Shift Update 29/11 -31/12

Der  Dezember beginnt magisch elektrisierend und voller Kaskaden kosmischer Alchemie. Aktiviere deinen Mut wenn die Dezembervibration abermals  auf die Achillesverse der Erdlinge drückt.

Mit den ersten Kontraktionen  einer neuen Phase ist es immer ratsam ein neues Wachstums- Log- Buch zu beginnen, um deine persönliche Entwicklung zu verfolgen.

Zuvor schon jetzt ein grandioses kosmisches hoch am Himmel, das mit diesem Wochenende 27/11 die vollständige Aktivierung der  weiblichen Schöpfungsenergie, Paradigmenwechsel im Herzdehnungsprozess, eine neue Höchst- Intensität der Yin Energie.

Zur Erinnerung, schon im letzten Shift informierte uns die Quelle an die aufbäumende Welle dieser weicheren Energie wobei, weicher nicht gleichzusetzen mit einfacher ist.

Sie dient ein Stück weiter die Fraktale des Herzens mit dem Gesamtbild der Schöpfung zu verbinden und den kosmischen Geist im irdischen Verstandesgewölbe zu dehnen.

Die letzten Wochen waren daher voller innerer Los – und Auflösungsprozesse dessen was nicht mehr deiner Identität entspricht.

Erinnere dich das göttlich weibliche ist ein Ausdruck von Energie, dass über die verbogene Schattenseite regiert. Es repräsentiert das Wissen im Unbekannten und jenen kreativen Eigenschaften die erblühen, wenn wir in den Panoramawartehallen im Jetzt des Quantenfeldes der Ganzheit, Einheit Platz nehmen.

Mehr und mehr von euch betreten jetzt die multidimensionale Panoramawartehalle und durch die parallel stattfindende Vereinigung von Jupiter/ Saturn/ Pluto im Steinbock eine Verschiebung von beachtlicher Intensität und Reichweite- welche zuletzt vor 4.000 Jahren stattfand-  und das wird die Kontraktionen in unserer Galaxie für das Einheitsbewusstsein beschleunigen. In der näheren Vereinigung mit dem heute stationierenden und den beginnenden Vorwärtsbewegungen von  Neptun und der Symbiose der Blutmondinnenfinsternis am 30/11 in 8° Zwillinge, die von Merkur regiert wird, macht  diesen kosmischen Paukenschlag im Epizentrum der Nullpunktenergie perfekt.

Eins vorweg, jene Erdlinge die mit der Sternencodierung 1-2-3-4-8-9-11 ihre Inkarnation angetreten haben eine neue besondere Tiefe in diesem 4er Jahr aber besonders im November erfahren können.

Die Erfahrungsspirale lenkt die Weite des Wissens auf die Weichen und ihre  höhere Ebene, dass Einheit existent ist, ein. 

Jedoch nur wenn wir den menschlichen Blickwinkel Veränderung gestatten, ansonsten driftet die Schwingung in niedere Ebene der Wahrnehmung des menschlichen Selbst ab. Erdlinge fischen dann in den trüben, nebulösen Gewässern der Einzelwahrnehmung. Jenem Feld wo das individuelle Selbst im Vordergrund steht und all den Kummer während dieser großen Transformation nicht als ersten Impuls der Veränderung zur Heilung erkannt werden kann.

Denke größer, deine Seele ist menschlich verkörpert und nichts in deinem Leben geschieht unsystematisch und auf Zufall beruhend.  Sie weiß Einheit ist existent und die Pfade dahin erfordern andere, erweiterte Blickwinkel, Veränderungen, Herangehensweisen, Selbstdisziplin und ausschließlich herzbasierte Handlungen.

Neptun vorwärts laufend ist nicht nur ein Test für alles, was wir gelernt haben, sondern es ist ein Segen, um unser Denken zu stärken.

Du kannst nun nicht einfach nur sitzen und so tun, als hättest du nicht gesehen, was sich in den letzten Monaten alles ereignet hat. Du bist bereit dich zu erheben und Maßnahmen die dein Vertrauen deines Seelenselbst in die Tat zu bewegen.  Vertrauen in sich selbst zu  haben, sich bewusst sein, dass du dich eventuell heute verwirrt und  plötzlich wieder verloren fühlen kannst, besonders nach so viel harter Arbeit, ist auf dem Weg der erste Schritt zum Anstieg des Niveaus zum Wachstum der Bereitschaft für die multidimensionale Panoramawartehalle.

Neptun hat  in den letzten 5 Monaten angeregt die harte Realität/ der Wahrheit des ureigenen Vertrauens in den eigenen Feldern der Emotionen und Intuition aufzudecken. Zudem zeigt er  auf wie wir uns selbst sehen, wie wir uns selbst verstehen und wo wir uns tatsächlich in der Entwicklung befinden.

Durch die Bewegung im eigenen Zeichen ist Neptun der  Repräsentant von Dingen und Verständnis der kosmischen Reiche,  Illusion, Vision, Eigenkreation und Fantasie, Abgeschiedenheit/Trennung wie Krankenhäusern und Viren, aber auch der anstehenden Finsternisse-zeit. Er hebt die Schleier zu dem was individuell und kollektiv in der  Seklusion, den Lebenslektionen vor sich geht. Die meisten haben dabei das Vertrauen in den Glanz der Vibration in den präzisen Navigator durch den Nebel in ihren Linsen/Augenwinkeln zur Ausrichtung verloren. Und ja, es kann verlockend sein sich mangelnder Klarheit wieder mit dem alten gewohnten menschlichen Dasein und seinen noch alten Gedanken-verwebungen und dieser Illusion kuschelig zu verschmelzen.

Die Wahnqualität von Neptun kann jedoch Sucht- und psychische Gesundheitsprobleme verschlimmern.  Neptun ist hochsensibilisierend und Erdlinge haben viele Methoden entwickelt, um der Realität zu entkommen, von denen viele für Geist / Körper / Geist destruktiv sind.

Wirklich wichtig ist jetzt in Resonanz und Vertrauen mit dem Navigator einzugehen, damit der Nebel nicht irgendeines Tages wieder die Sicht verklären kann.

Positiv ist zu vermerken, dass Neptun das Potenzial für spontane Hingabe/Akzeptanz erhöht und die Grenzen des alltäglichen Bewusstseins auflösen, um zu unterweisen, zu erheben und zu erlösen.

Es potenziert sich bereits seit Tagen, der erste Part der wundervollen Blutmondinnenfinsternisse in Zwillinge- diese bei 8° im Tanz mit Merkur, der die höhere Weisheit regiert, verschiebt die Richtung des Dialogs.

Finsternisse sind unsere  kosmischen Joker, bringen unerwartete Veränderungen durch äußere Kontrolle der Höheren Dimensionen und alle Galaktischen Hilfe für uns Erdlinge im Wechsel unserer Verkörperungen. Die Entwicklungen erfahren Frequenzanhebungen in außergewöhnlicher Höhe – diesen Dezember direkt aus der Quelle.

Während dieser Zeit öffnen und schließen sich eine Menge vorher nicht wahrnehmbarer Wurmlöcher, Beziehungen jeder Hinsicht können enden und Wiedergeburt des Neuen geschieht.

Zwilling ist ein fantastisches Zeichen der Heilung – in diesen Tagen kannst du  mit deinem Aurafeld arbeiten. Zugleich ist diesem Zeichen das Nervensystem zugeordnet. Wahrheiten und Polaritäten zeigen sich und unser spirituelles Wachstum/ Wahrnehmung werden in einer nie geahnten Größe expandieren.

Die Interaktion mit dir, deiner Seele und deinem Körper selbst, aber auch Interaktionen/Dialoge im persönlichen Umfeld und auf kollektiver Ebene erfahren in den nächsten zwei Monaten eine neue Richtungsweise- zweiter Part 10/6/5. Die Flutlichter beleuchten all jene Dinge die noch nicht im Einklang mit deinem DU der Wirklichkeit ist.

Erwarte das unerwartete durch die aktivierte Kraft der Rodung durch die Schöpfung. Eine Kernfusion die verborgene Dinge und plötzliche Erkenntnisse freilegt und in den Gipfelmomenten ein zentriertes Herz verlangt.  Vom negativen ins positive des Moments Verschiebung verlangt- deine Seele kennt den Weg der Unterwanderung der verborgenen Schatten deiner Gegenwart.

Im Dezember begleitet  der Repräsentant von kosmischer Wahrheit, Gesetz und Gerechtigkeit Merkur die Sonne weiter und bewegt sich im Schützen am Galaktischen Zentrum. Jetzt aktivieren  die prall angereicherten Regenbogenvibrationen  der endgültigen Finsternisse des 4er Jahres- morgen 30/11 und 14/12 , damit wird der Druck abermals intensiv ansteigen und kurbeln das Drama an.

Die alljährliche Ausrichtung im Sternbild des Orion öffnen zwei Portale – in Ausrichtung Alcyone zum einen, um im Zeichen des Ophiuchus der die Samen des Kosmos den fruchtbaren Böden der Planeten vollumfänglich zuträgt und zum anderen im Sternbild der Plejaden wo das Leben – die Wiedergeburt keimt, um Liebe und Heilung geschehen zu lassen

Erinnere dich und reflektiere, was in deinem Leben seitdem vergangen 5/6  vor sich ging. Was hat sich in dein Alltagsbewusstsein geschoben, was hast du erlebt.  Und vor allem, was hast du  seitdem daraus  gelernt und verändert. Bei Zwillingen geht es vor allem um soziale Details, während Schütze durch philosophische Erweiterung definiert wird. Sei also nicht überrascht, wenn sich die Art und Weise, wie du mit Informationen der nächsten Wochen interagierst, sich grundlegend ändert. Und stellt sich eine Empfindung ein, dass du noch nicht an dem Punkt bist wo du aus deiner Sicht sein solltest, keine Sorge es sind erst die ersten kleinen Schritte in der Zwilling Schütze Achse die uns bis Ende 2021/5 begleiten wird (26/5/5; der 10/6/5 und der 4/12/5 ). Beobachte was mit dieser Blutmondin entriegelt vollendet im Juni des irdischen Folgejahres.

Und wenn der Dezember beginnt, wirst du die massiven Verschiebung integrieren, die diese Blutmondin initiiert hat. Zugleich wird am 1/12, wenn Merkur sein Reich betritt wird eine noch schwerere Dosis Schütze-Energie eingespült die uns auffordert ,die Wahrheit zu sagen, neues Wissen zu suchen und für die nächsten Wochen die moralische Höhe zu erreichen-und das ist erst der Anfang

Sonne und Schöpfungsbote Merkur befinden sich auch weiterhin im abenteuerlichen, nach der Wahrheit suchenden -Schützen und eröffnet damit  deine neue Welt für alle möglichen Möglichkeiten und neuen Perspektiven.

Schütze ist ein lustiges, skurriles und fröhlich, veränderliches Feuerzeichen, das sich selbst nicht allzu ernst nimmt und wird die ersten drei Dezemberwochen dazu inspirieren freigeistiger zu sein und die feierliche Stimmung der Feiertage anzunehmen – auch wenn das globale Chaos unsere üblichen Pläne dämpft.

Ein glückliches Geschenk indem unsere schweren Interaktionsfelder  bis zum 15/12 eine kleine Pause von all der Schwere bekommen.

Zu Beginn des Monats wird die romantische Venus eine kurze  Zeit im emotionalen, intensiven und sehr privaten Skorpion verbringen, bevor sie in der Mitte des Monats wieder in den Schützen einkehrt wo sie schon seit 7/1 ihren Platz gefunden hat. Das fördert auch eine freigeistigere Herangehensweise an die Allumfassende Liebe.  

Hoch Ionisierten Wellen encodieren am 12/12  – EINHEITS-/CHRISTUSBEWUSSTSEIN. Das emittieren der Wellenlängen des CHRISTUSBEWUSSTSEIN webt über Photonenflutung in die Helix der DNA ein und legt eine weiterere Schicht der Blaupause  des  Galaktischen  Humanoiden frei.

Die hoffnungsvolle Neumondinnenfinsternis am 14/12 bildet auch den Zenit der Regentschaft im Haus Schütze des Dezembers. Während sich Sonne und Mondin  ausrichten, schießen wir mit Pfeil und Bogen direkt auf die Sterne zu und streben nach unseren höchsten Bestrebungen. Die Energie des Neumondin / der Sonnenfinsternis inspirieren, unseren Fokus nach innen zu richten und persönliche Philosophien und Glaubenssysteme aus einer neuen Perspektive zu untersuchen.

Sonnenfinsternisse können sehr chaotisch sein und daher  kein guter Zeitpunkt für deine  üblichen NM Absichten festzulegen, aber abermals ein idealer Moment, darüber zu sinnieren, wie sich deine Ansichten im Jahr 4 verändert haben.

18/12 Ausrichtung Galaktisches Zentrum bei 27° Schütze höchste Tachionenübertragung direkt von der Quelle über Alcyone- erwarte  Körperarchitektur der Lichtwerdung  Korrespondenz über Epiphyse Hypophysen Verbindung- mit Druck im Hinterkopf durch Aktivierung des Prismas im Torso deiner Lichtsäule. Schon seit 27/11 strömen die großen Dezembervibrationen und all ihre Inhalte deshalb  ist in der Verkörperung des Lichttorsos bereits einiges los -beginnend unterer äußerer Rippenbogen bis Lendenwirbel, Craniosakral Gelenk, Thymus, Thalamus, Zentrales Nervensystem, rechtes Auge. Ellen, Knie, Handflächen, Fußflächen, Gonaden, verstärkte Mensis, Gonaden und außen sichtbar verstärkte Gezeiten, Sternum, Solarplexus/Nervengeflecht,

Es wird an der Zeit sein, sich bis zum 21/12 über Eigeninitiative und Herangehensweise des Selbst im neuen Äon Gedanken zu machen. Sowohl Sonne als auch der Gehirn-Merkur werden sich in einem robusten, ehrgeizigen und praktischen Steinbock befinden, der dich ermutigt, Ziele zu setzen, Pläne zu schmieden und sich mit nichts weniger als Erfolg zufrieden zu geben.

Der 21. Dezember ist eine echt große von einer/m  höchst weitreichender Sache/Zyklus,  das Datum des bedeutendsten  Ereignisses des Jahrhunderts – eine kraftvolle, wenn nicht die kraftvollste  Ausrichtung welche das Jahr mit der revolutionären Energie des Wandels beendet.  Alle werden die Veränderung der Großen Konjunktion spüren. Saturn bewegt sich dazu  schon am 16/12 in den Wassermann, dicht gefolgt von Jupiter am 19/12(zuletzt 2009/11). Dieser doppelte Übergang öffnet vollständig das luftige *Zeitalter des Wassermanns*.  

In den letzten 200 Jahren haben Jupiter/Saturn-Konjunktionen in Erdzeichen stattgefunden. Ihr beider Eintritt in den Wassermann signalisiert den Beginn eines neuen 200-jährigen Zyklus und encodiert  einen luftig veränderlichen Anstieg der intellektuellen und technologischen Durchbrüche.

Einen Tag später betritt der schnelle Denker Merkur am 20/12 den Steinbock und markiert damit den zweiten Vorzeichenwechsel dieses schnellen Planeten in diesem Dezember. Eine offizielle Auflösung der energetischen Herrschaft des Schützen in diesem Monat. Dieses Praktikum hilft uns dabei, unsere Ziele praktischer zu gestalten, fordert auf, uns anzuschnallen und an die Arbeit zu gehen, während wir uns auf das neue Zeitalter einlassen.

Der Zeitpunkt, an dem  sich Saturn  (Planet der Disziplin und  Einschränkungen ) mit Jupiter ( Planet der Expansion und des Überflusses)  im gemeinschaftsorientierten, humanitären fluiden Luftzeichen Wassermann vereint und uns alle  in das große Äonenportal schreiten lässt, encodieren die nächsten Weichen eines wahrhaft heftigen Anstieg. Ein  Pfad, der stampfend und schreiend dazu zwingt, sich zu ergeben und  in größerer Weise zu verbessern damit der Gipfel dem Himmel nahe erreicht werden kann.

Diese Reise  begleitet uns durch das gesamte 5er Jahr und noch einige Jahre mehr. Bereite dich also darauf vor, dass der Kosmos  einige größere Lektion für uns vorbereitet um uns alle in das Verständnis von Liebe und Einheit einzuweihen und nur durch unser aktives selbst zum Ausdruck erstrahlen kann. Alles was zu diesem Zeitpunkt in, bei, um dich herum präsent ist wird dich in den nächsten Jahren immer wieder begleiten.

Parallel zum Zeitpunkt der großen Konjunktion verlagert auch die Sonne ihre Vibration in die Steinbock Saison und fordert uns auf, praktischer zu sein und uns auf  Sicherheit zu konzentrieren gleichzeitig wird die Wintersonnenwende markiert.

Am 23/12 findet die 3. und letzte Quadratische Formation von Pluto und Mars statt, Wut oder Aggression können die Lichterfeststimmung kurzfristig trüben.  

Der Monat endet mit einem weiteren Höhepunkt – einem Vollmondin im pflegenden, schützenden fluiden Raum der Schwelle/ Krebs am 29/12. Die Mondin ist die herrschende Planetin des Krebses, was diese Vollmondin zu einer besonders beruhigenden und ermächtigenden machen wird. Diese feierliche Welle schließt das Jahr mit einer riesigen Flut von Emotionen ab, welche mit einer sympathischen Note verbunden sind –  ein idealer Moment, um der Selbstpflege Priorität einzuräumen, sich mit den Menschen zu verbinden, mit denen du dich am wohlsten fühlst.

Chakrenkorrespondenz 3 – 4 – 5 -12 -22

Die vorherrschende Lektion des -3.Chakras – Solarplexus bezieht sich darauf, wie man Emotionen wahrnimmt, dass die Welt uns sieht.

Wie stark ist deine souveräne Identität? Im Gegensatz  und insbesondere zu den oberen Chakren hat das Solarplexus-Chakra keine Verbindung zum Denken, keine Logik, keine Argumentation, die Kraft des Chakras hängt ganz mit deinen Emotionen zusammen. Noch gewichtiger ist, wie wir uns selbst vertrauen.

Serotonin ist der Neurotransmitter, der für unsere Stimmungsmodulation verantwortlich ist. 90% davon befinden sich  im Darm, wo es hergestellt und lagert.

Die Entwicklung des Chakras  beginnt im Kindesalter in der Zeit des  4. – 5. Lebensjahres , da wo wir zu verstehen beginnen, dass Handlungen Konsequenzen haben. Serotonin  bestimmt, wie sicher oder ängstlich wir uns fühlen und wie massiv sich die Verdauungsfunktionen bemerkbar machen. Mit der Verdauung verbunden ist, regiert natürlich die Leber, die Vorarbeiterin des Körpers. Die Leber steuert den Stoffwechsel und die Aufnahme von Nährstoffen sowie andere Dinge, mildert aber auch emotional den Umgang mit Autorität.

Bei Störungen drückt sich das Manipura durch, Hernien, Sodbrennen, IBS, Morbus Crohn, Verdauungsstörungen, Magengeschwüre, Darmtumoren, Pankreatitis, Hepatitis, Zirrhose, Nebennierenstörungen, Dickdarmkrankheiten und Arthritis.

Manipuri bedeutet Stadt der Juwelen und bezieht sich darauf, wie sich die zehn Prana und Vayus im Raum versammeln. Diese energetischen Winde regulieren die Energieumwandlung im Organismus und haben jeweils ihre eigene Richtung, Funktion und Eigenschaften.

Auch hier beziehen sich die Lektionen darauf,  zehn Zustände zu überwinden-Dummheit, Täuschung, Unwissenheit, Eifersucht, Scham, Ekel und Verrat stören dieses Zentrum ebenso wie Traurigkeit, unkontrollierter Ehrgeiz und Angst.

Wenn du dich im Solarplexuszentrum in Harmonie triffst, kann sich die Kundalini erheben.

4. Chakra – Herzchakra/Anahata

Korrespondenz bei Disharmonie -Herz, Lunge, Brust, Brust, Arme, oberer Rücken, Schultern, Vagusnerv, Kreislaufsystem – Herzinsuffizienz / Krankheit, Asthma, Allergien, Atemprobleme, Sauerstoffsättigung/-Aufnahme Bluthochdruck.

Jene Zustände, die wir überwinden müssen, und diese, nach denen wir streben können sind Inkompetenz, Diskriminierung, Wertung, Parteilichkeit, Trotz und Sehnsucht- sie alle behindern das Panta Rhei.

Für seine größte Heilung sollten wir versuchen, Harmonie, Empathie, Klarheit, Einheit, Vergebung und Mitgefühl in uns erblühen/ wachsen zu lassen.

Das  Wesen des Anahata’s ruht in Einheit, Reinheit, Güte und Frieden. Wenn wir all das erreichen, erleben wir die Empfindung des Herzchakras als Glückseligkeit.

5. Chakra/ Vishuddha

Korresponden bei Störungen -Hals, Stimmbänder, Luftröhre, Hals, Mund, Zähne, Zahnfleisch, Speiseröhre, Schultern, Arme, Hände, Hypothalamus

Die Lektionen des Hals-Chakras kommt von der Persönlichkeit, die wir der Welt zeigen.

Ausdruck kommt auf zwei Arten. Wie wir mit anderen Menschen sprechen und wie wir unsere Gedanken und Werte vermitteln, aber auch wie wir uns kleiden oder unsere Haare tragen. Das bedeutet natürlich auch Kreativität, die Farbe und Lebendigkeit, die wir der Welt zeigen.

Vishuddha ist das Chakra der Inspiration,  es sind die Ideen, Visionen , die manifestieren/ materialisieren und an die Welt weitergegeben werden.

Die Art des Ausdrucks erfordert Vertrauen. Du musst nicht nur glauben, dass du es kannst sondern auch mutig genug sein um deine Ideen/Visionen der Welt zu präsentieren.

12. Chakra /Erdstern -Verbindung mit der Monade -der Teil in uns der als Beobachter fungiert.

Vollständige Ablösung, dass somit  neutrale Bewertungsbeobachtung und unparteiische Schlussfolgerungen ermöglicht.

Wir erkennen, wie neutrales betrachten ein grundlegendes Heilmittel sein kann, indem wir unsere Emotionen  verlassen und in die Helikopterperspektive aufsteigen, somit das gesamte Bild betrachten dürfen, wie sich alle Fraktale/ Teilchen zusammenfügen und durch veränderten Blickwinkel, wieder in das Ereignis herabgestiegen, verändert werden kann

22. Chakra Kronenchakra der 5. Abmessung unser multidimensionales Engelsselbst – dem Selbst unserer irdischen Seinsweise am nächsten, überträgt Platinfarbene Vibration  unserer höheren Natur der  geistigen Energieverkörperung des 2. Wesen des Multidimensionalen Sein in die Materie der1. Verkörperung. Nur wenn wir konsequent darauf achten, wie wir mit dem Universum insgesamt interagieren, und lernen, die Botschaften zu hören, zu verstehen und zu integrieren, können wir den Zugang zu der Welt der Wirklichkeit, unserem wahren Sein erhalten.

Die  Lektionen des 22. Chakras finden sich in Empathie und Mitgefühl. Wie lernst du selbst  zu fühlen, was  das Gegenüber fühlt und was machst du aus dem was du dabei empfindest, wie reagiert dein menschliches Dasein in seinem Ausdruck der Handlung  der Situation. Haben wir die Lektion verstanden und integriert ist jegliche Erwartungshaltung des menschlichen Seins aufgelöst und Altruismus selbstverständlich. Du kannst deine Linsen nicht mehr abwenden denn die Verbindung mit dem Göttlichen ist von nun an dichter pulsierend verwebt als alle Netzwerke zusammen- Wir  fühlen uns mehr mit dem Göttlichen verbunden und verletzlich für die Trauer anderer Menschen. Es ist eine mutige und großzügige Sache, sich dem Schmerz eines anderen hinzugeben.

Dein tiefes Verständnis dafür, dass alles miteinander verbunden ist und die Energie des Universums in allen Lebewesen wohnt lässt das  Wissen, wir sind mehr als unser physischer Körper tief zum Ausdruck in Außen erstrahlen, entsenden.

Für die allermeisten Erdlinge wird das harte 4er Jahr der individuellen, kollektiven Transformation und seine Mutationen in den Schichten bereits in den Abschreibungen verbucht.

Doch am Ende ist es von höchster Wichtigkeit all die  Dinge des Chaos mitsamt seinen großen und kleinen Veränderungen, in und um uns, mit Dankbarkeit und Akzeptanz zu begegnen – unsere größten Widersacher und Gegenspieler encodieren die höchstmögliche Magie im Heilungsprozess der göttlichen Ordnung.

Portaltage – 14 und 15/12

Traditionell kein Schwendtag im Dezember

Bei allen Lesern bedanke ich mich für alles entgegengebrachte Vertrauen und alle entgegengebrachte Wertschätzung im turbulenten Zyklus des Säuleneffekts im Luminous 4

Danke, Danke, Danke.

Während der intensivierten Flugstunden des Dezembers, sehe ich dich, siehst du mich ewiglich verbunden durch Mut und Tun dem Navigationsprinzip der Allumfassenden Liebe folgend.

Allen, dir und dir und dir ein besonders wundervolles,  segensreiches, friedliches, besinnliches,  beflügeltes  Weihnachtslichterfest im Kreise deiner Lieblingserdlinge

J.A.

4 Kommentare

  1. Für mich ist es zur Zeit ganz wichtig, tief in mir Zuhause zu sein, rauszutreten aus allen Ego-Spielen, sondern mehr und mehr dann zu sprechen und zu handeln, wenn der Impuls aus dem Herzen kommt.
    Liebe Grüße von Elke

    Liken

  2. Danke für die wundervolle Begleitung, es ist immer wieder eine Freude Deine Worte zu erforschen und Deine Zeilen zu entschlüsseln. Auch Dir eine Zeit voll Lichterglanz und Stille – ich empfinde soviel Ruhe in mir und es zeigen sich so viele alte Geschichten sie wollen gesehen werden umarmt und dann in Liebe losgelassen werden.
    Ich verneige mich in inniger Liebe und segne Dich in schwesterlicher Freude

    Liken

  3. ☀️🌎🌟Das Universum bittet zum Tanz! 🌟✨🌟

    Und ich danke dir, liebe ❤️ Jada, von Herzen, für deine Begleitung durch dieses wirklich imposante Jahr 2020. Ich kann gar nicht genug betonen und ausreichend beschreiben, wie wertvoll mir deine Botschaften sind, wie vollumfänglich sie mich jedes Mal in einen anderen Blick erheben, in Worte kleiden, was ich allenfalls erahnen kann.
    Ich bin so dankbar für UNSER ALLER SEIN, dass wir bereit sind, diese wichtigen Schritte (meistens) mutig und (immer mehr) vertrauensvoll und unserer Bestimmung folgend zu machen und damit diesen Wandel erst möglich zu machen.
    Ich sende jedem meine Wertschätzung und Liebe und wünsche euch, jedem auf seinem Weg, segensreiche Erkenntnisse und ein tiefes Erinnern.

    💗 Birgit

    Liken

  4. Danke liebe Jada, deine kosmischen Nachrichten sind wirklich sehr hilfreich. Ich habe hierzu noch eine Frage. Und zwar schreibst du von der Sternencodierung 1 2 3 4 8 9 und 11 wie berechne ich meine Sternencodierung?
    Liebe Grüße Manuela

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: