Shift Update 20/6

 

Sonnenwende Juni 2018 steht kurz bevor – exakt MESZ 12:07h UTC 10:07h punktgenau auftreffend in Nord Ägypten.

Damit hat Helios ihren Zenit auf der nördlichen Halbkugel des Planeten erreicht und wandert wieder südwärts, während auf der Südhalbkugel wieder nordwärts gewandert wird.

Im 11er Jahr jedoch, ein ganz besonderes Ereignis wird die Sonne mit ihrem Eintritt in das Haus der Schwelle/Krebs doch direkt am Galaktischen Kreuz eine Verbindung eingehen wird und damit die Tore in das Multiversum öffnet.

22 Sternenportale aktivieren und entsenden ihre hoch potenten Codierungen. Ein erster Akt im übergeordneten Prozess zur Vorbereitung des 2020 Jahres wo  erste Lichtlinien der Blaupause  Wassermann Ära in der fünften Abmessung zur Manifestation in Materie entstehen  (ihr befindet euch in der Initiierung des ersten Drittels dieses großen kosmischen Einflusses).

Zur Erklärung:

Die Sonne ist das Zentrum eures Sonnensystems und benötigt für die eigene Umrundung 26.000 Erdenjahre – auch Sternen- oder Platonisches- oder Weltenjahr genannt.

Die Erde kreist auf der gleichen Ebene wie die Sonne und alle anderen Planeten. Diese Umlaufbahn nennt man Ekliptik oder Planetenebene.  Die Erdachse steht in einem relativen Winkel von 23,5°27′, ergibt sich aus dem Äquator und dem Winkel zur Sonne, weist dabei immer die gleiche Richtung (wäre die Erdachse senkrecht würde die Sonne immer gleich auf- und untergehen und damit das ganze Jahr über gleich viel Licht gestreut werden).  

Mit der Neigung der Achse zur Ekliptik steht die Sonne mal länger mal kürzer was die Jahreszeiten eures Planeten entstehen lässt.

Aus höherer Sicht entpuppt die Grenze der Ekliptik einen großen Kreis aus dem wiederum  der Himmelsäquator geboren wird, auch hier ergibt sich ein Winkel von 23,5°- was übrigens höchste Vollendung und Anfang symbolisiert – in diesem finden wir in unterschiedlicher Verteilung die Häuser unseres Himmelsbühnenbildes.

Diese Achsenverlagerung beträgt alle 72 Jahre etwa 1°. Die Einteilung für die Himmelshäuser/Tierkreiszeichen beträgt 30 Grad und bestimmt ein Zeitalter. 

Damit ergibt sich  rechnerisch 72 x 30 = 2160.

 Die Äquinoktialpunkte bewegen sich alle 2160 Jahre  in ein anderes Sternbild auch Erdenmonat, Zeitalter oder Äon genannt.

Und da wir zwölf Sternbilder haben, dauert eine komplette Reise oder Querung 25920 Jahre (12 x 2160). Die zur Ekliptik schräge Erdachse umschreibt aufgrund der Präzession eine Kegelfläche um den Pol und dreht sich in 25920 Jahren Ellipsen- oder Spiralform bis ins Zentrum des  Scheitelpunkt der Galaxie nach oben.

Aktuell ist die Achse eures Mutterschiffes – beinahe exakt – auf Polaris eurem derzeitigen Himmelsnordpol ausgerichtet und alle 2000 Jahre zieht es durch die Taumelbewegung der eigenen Achse (wegen der unterschiedlich verteilten Masse) auch Präzession genannt, eine Ausrichtung der Sternenhäuser weiter. So ergeben sich bei 13 Häusern wieder 26.000 Jahre um  am heutigen Ausgangspunkt anzukommen.  

Im übrigen wenn ihr nun den Galaxy Zyklus betrachtet, benötigt eure Milchstraße 26. 000.000 Erdenjahre um einmal um sich selbst zu rotieren.

Im Zyklus der Ausrichtung eurer Achse und der exakten der Sonne zum Galaktischen Zentrum )den Blick nach oben gewendet zwischen Zwilling und Stier) öffnen sich die Siegel zu noch höheren Vibrationsübertragungen der Quelle des Lichts.

Besonders für jene die im Haus der Schwelle/Krebs, Löwe oder Jungfrau geboren sind werden sich neue Encodierungen zeigen aber auch jene die im Jahr 1946 materialisiert sind.

Das Wort Sonnenwende kommt aus dem Latein – Solstitium – und bedeutet Sonnenstop und bietet die Möglichkeit einen behüteten Blick in die voran liegenden Ereignisse zu wagen.

Unterstützt wird dieser durch einen besonders ausgedünnten Schleier durch EE Michael dem Herrscher von Helios und Hüter des Planeten Erde. Sein Lichtschwert ermöglicht eine besonders klare reale Visionen zu den kommenden Ereignissen. Parallel beginnen die Vorbereitungen der Finsternisse im Juli und August und der Universelle Airport Sirius beginnt alle Gates zu öffnen – Großzügigkeit ohne Erwartungen in dieser aktuellen Phase – Altruismus – jedem Wesen gegenüber aller euch Kreuzenden Wesen gegenüber verstärkt das über euch magisch ergießende Füllhorn des Kosmos.

( 13/7 Partielle Sonnenfinsternis, maximale Größe 33.7%, maximale Dauer 1h28m, UTC 1:48 – 4:13h,
Südaustralien  –  27- 28/7 Totale Mondfinsternis, maximale Größe, 1.614% Dauer Totalität 103m, partielle Phase 3h55m,  MESZ 20:24 – 0:19h MESZ Teile Europas, Afrika, Teile Asiens, Australien – 11/8 partielle Sonnenfinsternis, maximale Größe 73.7%, maximale Dauer 1h04m, UTC 8:02 – 11:30 h, Skandinavien, Nordost-Asien)

Auf der Himmelsbühne bilden Mars und Venus eine seltene Opposition, Anziehung und Abstoßung – Magnetismus expandiert. Besonders im Monat der Kommunikation und der Woche der Patriarch Energien Transformation führt das häufig zu Begegnungen die sehr anziehend aber auch abstoßend sein können. Ein entscheidender Augenblick der zwei Planetenkräfte zwischen Idealismus und Materialismus , Toleranz und Hass, Liebe und Angst, Frieden und Krieg.

Die gute Nachricht Mars wird von 26/6  bis zum 27/ 8 – 9 Wochen rückläufig, Spannkraft und Aktion sind in Pause.

Was uns nun auf ein harmonisches Trigon zwischen Neptun/ Jupiter/Merkur (Neptun rückläufig seit 18/6) hinweist welches schon gestern  aktivierte und am 21/6 endet.

Achtung Neptun könnte das Bild vernebeln, eine zweite Suche nach der Wahrheit ist angeraten.

Nord und Südknoten zur Sonnenwende sind hervorgetreten und deuten Polarisierung an.  Kollektive Entscheidungen in den nächsten drei Monaten werden über das vorankommen oder den Rückschritt in der Evolutionsphase anzeigen.

Die allerdings wichtigste Aktion und wahrscheinlich die anstrengendste ist die Klärung in den Datenbanken der DNA und Interaktionen der allgegenwärtigen Beziehungen durch das Portal des Galaxienzentrum. Viele erleben hier geradezu einen körperlichen Zusammenbruch, Krankheit Überlastung der Nervenenden und des Wirbelkörpers und Weichteile. Eine Aufforderung sich für die Entspannung zu öffnen und der Herzerweiterung Raum zu schenken.

Ein besonders hilfreiches kosmisches Werkzeug/Geschenk ist hier zu Sonnenaufgang und Untergang der Partikelflutung Aufmerksamkeit zu schenken und diese mit einer klaren, reinen sich Selbst Widmung in Liebe zu aktivieren.

Strahlenden Lichtvollen Sonnentanz

J.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14 Kommentare

  1. Liebe Jada, einfach ein ganz grosses DANKE DANKE DANKE Dir und Deinen lieben sicht- und un-sichtbaren Helfern. Ihr seid alle wunderbar. Euch allen wünsche ich von ganzen Herzen eine
    wundergesegnete Zeit und alles Liebe. Angelika aus Amriswil/CH

    Gefällt mir

  2. danke jada von ganzem herzen
    da ich jetzt wirklich wieder weiss alles ist gut was man mit liebe betrachtet in Dankbarkeit Jutta shorina

    Gefällt mir

  3. Liebe Jada, hab von Herzen Dank für diese Botschaft.
    Ich bin jetzt noch am Hineinspüren ob ich mich ganz klein fühle angesichts der Großartigkeit des kosmischen Zusammenspiels oder ob ich mich ausdehnen kann um ein wahrhaftiger Teil dessen zu sein….
    Herzensgruß, Birgit

    Gefällt mir

    1. Liebe Birgit,
      die Einzigartigkeit deines SEIN sind viele Facetten der Wahren Größe deines ICH BIN ein DIAMANT des Kosmos viele strahlende Facetten der Wirklichkeit, Licht verdichtet, hier in einem einzigen Körper. Durch die menschlich begrenzte Vorstellungskraft alleine können wir diese Größe die wir sind nicht erfassen und doch wir sind ein strahlend großes sehr präzises Teil ohne dem das noch größere Zusammenspiel des Universums nicht funktionieren würde.
      Mit Umflügelung Jada

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s