Bildquelle Jada Privat

Eine aufregende Woche voller  Hyper-Shift‘s liegt vor dir und hat ihren Lauf schon mit gestern 22/2/4 begonnen….DNA/ mRNA Neukalibrierung

***Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen willst*** Mahatma Gandhi.

Mondin und Sonne verschmelzen heute  dem 23/2, bei 4° in Fische zu einer Einheit – dem fünften aufeinanderfolgenden Neumondin bei 4°, wodurch der Sternenmanifestationscode  4:4:4:4:4  encodiert und die gestern abermals multiple verstärkte 2:2:2:2:2 Sternencodierung  um ein  vielfaches ausdehnt.  Sonne und Mond bei 4° im Haus der  Fische, Mars bei 4° Steinbock  im Sextil zur Neumondin.

2020 ist ein Universelles 4er Jahr und so entriegelt  jeder Neumond   die Schlösser für einen weiteren  noch tiefer  greifenden/schürfenden Meisterbaustein, um an der Startrampe den frischen erhebenden  Flug der Evolutionsspirale zu ermöglichen.

Diese Neumondin entsiegelt  deine tief erhabene kosmisch spirituelle Wiedergeburt. Eine Geburt  die uns alle bis Februar 2021/5 in den Wehen halten wird, um den noch feuchten Flügeln fliegen zu lehren.

Von jeher ist der stürmische Februar  auf irdischer Ebene der Überwindung des Dornröschenschlafs/Winterschlaf, der großen Transformation zugeteilt.

In den bisherigen Februar Tagen war es daher Aufgabenstellung sensibilisiert tiefer in  Emotionen einzutauchen, daraus zu erkennen, je mehr Metamorphose in dir  geschieht, dich aus deinem Raupendasein befreit, desto mehr Objektivität/Neutralität und Sicherheit entfaltet deine neue  Seinsweise.

 Langsam erwachen in dieser letzten 2er Woche nun die 3er Energien die dem neuen Leben, die der Auferstehung und Geburt zugeteilt sind.

Du kannst nun die Guten und Schlechten Erfahrungssammlungen als lehrreiche Skripte abheften und die Siegelklammern während all dieser Herzaktivierungen lösen.

Februar sogleich hat das wunderbare Portal beschleunigter Energie geöffnet, um alte Patriachatsstrukturen  und verankerte begrenzte toxische Mustervorlagen zu beseitigen. Geöffnet, um dir dabei zu helfen, deine Systeme mit Licht zu fluten und dichte dunkle Materien -Trümmer in Heilung zu verschieben.

Zudem potenzieren  sich die Eigenschaften des Epischen Januar Stellium mehr und mehr in den Alltagsformen – für jene die Log Buch führen – kannst du den Kern der Ereignisspirale vom 12/1 mit veränderten Akteuren erkennen, entlarven und deiner eigenen Aktionsgestaltung durch Altruismus begegnen ?

Fische ist das Haus, die Brücke der Mystiker, Alchemisten, Visionäre und Träumer, das Zeichen der Verschmelzung aller zu einem.

Deiner Erforschung unsichtbarer, geheimnisvoller Bereiche, deiner Wirklichkeit.

Sonne und Mond mit Merkur sind rückläufig verbunden, was dein  inneres  Vertrauen erstarken lässt, dich auffordert mehr über deine tieferen, ehemals privaten spirituellen Einsichten zu kommunizieren und über die Unbekannte und das Geheimnisvolle zu sprechen.

Die menschliche Begrenzung hinsichtlich des kreativen Ausdrucks ist in Auflösung.

Zum ersten Mal  erfährst du nun freie Imagination  während du das nächste Level,  das Unsichtbare erforschst und dich direkt mit der Quelle verbunden fühlen kannst.

Deine Träume die tief in der Erinnerung verankert sind,  welche  lange vor deiner Reise  geschmiedet wurden, werden dich auffordern erforscht zu werden und als Kreation Erdling besitzt du die einzigartige Fähigkeit jene Vision aus dem Nichts intuitiv in Form zu bringen.

In diesem beginnenden neuen Zyklus dreht sich alles darum wer du bist, ohne die Masken, den Mauern,  die du im Laufe der Zeit mit Blöcken der Angst um dich herum erbaut hattest.  Frei, neugierig, glücklich, der eigenen Wahrheit gewidmet, die das Leben erschafft, welches seit Anbeginn in dir verankert ist.

Deine Essenz ist Liebe dein Elixier ist Wahrheit

Deine wahre Wirklichkeit ist immerwährende lebendig informierte Teilchenenergie in Form gebracht, geboren aus dem Pool der Schöpfung des Lebens. Teilchen ewiglich verbunden/verwebt mit dem Rad von Allem was ist.

Einige Wochen zurück haben wir uns diesem Informationsfluss gewidmet, nun ist es an der Zeit mehr in die Ausdehnung  und Wahrnehmung von Energieinformation als Erdling einzutauchen.

Sind kosmische Informationen in dir präsent, filterst du als Erdling Information mit deinem Selbstbild, deinem Ich, das mit wiederum mit deiner Sinneswahrnehmung kreative Schöpfung leistet.

Wir erleben eine Realität, die von uns mitgeschaffen wird, aber auch eine kollektive selbst erzeugte Illusion. Es ist wie eine holographische Matrix, die aus der Beobachtung -durch Kollabieren von Komponenten der Quantenwellenfunktion des Universums, um unseren Filtern zu entsprechen- erzeugt, wobei eine enge Energiefrequenz in etwas manifestiert, das wir erkennen und mit dem wir interagieren können.

Es ist eine nützliche Projektion, die uns in die Lage versetzt, die Geheimnisse der Natur zu erkennen, mit Abermillionen Hinweisen darauf, wie wir unsere spirituelle Sensorik öffnen. Ein Fundament, um  in der Lage zu sein,  sich der neuen Sensorik zu bewähren ist es,  mit unseren fünf Sinnen wahrzunehmen.  Die Natur der Dinge ist, dass  jeder Sinn mit einem eigenen eingebauten Bildschirm versehen ist, der das, was eindringen will, zurückdrängt, bis wir einen bestimmten Willen im Bewusstseinsgrad  der Wahrnehmungsdehnung erreichen.

Der Sensor deiner Essenz Selbst ist der Empfangswille für all das kosmisch materialisierte lebendige erleben im Jetzt und lediglich die Begrenzung des menschlichen Verstandes hält dich in der Illusion gefangen, getrennt von der Realität der Wirklichkeit.

Und doch, in all den Phasen der Evolution lernen wir neue Verkabelungen in den Datenbahnen zu entschlüsseln und  fest in unser Sinneswahrnehmungsfeld einzubauen.

Mechanorezeption,  Hören, Sehen, Schmecken, Riechen, Tasten/Fühlen,  Gleichgewichtssinn,  Elektrozeption,. Magnetorezeption, Thermorezeption sind die geläufigsten Sinne. Sie filtern die Informationen um dich herum, es entsteht die Illusion von physischer Realität, Dimension und Zeit.

Einfach erklärt – meine Realität ist nicht deine Realität, die Unterschiede vom Bewusstsein der Sinneswahrnehmung

Wenn du  in Sonne siehst, kannst du  einen hellen Lichtball sehen. Aber was wirklich geschieht, ist, dass dieser gelbweiße Gasball Photonen aussendet, Wellen elektromagnetischer Energie, die wieder elektromagnetische Impulse tragen.

Weder Gas, noch Elektrizität oder Magnetismus haben visuellen Eigenschaften – es gibt also nichts an der Sonne, das sie gelb, hell oder für dich erscheinen lassen sollte. Aber wenn diese kleinen Impulse elektromagnetischer Energie auf die kleinen Schirme der Netzhaut im menschlichen Auge treffen und die Impulse innerhalb der Reichweite liegen, für die deine neuronale Architektur ausgelegt ist (400-700 Nanometer), dann stimulieren sie die konischen Zellen in den Augen, um elektrische Impulse durch eine Kette von Neuronen auf den Bildschirm in den Hinterhauptslappen/ Hinterkopf zu senden. Dieses System erzeugt dann eine Projektion für dich -anstelle von unsichtbaren Impulsen oder Gasen erscheint dir eine glühende Kugel aus blendendem Licht, die in einer „Außenwelt“ entsteht und wiederum  ihrerseits vollständig im Hinterkopf erzeugt wird.

Was passiert  dann, wenn du die Hand ausstreckt, um  etwas  in der scheinbar äußeren Welt zu berühren? Nun jedes Atom hat negativ geladene Elektronen in seinen Außenbereichen. Genau wie deine Hände. Diese gleich geladenen Teilchen stoßen sich gegenseitig ab. Jene Abstoßung von Kräften ist das, was du während einer Berührung erfühlen kannst. Tatsächlich berührst du  feste Dinge niemals wirklich. Vielmehr erlebst du eine Abstoßungskraft die  äußeren Hüllen der Atome deiner Haut , welche dich in die Lage versetzen etwas berührend nah zu fühlen. Die  Wirklichkeit ist, es  sind  Atome, die man unter dem Mikroskop mit all ihren Eigenschaften sehen kann  und durch deinen Bildschirm im hinteren Teil des Gehirns lediglich als außerhalb von dir existierende Atome anzeigt.

Beim Gehör gleicht sich das  Trommelfell dem Rhythmus des eintreffenden Impulses an (20-20.000/sec.) versetzt Schwingungen um benachbarte Nerven dazu anregen, elektrische Signale an das Gehirn zu senden, die wiederum von deinem Gehirn als Schall interpretiert werden. Es gibt viele interessante Naturphänomene, Frequenzen die unser Gehirn nicht als Klang interpretiert und  wir daher auch nicht „hören „können (Luftimpulse, hoch/niederfrequente Tierkommunikation, Druckwellen, Alpha- Beta- Gammawellen…)

Einzig und allein deine Interpretation deiner Software lässt ein Bild erscheinen, setzt die Puzzleteilchen und Erinnerungsfaktoren der Information zur Wahrnehmung zusammen, die wiederrum ein breites Spektrum in der Wahrnehmung im Bewussten Feld von innewohnendem Wissen  oder nicht Wissen zuordnen und Emotionen freisetzen.

Deine  Seele führt dich in eine neue Richtung. Eine Richtung, über die du noch nie nachgedacht hattest.  Ein neuer Zyklus, ein neuer Weg, ein neues Du. Als Schöpfer deines Lebens besitzt du die Wahl des freien Willens eine Veränderung vorzunehmen oder nicht.

Du bist eins mit dem Universum und die Einheit mit der Quelle bist du.

Begleitende  aufregende Transite während dieser Fische-Neumondin die ihren Wirkungsgrad in den nächsten zwei Wochen veröffentlicht, regen tiefere weibliche Strömungen der  Heilung und Befreiung an,  inspirieren dich, deiner Intuition zu folgen –

Ein höchst harmonisches Trinity  zwischen Neumond, Uranus und Mars – Venus-Quadrat Jupiter-Chiron-Quadrat Mars

Schon morgen 24/2 ereignet sich durch Mars eine große Verschiebung in Richtung Proaktivität die am Dienstag eine Fokus Neukalibrierung deines königlich spirituellen Weges durch Schärfung der Intuition vornimmt und mit Merkur (Haus Fisch), Sonne und Neptun  deinen Geist erleuchten.

Die Formation der Puzzleteichen/Fragmente verändert sich und beginnt sich nun auch durch die Mondin im Fische Haus, dieser Magie, etwas verwirrt, zusammen zu fügen. Dienstags 25/2 verbindet Mars den Südknoten, das Sonnensextil Mars (Hause Steinbock) im exakten Trigon Uranus (Haus Stier) zum Nordknoten. Erinnerungen, Synchronitäten drehen  ihre befeuerten  Scheinwerfer auf das Jahr 2001 -Log Buch reflektieren. 

Deine neue Seinsweise will ihren Lichtstrahl nicht länger verbergen, hat ihre damalige Vibration verändert und  will in der Veröffentlichung Wahrheit erstrahlen lassen.  Eventuell fühlst du Traurigkeit über die Verluste die diese Reise mit sich brachte, dein Licht jedoch besitzt schon die Strahlkraft des erstarkten Seins.

Das Venusquadrat Pluto am 28/2 veröffentlicht die Schattenseite der Begierde, was tiefe Unabhängigkeit/Freiheit, wenn du bereit bist die Wahrheit zu sehen, frische Downloads auslösen und neue Verbindungen aktivieren wird.

29/2 ein seltenes zusätzliches Fenster in die ewigliche Unendlichkeit wird geöffnet, bittet  dich um fundamentalen rigorosen  inneren Dialog um mit Eingeständnisse der bisherigen Seinsweise, deine neuen Perspektiven im Hyperturboupload deiner Startrampe zu veröffentlichen.

Nutze diese Phase klug  und öffne dich dem Neuen, es ist Zeit für Aktion, erbaue die Grundmauern für alle Zukunft

J.A.

4 Kommentare

  1. JA DIE LETZTEN CA.4 TAGE GING HIER DIE POST AB DAS IST WIRKLICH DOLL GEWESEN UND GESTEERN DURFTE ICH WIEDER IN DER KÜCHE MICH KAUM SEHEN LASSEN ich freue mich sehr es stimmt fast alles in Dankbarkeit und tiefer liebe Jutta

    Liken

  2. Danke für diese tiefen Einsichten – ich fühle in mir sehr vieles was ich so noch nie fühlte und bin immer wieder leicht verwirrt. Allerdings sehe ich auch das sich der Wind der Erkenntnis weiter dreht. Danke liebe Jada Alexandra

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: