Current Update 24/7

Bildquelle Jada Privat

Im Haab, dem Kalender der 17 Zyklen der Mayas, endet heute das planetarische Jahr und bewegt uns jetzt in die Phase des “ El Día Fuera del Tiempo“ (Tag außerhalb der Zeit).

Für die Hochkultur hat dieser Raum des 25/7 eine weitaus höhere Bedeutung als der Beginn am 26/7 im neuen Zyklus des kommenden Jahres und ihrer neu erwachenden „Persönlichkeit“ und ihrer Essenz die in 20 Glyphen signalisiert wird.

Es ist ein Tag, um zu danken und über das vergangene Jahr nachzudenken und darüber, was man aus seinen Ereignissen lernen konnte.

Der 26/7 markiert damit die Essenz der neue erwachenden Persönlichkeit innerhalb eurer organischen Seelenpläne, genau auf dem heliaktischem Grad (19,5) wenn Sirius seine Verbindungskorridore am Weltraumairport öffnet und 20 mal heller als die Sonne unseren Mittelfusionspunkt des Sonnensystems für das Leben, diese Portale erstrahlen lässt.

Die Lumination dieses Lichtkorridors ist mit 5.234.944 höherer Energieflussdichte gespeist als bisher
Ihr nennt dieses Ereignis auf eurem Planeten auf der Nordhalbkugel umgangssprachlich „Hundstage“ die heißesten Tage des Jahreskreises – Intuition gut verwendet. Interdimensional stehen diese Tage für die Schlösser der Wächter des Alten und des Neuen, zur Entriegelung und Versiegelung der Evolutionsessenz und Kernschmelze ihrer Zeitlinienkristallen- ein Ende der Verzögerungen – so heiß dass die Hitze Verbrennungsfrösteln bewirkt.

Alle Interdimensionalen Verbindungskorridore sind ab dem 26/7 äußerst überladen Frequentiert, öffnen und läuten mit erweiterte Beschleunigung die Strömungen für das große Energiesaisonale Event zum 8/8 Portal ein und schließen am 22/8.

Bereits geöffnet sind die Akasha Datenbanken, ihre Multidimensionalen Aufzeichnungen allen Lebens, eine Hilfestellung um euren Mut zu gewinnen, der für all die Veränderung zur Illumination der Humanoiden zwischen 26/7 und 22/8 notwendig ist. Verbindungskorridorre Sirius A und B Alcyone und Antares, und die Interdimansionalen Zeit Kristalle 2008 und 2288

Auch Klänge, Frequenzsequenzen, Visuals und Lichtencodierungen sind aktiviert damit mehr bedingungslose Liebe verkörpert werden kann – die Einleitungsmöglichkeit deine Anatomie klar und pur zu halten und in der Kernschmelze in Symbiose mit der Schöpfung zu sein.

Die Verkörperung der bedingungslosen Liebe macht es einfacher, das niedere menschlich konditionierte Bedürfnis nach Schmerz, niederer kontrakter Angstfrequenz, in höhere liebevollere expansivere Frequenz, zu verwandeln.

Wenn wir in höherer Frequenz vibrieren geschieht ZELLULÄRE RESONANZ und die gesamte Verkörperung wird harmonischer, kann die Allumfassende Liebe erden und stabilisieren.

Um in dieser stark transformierenden Phase die Veränderungen und Quantensprünge gut voranzubringen sind Akzeptanz, Ausrichtung des eigenen individuellen Wertesystems, Selbstliebe, pflegende Selbstroutine und Selbstbeherrschung wunderbare Treiber für das was nun zählt und notwendig, zur Verwebung des Basis Energieorgansystem mit dem höheren Energieorgansystem, diese Verschmelzung zu erden/materialisieren/verkörpern, für das neue Leben und weit darüber hinaus.


Während wir uns spiralförmig in allen jährlichen Zyklen durch die galaktische Zeit und ihre Codierungen bewegen , erlaube dich mit deinem Zentrum verbunden zu halten , um die sich entfaltenden Ereignisse dieser Welt durch die Linse der kosmischen Evolution zu sehen.

Die galaktische Frequenz des neuen Jahres ab dem 26/7 konzentriert sich darauf, Kohärenz und gesunde Grundlagen zu schaffen, während sie uns auch dazu anleitet, uns zu öffnen, um einen multidimensionalen Großputz von Körper, Geist, Herz und Seele zu encodieren. .

Die Energie dieses Jahres ruft uns dazu auf methodisch zu sein, während wir gleichzeitig mit dem Panta Rhei fliesen und in den Tubes der beschleunigten Herausforderung und des Segens surfen.

Das rote, aus sich selbst bestehende Mondjahr ruft uns dazu auf, die Kraft und Notwendigkeit der Definierung von Form und Struktur zu ehren, während wir gleichzeitig die Notwendigkeit von Fluidität, Intuition und Sensibilität ehren.
Die rote Mond-Glyphe dieses Jahres ruft die Anerkennung des UNIVERSELLEN OZEAN und der weiblichen Kraft der Natur hervor, die in unserem Wesen kodiert ist, dem heiligen Yin, das für uns so wichtig ist, um es bewusst zu ehren und zu integrieren.

Dieses besondere neue Jahr bringt die Energie der Transformation und Erneuerung, da es uns herausfordert, die Intensität dieser Zeiten auszugleichen, indem wir unseren Weg zum eigentlichen Zentrum unseres Seins finden.
Mit dem Infusionierungsbeginn der galaktischen Lichtcodes für dieses neue Jahr, wird eine Energie der Verjüngung und Erneuerung zunehmend zirkulieren , um alle Ängste, Ängste oder Sorgen zu lindern und zu heilen, die möglicherweise noch fesseln.

In dieser Phase werden neues Leben und neue Anfänge verwirklicht. Gib dich deiner individuellen Seelenessenz hin und finde im innerem Heiligtum, wo die Samen dieses neuen Lebens keimen, die Ruhe um während dieser Fusion die kristallinen Energietanks der Zellkraftwerke aufzufüllen.

Inmitten des Chaos der Welt sind wir aufgerufen, uns aktiv wieder mit unserer Seele zu verbinden, mit der inneren Linse die kosmische Evolution akzeptieren und uns in ihrer Essenz erden und stabilisieren können.

Jede Wahl die du triffst, hat das Potenzial dein Leben zu verändern, lass dich von deinem heiligen Herzen leiten

Korrespondenz – Körper- Tempeldruck, Gonaden, Gelenksschmerzen, Zahnschmerzen, Tonsillen vergrößert, flache Atmung, Hirnnebel, Amnesie, pulsierendes Mäandersystem, Stirndruck, Kopfschmerzen beginnend hinten Atlas über denn ganzen Kopf ziehend bis Stirn vorne, Schläfenbein rechts, Kreuz- Steißbein, Herzstolpern, geweitetes Gefäßsystem, Einblutungen, verfrühte Mensis, vergrößerte Prostata, Nervenzucken, ZNS Druck, muskuläre Verspannungen, inneres Brennen Feuer – Haut stark gerötet heiß, Schulterkopf, Fußsohlen, Seitenbänder, Knöchel, Sinusitis, olfaktorisches System, vermehrtes Schwitzen, Nachtschweiß, Lympheinlagerungen, verschwommenes sehen, fehlende Konzentration – supererhöhte Verletzungs- Unfallgefahr

Bis gleich im Tube

J.A.

5 Kommentare

  1. Hallo liebe Jada,

    viele der Symptome, die beschrieben werden, passen genau zum Corona-Virus.
    Ich erlebe das gerade persönlich.
    Könntest du vllt. einmal erläutern, was eine solche Infektion aus spiritueller Sicht bedeutet?
    Interessant ist ja alleine schon der Bezug Corona und Kronenchakra. Ist es vllt. eine kollektive und gesellschaftlich akzeptierte Arbeit daran?

    Danke für eine Antwort!

    Gefällt mir

  2. Tausend Dank!!
    Wieder sehr intensive Innenschau….
    wieder alte Muster,die an die Oberfläche trudeln…
    (Ich dachte schon vor langem,das wars dann mal…hahahahahah)
    Na denn ,auf in die nächste Runde!

    Gefällt mir

  3. Ich darf mich schon einige Tage darauf vorbereiten in denen ich mich wie auf der Zeit gefallen fühle. Die Körperreinigung hat mich das ganze Wochenende begleitet und auch viele Deiner Symptome waren an meiner Seite. Schön, dass Du mich begleitet und so vieles was ich erlebe und erfahre bestätigst.
    Meinen Herzensdank an Dich

    Gefällt mir

    1. Mir geht es ähnlich. Seit Do. Schmerzen im Unterbau, noch nie gehabt und plötzlich weinreich heute kribbelt mein Körper die Ohren klingeln und ich frage mich gerade wann ich ankomme? Einen Satz den ich eigentlich doof finde…aber man kommt sich vor, wie im falschen Film. Verstehe Dich ganz genau

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: