Shift Update 19/4

Bildquelle Pixabay

DAS HERZ MÖCHTE HERZLICH BEHANDELT WERDEN

Eigentlich befinde ich mich gerade in den Familienferien und doch erscheint es mir dringlich….. genau jetzt…. an das wichtigste dieser Erfahrungsreise zu erinnern….. die LIEBE.

Alle Transformationsinhalte der Frequenzen haben sich verändert, rütteln im Schlamm des kollektiven Bewusstseins. Eine wahrlich starke Welle spült damit eine Menge unangenehme und alte Widersacher der Liebe an die Oberfläche.

Das Kollektiv dieses Planeten, dass so sehr mit der Materie und ihren alten Strukturen verschlungen ist, macht es beinahe für alle Erfahrungssammler im Moment nur schwer möglich zu verstehen, zu handhaben….das Leuchtfeuer mit voller Kraft in diese Welt zu strahlen.

Seit etwa sechs Tagen werden mir hier viele existenzbedrohliche Erfahrungen zugetragen. Die meisten davon sind eng mit der Materie verknüpft und doch so wichtig, dass die alltägliche Weiterreise gefährdet ist.

Viele dieser Wesen fühlen sich im Moment von der Menschheit verlassen, sind enttäuscht und haben nicht mehr einen Hauch der Kraft, ihr inneres Licht aufrecht zu halten. Sie sind ihrer Würde beraubt, fühlen sich geächtet, haben Scham und gehen auf Rückzug…..ihr Feuer lodert schwach.

Ganz ehrlich, in Anbetracht all dieser Geschichten ist die Frage an mich selbst….Vertrauen ….JA….. und wie weit? Sind wir an einem Punkt angekommen, wo die Entscheidung der Menschheit dem unumgänglichen Bewusstsein der Liebe zu folgen, jetzt an ihre Grenze kommend fällt?

Ist es immer noch nicht erkannt, wie wichtig tatsächlich das MITEINANDER, sich die Hände zu reichen ist? Haben wir wirklich nicht verstanden, dass der einzelne Prozess verwoben mit dem Gesamtprozess ist? Hat das Ego tatsächlich noch einen unverwundbaren Panzer? Sind Verurteilung, Wertung, Verachtung, Diskriminierung, Hass, noch so fest verankert? Sind wir in der Falle unseres eigenen freien Willens?

Persönlich begleiten mich all diese Erdlingslichter mit dem ersten Wimpernschlag im Tagesbewusstsein bis zur Nachtruhe. Versuche soweit wie möglich in allen Erfahrungstragiken beizustehen. Dabei erfahre ich die schmerzliche Erkenntnis, mein Tun reicht nicht aus um positive Bewegung in den Weltenschmerz zu bringen, der Tau verdunstet bevor er den Boden der Materie erreicht….was wieder die Vertrauensfrage in den Menschen birgt.

Haben wir nicht gelernt in all den Jahrzehnten der Mutationsarbeit, die Würde eines Individuums ist unantastbar?

Ein wirklich alter Spruch der Wahrheit sagt: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein auf sie.

Kein inkarniertes Wesen kommt ohne Fehlhandlungen aus…. Transformation kann nur geschehen, wenn alle Inhalte – positive und negative Interaktionen- auf allen Ebenen durchlaufen werden. Niemand kann Anspruch darauf erheben im Alleingang zu schreiten (was nicht funktionieren wird), es ist eine Interaktion notwendig. Bewusst oder Unbewusst, Spirituell erwacht oder träumend alles ist miteinander verwoben.

Ich bitte inständig reicht euch die Hände… je mehr Interaktion stattfindet umso mehr Lösungen werden sich in vielen Bereichen anbieten und ausdehnen (ich kann nur ermuntern, nutzt die Boardküche- oben im Menü- um jedes PRO-blem, ob groß oder klein, anzusprechen. Das Geröll gemeinsam aufzusprengen……hier findet sich sicher die ein oder andere Interaktionspartnerschaft für Hilfestellung….wenn du willst anonym…… und für alle eine Herzenspflicht )

Wir stehen an einem der wichtigsten Portale für die nächstnähere Entwicklung des Archetypus und ab heute jeden einzelnen Wimpernschlag die Möglichkeit alles auf den Weg der Veränderung zu bringen….Januar 2020….täglich sichtbar, täglich erfahrbar….vom Zentrum der Schöpfung selbst über die planetare Skala versendet….Vollmondin in 29° Waage, die Zweite. Nach fünffachem Point Zero (0° VM Serie – fünf markante Verschiebungen der königlichen Weichen), ein kritisch veränderlicher Grad, bedeutet die Wahrheit zu sehen und in Wahrheit Tatkraft walten lassen. Begleitet von Uranus/Stier 2° zeichnet sich ein elektrisches Lauffeuer der Instabilität ab. Ab diesem April bis einschließlich Januar 2020 – eine unumgängliche Vorbereitungsphase in der Transformationsmatrix des Sonnensystems- bleibt nichts und niemand so wie wir alle es bisher kannten. Die Absolute Weichenstellung zur Evolution in der die Entscheidung mit dem geweiteten Herzen zu sehen, zu handeln und nur im Miteinander funktioniert, mehr und mehr in den Fokus rückt und in Materie verankern wird, wenn unser Freier Wille dies zulässt.

Wie könnte es anders sein, aktiviert hier und heute ein Großkreuz in den Kardinalzeichen…..Südknoten, Saturn und Pluto im Haus des Steinbock gegenüber dem Nordknoten im Haus der Schwelle/Krebs. Die Vollmondin steht der Sonne gegenüber in Waage und Widder – Veränderung, Veränderung, Veränderung……eine großartige Möglichkeit, Aufforderung wie wir Erdlinge Verantwortung übernehmen und unsere Macht einsetzen.

TIME TO SHINE

In tiefer Liebe, allen friedliche Festtage……

J.A

11 Kommentare

  1. Liebe Ja da.
    Herzensdank für deine Ausführungen.
    Trotz allen Erfahrungen u. Seelenschmerzen sind wir VOLLKOMMEN seit Anbeginn unseres Herabkommens auf den wundervollen Planeten Erde.
    Wenn wir die LIEBE in dieser Vollkommenheit entdecken u. leben, haben wir unsere Aufgabe erfüllt.
    Lasst das Feuer der Liebe erstrahlen und sendet dieses Licht weit aus eurem Herzen, bis ins Universum.
    Liebe aus meinem Herzen für euch ALLE.
    Ursula.

    Gefällt mir

  2. Liebes JadaHerz,
    Liebesfedern möchte ich reichen,das sie alles schwere davon schweben lassen.
    in solchen Momenten habe ich immer den steinbeisser vom film die unendliche Geschichte,
    unfähig etwas fest zu halten, auch wenn man noch so gross und stark IST.
    auch wenn es schwer fällt,den anderen Seelenweg zu akzeptieren,
    müssen wir dennoch Respekt erweisen, und jeden so SEIN lassen, wie er ist.
    bevor wir uns runterreissen lassen.mitgefühl nicht mitleid.sonst Selbstblockade.
    Eigenrespekt,weil man fühlt,das es nichts bringt,sich den Kopf heiss zu denken…
    Lösungen sind da,nicht schatten… ansonsten ist es keine Akzeptanz,des momentes,der sich gerade zeigt.
    bitte ich mich selber um vergebung, das ich mir dieses loslassen immer wieder vor Augen halte, mit der immerwährenden Ohnmacht des nicht verstehens…
    Geduld, Liebe mit sich selber…..
    denn wir sind sooo zart im Herzen und dein herz schlägt in erster Linie für Dich
    und
    du kannst nie tiefer fallen, als in Gottes Hand.
    Fühle dich immer liebevoll gehalten und beschützt.
    Herzumflügelung B

    Gefällt mir

  3. Liebe Jada,
    Herzensdank für deine zu Herzen gehende Botschaft. ich hatte gestern Nachmittag pötzlich das Gefühl von großer Verletztheit. So, als hätte mir etwas die Haut von der Seele gezogen. Ich Arbeite täglich an unseren z.Zt. anstehenden Herausforderungen, mit der Lehre von Dr. Grigori Grabovoi, um mit gezielten Steuerungen Licht und die überall benötigte Liebe zu aktivieren. Ich konnte gestern kaum diese Steuerungen wie gewohnt durchführen, weil mich ein unbeschreibliches innerlich gefühltes Leid schüttelte. Ich weinte unablässig, hüllte Mutter Erde in alle Liebe meines Herzens und „schrieb“ einen offenen Brief an die Göttliche Quelle und alle Lichtwesen überall und beschrieb die Situation, dass selbst gefestigte Leuchttürme hier auf der Erde momentan kraft-und fast mutlos sind und dass wir für jede nur denkbare liebevolle Unterstützung sehr dankbar sind, auch wenn wir sie nicht immer sofort wahrnehmen.

    Meine Weinkrämpfe versiegten -, ich konnte meine Steuerungen fortsetzen hatte das Gefühl, aus dieser Mutlos-Ebene irgendwie hochgehoben worden zu sein.
    Anonymous‘ Hinweis dass die Kirchen uns willentlich (mal wieder) hinter das Licht führen im wahrsten Sinne des Wortes, haben bei mir heute Morgen, als ich das neue update las ein großes Verstehen bewirkt. Ja, wir sollten unbedingt nicht in die Kraft raubenden Situationen stolpern, sondern uns permanent der Liebe und Dankbarkeit widmen und alle und alles überall segnen und vergeben, was vergeben werden muss.
    Als Notre Dame brannte, war mein erster Gedanke, zu bitten, dass der Brand schnellstmöglich gelöscht werden möge. Der 2. Gedanke war: Feuer reinigt und als 3. Gedanke kam die Erinnerung, dass früher, auf diesem Ort ein Isis-Tempel stand und sich ein Göttinnen Vortex befindet. Innerhalb einiger Sekunden hat sich da meine Einstellung geändert. Das Entsetzen wich und schaffte Raum für Hoffnung und Zuversicht, darin eine Chance zu sehen, gute Gedanken wirken zu lassen ……….

    Das geht sicherlich ähnlich gut bei allen momentanen Situationen, die uns durch ihre Dominanz und Wucht einfach zuweilen an den Rand der Verzweiflung bringen. Schließen wir uns zusammen, um gemeinsam eine große, uneinnehmbare Festung gegen Störungen von außen zu bilden. Ich sage nur Bordküche, indem ich Jada’s Hinweis aufgreife, mit tiefer Dankbarkeit und Liebe.
    Auferstehung – Auferstehung – Auferstehung

    In Liebe – Franziska Michels

    Gefällt mir

  4. Liebe Jada !

    Dein Text hat mich mitten ins Herz getroffen . . . 💗💗💗 Die Heul-Smileys in Deinem berührenden Text, den ich wie immer auch bei mir auf dem Blog: https://k7848.wordpress.com/ einstellte, sind von mir, weil ich SOFORT den ganzen Schmerz der vielen betroffenen Leute von Deinem Blog sehr intensiv mit gefühlt hatte und ganz schlimm mitheulen musste !!! 😭 Eine ganz liebe Um-Herzung an EUCH ALLE !!! 💞💞💞Ja, eine sehr schlimme existenzbedrohliche Erfahrung musste auch ICH vor gar nicht so langer Zeit durchmachen . . . Ja, Du schriebst vom Welten-Schmerz: Da wurde ich wohl mal eben so vom Welten-Schmerz völlig überrumpelt . . .! 😢💞

    Zitat Jada:

    „Seit etwa sechs Tagen werden mir hier viele existenzbedrohliche Erfahrungen zugetragen. Die meisten davon sind eng mit der Materie verknüpft und doch so wichtig, dass die alltägliche Weiterreise gefährdet ist. 😭😭😭
    Viele dieser Wesen fühlen sich im Moment von der Menschheit verlassen, sind enttäuscht und haben nicht mehr einen Hauch der Kraft, ihr inneres Licht aufrecht zu halten. Sie sind ihrer Würde beraubt, fühlen sich geächtet, haben Scham und gehen auf Rückzug…..ihr Feuer lodert schwach. 😭😭😭 
    . . . . . . 
    Persönlich begleiten mich all diese Erdlingslichter mit dem ersten Wimpernschlag im Tagesbewusstsein bis zur Nachtruhe. Versuche soweit wie möglich in allen Erfahrungstragiken beizustehen. Dabei erfahre ich die schmerzliche Erkenntnis, mein Tun reicht nicht aus um positive Bewegung in den Weltenschmerz zu bringen, der Tau verdunstet bevor er den Boden der Materie erreicht….was wieder die Vertrauensfrage in den Menschen birgt. 😭😭😭
    Haben wir nicht gelernt in all den Jahrzehnten der Mutationsarbeit, die Würde eines Individuums ist unantastbar?“

    Zitat Jada Ende.

    Ja, doch diese unantastbare Würde des Individuums geht wohl sämtlichen Ämtern in diesem System leider am A… vorbei . . . ! 😢😭

    ICH war auch schon in solch einer wahrhaftig existenzbedrohlichen Lage – und wenn mir meine liebe Freundin E., der ich völlig verzweifelt und gleichzeitig auch seeehr mutig mein persönliches Leid geklagt hatte – nicht finanziell geholfen hätte . . . dann . . . diesen Gedanken weiter zu denken wage ich nicht . . . . . . . . .
    ES kann sooo schnell gehen und man verliert dann auf einen Schlag ALLES an materiellen lebensnotwendigen Dingen wie ein Dach über dem Kopf inklusive essentiellen Einrichtungs-Gegenständen . . . . . . . . . von allem Anderen, was nicht unbedingt lebensnotwendig ist, woran jedoch das Herzchen hängt, was bestimmte Erinnerungen beinhaltet usw. mal ganz zu schweigen . . . ! 

    Zitat Jada: 

    „Ich bitte inständig reicht euch die Hände… je mehr Interaktion stattfindet umso mehr Lösungen werden sich in vielen Bereichen anbieten und ausdehnen.“

    Zitat Ende.

    Ja, diese wichtigen Worte von Dir, liebe Jada, können wir nur ganz dick unterstreichen !!! 👍💗👍 Unsere Herzen öffnen und uns gegenseitig zuhören und auch helfen, wenn Hilfe vonnöten und erwünscht ist !!! 💞💗💕

    DAAANKESCHÖN an Dich, liebe Jada für ALLES … !!! 💗💗💗

    In Liebe & Licht ! 💗💞💗

    A´STENA & ASHTI

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Ihr Lieben, Hallo Jada,
    du sprichst mir aus der Seele! Es braucht noch mehr Liebe für alles und jeden.
    Ich habe bestimmt seit einem Jahr nicht mehr geschrieben, weil ich so beschäftigt war einen Ort zu erschaffen in dem das gelebt werden darf. Aber ich verfolge die Bordküche jeden Morgen zu meinem Kaffee mit viel Freude und nach Jada`s Nachricht heute, musste ich mich einfach mal wieder melden.
    Ich habe im Q3 letztes Jahr eine gGmbH gegründet, die sich ausschließlich mit Liebe, Nächstenliebe, Heilen und Bewusstsein befasst. Uns ist klar das wir gemeinsam etwas bewegen können und das es gerade jetzt wichtig ist in die richtige Frequenz von Liebe und Zusammenhalt zu kommen.
    Deshalb planen wir gerade einen Familienlauf am 15.06.19 ab 14:00 in Bonn unter dem Motto: “ Wir sind Liebe“- Wir wollen eine Welt wie sie uns gefällt!
    Genauere Info`s zum Lauf findet ihr auf unserer Homepage, http://www.bewusstseinsmedizin.de /Projekte oder über Facebook. Es geht mir hier nicht darum das ihr unsere Homepage besucht, sondern wirklich und ausschließlich um dieses Projekt. Viele Menschen mit einer liebevollen Energie, alle an einem Ort, mit liebevoller Absicht….das kann etwas verändern…..deshalb lade ich euch von Herzen ein!!
    Falls einer von euch Interesse hat zu kommen, wir freuen uns über jeden.
    Es ist wichtig das wir die Welt zu einem besseren Verändern und jeder einzelne zählt.

    In diesem Sinne ein paar wundervolle Feiertage

    Jessika

    Gefällt mir

  6. Du liebe Jada,

    mit einem Kloß im Hals lese ich deine Worte und die Tränen möchten fließen.
    Ich kann fühlen in welchem Einsatz du dich gerade befindest und spüre, wie stark dein Schmerz darüber ist, dass all der Beistand, den du leistet, nicht ausreicht, um den Weltenschmerz zu wandeln.
    Deine inständige Bitte an uns alle, dein Aufruf einander die Hände zu reichen, Liebe zu verströmen, ist derart kraftvoll, dass ich zuversichtlich bin, dass du gehört wirst!
    So sehe ich jetzt vor meinem inneren Auge all die guten liebevollen Worte, die verschenkt werden, die kleinen und großen Gesten der Freundlichkeit und des Beistands, das Lächeln, das einander gegeben wird, die Liebe, die geschickt wird!
    Wir übernehmen Verantwortung, setzen unsere Macht ein und leisten als Leuchtfeuer unseren Beitrag, damit die Menschheit sich für das Bewusstsein der Liebe entscheidet! So ist es.
    Ich verspreche, sehr achtsam zu sein.

    Jada, ich danke dir und sende dir und den deinen sowie allen Lieben hier viel Liebe!
    Sabine

    Gefällt 1 Person

  7. Liebe Jada ,
    Danke,
    wie du mir aus der Seele schreibst .
    Ja es ist zu beobachten,vor allen die “ „Menschenengel „die viele Zeit über uns gelacht etc. haben ,und gerade da senden wir viel bedingungslose Liebe hin ,denn durch das Nadelöhr dürfen alle !
    Wir haben es Ihnen vorgelebt und sie haben unser Mitgefühl !
    Ich grüße die Welt und euch alle !!!
    in Freude Franziska

    Gefällt mir

  8. Liebe Jada, vielen Dank. Ich habe gerade heute morgen ein Bild gezeichnet, wo 12 Menschen um ein wärmendes Feuer stehen und darauf achten, dass das Feuer nicht ausgeht..
    Liebe Grüße von Elke

    Gefällt mir

  9. liebe jada ja ich sollte noch nach dem ich aus vielen wunden die Reinigung wie in den letzten Zeiten vor dem Vollmond gleich dich hier finden – nein du sollst unterstützen und denke daran bitte heute ist Sabbat und jeschua war Rabbiner der Juden also ist alles einen tag früher als uns die Kirchen erzählen- heute ab 18 00 Uhr bis morgen 18 00 Uhr sz ist wohl schon die Auferstehung wahrhaftig das wurde mir heute ganz bewusst gemacht bei mir kam etwas bammel und aber auch Freude auf wenn ihr könnt alle lieben macht ab sofort soviel pausen in Dankbarkeit ich will es versuchen segen segen Jutta in diesem leben shorina seid Ewigkeiten so ist es uns soll es geschehen es werde licht…………………… laut Christine und ashtar danke

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.