Shift Update 1 – 30/6

 

Juni – endlich Erholung in Sicht – Thematik des Monats

KOMMUNIKATION – 12 ABMESSUNG

…….für die allermeisten Lichter dringlich notwendig nach der hochpulsierenden Kohärenz der Wellen, ihrer konstruktiver und destruktiver Interferenz – Maxima und Minima sichtbar wie nie im vergangenen Mai.

Schon mit den ersten Sekunden dieses 6er Monats einer Doppel Trinität, verschieben sich die Himmelspositionsbilder eures Sonnensystems in die höchste Resonanz der Vereinigenden Energiefelder eures Kosmos. Somit durchbrecht ihr die Schallmauer der höheren elektrischen Vibrationen, lassen Kollaboration für den neuen Archetypen schaffen.

DIE MULTIVERSE RÜCKANBINDUNG AN DIE INDIVIDUELLE MONADE GESCHIEHT JETZT.

IMMATERIELLE WERTE von LIEBE WAHRHEIT MITGEFÜHL GROßZÜGIGKEIT und UNIVERSELLE WEISHEIT rücken in den FOKUS eures ICH BIN.

Das falsche Verständnis der Selbstliebe, wo sich  Ego/Nazismus ausdehnen konnte, wird in die Ursprungsenergie der Schöpfung in euren Bioelektrischen Feldern zurückgeführt neue organische und symbiotische Interaktionen entstehen, korrelieren mit euren Biosphären und Mentalen Verwebungen der Körpern der 3 – 5 Abmessungen. Ein Prozess der notwendig ist um die einzigartige neue spirituelle Perspektive der 5 – 9 Abmessung des universellen Aura Feldes  in den eigenen Biosphären zu integrieren und aus diesen eigenen Körpern nun zu wirken.

Dieses Projekt wurde Mitte Mai genauer am 15/5 in Manifestation gestartet, hat zum letzten Vollmond seinen Zenit überschritten und vollendet am 3/6 Tripple.

Eine exponentielle Schwingungsrate der Wahl in den Energiefeldern – wohin entscheidet dynamisch zu vibrieren – den erhabenen Motivationen der Schöpfung folgend oder rücksichtslos mit euren Ressourcen auf allen Ebenen weiter zu walten.

Der Mai encodierte größtmögliche Veränderungen in euren Interaktionen, Geist und Körper, war aus menschlicher Sicht weit über dem bisher möglich ertragbarem.

Juni wird wesentlich  erholsamer, langsamer – Zeit des  Durchatmens.  Das kann bei manchem auch phasenweise Lethargie auslösen (rückläufiger Mars- Planet der Energie und Aktion), nutzt dieses Werkzeug für Reflektion um zu positiven Transformern zu werden – wo sind noch individuelle Veränderungen in der ein oder anderen Handlung des eigenen Ichs notwendig, was entspricht noch nicht der Wirklichkeit.

Mit dem Eintritt in das Trinity Monat Juni dem letzten des zweiten Tripple, sind die Qualitätsveränderungen schon in der ersten Woche wahrnehmbar. Euer Bewusstsein dehnt GRÖßER, HÖHER, WEITER und kommt damit auch in euren Gedanken mit kreativem Ausdruck an. Es encodiert ein phantastisches Füllhorn der höheren Möglichkeiten des himmlischen Schutzbataillons für mehr Sicherheit und Glück in der Wirklichkeit.  Auch die zweite Juni Woche wird aus den stellaren Reichen dafür genutzt die Vibrationen der Wirklichkeit zu übertragen und kreativ bis Neumond – 13/6 MESZ 21:43:22h im Zwilling 0°10′ zu manifestieren.

Neumond- ein Portal der höchsten Schöpfungsgedankenstrukturen ohne Materialisierung Realität werden zu lassen.

Das freudig turbulente Ereignis wird mit den Fixsternen (El Nath, Capella, Bellatrix, Phact, Mintaka, Ensis, Alnilam und Al Heka)  aus den Reichen des Orions  dem Haus des Stieres, den Plejaden und Sirus – mit seinem Interstellaren Airport zur Translumineszenz des Gleichgewichts encodiert.

Besonders die  Destinationen Orion und Plejaden sind von der Schöpfung beauftragt ewiglich die Entwicklung Gaias und ihrer Spezien zu unterstützen – ihr rückt den Fokus auf das ewigliche LEBEN und all den damit verbunden Saatgut Datenbanken/Ressourcen der Wirklichkeit.

In den kleineren Matrixen der Geobiosphäre als auch Geopolitisch setzt sich ein Marker des Neubeginns großer Anfänge, in der Bewusstseinsebene ein weiterer der göttlichen Neugier- Genetik , des Wissens- und Forschungsdrangs der Wirklichkeit und ein dritter der Guten Nachrichten und Hoffnung, der Balance zwischen höherer und niederer, heller und dunkler Abmessungen.

Quantensprung mit Aussicht auf Heilung – je höher die Herausforderung, desto höher der Durchbruch – die ersten Flugversuche au dem gewohntem Nest/Ära beginnt Jetzt.

Gleich zu Beginn aktiviert  Unterstützung von der Himmelsbühne  mit einem Trigon von Pallas/Jupiter Neptun welches seinen Zenit am 16/6 erreicht und bis zum 30/6 wieder abebbt.

Parallel findet eine fließende Konfiguration des Venus/Jupiter/Neptun/Pluto Drachen statt welche Miasmen/Schattenmaterial verarbeitet (Physische Entleerungen der letzten Wochen – Durchfall, Erbrechen, Ausdünstungen, tränende Augen, Schnupfen – Beziehungsebenen, tiefe Emotionen – Verluste, Verletzungen, Prägungen, Inneres Kind …) um noch tieferes eintauchen der Herzverbindung zu ermöglichen – Ende 9/6. Aber auch der encodierte Datentransfer des T- Quadrat Pallas/Saturn/Chiron im Haus der Schwelle (Start 18/5 – Ende11/6)  bieten gleitendes in hyperbeschleunigte Abfolgen  loslassen vergangener Erfahrungen.

Bis zum Ende des Monats werden dann fünf Planeten rückläufig sein – Jupiter, Saturn, Pluto, Neptun und Mars,  Muriel und Adnachiel  sind die eurem Himmel am nächsten wirkenden himmlischen Emotionsersthelfer zur Erreichung der Unabhängigkeit eures Sein verwebt mit den lichtvollen Datenbahnen eures stellaren Schöpfungsaktes der Liebe.

Doch zuvor feiert ihr noch am 21/6  Sonnenwende, was die Vollendung und Neubeginn in voller Authentizität und Tiefe der aktuellen Phase eures Mutterschiffes Gaia und seinen Bewohnern anzeigt und ja Mars wird rückläufig.

Von 23.  auf den 24/6 bietet sich den physischen Augen ein lichtvolles Himmelsschauspiel – der goldene Henkel – , welches nur dann sichtbar wird, wenn die Sonne über der Regenbogenbucht des Mondes aufgeht.

Der Trinität Monat verabschiedet sich mit einem wundervollen Erdbeermond am 28/6  -MESZ 6:53:19h im Haus des Steinbock welcher Vorbereitungen – beschleunigt, intens, turbulent schnelle Abfolgen- für die Eröffnung der Eklipse Saison (bisher sanftesten ihrer Art) im Juli trifft.

Energiereiche verwirrende Spannungsbögen zeigen sich von 4 – 6/6 und 26/6

Chaos – Schwendtage: 17 und 30/6

Portaltage: 1 und 2/6

Körperliche Korrespondenz: Medulla Oblongata (einschießender Gottesfunke) Corpus callosum, Hypothalamus (höheres Wissen, Visionen, Verbindung, kognitive Funktionen) olfaktorische Systeme(klarer Fluss/Entleerung), Augen (geplatzte Äderchen, einschießender Schmerz, verschleiertes Sehen, tränend- Visionen und Strategien)  Thymusdrüse, Herzstolpern, Flügelschmerzen (äußerer Rippenbogen und direkt am/im Wirbelkanal), Pankreas System (Leber, Milz, Galle, Bauchspeicheldrüse, Teile der Nieren – Mentalität und Struktur)Gelenksschmerzen (Kiefer, Ellbogen, Finger, Adduktoren, Hüfte, Knie, Sprunggelenke, Zehen) Muskeln (ziehender Schmerz, Übersäuerung/ähnlich eines starken Muskelkaters) Lunge (Atemnot/ Sauerstoffsättigung) Blutwerte (vor allem Eisen), Unterleibsschmerzen, Kreuzbein,  ( einschießend – Anbindung und Urvertrauen/Urwissen 12. Abmessung, bewusste Evolution).

Mentale Korrespondenz : Beziehungsebene, Inneres Kind – Verlusterfahrungen, Wut, Trauer, Verletzungen – Aktion Interaktion/Kohärenz wie ihr euch als Einzelindividuum im Universum zur aktuellen Lage deines ICH BIN zum Ausdruck bringst (welche Resonanz erzeugt die Verwebung/Vernetzung deines  Seins mit allem was ist).

Aktivierte Energieorgane:

3 / Manipura – 6 /Ajna – 11/Seelenstern ( Filterung der stellaren Energievibration auf individuelle Seelenebene) und 33 Christusbewusstsein (33 Bewusste Evolution – 33 Drehungen der DNA Sequenz, 33 Paare der Nervengruppen die durch den feststofflichen Wirbelkanal und feinstoffliche Kundalini laufen, 33 Stämme der Fauna Reiche und Helios exakt alle 33 Jahre an der selben Stelle am Horizont erscheint)

Allen einen erholsamen langsamen Start in die Nektarsaison des Junihimmels

J.A.

In eigener Sache:

großen Dank und ein Segensreiches Füllhorn für das liebevolle Vertrauen, die Wertschätzungen im Wonnemonat und einfach für die Göttinnen und Gottpräsenz eurer Schöpfung Selbst im Jetzt…… und wen es noch nicht erreicht hat……. Alltagsplaudereien finden in der Boardküchensofaplauderei statt – zu finden im Menü

Verneigung mit Liebe

Jada

 

 

 

 

 

 

43 Kommentare

  1. liebe nalanie danke schicke herzliche wünsche an dich zurück liebe jada liebe sabine und alle anderen im team ich denke an euch und schicke euch und euren lieben und auch dem rest der unbekannten Lichthalter und und und alle liebe aller welten ich bin Jutta shorina man seid gesegnet

    Gefällt mir

  2. hallo ihr lieben alle es ist zwar erst dienstag aber ein Lebenszeichen kommt doch vorher- segen segen segen allen die gerade durch die letzten Streckungen und dem putzen des letzten Kohlenstoff resten gehen- wir gehen voran denkt daran in liebe und demut danke Jutta shorina

    Gefällt mir

    1. Ich freu mich sehr, von dir zu hören liebe Jutta. Ich hoffe, dass es dir bei dem wegputzen deiner (hoffentlich) letzten Reste gut geht. Es ist wunderbar, wie wir alle voller Liebe einander helfen und Hand in Hand gemeinsam vorangehen.
      Sei ganz lieb umarmt,
      Nalani

      Gefällt mir

  3. hallo ihr lieben haltet durch je klarer je heftiger – wir warten auf nächsten donnerstag alle liebe aller welten ich bin die ich bin Jutta shorina sehr durcheinander und doch kommt vieles zu mir- in liebe

    Gefällt mir

  4. …im Nachhinein war dieser „Patzer“ und mein offenes Geständnis doch zu einigem gut, wie sich jetzt im Nachhinein herausstellt….und wenn es nur dafür gut war, dass du heute den richtigen KRAFTSTOFF getankt hast. 😉

    Gefällt mir

  5. Liebe Ina,
    bei mir war das Freischaltungsphänomen immer dann, wenn ich etwas an meinem Namen verändert habe ( Nachname weg, Punkt weg…), bzw. eine andere Email Adresse genommen habe. Vielleicht ist ja Ähnliches bei Sabine der Fall.
    Das ändert zwar nichts an der momentanen Situation, hilft aber vielleicht für die Zukunft.
    Liebe Grüße an dich, wo ich dich doch so selten gerade lese 🙂

    Gefällt mir

    1. Danke sehr, liebe Birgit,

      Sabine wird das sicher auch lesen und erkennen ob eines davon bei ihr zutrifft.
      Jaja, Birgit, ich brauche gerade das ´Bei-mir-sein´ dringend und deshalb schreibe ich nur selten.
      Beim gestrigen Tanken dachte ich aber auch intensiv an DICH und war konzentriert bei der Sache , hahaaa…..nächstes Mal wirst Du Dich sicher hüten noch einmal so offenherzig einen „Patzer“ zuzugeben, gel ! … ich finde es immer beruhigend zu hören, dass auch bei Anderen etwas „Unübliches“ geschehen kann. 🙂
      Hab einen gemütlichen Abend
      Ina

      Gefällt mir

  6. Ich hänge mich an die lieben Wünsche für Dich, liebe Jada, von Wolke und Birgit gleich auch noch mit dran.
    Bin sehr gespannt ob ich freigeschaltet werde, nachdem ich in letzter Zeit viel im Hintergrund war. Sabine wird seit einigen Tagen nicht freigeschaltet….wie kann denn das sein?

    Ein lieber Abendgruß an Alle

    Ina

    Gefällt mir

  7. hallo ihr lieben ich bin mit dem herzen bei euch sabine danke das stimmt wir haben wahrscheinlich auch ein oder mehr leben zusammen wohl verbracht und uns auch gesehen denn die enkeltochter von tante und onkel durch eine schwester meiner Oma hat mit meinen kindern und hauptsächlich kindern im sommer oder herbst sich getroffen und waren viel zusammen meine tante und mein onkel hatten 2 kinder oder haben ich weiss es nicht – wenn dies vorbei ist werde ich versuchen wieder in kontakt zu kommen wenn ich es mit gottes wille genemigt bekomme – mönchgut Leipzig chemnitzund pö a pö alle die dann noch da sind———– vielleicht kenne ich deinen onkel und die tante ja meine mutti und d. bestimmt denn alles macht sinn und danke das wir uns durch jadas block gefunden haben —– ich werde mich eine weile ausklincken aber immer mal reinsehen wenn es zum besten für dich und zum besten für alles leben in und auf den welten ist so lass es mich bitte lernen- Jutta shorina

    Gefällt mir

  8. Liebe Jada !

    Vielen lieben Dank für Deine wundervollen Erkenntnisse und Dein hilfreiches Wissen, welches Du mit uns ALLEN teilst ! ❤ ❤ ❤

    In Liebe & Licht ! ❤ ⭐ ⭐ ❤

    A´STENA & ASHTI

    Gefällt mir

  9. Liebe Jada,

    Danke für Deinen manchmal Lebenswichtigen momenten erhaltenen Guide
    an Transformation habe ich wohl alle Erkentnisse nun mitgenommen
    und die heilung sich weiter in riesigen Schritten voranschneckt 😉
    wer die Welt mit zwei Augen betrachtet, weiss nicht,wie er dem ableben begegnen soll
    ist es doch erlösung und heilung und heim gehen
    und das wünschen wir Menschen, die wir Lieben,Freude im Gesicht im Herzen
    (bei manch einem ist es auch falsche, also ego Liebe, wenn sie das Tier nicht erlösen..
    nicht loslassen wollen, im falschen Schmerz…)
    und die richtigen tröstenden Worte sind dann schwer zu finden für die, die zurück bleiben
    Lasse alles los,was du liebst, wenn…dann ……. hallt der Spruch immer wieder….
    mögen wir es schaffen und die Hoffnung wächst täglich mehr
    es aus neuer Erde Augen heraus, blickend zu betrachten
    und dann WISSEN sie sind unter uns…
    unsere ganze grosse Seelenfamilie ALLE EINS
    umflügeln uns von Herz Zu Herzen BianCa

    Gefällt mir

  10. klein zicker waren die Sonnenblumen gegenüber konnte man feiern und schlafplätze mieten war zuletzt beim heimgang meiner tante 2010 dort nun warte ich auf deine mail schluss und jada in grosser dankbarkeit du darfst ihr meine mailadresse geben der sabine- alles ist gut was man mit liebe betrachtet nun weiss ich auch ein wenig wieso ich immer wieder seid deinem anfang mit zu dir und diesem block gefunden habe weil du eine besondere seele bist auf der auch für mich viel zugeben und zu finden ist- Jutta shorina

    Gefällt mir

  11. liebe jada liebe sabine ich komme noch nicht rein aber die kirche zeigt Grabsteine von meiner Familie zum Parkplatz hin damp oder lass dir von jada meine mailadresse geben empfangen kann ich ich schreibe oder rufe dich an so wie du es willst aus ganzem herzen segen für uns alle egal wo nur noch schwimmen in tränen Jutta shorina du darst dann auch bericht geben die es wissen wollen bin im traum aufwachen—————-

    Gefällt mir

  12. Liebe Jada
    Einen lichtvollen Dank für deine neue Botschaft.Bin gespannt was der Juni so zeigt.
    Auch hier bei uns haben so einige den Heimweg angetreten.Auch wenn man immer mehr lernt was Tod denn“ WIRKlich“ bedeutet,bleibt doch die Trauer all der Menschen die weiterhin hier unter uns verweilen, im Raume stehn.
    Oft ist man so weit entfernt daß man Kraft und Heilung einsetzen kann ,ohne in seine eigenen Emotionen zu versinken.Aber manchmal sind Menschen und Situationen so nahe ,daß man sebst in diese Tiefe geht und seine (menschlich fühlbare)Endlichkeit in gleichem Maße trifft.
    Sei es die 16 jährige Mitschülerin meiner Tochter oder der 26 jährige Motorradfahrer letzte Woche in der Kurve an der Ecke,oder ein Freund im letzten Monat der sich nach einem sehr schönen Tag im Morgengrauen erhängte……
    Bei jedem war ich mit dem Herzen dabei und bei jedem war es ein anderer Schmerz……..
    aber immer wieder wurde ich aufgefordert Licht zu schaffen,weiter zu gehen ,weiter zu geben,um denTrauernden das zufließen zu lassen ,was diese in diesem Moment nicht erschaffen können. Möglichst auch in der stillen,bedingungslosen Form,damit seine schmerzende Heilung einsetzen kann!
    Gerade dies erfuhr ich immer wieder in deinen Botschaften.Ich wünsche dir stille heilende Anteilname und Kraft für das weitere Leben.So wie ich dies auch allen Trauernden wünsche……vor deren Aufgabe,ich mich,in diesem Leben , tief verneige!

    Um so kraftvoller lasst uns auch ,FÜR ALLE ANDEREN,die das vielleicht JETZT, nicht so können…..
    voranschreiten in die neue Welt und Unendlichkeit unseres Seins…
    Um zu begreifen daß alles LIEBE ist und das wir das jetzt erkennen dürfen.
    Euch allen einen wunderbaren LICHTVOLLEN Tag

    Gefällt mir

  13. liebe jada und Familie euch und allen beteiligten und allen die ein ähnliches Schicksal ertagen von ganzem herzen mein tiefstes mitgefühl- irgentwo habe ich mal vor Wochen gelesen viele die über die regenbogenbrücke jetzt gehen kommen als unsere kinder enkel usw. wieder in unsere nähe und sin vollkommenwissend- weshalb sie jetzt gewählt haben zu gehen———————- alle liebe aller welten Jutta shorina

    Gefällt mir

  14. Oh liebe Jada,

    soviel Schmerz in euren Herzen. Wortlos möchte ich deine Tocher und dich unendlich sanft und tröstend im Arm wiegen und euch beide und deine Familie in ganz viel Liebe einhüllen.

    Seid alle unendlich lieb umflügelt
    Nalai

    Gefällt mir

  15. Liebe Jada, danke für deinen Bericht für Juni!
    ***
    Mir hat in einer tiefen Trauer einst ein Text geholfen, vlt. ist es auch tröstlich für deine Tochter?:
    ***
    Stehe nicht an meinem
    Grab und weine.
    Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.
    Ich bin wie tausend Winde, die wehen.
    Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.
    Ich bin das Sonnenlicht auf reifendem Korn.
    Ich bin der sanfte Herbstregen.
    Wenn du aufwachst in des Morgens Stille,
    bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.
    Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.
    Stehe nicht an meinem Grab und weine.
    Ich bin nicht dort.
    Ich bin nicht tot.

    ***
    (aus einem Buch von Penelope Smith)

    Gefällt mir

  16. sabine kennst du das haus mit den vielen spnnenblumen? die kleine kirche thiessow?die kirche gross zicker? jeden sonntag kindergottesdienst- die zicker berge rüber in meinen Geburtsort den sie verkauft haben an viel leute aus berlin mein Elternhaus gehört einem hamburger- der hafen wo die Fischer ihre plätze hatten schicki micki egal dank dir jetzt kann ich loslassen und lieben und sein ja gerne würde ich meine Heimat zu fuss wieder erkunden und das höft und die berge kein traum wenn Gott es will für mich dann werde ich es dürfen alle liebe dieser welten vielleicht kennt ja noch jemand die ecke und ich darf in die blockküche Jutta shorina ach ja das zweite gewitter ist hier vorbei tschüs

    Gefällt mir

    1. Liebe Jutta,
      ja, ja, ja, das kenne ich alles!
      Mein unglaublicher, so geliebter Onkel ist dort sogar vor 93 Jahren ebenfalls getauft worden, eingesegnet, er hat dort meine Tante geheiratet, silberne, goldene und diamantene Hochzeit gefeiert und ist in dieser Kirche im Juni letzten Jahres ausgesegnet worden. Ich war dort zu unzähligen Sommergottesdiensten und Konzerten. Und ich liebte den Groß Zickerschen Friedhof und begleitete meinen Onkel immer zum Blumengießen, da seine Familie dort bestattet war. Nun hat er selbst dort auf diesem Zauberfriedhof einen Gedenkstein, seine letzte Ruhe hat er auf See gefunden!
      In Thiessow war ich ja nun ständig, weil irgendwann der Zwergendorfladen in Klein-Zicker geschlossen wurde und wir schon alleine zum einkaufen dort hinmussten, oft aber auch zum Baden an den Oststrand geradelt oder gelaufen sind! Ausserdem kann man ja nun auch Lütten Zicker nicht verlassen, ohne durch Thiessow hindurchzugehen!
      Und ein Haus mit vielen Sonnenblumen hab ich auch gerade vor Augen!
      Mensch Jutta, das gibt es doch gar nicht! Ist es das in Groß-Zicker oder muss ich nochmal andere Orte an meinem inneren Auge vorbei ziehen lassen?
      Oh bitte, bitte, komm doch in die Blogküche, liebe Jutta, dann können wir uns dort noch ein wenig weiter austauschen!
      Das wäre sooooooo schön! Wenn du hier schreiben kannst, dann klappt das dort ganz sicher auch irgendwann!

      Liebe Jada, liebe ALLE, ich bitte vielmals um Entschuldigung für diesen Austausch, der sicher eher in unsere urgemütliche Bordküche gehört!!! Verzeihung!!!
      Die, die diese unglaubliche Landschaft nicht kennen, können bestimmt nicht nachvollziehen, warum wir derart berührt sind – aber dort ist wahrhaftig Gott daheim, er ist so offensichtlich anwesend, dass jedes Herz weit aufgeht und man für immer verändert diese Landschaft verlässt!

      Gefällt mir

    2. Liebe Sabine, ich warte gerade auf die späte Ankunft des Fliegers meines Göttergatten und eurer Austausch ist gerade jetzt Balsam für die Seele. Hat nach 10, beinahe nicht erträglichen Tagen – zwei beste Freunde meiner jüngeren Tochter haben die Brücke nach Hause überquert- etwas eurer Glückseligkeit an die Tiefe der Liebe und ihren innewohnenden Frieden in mein geschundenes Herz getragen DANKE dafür

      Gefällt mir

    3. Liebste Jada,

      haben mich doch schon die Heimatgedanken von Sabine und Jutta so sehr berührt, geht mir nun Dein
      Erleben noch einmal tief ins Herz. Spülen sie auch Erinnerungen an – so sinnlos scheinende, Abschiede aus meiner Jugendzeit nach oben.
      Mein Mitgefühl ist ganz bei Euch
      Ina

      Gefällt mir

    4. Jada, ich bin ganz still.
      Worte hab ich jetzt gar nicht wirklich für dich, für euch alle in deiner Familie.
      Dieser tiefe innere Frieden, den diese Landschaft zu schenken vermag, ist gerade so lebendig in meinem Herzen gewesen, dass ich ihn nun leise zu dir schicke.
      Ebenso wie die sanft-starke Liebe, die so beständig mit ruhiger Kraft und Natürlichkeit völlig selbstverständlich dort pulst, so dass man sich mitten im Sturm irgendwann wieder geborgen fühlen kann.
      Fühl dich gehalten und gewiegt, fühlt euch gehalten und gewiegt!
      Ich denke fest an euch.
      Mit so viel tiefer Liebe
      Sabine

      Gefällt mir

  17. Liebe Jada,

    Juni – endlich Erholung in Sicht. Welch schöne Überschrift nachdem wir den sehr mühsamen und herausfordernden Mai nun gottseidank gemeistert haben.

    Auch von mir von ganzen Herzen Danke für deinen so liebevollen und randvoll gefüllten Shift, mit dem du mir so oft helfend und hilfreich zur Seite stehst, wenn ich nicht weiß, was nun gerade los ist.

    Liebe Jada, einen riesengoßen lieben Herzensdank, wie liebevoll du uns alle umsorgst und für uns sorgst und immer für uns da bist.

    Sei ganz liebevoll und dankend umflügelt
    Nalani

    Gefällt mir

  18. Liebste Jada,
    „Erholung in Sicht“ – ist der Satz über den ich mich gerade am meisten freue!
    Herzensdank dafür und natürlich auch für alle weiteren Sätze, die noch mehrmals gelesen werden wollen, um Herz und Hirn auch wirklich in der Tiefe zu erreichen!
    Deine kosmischen Flüstereien sind wie immer ein Segen und die neu eingerichtete Boardküchensofaplauderecke ebenfalls!
    Angesichts der Mai-Herausforderungen war gerade die Leichtigkeit der Gespräche dort, für mich jedenfalls, echte Medizin!
    Fühl dich lieb umflügelt!

    Gefällt mir

  19. Liebe Jada,

    das klingt wirklich gut und ich danke Dir von Herzen für diese Aussichten auf eine wieder erreichbare Lebensfreude über einen längeren Zeitraum.

    Fühl dich herzlich gedrückt

    Ina

    Gefällt mir

  20. danke sabine heisst das kleine Dorf alt reddevitz-mariendorf oder klein zicker? mein zuhause waren die zicker berge- war 2013 zuletzt und genau wie 2010 zur Beerdigung meiner tante regen sturm und orkan- sollte weg dort- da ich noch an die whg gebunden bin und keiner zeit hat und kraft muss ich noch warten- alles liebe Jutta shorina dasdurchatmen ist wunderbar Erleichterung pur

    Gefällt mir

    1. Liebe Jutta,

      erstmal bin ich froh zu hören, dass deine Traurigkeit weg ist!
      Ich konnte sie so deutlich spüren und fühlte mit dir!

      Nun kämpfe ich gerade mit den Tränen, die mir die Kehle zuschnüren!
      Das geht mir immer so, wenn ich an Rügen denke!
      Ja, das kleine Dorf ist Klein-Zicker! Natürlich kenn ich auch Alt-Reddevitz, Mariendorf und alle anderen Dörfer und Orte auf Mönchgut!
      Klein-Zicker – am Ende der Welt! An dessen Strand und auf den Hügeln am Hochufer ich meine Kindheit verbracht habe.
      Und die stundenlangen Streifzüge über die Zickerschen Berge mussten zusätzlich fast täglich sein. Hab mich schon als Kind einfach aufs Rad gesetzt und bin nach Groß-Zicker geradelt, manchmal haben mich auch Fischersöhne eben über den Bodden gerudert!
      Mein Lieblingsweg dort: unten am Ufer langwandern, über gigantische Findlinge klettern und Steine sammeln, bis man zum Nonnensteig kommt! Dort die verwunschene Treppe hinauf und dann meistens direkt scharf rechts, den kleinen gewundenen Hochufer-Pfad entlang, der unmittelbar parallel zur Ostsee verlaufend ist! In den Waldabschnitten stockt immer der Atem, wenn man all die Blümchen sieht und auf den freien Flächen ist man ganz still, wenn die Ostsee in der Sonne glitzert, Segelboote darauf und Reusen, zu denen Fischerboote tuckern!
      Letztes Jahr um diese Zeit waren wir das letzte mal dort und haben neben Stunden auf dem Klein-Zicker-Hügel auch ebendiese Wanderung in Groß-Zicker gemacht!
      Sogar mein Mädel besteht auf diese Wanderung, da sie ebenfalls diesen magischen Ort zutiefst liebt! Für mich war der Anlass unseres letzten Besuchs sehr schmerzlich, da wir zu der Bestattung eines inniggeliebten Verwandten angereist sind!
      Mich berührt es jetzt jedenfalls sehr, dass du diese Zauberorte meiner Kindheit kennst, ja dort sogar geboren bist! Noch niemals ist es mir gelungen, von dort heimzureisen ohne in ganze Tränenmeere auszubrechen!

      Ich umarme dich mal ganz lieb, wenn du erlaubst!
      Sabine

      Gefällt mir

    2. Wow, liebe Sabine. Deine beseelte Beschreibung der Natur dort oben hat mich gerade auf dem Gepäckträgers deines Fahrrades sitzen und ich die Umgebung durch dein Herz fühlen lassen.
      Das muss daran liegen, dass du mit jeder Faser deines Seins die Natur in dir aufnimmst – grenzenlos.
      wirklich-unwirklich-magisch.
      Danke dir von Herzen, Birgit

      Gefällt mir

    3. Ach, wie schön, liebe Birgit!
      Ich freu mich sehr darüber, dass du auf dem Gepäckträger mitgereist bist!
      Stundenlang könnte ich dir noch von dem Duft der Kieferwälder am Oststrand erzählen, den atemberaubenden Aussichten, gerade auf Mönchgut, wo sich dem Auge ständig unvermittelt das Meer oder die Bodden zeigen, wenn man es gar nicht vermutet!
      Und erst die uralten Hochuferwälder, die sich im Wind wiegend unglaubliche Geschichten erzählen, wenn man genau zuhört!
      Mich rührt gerade sehr, dass du spürst, wie sehr, wie unglaublich tief ich die Natur liebe und ganz besonders diesen Ort. Dass du fühlst, dass ich tatsächlich „mit jeder Faser“ meines Seins die Natur in jede Zelle aufnehme und vollkommen eins mit ihr bin. Magisch.
      Danke, dass du mich erkennst!
      Na toll, jetzt kommen schon wieder die Tränen ….

      Gefällt mir

  21. HerzensDANK, liebe Jada, du großartige Übersetzerin und Botschafterin für die himmlischen Gesetzmäßigkeiten.
    Alles Liebe auch für dich in diesem Juni-Nektar-Monat

    Gefällt mir

  22. danke jada ja eben kam hier ein gewitter sogar mit hagel vorher war noch heftige auflöse aber nach dem schlaf ist durchatmen herrlich- die elektrisität war sehr spürbar im ankommen- danke Jutta shorina der druck ist klein mein herz ist rein und es wird nur noch das christuslicht in mir bald sein- grüsse an alle bei derplauderei in der bord küche zur zeit muss ich noch warten alles liebe ich bin Jutta shorina und die Traurigkeit ist weg

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s