra, dass du dich zu Wort gemeldet hast!

    Alles Liebe an ALLE
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Ja, und es gibt eben diese besonderen Menschen , die einem ganz besonders aus der Seele und dem Herzen sprechen. Und dafür bin ich Jada und dem „kosmischenGeflüster“ unendlich dankbar, dass ich sie hier in dem kleinen Raum finden durfte.

      Danke, Sabine

      Gefällt mir

    2. Ich schreibe jetzt mal sozusagen in Vertretung für alle stillen Leser von Jadas Blog. Ich spreche hier bewusst von „Jadas Blog“ und nicht „von der Küche“. Denn es ist immer noch der Blog, den Jada geschaffen hat, um uns allen Updates zur energetischen Zeitqualität zu geben.
      Als Betreiberin eines eigenen Blogs spreche ich aus Erfahrung. Man richtet einen Blog ein, weil man der Welt etwas mitteilen möchte. Man freut sich mal über Kommentare oder mal über likes als Feedback zu den, was man schreibt. Man schaut ab und zu in seinen Blog, liest die Kommentare und reagiert darauf. Man gibt Hilfe, wenn mal jemand eine Frage hat. Es gibt auch Blogbetreiber, die schalten jegliche Kommentarfunktion ab. Das sind die Leute, die zwar der Welt etwas mitzuteilen haben, aber am öffentlichen Feedback scheinbar nicht interessiert sind, denn das könnte ja unangenehm werden.
      Auf Jadas Blog ist gegenwärtig alles, ich will mal ganz diplomatisch und ohne Wertung schreiben, etwas aus dem Ruder gelaufen. Ihr Blog wurde zu einem regelmäßigen Aufenthaltsort einer kleinen Gruppe von „Küchengeistern“. Diese reden mal über ihre Symptome, mal über Henna beim Haarefärben, mal darüber, wie man Herzchen produziert und mal albern sie auch einfach mal herum. Jadas Blog wird jetzt so benutzt´- und das Wort BENUTZT wähle ich mit Bedacht – wie ein Chat. Es ist rein technisch aus dem Ruder gelaufen, das kann doch angesichts der Blog-Ausfälle keiner mehr wegdiskutieren, oder??? Da ist es auch nicht wichtig, ob die Grenze bei 100 oder 300 Links, bei 500 oder 1000 Kommentaren liegt. Es steht riesengroß im Raum, dass es so technisch einfach nicht geht, weil die liebe Jada diesen Raum als ihren Blog gebaut hat und nicht als Küche.

      Und jetzt spreche ich mal die täglichen Besucher der Stamm-Küchencrew an. Wer von euch hat, statt beleidigt zu reagieren, mal über Alternativen nachgedacht? Meines Wissen war das nur Sigurd, der einen Blog für Links geschaffen hat. Und wer von euch, liebe Stamm-Küchencrew, hat vielleicht mal darüber nachgedacht, wie man Jada (auch finanziell) unterstützen könnte, damit sie ihren Blog und die Küche ohne technische Probleme weiter betreiben kann? Ich habe immer nur beleidigtes Gejammer von der Stamm-Küchencrew gehört, keine konstruktiven Vorschläge.

      Jada musste sich also selbst helfen und hat den Chat geschaffen. Zugegebenermaßen war ich bisher nicht im Chat, weil mich wirklich Jadas Blog interessiert und weil ich auch Kerstins Beiträge sehr hilfreich finde. Der Chat ist doch eine gute Lösung. Henna fürs Haarefärben kann man jetzt im Chat bequatschen, wenn man einfach mal rumalbern will, kann man das auch im Chat tun, Befindlichkeiten zur derzeitigen Energiequalität und Fragen an Jada und alle „Was mache ich, um meiner Tochter bei ihrer Kieferentzündung zu helfen!“ kann man im Blog besprechen. Ich kann mich erinnern, dass ganz früher die Zahl der ansonsten stillen Leser, die einfach mal eine Frage an Jada hatten, viel größer war. Meiner Meinung nach trauen sich jetzt nicht mehr viele stille Leser, sich zu äußern. Nicht, weil sie hinterhältig sind und nur mit Rückendeckung agieren wollen, sondern weil ihnen das alles hier vielleicht wirklich zuviel geworden ist. Gegebenenfalls es hätte jetzt ein stiller Leser eine Frage oder eine Botschaft an Jada, dann käme er angesichts des 1000 Kommentare umfassenden Küchengeplänkels total unter, Jada würde diese Frage unter Umständen noch nicht einmal bemerken können. Ist euch das eigentlich bewusst? Wollt ihr das so? Also ich muss ehrlich sagen, wenn es mein Blog wäre, der derart gesprengt werden würde, so dass ich es technisch allein und mit wenig Zeitaufwand nicht reparieren könnte, dann würde ich ihn schließen und mit einem anderen Blog neu anfangen. Ganz ehrlich!

      Liebe Küchen-Crew, ihr seid in den letzten Tagen, seit es den Chat gibt, schon achtsamer geworden. Ich wünsche mir, dass ihr diesen Weg der Achtsamkeit weiter geht, damit alle (wirklich alle!!!) weiterhin Freude an Jadas Blog haben können.

      Gefällt 1 Person

    3. Ina, Federchen, Sigurd – Dankeschön!
      @Sigurd, wir hatten ja schon unser „Coming-out“, da hauen wir ja nun niemanden mehr vom Hocker 😉 und können ganz unbefangen sein 🙂!

      @Susann:
      Nein, es folgt keine „Textanalyse“.
      Nur so viel: „in Vertretung für alle stillen Leser zu schreiben“ ist aus meiner Sicht ein wenig vermessen.
      Eine stille Leserin, nämlich Lyra, hat sich ja heute beispielsweise so geoutet, dass ihr die Atmosphäre hier sehr gut tut, ebenso wie viele LeserInnen zuvor in alten Shifts.
      Was ich -rein sachlich-inhaltlich schier atemberaubend finde -und aus diesen Gründen auch ein Korrektiv verlangt- sind deine Fragen an die von dir sogenannte „Stammküchencrew“, der du nur „beleidigtes Gejammere“ bescheinigst.
      Ganz offensichtlich und zwar für jeden, der lesen kann, hast du nicht die -bislang noch durchaus übersichtlichen- Beiträge zu diesem Shift gelesen, denn sonst würde es dir -so glaube ich- aus rein sachlichen Gründen nicht im Traum einfallen, diese Fragen zu stellen.
      Das Einzige, was du in der Tat nicht wissen kannst, ist, dass viele „Blognutzer“ längst im Chat vereinbart haben, diese Unachtsamkeit kollektiv zu korrigieren und die entsprechenden Absprachen bereits in die Tat umgesetzt haben.

      Was für ein bescheuertes Trennungsspiel läut hier eigentlich!!!???!!!
      Leute, könnt ihr euch mal bitte ALLE erheben und GEMEINSAM ein Herz sein?
      WIR A L L E -stille und schreibende- Menschen hier wünschen und ersehnen uns doch einen LIEBEVOLLEN und UNTERSTÜTZENDEN AUSTAUSCH!!!
      Wir wollen keine alten Spiele mehr spielen!
      Es gab „lediglich“ große TECHNISCHE PROBLEME, die niemals mehr Jada alleine ausbaden sollte – DAFÜR müssen wir -durch UNSERE ACHTSAMKEIT- eine gute Lösung finden, dafür GEMEINSAM Verantwortung übernehmen!
      Aber darum geht es ganz offensichtlich Einigen hier gar nicht!
      Bei so vielen „Missverständnissen“ bzw. völlig „missverstanden“ werden, kommt man ja gar nicht mehr mit dem wahrhaftig gemeintem Erklären nach. Ich für meinen Teil kann das, was zu meinen Beiträgen kommentiert wird, nunmehr nur noch einfach so stehen lassen, es scheint nicht immer um Gemeinsames zu gehen, sondern das Trennende wird herausgelesen.
      Sorry, ich „argumentiere“ nicht. Ich drücke aus, was in mir lebt, was ich empfinde und vielleicht ähnlich wahrnehme, wie jemand anderes und wenn ich jedoch etwas Anderes oder Ergänzendes FÜHLE und WAHRNEHME, schreibe ich auch dies.
      Ich wusste nicht, dass es „verboten“ ist, nur mit Ausschnitten eines Beitrags in Resonanz zu gehen, liebe Kerstin.
      Der ko(s)mische Witz ist übrigens, dass ich den weiter von dir eingestellten Textauszug ebenfalls voll und ganz unterschreiben kann! GENAUSO empfinde ich diese spezielle Aussage auch.
      Der Ursprung -nämlich das TECHNISCHE PROBLEM- ist doch GAR NICHT das EIGENTLICHE THEMA in meinem Empfinden !!!
      Worum geht es euch denn wirklich?
      DAS scheint die eigentlich wichtige Frage zu sein ……

      Gefällt mir

  75. Diese Worte haben mich gerade wirklich berührt und „abgeholt“ –
    deshalb möchte ich sie euch nicht vorenthalten ….

    ⭐ Kerstin Kimama

    MARKUS EVERDIKING am 07. April 2018:

    Sehnen…
    Müde lege ich mein Haupt nieder.
    Die Sehnsucht hat meine Hand nicht losgelassen…

    Sie hielt mich fest und zog meine Träume unaufhaltsam hinter sich her…
    müde… müde… bin ich…

    Deine Berührung ist lieblich bitter…

    Lasse mich nur ein wenig verweilen und die Schwere meine Lider spüren.
    Gib mir nur einen Moment, dann werde ich dir wieder folgen…

    Gefällt 1 Person

  76. Liebe Birgit Liebe MitSchlaflosen
    diese Nächte sind dann (am nächsten Tag) erkenntnisreich, weil das ego ja nicht sterben will, nur weil ich schlafe
    so zermürbt sich in dir wieder was, bis auf den grund deiner Seele (huch es geht noch tiefer)…..
    geknackt habe ich ego dennoch, als ich um 4.33 ins Bett ging, und innerhalb von 5 minuten einschlief..
    WISSE :.ATME GOTT
    3 Stunden schlaf reichen dann erstmal und in der nacht darauf schlafe ich gegen 0 uhr ein bis 8.30
    so geht bei mir schon seit geraumer zeit mit den schlaflosen Nächten,
    die natürlich auch immer weniger werden

    und mir fiel sehr gravierend der grosse Temperatur anstieg auf… nachts.. von 1 grad auf 16 grad…
    seitdem ist mir innerlich auch sehr warm, fontanelle fühlt sich warm drückend an. der Hals kratzig dehnend..
    Das Herz strahlt grösse und wärme aus, aber konnte kein tänzchen wagen,weil es gestern schnell stolperte…
    und das becken knackt dehnt auch wärmeströme.die Haut heilt die entzündungen aus…
    und das alles in freudiger Laune.
    Stille zeit des ❤ ens BiAnCa

    Gefällt mir

  77. Ich weiß nicht mehr genau, wer es vor einiger Zeit voraussagte (Anne?Gabriele?), dass dieser Frühling sehr besonders sein wird.
    Ich stand gestern in aller Frühe im Garten und kann nur sagen: JAAAA. Es ist sehr, sehr besonders. Ich fühle mich so transparent, dass das Frühlingserwachen quasi durch mich durch schwebt und jede Zelle sanft erweckt.
    HERRLICH!
    Ich hoffe, die von Kerstin wieder so zauberhaft anschaulich beschriebene Welle trägt auch euch empor, mitten hinein ins LEBEN.
    So kraftvoll wie nötig- so behutsam wie möglich ❤

    Gefällt mir

  78. Liebe Birgit….
    weiter unten hatte ich in der früh für Dich noch ein paar Zeilen hinterlegt ❤

    Liebe mitlesenden
    bei Goldquell habe ich ein paar bewegende neue Links eingestellt

    Judith vielleicht erklärt Dir ein Link deine Müdigkeit….
    Jeder erkennt sich selbst, wenn es sieht, worüber er sich auslässt..
    Wolke spricht den Sonnenschein des Herzens aus… Ich Liebe euch ALLe
    ❤ BiAnCa

    Gefällt mir

  79. Die aktuelle Energie-Welle rollt (ca. seit Samstag) und zwar gewaltig …

    Krone, Kopf, Gehirn, Augen, Nacken –
    starke Spannungs-Gefühle im ganzen Körper, u.a. auch Haut,
    die Energien rauschen herein wie ein Sturmwind
    und die Druckverhältnisse in den Zellen/Organen/Strukturen
    sind teilweise herausfordernd …

    Jede Zelle, jede Synapse ist spürbar und im Wandel begriffen
    und jede „Schaltung“ verändert den „KOSMOS DER WAHRNEHMUNG“ –
    erschafft und kreiert NEU, ganz, ganz NEU …

    Ausrichten, Einfühlen/Erfühlen, Erspüren was geht, was geht nicht,
    achtsam und bewusst, vorsichtig und in „mutiger Demut“ weiter …

    Physisch und psychische Themen
    nach wie vor aktuell …. kommt alles ziemlich geballt …

    Die Welle rollt, die Welle WIRBELT und WIR rollen/wirbeln mit,
    sind ÜBERrollt, EINgerollt, ZSAMMENgerollt, AUSgerollt,
    DURCHwirbelt, VERwirbelt und ein wenig zerstrubbelt und zerzaust,
    sch…….. ööööön,
    dass einem die „Roll- und Wirbel-Entscheidungen“
    kosmisch-schöpferisch abgenommen werden 😉 …

    Wünsche allen nach einer verwirbelten Nacht und
    mit einem gänzlich alkoholfreien Montag-Morgen-Kater 😉
    einen guten Start in die neue Woche !

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

    1. Danke Kerstin und Danke Jada.

      Habe seit einer Weile einen extremen Müdigkeits-Schwächeanfall und Gähn-Attacken.

      judith

      Gefällt mir

    2. Liebe Kerstin
      den Kater heute morgen hatte ich gefühlt, ….natürlich als „erinnerung“ denn die glückswelle fegte wieder Sonnenschein.
      Jede Sekunde wird gearbeitet, wennst nich aufpasst gehst unter, …..aber
      und das IST immer wieder NEU und schön zu erkennen…
      das NEU aus der Welle emporschiessen, um Gottes inspirienden Atem NEU einzuströmen zu lassen, tiefer…NEUE Tiefe
      in Lichtstrahlen, bis zu den Füssen fliessen …. Leben ,Liebe fliesst…üppiger, dehnend überdimensional
      NEUE BiAnCa

      Gefällt mir

    3. Liebe Kerstin
      Danke für Deine Worte zur Welle. Ich habe merkwürdigerweise am Sonnabend eine Zahnwurzelentzündung bekommen und mußte am Sonntag zum Zahnärztlichen Notdienst. Ich denke deshalb,, auch unsere Körper arbeiten auf Hochtouren und die Sonne arbeitet an der Erneuerung und Neuausrichtung kräftig mit.
      Liebe Grüße an Alle von Elke

      Gefällt mir

    4. Na toll, dass erklärt ja sehr vieles. Auf der Arbeit brodelte es Samstag dermaßen, dass ich Sonntag total ausgelaugt war und echt wie ein kleines Kind flennte. Wenn ich Deinen Beitrag jetzt nicht gesehen hätte, hätte ich nachgefragt, wem es noch so ergeht… Brauch ich ja jetzt nicht mehr, danke dafür! ❤
      Tja und heute? Nacken geht soweit, Schulter auch (Dank westlicher Akupunktur), morgen bis Freitag Spätschicht… Seit einigen Stunden fühl ich mich leer, allein, meine Nerven sind gereizt (ob das auch mit an der plötzlichen Wärme liegt? Den Göttern bin ich dankbar, dass das Wetter besser geworden, aber so das der Kreislauf Tango tanzt? Mh, manchmal unpassend… *torkel*)
      Leer fühle ich mich, weil mir zwei Menschen fehlen. Den einen könnte ich jederzeit mit den Händen greifen, beim anderen kann ich nur gedanklich was machen oder das einzige Foto ansehen was mir geblieben ist. 😦 Eben beim Abendessen gesagt, dass mich das ganze hier massiv ank****! Die Kommunikation allgemein ist massiv gestört, entweder kommt der "Blabla" Faktor oder es wird missverstanden.

      Hinsetzen und wie ein kleines Kind heulen… Das wärs jetzt…!

      Gefällt mir

  80. Liebe Jada ,liebe Mitleser
    Was für ein wunderbarer Block.!Wie schon beim Lesen meines Buches von Joe Dispenza :Ein neues Ich ,stelle ich auch hier fest.daß jegliche Lernerfahrungen immer dann kommen ,wenn sie an der Tagesordnung stehen .Wie immer staune ich auch über die spitze Wolke.die bis heute ihre Kommentare nicht vorher emotional umbauen mag.Um erneut die gelungene Resonz zu ernten.
    So sehe ich aber auch den,der vorher nicht geplant hat,welche Kommentare ihm zu viel werden …..und den Roten Faden,der sehr warscheintlich schon vorher verloren war und nicht erst hier seiner Resonanz…..
    Wenn Wolke morgen Ina keine Badeöfen mehr anbietet, könnte übermorgen auch noch ein Kommentar zur Verfügung stehen..
    Herr Dispenza,der es auch geschafft hat, mir die Quantenphysik nicht zu vermiesen,sondern näher zu bringen,ist wirklich ein wertvoller Wegbereiter.Sollte da gar das Humreske Mäntelchen fallen??? Thats life…bin begeistert.Wenn auch der ein oder andere mir das gerade nicht glauben mag,aber ich LIEBE euch alle….für jede Erfahrung ,für jeden Tip und für ALLES was mich zu Veränderung bringt.
    …und mich nicht fluchtartig diesen Raum verlassen lässt…..Holdrio

    Gefällt mir

    1. ….ich liebe dich mal herzhaft zurück, wie ich es schon länger tue, liebe Wolke, und verzichte auf den Badeofen ;))))))))

      Gefällt mir

  81. Ihr Lieben!
    Hiermit „oute“ ich mich auch als (vielleicht noch) „stille Leserin“ und will nur kurz ausdrücken, dass ich es immer sehr genieße hier reinzuschauen. Für mich stimmt es hier genau so wie es ist. Auch all die quasi „alltäglichen“ Beschreibungen finde ich sehr erfrischend und schaffen für mich ein Gefühl der Verbundenheit. In diesen transformativen Zeiten mit all ihren seelisch-geistig-physischen Befindlichkeiten helfen mir die alltäglichen Dinge sehr am Boden zu bleiben und gleichzeitig erscheinen sie manchmal schier unüberwindlich.
    Vielen lieben Dank, dir Jada, für deinen so wunderbaren Dienst und herzlichen Dank an euch alle, die ihr euch so wunderbar achtsam und liebevoll hier mitteilt, mein Herz erfreut und auch zu Tränen rührt.
    DANKE

    Gefällt mir

    1. Bleib gerne, liebe Lyra.
      Liebe Bianca, deine nächtlichen Zeilen hatte ich natürlich schon gelesen und ich fragte mich, wann du wohl schläfst 😉
      Herzliche Grüße,
      Birgit

      Gefällt mir

  82. Jada schrieb am 02. März 2018 um 17.41 h :

    Und noch etwas wichtiges was in meinem Herzen brennt…..

    IN DIESEM RAUM DARF JEDER PLATZ AM WÄRMENDEN FEUER NEHMEN, WENN DIE BEREITSCHAFT DIE UMGANGSFORM
    JEDEM LEBEN MIT LIEBE, ACHSAMKEIT UND EHRE ZU BEGEGNEN BESTEHT.

    Mit anderen Worten – JEDEN SO BEHANDELT WIE ER SELBST BEHANDELT WERDEN MÖCHTE.

    Ich erlaube es mir für alle zu sprechen, der Augenschein eine eingeschworene Gruppe habe sich am Feuer gebildet entspricht der Illusion. Allerdings kann man diese nur erkennen wenn auch ALL Ihr anderen aus der Stille hervorschreitet und durch euer mitteilen die Größe dieses Raumes erwünscht sichtlich in Materie gebracht wird.
    Allerdings mit Einschränkung – wer Berichte, Video oder Bilder teilen möchte nur mit Links um den normalen Geschwindigkeitskurs des Blog’s gewährleisten zu können.

    Gefällt mir

  83. 3 o. 4 große THEMEN stehen hinter vielem,
    was derzeit passiert und/oder sich zeigt – hier oder wo auch immer …

    Ein KOSMISCHER RAUM wie dieser, nicht zu erobern oder „in Besitz zu nehmen“,
    sich selbst regulierend durch Rücksichtnahme, Verständnis, Akzeptanz,
    sich selbst Platz/Raum nehmen UND anderen Platz/Raum GEBEN/LASSEN …

    ALLES –
    groß/wesentlich o. scheinbar banal/alltäglich, soll/kann/darf besprochen werden,
    niemand muss/sollte sich angegriffen fühlen – entscheidend allein der maßvolle Umgang ..

    Gefühle von „verteidigen müssen“, „sich angegriffen fühlen“,
    Bedürfnisse nach Geborgenheit in kleinen Gruppen,
    werden glaube ich durch eben diese 3 oder 4 aktuellen „Themen“ begünstigt …

    Bei vielen Kommentaren hier oder im Chat schwingen diese Themen für mich
    deutlich wahrnehmbar im Hintergrund mit, unabhängig von den Worten selbst –
    stehen seit bestimmt 3-4 Wochen so deutlich im Feld, wie der Eiffelturm in Paris …

    EINSAMKEIT, OPFER, SELBSTWERT und evt. auch ANGST …

    Diese 4 Themen „ploppen“ in jüngster Zeit bei vielen
    zur HOFFENTLICH FINALEN Heilung/Reinigung an die Oberfläche und bestimmen
    mehr oder weniger Verhalten, Reaktionen, Kommunikationen,
    Empfindungen sich selbst und anderen gegenüber und vieles andere mehr ….

    Eine neue, harmonische Balance für diesen „RAUM DER STERNE“ wäre schön,
    wird sich auch sicher finden – kleinen Zirkel „aufsprengen“ und frischen Wind herein lassen 😉 😉 ;),
    ohne das jemand sich ausgeschlossen fühlen muss,
    aber auch ohne das jemand meint „gehen zu müssen“ …

    Wer will wirklich noch oder hat Sehsucht nach kleine, abgegrenzte Gruppen ?
    Wo doch das GROßE GANZE in all seiner Weite und Vielfalt bereit steht,
    mit all seinen Farben, Klängen, Einzigartigkeiten und individuellen Besonderheiten … ?

    Begrenzende Rahmen hatten wir doch in all den Leben, Inkarnationen
    und Zeiten genug – ist es nicht genau das, was wir nicht mehr wollen ?

    So, dass waren meine aktuellen Gedanken und Einblicke zur „Lage der Nation“ 😉 …

    Noch ein schönes und sonniges WE –
    über Nacht hat der Sommer Einzug gehalten und es „prickelt“ in allen Zellen !

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

    1. deine Worte rühren zu Tränen der Wahrheit
      ansonsten bin ich ohne Worte…. nur Schwingung
      Danke liebste Kerstin
      ❤ Bianca

      Gefällt mir

    2. Wie so oft halte ich den Atem an, wenn ich deine beseelten Worte lese, voller Weit-und Durchsicht. Sie bringen wieder ganz viel in mir zum Schwingen.
      Danke, du Liebe.
      Mögen wir ALLE in Achsamkeit und der inneren Weisheit folgend, diesen OFFENEN, GRENZENLOSEN RAUM weiterhin mit Hingabe beschenken.
      Birgit

      Gefällt mir

    3. Liebe Bianca,
      du schwingst tatsächlich so glücklich und leicht – hier und auch bei Karin –
      wünsche dir von Herzen, dass es so bleiben möge und noch schöner wird …

      @Birgit – möge der OFFENE und UNBEGRENZTE RAUM weiterhin erblühen und gedeihen ….

      Alles Liebe …

      ⭐ Kerstin Kimama

      Gefällt mir

  84. Ihr lieben Leuchtfeuer dieses Blogs!
    Ich glaube nicht, dass eure wertvollen Beiträge, eure Offenheit und authentischen Gaben in diesem Raum gemeint sind, dass man auf sie verzichten möchte. Diese sind es doch gerade, die diesen Raum zu etwas ganz Besonderen machen, natürlich abgesehen von Jada’s unermesslich großem Dienst.
    Auf jeden Fall ist das meine Sicht und ich wünsche mir auch weiterhin, mit euch gemeinsam dieses Heilige Feuer zu hüten und zu nähren.
    Ganz herzliche Grüße,
    Birgit

    Gefällt mir

    1. Liebe Birgit, du lockst zum Kommentieren,
      möchte zugeben, wie auch Goldquell sich nun zurück nimmt, tue ich dies auch, denn ich möchte
      nur Liebe helfend weiter geben, nicht, wenn es fehl interpretiert wird und ich so zur Nervensäge entarte…
      die Zeiten werden immer chaotischer, raffinierter die blockaden im selbst……es gilt, den Hauch zu erkennen,
      zu erfühlen um nicht gänzlich unterzugehen im selbstZweifel…
      ohne Urteil.. ich fand mal einen 5D text witzig, weil er eine neue Denkweise enthielt, die besagte,,
      was soll ich mir gedanken machen ob es den anderen antriggert, was ich zu sagen habe…
      denn es gibt keine Schuld,kein Urteil in 5D. nur lernen und vergeben.

      Ich kommentierte hier,das sich in mir in den letzten Wochen eine immer grösser werdende glückswelle ausbreitete,
      auch wenn ich dann schmerzen hatte, freute ich mich noch, dort eine extra portion Liebe bereitzustellen und ging
      freudig wieder ins bett..
      deswegen spreche ich nun von manipulationen der anderen Art, wenn plötzlichen Wut Hass Trauer oder Schuldgefühle auftauchen….
      Darüber fand ich dann einen sehr hilfreichen text, den ich auf Goldquelle Seite als verlinkung gesetzt habe.
      weiss ich nun besser wo ICHBIN.

      ich Liebe ALLe von ❤ zu ❤ en BiAnCa

      Gefällt mir

    2. Liebe Bianca, ich möchte dich jetzt einfach mal in den Arm nehmen. Danke, dass es dich gibt.
      ( ich kann leider auch keine Herzchen, sonst würden du jetzt hier ganz viele von mir für dich finden)

      Gefällt mir

    3. Liebe Birgit,
      ich fühle Sie….
      das ist viiiiel Heilender.. 😉
      für das ❤ gilt < 3 zusammen schreiben
      BiAnCa

      Gefällt mir

    4. Liebe Birgit…<3
      hihihi… habe gerade auf die zeit des kommentars geschaut….
      wenn das mal nicht himmlisches geflüster ist…
      ❤ BiAnCa

      Gefällt mir

  85. liebe jada bei saatenglückskinder schreibst du den 31 04 welches datum meinst du? 30 04 oder 01 05? danke habe zwar im Februar wäre trotzdem toll? danke Jutta shorina alles liebe hier auf dem block und und und

    Gefällt mir

  86. Ich für meinen Teil nehme mich hier etwas zurück.
    Dann werden die vielen stillen Leser sich halt mit der Stille zufrieden geben müssen. 🙂

    Gefällt mir

    1. 😀 Hallo lieber Sigurd, bei dem schönen Wetter wird ja wohl sowieso kaum jemand den ganzen Tag am PC sitzen – hab einen schönen Tag und alle andern natürlich auch ❤ !

      Gefällt mir

    2. Wenn ich dir jetzt antworten würde wie zum Beispiel, ich gehe heute Mittag ins Saarparkcenter um genüßlich dort in der Sonne einen Milchkaffee zu schlürfen und dabei entspannt die anderen Menschen beim Einkaufsstress zu beobachten, dann würde es hier wieder ausschweifen. Darum antworte ich dir halt nicht. 🙂 🙂 🙂

      Gefällt mir

    3. Ina, du Liebe, das ist jetzt so oder so meine letzte Amtshandlung: ich schick in deinem und meinem Namen sooooo viele Herzen 💜❤️💙💚💛🧡 und noch viel mehr an Sigurd!

      Gefällt mir

    4. Lass dich drücken ,ich liebe deine direkte Art.
      Das gleiche gilt für mich.Wir könnten ein Frage -Antwort Quiz hier machen. .Aber dafür bin ich mir zu schade.Euch ein schönes Wochenende…….

      Gefällt mir

  87. Da auch ich hier schon lange eine stille Leserin bin und die Updates von Jada mir viele Erkenntnisse schenken, die uns die jeweiligen Zeitfrequenzen deutlich machen, so war auch ich in letzter Zeit sehr erschrocken über die vielen Kommentare, in denen oft kein roter Faden mehr zu erkennen war und das Update von Jada fast überdeckten.

    Gefällt mir

  88. Guten Morgen zusammen,

    ich konnte die letzten Tage mein Kommentar überhaupt nicht abschicken 😦 Anmelden ging hier auch nicht. Hoffentlich jetzt.

    Na das passt doch wieder alles ganz gut. Heute spüre ich die „Nachwehen“ vom gestrigen Portaltag und den Göttern sei Dank hab ich Spätschicht. Jap, meine Berufung hat mich und diesmal ein tolles Team und eine tolle Einrichtung!
    Gefühl der Leere? Jap! Angst? Jap! Unruhe? Sowieso…! Teilweise wach ich mit einem Beben auf, was ich teilweise nur durch Bewegung oder Atemübungen in den Griff kriegen kann. Heute morgen isset mir egal, wie oben geschrieben wegen Spätschicht. Da kann man sich noch austoben. 😀
    Ich spüre aber vermehrt Spannungen in der Klasse meiner Tochter. Das ist manchmal wirklich abartig dort. Wie sich das auf der Arbeit zeigt, sehe ich dann, wobei ich ungerne meine Fühler ausstrecke. Hat irgendwo seine Gründe (empathisch zu sein ist nicht immer einfach!). Aber es gibt Phasen, wo mir Menschen fehlen. Damit umzugehen ist schwer…

    Ich bin auf die nächsten Tage wirklich gespannt!

    Gefällt mir

    1. Gestern ging es bei mir ähnlich zur Sache und ich habe gar nciht gewusst, dass ein Portaltag ist. Ängste und Selbstwert standen auf den Plan. Was mich immer wieder erstaunt, dass es so einen Automatismus gibt, dass dies nicht sein darf und ich es gern wegdrücken will. Aber gestern war es ein sehr starkes Anklopfen und so bin ich so gut wie es ging rein und habe mir richtig viel Zeit genommen und es tat gut.

      Gefällt mir

    2. Genau, dieses „Nein, es darf nicht sein!“. Das tut dann umso mehr weh und nach dem Yoga (jetzt umso mehr wegen stationärer Pflege) knackten die einen oder anderen Schlösser. Ich merk das immer erst einen Tag später (haha, Spätzünder), aber dann umso intensiver. Manchmal einfach unschön. 😦 Aber tschakka! Durchhalten! Fühl Dich gedrückt

      Gefällt mir

  89. Auszug aus dem aktuellen REPOST –
    LICHT – IMPULSE ! …
    LA, LE, LU – HIMMEL UND GAIA SCHAUEN DIR ZU …

    ***Die
    OASE DER FREIHEIT ,
    die
    OASE DER INNEREN BILDER und VISIONEN ,
    die
    OASE DES NEUEN , WAHREN SELBST und SEINS …

    Und die Augen trinken ihre Farben,
    die Ohren baden in ihrem Klang,
    Nase und Mund saugen ein ihren himmlischen Duft
    und die Hände und Füße, ja der ganze „geschundene“ Körper
    aalt sich in ihrem kühlen und gleichzeitig warmen, duftenden,
    feuchten und lebendigen Sand …***

    Die OASE ist sicherlich „jeden Schritt der Reise“ wert –
    denn wer will schon – voller SEHNSUCHT – in der Wüste verdursten …

    Paradiesische Träume !

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

  90. Ich bin hier schon jahrelange stille mitleserin und habe jadas heiligen Raum immer sehr geschätzt. Man. Bekam information zu der zeitqualitât nd oft beruhigte es einen, wenn man las das es anderen auch so geht mit den energetischen Befindlichkeiten. Aber ich muss ganz ehrlich sagen in letzter Zeit macht es keinen Spass mehr hier reinzulesen bei über sechshundert kommentaren, wo es bei mehr als die Hälfte gar nicht mehr um den transformationsprozess geht sondern über irgendwelche alltäglichen Sachen geplaudert wird. Ich denke mir und das ist nur meine meinung das dieser Raum zu schade ist dafür da gibt es sicher andere Möglichkeiten sich auszutauschen.
    LG lisa

    Gefällt mir

    1. Liebe Jada, liebe Lisa, Ihr Lieben Alle,

      ich möchte mich den Worten von Lisa anschließen, ich gehörte auch schon lange zu täglichen Lesern…
      jedoch hat sich das in der letzten Zeit derart „ausgeweitert“, dass es unmöglich ist alles nachzulesen, allein von einem Tag.

      Und ehrlich gesagt, hätte ich mir auch manchmal gewünscht, es wären weniger – entschuldigt bitte ! – teils so belanglose Dinge gewesen.

      Das Wesentliche dazwischen zu finden – war mühsam – so ließ ich es auch sein, danach zu suchen.

      Nun war ich ja inzwischen im Urlaub und musste feststellen, dass irgendwie gar nichts mehr ging, nicht einmal mehr einen Kommentar konnte ich losschicken ?
      Mit den technischen Gegebenheiten bin ich nicht so fit, das war / ist schade, aber mein Problem / Unvermögen.

      Ich hoffe mal, dass es mir jetzt gelingt.

      Liebe Jada, ich schätze Deine Arbeit, Dein Herzensprojekt sehr sehr hoch und bin überaus dankbar für jedes Update !!!
      Doch früher habe ich auch regelmäßig die Kommenatar gelesen und ab und zu was geschrieben.

      Mal sehen, wie sich diese Geschichte nun weiterentwickelt.

      So, nun bin ich gespannt, ob dieses mal mein Kommentar es schafft zu sehen zu sein ?

      Von Herzen Alles Liebe !
      Karin

      Gefällt mir

    2. Und ich dachte, dass lag an meinem Pc, dass es nicht ging (hat ab und an seine Macken…!). Aber es stimmt, man kam überhaupt nicht hinterher und ich selbst versuche mich „Kurz“ zu halten so wie jetzt. Man möchte gerne was loswerden, geht dann aber nicht, weil es geblockt wird. Sehr schade 😦

      Gefällt mir

  91. Liebe Jada,
    dank Goldqurelle lese ich Deine Botschaften schon sehr lange und sie geben Orientierung in dieser Zeit der äußeren und inneren Umbrüche, an denen ja auch unsere Körper beteiligt sind, was es so noch nie gab und wir somit Neuland betreten.
    Liebe Grüße von Elke

    Gefällt mir

  92. danke von herzen jada grosse Freude das du weiter machst und wieder deine Verantwortung übernimmst- da ist man doch froh zu wissen was noch alles hochkommt und gesegnet werden will- danke ich bin Jutta shorina und schicke herzliche wünsche zu allen———————

    Gefällt mir

  93. Ich komme gerade vom Einkaufen und fühl mich nach Jadas neuer Botschaft ein wenig still und gedrückt.Als ich eure Kommentare las,blieb ich an Sabines hängen Da ging es mir genauso wie ihr .Man hätte ja vielleicht mal vorher und ganz selbstverständlich aus dem Herzen eine kleine Mithilfe schicken können.Ich habe im Moment auch sehr wenig,aber ich lebe in einer Partnerschaft die ein Gemeinschaftskonto stellt und so kann man ja auch im Namen derer,die es nicht können, eine Kollektivspende geben.Ich nutze diesen Raum sehr ausgiebig ,da hätte ich ja auch mal auf diese Idee kommen können.Ich ,für meinen Teil ,werde das nachholen…
    Danke liebe Jada für die neue Botschaft.Ich kann die Energie sehr wohl fühlen und wunderbar fließen lassen.Mit ein bischen Elan gelingen schon einige Manifestationen(Bsp.völlige Leere in der Matheklausur meiner Tochter. Es ging nichts!!!Ein Vormittag Konzentration,auch Dank an Grabovoi und die Klausur war eine 3)Ich bedanke mich auch bei Sabine ,meinen Gedanken getragen zu haben um ihn hier auszusprechen und mich zu erinnern daß wir ein Kollegtiv sind.Allen einen super sonnigen Tag und ein warmes liebevolles Wochenende

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Wolke,

      es ist nie zu spät, genauso ist es!
      Ich bin, wie geschrieben, richtig traurig und beschämt gewesen und hab sehr mit mir geschimpft, dass mir mein allererster Impuls, einen Beitrag zu leisten, wieder in dem inneren und äußeren Chaos der letzten Wochen abhanden gekommen ist!
      Jetzt schütteln wir dieses Empfinden (hoffentlich) „einfach“ ab und korrigieren unsere Unachtsamkeit!
      Dass sich hier eine so große und wunderbare Bordküche etabliert, hätte Jada sich bestimmt nicht im Traum vorstellen können. Dies hier ist ja ursprünglich eben nicht als „offenes Forum“ gedacht, sondern als Raum für Jadas Himmelsbotschaften. Dass diese reine und himmlische Energie dann den Rahmen stellt, um einen „Unterraum“ der Herzensbegegnungen zu schaffen, ist ein wundervolles „Zusatzgeschenk“.

      Ich wünsche dir und allen anderen Lieben hier ebenfalls ein wunderbar-sonniges Wochenende ☀️!
      Da ich zur Familie meines Bruders nach Hessen reise und erst am späten Sonntagabend zurück kehre, melde ich mich hiermit schon mal ab!
      Fühl dich umarmt!
      Sabine

      Gefällt mir

  94. Liebste Jada,

    jedesmal ringe ich um Worte, um dir rückzublenden, wie unendlich kostbar du und dein Dienst für mich sind.
    Kerstin hat es gerade derart stimmig für mich ausgedrückt, dass ich mich ihren Worten von Herzen anschließe!

    Dein neues Update darf ich erst noch viele Male still lesen. Ich drucke es mir mittlerweile immer aus, so dass es mich über längere Zeit ganz real begleitet und ich immer wieder nachlesen kann.
    Dass Staunen und die Freude über deine „Informationen“ hören nie auf.

    Ich verstehe deinen Anflug von traurig gestimmt sein so gut und kann das mitfühlen.
    So einen heiligen Dienst verrichtest du hier in völligem Altruismus und wir hier sind nicht immer achtsam genug. Verzeih bitte! Ich bin sicher, dass wir uns alle hier noch mehr bemühen werden aufmerksam zu sein und die Geschicke der Bordküche in Autonomie, dein Geschenk der Freiheit annehmend, zu lenken!

    HERZENSDANK an dich und so viel LIEBE für dich und die deinen!

    Mit herzlicher Umflügelung
    Sabine

    Gefällt mir

  95. Liebe Jada,
    VIELEN DANK für dieses/dein neues Update !!!

    Dem scheint kaum etwas hinzuzufügen zu sein …

    Immer wieder sind deine Texte/Updates
    ein Quell‘ essentiellen Verstehens, Begreifens und WISSENS –
    ein Geschenk des (Wieder-)Erkennens und oft auch der Erleichterung,
    und eine wahre FREUDE zu lesen …

    Zitat:
    „Um diesen Entscheidungsfindungsprozess zu beschleunigen
    werden sich verkürzte Vibrations Amplituden freischalten,
    der tägliche Wechsel ist Programm und wird von der Himmelsbühne
    durch Asmodel (Engel des April – Tod und Wiedergeburt)
    eurer Galaxie unterstützt …“

    „Ein Strom voller erhabener Emotionen,
    der dem Streben nach Barmherzigkeit und der Gnade,
    welche der Schöpfung entspringen und erst durch
    den freien Willen der Erdlinge Erlaubnis erlangen,
    um die SONNE der WAHRHEIT des WUNDERS in einem
    jedem SELBST/ICH BIN – JETZT – GLEICHGEWICHT zu finden …“

    DANKE auch von HERZEN für deine wertschätzenden, anerkennenden Worte
    bezüglich der Kimama-Texte und Quell-Botschaften,
    über diese/deine Worte habe ich mich wirklich sehr gefreut !
    ( Eine Art „Link-Sonder-Erlaubnis“ hatte ich noch nie 😉 … )

    Mögen deine Achtsamkeit und Wertschätzung,
    dein immerwährend-großzügiges Weiterschenken,
    deine meisterliche Authentizität, deine wohltuende, pure ECHTHEIT,
    dein inneres und äußeres Strahlen und
    dein LIEBE- und LICHTvolles SEIN tausendfach zu dir zurückkommen !!!

    Ich wünsche dir und deiner Familie einen April voller WUNDER, die WAHR werden
    und die schönste aller OASEN …

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

    Leicht überarbeiteter, aktualisierter
    und sich in Bezug auf Energien und Transformation nahezu perfekt
    in diese März-/ April-Phase einfügender

    REPOST der Quell-Botschaft

    LICHT-IMPULSE ! …
    LA, LE, LU – HIMMEL UND GAIA SCHAUEN DIR ZU …
    von Kerstin Kimama – empfangen am 06. Juni 2017
    REPOST 06. April 2018

    https://nebadonia.files.wordpress.com/2018/04/06-04-2018-repost-licht-impulse-la-le-lu-himmel-und-erde-schauen-dir-zu-von-kerstin-kimama-06-06-2017.pdf

    ⭐ Kerstin Kimama

    Gefällt mir

    1. Liebe Kerstin,

      auch an Dich wieder ein herzliches Dankeschön für die wundervollen Texte die Du uns immer- vor allem wenn es wieder sehr nötig ist, gönnst und sendest.

      Deine LINK-SONDER-ERLAUBNIS freut mich deshalb besonders. Hast Du je an Deiner Kompetenz und Ebenbürtigkeit gezweifelt ?
      Hm…da würde ich jetzt staunen 😉

      LA- LE- LU….auch Ina schaut weiter (geeeeerne) zu

      Ina

      Gefällt mir

  96. DANKE dir, liebe Jada. Ich sende dir einen bunten HerzensFrühlingsBlütenStrauß..

    Mein Herz fühlt nur noch Freude über all das, was wir schon geMEISTERt haben und all das, was uns beschehrt wird.

    ICH BIN BEREIT.

    Liebste Grüße an Euch alle
    Birgit

    Gefällt mir

  97. Liebe Jada, ich bin wahrscheinlich eine der vielen stillen LeserInnen Deiner Beiträge und Danke Dir dafür, dass Du Dich und dieses Portal uns zur Verfügung stellst. Und da sind wir schon am Punkt. Dein Portal ist nicht nur eine Quelle sondern auch ein Ort der Begegnung und des Austausches. Ich lese mit Vorliebe die Kommentare und habe mit Freude Goldquelle, Federchen und Wolke kennengelernt. Die links die jeweils eingestellt wurden, sind sehr wertvoll und helfen mir die Dinge von verschiedensten Seiten zu betrachten, zusammenzuführen oder zu verwerfen. Und ich habe keine Zeit stundenlang im Internet zu surfen, um solche Beiträge zu finden, außerdem kommen sie ja zu mir über Deine Seite:). Deine „Urteil“ über diese Menschen/Kommentare erscheint mir deswegen ein wenig hart. Und Dein Portal würde für mich an Wert verlieren, wenn Du diese Kommentare in Zukunft sperrst. Ich denke so wie mir könnte es einigen der stillen Leser gehen. Vielleicht lässt sich mit Hilfe Deines IT supports eine andere Lösung finden. Denn Du und Dein Portal sind wirklich ein wunderbarer Ort des Austausches. In Liebe Hanna

    Gefällt mir

    1. Liebe Hanna,
      ich kann dich verstehen, dass die Fülle der hier angebotenen Beiträge fur dich sehr reizvoll ist.
      Da mir mein IPad wenn es hier zu „voll“ wird klar durch Ladeschwierigkeiten signalisiert, mich zurückzuziehen, kann ich die Maßnahme von Jada nur unterstützen.
      Ich freue mich über die Wegbegleiter, die durch ihr „sich hier zeigen“ die Küche immerwährend erwärmen, wie auch über die liebevolle Präsenz der stillen Leser. Alle anderen Beiträge kommen auf anderem Weg zu mir, wenn sie mich finden wollen.
      Ich freue mich aber ganz doll, dass du „aufgetaucht“ bist. Danke.
      Birgit

      Gefällt mir

    2. Liebe Hanna,

      wie schön, dass du dich zeigst , wie wunderbar, dass du nun auch schreibst!
      Die große Mühe von Jada einen zusätzlichen Chat einzurichten, „zahlt“ sich aus!
      Ich nehme an, dass du dort ins Gespräch gekommen bist. Zweimal habe ich das erst auf meine alten Tage gemacht und es war aufregend und hat sooooo viel Spaß gemacht.
      Gerade jetzt, als die Küche durch die Flut der Beiträge wieder technisch überfordert war, scheinen viele liebe Seelen den Chat genutzt zu haben. Großartig!
      Da ich felsenfest davon überzeugt bin, dass es eben genau dies ist, nämlich ein riesengroßes TECHNISCHES PROBLEM, das wir Jada „eingebrockt“ haben, sehe ich Jadas Entscheidung als nicht im entferntesten „hart“, liebe Hanna, sondern schlicht alternativlos und pragmatisch.
      Für mich grenzt es eh an ein Wunder, was Jada uns allen schenkt, welchen Liebesdienst sie uns erweist. Da finde ich gar keine angemessenen Worte!
      Ich persönlich finde es auch so sehr schade, dass mir mein erster Gedanke im Zusammenhang mit dem immensen (zeitlichen und finanziellen) Aufwand einen IT-Experten „einfliegen“ zu lassen, um UNSEREN AUSTAUSCH zu gewährleisten, bedauerlicherweise wieder unter den mich schüttelnden Energien, abhanden gekommen ist, nämlich einen kleinen Beitrag dafür zu überweisen.
      Nicht jeder mag dies können, das ist völlig okay, aber ich finde es gerade traurig, dass es mir durchgerutscht ist!

      Dieser Raum ist mir der Wertvollste, den ich je betreten durfte und ich empfinde es wie Jada, er ist heilig.
      Für mich würde er überhaupt nicht „an Wert verlieren“.
      Jadas Himmesbotschaften sind das Zentrum dieses Raumes, geben uns ein Dach, stellen einen Leitstern dar unter dem wir uns begegnen dürfen noch dazu!
      Eine „Informationsbörse“ ist dies für mich nicht, sondern der Ort, an dem Herzensbegegnungen stattfinden, die ihresgleichen suchen!
      Manche Links heben die Schwingung und passen in dem Moment zu dem stattfindenden Herzensaustausch, aber letztlich, wie von Vielen schon hundertmal geschrieben: die Texte finden dich auch außerhalb dieses Raumes, wenn sie für dich bestimmt sind!
      Damit du nicht stundenlang im Internet suchen musst, nenne ich dir gerne zwei Seiten, von denen die hier verteilten Links fast ausnahmslos stammen. So ist es mehr als einfach, sie eigenständig zu finden.
      Liebe Hanna, schön, dass du da bist!

      Herzliche Grüße
      Sabine

      Gefällt mir

    3. Ganz im Vertrauen auf Sabines Zeilen hänge ich mich da mal an, liebe Hanna. Sabine spricht mir wieder einmal aus dem Herzen, genau so empfinde ich diesen Blog auch…als etwas ganz, ganz Besonderes.

      Liebe Grüße an Dich Sabine, Hanna und alle anderen auch

      Ina

      Gefällt mir

    4. Liebe Hanna, du kannst auch den Ersatztreffpunkt nutzen. Dort werd ich weiter Links einstellen. https ://lichtfeude.wordpress.com/ (das Leerzeichen vor dem Doppelpunkt wegnehmen) oder einfach den Namen anklicken.

      Gefällt mir

  98. Lieber Jada Engel
    aus tiefen Herzen sage ich Danke für dieses stimmige Update.

    Mögen wir alle reich gesegnet sein
    Dank dir lassen wir die heilige Liebe zur richtiigen Zeit hinein
    dann sind wir Glücklich und REIN.
    ❤ Bianca

    Gefällt mir

  99. Danke liebe JADA
    Herzlichen Dank für dieses Update, langersehnt, vorgefühlt.
    Es fühlt sich so venushaft und frühlingshaft an.
    Liebste Grüsste an ALLE

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s